Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Ein Jahr fast ohne Einnahmen

Ein Jahr fast ohne Einnahmen

Diepholz – Der „Disco Swing“ steht seit mehr als zwölf Monaten zerlegt auf einer Abstellfläche in Sankt Hülfe. Dieses Jahr hat ihn Franz-Karl Jörling nicht ein einziges Mal aufgebaut. Wegen der Corona-Pandemie fielen alle Märkte aus, auf denen er sein Geld verdient. Seinem Schwiegervater Johann Gerste geht es nicht besser. Auch er hatte als Schausteller dieses Jahr praktisch keine Einnahmen.
Ein Jahr fast ohne Einnahmen
Postbote wollte Hunde retten – doch an Heiligabend landet Klageschrift im Haus

Postbote wollte Hunde retten – doch an Heiligabend landet Klageschrift im Haus

Der Postbote Rüdiger Weber wollte in Weyhe zwei Hunde in einem Auto vor einem tödlichen Hitzschlag bewahren. Nun soll er sich vor Gericht verantworten und Schadensersatz für die Autoscheibe zahlen, die er für die Hunderettung eingeschlagen hatte. Streitwert: 327,77 Euro nebst Zinsen sowie 96,28 Euro Kosten für den Rechtsanwalt des Hundehalters.
Postbote wollte Hunde retten – doch an Heiligabend landet Klageschrift im Haus
„Wir suchen neue Formate“

„Wir suchen neue Formate“

Bockhorn – In der Zeit um den Jahreswechsel geben Anne Heinz und Bernd Neumann vom „KunstHof Bockhorn“ in der Sulinger Ortschaft üblicherweise ihr Programm für die kommende Saison bekannt. In diesem Jahr ist alles anders. „Wir gehen davon aus, dass wir in den kommenden Monaten weiterhin mit Einschränkungen leben müssen“, sagen die Bockhorner „Kulturmacher“.
„Wir suchen neue Formate“
„Die Kunden sind verhalten“

„Die Kunden sind verhalten“

Sulingen – Angesichts des Winterwetters sind die Reisekataloge mit Fotos von Sonne, Strand und Meer eine beliebte Lektüre. Angesehen werden sie auch weiterhin, aber den Schritt zur Buchung eines Urlaubs gehen weniger Menschen als in den Vorjahren, hat Sinje Landwehr beobachtet, Inhaberin des „TUI Travelstar Reisecenters Reimann“ in Sulingen.
„Die Kunden sind verhalten“
Mobile Impfteams sind angekündigt

Mobile Impfteams sind angekündigt

Sulingen – Bis die Impfungen zum Schutz vor dem COVID-19-Virus weiträumig verfügbar sind, wird noch Zeit vergehen. Seit Dienstag steht aber fest, wann die Senioren- und Pflegeeinrichtungen von den mobilen Impfteams aufgesucht werden, wie eine stichprobenartige Nachfrage bei den Einrichtungen in Sulingen ergab.
Mobile Impfteams sind angekündigt
Digitale Variante als Ersatz denkbar

Digitale Variante als Ersatz denkbar

Sulingen – Einen 18-jährigen Fahranfänger und seinen 3er-BMW hatte es am späten Abend des 21. November auf der Bassumer Straße aus der Kurve getragen – seitdem liegt eine der fünf „Citylight“-Vitrinen der Initiative Sulingen, die an den Zufahrten in die Stadt als Werbeträger gebucht werden können, „in Trümmern“.
Digitale Variante als Ersatz denkbar
So viele Einsätze wie nie zuvor

So viele Einsätze wie nie zuvor

Weyhe – Die Feuerwehr Weyhe kann nicht sagen, in den vergangenen Monaten permanent unterwegs gewesen zu sein, doch sei sie mit exakt 400 Einsätzen an 255 unterschiedlichen Orten so stark gefordert gewesen wie nie zuvor. Diese Bilanz ziehen Bernd Scharringhausen und Folkard Wittrock vom Gemeindekommando im Rahmen eines Gesprächs mit dieser Zeitung. Sie blicken dabei zurück auf das vergangene Jahr.
So viele Einsätze wie nie zuvor
Die Pandemie stört die wichtigen Prozesse der Trauer

