Keine genaue Ursache

Freizeitbad vorzeitig geschlossen

+

Die Frühschwimmer konnten gestern Morgen noch ihre Bahnen ziehen, dann war Schluss. Wegen einer technischen Störung musste das Freizeitbad Hunteholz drei Tage früher seine Pforten für die Winterpause schließen als geplant.

Zu den genauen Ursachen konnten sich die Stadtwerke gestern auf Nachfrage noch nicht äußern, die Ursachensuche laufe auf Hochtouren. Ursprünglich sollte das Bad noch bis morgen geöffnet sein.

Wer gern noch einmal „open air“ schwimmen will, der kann dies noch in Diepholz tun, das Freibad Müntepark ist noch bis zum Ende der Freibadsaison am Freitag geöffnet. Die Barnstorfer Saisonkarten werden wie üblich auch in Diepholz akzeptiert.

Am Sonnabend, 9. September beginnt um 8 Uhr die Saison im Hallenbad Delfin. Im Barnstorfer Bad sollten in der Winterpause größere Sanierungsarbeiten über die Bühne gehen (wir berichteten), dort soll ein undichter Beckenkopf saniert werden, der auf Dauer zu größeren Schäden führen könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

Niedersachsen fördert Klinik Bassum mit 1,5 Millionen Euro

Niedersachsen fördert Klinik Bassum mit 1,5 Millionen Euro

Kommentare