Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Mittelstraße sagt: „Grenzen sind langsam erreicht“

Mittelstraße sagt: „Grenzen sind langsam erreicht“

Corona hat den Ablauf an den Grundschulen stark verändert. Besonders, seit das Land Niedersachsen es den Eltern freigestellt hat, ihre Kinder an die Schulen zu schicken. Die Grundschule Mittelstraße erzählt, was das im Alltag bedeutet.
Mittelstraße sagt: „Grenzen sind langsam erreicht“
Lokomotiven-Hersteller auf dem Prüfstand

Lokomotiven-Hersteller auf dem Prüfstand

Diepholz – Zwei orangefarbene, 28 Tonnen schwere Dieselloks warten auf den Transport in die Schweiz. Harald Runge checkt als „Inbetriebnehmer“ die Schienenfahrzeuge noch einmal durch. Sie werden bei der Sanierung der Furka-Eisenbahntunnel eingesetzt. In der Produktionshalle stehen noch zwei kleinere Tunnelbau-Elektroloks, die nach Neuseeland gehen. Es läuft bei der Schöma (Christoph Schöttler Maschinenfabrik GmbH). Aber vieles läuft jetzt anders bei dem traditionsreichen Diepholzer Lokomotiven-Hersteller, denn das 1930 gegründete Unternehmen steckt mitten in einem Sanierungsprozess.
Lokomotiven-Hersteller auf dem Prüfstand
Kastration per Spritze: Zweimal impfen – wie gegen Corona

Kastration per Spritze: Zweimal impfen – wie gegen Corona

Eberferkel ohne Betäubung kastrieren – das ist seit Jahresbeginn in Niedersachsen verboten. Ferkelerzeuger im Landkreis Diepholz setzen unterschiedliche Alternativen um.
Kastration per Spritze: Zweimal impfen – wie gegen Corona
Von wegen Landflucht: Ausbildung in Hamburg, Arbeit in Bremen, Wohnen in Varrel

Von wegen Landflucht: Ausbildung in Hamburg, Arbeit in Bremen, Wohnen in Varrel

Hamburg nicht. Auch nicht Bremen. Sondern: Varrel. Auch gut – aber: Gibt es etwas, das in Varrel fehlt? „Da muss ich lange überlegen“, sagt Jannis Meyer. Der 25-jährige gebürtige Sulinger ist nach der Ausbildung in Bremen und Hamburg jetzt, auch der Liebe wegen, zurückgekehrt aufs Land.
Von wegen Landflucht: Ausbildung in Hamburg, Arbeit in Bremen, Wohnen in Varrel
Grundstücksübertragung als Perspektive für ehemalige Sulinger Grundschule

Grundstücksübertragung als Perspektive für ehemalige Sulinger Grundschule

Sulingen – Gute Nachrichten im Gepäck hatte Landrat Cord Bockhop, als er am Freitag – mit dem gebührenden Abstand – in der Pausenhalle der ehemaligen Sulinger Grundschule auf Sulingens Bürgermeister Dirk Rauschkolb traf: Der Kreisausschuss habe beschlossen, mit der Stadt Gespräche aufzunehmen über eine Rückübertragung des Grundstücks.
Grundstücksübertragung als Perspektive für ehemalige Sulinger Grundschule
Ortsfeuerwehr Affinghausen: Unglück ist Auslöser für Gründung vor 100 Jahren

Ortsfeuerwehr Affinghausen: Unglück ist Auslöser für Gründung vor 100 Jahren

Affinghausen – Vor 100 Jahren wurde die Ortsfeuerwehr Affinghausen gegründet – ein Streifzug durch deren Geschichte zeigt, dass dafür ein Unglück der Auslöser war.
Ortsfeuerwehr Affinghausen: Unglück ist Auslöser für Gründung vor 100 Jahren
Dorothee Löhmann gibt nach mehr als 50 Jahren Friedhofsverwaltung in Sulingen ab