Die Pandemie stört die wichtigen Prozesse der Trauer

Samtgemeinde - Margret* erwartet jeden Tag Nachricht, wann sie sich impfen lassen darf. Die 82-Jährige kann das Wort „Corona“ nicht mehr hören. Was sie tun kann, um den Spuk zu beenden, tut sie. Und doch will sie dieses Jahr nicht gehen lassen. Das Jahr, das so fröhlich begonnen hatte, mit einem Kuss ihres lieben Kurt. Im Sommer vor 50 Jahren haben sie geheiratet. Im April musste sie sich von ihm verabschieden. Für immer. die Enkel durften nicht dabeisein.
Die Pandemie stört die wichtigen Prozesse der Trauer
Zum Normalbetrieb sind sie nie zurückgekehrt

Zum Normalbetrieb sind sie nie zurückgekehrt

Twistringen – Vom „totalen Stillstand bei der Jugendfeuerwehr bis zum eingeschränkten Dienstbetrieb bei den Aktiven“ – mit diesen Worten beschreibt Jens Meyer, Pressesprecher der Feuerwehr Twistringen, das Jahr 2020 aus Sicht der Feuerwehr. „Unseren Führungskräften wurde einiges an Koordination, Organisation und Motivation abverlangt. Dafür mein allerherzlichster Dank“, wird Stadtbrandmeister Heinrich Meyer-Hanschen in der Mitteilung der Feuerwehr zitiert.
Zum Normalbetrieb sind sie nie zurückgekehrt
 Corona trifft Explosive Arts aus Bassum: „Wir haben nur draufgezahlt“

Corona trifft Explosive Arts aus Bassum: „Wir haben nur draufgezahlt“

Bassum – Hunderte von Paketen der Bassumer Firma Explosive Arts liegen aktuell bei Versandhändlern, gefüllt mit allem, was den Jahreswechsel bunt und laut macht. Und da werden sie erst mal auch bleiben, denn die Bundesregierung hat den Verkauf der Pyrotechnik verboten.
Corona trifft Explosive Arts aus Bassum: „Wir haben nur draufgezahlt“
Ungewöhnlicher Fund in Dreye: Das Geheimnis um die Tresore kann nicht gelöst werden

Ungewöhnlicher Fund in Dreye: Das Geheimnis um die Tresore kann nicht gelöst werden

Einen ungewöhnlichen Fund haben Polizeitaucher im Frühjahr im Hafen von Dreye gemacht: Aus dem Wasser der Weser bargen sie acht geknackte Tresore.
Ungewöhnlicher Fund in Dreye: Das Geheimnis um die Tresore kann nicht gelöst werden
Weder Punsch noch Bratwurst: Die Schwerathleten feiern mal ganz anders

Weder Punsch noch Bratwurst: Die Schwerathleten feiern mal ganz anders

Bassum – Er ist schon längst zur Tradition geworden. Sowohl für die Bassumer Bürger als auch für die Schwerathleten. Gemeint ist der Silvestermarsch, den die Sportler bereits seit 40 Jahren ausrichten. In diesem Jahr wäre es das 41. Mal gewesen – wenn Corona nicht dazwischengegrätscht hätte.
Weder Punsch noch Bratwurst: Die Schwerathleten feiern mal ganz anders
Wohnheim Twistringen besteht 25 Jahre

Wohnheim Twistringen besteht 25 Jahre

Twistringen – Der 1. Januar 2021 steht kurz bevor. Für das Wohnheim Twistringen der Lebenshilfe Syke ist es ein besonderes Datum. Denn die Einrichtung, die Menschen mit Beeinträchtigung ein Zuhause bietet, besteht dann seit 25 Jahren.
Wohnheim Twistringen besteht 25 Jahre
Spielhalle wird geschlossen

