Windwärts veräußert fünf Anlagen

Investorengruppe steigt in Windpark Düste ein

Düste - Von Thomas Speckmann. Seit mehreren Wochen läuft die Erzeugung von regenerativen Energien auf vollen Touren. Nun gibt es im Windpark Düste einen Eigentümerwechsel. Die Windwärts Energie GmbH hat die bisher fünf errichteten Windkraftanlagen an einen von der Aream verwalteten Fonds veräußert, zu dessen Investoren unter anderem deutsche Pensionskassen sowie eine kirchliche Bank aus Deutschland zählen.

„Wir haben lange am Projekt Düste gearbeitet, um es nicht nur wirtschaftlich erfolgreich zu machen, sondern auch den Anliegen von Anwohnern, der Gemeinde und des Naturschutzes Rechnung zu tragen. Daher freuen wir uns, dass wir das Projekt einem erfahrenen und zuverlässigen Partner wie Aream übergeben können“, erklärt Björn Wenzlaff, Geschäftsführer von Windwärts, in einer Pressemitteilung. Angaben zum Verkaufspreis macht das Unternehmen auf Anfrage nicht.

Die Aream GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist ein voll integrierter Asset-Manager für Investments im Bereich der erneuerbaren Energien und bietet professionellen Anlegern ein umfassendes Dienstleistungsangebot an. Die Gesellschaft übernimmt jetzt die kaufmännische Betriebsführung des Windparks Düste. „Nach einem sehr kooperativen Erwerbsprozess freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit Windwärts im täglichen Betrieb des Windparks in den nächsten Jahren“, so Markus Voigt, geschäftsführender Eigentümer von Aream.

Windwärts kümmert sich um verkaufte Anlagen

Im Auftrag des Käufers wird sich Windwärts weiter um die technische Betriebsführung der Anlagen kümmern. Die Gesellschaft mit Sitz in Hannover hat das Projekt geplant, entwickelt und die Genehmigung erwirkt. Als Generalunternehmer war Windwärts auch für den Bau der Windenergieanlagen verantwortlich, der im Januar dieses Jahres begann und innerhalb weniger Monate abgeschlossen werden konnte. Im September erfolgte die vollständige Inbetriebnahme.

Der Landkreis Diepholz hatte im Juli beziehungsweise Dezember 2016 die erforderlichen Genehmigungen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz für die fünf Anlagen erteilt, die sich in einem ausgewiesenen Sondergebiet der Samtgemeinde Barnstorf befinden. Damit war ein langwieriger Prozess zu einem vorläufigen Abschluss gekommen, den Windwärts bereits im Jahr 2005 mit der Beantragung eines Vorbescheids in Gang gesetzt hatte.

Gesamtleistung von 11,75 Megawatt im Windpark

Der Windpark Düste besteht aktuell aus fünf jeweils 150 Meter hohen Anlagen vom Typ Enercon E-92 mit einer Gesamtleistung von 11,75 Megawatt. Die Leistung könnte noch weiter steigen, wenn Windwärts sein Projekt vollständig umsetzt. Neben den bereits errichteten Anlagen sind weitere fünf Stück in vergleichbarer Größe vorgesehen. Für vier Anlagen hat es vor wenigen Tagen die Genehmigung durch den Landkreis Diepholz gegeben. Für die letzte Anlage läuft das Verfahren noch.

Wann Windwärts mit dem Bau der vier Anlagen beginnt, steht offenbar noch nicht fest. Hier gebe es noch einige Probleme, die zunächst aus dem Weg geräumt werden müssten, erklärt Pressesprecher Dr. Stefan Dietrich. Er verweist auf die neuen Vorschriften nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG). Demnach ist für Windenergieanlagen mit einer Leistung von mehr als 750 Kilowatt die Teilnahme an Ausschreibungen zur Ermittlung der Förderhöhe verpflichtend. Ziel des Gesetzgebers ist es, die explodierenden Kosten der EEG-Umlage einzudämmen.

„Das Geschäftsmodell hat sich geändert. Es ist nicht mehr so, dass nach der Genehmigung sofort die Bagger anrollen“, sagt Dietrich. Das Unternehmen müsse zunächst ein Gebot abgeben und abwarten, wie die nächste Ausschreibungsrunde verlaufe. Dann dürfte sich zeigen, wie sich die Einspeisevergütung für den erzeugten Strom und damit auch die Wirtschaftlichkeit der Anlagen entwickelt. Bei der zweiten Ausschreibungsrunde im August hat die durchschnittliche Vergütung deutlich niedriger gelegen als bei der ersten Runde im Mai.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

Star-Pantomime Carlos Martinez mit „Meine Bibel“ in Twistringen

Star-Pantomime Carlos Martinez mit „Meine Bibel“ in Twistringen

Kommentare