Update: Drei Personen verletzt

Verkehrsunfall auf der B51 bei Barnstorf

+
Nach dem Unfall waren die Rettungskräfte schnell vor Ort.

Barnstorf - Bei einem Frontalzusammenstoß mit zwei Autos am Dienstagvormittag wurden auf der B51 bei Barnstorf insgesamt drei Menschen verletzt. Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 11.15 Uhr.

Wie die Polizei berichtet, geriet ein 79-jähriger Audi-Fahrer, welcher aus Richtung Cornau unterwegs war, aus bislang unbekannten Gründen auf gerader Strecke auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen. Durch den Unfall wurden die 78-jährige Audi-Beifahrerin und die 46-jährige Mercedes-Fahrerin schwer verletzt.

Straße für knapp zwei Stunden voll gesperrt

Die Mercedes-Fahrerin konnte nur mit Hilfe der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. „Die Feuerwehr hat turnusgemäß eine schnelle Löschwasserversorgung aufgebaut und sofort mit den Rettungsmaßnahmen mit Schere und Spreizer begonnen. Da es ein relativ neues Fahrzeug war, war es am ANfang etwas widerspenstig, aber nach kürzester Zeit konnte die Frau aus ihrem Pkw befreit werden“, bestätigte Volker Menge, Pressesprecher der Feuerwehr LK Diepholz.

Der 79-jährige Unfallverursacher wurde durch die Kollision leicht verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Straßenreinigung war die Straße für etwa zwei Stunden voll gesperrt. Beide Autos erlitten Totalschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

„Winchester Line-Dancer“ in Bruchhausen-Vilsen

„Winchester Line-Dancer“ in Bruchhausen-Vilsen

Tag der offenen Tür im Domgymnasium Verden

Tag der offenen Tür im Domgymnasium Verden

DEB-Team sensationell im Finale - Biathleten holen Bronze

DEB-Team sensationell im Finale - Biathleten holen Bronze

Meistgelesene Artikel

Redakteurin Vivian Krause tanzt mit der Gruppe „Winchester Line-Dancer“

Redakteurin Vivian Krause tanzt mit der Gruppe „Winchester Line-Dancer“

Ekelfund in Mülltonne: Reste eines Wildschweins

Ekelfund in Mülltonne: Reste eines Wildschweins

SPD weiter für Kreisel an den Bundesstraßen

SPD weiter für Kreisel an den Bundesstraßen

Geschäfte an der Haustür

Geschäfte an der Haustür

Kommentare