Veranstalter rechnen mit mehr als 100 Ausstellern 

16. Treckertreffen: Dreeke drückt die Daumen

Beim Treckertreffen an Himmelfahrt stehen die Traktoren nicht nur zur Schau, sondern können auf einer Weide auch zeigen, was sie trotz ihres hohen Alters noch drauf haben. - Fotos: Speckmann

Dreeke - Von Thomas Speckmann. „Hör bloß auf!“, sagt Heino Bruns, als er auf den Verband an seiner rechten Hand angesprochen wird. Der Daumen ist lädiert, gleich zweimal gebrochen innerhalb von wenigen Wochen. Eine schmerzhafte Angelegenheit. Doch die Blessur kann den Schlosser nicht von seiner Arbeit in der Maschinenfabrik abhalten, und schon gar nicht von seinem liebsten Hobby. Bruns hat eine Vorliebe für Oldtimer und fiebert in diesen Tagen dem Treckertreffen in Dreeke entgegen, das er gemeinsam mit seinen Deutz-Freunden organisiert.

Am Himmelfahrtstag, 25. Mai, soll der beschauliche Ort im Flecken Barnstorf wieder zum Mekka von Oldtimerfreunden werden. Die Veranstalter wollen an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen und rechnen bei der 16. Auflage mit mehr als 100 Ausstellern, die ihre historischen Schätze vor einem großen Publikum präsentieren wollen. Die Besucher können Raritäten von Deutz, Hanomag, Lanz und anderen Herstellern bewundern und die alten Schlepper auch in Aktion sehen.

Die Deutz-Freunde sind in diesem Frühjahr schon zweimal auf Achse gewesen. Sie haben die Oldtimertreffen in Twistringen und Ridderade besucht. Für Aufsehen sorgten nicht nur ihre herausgeputzten Traktoren, sondern auch ein Wildschwein auf dem Grill, das sich die Gäste bei ihren Benzin- beziehungsweise Dieselgesprächen schmecken ließen. Ganz nebenbei wurden neue Kontakte geknüpft. „Wir haben auch für unser Treffen geworben“, berichtet Bruns.

Ganz besonders freut sich der 50-jährige Eydelstedter auf das Wiedersehen mit mehreren Oldtimerfreunden aus Aurich, die in Ridderade am Start waren und ein besonderes Faible für uralte Stationär-Motoren haben. „Sie wollen einen Großteil ihrer Sammlung nach Dreeke schleppen“, sagt Bruns. Das Publikum darf sich also auf einige eindrucksvolle Demonstrationen einstellen, wenn mit den Motoren Getreidemühlen und andere Geräte angetrieben werden.

Mitorganisator Heino Bruns will die mehr als 100 Jahre alte Jauche-Schleuder aus dem Nachlass von Rolf Brüggemann präsentieren.

Keine Frage: An Himmelfahrt soll es auf den Straßen des Dorfes an allen Ecken brummen, tuckern und knattern. Die Oldtimerfreunde werfen immer wieder ihre Motoren an, informieren über Details ihrer Raritäten und stellen auch das Leistungsvermögen unter Beweis. In einer Weide stehen Pflug, Walze und weitere Anbaugeräte bereit. Da können die alten Veteranen zeigen, was sie noch drauf haben.

„Das ist interessant für die Leute, wenn die Maschinen in Aktion sind“, weiß Bruns aus Erfahrung. Seine Familie will mit einem halben Dutzend Traktoren beim Heimspiel in Dreeke auflaufen, darunter ein 15er-Deutz, Baujahr 1956. „Das ist meine Jugendliebe“, lacht der 50-Jährige. Auch eine uralte Jauche-Schleuder, die Bruns aus dem Bestand des verstorbenen Oldtimerfreundes Rolf Brüggemann erhalten hat, soll erstmals wieder zur Schau gestellt werden. „Wir wollen sie in Ehren halten!“

Oldtimer und Rahmenprogramm locken Besucher

Mit den ersten Ausstellern rechnen die Veranstalter schon vor dem Schautag. Einige Oldtimerfreunde reisen am Mittwochabend an und übernachten in Bauwagen, die häufig über eine originelle Ausstattung verfügen. Für eine Stärkung am nächsten Morgen ist gesorgt. Alle Traktorfahrer erhalten bei ihrer Ankunft ein Gratis-Frühstück, versichern Bruns & Co. Die begehrte Sammlertasse, deren neues Design noch ein gut gehütetes Geheimnis ist, gibt es obendrauf.

Der Besuch des Treckertreffens lohnt sich von 9 bis 16 Uhr. In dieser Zeit locken nicht nur die meisten Oldtimer, sondern auch ein kleines Rahmenprogramm. In der Scheune werden Kaffee und Kuchen aufgetischt. Nach mehrjähriger Pause gibt es wieder eine Hüpfburg. Da können sich die Kinder austoben, sofern sie sich überhaupt von den Traktoren trennen können. Denn eine Faszination üben die Raritäten nicht nur auf Erwachsene aus. Doch vorher gilt es in Dreeke, die (lädierten) Daumen zu drücken, damit auch das Wetter mitspielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Stock-Car-Rennen in Martfeld

Stock-Car-Rennen in Martfeld

Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Ballon-Fahrer-Festival: Fantastische Aussichten nicht nur in der Luft

Ballon-Fahrer-Festival: Fantastische Aussichten nicht nur in der Luft

55. Dümmerbrand in Hüde: Feuerwerk mit besonderem Charme

55. Dümmerbrand in Hüde: Feuerwerk mit besonderem Charme

Viel Wein – und sehr viel Regen

Viel Wein – und sehr viel Regen

Kommentare