Auflagen sorgen für Absage

DJ-Event an der Schützenhalle in Barnstorf fällt aus: Veranstalter haben kein Verständnis

Die Veranstalter des geplanten DJ-Events an der Schützenhalle in Barnstorf: Thomas Schumacher und Thorsten Brüggemann (von links) haben kein Verständnis für die Corona-Auflagen vom Diepholzer Gesundheitsamt.
+
Die Veranstalter des geplanten DJ-Events an der Schützenhalle in Barnstorf: Thomas Schumacher und Thorsten Brüggemann (von links) haben kein Verständnis für die Corona-Auflagen vom Diepholzer Gesundheitsamt.

Barnstorf – Es sollte eine große Feier werden, doch daraus wird nichts. Die Gründe für die Absage des geplanten DJ-Events an der Schützenhalle in Barnstorf sind für die Veranstalter Thorsten Brüggemann und Thomas Schumacher nicht nachzuvollziehen.

Am Freitag gegen 11.30 Uhr sei der Anruf vom Gesundheitsamt Diepholz bei Organisator Brüggemann eingegangen: „Ich habe erst an keine große Sache gedacht, als der zuständige Mitarbeiter davon sprach, dass wir unser Hygienekonzept für die Veranstaltung ,überarbeiten‘ müssten. Doch für das, was dann kam, haben wir einfach kein Verständnis.“

Am 27. und 28. August sollten mehrere DJs an der Schützenhalle in Barnstorf bis zu 500 Besucher unterhalten. Das Hygienekonzept der beiden erfahrenen Event-Planer sah vor, dass sich alle Gäste vorab testen lassen müssen. „Damit sind wir strenger als die aktuell geltende ,3-G-Regelung‘, nach der ausschließlich Getestete, Geimpfte oder Genesene an Veranstaltungen teilnehmen dürfen“, erklärt der 50-jährige Barnstorfer.

Kurzfristige Rückmeldung vom Gesundheitsamt

Jetzt sei kurzfristig die Rückmeldung des Diepholzer Gesundheitsamtes eingetroffen: Die Auflagen für das Outdoor-Event würden vorsehen, dass pro zehn Gäste ein vorgestecktes Quadrat zur Verfügung stehen müsse. Außerhalb des Bereiches müsse eine Mund-Nasenmaske getragen werden. Auch das Tanzen sei nur mit Abstand in ausgewiesenen Bereichen zulässig. Thorsten Brüggemann dazu: „Das können wir zeitlich in der einen verbliebenen Woche nicht umsetzen. Auch der Platz steht uns nicht zur Verfügung. Für die Kontrollen der Felder bräuchten wir zudem zusätzliches Personal.“ Auch bei der Bewirtung der Gäste würden verschärfte Regeln gelten, die nicht zum Konzept der Veranstaltung passen würden.

In Abstimmung mit Mitveranstalter Thomas Schumacher entschloss sich der 50-Jährige für die Absage des Events. „Wir haben wirklich das Gefühl, dass das Gesundheitsamt des Landkreises Diepholz etwas gegen die Umsetzung unserer Veranstaltung hat“, so der Eventmanager.

Austausch mit vergleichbaren Veranstaltern

Brüggemann habe vorab vergleichbare Veranstaltungen bis nach Borkum besucht und sich mit Organisatoren ausgetauscht, um sein Hygienekonzept möglichst sicher zu konzipieren. „Kein Event war bei den Corona-Regeln so strikt wie wir.“

Die Absage der Feier sorgte am Freitagabend in den sozialen Medien bei vielen für Verständnis. Ebenso wie die Veranstalter zeigten einige Nutzer aber auch Unverständnis für die kurzfristig geäußerten Auflagen.

Im Vorverkauf waren für Samstag bereits 420 Karten vergriffen. Am Freitag waren es 180 Karten, die es nun jeweils zu erstatten gilt.

Durch gemeinde-übergreifende Plakat-Werbung wollte Brüggemann auf die Veranstaltung an der Barnstorfer Schützenhalle aufmerksam machen. Diese kostet ihn jetzt einiges an Geld.

„Veranstalter werden nicht für voll genommen“

„Wir haben das Gefühl, dass Veranstalter nicht für voll genommen werden. Wenn Events gewollt wären, dann kann es nicht solche Auflagen im Landkreis Diepholz geben“, sagt der 50-Jährige. Zum Vergleich nennt er Diskotheken, die am vergangenen Wochenende erstmalig wieder öffnen durften.

Brüggemann sei entmutigt erneut etwas zu planen: „Erst haben sich alle gefreut, dass nach der langen Corona-Pause wieder etwas angeboten wird und jetzt folgt der Schock. Natürlich schreckt das auch andere Organisatoren von Veranstaltungen ab.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag
Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt
Barnstorf: Alexander Grimm und Dr. Christina Radons gehen in die Stichwahl

Barnstorf: Alexander Grimm und Dr. Christina Radons gehen in die Stichwahl

Barnstorf: Alexander Grimm und Dr. Christina Radons gehen in die Stichwahl
Landarzt aus Weyhe: Diedrich Heumann besingt Corona und das Impfen

Landarzt aus Weyhe: Diedrich Heumann besingt Corona und das Impfen

Landarzt aus Weyhe: Diedrich Heumann besingt Corona und das Impfen

Kommentare