Straßenrennen mit 500 Teilnehmern

Drebber-Lauf 2021: „Laufvergnügen“ heißt das Motto am 12. Juni

Heinfried und Nicole Maschmeyer tragen die Markierungen für den 22. Drebber-Lauf auf die Straßen der Gemeinde auf.
+
Heinfried und Nicole Maschmeyer tragen die Markierungen für den 22. Drebber-Lauf auf die Straßen der Gemeinde auf.

Drebber – Bis zu 500 Teilnehmer rennen nach aktuellem Stand noch in diesem Jahr durch die Straßen von Drebber. Die Organisatoren vom 22. Drebber-Lauf rechnen mit einem „klassischen Straßenrennen“, bei dem trotz der Corona-Pandemie sowohl die Sportler als auch die Zuschauer auf ihre Kosten kommen sollen.

Seit über 20 Jahren gilt in Drebber einmal im Jahr das Motto „Laufvergnügen für alle“. Auch am Samstag, 12. Juni, soll es wieder einen Straßenlauf durch die Gemeinde geben. Die Organisatoren haben laut einer Mitteilung des TSV in den vergangenen Wochen gehofft, gebetet und überlegt: Jetzt präsentieren sie sich optimistisch, dass der Drebber-Lauf in seiner gewohnten Form vor Ort gestartet werden darf. Aktuell würden dazu noch Absprachen mit den Behörden laufen.

Das Motto „Laufvergnügen für alle“ kann noch nicht ganz eingehalten werden. Angeboten werden Wettkämpfe über eine Distanz von 4,7 Kilometern, 9,4 Kilometern, Halbmarathon und Marathon. „Hier sollte jeder Hobbyläufer die passende Distanz für sich finden können. Leider ist es aber noch nicht wieder möglich, die Kindergarten- und Grundschulläufe durchzuführen“, erklärt TSV-Vorsitzender Heinfried Maschmeyer, Organisator der Breitensportveranstaltung.

Stattdessen plane der Turn- und Sportverein andere Kinderaktivitäten, unter anderem mit dem Maskottchen, der Schildkröte „Drebbie“, im Laufe des Sommers.

Keine Staffelläufe erlaubt

Auch die Staffeln über die (Halb-)Marathondistanz können aufgrund der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht an den Start gehen.

Alternativ dazu gibt es Teamwertungen mit den jeweils drei besten Läufern eines Teams auf den Strecken mit einer Länge von 4,7 und 9,4 Kilometern.

Bleibt der Inzidenzwert der Corona-Neuinfektionen im Landkreis Diepholz bis zum 12. Juni niedrig, können Läufer und Zuschauer das Veranstaltungszentrum rund um den Pausenhof der Grundschule in Drebber besuchen.

Dafür müssen sie die allgemein bekannten Hygienemaßnahmen einhalten. Dazu zählen: Das Einhalten von Abständen zu anderen Personen, die Pflicht des Tragens einer Mund- und Nasenbedeckung sowie der Nachweis eines negativen Coronatests, ein Impfnachweis oder ein Nachweis einer Coronainfektion in den letzten sechs Monaten.

Verpflegung auf dem Hof der Grundschule

Auf dem Gelände der Grundschule werden nach aktuellem Plan Getränke und Snacks angeboten. Während des Wettkampfes müssen die Läufer keine Maske tragen, versichern die Veranstalter.

Alle Läufer können sich bereits seit einigen Wochen über www.drebber-marathon.de anmelden. Mit der Anmeldung stimmen die Läufer zu, an einer von vier von der Infektionslage abhängigen Organisationsformen des Laufes teilzunehmen (wir berichteten). Variante A gilt bei einer niedrigen Infektionslage. Davon gehen die Organisatoren im Moment aus. Allerdings erfolgt der Start mit coronakonformen Abständen.

Die Läufer starten gemeinsam, Zuschauer an der Strecke sind auf dem eigenen Grundstück zugelassen und die Strecke kann von den Anwohnern wieder geschmückt werden.

Über eine geschmückte Strecke würden sich die Veranstalter auch in diesem Jahr freuen. Hierzu verteilen die Verantwortlichen Luftballons an die Haushalte entlang der Strecke.

Weitere Varianten in der Hinterhand

Sollten die Infektionszahlen bis zum Beginn des Drebber-Laufes wieder ansteigen, greife Plan B: Ein Straßenlauf vor Ort ohne Zuschauer am Veranstaltungszentrum, bei dem die Läufer in kleineren Gruppen oder mit viel Abstand an den Start gehen. Sollten die Infektionszahlen widererwartend sehr stark steigen, müsse Plan C oder D greifen. Dabei absolvieren die Läufer die Distanz individuell am Veranstaltungstag auf der Laufstrecke (Plan C) oder bei sich zu Hause (Plan D).

Auch für diese Fälle winken für alle Teilnehmer Urkunden und Medaillen, so die Organisatoren.

Wichtig sei, dass sich alle Läufer in diesem Jahr rechtzeitig anmelden. Nachmeldungen am Veranstaltungstag sind in diesem Jahr nicht möglich.

Wer bereits trainieren möchte, könne dies auf dem Rundkurs mit einer Länge von 2,34 Kilometern tun. Von der Grundschule in Drebber führt die Strecke entlang der blauen und beigen Pfeile auf dem Straßenbelag.

„Wir hoffen, dass sich die Drebberaner genauso sehr auf den Lauf freuen wie wir“, so Heinfried Maschmeyer, Vorsitzender des TSV Drebber. Treffen in der Nachbarschaft zum Anfeuern der Läufer und zum gemeinsamen Feiern sind gemäß der aktuellen Kontaktbeschränkungen möglich.

Weitere Informationen und aktuelle Updates zur Lage unter www.drebber-marathon.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Viel Arbeit im Diepholzer „Appletree Quartier“

Viel Arbeit im Diepholzer „Appletree Quartier“

Viel Arbeit im Diepholzer „Appletree Quartier“
Sulingen soll kein „weißer Fleck“ bleiben bei der Bahnanbindung

Sulingen soll kein „weißer Fleck“ bleiben bei der Bahnanbindung

Sulingen soll kein „weißer Fleck“ bleiben bei der Bahnanbindung
Bassumer Firma Marco Preiß hilft im Hochwassergebiet

Bassumer Firma Marco Preiß hilft im Hochwassergebiet

Bassumer Firma Marco Preiß hilft im Hochwassergebiet
Hof Kastens: Stuhrer Paar zeichnet düsteres Bild von der Landwirtschaft

Hof Kastens: Stuhrer Paar zeichnet düsteres Bild von der Landwirtschaft

Hof Kastens: Stuhrer Paar zeichnet düsteres Bild von der Landwirtschaft

Kommentare