Barnstorfer Feuerwehr befreit eingeklemmte Personen

Fahrzeug prallt gegen Gartenmauer

Die Freiwillige Feuerwehr Barnstorf befreite die eingeklemmte Fahrerin aus dem Unfallwagen. Rettungskräfte kümmerten sich um die Erstversorgung.
+
Die Freiwillige Feuerwehr Barnstorf befreite die eingeklemmte Fahrerin aus dem Unfallwagen. Rettungskräfte kümmerten sich um die Erstversorgung.

Barnstorf - Die Bundesstraße 51 in Barnstorf war am Sonntagmittag voll gesperrt. Grund war ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden.

Laut Polizeiangaben war eine 76-jährige Autofahrerin aus Achim gegen 12 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache von der Osnabrücker Straße abgekommen und gegen die Gartenmauer eines Privatgrundstücks geprallt. Die Ortsfeuerwehr Barnstorf befreite die eingeklemmte Fahrerin aus dem Unfallwagen.

Sie und ihr 75-jähriger Ehemann, der auf dem Beifahrersitz saß und sich ebenfalls schwere Verletzungen zuzog, wurden mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 12 000 Euro. Die Ortsdurchfahrt war während der Rettungsarbeiten gut eine Stunde gesperrt, der Verkehr wurde über innerörtliche Nebenstraßen umgeleitet.
sp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

So fährt sich der echte VW Bulli als Stromer

So fährt sich der echte VW Bulli als Stromer

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Meistgelesene Artikel

Finanzen der Gemeinde Weyhe wegen Coronavirus unter Druck: Droht eine Haushaltssperre?

Finanzen der Gemeinde Weyhe wegen Coronavirus unter Druck: Droht eine Haushaltssperre?

Twistringen bekommt 430.000 Euro: Zuschuss für neue Kita, aber nicht für DGH-Projekt

Twistringen bekommt 430.000 Euro: Zuschuss für neue Kita, aber nicht für DGH-Projekt

Auch Kritik an Wohngebiet in Labbus

Auch Kritik an Wohngebiet in Labbus

Corona stoppt auch Rennwagen

Corona stoppt auch Rennwagen

Kommentare