Dorothee Löhmann gibt nach mehr als 50 Jahren Friedhofsverwaltung in Sulingen ab

Sulingen – Ganz ohne Arbeit kann sich Dorothee Löhmann ihr Leben nach wie vor nicht vorstellen, auch wenn sie ihren Dienst als Friedhofsverwalterin offiziell zum 1. Februar quittiert. Anlass ist ihr 80. Geburtstag – ein guter Zeitpunkt, sich zurückzuziehen, findet die langjährige kirchliche Mitarbeiterin. Über 30 Jahre war sie Küsterin der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Sulingen, über 50 Jahre verwaltete sie den Friedhof.
Dorothee Löhmann gibt nach mehr als 50 Jahren Friedhofsverwaltung in Sulingen ab
Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen verzichtet auf alle öffentlichen und nicht-öffentlichen Sitzungen

Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen verzichtet auf alle öffentlichen und nicht-öffentlichen Sitzungen

Samtgemeinde – Bis Ende Februar finden in der Samtgemeinde keine Sitzungen statt. Weder öffentlich noch nicht-öffentlich, „Wir wollen mit sehr gutem Beispiel vorangehen“, begründet Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann auf Anfrage diese Grundsatzentscheidung. Übereinstimmend habe sich der geschäftsführende Samtgemeindeausschuss dazu entschieden, noch bevor der Lockdown in die Verlängerung ging.
Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen verzichtet auf alle öffentlichen und nicht-öffentlichen Sitzungen
Auf der Suche nach dem perfekten Flügel

Auf der Suche nach dem perfekten Flügel

Weyhe – Mit Flügelprofilen von großen Fliegern kennt sich Heinz Hansen sehr gut aus: Der Luftfahrtingenieur aus Leeste hat in rund 35 Berufsjahren viel Zeit in Europas Windkanälen verbracht und war bei Airbus Leiter der Laminarforschung. Zwar ist der 67-jährige Aerodynamiker seit vier Jahren in Rente, doch er sucht weiterhin nach der perfekten Flügelform – nur eben nicht mehr für den Airbus-Konzern, sondern er forscht nun auf eigene Faust.
Auf der Suche nach dem perfekten Flügel
Kinder-Post gegen die Einsamkeit

Kinder-Post gegen die Einsamkeit

Weyhe – „In dieser Coronazeit fühlen sich viele Menschen alleine. Da freut sich jeder, wenn er spürt: An mich hat jemand gedacht.“ Mit diesen Worten richtet Jannes Behrens aus Leeste sich an seine Altersgenossen. Er möchte betagte Mitmenschen wissen lassen, dass sie nicht alleine sind. Und dass andere Kinder aus Weyhe dabei mitziehen. Denn der Neunjährige hat eine Aktion gestartet.
Kinder-Post gegen die Einsamkeit
Premiere für virtuellen Ausschuss

Premiere für virtuellen Ausschuss

Stuhr – Die Gemeinde Stuhr hat den Ausschuss für Gemeindeentwicklung und Umwelt als Online-Videokonferenz abgehalten. Das war zwingend notwendig. Denn auf der Tagesordnung standen zwei Themen, die keinen Aufschub dulden: die Entwicklung des Stuhrer Ortskerns und der Bau einer Kita in Brinkum.
Premiere für virtuellen Ausschuss
Vorstellungsgespräch in Barcelona

Vorstellungsgespräch in Barcelona

Syke – Vorstellungsgespräche in Barcelona und Sevilla hat Claudia Prößler von der Stadtverwaltung neulich geführt. „Leider nur online.“ Ergebnis: Mitte Februar kommen drei junge Sozialassistenten aus Spanien nach Syke, um an städtischen Kindergärten zu arbeiten und sich in ihrem Beruf weiterzuqualifizieren.
Vorstellungsgespräch in Barcelona
Keine Impfungen in der Tagespflege

