Barnstorfer Landfrauen wecken Lust aufs Kochen / „Das schmeckt ganz gut“

Muskelkater in der Schulküche

+
Die Viertklässler Patrick, Marcel, Johann und Denise (v.l.) kochen Milchreis. Landfrau Imke Abeling schaut den Kindern über die Schulter und gibt Tipps.

Eydelstedt - Wie sich aus Schlagsahne im Nu Butter machen lässt, das erfuhren die Jungen und Mädchen der Grundschule Eydelstedt beim Kochen mit dem Landfrauenverein Barnstorf. Für die Kinder wäre es natürlich ein Leichtes gewesen, die Küchenmaschine zu benutzen. Doch bei der Handarbeit war der Spaßfaktor wesentlich größer. Unermüdlich schüttelten die Jungköche die Behälter, bis sich die Flüssigkeit verfestigte. Bei so viel Arbeitseifer geriet selbst Imke Abeling ins Staunen: „Das gibt bestimmt Muskelkater“, lachte die Landfrau.

Mit ihrer Aktion trafen Vorsitzende Imke Abeling und Vereinskollegin Ute Kemper wieder ins Schwarze. Schon bei ihrem jüngsten Besuch in der Grundschule Barnstorf-Drentwede war die Begeisterung groß. Ähnlich positiv fiel die Resonanz in Eydelstedt aus, wo das eingespielte Duo in den vergangenen Jahren schon bei so manchen Kindern die Lust am Kochen geweckt und gefördert hat.

An zwei Vormittagen nahmen die Landfrauen die Küchenzeile in der Pausenhalle in Beschlag. Mit tatkräftiger Unterstützung von mehreren Müttern wurden die Dritt- und Viertklässler in kleinen Gruppen an den Herd gelotst. Die Auswahl der Rezepte war verführerisch und ließ den Teilnehmern bereits bei den Vorbereitungen das Wasser im Mund zusammen laufen. Auf dem Speiseplan standen Möhrencremesuppe, Waffeln, Brötchen und andere Leckereien.

„Ich freue mich auf den Milchreis“, strahlte Viertklässlerin Denise. Doch bevor sie und ihre Mitschüler den Nachtisch mit Zimt und Zucker vernaschen konnten, gab es einiges zu tun. Vor dem Kochen wurde der Reis erstmal ordentlich gewaschen. Das sei zwar nicht zwingend notwendig, erklärte Abeling, aber sie habe es früher selbst so gelernt und gebe diese Verfahrensweise nun an die Kleinen weiter.

Die Landfrauen machten den Kindern einmal mehr deutlich, wie einfach es sein kann, Gerichte selbst herzustellen und dabei auf eine gesunde Ernährung zu achten. Als Anregung für Zuhause erhielt jeder Schüler ein kleines Buch mit verschiedenen Rezepten. Joana probierte daheim noch am selben Tag den „Kirschblubber“ aus. Die Zutaten: Milch, Sahne, Quark, Zitronensaft, Vanillezucker und Sauerkirschen. Innerhalb von wenigen Minuten hatten die Drittklässlerin und ihr Papa den Milchmix fertig. Ihr Urteil: „Das schmeckt ganz gut!“

sp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Leipzig vorerst an der Spitze - Coutinho-Gala in München

Leipzig vorerst an der Spitze - Coutinho-Gala in München

Fotostrecke: Erst jubelt Rashica - dann kommt Werder gegen Bayern unter die Räder

Fotostrecke: Erst jubelt Rashica - dann kommt Werder gegen Bayern unter die Räder

Fünf Verletzte bei Messerstecherei im Zug - Polizei stoppt Eurobahn im Bahnhof

Fünf Verletzte bei Messerstecherei im Zug - Polizei stoppt Eurobahn im Bahnhof

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Meistgelesene Artikel

10.000-Euro-Spende aus Bassum: Auf Bericht folgt Shitstorm 2.0

10.000-Euro-Spende aus Bassum: Auf Bericht folgt Shitstorm 2.0

Wagenfelder Motive auf Einkaufsbeuteln

Wagenfelder Motive auf Einkaufsbeuteln

„Kapitel 17“ einer Erfolgsstory

„Kapitel 17“ einer Erfolgsstory

Erste Bilderausstellung im Amtsgericht

Erste Bilderausstellung im Amtsgericht

Kommentare