Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Sauna-Bauwagen brennt in Sulingen
Video

Sauna-Bauwagen brennt in Sulingen

Ein um eine Sauna erweiterter Bauwagen ist am Donnerstag in Sulingen in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr verhinderte, dass die Flammen sich auf das nahe Wohnhaus ausbreiteten.
Sauna-Bauwagen brennt in Sulingen
Haus nach Feuer in Diepholz unbewohnbar

Haus nach Feuer in Diepholz unbewohnbar

Diepholz - Die Haustür ist amtlich versiegelt, vom Dach ist nicht mehr viel übrig. Gebrochene Ziegel im Garten lassen die Schwere vom Brand eines Einfamilienhauses am Neujahrstag an der Werrastraße erahnen. Die Bewohner, eine vierköpfige Familie mit zwei Kindern, konnten sich laut Mitteilung der Feuerwehr und Polizei selbstständig aus dem brennenden Haus retten. Wohnen können sie aber nicht mehr darin.
Haus nach Feuer in Diepholz unbewohnbar
Wohnhaus und Autohändler-Halle brennen in Diepholz

Wohnhaus und Autohändler-Halle brennen in Diepholz

Zu zwei Einsätzen rückten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Diepholz am Abend des Neujahrstages aus.
Wohnhaus und Autohändler-Halle brennen in Diepholz
„Princess for one Day“: Starfotograf lädt zwei Leserinnen nach Los Angeles ein

„Princess for one Day“: Starfotograf lädt zwei Leserinnen nach Los Angeles ein

Er hatte sie alle: Robbie Williams und die Backstreet Boys, Pur und Modern Talking, AC/DC und die Rolling Stones. Längst hat Guido Karp dem weltweiten Musikbusiness seinen Stempel aufgedrückt – auch ohne besondere musikalische Begabung. Sein außergewöhnliches Talent liegt vielmehr im Optischen: Der 56-Jährige ist einer der renommiertesten Starfotografen weltweit.
„Princess for one Day“: Starfotograf lädt zwei Leserinnen nach Los Angeles ein
Frauke Früchtenicht führt seit November die Jugendfeuerwehr Sudwalde

Frauke Früchtenicht führt seit November die Jugendfeuerwehr Sudwalde

Seit November steht sie an der Spitze der Jugendfeuerwehr Sudwalde. Im Interview spricht Frauke Früchtenicht über Amt, Ideen und Pläne.
Frauke Früchtenicht führt seit November die Jugendfeuerwehr Sudwalde
Ein bisschen Kabarett, Kunst und viel Musik

Ein bisschen Kabarett, Kunst und viel Musik

Wagenfeld - Von Melanie Russ. „Es war ein schönes Jahr“, blickt Marita Kleemeyer, Vorsitzende des Kulturkreises Auburg, auf das vergangene Jahr zurück, in dem der Wagenfelder Verein seinen 20. Geburtstag feierte. „Der Besuch war bei allen Veranstaltungen gut“, freut sie sich. Doch das ist Vergangenheit. Der Blick ist schon längst auf das Jahr 2020 gerichtet, das wieder ein abwechslungsreiches Programm in der Auburg zu bieten hat: ein bisschen Kabarett, Kunst und viel Musik von Chansons über Jazz, Bossa Nova und Rock bis zu Küchenliedern.
Ein bisschen Kabarett, Kunst und viel Musik
40 Jahre „Us Ilse“: Ilse-Marie Voges hat mehr als 2.000 Ausgaben geschrieben

40 Jahre „Us Ilse“: Ilse-Marie Voges hat mehr als 2.000 Ausgaben geschrieben

Sie ist längst eine Syker Institution und weit über die Grenzen der Hachestadt bekannt: Ilse-Marie Voges hat sich als Journalistin und Moderatorin einen Namen gemacht und dürfte bis heute eines DER Gesichter der Kreiszeitung sein.
40 Jahre „Us Ilse“: Ilse-Marie Voges hat mehr als 2.000 Ausgaben geschrieben
Physiotherapie-Praxis „Physio mit Flair“ eröffnet in Heiligenrode

