Vorstand setzt Frist

Nachfolger gesucht: „Förderverein der Grundschulkinder in Barnstorf“ droht Auflösung

Rena Fluck (links) und Melanie Gärtner bilden noch bis zum Sommer den Vorstand des Fördervereins der Grundschulkinder in Barnstorf.
+
Rena Fluck (links) und Melanie Gärtner bilden noch bis zum Sommer den Vorstand des Fördervereins der Grundschulkinder in Barnstorf.

Barnstorf – Die Frist ist gesetzt: Die Mitglieder des Vorstandes vom „Förderverein der Grundschulkinder in Barnstorf“ legen ihre Ämter nach den Sommerferien nieder. Damit sich der Verein nicht auflöst, suchen die scheidenden Vorsitzenden Rena Fluck und Melanie Gärtner Nachfolger, die sich für die Schulgemeinschaft einsetzen wollen.

Um Nachfolger zu finden, wollen die Frauen auf die Arbeit des Fördervereins aufmerksam machen. An alle Eltern der Schüler an der Grundschule Barnstorf-Drentwede wurden Flugzettel mit Informationen verteilt. Auf die Fragen der Redaktion antworteten die engagierten Mütter gemeinsam.

Was waren Ihre Aufgaben als Vorstand des Fördervereins der Grundschule Barnstorf?

Wir waren hauptsächlich damit beschäftigt, Aktionen und Veranstaltungen für und mit der Schulgemeinschaft zu organisieren.

Neben den Großevents wie der Bewirtung der Gäste bei der Einschulung, der Planung und Durchführung des gesunden Frühstücks und in enger Zusammenarbeit mit dem Lehrerkollegium die Planung, Organisation und Durchführung des Sponsorenlaufs haben wir einmal jährlich ein jahreszeitliches Basteln für die Kinder und die Jahreshauptversammlung für die Erwachsenen geplant und durchgeführt. Aber auch kleinere Aktionen wie das Besorgen der Weihnachtsbäume, die Gestaltung des Schulplaners, Planung von Aktionen zum Vorlesetag in Kooperation mit der Bibliothek, die Organisation eines Selbstbehauptungskurses für die Kinder, Mitgestaltung des Schulfestes und nicht zuletzt die Koordination von Anschaffungen für die Schulgemeinschaft waren feste Bestandteile unserer Arbeit.

Was waren Ihre Erfolge/schönsten Erlebnisse als Vorstand des Fördervereins?

Das wohl Schönste an der Arbeit im Förderverein waren und sind die stetige Unterstützung aus der Elternschaft. Ohne die Hilfe von vielen fleißigen Helfern hätten wir unsere Aktivitäten nicht in diesem Rahmen umsetzen können. Auch die vielen positiven Rückmeldungen und der Dank von Kindern und Eltern nach Aktionen wie dem Basteln, dem gesunden Frühstück und dem Sponsorenlauf waren immer wieder eine große Motivation für uns.

Gesellschaftsspiele für die Nachmittagsbetreuung überreichten Rena Fluck (links) und Olga Wist (rechts) vom Förderverein an die Schulleitung (Henrike Geißler und Peter Stromann) und Schüler der Grundschule Barnstorf-Drentwede.

Weiterhin hat die große Sponsorenbereitschaft von örtlichen Unternehmen wie Edeka Kruber und Sabines kleine Markthalle und der örtlichen Kreditinstitute haben unsere Tätigkeiten immer wieder sehr bereichert und erleichtert. Die gute und wertschätzende Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wie Christiane Roth von der Bibliothek Barnstorf, Gabriele Schomaker von der Buchhandlung Seitenwind und nicht zuletzt mit der Schulleitung und dem Kollegium der Grundschule Barnstorf-Drentwede hat uns immer Spaß gemacht. Der wohl aufregendste Moment unserer Vorstandszeit war der Gewinn bei „FFN zahlt deine Rechnung“ im September 2018. Plötzlich schrillt morgens um 6.30 Uhr das Telefon und es gehen unzählige Textnachrichten und Anrufe ein. Und einige Minuten später hört man sich selbst im Radio und nimmt einen tollen Gewinn entgegen. Da hat sich der Zusammenhalt der Gemeinschaft einmal mehr deutlich gezeigt. Leider trüben aber wiederholte, mutwillige Zerstörungen am grünen Klassenzimmer und Einbrüche in das durch den Förderverein angeschaffte Pausenspielehäuschen die gute Stimmung immer wieder.