Spielhalle wird geschlossen

Diepholz – Derzeit daddelt niemand in der Spielhalle Auf dem Esch 71 (Bremer Eck) in Diepholz. Die insgesamt 24 Spielautomaten bleiben ebenso ungenutzt wie die Dartscheibe, der Billard- und der große, weit und breit einmalige Snookertisch. Im Corona-Lockdown ist auch diese Spielstätte geschlossen – und bleibt es wohl auch darüber hinaus. „Wir machen nicht wieder auf“, kündigte Klaus Gill, Geschäftsführer der Royal Casino DGS (Kirchlengern), zu der die Spielhallen-Marke „AlphaLine“ gehört, im Gespräch mit unserer Zeitung an. Der Grund: Die massive Erhöhung der Vergnügungssteuer, die der Rat der Stadt Diepholz Anfang Dezember einstimmig (bei einer Enthaltung) beschlossen hat.
Spielhalle wird geschlossen
Vorbereitung der Bienenvölker: Barnstorfer Imker geben Einblicke in das Hobby

Vorbereitung der Bienenvölker: Barnstorfer Imker geben Einblicke in das Hobby

Barnstorf – Im Winter ruht das Hobby des Imkers weitgehend, doch die Vorbereitungen für die neue Saison müssen sorgfältig gemacht werden. Unter anderem die relativ milden Temperaturen machen den Bienenzüchtern dabei das Leben schwer und gefährden die Tiere.
Vorbereitung der Bienenvölker: Barnstorfer Imker geben Einblicke in das Hobby
Bauarbeiten am Hoyaer Weg in Borstel sollen bis Spätsommer abgeschlossen sein

Bauarbeiten am Hoyaer Weg in Borstel sollen bis Spätsommer abgeschlossen sein

Borstel – Gute Nachrichten erreichen die Samtgemeinde Siedenburg kurz vor dem Jahreswechsel: Laut einer Pressemitteilung des Landtagsabgeordneten Marcel Scharrelmann gehört der geplante Ausbau des Hoyaer Weges in Borstel zu den Maßnahmen, für die das Land Niedersachsen im Haushalt für 2021 Fördermittel bereitstellt.
Bauarbeiten am Hoyaer Weg in Borstel sollen bis Spätsommer abgeschlossen sein
„Baumhaus“ für die neuen Forstwirte

„Baumhaus“ für die neuen Forstwirte

Schwaförden –  „Wir liegen in den letzten Zügen“, antwortet Forstamtsleiter Henning Schmidtke, gefragt, wie es denn um die Arbeiten am neuen Heim der Ausbildungswerkstatt bestellt ist. Allen Beteiligten gehe es gut, die Mitarbeiter der Landesforsten freuten sich darauf, dass die neue Betriebsstätte auf dem Gelände am Waldpädagogikzentrum Hahnhorst in Schwaförden bezugsfertig wird.
„Baumhaus“ für die neuen Forstwirte
Gisela Wegner übernimmt zusätzlich zur Leitung des Hauses am Suletal neue Aufgaben

Gisela Wegner übernimmt zusätzlich zur Leitung des Hauses am Suletal neue Aufgaben

Sulingen –  Gisela Wegner übernimmt neue Aufgaben: Ab dem 1. Januar leitet sie nicht nur, wie bisher schon, die Sulinger Senioreneinrichtung Haus am Suletal der Diakonischen Altenhilfe Leine-Mittelweser (DALM), sondern übernimmt zusätzlich die Geschäftsführung der „Diakonischen Pflege- und Wohnstifts Sulingen gGmbH“.
Gisela Wegner übernimmt zusätzlich zur Leitung des Hauses am Suletal neue Aufgaben
Am Strickhäuschen tut sich was

Am Strickhäuschen tut sich was

Abbenhausen – Seit 30 Jahren steht das Strickhäuschen in Abbenhausen. Könnte die Holzhütte sprechen, hätte sie bestimmt einige Geschichten zu erzählen. Seitdem sie 1990 gebaut wurde, dient sie als gemütlicher Treffpunkt, als Rastplatz und als Unterstand. Damit das noch lange so bleibt, bekommt sie jetzt ein neues Dach.
Am Strickhäuschen tut sich was
Die große Hoffnung auf Normalität