Physiotherapie-Praxis „Physio mit Flair“ eröffnet in Heiligenrode

Im Heiligenroder Zentrum hat sich in den vergangenen Wochen einiges verändert. Dort, wo bisher Petra Rogges Buch-Antiquariat war, zieht jetzt die Physio-Therapie Heiligenrode („Physio mit Flair“) ein.
Physiotherapie-Praxis „Physio mit Flair“ eröffnet in Heiligenrode
Zimmerei Tamsen zieht in die Immobilie von Noack Stahlbau Komplett

Zimmerei Tamsen zieht in die Immobilie von Noack Stahlbau Komplett

Groß Mackenstedt - Dass sich ein Stuhrer Unternehmen standortnah erweitern kann, ist keine Selbstverständlichkeit. Dem Zimmereibetrieb Tamsen Bau gelingt das sogar auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Er übernimmt die Hallen der Firma Noack Stahlbau Komplett an der Mackenstedter Straße 4. Offiziell ist die Übergabe auf Anfang Februar terminiert. Einen Teil der Immobilie nutzt Tamsen aber jetzt schon.
Zimmerei Tamsen zieht in die Immobilie von Noack Stahlbau Komplett
Winkelmann: Sucht darf kein Tabuthema bleiben

Winkelmann: Sucht darf kein Tabuthema bleiben

Seit einem Jahr besteht die Suchtselbsthilfe Sulinger Land. Die erste Jahresbilanz von Vorsitzendem Stefan Winkelmann fällt positiv aus.
Winkelmann: Sucht darf kein Tabuthema bleiben
Böllerreste auf Spielplatz in Rehden

Böllerreste auf Spielplatz in Rehden

Spuren der Silvesternacht: Der Spielplatz an der Berliner Straße in Rehden war am Nachmittag des Neujahrestages noch von Resten von Feuerwerkskörpern übersät.
Böllerreste auf Spielplatz in Rehden
Auto erfasst Fußgängerin - 80-Jährige stirbt

Auto erfasst Fußgängerin - 80-Jährige stirbt

Bei der Kollision eines Autos mit einer Fußgängerin hat es am frühen Neujahrsmorgen im Kreis Diepholz ein Todesopfer gegeben.
Auto erfasst Fußgängerin - 80-Jährige stirbt
Dachstuhlbrände am Neujahrstag in Diepholz
Video

Dachstuhlbrände am Neujahrstag in Diepholz

Am Ende des ersten Tages des Jahres hatten die Feuerwehren in Diepholz bereits fünf Einsätze hinter sich. Zweimal mussten die Einsatzkräfte innerhalb kurzer Zeit zu Dachstuhlbränden ausrücken. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.
Dachstuhlbrände am Neujahrstag in Diepholz
Sportlich und gesellig

Sportlich und gesellig

Barenburg - Von Sylvia Wendt. Premiere für Christa Witte: Als Organisatorin wirbelte sie bisher hinter den Kulissen. In diesem Jahr hat sie die Regie für den Silvesterlauf des TuS Barenburg abgegeben. Und die Nordic Walking Stöcke geschnappt, um endlich auch einmal selbst mitzugehen. „Noch 78“ ist die Barenburger Vorzeige-Sportlerin, die das sportliche Angebot am letzten Tag des Jahres seit dem Jahr 2004 durchgeführt hat. Und überhaupt erst ins Leben rief.
Sportlich und gesellig
Sternsingeraktion auch im Sulinger Land

Sternsingeraktion auch im Sulinger Land

Sulingen – Die Sternsinger kommen: Am Samstag, 4. Januar, sind die kleinen und großen Könige wieder in den Straßen von Sulingen und den Dörfern im Sulinger Land unterwegs. 20 Kinder im Alter von vier bis 15 Jahren haben sich in diesem Jahr bereit erklärt, als Sternsinger armen Kindern in der Welt zu helfen. Die Sänger sammeln Geld für benachteiligte Kinder in aller Welt und werden damit selbst zu einem wahren Segen. Sie werden mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+20“ den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen bringen.
Sternsingeraktion auch im Sulinger Land
46 aktive Mitglieder

