Projekt zur Erhaltung der Kirchlintelner Sitzgelegenheiten

Bankpaten willkommen

Die Bänke an malerischen Orten in Kirchlinteln brauchen Pflege für einen nachhaltigen Erhalt, wie dieses Exemplar unweit des Neubaugebietes auf dem Heidberg.
+
Die Bänke an malerischen Orten in Kirchlinteln brauchen Pflege für einen nachhaltigen Erhalt, wie dieses Exemplar unweit des Neubaugebietes auf dem Heidberg.

Kirchlinteln – Reiner Wöbse, Werner Carstens, Ole Beckmann, Jann Schwecke, Erich Norden und Rolf Bartels kümmern sich um Bänke in Kirchlinteln oder in der nahen Umgebung des Dorfes. Das Projekt der Bankpatenschaft hatten Ilsemarie Bischoff und Elke Beckmann angeregt und mittlerweile hat es schon einigen Bänken zu neuem Glanz verholfen.

Wie die sechs Männer fanden sich nach etwas Anlaufzeit einige, die liebevoll die schön gelegenen Sitzgelegenheiten auf Vordermann brachten. Die beiden Patinnen des Paten-Projektes, Beckmann und Bischoff, brachten selbst zwei Bänke in Ordnung und freuen sich jetzt über die Unterstützung.

Reiner Wöbse betreut sogar gleich vier der rustikalen Sitzmöbel und sorgt so dafür, dass sie erhalten werden. Unbekannt ist ein anonymer Pate, der selbstlos und, ganz ohne Ruhm für sich in Anspruch zu nehmen, die Bank am alten Kohlenförder Weg in der Feldmark gestrichen hat. An der schönen Spazierstrecke entlang der alten Weitzmühlener Straße bis zum Naturschutzgebiet der Hügelgräberheide können die Ausflügler Dank der ehrenamtlichen Arbeit wieder auf hervorragend hergerichteten Sitzbänken mit Aussicht rasten.

Das ist aber nur eine Zwischenetappe, weil Bischoff und Beckmann mittlerweile noch weitere Bänke gesichtet haben, die etwas Pflege benötigen. Daher würden sich die beiden Initiatorinnen über weitere Paten freuen. „In Kirchlinteln und Umzu gibt es an die 16 Bänke, die noch längst nicht alle vergeben sind“, sagt Beckmann.

Gerne nimmt sie Rückmeldungen von Interessierten unter der Telefonnummer 04236/1604 entgegen. Kosten für Baumaterialien können Mithelfer dann über den Ortsvorsteher Henning Leeske abrechnen.  lee

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

München feiert Ersatz-Wiesn

München feiert Ersatz-Wiesn

Meistgelesene Artikel

Corona-Großtest: Bangen bis spätestens Montag

Corona-Großtest: Bangen bis spätestens Montag

Corona-Großtest: Bangen bis spätestens Montag
„Ich sah aus wie ein kleines Pokémon“

„Ich sah aus wie ein kleines Pokémon“

„Ich sah aus wie ein kleines Pokémon“

Kommentare