Die große Hoffnung auf Normalität

Syke – 2020 war ein Jahr zum Vergessen – und zugleich eines, das man vermutlich sein ganzes Leben lang nicht aus der Erinnerung bekommen wird. Doch auch wenn Corona dafür sorgte, dass viele Pläne nicht umgesetzt wurden, standen in den Syker Ortschaften die Uhren nicht still.
Die große Hoffnung auf Normalität
Zeitdruck beim Projekt Zentralklinik

Zeitdruck beim Projekt Zentralklinik

Landkreis Diepholz – 2 378 Menschen – davon 2 242 aus dem Landkreis Diepholz – lehnen den Bau der Zentralklinik in Borwede ab. Das haben sie mit ihrer virtuellen Signatur einer Petition deutlich gemacht. Doch ihre Forderung, Planung sowie Bau vorerst zu stoppen und zunächst ein Konzept für den Neubau sowie die Nachnutzung der drei bisherigen Kliniken vorzulegen, hat der Kreisausschuss abgelehnt. Warum der Landkreis zu einem Klinikneubau auf der grünen Wiese keine Alternative sieht, erläutert Landrat Cord Bockhop in einer umfangreichen Stellungnahme. Adressat: Alexander Maus aus Diepholz, Sprecher für die Petition.
Zeitdruck beim Projekt Zentralklinik
Gassi gehen in der Krise total angesagt

Gassi gehen in der Krise total angesagt

Brinkum – Die Corona-Pandemie hat nicht nur Schattenseiten. Zwar nerven Kurzarbeit und Homeoffice so manchen Arbeitnehmer, doch die freie Zeit, die dadurch entsteht, ist ein Geschenk für das Tierheim Arche Noah in Brinkum. Darüber freuen sich besonders dessen fellige Bewohner. „Es gibt unheimlich viele Anfragen von Menschen, die mit unseren Hunden Gassi gehen wollen. Das ist super“, berichtet Tierheimleiterin Mareike Bergmann.
Gassi gehen in der Krise total angesagt
Betrunkene Frau greift Polizisten an

Betrunkene Frau greift Polizisten an

Weyhe – Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte lautete der Vorwurf, den die Staatsanwaltschaft gegen eine 53-jährige Frau aus Weyhe erhob. Am 27. Mai 2020 soll sie Polizeibeamte angegriffen haben, die ihren Mann nach einem zuvor eskalierten Nachbarschaftsstreit in einem Mehrfamilienhaus zur Blutentnahme aufs Revier mitnehmen wollten.
Betrunkene Frau greift Polizisten an
Legendäre Feten, kompetente Retter

Legendäre Feten, kompetente Retter

Die DLRG Ortsgruppe Bassum hat sich vor 50 Jahren neu gegründet. Seitdem ist die Gruppe stetig gewachsen, die Mitgliederzahl ist von 13 auf 505 angestiegen. Ziel war von Anfang an, aus Nichtschwimmern Schwimmer zu machen. Doch mittlerweile bietet die Ortsgruppe noch viel mehr: Es gibt Wettkämpfe, wer mag, kann seinen Ausbilderschein oder den Bootsführerschein machen. Jugendarbeit wird großgeschrieben.
Legendäre Feten, kompetente Retter
Vor 60 Jahren: Grundsteinlegung der Mittelschule in Bruchhausen-Vilsen

Vor 60 Jahren: Grundsteinlegung der Mittelschule in Bruchhausen-Vilsen

Br.-Vilsen – Vor fast genau 60 Jahren, am 20. Dezember 1960, wurde auf dem Moorfeld in der Nähe des Bahnhofes der Grundstein für das Neubauprojekt Mittelschule gelegt, das man dann mit der Einweihung am 14. März 1962 zu einem vorläufigen Abschluss führte. Anlass genug, um einen kurzen Blick auf die Historie und weitere Entwicklung der in dieser Form heute nicht mehr bestehenden Schule zu werfen.
Vor 60 Jahren: Grundsteinlegung der Mittelschule in Bruchhausen-Vilsen
Corona-Teststation in Weyhe: Mehr als 300 Menschen haben Angebot schon angenommen

