Letzte Schritte vor imposanter Kulisse

B51 in Barnstorf ab dem Wochenende wieder freigegeben

+

Barnstorf - Ein imposantes Bild offenbarte sich Ludwig Niermeyer, als er Donnerstagmorgen in aller Früh aus dem Obergeschossfenster seines Hauses an der Bremer Straße in Barnstorf blickte.

Schon gegen 6 Uhr herrschte lautes Getöse vor seiner Haustür. Unter schwerem Maschineneinsatz arbeitete sich eine Kolonne im abgesperrten Bereich der Ortsdurchfahrt langsam vor, um die letzte Fahrbahndecke aufzubringen. 

Bei der Asphaltierung geriet das prächtige Schloss von Bauherr Otto Abeling in den Hintergrund. Das Mehrfamilienhaus prägt seit vielen Jahren das Barnstorfer Ortsbild. Im Gegensatz zu den Anliegern bekamen auswärtige Verkehrsteilnehmer in den vergangenen Wochen von diesem Schmuckstück allerdings wenig zu sehen. Das dürfte sich nun ändern. 

Die Sanierungsarbeiten auf der Bundesstraße 51 sind weit fortgeschritten, sodass die Strecke zwischen Barnstorf und Drentwede zum Wochenende freigegeben werden kann. Die weiteräumige Umleitung über Goldenstedt ist dann hinfällig.

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch

SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch

Bayern München vs. Werder Bremen

Bayern München vs. Werder Bremen

Werder Bremen II vs. Würzburger Kickers

Werder Bremen II vs. Würzburger Kickers

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Meistgelesene Artikel

Haustür gesprengt: SEK nimmt 19-Jährigen fest

Haustür gesprengt: SEK nimmt 19-Jährigen fest

Flammen zerstören Linienbus in Wetschen

Flammen zerstören Linienbus in Wetschen

Neue Perspektiven für Jugendliche: Kanzler-Koch arbeitet in Kirchweyhe

Neue Perspektiven für Jugendliche: Kanzler-Koch arbeitet in Kirchweyhe

Zugbegleiter findet leblosen Mann im Zug

Zugbegleiter findet leblosen Mann im Zug

Kommentare