426 Mitglieder

TSV Drentwede: 2020 wird 100-jähriges Bestehen gefeiert

+
Die zur Ehrung erschienen Mitglieder des TSV Drentwede (von links): Wilhelm Dieke, Hildegard Schwarze, Christoph Bode, Margarete Rumpfkeil, Niko Tinnemeyer, Marlitta Bode, Georg Bode, Stefan Ehlers, Heinz Heuer, Peter Voss, Wilfried Heitmann, Maurice Schütte, Julian Austerhoff, Jannik Vogt und Sören Meyer.

Drentwede - Der TSV Drentwede hat derzeit 426 Mitglieder in den Sparten Fußball, Leichtathletik, Tischtennis und Turnen/Gymnastik. Zur Jahreshauptversammlung in der Gemeinschaftshalle konnte der 1. Vorsitzende Peter Voss neben den Mitgliedern auch Bürgermeister Theo Amelung begrüßen.

Voss dankt allen Aktiven, Übungsleitern, Betreuern und allen anderen ehrenamtlich Tätigen und Sponsoren für die Arbeit und Unterstützung im vergangenen Jahr.

Kritisch betrachtet Peter Voss laut einer Pressemitteilung des Vereins die Beteiligung rund um die Erneuerung des Sportplatzes: „Leider haben sich zu den Arbeitseinsätzen – trotz Zusage und mehrfacher Aufrufe – nur sehr wenige Sportkameraden eingefunden und somit zogen sich die geplanten Arbeiten länger als erwartet hin.“ An den Sportplätzen wurden bei 20 Einsätzen mit insgesamt 923 Arbeitsstunden unter anderem ein Maulwurfszaun eingebaut, eine neue Barriere mit Bandenwerbung aufgestellt und mit über 100 Kubikmeter Mutterboden Unebenheiten ausgeglichen.

Kindermaskenball kommt an

Eine Traditionsveranstaltung ist der Preisdoppelkopf, bei dem weniger Teilnehmer verzeichnet wurden. Einen überaus guten Besuch gab bei Kindermaskenball und Ball der Vereine, so Peter Voss, der dem Festausschuss mit Saskia Heuer, Svenja Lange, Anna Lena Böckermann, Anna Bode, Sabrina Kölpin und Ina Voss dankte.

Zum Abschluss seines Berichts forderte Peter Voss die Mitglieder zu mehr Mitarbeit und Fairness auf, damit die Aufgaben auf mehrere Schultern verteilt sind: „Vereinsleben heißt leben in einer Gemeinschaft, in der es auf Alle ankommt. Jeder ist zur Mithilfe willkommen.“

Die Tischtennis-Sparte berichtete, dass wegen Spielermangels die Herrenmannschaft vom Punktspielbetrieb zurückgezogen wurde. Für Kinder und Jugendliche geht der Übungs- und Spielbetrieb weiter. Neuer Spartenleiter und Trainer der Kinder und Jugendlichen ist Christoph Lohe. Alle männlichen und weiblichen „Hobbyspieler“ können freitags ab 19 Uhr in der Turnhalle spielen. Interessierte wenden sich an Werner Gülker, Tel. 04246/ 707.

Für die Sparte Turnen gaben die Übungsleiterinnen bei der Versammlung einen positiven Bericht ab, so der TSV in seiner Pressemitteilung. Neue Mitglieder sind in allen Gruppen willkommen.

Fußballer mit Entwicklung zufrieden

Die Sparte Fußball hat zwei Herrenmannschaften, eine Altliga- sowie eine Frauen- und Mädchenmannschaft. Hinzu kommen zehn Jugendmannschaften als Spielgemeinschaft mit Barnstorf / Eydelstedt / Drentwede.

Zufriedenheit herrschte laut TSV-Mitteilung bei allen Mannschaften, was Trainingsbeteiligung und Tabellenstände angeht. Besonders im Jugendbereich sind Spielerinnen und Spieler noch willkommen.

Jugendwart Karsten Bruns sprach das Problem der fehlenden Betreuer und Schiedsrichter an. Ohne engagierte Mitarbeiter im Jugendbereich sterbe der Fußball nach und nach im Verein aus.

Herausragend war der Erfolg der E-Jugend: Meister und im Endspiel um den Kreispokal. Für Übungsleiter und Schiedsrichter gibt es Kurse und Schulungen, die der Verein vermittelt.

Vereins-Geschäftsführer Maurice Schütte berichtete laut Mitteilung des TSV: „Trotz der großen Ausgaben bei der Sportplatzrenovierung weist die Kasse ein deutliches Plus aus.“ Das sei auch Sponsoren zu verdanken.

Die Kassenprüfer Werner Gülker, Christoph Bode und Sören Meyer hatten keine Einwände.

Von einer Beitragserhöhung wurde abgesehen.

Auch standen bei der Versammlung Ehrungen an:

Für 15 Jahre Mitgliedschaft wurde Sören Meyer geehrt. 20 Jahre im TSV sind Niko Tinnemeyer und Janik Vogt. 30 Jahre: Marlitta Bode, Georg Bode und Christoph Bode. Vor 40 Jahren trat Margarete Rumpfkeil ein. Seit 50 Jahren Mitglied sind Wilhelm Dieke, Hildegard Schwarze, Wilfried Heitmann und Hein Heuer. 300 Spiele absolvierten Julian Austerhoff und Maurice Schütte. 800 Spiele hat Stefan Ehlers hinter sich.

Unter dem Punkt Verschiednes wies der Vorstand darauf hin, dass der TSV Drentwede im Jahr 2020 sein 100-jähriges Bestehen hat. Die Versammlung sprach sich dafür aus, dieses Jubiläum zu feiern. Vorstand und Übungsleiter erstellen jetzt kurzfristig einen Rahmenplan.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën Berlingo: Meister der Möglichkeiten

Citroën Berlingo: Meister der Möglichkeiten

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Meistgelesene Artikel

Auf zum Reload 2018: So gelingt die Anreise zum Festival

Auf zum Reload 2018: So gelingt die Anreise zum Festival

Sattelzug gerät vor Baustellenbereich auf der A1 ins Schleudern - hoher Sachschaden 

Sattelzug gerät vor Baustellenbereich auf der A1 ins Schleudern - hoher Sachschaden 

AMC feiert Sonntag 60-jähriges Bestehen

AMC feiert Sonntag 60-jähriges Bestehen

Erstmals Kinderanimation zum Start des Brokser Markts

Erstmals Kinderanimation zum Start des Brokser Markts

Kommentare