Corona-Teststation in Weyhe: Mehr als 300 Menschen haben Angebot schon angenommen

Weyhe – Wer für den Silvesterbesuch wissen möchte oder muss, ob das Corona-Virus in seinem Körper steckt, hat noch am Mittwoch Gelegenheit, sich testen zu lassen, sagt Birthe Dahms. Die 26-jährige Zahnmedizinerin verantwortet im Auftrag der Tierarztpraxis Windhaus & Hemme aus Vechta die Corona-Teststation im Gasthaus Waldkater an der Bundesstraße 6. Sie zieht eine positive Dezember-Bilanz.
Corona-Teststation in Weyhe: Mehr als 300 Menschen haben Angebot schon angenommen
Essing Feuerwerk-Logistik: Verkaufsverbot ist Totalausfall

Essing Feuerwerk-Logistik: Verkaufsverbot ist Totalausfall

Für diejenigen, die mit Silvesterfeuerwerk handeln, bedeutet das Verkaufsverbot einen Totalausfall. Essing Feuerwerk-Logistik aus Holdorf unterhält in Rehden eine Dependance.
Essing Feuerwerk-Logistik: Verkaufsverbot ist Totalausfall
Zum Schutz vor der Geflügelpest: Schierholzer Wiesenei hält Freiland-Hennen in Mobilställen

Zum Schutz vor der Geflügelpest: Schierholzer Wiesenei hält Freiland-Hennen in Mobilställen

Schierholz – Zum Schutz vor einer Ansteckung mit der Geflügelpest darf das Familienunternehmen Schierholzer Wiesenei Legehennen nicht nach draußen lassen. Mit dem Lockdown für die Hühner ist ein hoher Mehraufwand verbunden, denn die Tiere müssen beschäftigt werden.
Zum Schutz vor der Geflügelpest: Schierholzer Wiesenei hält Freiland-Hennen in Mobilställen
Bedeutsame Schätze schlummern in Stühren: Archäologen entdecken 50 Brandgräber

Bedeutsame Schätze schlummern in Stühren: Archäologen entdecken 50 Brandgräber

Im Boden rund um Stühren schlummern seit Jahrhunderten, wenn nicht sogar seit Jahrtausenden bedeutsame archäologische Schätze. Dem Landesamt für Denkmalpflege Hannover (Referat Archäologie) wäre es am liebsten, sie würden dort auch weiterhin schlummern.
Bedeutsame Schätze schlummern in Stühren: Archäologen entdecken 50 Brandgräber
Prophylaxe gegen die Pest

Prophylaxe gegen die Pest

Schwaförden – Klemens, der Schwarzwälder Schweißhund, lässt sich gerne streicheln. Lieber noch wären ihm eine wärmende Decke und ein Leckerli. Immerhin hat der achtjährige Rüde schon seinen Job getan. Jetzt noch den Fototermin an diesem nasskalten Morgen, dann ist aber auch gut. Sein Job: mit Frauchen Silke Funk-Schmidtke, offiziell für den Landkreis Diepholz bestätigte Schweißhundeführerin, nach einem toten Wildschwein suchen. War ein Klacks, dieses Mal, und nach einer guten halben Stunde erledigt.
Prophylaxe gegen die Pest
Zustand der Allerbeeke bei Sulingen gibt den Experten Rätsel auf