Keine Impfungen in der Tagespflege

Landkreis  Diepholz – Schock für die Leitungskräfte von vier Tagespflegeeinrichtungen im Landkreis Diepholz: Ihre hochbetagten, zum Teil dementen und auf den Rollstuhl angewiesenen Gäste dürfen nicht von mobilen Impfteams gegen Corona immunisiert werden, sondern sollen ins Impfzentrum nach Bassum fahren – obwohl längst alles für die Impfung in den Einrichtungen vor Ort vorbereitet ist.
Keine Impfungen in der Tagespflege
Bassums Äbtissin räumt noch Kartons aus:  930 Artikel wohlbehalten zurück. Doch wohin damit?

Bassums Äbtissin räumt noch Kartons aus: 930 Artikel wohlbehalten zurück. Doch wohin damit?

Bassum – Im Sommer 2019 zog Bassums Äbtissin Isabell von Kameke auf eine Baustelle. Während die Handwerker in der Abtei noch Strippen legten und Türen schliffen, musste sie aus ihrem Übergangsquartier im alten Pfarrhaus an der Querstraße raus, um Platz für den Kindergarten Rentei zu schaffen. Sieben Monate später sind die Handwerker zwar verschwunden, die Äbtissin ist aber immer noch damit beschäftigt, Kartons auszupacken.
Bassums Äbtissin räumt noch Kartons aus: 930 Artikel wohlbehalten zurück. Doch wohin damit?
Feuerwehr leidet unter Corona

Feuerwehr leidet unter Corona

Der Ausschuss für öffentliche Sicherheit der Stadt Bassum hat sich mit dem Thema Feuerwehr beschäftigt. Dabei ging es vor allem um den Fortschritt des Feuerwehrbedarfsplans und die Stimmung innerhalb der Wehr.
Feuerwehr leidet unter Corona
Neue Reithalle in Mörsen

Neue Reithalle in Mörsen

Mörsen – Es ist ein ewiges Hin und Her: Andreas Müller und seine Mitarbeiter kutschieren derzeit tagtäglich Pferde vom Reitstall Müller & Sieverding zur 7,5 Kilometer entfernten Reithalle Wiebusch und wieder zurück. Das soll bald ein Ende haben. Andreas Müller möchte eine eigene Reithalle bauen. Sie soll im hinteren Bereich seines Grundstücks an der Dorfstraße in Mörsen entstehen.
Neue Reithalle in Mörsen
In Geschichte Wehrblecker Sportstätten taucht VfB Strange auf

In Geschichte Wehrblecker Sportstätten taucht VfB Strange auf

Wehrbleck – Sport in der Gemeinde Wehrbleck hat eine längere und umfangreichere Tradition, als mancher denkt. Aktuell bleibt Zeit, um in den Archiven auf Spurensuche zu gehen, Mitglieder des Heimatvereins haben genau das getan. Und dabei den VfB Strange und den VfR Sulingen wiederentdeckt, den ersten Sportplatz des Ortes, den Turnhallenbau in Wehrbleck – und Helmut Rahn.
In Geschichte Wehrblecker Sportstätten taucht VfB Strange auf
Göpel als Auftakt von „Klein Cloppenburg“ in Sulingen

Göpel als Auftakt von „Klein Cloppenburg“ in Sulingen

Sulingen – Eine Hinweistafel, aufgestellt von der AG Mühlenstraße in der Mühlenvereinigung Niedersachsen-Bremen, verleitet Unkundige zu der Annahme, dass der Göpel und die Wassermühle am Meierdamm zusammengehören. So geschehen auch in unserer Berichterstattung vor Kurzem über den Sanierungsbedarf am Mühlengebäude. Korrekt ist jedoch, dass der Göpel erst im Jahr 1979 an diese Stelle kam, wie Zeitzeuge Horst Wiesch zu berichten weiß.
Göpel als Auftakt von „Klein Cloppenburg“ in Sulingen
SV Lessen: „Ungefähr“ 75 Jahre im Zeichen des Sports

