Bewohner unverletzt

Feuerwehr rückt zu Zimmerbrand aus

+
Insgesamt 63 Feuerwehrleute waren vor Ort, um den Brand zu löschen. 

Drentwede - Bei einem Zimmerbrand in Drentwede gab es Montagnachmittag glücklicherweise nur Sachschaden. Die neunköpfige Familie blieb unversehrt.

"Den Bewohnern geht es gut", teilte ein Polizeisprecher mit. Die Menschen hatten den Brand im Obergeschoss des Wohnhauses bemerkt und sich bereits ins Freie begeben, als die ersten Feuerwehrkräfte an der Bahnhofstraße eintrafen. Bei der Brandbekämpfung gingen die Kameraden unter schwerem Atemschutz vor. Die Löscharbeiten dauerten etwa eine Stunde. Die Feuerwehren aus Drentwede, Barnstorf, Bockstedt, Aldorf und Wohlstreck waren mit 63 Kräften vor Ort. Zu Schadenshöhe und Ursache konnte die Polizei am frühen Abend noch keine näheren Angaben machen. 

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Kommentare