Zustand der Allerbeeke bei Sulingen gibt den Experten Rätsel auf

Sulingen – Seit 2015 steht die Allerbeeke bei Sulingen unter besonderer Beobachtung: Sie zählt zu den Schwerpunktgewässern der Gewässerallianz Niedersachsen, und bislang zeigten die Maßnahmen zur ökologischen Aufwertung einige Erfolge. In diesem Jahr scheint es jedoch einen Rückschlag gegeben zu haben: Laut Sascha Nickel, Projektkoordinator Gewässerallianz des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) in Lüneburg, fanden die Experten bei der jüngsten Untersuchung des Fischbestandes weniger als 25 Prozent der Fische, die bei der Überprüfung zuvor ermittelt worden waren.
Zustand der Allerbeeke bei Sulingen gibt den Experten Rätsel auf
Einkaufsstunden nur für Senioren

Einkaufsstunden nur für Senioren

Stuhr/Canton d’Ecommoy/Sigulda/Ostrzeszów – Stuhr pflegt seit vielen Jahren enge grenzübergreifende Freundschaften unter anderem mit Gemeinden aus Frankreich, Lettland und Polen. Durch die Corona-Pandemie ist der Kontakt aktuell auf den Austausch über die sozialen Netzwerke, Briefe sowie Telefonate beschränkt. Die Beziehungen ins Ausland ermöglichen es aber trotzdem, Einblicke in die Corona-Situationen der Partnerstädte und -gemeinden zu erhalten.
Einkaufsstunden nur für Senioren
Kreativer Umgang mit dem Lockdown

Kreativer Umgang mit dem Lockdown

Syke – Seit dem Frühling sieht man sie nicht mehr mit ihren roten Fahrzeugen durch die Ortschaften fahren. Auf den Sportplätzen kann man sie nicht mehr beim Volleyball, oder Schlagball beobachten – und ihr typisches „Wasser marsch“ bei den Übungen hallt auch nicht mehr durch die Dörfer. Die Rede ist von den Kinder- und Jugendfeuerwehren im Stadtgebiet Syke.
Kreativer Umgang mit dem Lockdown
Unruhe im Sudweyher Greifvögel-Biotop

Unruhe im Sudweyher Greifvögel-Biotop

Weyhe – „Das ist eine Riesensauerei“, schimpft der Vogelbeobachter Josef Teupe. Er ist wieder einmal mit seinem Hund in Sudweyhe unterwegs. Er hat auf einem Feldweg einen großen Haufen mit Bauschutt entdeckt. „Jemand hat offensichtlich eine Hängerladung mit Abbruchsteinen und Mörtelresten abgekippt.“ Außerdem wurden Gartenreste samt Plastikbeutel illegal entsorgt.
Unruhe im Sudweyher Greifvögel-Biotop
Von Urnen und Kernsanierungen

Von Urnen und Kernsanierungen

Weyhe – In wenigen Tagen ist das Jahr 2020 vorbei, und das neue Jahr beginnt. Die Gemeinde Weyhe möchte im kommenden Jahr einige Projekte angehen. Pressesprecher Sebastian Kelm nennt in einer Mitteilung ein paar von ihnen.
Von Urnen und Kernsanierungen
 Zur Arbeit nur mit Polizeischutz: Christian Masurenko erlebt Corona-Pandemie in Afrika

Zur Arbeit nur mit Polizeischutz: Christian Masurenko erlebt Corona-Pandemie in Afrika

Corona hält Deutschland fest im Griff. Die Pandemie in Afrika zu erleben, ist aber noch mal was ganz anderes. Christian Masurenko aus Marhorst bei Twistringen ist erst kürzlich aus Nigeria zurückgekehrt und berichtet von der Zeit des Lockdown und den schwierigen Lebensbedingungen dort.
Zur Arbeit nur mit Polizeischutz: Christian Masurenko erlebt Corona-Pandemie in Afrika
Mobiler Gottesdienst zu Heiligabend und Dank an Diepholzer Institutionen

Mobiler Gottesdienst zu Heiligabend und Dank an Diepholzer Institutionen

Diepholz – In diesem Jahr ist alles anders. Aber wirklich alles? Verstecken sich hinter den Alternativen nicht doch meist traditionelle Bräuche, denen in diesem Corona-geprägten Jahr vor allem am Heiligabend in Diepholz nachgegangen wurde?
Mobiler Gottesdienst zu Heiligabend und Dank an Diepholzer Institutionen
Samtgemeinde unterstützt AG „Politicial Youth Barnstorf“