SV Lessen: „Ungefähr“ 75 Jahre im Zeichen des Sports

Groß Lessen – Der SV Lessen verfügt aktuell über drei Sparten, und im 75. Jahr seines Bestehens war eine vierte in Vorbereitung, doch deren Gründung muss aufgrund der Umstände derzeit zurückstehen – ebenso wie die Planungen für die Jubiläumsfeierlichkeiten.
SV Lessen: „Ungefähr“ 75 Jahre im Zeichen des Sports
Barenburgerin Leonie Zollt bietet Einkauf- und Lieferservice

Barenburgerin Leonie Zollt bietet Einkauf- und Lieferservice

Barenburg – Etwas tun – das wollte Leonie Zollt. Und es sollte einen sozialen Charakter haben. Einkaufshilfen waren beim ersten Lockdown zu Beginn der Pandemie in den Nachbarschaften schnell gegründet. Leonie Zollt setzt jetzt etwas professioneller an: „Regionale Zutaten. Frisch eingekauft“, der Einkauf- und Lieferservice der jungen Frau aus Barenburg soll eine Lücke schließen, auch über die Coronazeit hinaus.
Barenburgerin Leonie Zollt bietet Einkauf- und Lieferservice
Glättegefahr am Wochenende ‒ es gilt Räum- und Streupflicht

Glättegefahr am Wochenende ‒ es gilt Räum- und Streupflicht

Weyhe – Meteorologen erwarten für diese Woche einen Wintereinbruch mit Schneefällen: Die weiße Decke könnte sechs Zentimeter und sogar noch höher werden. Deshalb sollten Weyher ihre Schieber schon mal bereitstellen, rät der Leiter des Bauhofs Detlef Laabs-Wrieden. Er erinnert die Grundstückseigentümer an ihre Streu- und Räumpflicht.
Glättegefahr am Wochenende ‒ es gilt Räum- und Streupflicht
Zufälle gibt’s: Lotto-Spieler gewinnt knapp 10 Millionen Euro

Zufälle gibt’s: Lotto-Spieler gewinnt knapp 10 Millionen Euro

Einmal am Endgerät auf „Quick-Tipp“ geklickt, schon klingelt die Kasse. So erlebte es nun ein Lotto-Spieler aus dem Landkreis Diepholz.
Zufälle gibt’s: Lotto-Spieler gewinnt knapp 10 Millionen Euro
Friseur-Hausbesuche und Schwarzarbeit? „So schlecht kann es einem gar nicht gehen“

Friseur-Hausbesuche und Schwarzarbeit? „So schlecht kann es einem gar nicht gehen“

Varrel – Für das Gespräch mit der Kreiszeitung schließt Angela Behrens mal wieder ihren Friseursalon auf. „Normalerweise komme ich zurzeit nur samstags, um nach der Post zu sehen und die Anrufe abzuhören“, erzählt sie. Oft seien das Durchhalteparolen ihrer Stammkunden. „Halte durch“, „Alles wird gut“ und „Wir sind bald wieder da“ sprechen sie ihrer Friseurin auf die Mailbox.
Friseur-Hausbesuche und Schwarzarbeit? „So schlecht kann es einem gar nicht gehen“
Sperrungen und Umleitungen in Diepholz

Sperrungen und Umleitungen in Diepholz

Diepholz - Die Absperrungen stehen schon bereit: Am Montag beginnen die Arbeiten zur Neugestaltung der Hindenburgstraße in Diepholz im ersten Bauabschnitt. Ab dann ist die Hindenburgstraße zwischen der Grafenstraße und dem Kreisverkehr am Triftweg gesperrt.
Sperrungen und Umleitungen in Diepholz
Auch Helfer der Hotline für Bruchhausen-Vilsen kommen nicht ins Impfportal