Warum ist der Fortbestand des Fördervereins auch in Zukunft für die Schule / Kinder wichtig?

Ohne Förderverein können keine Spenden an die Schule, für Dinge, die den Schulalltag der Kinder bereichern, angenommen werden. Als gemeinnütziger Verein ist es unser Anliegen, die Schulgemeinschaft auf materiellem, geistigem oder sittlichem Gebiet selbstlos zu fördern. Das tun wir, indem wir die eingehenden Spendengelder dazu verwenden, zu einem sicheren, aktiven und gesunden Aufwachsen unserer Kinder beizutragen. Außerdem schafften wir Möglichkeiten für die Kinder, ihre Pausen aktiv zu verbringen, indem wir Spielgeräte und Spielmaterialien angeschafft haben. Mit dem Bau des grünen Klassenzimmers hat der Förderverein auch kreativ den Lernort Schule mitgestaltet. All diese Dinge wären ohne Förderverein nicht realisierbar gewesen.

Warum geben Sie Ihren Posten ab?

Mit dem Alter unserer Kinder stieg auch die Anzahl der Stunden, die wir in unseren Berufen tätig sind. Da bleibt mittlerweile einfach nicht mehr genug Zeit über, um die Vorstandsarbeit mit Leben zu füllen. Da Melanie außerdem nun schon seit zwei Jahren kein Kind mehr an der Grundschule Barnstorf-Drentwede hat und auch die jüngste Tochter von Rena nur noch ein Jahr ein Grundschulkind ist, fehlt beziehungsweise schwindet der Bezug zur Schule und man ist nicht mehr wirklich am Schulleben beteiligt. Deshalb sind Eltern aus den unteren Jahrgängen für eine Nachfolge super geeignet. um noch möglichst lange die Möglichkeit zu haben, das Schulleben mitzugestalten.

Was sollten Ihre Nachfolger „mitbringen“?

Eigentlich braucht man für die Vorstandsarbeit nur die Bereitschaft sich für die Schulgemeinschaft zu engagieren und Spaß an Teamarbeit. Alles andere ergibt sich beziehungsweise steuert der Vorstand selbst. Diesen Rahmen möchten wir nutzen, um uns bei Anja Kollmus zu bedanken, die seit vielen Jahren den Posten der Kassenwartin des Fördervereins mit Leben füllt. Außerdem bedanken wir uns bei allen Helfern, Vereinsmitgliedern, Sponsoren und bei Schulleitung und Kollegium für die Unterstützung sowie das Vertrauen. Wir stehen bei Fragen zur Verfügung und unterstützen den Einstieg des neuen Vorstandes. Wir würden es bedauern, wenn es zur Auflösung des Vereins käme.

Interessierte können sich unter der E-Mail foerderverein-grundschule-barnstorf@web.de beim Vorstand melden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Asendorf: Biker (24) prallt gegen Baum – schwer verletzt

Asendorf: Biker (24) prallt gegen Baum – schwer verletzt

Asendorf: Biker (24) prallt gegen Baum – schwer verletzt
Gemeinschaftspraxis Both/Könenkamp eröffnet im Juli in Sulingen

Gemeinschaftspraxis Both/Könenkamp eröffnet im Juli in Sulingen

Gemeinschaftspraxis Both/Könenkamp eröffnet im Juli in Sulingen
Die Filter funktionieren noch –Wiehe-Bad in Bruchhausen-Vilsen gerettet

Die Filter funktionieren noch –Wiehe-Bad in Bruchhausen-Vilsen gerettet

Die Filter funktionieren noch –Wiehe-Bad in Bruchhausen-Vilsen gerettet

Kommentare