Chorgemeinschaft Drebber blickt mit Freude auf Jahreshöhepunkt zurück

Jubiläumsfeier lohnt sich in vielerlei Hinsicht

+
Vorsitzende Angela Overbecke (l.) gratulierte den Geehrten (v.l.): Silke Husmann, Lisbet Wiche, Erika Schilling, Gerda Gerstenberg-Brandt, Hermine Beneker und Werner Buns.

Drebber - Die Chorgemeinschaft Drebber stand im vergangenen Jahr elf Mal auf der Bühne, um mit ihrem Liedgut das Publikum zu erfreuen.

Einer der Auftritte dürfte in die Vereinsgeschichte eingehen. Es ist das große Chor- und Musikfest, das anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Chorgemeinschaft und des 20-jährigen Bestehens des Kinder- und Jugendchores am Fuße der Marienkirche gefeiert wurde. Gekrönt wurde das Jubiläum mit der Ausrichtung des 95. Kreisgruppenchorfestes

An die zahlreichen Glückwünsche, Präsente und Lobeshymnen erinnerten sich die Mitglieder gerne, als sie zur Jahreshauptversammlung im Schützenhof Friemann zusammen kamen. Vorsitzende Angela Overbecke freute sich über die positiven Rückmeldungen, vergaß aber auch nicht die aufwendigen Vorbereitungen. „Vielen Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben“, erklärte Overbecke.

Was das vergangene Jahr neben dem Chorfest sonst noch zu bieten hatte, zeigte Schriftwart Hans Mauer in seinem Bericht auf. Da standen viele Aktivitäten auf dem Programm. Kassenwartin Claudia Menzel blickte auf ein „einnahmefreudiges Jahr“ zurück. Demnach hatte sich das Chorfest auch finanziell gelohnt. Hinzu kam eine Spende, die zur Anschaffung eines Keyboards genutzt werden soll.

Kassenprüfer Friedrich Iven bescheinigte Claudia Menzel eine vorbildliche Buchführung. Die Entlastung des Vorstands ließ nicht lange auch sich warten. Auch bei den anschließenden Wahlen genoss die Führungsriege das volle Vertrauen der Mitglieder. Angela Overbecke, Hans Mauer und Claudia Menzel wurden einmütig in ihren Ämtern bestätigt. Dies galt auch für die Notenwarte und die Vertreter des Musikausschusses.

Ein Kompliment für die musikalische Leistung der Sänger gab es von Silke Husmann: „Ich war sehr zufrieden mit euch im letzten Jahr“, erklärte die Chorleiterin. Sie erinnerte sich ebenfalls gerne an das Chor- und Musikfest. Aber auch bei den übrigen Auftritten habe sich der Chor hören lassen können. Husmann rief die Aktiven dazu auf, auch im neuen Jahr konzentriert zu üben: „Macht bitte weiter so!“

Werner Buns war im vergangenen Jahr bei allen 38 Übungsabenden anwesend. Er wurde zum „Sänger des Jahres“ gekürt. Weitere Auszeichnungen warteten auf langjährige aktive und passive Mitglieder. Dazu gehörten Hermine Beneker, Werner Stief, Renate Stief (alle 50 Jahre) und Lisbet Wiche, Georg Hafer, Sigrid Hafer und Friedrich Kirchhoff (alle 40 Jahre), Rita Birr, Reinhard Birr und Erika Schilling (alle 35 Jahre), Berndt Mose (30 Jahre) und Silke Husmann (25 Jahre).

In ihrer Funktion als Vorsitzende der Chorkreisgruppe Diepholz würdigte Silke Husmann nachträglich einige passive Mitglieder, die beim Kreisgruppenchorfest nicht anwesend waren. Karl-Heinz Zumsprekel und Theo Koop-Meyer wurden für 25-jährige Mitgliedschaft und Gerda Gerstenberg-Brandt für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt.

Die Chorgemeinschaft Drebber hat zurzeit 26 aktive und 38 passive Mitglieder. Neben dem Singen treffen sich die Mitglieder auch zu anderen geselligen Anlässen. Für den 25. Februar ist beispielsweise eine Kohltour geplant. Außerdem soll es am 13. August einen gemeinsamen Ausflug mit dem Heimatverein Gemeinde Drebber geben. Ziel ist möglicherweise die Hansestadt Bremen.

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Kommentare