Auch Helfer der Hotline für Bruchhausen-Vilsen kommen nicht ins Impfportal

Samtgemeinde – Die Impfhotline der Samtgemeinde über den Verein „Lebenswege begleiten“ hat sich gestern zum Auftakt der Kampagne bestens bewährt. Nicht, dass der Verein einen heißen Draht nach Hannover hätte oder gar einen privilegierten Zugang zum Impfportal. „Weder telefonisch noch online ist irgendetwas zu machen“, beschreibt Vorstandsmitglied Axel Hillmann die Situation Donnerstagvormittag zum landesweiten Auftakt der Corona-Schutzimpfungen. „Aber die Menschen haben hier wenigstens jemanden erreicht, der ihnen erklärt, warum es nicht geht“, sagt Hillmann.
Auch Helfer der Hotline für Bruchhausen-Vilsen kommen nicht ins Impfportal
Die Kaiserhalle in Wagenfeld wird im Februar abgerissen ‒ aber es kommt etwas Neues

Die Kaiserhalle in Wagenfeld wird im Februar abgerissen ‒ aber es kommt etwas Neues

Die Ära der Kaiserhalle in Wagenfeld begann in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Im Februar wird die traditionsreiche Gaststätte abgerissen.
Die Kaiserhalle in Wagenfeld wird im Februar abgerissen ‒ aber es kommt etwas Neues
 Verein Syker Wasser für Syke geht in die Offensive

Verein Syker Wasser für Syke geht in die Offensive

Syke – Da muss man schon zweimal hinsehen. Aber genau das soll man ja vielleicht auch. Wo bisher seit Jahren Jux-Plakate der Marke „Schneemann zum Selberbauen an Bastler abzugeben“ Autofahrer in Richtung Nienburg an der Kafu-Kreuzung zum Schmunzeln bringen, ist es jetzt ernst geworden. Seit Donnerstag wirbt dort auf knapp neun Quadratmetern Fläche der Verein „Syker Wasser für Syke“ um neue Mitglieder.
Verein Syker Wasser für Syke geht in die Offensive
Ärger nach Ansteckung bei der Arbeit: Erzieherinnen kämpfen mit Corona-Folgen

Ärger nach Ansteckung bei der Arbeit: Erzieherinnen kämpfen mit Corona-Folgen

Erzieherin Karen Barjenbruch aus Twistringen kritisiert die aktuelle Situation in Kindertagesstätten. Im November hat sie sich selbst am Corona-Virus infiziert - während der Arbeit in der Kita. Damit ist sie nicht allein: Viele ihrer Kolleginnen kämpfen noch heute mit den Folgen.
Ärger nach Ansteckung bei der Arbeit: Erzieherinnen kämpfen mit Corona-Folgen
Mögliche Vorerkrankungen: Infizierter Pfleger gestorben

Mögliche Vorerkrankungen: Infizierter Pfleger gestorben

Bei dem Toten, den der Landkreis am Dienstag im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion meldete, handelt es nach Informationen dieser Zeitung um einen Pfleger des Sulinger Krankenhauses. Das bestätigte Ralph Ehring als Geschäftsführer des Klinikverbunds auf Nachfrage.
Mögliche Vorerkrankungen: Infizierter Pfleger gestorben
Sprachlernklassen an der Von-Sanden-Oberschule Lemförde: Moderne Technik soll helfen

Sprachlernklassen an der Von-Sanden-Oberschule Lemförde: Moderne Technik soll helfen

Sprachunterricht in Corona-Zeiten ‒ mit Maske in der Klasse oder mit schriftlichen Aufgaben zu Hause ‒ das ist eine Herausforderung für Schüler und Lehrer. An der Von-Sanden-Oberschule in Lemförde hilft moderne Technik beim Lernen.
Sprachlernklassen an der Von-Sanden-Oberschule Lemförde: Moderne Technik soll helfen
Experte: Kapazitäten der Grundschulen in Weyhe reichen bis 2030

