1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Barnstorf

Feines von Frauen für Frauen: Besonderer Flohmarkt in Barnstorf

Erstellt:

Kommentare

Die Organisatorinnen ergänzen sich gut: Gesa Mietzner (links) sorgt für die künstlerische Komponente, Elke Oelmann hat die Kontakte, Kirsten Kettler (rechts) übernimmt die Anmeldung und Frauke Brüning (nicht im Bild) organisiert den Flohmarkt bei Schröders in Barnstorf.
Die Organisatorinnen ergänzen sich gut: Gesa Mietzner (links) sorgt für die künstlerische Komponente, Elke Oelmann hat die Kontakte, Kirsten Kettler (rechts) übernimmt die Anmeldung und Frauke Brüning (nicht im Bild) organisiert den Flohmarkt bei Schröders in Barnstorf. © Eva-Maria Konkel

Weil wegwerfen oft keine Lösung ist: In Barnstorf organisieren vier Frauen einen Flohmarkt für Damenbekleidung. Die 24 Tische für die Ausstellerinnen waren schnell vergeben.

Barnstorf – Ganz gleich ob es vegane Schuhe, Schmuck, Handtaschen oder das Ballkleid ist – von manchen Sachen kann Frau sich trennen, damit wieder Platz für Neues im Kleiderschrank ist. Und wenn die Sachen noch gut erhalten sind, mag sich vielleicht eine andere Besitzerin daran erfreuen.

Zum Wegwerfen sind die Kleidungsstücke oder Accessoires auf jeden Fall zu schade und daher kamen Elke Oelmann aus Barnstorf und Kirsten Kettler aus Hoopen auf die Idee, einen privaten Flohmarkt für Damenbekleidung und Accessoires auf die Beine zu stellen. „Wir haben überlegt, wen wir noch mit ins Boot holen können und schnell kamen wir auf Frauke Brüning aus Barnstorf und Gesa Mietzner aus Drebber, da die beiden uns perfekt ergänzen“, erzählt Kirsten Kettler „Frauke kann einfach gut organisieren, Gesa bringt die künstlerische Komponente mit, Elke hat einfach viele Kontakte und über mich läuft die Anmeldung.“

Offensichtlich hatten die vier Frauen die richtige Idee, denn die 24 Tische für die Ausstellerinnen waren schnell vergeben. Sie hätten gezielt darauf geachtet, dass es keine Massenveranstaltung wird, aber trotzdem ein buntes und attraktives Angebot vorhanden ist. „Wir wollen wieder einmal in einer etwas größeren Runde zusammenkommen. Kaufen oder Verkaufen, Klönen und Kaffeesieren im Saal von Schröders Gasthaus in Barnstorf und vor allen Dingen viel Spaß haben“, sagt Elke Oelmann, „denn jedes Kleidungsstück hat seine Geschichte und die würden wir gerne hören.“

Es gibt auch die Möglichkeit, die Sachen anzuprobieren. Und wer mag, kann die neu erstandenen Schätze vorführen. In der Überlegung sei es noch, einen roten Teppich auszurollen, denn der Spaß soll absolut im Vordergrund stehen. Als besondere Aktion ist geplant, ausgefallene Stücke als Spende für einen guten Zweck zu verkaufen.

Für den Anfang ist eine kleine Attraktion geplant und auch im Verlaufe der Veranstaltung darf Frau gespannt auf die eine oder andere Besonderheit sein. „Wir wissen, dass so manche Teilnehmerin ihren Tisch als Eyecatcher dekorieren wird, und sind schon sehr gespannt“, sagt Oelmann.

„Uns ist Nachhaltigkeit wichtig“, betonen die Organisatorinnen, und das sowohl bei der Kleidung als auch beim Verkauf derselben, daher werden die potenziellen Käuferinnen gebeten, sich eine Einkaufstasche mitzubringen. „Wir haben aber auch Stofftaschen da, die wir gegen eine Spende abgeben“, erzählt Gesa Mietzner. Kerstin Schröder von Schröders Gasthaus war sofort von der Idee begeistert und freut sich am Sonntag, 24, April, von 11 bis 17 Uhr auf viele Gäste. ko

Auch interessant

Kommentare