Samtgemeinde unterstützt AG „Politicial Youth Barnstorf“

Barnstorf – In der Arbeitsgemeinschaft (AG) „Politicial Youth Barnstorf“ (PYB) an der Christian-Hülsmeyer-Schule (CHS) wollen sich Schüler mit Themen der kommunalen Politik beschäftigen. Dieses Engagement unterstützt die Samtgemeinde Barnstorf zum Start im kommenden Jahr mit finanziellen Mitteln.
Samtgemeinde unterstützt AG „Politicial Youth Barnstorf“
Häusliche Gewalt: Mann verletzt Partnerin, flüchtet durch Leeste und kracht gegen Baum

Häusliche Gewalt: Mann verletzt Partnerin, flüchtet durch Leeste und kracht gegen Baum

Ein 30-jähriger Mann ist bei einem Unfall in Leeste lebensgefährlich verletzt worden. Zuvor war er vor der Polizei geflüchtet.
Häusliche Gewalt: Mann verletzt Partnerin, flüchtet durch Leeste und kracht gegen Baum
Schnelltests: Sieben Mal positiv

Schnelltests: Sieben Mal positiv

Heiligenrode – Großer Andrang vor der Hausarztpraxis Heiligenrode: Sie bot am Heiligen Abend Corona-Schnelltests an. 125 Menschen nutzen die Gelegenheit, um vor Weihnachtsbesuchen bei Freunden oder Verwandten auf Nummer sicher zu gehen und niemand unwissend zu infizieren.
Schnelltests: Sieben Mal positiv
Gesundheits-App als Kassenleistung: Mit Lieblingsmusik gegen den Tinnitus

Gesundheits-App als Kassenleistung: Mit Lieblingsmusik gegen den Tinnitus

Eine App als Krankenkassenleistung? Bei zwei digitalen Anwendungen hat das Bundesinstitut und Medizinprodukte dafür nun die Erlaubnis gegeben.
Gesundheits-App als Kassenleistung: Mit Lieblingsmusik gegen den Tinnitus
Einsatz in Leeste: Mann verletzt Partnerin und flüchtet vor der Polizei
Video

Einsatz in Leeste: Mann verletzt Partnerin und flüchtet vor der Polizei

Ein 30-jähriger Mann ist bei einem Unfall in -Weyhe-Leeste lebensgefährlich verletzt worden. Zuvor war er wegen häuslicher Gewalt vor der Polizei geflüchtet.
Einsatz in Leeste: Mann verletzt Partnerin und flüchtet vor der Polizei
Kirchen in Bruchhausen-Vilsen gehen zu den Menschen, wenn diese nicht zu ihnen kommen können

Kirchen in Bruchhausen-Vilsen gehen zu den Menschen, wenn diese nicht zu ihnen kommen können

Samtgemeinde – Die Kanzel: ein Treckeranhänger. Das Lesepult: ein Strohballen. O Du fröhliche: angestimmt von einer einzelnen Sängerin, begleitet von zarten Klängen eines elektrischen Klaviers. Weihnachten 2020. Ganz anders, als es je einer der Leser in Asendorf, Bruchhausen-Vilsen, Martfeld oder Schwarme gefeiert haben dürfte. Ganz anders, als ein junger Pastor es sich für sein erstes Weihnachten in seiner ersten Gemeinde wünscht? „Es war herausfordernd. Und es hat Spaß gemacht“, sagt Mathias Hartewieg, Anfang November ordiniert und seitdem Pastor in Broksen.
Kirchen in Bruchhausen-Vilsen gehen zu den Menschen, wenn diese nicht zu ihnen kommen können
Schutzwall soll Lärm reduzieren

