Fördergemeinschaft veranstaltet Wettbewerb

Entenrennen beim „Huntezauber“ wird noch größer

+
Beim „Huntezauber“ vor zwei Jahren erwies sich das Entenrennen der Fördergemeinschaft als echter Volltreffer. Tausende Besucher verfolgten das Spektakel auf dem Fluss.

Barnstorf - Der Flecken Barnstorf stellt für den „Huntezauber“ am Sonnabend, 4. August, ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine.

Nach der erfolgreichen Premiere vor zwei Jahren sollen wieder Vorführungen und Aktivitäten für Jung und Alt geboten werden. Dabei dürfen sich die Besucher auf das beliebte Entenrennen freuen. Die Barnstorfer Fördergemeinschaft will den Wettbewerb wieder auf der Hunte ausrichten.

Vor zwei Jahren sind 1000 quietschgelbe Kunststoff-Enten in den Geschäften veräußert und dann am Veranstaltungstag flussabwärts geschickt worden. „In diesem Jahr erhoffen wir uns, sogar 1300 Enten an den Mann und an die Frau bringen zu können“, kündigt der Vorstand der Fördergemeinschaft an. Die Ausrichter wollen die Enten in Kürze in den örtlichen Handel geben. 

Die Kunden können die Enten dann leihweise zum Preis von einem Euro erwerben. Der Wettbewerb verspricht nicht nur Spaß und Spannung beim Zuschauen. Die Teilnehmer können mit Glück auch Einkaufsgutscheine im Wert von bis zu 250 Euro gewinnen. Nach Angaben der Fördergemeinschaft soll es insgesamt 25 Preise geben. 

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jugend-Challenge in Verden

Jugend-Challenge in Verden

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

SCT-Ball in Twistringen

SCT-Ball in Twistringen

Meistgelesene Artikel

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

Im 40. Jahr nach dem Abi-Abschluss

Im 40. Jahr nach dem Abi-Abschluss

Planung für Baugebiet in Wetschen schreitet voran

Planung für Baugebiet in Wetschen schreitet voran

Eigentümer übertragen Ballermann Ranch der Gut Aiderbichl Stiftung

Eigentümer übertragen Ballermann Ranch der Gut Aiderbichl Stiftung

Kommentare