Grundschule Schmelingstraße: Lehrerkollegium belebt das Streitschlichterprojekt

„Auch wir Lehrer lernen dazu...“

Auch im Schulalltag gibt es Konflikte – die Streitschlichter an der Grundschule Sulingen sollen helfen, sie im Keim zu ersticken.

Sulingen - (oti) · Streitschlichter – an der Grundschule Sulingen gehören sie zum Schulalltag wie Pausengong und Tafelkreide, wie Schulsport und Musikunterricht. „Seit zehn Jahren ist das inzwischen eine Institution bei uns“, sagt Beratungslehrerin Heike Weiß. „Die Notwendigkeit ist nach wie vor unumstritten.“

Den Bedarf begründen Schulleitung und Kollegium nicht etwa mit einem erhöhten Aggressionspotential an der Schule an der Schmelingstraße, sondern laut Heike Weiß vielmehr mit einer Art „Präventivgedanken“. „Es macht immer Sinn, Unstimmigkeiten im Keim zu ersticken, bevor daraus Aggressionen entstehen.“ Und: „Viele Kinder wissen gar nicht, dass man Konflikte auch gewaltfrei lösen kann.“

Eingeführt hatte das Instrument „Streitschlichter“ vor zehn Jahren der damalige Beratungslehrer Walter Legler. Eine der damals neun Lehrerinnen und Lehrer, die sich seinerzeit zu Mentorinnen und Mentoren haben ausbilden lassen, war Heike Weiß. Bis vor kurzem war die Zahl der Mentoren auf drei geschrumpft. Die Beratungslehrerin, die voraussichtlich im November diesen Jahres ihre Ausbildung bei der Landesschulbehörde abschließt, hat gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen jetzt der Idee „Streitschlichter“ neues Leben eingehaucht.

Mit Heinfried Huedemann, Margarete Gawlik, Claudia Melcher und Anwärterin Imke Euler sowie Anne Hönig, Kerstin Alfken, Kirsten Nitsch, Claudia Schwermann-Jäger, Sabine Sommerfeld-Schmols und Heike Weiß selbst stehen jetzt wieder zehn Mentoren zur Verfügung. Die jüngste Ausbildung gestaltete die Beratungslehrerin, die im Rahmen ihres berufsbegleitenden Qualifizierungsprozesses die entsprechende Lehrbefähigung erworben hatte.

Die Mentorenausbildung absolvierten die Lehrkräfte überwiegend in ihrer Freizeit.

Die eigentlichen Streitschlichter stammen aus der Schülerschaft. Heike Weiß: „In der dritten Klasse bilden wir die Mädchen und Jungen aus, die dann in der vierten Klasse zum Einsatz kommen.“

An der Notwendigkeit der Institution hat sich aus Sicht der Beratungslehrerin in den vergangenen zehn Jahren kaum etwas geändert. „Im Gegenteil: Die Einflüsse aus dem Umfeld der Kinder, unter anderem auch Fernsehen und Computerspiele, lassen das Aggressionspotential eher wachsen.“ Kein Geheimnis sei, dass Kinder an größeren Grundschulen eher zu Gewaltbereitschaft neigen würden, als an kleineren.

Geschult werden die „Streitschlichter“ an Wochenenden, zum Teil aber auch an Projekttagen beziehungsweise in der Projektwoche. Jeweils 15 Schülerinnen und Schüler eines Jahrgangs kommen in den Genuss der Ausbildung. „Wir sprechen die Schüler direkt an“, sagt Heike Weiß. In Rollenspielen bereiten die Mentoren die Schlichterinnen und Schlichter auf ihre zukünftigen Aufgaben vor und geben ihnen konkrete Gesprächsmuster mit auf den Weg. „Die Gesprächsführung ist das A und O“, sagt die Beratungslehrerin.

Den Schritt, sich im Rahmen ihrer Qualifizierung mit den Prozessen zu beschäftigen, habe sie in ihrer zehnjährigen Mentorentätigkeit, aber auch während ihrer bisher noch kurzen „Coaching“-Tätigkeit, nie bereut. „Alle profitieren davon: die Kinder – und wir Lehrer lernen auch dazu...“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Oldtimer nur noch Müll? Behörde droht dem Besitzer mit Verschrottung

Oldtimer nur noch Müll? Behörde droht dem Besitzer mit Verschrottung

Oldtimer nur noch Müll? Behörde droht dem Besitzer mit Verschrottung
Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus
Neues Testcenter auf Wagenfelder Marktplatz ‒ mehrere Teststellen in der Samtgemeinde Lemförde

Neues Testcenter auf Wagenfelder Marktplatz ‒ mehrere Teststellen in der Samtgemeinde Lemförde

Neues Testcenter auf Wagenfelder Marktplatz ‒ mehrere Teststellen in der Samtgemeinde Lemförde
Großer Andrang der Testwilligen in Sulingen

Großer Andrang der Testwilligen in Sulingen

Großer Andrang der Testwilligen in Sulingen

Kommentare