Camper aus Nord- und Westdeutschland verbringen Wochenende in Rechtern

Freu(n)de am Hunte-Idyll

+
Nach der Fahrradtour durch das „Hunte-Land” trafen die Camper wieder auf der „Hunte-Insel” in Rechtern ein. Der 1. Vorsitzende des Bremer Clubs OC Roland, Horst Luers (links), und der 2. Vorsitzende des DCC Landesverbandes Weser-Ems, Jan Groenewold (2. von links), luden im Anschluss zu einer Kaffee- und Kuchentafel ein.

Rechtern - Die Hunte-Insel im Barnstorfer Ortsteil Rechtern wurde am Wochenende wieder Anziehungspunkt für viele Camper aus dem Bundesgebiet: Auf dem idyllisch zwischen alter und neuer Hunte gelegenen Campingplatz veranstaltete der Deutsche Camping-Club Weser-Ems (DCC) zum zweiten Mal eine sogenannte Campingrallye, die von Freitag bis Sonntag andauerte.

Unter dem Motto „Erleben mit dem Fahrrad“ hatten die Veranstalter Uschi und Horst Luers alle interessierten Camper zu einem Camping-Wochenende inklusive Fahrradtour durch das „Hunte-Land“ eingeladen. Nachdem der Freitag zur Anreise und abendlichen Gesprächen im Clubhaus „Hunteklause“ gedient hatte, brachen die rund 80 Teilnehmer am Samstagmorgen per Rad über Eydelstedt nach Drentwede auf. Vor Ort wurde der Besuch der Destillerie des Hofes Rudnick für einen Imbiss und Proben des Branntweins genutzt. Auch wenn die Sonne nicht immer schien, bezeichneten viele Kurzurlauber nach der Rückkehr zum Campingplatz das Areal als „herrliche Naturecke“. Das Wochenende zwischen Weser und Ems nutzen einige auch, um „alte Bekannte wieder zu treffen und eine schöne Zeit unter Campern zu verbringen“, so ein Ehepaar aus Paderborn. Der zweite Vorsitzende des DCC Landesverbandes Weser-Ems, Jan Groenewold, sieht die Besonderheit des Platzes in seiner Nähe zur Natur, denn „viele wollen bei Vogelgezwitscher einfach mal die Seele baumeln lassen.“

Der Campingplatz auf der Hunte-Insel wird von dem in Bremen ansässigen Campingclub OC Roland betrieben, dessen Vorsitz Horst Luers innehat. Der Platz umfasst rund 25 Stellplätze, die an den meisten Wochenenden des Jahres genutzt werden können. Für die Veranstaltung des Landesverbandes an diesem Wochenende hat der seit 1962 bestehende Verein den Platz zur Verfügung gestellt. Am Samstagabend bildete ein traditionelles Fischessen mit musikalischer Unterhaltung in der „Hunteklause“ den Abschied des Treffens.

llü

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was Jugendliche über K.o.-Tropfen wissen sollten

Was Jugendliche über K.o.-Tropfen wissen sollten

Das sind die neuen Motorräder für 2020

Das sind die neuen Motorräder für 2020

Auf der Spur des Weihrauchs im Oman

Auf der Spur des Weihrauchs im Oman

Wie werde ich E-Commerce-Kaufmann/frau?

Wie werde ich E-Commerce-Kaufmann/frau?

Meistgelesene Artikel

Wagenfelder Motive auf Einkaufsbeuteln

Wagenfelder Motive auf Einkaufsbeuteln

„Kapitel 17“ einer Erfolgsstory

„Kapitel 17“ einer Erfolgsstory

Erste Bilderausstellung im Amtsgericht

Erste Bilderausstellung im Amtsgericht

Die ersten Glasfasern liegen in der Erde

Die ersten Glasfasern liegen in der Erde

Kommentare