Deutlich mehr Zuspruch bei traditioneller Weihnachtsfeier in Cornau

Kinder erobern die Herzen

+
Die Jungen und Mädchen des Thriburi-Kindergartens zogen die Herzen der Erwachsenen schnell in ihren Bann. Sie begeisterten mit ihrem Lied und ihrem Weihnachtsgedicht.

Cornau - Dass so viele Gäste den Weg zur traditionellen Weihnachtsfeier ins Gasthaus F.H. Koch in Cornau finden würden, überraschte nicht nur die Organisatoren, zu denen in vorderster Linie Bürgermeister Friedrich Iven gehörte. Da schaute sich auch so mancher Besucher verdutzt um. Nachdem im vergangenen Jahr vergleichsweise wenige Gäste da waren, platzte der Saal am Sonntagnachmittag förmlich aus allen Nähten.

Grund für die positive Resonanz war zum einen, dass erstmals alle Jubilare eingeladen waren, die im Laufe des Jahres von Bürgermeister Friedrich Iven und seinen Ratskollegen zu ihren runden Geburtstagen besucht worden waren. Zum anderen hatte sich neben der Abordnung des Thriburi-Kindergartens auch noch eine Gruppe von Zweitklässlern der Grundschule Drebber spontan bereit erklärt, bei der Programmgestaltung mitzumachen. Das brachte zusätzliche Kinder und Eltern in den Saal.

Die Theaterkinder sorgten für Lacher im Publikum. Unter der Leitung von Katharina Kammann, Joana Sandering und Anika Behrens hatte es eine kleine Gruppe von nur sechs Kindern geschafft, zwei kleine Theaterstücke zu lernen. Zu ihnen gehörten Til und Max Gerding, Marlene und Evelyn Meyer sowie Lara Striethorst und Swantje Strümpler. Dass man mit vielen Kindern eine größere Auswahl an Stücken hat, bei dem jeder seine geeignete Rolle finden kann, blieb zwar unerwähnt, verdeutlicht aber die Herausforderung für die wenigen Theaterkinder, die bereit waren, sich in etlichen Proben auf den großen Auftritt vorzubereiten. Sie präsentierten die Stücke „Der bestohlene Weihnachtsmann“ und „Dumme Gans“.

Mehrere Eltern der Grundschulkinder hatten sich dafür stark gemacht, dass insgesamt zwölf Kinder der zweiten Klasse mit dem Gedicht „Die Weihnachtsmaus“ auftraten. „Früher war es normal, dass Schulkinder die Aufführung mitgestalteten“, war von einer Oma zu vernehmen, die sich über den Auftritt der Zweitklässler sehr freute.

Wer Weihnachtsstimmung suchte, fand sie bei den Kleinsten auf der Bühne. Es waren die Schulanfänger 2016 und sogar noch einige jüngere Kinder, die für Glanz in den Augen der Erwachsenen sorgten. Sie mussten allerdings bis zum letzten Programmpunkt ausharren. Die Jungen und Mädchen aus dem Thriburi-Kindergarten trugen das Lied „Mein Weihnachtsstern“ vor. Sie machten ihre Sache ausgezeichnet und eroberten damit die Herzen des Publikums im Sturm. Auch mit dem Gedicht „Sieben kleine Weihnachtszwerge“, welches von allen Kindern aufgesagt und von den Erzieherinnen Angela Schröder und Katja Busch sowie Einrichtungsleiterin Corinna Schomschor unterstützt wurde, landeten die Jüngsten einen Volltreffer.

„Ich bin froh, dass wir in unserem Ort noch Leute haben, die sofort mit anpacken“, erklärte Bürgermeister Iven. Er freute sich über den guten Verlauf des Nachmittags und bedankte sich mit Blumensträußen bei den Erzieherinnen und den Organisatorinnen des Theatersstücks.

Der Weihnachtsmann, der in diesem Jahr mehrere kurze Gedichtzeilen zu hören bekam – manchmal etwas sehr frei in der Ausführung, was auch im Publikum für Heiterkeit sorgte – hatte allerhand Geschenke in seinem Gepäck. Mit Unterstützung seiner beiden Weihnachtsengel verteilte er fröhlich die vielen Überraschungstüten. Bevor der Rauschebart den Saal wieder verließ, richtete er noch einen Appell an die jungen Besucher: „Im nächsten Jahr macht bitte mit!“

bau

Mehr zum Thema:

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Sattelzug blockiert Lange Straße

Sattelzug blockiert Lange Straße

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Kommentare