46 aktive Mitglieder

Dörrieloh – Auf der Baustelle pausieren die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Dörrieloh derzeit. Traditionell verabschieden sie sich aus dem alten Jahr mit der Jahreshauptversammlung. Laut Ortsbrandmeister Thorsten Grewe umfasst die Ortsfeuerwehr Dörrieloh derzeit 46 aktive Mitglieder, 14 Kameraden der Altersabteilung und 19 fördernde Mitglieder. Sie leisteten im vergangenen Jahr 23 Dienste, dazu Übungen und Dienste der Dekon-Staffel, absolvierten Lehrgänge, vier Kommandositzungen, maßen sich in Wettbewerben – und brachten sich ein beim Umbau am Feuerwehrgerätehaus. Zu den besonderen Aufgaben gehört der „Tag der offenen Tür“ beim Kinderhospiz Löwenherz in Syke.
46 aktive Mitglieder
Silvester-Gala im Stadttheater: „Das war ein Wahnsinns-Publikum“

Silvester-Gala im Stadttheater: „Das war ein Wahnsinns-Publikum“

Sulingen – 400 Freunde des plattdeutschen Theaters stimmten sich am Dienstag im Stadttheater auf den Jahreswechsel ein. Viele Familien und Freundeskreise sehen in der Traditionsveranstaltung den perfekten Start in ihr individuelles Silvesterprogramm.
Silvester-Gala im Stadttheater: „Das war ein Wahnsinns-Publikum“
Niederlagenserie der „Ledigen“ ist beendet

Niederlagenserie der „Ledigen“ ist beendet

Rathlosen – Sportlich beginnt das Jahr bei den Sportfreunden in Rathlosen: Das 47. Neujahrsspiel, das seit 1974 im Flintenbergstadion ausgetragen wird, wird wohl als die nebligste Begegnung in die Vereinsgeschichte eingehen.
Niederlagenserie der „Ledigen“ ist beendet
„Heute passte einfach alles“

„Heute passte einfach alles“

Bassum - „Das Wetter konnte nicht besser sein, die Stimmung unter den vielen Menschen war noch nie so gut wie heute – und mit 1150  Teilnehmern am Silvestermarsch auch noch ein neuer Beteiligungsrekord, was auch schon am voll besetzten Parkplatz am Naturfreibad zu erahnen war. Was will man mehr.“ Total begeistert war Friedrich Ludwig, Spartenleiter der Bassumer Schwerathleten, die seit 40  Jahren den Marsch ausrichten.
„Heute passte einfach alles“
Brieföffner an den neuen Bassumer Polizeichef

Brieföffner an den neuen Bassumer Polizeichef

Bassum - In der Polizeistation Bassum ist er eine Art Insignie, ein Zeichen der Macht: der Brieföffner. Den hatte nur der Chef. War der mal im Urlaub, zückte sein Stellvertreter flugs ein Taschenmesser, um die Post zu öffnen. „Wenn du mal in Rente gehst, kriegt den dein Nachfolger“, scherzte Ingo Hüttemeier. Nun hält er selbst den Brieföffner in der Hand. Friedrich Ludwig hat ihn Hüttemeier bei der kleinen Feierstunde in der Diensstelle übergeben, die der 57-Jährige nun leitet.
Brieföffner an den neuen Bassumer Polizeichef
Vor 100 Jahren: Syker tanzen ins Jahr 1920

Vor 100 Jahren: Syker tanzen ins Jahr 1920

Syke - Die Ausgaben der Syker Heimatzeitung aus Dezember 1919 haben es offenbart: Vor 100 Jahren hat man in Syke noch zu feiern verstanden. Beispiel: Per viertelseitiger Anzeige hat das Gasthaus Ritterhoff (damals Besitzer Dietrich Warneke) für den 31. Dezember 1919 zum Neujahrsball eingeladen. Es spielte die Diepholzer Stadtkapelle (Leitung Kapellmeister H. Bolte) auf, und Texte zum Mitsingen der Volkslieder gab es an der Kasse. „Freut euch des Lebens“ oder das exotische Duett aus „Die Peruanerin“ sollen bestens angekommen sein.
Vor 100 Jahren: Syker tanzen ins Jahr 1920
Auch Spitzenkaninchen hören Musik