Schutzwall soll Lärm reduzieren

Stühren – Der Rohstoff Sand ist kostbar, denn die Ressource ist endlich. An manchen Orten wird der Baustoff knapp. Im Landkreis Diepholz allerdings ist noch genug vorhanden – der Landkreis hatte bereits vor Jahren im sogenannten Regionalen Raumordnungsprogramm Vorranggebiete gekennzeichnet. Dort darf Sand abgebaut werden (wir berichteten). Unter anderem von der Firma Meyer und Schreiber aus Stuhr. Das Unternehmen unterhält bereits seit knapp 30 Jahren in Fesenfeld eine Grube. Der Sand dort geht nun zur Neige, deshalb soll es 2021 in Stühren weitergehen. Das Verfahren ist bereits vom Landkreis genehmigt.
Schutzwall soll Lärm reduzieren
Corona macht erfinderisch

Corona macht erfinderisch

Syke – Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss es eben umgekehrt gehen: Das hätte durchaus dieses Jahr das Motto für Carola Gähler und ihr Team vom Gleis 1 sein können. Weil ihre Weihnachtstube an Heiligabend coronabedingt geschlossen bleiben musste, sind die Mitarbeiter von Awo-Trialog selber losgefahren und haben den Weihnachtsmann gespielt.
Corona macht erfinderisch
Mit Abstand der beste Gottesdienst

Mit Abstand der beste Gottesdienst

Können die Menschen nicht in die Kirche kommen, kommt die Kirche zu den Menschen – und zwar mit dem Traktor. Das Konzept der Kirchengemeinde Stuhr für mehrere Messen am Heiligen Abend ging auf. Pastor Robert Vetter predigte im Freien von einem Anhänger herab, den Matthias Röpe mit seinem Trecker zu fünf Stationen zog. Die insgesamt rund 650 Besucher hätten die Abstandsregeln beachtet, lobt Pastor Vetter. Er betonte in seiner Predigt, dass die derzeitigen Umwälzungen durch die Pandemie am Ende auch Gutes mit sich bringen können. pe / Foto: Heinfried Husmann
Mit Abstand der beste Gottesdienst
Viel mehr als nur Hochzeiten

Viel mehr als nur Hochzeiten

Twistringen – Twistringen hat eine neue Standesbeamtin. Susanne Rasche hat kurz vor Jahresende ihre Ernennungsurkunde von Bürgermeister Jens Bley bekommen und freut sich bereits auf ihre erstenTrauungen.
Viel mehr als nur Hochzeiten
Open-Air-Gottesdienste im Januar bei Schmuddelwetter?

Open-Air-Gottesdienste im Januar bei Schmuddelwetter?

Weyhe – Sie sind eine Blaupause für weitere Gottesdienste in der Corona-Krise: Kurz vor Jahresende und mitten im Lockdown haben Besucher eine gelungene Premiere erlebt – mehrere Open-Air-Gottesdienste an Heiligabend.
Open-Air-Gottesdienste im Januar bei Schmuddelwetter?
Corona-Hilfe wünscht sich kreative Einfälle im kommenden Jahr

Corona-Hilfe wünscht sich kreative Einfälle im kommenden Jahr

Weyhe - Es war die letzte Aktion der Corona-Hilfe Weyhe in diesem Jahr: Kurz vor dem Weihnachtsfest bekamen die vielen Helfer der von Bürgermeister Frank Seidel ins Leben gerufene Initiative Gelegenheit, noch einmal Gutes zu tun. Lothar Kattner von der Baumschule und Gärtnerei Lehmann verschenkte an Heiligabend seinen restlichen Nordmanntannen-Bestand.
Corona-Hilfe wünscht sich kreative Einfälle im kommenden Jahr
Cantrup: Gebäude brennt bis auf die Grundmauern nieder 

Cantrup: Gebäude brennt bis auf die Grundmauern nieder 

Feuerwehreinsatz Sonntagmorgen in Neuenkirchen-Cantrup: Die Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle des Landkreises Diepholz hatte einen Wohnhausbrand gemeldet.
Cantrup: Gebäude brennt bis auf die Grundmauern nieder