Alexander Grimm gewinnt Stichwahl

Ergebnis der zweiten Wahl-Runde: Samtgemeinde Barnstorf bekommt neuen Bürgermeister

Alexander Grimm gewinnt die Stichwahl für das Amt des Barnstorfer Samtgemeindebürgermeisters.
+
Alexander Grimm gewinnt die Stichwahl für das Amt des Barnstorfer Samtgemeindebürgermeisters.

Barnstorf – Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Funktion des Barnstorfer Samtgemeindebürgermeisters. Nach der gestrigen Stichwahl steht fest: SPD-Mann Alexander Grimm folgt auf Amtsinhaber Jürgen Lübbers. 2 913 Stimmen reichten Einzelbewerberin Dr. Christina Radons nicht.

Beim ersten Wahlgang vor zwei Wochen setzten sich die beiden Kontrahenten früh von der dritten Kandidatin, Elke Oelmann (Grüne) ab. Die jetzige Stichwahl fiel denkbar knapp aus: Eine Stunde nach Schließung der Wahllokale trennten lediglich 24 Stimmen die beiden Bewerber voneinander. Am Ende konnte Grimm 53,44 Prozent der Stimmen für sich gewinnen. Radons verzeichnete 46,56 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung in der fast 10 000 Einwohner umfassenden Samtgemeinde Barnstorf lag bei 64 Prozent.

Wie bereits beim ersten Wahldurchgang punktete Radons in den Mitgliedsgemeinden Drentwede und Eydelstedt. Grimm sicherte sich erneut die Mehrheit der Stimmen in Drebber und dem Flecken Barnstorf, was ihm letztendlich den Sieg einbrachte.

Ich bin als Außenseiter ins Rennen gestartet und wurde nun zum zukünftigen Samtgemeindebürgermeister gewählt.

Alexander Grimm (SPD)

„Ich bin als Außenseiter ins Rennen gestartet und wurde nun zum zukünftigen Samtgemeindebürgermeister gewählt. Für dieses Vertrauen bedanke ich mich bei allen Wählern. Ich habe stets die Ruhe bewahrt und mich nicht beeinflussen lassen. Meine Sozialkompetenz, berufliche Erfahrung, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit und Bürgernähe haben zu diesem für mich hocherfreulichen Wahlergebnis geführt“, erklärte Alexander Grimm auf Anfrage der Redaktion.

Durch „gute Gespräche“ mit allen Parteien wolle der SPD-Mann trotz des knappen Wahl-Ausganges Zusammenhalt schaffen. Er sehe die Führung der Samtgemeinde als „Gemeinschaftsaufgabe“.

„Intensive“ Wahlkampf-Wochen

Die vergangenen zwei Wochen beschrieb der 48-jährige Barnstorfer als „intensiv“. In hunderten Hausbesuchen habe Grimm die Wünsche und Vorstellungen der Bürger in allen Gemeinden erfahren dürfen. „So etwas habe ich vorher noch nie gemacht und es hat mir viel Spaß bereitet. Auch zukünftig möchte ich auch kleinen Institutionen und Vereinen zuhören und die Gespräche mit Einwohnern aller Mitgliedsgemeinden fortsetzen.“

Erste Amtshandlungen könne der zukünftige Samtgemeindebürgermeister noch nicht abschätzen. Politische Themen, die bereits auf den Weg gebracht wurden, wolle er jedoch schnellstmöglich angehen. Vom Turnhallenbau über die Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplans bis hin zu Straßensanierungen. Auch der Digitalisierung und den Schulen rechne Grimm einen hohen Stellwert zu.

Dank an Oelmann und Respekt an Radons

„Ich möchte mich noch bei Elke Oelmann für den fairen Wahlkampf und die Unterstützung bedanken. Frau Radons respektiere ich für ihren Mut und ich wünsche ihr für ihren weiteren Weg alles Gute“, sagte Alexander Grimm.

„Ich gratuliere Herrn Grimm und bedanke mich bei meinen Unterstützern und den Wählern für das Vertrauen“, kommentierte Christina Radons das knappe Ergebnis am Abend.

Ihr Wahlkampf sei in den vergangenen zwei Wochen durch „unschöne Momente“ geprägt gewesen. Politisch werde es für die Diepholzerin in der Samtgemeinde Barnstorf nach der Wahl nicht mehr weitergehen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt
65-jähriger Mann ertrinkt im Weyher Wieltsee

65-jähriger Mann ertrinkt im Weyher Wieltsee

65-jähriger Mann ertrinkt im Weyher Wieltsee
Der K70 vom Ätna: Andreas Kernke aus Drebber holt Volkswagen-Klassiker eigenhändig von Sizilien ab

Der K70 vom Ätna: Andreas Kernke aus Drebber holt Volkswagen-Klassiker eigenhändig von Sizilien ab

Der K70 vom Ätna: Andreas Kernke aus Drebber holt Volkswagen-Klassiker eigenhändig von Sizilien ab
Verletzte und hoher Sachschaden durch Unfall

Verletzte und hoher Sachschaden durch Unfall

Verletzte und hoher Sachschaden durch Unfall

Kommentare