Auch Spitzenkaninchen hören Musik

Syke - Von Heiner Büntemeyer. Die Kaninchenzucht war noch bis vor etwa 60 Jahren weit verbreitet. Die Tiere wurden vor allem gezüchtet, um den häuslichen Speiseplan um Kaninchenfleisch zu bereichern. Inzwischen haben die meisten Züchter andere Ziele – und die einzelnen Tiere dürfen häufig mehr Zuwendung genießen. So wie bei den Syker Kaninchenzüchtern. Deren Erfolge reißen nicht ab.
Auch Spitzenkaninchen hören Musik
Aus Bierlaune bei Silvesterfeier wird Tradition

Aus Bierlaune bei Silvesterfeier wird Tradition

Wachendorf - Von Horst Meyer. Etwa 70 Wachendorfer läuteten im wahrsten Sinne des Wortes am Neujahrstag das Jahr 2020 ein. Am Glockenturm trafen sich Jung und Alt auf Einladung des Bürgervereins bei Glühwein, Punsch und anderen wärmenden Getränken. Gegen 14.15 Uhr versetzte Hans-Hermann Lindhorst die elektrisch betriebene Glocke in Schwingungen.
Aus Bierlaune bei Silvesterfeier wird Tradition
Der Dino hat einen Nachfolger

Der Dino hat einen Nachfolger

Dreye – Die 35 Teilnehmer am Weyher Weser-Silvesterschwimmen haben sich am Dienstagmorgen Zeit gelassen. Für den rund fünf Kilometer langen Weg zwischen dem Boller Campingplatz und dem Dreyer Hafen benötigten sie fast eineinhalb Stunden. Doch nicht alle hielten so lange durch.
Der Dino hat einen Nachfolger
Unruhiger Jahreswechsel für die Brinkumer Ortsfeuerwehr

Unruhiger Jahreswechsel für die Brinkumer Ortsfeuerwehr

Stuhr / Weyhe – Einen unruhigen Jahreswechsel hat die Ortsfeuerwehr Brinkum nach eigener Auskunft erlebt. Sie musste in der Silvesternacht gleich zu vier Brandeinsätzen ausrücken.
Unruhiger Jahreswechsel für die Brinkumer Ortsfeuerwehr
Bassumer Silvestermarsch

Bassumer Silvestermarsch

Man hat es kaum für möglich gehalten: Zum 47. Bassumer Silvestermarsch, dem 40igsten unter der Leitung der Schwerathleten des TSV Bassum, fand sich bei bestem Wetter die Rekond-Teilnehmerzahl von 1150 in den Stiftsfuhren ein. Die alte Bestmarke von 1111 Wanderern stammt aus dem Jahre 2013.
Bassumer Silvestermarsch
Lebensfreude, Klangschalen, Bachblüten

Lebensfreude, Klangschalen, Bachblüten

Lemförde - Von Heidrun Mühlke. Längst etabliert hat sich der Gesundheitstreff Lemförde. Auch in diesem Jahr haben die Initiatoren etliche Referenten für die Vortragsreihe gewinnen können, die sich mit vielfältigen Themen rund um die Gesundheit beschäftigen. Jeden zweiten Mittwoch im Monat, jeweils ab 19 Uhr werden Methoden zur Gesundheitsförderung oder auch alternative Heilweisen vorgestellt.
Lebensfreude, Klangschalen, Bachblüten
Silvester durchs Unterholz

Silvester durchs Unterholz

Barnstorf - Von Simone Brauns-bömermann. „Herzlich willkommen zum Wandertag.“ Klingt an Silvester komisch, die Schulen haben geschlossen. In Barnstorf wird aber traditionell am Silvestermorgen gewandert. Und zwar weniger von den Einwohnern, sondern vorwiegend von Gästen, die den letzten Tag im Jahr mit Muße, gutem Menü und moderaten Silvesterkrachern feiern. Seit vielen Jahren treffen sich Freunde und Studienkollegen aus Bremen bis ins Ruhrgebiet, Greifswald bis München im Hunte-flecken, gehen mit Wanderwart Heinz Fessel durch den Ort, ins Hunteholz, an der Hunte entlang oder zu den Walsener Teichen, um sich dann gemütlich auf den Silvesterabend einzustimmen.
Silvester durchs Unterholz
Neuausrichtung der „WiR“ in vier Punkten

