Bobbycar nach Kinderwagen

Neuer Treffpunkt erweitert das Kleinkind-Angebot in der Samtgemeinde

Lesen mit den Bücherbabys: Diplom-Bibliothekarin Eva-Maria Meyer (2.v.l.) leitet die Gruppe für Kinder zwischen null und drei Jahren.
+
Lesen mit den Bücherbabys: Diplom-Bibliothekarin Eva-Maria Meyer (2.v.l.) leitet die Gruppe für Kinder zwischen null und drei Jahren.

Fast täglich gibt es in der Samtgemeinde Barnstorf Angebote für Kleinkinder. Das Café Bobbycar ist als neuester Treffpunkt dazu gekommen.

Barnstorf – Wenn engagierte Menschen, die wissen, was sie tun, etwas in Angriff nehmen, wird meist eine runde Sache daraus. So hat sich in den vergangenen Monaten in der Samtgemeinde Barnstorf für junge Familien mit Babys und Kleinkindern ein großes Angebot entwickelt, an dem sich Eltern, aber auch Großeltern ungezwungen in lockerer Atmosphäre treffen können, um sich kennenzulernen und den Kindern im Alter zwischen null und drei Jahren die Möglichkeit zum gemeinsamen Spiel zu geben. Auch komplett neue Angebote sind dabei.

Angebote gehen dienstags mit den Spatzenbabys los

„Nicht alle Kinder gehen in die Krippe, sondern werden zu Hause von ihren Eltern betreut. Gerade in den vergangenen eineinhalb Jahren war es schwierig, Kontakt zu anderen Kindern zu bekommen“, sagt Susanne Best vom Kinder- und Familienservicebüro der Samtgemeinde Barnstorf. „Kinder brauchen den Kontakt für ihre Entwicklung. Daher sind wir froh, dass mehrere Institutionen in unserer Samtgemeinde und der Landkreis ein so breites Angebot bieten können, das fast alle Wochentage abdeckt.“ Beispielsweise die Kirchengemeinden St. Veit und Drebber, der Heimatverein Barnstorf und das Igel-Mehrgenerationenhaus gehören zu diesen Unterstützern.

Es beginnt dienstags mit den Spatzenbabys – Singen mit Kleinkindern im Alter von null bis zu zwei Jahren. “Natürlich singen die Mütter oder Väter“, sagt Leiterin Meike Voss-Harzmeier lachend und erklärt: „Es wird situationsbedingt auf die Kinder eingegangen. Wenn ein Kind zum Beispiel gerade seine Ohren entdeckt, wird ein Lied über die Ohren gesungen.“ Es sei ein lebendiges Singen, bei dem sowohl die Kinder als auch die begleitende Person Spaß haben sollen. Außerdem gelinge so ein fließender Übergang in den Spatzenchor, in dem Kinder ab zweieinhalb Jahren mitmachen können. „Da sie mich dann schon kennen, ist es meistens kein Problem, wenn die Begleitperson nicht mehr dabei ist“, erklärt die Chorleiterin.

Nach dem Café Kinderwagen kommt das Café Bobbycar

Am Mittwoch gibt es die Möglichkeit zum Austausch im Café Kinderwagen. Die Treffpunkte des Café Kinderwagen sind für alle Eltern, die ein Baby bekommen haben und Kontakte im Ort suchen. „Dieses Angebot wurde speziell für Mütter und Väter mit Kindern im ersten Lebensjahr entwickelt und bietet die Möglichkeit, sich mit Eltern gleichaltriger Kinder zu treffen und Erfahrungen auszutauschen“, sagt Organisatorin Susanne Best. Außerdem können spezifische Fragen im Gespräch mit einer Familienhebamme und einer Erzieherin geklärt werden. Im vorigen Jahr fanden die Treffen in Form von gemeinsamen Spaziergängen statt. Je nach Wetterlage im Herbst und Winter können die Räumlichkeiten wieder genutzt werden. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Beim Café Bobbycar ergänzen sich Peony Ruhnau (hinten) und Kathrin Rohlfing (vorne).

