Schlüsselübergabe vollzogen

Familien- und Bildungszentrum Eydelstedt in offizieller Runde eingeweiht

Die Schlüssel des fertigen Familien- und Bildungszentrums Eydestedts, das von Franziska und Oliver Keese (links) entworfen wurde, übergab Barnstorfs Samtgemeindebürgermeister Jürgen Lübbers (Mitte) zur offiziellen Einweihung an Nora Diering (3.v.r.), neue Grundschulleiterin in Eydelstedt, Marina Franz (2.v.r.), Leiterin der Kita „Kinder(t)räume“, sowie Friedrich Bokelmann (rechts), Bürgermeister der Gemeinde Eydelstedt.
+
Die Schlüssel des fertigen Familien- und Bildungszentrums Eydestedts, das von Franziska und Oliver Keese (links) entworfen wurde, übergab Barnstorfs Samtgemeindebürgermeister Jürgen Lübbers (Mitte) zur offiziellen Einweihung an Nora Diering (3.v.r.), neue Grundschulleiterin in Eydelstedt, Marina Franz (2.v.r.), Leiterin der Kita „Kinder(t)räume“, sowie Friedrich Bokelmann (rechts), Bürgermeister der Gemeinde Eydelstedt.

Eydelstedt – Es ist vollbracht. Das „Mammut-Projekt“ der Samtgemeinde Barnstorf und der Gemeinde Eydelstedt ist offiziell eingeweiht. Die Schlüssel für die rund 3,5 Millionen Euro teure Neu- und Umbaumaßnahme übergab Samtgemeindebürgermeister Jürgen Lübbers gestern an die zukünftigen Nutzer. Somit steht das Familien- und Bildungszentrum Eydelstedt von nun an für Jung und Alt zur Verfügung.

Am Standort der Grundschule Eydelstedt an der Straße „Schulberg“ und dem ehemals von der Ortsfeuerwehr Eydelstedt genutzten Gebäude befanden sich die An- und Umbauarbeiten auf der Zielgeraden. Mit der Umsetzung des Projektes haben die Samtgemeinde Barnstorf und die Gemeinde Eydelstedt die Kita an den Grundschulstandort verlegt, eine Krippe errichtet und einen Raum für Aktivitäten der Vereine geschaffen.

Hohe Fördersumme und Eigenbeiteiligung

Etwa zehn Jahre lang habe sich die Gemeinde mit der Zukunft der Betreuungsangebote beschäftigt. Der erste Spatenstich erfolgte 2019. Ausschlaggebend für den Bau des neuen Zentrums sei neben einer Fördersumme von rund 1,5 Millionen Euro auch die Beteiligung der Gemeinde in Höhe von 650  000 Euro gewesen. Grundvoraussetzung für eine Förderung durch das Land Niedersachsen und den Bund war eine Nutzung von alten Gebäudeteilen. Deshalb hat das Planungsteam Keese aus dem angrenzenden, ehemaligen Feuerwehrhaus neben Mehrzweckräumen auch Sanitärräume für das Familien- und Bildungszentrum und die Grundschule Eydelstedt gemacht.

Bei der offiziellen Einweihung und Schlüsselübergabe am Dienstagnachmittag lobten alle Redner die Arbeit der Samtgemeinde Barnstorf und der Gemeinde Eydelstedt.

„Wenn man die Räume sieht, will man selbst wieder Kind sein“, meinte Samtgemeindebürgermeister Jürgen Lübbers bei seiner Begrüßung

Lob von allen Seiten

Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne lobte die „tolle Leistung, die aus einer Idee Schritt für Schritt umgesetzt wurde.“ Auch Landrat Cord Bockhop sprach Anerkennung für den „Kraftakt“ aus, der für die öffentliche Gemeinschaft Eydelstedts aufgebracht wurde. Helmut Meyer und Birgit Greve vom evangelisch-lutherischen Kita-Verband Grafschaft Diepholz richteten ihren Dank an die Mitarbeiter und übergaben jeder Erzieherin eine Blume.

Grant Hendrik Tonne, Niedersachsens Kultusminister, hielt bei der Einweihung einige Grußworte und lobte die Arbeit, die hinter dem Bau steckt.

„Jetzt geht es darum, die Kräfte der Kinder und Vereine hier zu bündeln und das Familien- und Bildungszentrum mit Leben zu füllen. Die Gemeinde Eydelstedt ist jetzt ein Stück weit mehr zukunftsfähig“, sagte Friedrich Bokelmann, Gemeindebürgermeister Eydelsteds. Er kündigte an, dass es im kommenden Jahr einen Besuchertag für die Einwohner Eydelstedts geben werde, falls es Corona zulasse.

Gebäude beeindruckt Anwesende

Viele Gäste aus Politik, Verwaltung, Kollegium und Erzieher-Team nahmen auf farblich markierten Stühlen Platz. Nach der Schlüsselübergabe ging es gruppenweise zur Besichtigung in das Familien- und Bildungszentrum. Viel Platz und helle Räume beeindruckten die Anwesenden.

Viele Gäste aus Politik, Verwaltung, Kollegium und Erzieher-Team nahmen an der Einweihung des Familien- und Bildungszentrums Eydelstedt teil.

Am Ende der Veranstaltung erhielt jeder Teilnehmer ein Lunch-Paket, da ein feierliches Buffet aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht möglich war.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“
Lediglich 21 Impfdosen finden bei Aktion in Schmalförden Abnehmer

Lediglich 21 Impfdosen finden bei Aktion in Schmalförden Abnehmer

Lediglich 21 Impfdosen finden bei Aktion in Schmalförden Abnehmer
Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne
Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100.000 Euro kosten

Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100.000 Euro kosten

Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100.000 Euro kosten

Kommentare