Experte: Kapazitäten der Grundschulen in Weyhe reichen bis 2030

Muss die Gemeinde Weyhe bis zum Jahr 2030 ihre Grundschulen anbauen, um neue Klassenräume entstehen zu lassen, oder reichen die Kapazitäten aus? Dieser Frage ist Martin Albrecht vom Hamburger Büro „Gertz Gutsche Rümenapp“ nachgegangen und stellte das Ergebnis seiner Untersuchung jetzt im Ausschuss für Schule, Kindertagesstätten und Jugend vor.
Experte: Kapazitäten der Grundschulen in Weyhe reichen bis 2030
Optimistin mit dickem Fell: Schulleiterin Doris Meyer-Toms geht in den Ruhestand

Optimistin mit dickem Fell: Schulleiterin Doris Meyer-Toms geht in den Ruhestand

Bassum – Den „Optimismus eines Schiffbrüchigen und das dicke Fell eines Nilpferdes“ wünschten Bassums Grundschulleiterinnen 2009 ihrer neuen Nordwohlder Kollegin Doris Meyer-Toms. Hat sie das in den vergangenen zwölf Jahren gebraucht? „Oh ja“, sagt sie lachend. „Häufig.“ Das soll nicht heißen, dass sie die Zeit nicht genossen habe. Wie im Flug ist sie vergangen.
Optimistin mit dickem Fell: Schulleiterin Doris Meyer-Toms geht in den Ruhestand
40 neue Bäume für Twistringen

40 neue Bäume für Twistringen

Twistringen – Wer in diesen Tagen durch den Twistringer Reisegarten am Delmequell schlendert, stellt fest: Huch, hier hat sich etwas verändert. Zwölf neue Bäume verleihen der Fläche jetzt noch mehr Park-Charakter. Andernorts sollen weitere Bäume gepflanzt werden.
40 neue Bäume für Twistringen
Zweiter Syker Hachelauf wird um ein weiteres Jahr verschoben

Zweiter Syker Hachelauf wird um ein weiteres Jahr verschoben

Zum zweiten Mal wird der Syker Hachelauf coronabedingt um ein Jahr verschoben. Auf die zweite Ausgabe des Lauf-Events müssen Teilnehmer nun bis zum 14. Mai 2022 warten.
Zweiter Syker Hachelauf wird um ein weiteres Jahr verschoben
Offene Türen

Offene Türen

Bassum – Die Stiftskirche leuchtet im Dunkeln. Am Weihnachtsbaum strahlen die Kerzen. Solche Bilder haben im letzten Advent auf Facebook und Instagram ein wenig adventliche Stimmung verbreitet, während draußen so vieles abgesagt werden musste.
Offene Türen
Einrichtungsleiter zur Zukunft des Buez nach Gesetzesänderung

Einrichtungsleiter zur Zukunft des Buez nach Gesetzesänderung

Barnstorf – Erneuerbare Energien sollen die Zukunft der ökologischen Stromversorgung sein. Seit dem Jahreswechsel rentiert sich die Nutzung für die Betreiber von Anlagen, die 20 Jahre oder älter sind, kaum noch.
Einrichtungsleiter zur Zukunft des Buez nach Gesetzesänderung
Impfstart im Landkreis Diepholz mit nur 600 Dosen

Impfstart im Landkreis Diepholz mit nur 600 Dosen

Endlich erhält der Landkreis Diepholz den lang ersehnten Impfstoff: 600 Dosen stehen zur Verfügung, damit können am kommenden Dienstag 550 Senioren über 80 Jahre im Bassumer Impfzentrum immunisiert werden. Am Mittwoch hat der Landkreis Impfbereitschaft gemeldet. Will heißen: Ab Donnerstag können sich die Impfwilligen über die zentrale Hotline des Landes einen Termin holen.
Impfstart im Landkreis Diepholz mit nur 600 Dosen
Diskussion: Sind höhere Steuern auf Geldspielgeräte  in Diepholz sinnvoll?