Wenn die Kinder dann ihren ersten Geburtstag gefeiert haben und nicht mehr so ganz zu den Babys passen, können sie in das nächste Angebot wechseln: Donnerstags starten die kleinen Rennfahrer im Café Bobbycar. Dies ist ein wöchentlicher Treff für Kinder im Alter von einem bis drei Jahren in Begleitung eines Erwachsenen. „Aber natürlich dürfen auch jüngere oder ältere Geschwisterkinder mitkommen, sollte es sonst ein Betreuungsproblem geben“, betonen Peony Ruhnau und Kathrin Rohlfing, die beiden Betreuerinnen des Angebotes, das es seit Ende September gibt. Durch kleine Parcours können die Kleinen mit viel Spaß und ganz ohne Zwang ihre Geschicklichkeit üben, schaukeln, neue Spiele und Lieder kennenlernen oder toben.

„Wir sind wenn möglich draußen, können aber natürlich auch auf die Diele gehen, wenn das Wetter allzu schlecht sein sollte“, sagt die Kinderkrankenschwester Kathrin Rohlfing. Jessica Ansperger, die von Beginn an dabei ist, nahm dieses Angebot dankbar an. „Gerade, wenn die Kinder nicht in die Krippe gehen, ist es schwierig mit anderen Kindern in Kontakt zu kommen. Mit der Kombination aus Kinderkrankenschwester und Erzieherin Peony Ruhnau habe ich immer eine kompetente Beratung. Ansonsten kann ich mich ganz entspannt mit den anderen Müttern unterhalten.“

Das Wichtigste aus dem Landkreis Diepholz: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Am Freitag komplettieren die Bücherbabys das Angebot. Die Diplom-Bibliothekarin Eva-Maria Meyer leitet diese Gruppe. In 90 Minuten haben die Kinder und Eltern die Gelegenheit zum Singen, Spielen und Bücher angucken. „Aber wir machen auch Fingerspiele, Rückengeschichten, Kniereiter- und Krabbelverse mit den Kindern. Die Bewegungslieder werden auf der Gitarre begleitet und die Kleinen können verschiedene Rhythmusinstrumente zum Einsatz bringen“, erzählt sie. Bei den Bücherbaby gebe es keinen Druck. Man könne kommen, wenn man eben Zeit hat. „In Zukunft kann man sich auch bei einer Tasse Cappuccino entspannt austauschen“, meint Meyer, denn demnächst gebe es einen Kaffeevollautomaten in der Bibliothek.

Von Eva-Maria Konkel

Die Angebote

Spatzenbabys: Die Spatzenbabys treffen sich an jedem Dienstag in der Zeit von 10.30 bis 11.15 Uhr in Begleitung eines Erwachsenen im Gemeindehaus der St. Veit-Kirchengemeinde an der Kirchstraße. Anmeldungen sind unter Tel. 04246 / 963099 oder per E-Mail an vossharzmeier@har-tec.de möglich.

Café Kinderwagen: In jeder geraden Kalenderwoche treffen sich die Teilnehmenden des Café Kinderwagen in der Zeit von 10 bis 11.30 Uhr im Gemeindehaus in Jacobidrebber an der Straße Am Friedhof. In jeder ungeraden Kalenderwoche ist das Igel-Mehrgenerationenhaus an der Dr. Rudolf Dunger Straße in Barnstorf der Treffpunkt.

Café Bobbycar: Das Café Bobbycar ist jeden Donnerstag von 10 bis 11.30 Uhr startbereit. Auf dem Gelände des Meyer-Köster-Hauses in Barnstorf spielen die Kinder an der frischen Luft ungezwungen und üben das soziale Miteinander.

Bücherbabys: Das Angebot der Bücherbabys richtet sich im Zwei-Wochen-Rythmus an Kinder im Alter von null bis drei Jahren. Der nächste Termin ist Freitag, 12. November, von 9.30 Uhr bis 11 Uhr in der Barnstorfer Bibliothek.

Für alle Kleinkindangebote gilt, dass sie für die Teilnehmer kostenlos ist. Die Treffen werden allerdings nur außerhalb der Schulferien angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum
Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum

Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum

Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum
Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start

Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start

Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start

Kommentare