Neuausrichtung der „WiR“ in vier Punkten

Rehden - Von Jannick Ripking. Die Werbegemeinschaft in Rehden, die „WiR“, richtet sich seit 2019 neu aus. „Weg vom reinen Markt“, hebt Vorsitzender Thomas Halfbrodt hervor. „WiR“ will künftig verstärkt als Verknüpfer und Vernetzer agieren. Im Besonderen für die Rehdener Schulen und Gewerbetreibenden.
Neuausrichtung der „WiR“ in vier Punkten
„Wir wissen, wie der andere tickt“

„Wir wissen, wie der andere tickt“

Diepholz - Von Jannick Ripking. Neujahr hatten sie ihren ersten offiziellen Tag. Jürgen Rudolph und Stefan Göbberd haben ihr Amt als die ehrenamtlichen Stellvertreter des Diepholzer Stadtbrandmeisters Frank Schötz angetreten.
„Wir wissen, wie der andere tickt“
Container brennt im Ortsteil Stadt

Container brennt im Ortsteil Stadt

Sulingen – In den Sulinger Ortsteil Stadt ging es zum ersten Einsatz des Jahres 2020 – die Silvesternacht verlief für die Feuerwehren der Stadt Sulingen ruhig, erklärte deren Pressesprecher Marcus Martz. Am Mittwoch aber heulten um 12.25 Uhr die Sirenen in Rathlosen und Groß Lessen. Im Ortsteil Stadt brannte ein größerer Container unter einem Vordach eines Stalls, das Feuer griff bereits auf das Dach über. „Der Besitzer zog den Container, gefüllt mit Stroh und Holz, vom Gebäude weg, was sicherlich schlimmeres Verhinderte“, erklärt Martz. Die Ortsfeuerwehr Sulingen wurde mit einem weiteren Löschfahrzeug und der Drehleiter nachalarmiert. Über die Drehleiter wurde das Dach nach Feuernestern abgesucht, ein Trupp kontrollierte das Gebäude von innen und außen mit einer Wärmebildkamera – auch hier wurden keine weiteren Glutnester gefunden. Im gut zweistündigen Einsatz waren 60 Feuerwehrleute unter der Leitung von Rathlosens Ortsbrandmeister Holger Traemann.
Container brennt im Ortsteil Stadt
Martfeld Blues Band, Funky Harry und Tüdelbüdels zeigen ihr Können in Kleinenborstel

Martfeld Blues Band, Funky Harry und Tüdelbüdels zeigen ihr Können in Kleinenborstel

Gleich drei Superkracher gingen hoch – obwohl das neue Jahr noch mehr als 24 Stunden entfernt war. Musikalische Kanonenschläge waren es, die am Montagabend in Kleinenborstel gezündet wurden. Dort, auf der Bühne des Gasthauses Dunekack, detonierte die geballte Soundpower eines Dreierpack-Konzerts, wie es die Veranstalter treffend nannten. Letztere, Frauke Toppe und weitere Mitglieder der Kulturplattform Martfeld, konnten sich schon vor Beginn des Programms über ein volles Haus freuen.
Martfeld Blues Band, Funky Harry und Tüdelbüdels zeigen ihr Können in Kleinenborstel
Chor „Life Lights“ aus Bruchhausen-Vilsen tritt im Musical „Martin Luther King“ auf

Chor „Life Lights“ aus Bruchhausen-Vilsen tritt im Musical „Martin Luther King“ auf

Ganz im Zeichen des zehnjährigen Bestehens steht das Jahr 2020 für den Chor „Life Lights“ aus Bruchhausen-Vilsen. Den Auftakt bildet die Teilnahme am Chormusical „Martin Luther King – Ein Traum verändert die Welt“, welches das Leben, die Wirkung und die Aktualität des Bürgerrechtlers thematisiert. Dafür proben die insgesamt 19 Sänger – darunter solche von „Life Lights“, aber auch Teilnehmer des St.-Marcellus-Chors aus Asendorf – derzeit 23 Stücke. Der Auftritt steht am Samstag, 15. Februar, bevor. Gleich zweimal – um 14 und um 19 Uhr – stehen die Mitglieder dann mit rund 1100 Sängern aus dem Umland auf der Bühne der Swiss Life Hall in Hannover. Das Stück selbst inszenieren professionelle Musical-Solisten. Zudem spielt eine Big Band.
Chor „Life Lights“ aus Bruchhausen-Vilsen tritt im Musical „Martin Luther King“ auf