Diskussion: Sind höhere Steuern auf Geldspielgeräte in Diepholz sinnvoll?

Die Stadt Diepholz will den Betrieb von Spielhallen unattraktiv machen und hat die Vergnügungssteuer auf Geldspielautomaten kräftig erhöht. Ist das der richtige Weg um Spielsucht zu bekämpfen? Die Meinungen sind verschieden und ein Spielhallenbetreiber kritisiert das Vorgen der Stadt in Briefen deutlich.
Diskussion: Sind höhere Steuern auf Geldspielgeräte in Diepholz sinnvoll?
Diebe stehlen Zaunelemente: Schatten über Wehrblecker Alpaka-Idyll

Diebe stehlen Zaunelemente: Schatten über Wehrblecker Alpaka-Idyll

Wehrbleck – Manche kriegen Pralinen zum Geburtstag, Isolde Will erhielt Panels. Genauer: Genügend Zaunelemente und ein Tor, damit die Weide für die jüngeren Alpakas eingezäunt werden kann und sie sicher in ihren Unterstand gelangen. Den suchen sie gemeinhin bei Regen auf. Und jetzt müssen Isolde Will und ihr Ehemann Oliver schauen, was sie alles ändern müssen, denn in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben Unbekannte vier Zaunelemente und das Tor gestohlen.
Diebe stehlen Zaunelemente: Schatten über Wehrblecker Alpaka-Idyll
Haus am Suletal: Bewohner und Mitarbeiter bekommen Impfung

Haus am Suletal: Bewohner und Mitarbeiter bekommen Impfung

Sulingen – Die Bewohner und Mitarbeiter der Senioreneinrichtung Haus am Suletal in Sulingen haben den ersten Schritt zur Immunität gegen das SARS-CoV-2-Virus getan: Am Montag erschienen zwei Impfteams des Kreisverbandes Diepholz des Deutschen Roten Kreuzes im Auftrag des Landkreises Diepholz und führten den ersten Teil der Corona-Impfung durch.
Haus am Suletal: Bewohner und Mitarbeiter bekommen Impfung
„Rettet die Grundschule Drentwede“

„Rettet die Grundschule Drentwede“

Drentwede – 478 Unterschriften sind es bisher, die bei der Aktion zum Erhalt des Grundschul-Standortes Drentwede in der rund 1000-Seelen-Gemeinde zusammengekommen sind. Betroffene Eltern hatten sich dazu entschieden, Unterschriften zu sammeln, um der Politik ihren Wunsch zu verdeutlichen.
„Rettet die Grundschule Drentwede“
Programm für „Musik im Park“ in Bruchhausen-Vilsen steht

Programm für „Musik im Park“ in Bruchhausen-Vilsen steht

Br.-Vilsen – Die Tür ist seit Wochen geschlossen, man hört so gar nichts vom Tourismus-Service. Gästeführungen sind bis auf Weiteres abgesagt, die Laufkundschaft kann sich wegen der Corona-Schutzmaßnahmen noch nicht mit den neuen Prospekten eindecken. Untätig sei der Event-Fachbereich aber nicht. „Wir planen“, sagt Rabea Barz.
Programm für „Musik im Park“ in Bruchhausen-Vilsen steht
Stoßlüften bleibt erste Wahl

Stoßlüften bleibt erste Wahl

Sudweyher Eltern wollen für ihre Kinder nach dem Vorbild des Max-Planck-Instituts für Chemie in Mainz eine Lüftungsanlage für die Klassenräume einbauen. Die Schulleitung ist dafür. Die Gemeinde nennt Gründe, weshalb sie den Eltern den Einbau der Anlage nicht erlauben will.
Stoßlüften bleibt erste Wahl
Mäuse und Taschen: Ingrid Bölte unterstützt die Tafel Syke mit zwei Projekten

