Neue Ausstellung im Welthaus eröffnet: „Kakaowelten“

Flugticket in eine andere Welt

+
Jugendliche testen, ob sie Kakaobohnen von Kichererbsen Bohnen oder Linsen unterscheiden können.

Barnstorf - Zu einer Reise nach Ghana lädt die neue Ausstellung „Kakaowelten“ im Welthaus an der Bahnhofstraße in Barnstorf ein. In den zurückliegenden Wochen hat das Team des Welthauses an der Gestaltung gearbeitet und viel ghanaisch anmutende Inszenierungen geschaffen, berichtet Regina Bömer vom Welthausteam.

Besonders Grundschulklassen sind eingeladen, in dieses neue Angebot des Welthauses, um einen Vormittag in eine ganz fremde Welt einzutauchen.

Auf der großen Afrikakarte sollen die Kinder versuchen, das Land Ghana zu finden und lernen so spielerisch andere afrikanische Länder kennen. Sozusagen als Reisevorbereitung bekommen sie einen afrikanischen Namen. Ihr Flugticket wird auf diesen Namen ausgestellt, denn dann geht es in einen großen Flieger mit originalen Flugzeug-Sitzen.

Jugendliche testen, ob sie Kakaobohnen von Kichererbsen Bohnen oder Linsen unterscheiden können. 

In Ghana angekommen strömen viele Eindrücke auf sie ein: ein afrikanischer Markt mit vielen neuen Gerüchen, bunten Kleidern und Geschirr. Jedes Kind kann sich eines der afrikanischen Kleidungsstücke anziehen und kommt dann zu Gloria, 11 Jahre zu Besuch. Gloria führt die Besucherinnen und Besucher in das Haus ihrer Eltern. Sie sind Kakaofarmer und da liegt es nahe, wenn die Kinder sich informieren, wie der Kakao wächst, wie die Kakaobohnen geerntet und bearbeitet und verschifft werden. Wie riecht Kakao? Wie fühlt er sich an? Wie schmecken unterschiedliche Schokoladensorten? All das sollen die jungen Besucherinnen und Besucher in der neuen Ausstellung erfahren.

Gloria zeigt, welche Spiele die Kinder in ihrer Nachbarschafft spielen und lädt die Besucherinnen und Besucher ein, mitzuspielen.

Sie erzählt, dass viele Kinder in der Kakaoernte arbeiten müssen und kaum zur Schule gehen können. Dennoch reicht es für die Familien kaum zum Lebensunterhalt.

„Wieso?“, fragen sich die Besucherinnen und Besucher und bekommen erste Antworten in einem Spiel mit einer „Riesenschokolade“. „Was lässt sich tun, damit die Kakaobauern fair bezahlt werden?“ so die Grundfrage der LernErlebnisAusstellung. Schokolade aus Fairem Handel gibt es. Aber wo? Und wie schmeckt sie?

Darauf gibt die Ausstellung erste Antworten....

Gruppen können die Ausstellung nach Absprache mit Begleitung kostenlos besuchen: Infos und Anmeldung bei Anna Harenberg (Tel. 05442/804524) und Reinhold Bömer (Tel.05442/804525) oder unter post@welthaus-barnstorf.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Gewaltige Explosion in Österreich - Lieferengpässe bei Gas

Gewaltige Explosion in Österreich - Lieferengpässe bei Gas

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Meistgelesene Artikel

Erfolgreiche Abnahme von Voltigier- und Longier-Abzeichen in Rechtern

Erfolgreiche Abnahme von Voltigier- und Longier-Abzeichen in Rechtern

Churchville-Woche mit vielen Aktionen für Jugendliche in Sulingen

Churchville-Woche mit vielen Aktionen für Jugendliche in Sulingen

Strickcafé öffnet regelmäßig im Stadtteilladen

Strickcafé öffnet regelmäßig im Stadtteilladen

Liebeslieder gehen ins Herz, Hallelujah unter die Haut

Liebeslieder gehen ins Herz, Hallelujah unter die Haut

Kommentare