Offizieller Startschuss fällt am Sonntag

Alle WM-Spiele im Barnstorfer Bahnhof

+
Das Trikot passt, das Plakat ist einladend: Stefan Vormschlag ist für die Weltmeisterschaft gerüstet.

Barnstorf - Nach der Absage der Fan-Meile auf dem Rathausplatz gibt es nun an anderer Stelle in Barnstorf ein Public Viewing. Nicht so spektakulär wie das aus den Vorjahren gewohnte Angebot der Fördergemeinschaft, sondern eher in kleiner, feiner Form. Unter dem Motto „WM-Wochen im Bahnhof“ wird Stefan Vormschlag seine Türen im Barnstorfer Bahnhof öffnen, damit sich Fußballfans zum „Rudelgucken“ treffen können.

„Die Leute sollen sehen, dass hier mehr als Kiosk stattfindet“, sagt Vormschlag, der bereits seit einigen Jahren regelmäßig Veranstaltungen mit Live-Musik in den Räumen des Refugiums anbietet. Nun installiert der Barnstorfer zur Weltmeisterschaft in Russland eine Leinwand. Darauf sollen nicht nur die Partien der deutschen Nationalmannschaft übertragen werden, sondern sämtliche Vorrunden- und Finalspiele. Der offizielle Startschuss fällt am Sonntag, 17. Juni, um 17 Uhr mit der Begegnung Deutschland gegen Mexico.

„Ich habe die Aktion schon seit längerer Zeit geplant, auch unabhängig von der Fan-Meile auf dem Ratshausplatz“, sagt Vormschlag. Um den Besuchern etwas Stadion-Atmosphäre zu vermitteln, hat er extra eine kleine Tribüne aus Holzpaletten gebaut. An Stärkungen vor, nach und während des Spiels soll es ebenfalls nicht mangeln. Die Türen sind jeweils eine Stunde vor Spielbeginn geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Bleibt also nur noch zu hoffen, dass die „WM-Wochen im Bahnhof“ auf die gewünschte Resonanz in der örtlichen Bevölkerung stoßen und möglichst lange vom Erfolg der deutschen Nationalelf getragen werden. In sportlicher Hinsicht ist Vormschlag, der in seiner Jugend selbst gekickt hat, ganz optimistisch: „Wir kommen mit Sicherheit bis ins Halbfinale. Was dann kommt, muss man abwarten“. sp

Mehr zum Thema

Hier könnt ihr die WM-Spiele in eurer Region schauen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vereinbarung zur Flüchtlingsrücknahme mit Griechenland steht

Vereinbarung zur Flüchtlingsrücknahme mit Griechenland steht

Genua: Brückeneinsturz womöglich durch Riss eines Tragseils

Genua: Brückeneinsturz womöglich durch Riss eines Tragseils

Fernbus auf Weg von Schweden nach Berlin verunglückt

Fernbus auf Weg von Schweden nach Berlin verunglückt

Fotostrecke: Werder-Abschlusstraining vor Worms

Fotostrecke: Werder-Abschlusstraining vor Worms

Meistgelesene Artikel

30 Jahre nach Geiseldrama: Gedenkfeier für Silke Bischoff in Heiligenrode

30 Jahre nach Geiseldrama: Gedenkfeier für Silke Bischoff in Heiligenrode

Das Beste kommt zum Schluss: „Meilentaucher“ begeistern

Das Beste kommt zum Schluss: „Meilentaucher“ begeistern

Unbekannte entsorgen unerlaubt Abfall in Sulingen 

Unbekannte entsorgen unerlaubt Abfall in Sulingen 

Neubau statt alter Stadtvilla

Neubau statt alter Stadtvilla

Kommentare