Mäuse und Taschen: Ingrid Bölte unterstützt die Tafel Syke mit zwei Projekten

Syke – „An Weihnachten meinen alle, sie müssen etwas Gutes tun“, sagt Ingrid Bölte, „aber über das Jahr verteilt macht das keiner.“ Deswegen sei ihr Anfang 2019 die Idee gekommen, Geburtstagstaschen gefüllt mit Dingen für den alltäglichen Gebrauch für alle Kunden der Syker Tafel zu nähen, die älter als 60 Jahre sind.
Mäuse und Taschen: Ingrid Bölte unterstützt die Tafel Syke mit zwei Projekten
Trotz Corona: Stuhr steht glänzend da

Trotz Corona: Stuhr steht glänzend da

Stuhr – Überall ist von den finanziellen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Wirtschaft und die Haushalte der Kommunen die Rede. Im Stuhrer Etat sucht man vergeblich nach Katastrophen. Im Gegenteil: Wie am Dienstagabend aus der Präsentation von Kämmerer Christoph Richter hervorging, erwirtschaftet die Gemeinde sogar einen satten Überschuss von 4,6 Millionen Euro.
Trotz Corona: Stuhr steht glänzend da
Kinderpornografie: 13 Durchsuchungen in Niedersachsen - darunter auch in Syke  

Kinderpornografie: 13 Durchsuchungen in Niedersachsen - darunter auch in Syke  

Bei einer bundesweiten Razzia gegen Kinderpornografie hat die Polizei 13 Objekte in Niedersachsen durchsucht, darunter auch in Syke.
Kinderpornografie: 13 Durchsuchungen in Niedersachsen - darunter auch in Syke  
Zu viel Schrott im Schotter?

Zu viel Schrott im Schotter?

Bassum – Ein Rand aus rotem Schotter säumt seit kurzer Zeit den Abschnitt einer Straße in Gräfinghausen. Der Zufahrtsweg zur neuen Sandkuhle ist mit demselben Material ausgelegt. Offensichtlich Bauschutt. Und der enthält nicht nur Stein.
Zu viel Schrott im Schotter?
Corona-Impfstoff setzt Grenzen: Nachteil für Pflegebedürftige zu Hause?

Corona-Impfstoff setzt Grenzen: Nachteil für Pflegebedürftige zu Hause?

Theoretisch sollen alle über 80-Jährigen in Niedersachsen geimpft werden. Im Landkreis Diepholz zeigt sich an einem Beispiel, wieso das in der Praxis manchmal anders aussieht.
Corona-Impfstoff setzt Grenzen: Nachteil für Pflegebedürftige zu Hause?
Besorgte Eltern starten Unterschriften-Aktion und Online-Petition zum Erhalt der Grundschule

Besorgte Eltern starten Unterschriften-Aktion und Online-Petition zum Erhalt der Grundschule

Drentwede – 478 Unterschriften sind es bisher, die bei der Aktion zum Erhalt des Grundschul-Standortes Drentwede in der rund 1000-Seelen-Gemeinde zusammengekommen sind. Betroffene Eltern hatten sich dazu entschieden, Unterschriften zu sammeln, um der Politik ihren Wunsch zu verdeutlichen.
Besorgte Eltern starten Unterschriften-Aktion und Online-Petition zum Erhalt der Grundschule
Stadtwerke-Kunden: 68 Prozent müssen nachzahlen

Stadtwerke-Kunden: 68 Prozent müssen nachzahlen

Diepholz – Gleich zwei Abrechnungen über Strom-, Gas- und Wasserverbrauch haben Kunden der Stadtwerke Huntetal in den vergangenen Monaten bekommen. Grund: Der Abrechnungszeitraum ist umgestellt worden. Dieser erstreckte sich bisher vom 1. Oktober bis 30. September des Folgejahres.
Stadtwerke-Kunden: 68 Prozent müssen nachzahlen