Ratssitzung in Eydelstedt

Der Bürgermeister geht: Friedrich Bokelmann verabschiedet sich

Die Geehrten in die Mitte: Friedrich Bokelmann (2.v.r.) hat ein letztes Mal die Eydelstedter Ratssitzung als Bürgermeister geleitet, Jürgen Lübbers (2.v.l) scheidet als Gemeindedirektor aus und Thorsten Gröne (Mitte) verabschiedet sich nach rund zwei Jahren aus dem Rat. Die beiden stellvertretenden Bürgermeister Eydelstedts Martina Thesing und Karsten Brokering ehren die Abgänger.
+
Die Geehrten in die Mitte: Friedrich Bokelmann (2.v.l.) hat ein letztes Mal die Eydelstedter Ratssitzung als Bürgermeister geleitet, Jürgen Lübbers (2.v.r.) scheidet als Gemeindedirektor aus und Thorsten Gröne (Mitte) verabschiedet sich nach rund zwei Jahren aus dem Rat. Die beiden stellvertretenden Bürgermeister Eydelstedts Martina Thesing und Karsten Brokering ehren die Abgänger.

Friedrich Bokelmann war seit 2011 das politische Gesicht der Gemeinde Eydelstedt. Das wird sich nun ändern. Er stand nicht erneut zur Wahl und gibt sein Amt als Bürgermeister auf.

Eydelstedt – Zehn Jahre war er ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Eydelstedt, jetzt verabschiedet er sich aus der Kommunalpolitik und macht den Weg frei für Andere: Friedrich Bokelmann. Am Dienstag leitete er zum letzten Mal eine Ratssitzung in Donstorfer Dorfgemeinschaftshaus geleitet.

Nach 20 Jahren Kommunalpolitik ist für Bürgermeister Bokelmann Schluss

Sein Stellvertreter Karsten Brokering sprach seinen Respekt aus für das, was Bokelmann in insgesamt 20 Jahren Kommunmalpolitik geleistet hatte: „Du bist eine lange Strecke deines Weges für die Gemeinde Eydelstedt gegangen. Es ist mir eine Ehre, dich zu verabschieden.“ Ganz besonders habe Bokelmann sich durch seine Bürgernähe unverzichtbar gemacht: „Du kennst jeden Menschen aus Eydelstedt. Die Belange der Bürger lagen dir immer am Herzen.“ Bokelmann sagte, er habe in den Stimmen, die er bei all den Kommunalwahlen erhalten hatte, eine Verpflichtung gesehen: „Diesen Vertrauensvorschuss wollte ich den Bürgern zurückzahlen.“

Seit 2001 engagierte sich Friedrich Bokelmann in der Politik und übernahm prompt die Funktion des Stellvertretenden Bürgermeisters von Eydelstedt. 2011 ist er aus der zweiten Reihe hervorgetreten und wurde selbst Bürgermeister. Darüber hinaus war er 20 Jahre in diversen Ausschüssen vertreten. Nun ist Schluss. Rückblickend sagt Bokelmann: „Meine Zeit im Rat war geprägt von Dankbarkeit und Glück.“

Fertigstellung des Familien- und Bildungszentrums Eydelstedt als letzter Höhepunkt

Der größte Lohn all dieser Arbeit sei die Fertigstellung des Familien- und Bildungszentrums Eydelstedt. „Du hast dein Herzensprojekt zum Abschluss gebracht“, sagte Brokering zu Bokelmann. „Das hat der Gemeinde finanziell teilweise seine Grenzen aufgezeigt. Aber das Projekt war so zukunftsweisend, dass es ein Fehler gewesen wäre, wenn wir das nicht angegangen wären“, kommentierte Bokelmann.

Auch den Hülsmeyer-Park auf dem ehemaligen Kasernengelände in Eydelstedt hatte Bokelmann mit auf den Weg gebracht. „Das lag mir sehr am Herzen“, sagte der scheidende Bürgermeister. Beim Straßenbau und -ausbau habe die Gemeinde unter der Führung von Bokelmann erstmalig auf Bürgerbeteiligung gesetzt. „Da sind wir neue Wege gegangen“, sagte er. Hinzu kamen drei Baugebiete in Eydelstedt, die Bokelmann als Bürgermeister begleitet hatte. Er betonte, dass er das alles allerdings nie ohne seine Wegbegleiter und Vorgänger geschafft hätte. „Das war nur möglich durch die Aufgeschlossenheit der Räte und der Verwaltung unter der Leitung von Jürgen Lübbers.“

Thorsten Gröne scheidet auch aus dem Eydelstedter Rat aus

Neben Bokelmann scheidet Thorsten Gröne aus. Er hat bei der Kommunalwahl 2021 keinen Sitz im Rat der Gemeinde Eydelstedt erhalten. Am 13. September 2019 kam er ins Gremium. Bokelmann erinnerte sich bei der jüngsten Sitzung: „Du bist hier als Nachrücker zu uns gekommen und hast uns viele gute Ratschläge gegeben und auch einiges gerade gerückt.“ Bokelmann hob seine diplomatischen Fähigkeiten hervor: „Auch wenn ich mal unangemessene Dinge gesagt habe, hast du mich auf den richtigen Weg zurückgebracht.“ Thorsten Gröne erhielt ein Präsent und sagte über die Zusammenarbeit innerhalb des Rates: „Es war immer auf Augenhöhe und es hat mir immer Spaß gemacht.“

Der Dritte, der in seiner aktuellen Funktion nicht mehr in den Rat zurückkehren wird, ist Jürgen Lübbers. Zum letzten Mal war er als Gemeindedirektor bei einer Sitzung. Er wird ein besonderes Abschiedsgeschenk bekommen: ein Exemplar der noch in Druck befindlichen Eydelstedter Dorfchronik. Bokelmann verkündete: „Sie wird von Autor Ulrich Aumann persönlich überbracht.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona-Testzentrum in Brinkum: Neustart für Abstrich durch die Autoscheibe

Corona-Testzentrum in Brinkum: Neustart für Abstrich durch die Autoscheibe

Corona-Testzentrum in Brinkum: Neustart für Abstrich durch die Autoscheibe
Kaum Besucher am ersten Wochenende des Sulinger Adventsmarktes

Kaum Besucher am ersten Wochenende des Sulinger Adventsmarktes

Kaum Besucher am ersten Wochenende des Sulinger Adventsmarktes
Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein
„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“

„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“

„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“

Kommentare