Violinist Gunnar Harms tritt zum Auftakt der „3. Drebber Musiktage“ in der Jacobikirche auf

Dankeschön-Konzert für die Ehrentafel

Musikalische Einheit: Gunnar Harms (Violine) und sein Vater Hans-Martin Harms (Orgel) konzertieren am 9. April in Drebber.

Drebber  - Die „3. Drebber Musiktage“ beginnen gleich mit einem musikalischen Höhepunkt. Gunnar Harms, Konzertmeister und erster Violinist des weit über die Grenzen Deutschlands bekannten Leipziger Gewandhausorchesters, tritt am Sonnabend, 9. April, ab 19 Uhr in der Jacobikirche auf. Dabei wird er von seinem Vater Hans-Martin Harms, seines Zeichens Kantor in Lage, an der Orgel begleitet.

Pastor Rainer Hoffmann fiebert dem Gastspiel des berühmten Violinisten bereits voller Vorfreude entgegen. Er erwartet ein fröhlich beschwingtes Konzert, das nicht nur ein Leckerbissen für Klassikfreunde sein dürfte, sondern für alle Menschen, die sich an Musik erfreuen. „Das ist auch der Sinn der Musiktage, die einem breiten Publikum zeigen sollen, dass anspruchsvolle Musik durchaus begeistern kann“, sagt Hoffmann.

Insgeheim freut sich Hoffmann auch darüber, dass er immer wieder gefragt werde, wie es den beiden Kirchengemeinden in Drebber überhaupt gelinge, Jahr für Jahr hochkarätige Künstler in eine der beiden schönen Dorfkirche zu bekommen. „In diesem Fall habe ich nicht viel dafür tun müssen. Das Konzert ist ein Dankeschön der Familie Harms für die Ehrung ihrer Eltern und Großeltern im letzten Jahr“, erklärt der Pastor.

Zur Erinnerung: Am 8. Mai 2015 hatten die Kirchengemeinde Jacobidrebber und die Gemeinde Drebber des im Kriege vermissten Pastoren Theodor Harms und seiner Frau Margarete, die sich in der Kriegs- und Nachkriegszeit mit ihrem sozialen Engagement vor Ort einen Namen machten, in besonderer Weise gedacht. Es wurde eine Tafel an das Pfarrhaus in Jacobidrebber angebracht und die Liste der Vermissten auf dem Ehrenmal ergänzt.

Nun revanchiert sich die Familie mit einem Dankeschön-Konzert, das in die Musiktage eingebunden wird. Es bildet den Auftakt einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe, die am 20. April mit dem Kinderchor Drebber und dem Popchor „SingTONic“ fortgesetzt und am 24. April mit einem vom Popchor Syke musikalisch gestalteten Gottesdienst abgerundet wird. „Insgesamt ist uns damit wieder ein gelungenes Programm geglückt, indem neben überregional geschätzten auch regionale Künstler und die Jugend ihren Raum finden“, sagt Hoffmann.

Gunnar Harms wird bekannte Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Menselssohn-Bartholdy, Max Reger und Josef Rheinberger spielen. Der Virtuose an der Violine hat schon in vielen Kirchen mit seinen Sonaten und Suiten das Publikum in seinem Bann gezogen. Er ist leitender Konzertmeister im Mendelssohn Kammerorchester Leipzig sowie Primarius im Mendelssohn Quartett Leipzig. Daneben wirkt er in vielfältiger Weise als Dirigent, Kammermusiker und Dozent.

Sein Studium hat Harms in Detmold, Trossingen und Bloomington in den Hauptfächern Violine und Dirigieren absolviert. Über Stationen beim European Community Chamber Orchestra und den Münchner Philharmonikern unter Sergiu Celibache kam er 1995 zum Gewandhausorchester Leipzig. Als Dozent betreute er bereits die Streicher der Jungen Deutschen Philharmonie und des Interregionalen Sinfonieorchesters Baden-Württemberg. Seit 1996 ist er zudem Leiter der Freien Kammersymphonie Baden-Württemberg, mit der er Tourneen in viele europäische Länder unternahm. Mitschnitte von Konzerten wurden bereits auf diversen Sendern ausgestrahlt. Harms ist mittlerweile auf sechs Tonträgern vertreten. Das Publikum in Drebber kann ihn nun live erleben.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare