Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

„Wenn was kommen sollte: Wir sind da“

„Wenn was kommen sollte: Wir sind da“

Syke/Okel/Barrien – Trotz weiter steigender Zahlen an Covid-19-Infizierten im Landkreis, ist Syke noch immer weit von den Zuständen im März und April entfernt. Und wenn es nach Mario Wohlgemuth geht, sollte und dürfte das auch so bleiben. „Wir haben die Hoffnung, dass es in den kommenden Monaten nicht so läuft wie im Frühjahr“, sagt der Ideengeber der Aktion „Syke für Syke“. Und fügt hinzu: „Aber wenn was kommen sollte: Wir sind da!“
„Wenn was kommen sollte: Wir sind da“
„Nicht aufdringlich, aber einladend“

„Nicht aufdringlich, aber einladend“

Syke – Das Grundstück an der Schloßweide sieht aus, als könnte es morgen losgehen mit dem Bauen. Die rund 1200 Quadratmeter große Fläche ist planiert und im Prinzip bereit für das Fundament. So allerdings sieht es schon seit Monaten aus. Und wird sich vorerst wohl auch nicht mehr ändern. „Es ist unwahrscheinlich, dass dieses Jahr noch was passiert“, sagt Michael Martens. Dass danach aber etwas passiert, steht außer Frage. Denn das Grundstück gehört der Freien evangelischen Gemeinde (FeG), und die braucht mehr Platz für ihre weiterhin steigende Anzahl an Mitgliedern.
„Nicht aufdringlich, aber einladend“
Sinatra und Presley erklingen im Gasthaus Zur Post

Sinatra und Presley erklingen im Gasthaus Zur Post

Neubruchhausen – Wer am Samstag, 7. November, durch die Türen des Gasthauses Zur Post in Neubruchhausen tritt, kann eine kleine Reise machen: nach Las Vegas und durch die Zeit. Denn die Gäste erleben die Las-Vegas-Ära von Frank Sinatra, Dean Martin, Elvis Presley, Sammy Davis jr. und vielen anderen Künstlern, die den Swing und den Pop prägten.
Sinatra und Presley erklingen im Gasthaus Zur Post
„Marketing ist meine Leidenschaft“

„Marketing ist meine Leidenschaft“

Twistringen – Als Studentin in Hamburg drängt es die waschechte Twistringerin in Richtung Marketing. „Sehr schnell habe ich gemerkt: Das ist meine Leidenschaft“, erzählt Annika Schmidt. Die 32-Jährige hat vor Kurzem ihr Startup gegründet – die Agentur „einfallsreich“. Im wahrsten Sinne des Wortes möchte Schmidt neben ihrem Job für einen Schuhhersteller mit ihrem zweiten beruflichen Standbein vor allem kleinere und mittlere Betriebe unterstützen – durch strategische Marketingberatung, Webdesign und Social Media Marketing.
„Marketing ist meine Leidenschaft“
Verein „Gesellschaft für Familienkunde im Kreis Hoya“ aus Martfeld betreibt regionale Ahnenforschung

Verein „Gesellschaft für Familienkunde im Kreis Hoya“ aus Martfeld betreibt regionale Ahnenforschung

Martfeld – Die Faszination über die Ortsgeschichte und die persönliche Historie vieler Familien ist es, die die Mitglieder des Vereins „Gesellschaft für Familienkunde im Kreis Hoya“ mit Sitz in Martfeld immer wieder aufs Neue motiviert, weiter zu recherchieren und neue Bücher zu schreiben.
Verein „Gesellschaft für Familienkunde im Kreis Hoya“ aus Martfeld betreibt regionale Ahnenforschung
Gesellschaft für Abfall und Recycling in Bassum: Jährlich 50 Millionen Gelbe Säcke

Gesellschaft für Abfall und Recycling in Bassum: Jährlich 50 Millionen Gelbe Säcke

Bei der Gesellschaft für Abfall und Recycling in Bassum landen rund 100.000 Tonnen Verpackungsabfälle pro Jahr. Der Technische Betriebsleiter Jens Blume spricht über die Mülltrennung im Großformat.
Gesellschaft für Abfall und Recycling in Bassum: Jährlich 50 Millionen Gelbe Säcke
Englischsprachiger Stammtisch macht in Diepholz mobil

Englischsprachiger Stammtisch macht in Diepholz mobil

Diepholz – „Easy-going“ bedeutet übersetzt so viel wie „lässig, gelassen, gemütlich“ und bildet das Motto einer ungewöhnlichen Spazierrunde durch Diepholz. Der US-Amerikaner Anthony Cross hat seinen englischsprachigen Stammtisch an die Corona-Pandemie angepasst und begrüßt regelmäßig Interessierte bei einer lockeren Runde durch den Müntepark.
Englischsprachiger Stammtisch macht in Diepholz mobil
„Vollpfosten-Aktion“ an der Bundesstraße 6 – Experte kritisiert Straßenbauamt

„Vollpfosten-Aktion“ an der Bundesstraße 6 – Experte kritisiert Straßenbauamt

Auf der Bundesstraße 6 werden einzelne Bäume und Verkehrsschilder mit Solo-Leitplanken ummantelt. Das allerdings sorgt bei zahlreichen Bürgern für Kopfschütteln.
„Vollpfosten-Aktion“ an der Bundesstraße 6 – Experte kritisiert Straßenbauamt
Stress in der Rolandstraße: Sykerin hat Angst aus dem Haus zu gehen

Stress in der Rolandstraße: Sykerin hat Angst aus dem Haus zu gehen

Seit 1980 wohnt Andrea Wohlert in Syke ihrem Haus an der Rolandstraße. Seit einiger Zeit fühlt sie sich in ihrer Nachbarschaft nicht mehr sicher. Was ist passiert?
Stress in der Rolandstraße: Sykerin hat Angst aus dem Haus zu gehen
Mit Platz zum Verweilen – nicht zum Parken

Mit Platz zum Verweilen – nicht zum Parken

Kirchdorf – Die meist gestellte Frage: Werden das Parkplätze? „Nein“, sagt Bürgermeister Holger Könemann und zückt den Plan: Der sieht Büsche, Hecken, Wandelgang und Bänke vor. Keine Parkplätze. „Nein, denn die gibt es im Ortskern von Kirchdorf schon in ausreichender Zahl“, findet Könemann.
Mit Platz zum Verweilen – nicht zum Parken
„CO<sub>2</sub>-Ampel“ in Sulinger Friseursalon: Grünes Licht für die Gesundheit

„CO2-Ampel“ in Sulinger Friseursalon: Grünes Licht für die Gesundheit

Die Coronakrise stellt Friseure vor eine ungewöhnliche Situation. Zur Aufrechterhaltung seines Betriebs wurde der Friseursalon Albers & Jäckel aus Sulingen kreativ und führt eine CO2-Ampel ein.
„CO2-Ampel“ in Sulinger Friseursalon: Grünes Licht für die Gesundheit
Reload Contest wird 2021 nachgeholt

Reload Contest wird 2021 nachgeholt

Sulingen – Die Entscheidung ist gefallen: Der Reload Bandcontest wird nicht als Online-Voting ausgetragen, sondern in der gewohnten Form im Sulinger Jugendzentrum „Jozz“ – allerdings erst im kommenden Jahr. „Wir haben viel überlegt“, berichtet Markus Henke, der zusammen mit Ralf Glozober und Björn Zachlod den Wettbewerb um einen Auftritt beim Reload Festival in Sulingen organisiert. Letztlich sei man zu dem Schluss gekommen, dass, würde der Contest jetzt online ausgetragen, sich im nächsten Jahr wieder Gruppen um einen Festival-Slot bewerben würden. „Daher setzt der Contest 2021 quasi aus, und wir lassen dann die Auswahl für 2020 antreten.“
Reload Contest wird 2021 nachgeholt
Von der Gesellin zur KGS-Direktorin

Von der Gesellin zur KGS-Direktorin

Weyhe – 20 Monate hat Andreas Rath kommissarisch die KGS Kirchweyhe geleitet – am Montagnachmittag stellte er im Rahmen einer Dienstbesprechung die neue Frau an der Spitze der KGS Kirchweyhe vor: Sabine Messer, 56, aus Moordeich.
Von der Gesellin zur KGS-Direktorin
Weg aus der Krise: Wohin mit der Wut?

Weg aus der Krise: Wohin mit der Wut?

Weyhe – Karin Meiners kennt dieses Phänomen: Menschen in tiefer Trauer können sehr wütend sein. Sie könnten sich zum Beispiel allein darüber aufregen, dass Vögel zwitschern. „Das finden sie schrecklich“, ergänzt die Weyher Hospiz-Mitarbeiterin. Wut sei die Schwester der Trauer, wissen Experten. Freude werde nicht zugelassen, so Meiners. Wer den Verlust eines geliebten Menschen verarbeiten muss, könnte aufgewühlt sein. Wenn noch die dunkle Jahreszeit dazukommt, kann es einen Menschen schon depressiv machen.
Weg aus der Krise: Wohin mit der Wut?
Hartes Geschäft

Hartes Geschäft

Bassum – Das Lieblingsplastik von Jens Blume ist Polyethylen. PE ist schön bunt, man erkennt es leicht und es bringt Geld. Wie viel, das hängt von zahlreichen Faktoren ab. Wenn China seine Grenzen für Plastikmüll-Importe schließt, wenn Aldi ein neues Logo auf seine Verpackungen druckt oder wenn Menschen gegen die Müllsortierungsanlage in ihrer Nachbarschaft protestieren, dann wirkt sich das auf das Geschäft von GAR-Betriebsleiter Jens Blume aus (siehe auch Artikel rechts).
Hartes Geschäft
Frische Luft und Auslauf

Frische Luft und Auslauf

Aragon von Weyhe und Zwiebel heißen die beiden Shettland-Ponys, die Matina Weris Gassi führt.
Frische Luft und Auslauf
Shanty-Chor Brinkum sagt sein beliebtes Weihnachtskonzert ab

Shanty-Chor Brinkum sagt sein beliebtes Weihnachtskonzert ab

Brinkum – Eine traurige Nachricht für alle Freunde maritimer Klänge: Der Brinkumer Shanty-Chor sagt sein beliebtes Weihnachtskonzert ab – erstmals seit der Premiere im Jahr 1988, teilt der Vorsitzende und Pressesprecher Rolf Becker mit. Nun hoffen die Sänger auf das kommende Jahr: Für 2021 haben sie bereits zahlreiche Konzerte geplant.
Shanty-Chor Brinkum sagt sein beliebtes Weihnachtskonzert ab
Selbstgemacht und aus der Region

Selbstgemacht und aus der Region

Bassum – Liebevoll hergestellte Kunstwerke aus Holz, selbstgestrickte Socken und Mützen, leckere Marmeladen, kleine Geschenk- und Dekoartikel, die Tannenbäume und Tische in der Weihnachtszeit schmücken. All diese Dinge und noch viel mehr sind normalerweise beim Bassumer Advent oder beim Hüttenzauber zu finden. Dieses Jahr macht Corona aber allen Freunden der Märkte und auch den Hobbykünstlern einen dicken Strich durch die Rechnung, denn beide Veranstaltungen werden nicht stattfinden.
Selbstgemacht und aus der Region
Bund unterstützt Twistringer Tafel mit 3 660 Euro

Bund unterstützt Twistringer Tafel mit 3 660 Euro

Twistringen – „Ich freue mich, dass sich eine Initiative der Tafel zur Digitalisierung erfolgreich beworben hat und nun mit rund 3 660 Euro an Fördermitteln bezuschusst wird“, berichtet Bundestagsabgeordneter Axel Knoerig (CDU). Er hatte zuvor heimische Einrichtungen im Bereich der ehrenamtlichen Lebensmittel-Versorgung aufgerufen, sich zu bewerben.
Bund unterstützt Twistringer Tafel mit 3 660 Euro
Heute Wiese, morgen Wald

Heute Wiese, morgen Wald

Barrien – Das Idyll am Hahnenfelder Weg ist fast zu schön, um wahr zu sein: Zum Gespräch begrüßen einen schnatternd drei freilaufende Laufenten am Straßenrand, eine Ziege blickt mit mildem Desinteresse von ihrem Ausguck auf den Ankömmling. Mächtige Bäume säumen beide Seiten der Straße. „Die hab ich selbst gepflanzt, vor 30 Jahren“, erzählt Thorsten Wentow.
Heute Wiese, morgen Wald
Mathias Hartewieg beginnt als Pastor in Bruchhausen / Festgottesdienst am 1. November

Mathias Hartewieg beginnt als Pastor in Bruchhausen / Festgottesdienst am 1. November

Br.-Vilsen – Es ist seine erste Anstellung als Pastor. Seinen Dienst tritt Mathias Hartewieg am 1. November in Bruchhausen-Vilsen an. Der 30-Jährige freut sich auf die nächsten drei Jahre im Luftkurort. „Ich komme vom Dorf. Pastor in einer Großstadt wäre nichts für mich“, sagt er über sich selbst. „Ich kann mir gut vorstellen, in Bruchhausen-Vilsen zu leben.“
Mathias Hartewieg beginnt als Pastor in Bruchhausen / Festgottesdienst am 1. November
Ein Stückchen Freiheit

Ein Stückchen Freiheit

Brinkum – Die junge Frau strahlt. „Dankeschön Sonja, Dankeschön! I love you!“, ruft sie. Zusammen mit anderen Frauen steht sie auf dem Pausenhof der Grundschule Brinkum. Sie alle bekommen nach einem zehntägigen Fahrradkurs für Erwachsene gerade ihre Abschluss-Zertifikate. Und Sonja, mit vollem Namen Sonja Wohllaib, ist diejenige, die ihnen beigebracht hat, auf zwei Rädern die Balance zu halten.
Ein Stückchen Freiheit
Wege aus der Ausweglosigkeit

Wege aus der Ausweglosigkeit

Kirchweyhe – Seit zehn Jahren existiert eine kostenlose Schuldnerberatung in der Gemeinde Weyhe. Alexander Kiseljow (45) ist einer aus dem Mitarbeiterteam der seit 1991 bestehenden Schuldnerhilfe in Niedersachsen mit Sitz in Sulingen. Seit mehr als 15 Jahren ist der Jurist als Schuldner- und Insolvenzberater tätig. Jeden Donnerstag gibt es Sprechstunden im Rathaus oder in der Alten Wache in Leeste. Der Verein hat sich zur Aufgabe gestellt, Menschen mit ausweglos erscheinenden finanziellen Problemen zur Seite zu stehen. Das Ziel: Wiederherstellung der Wirtschafts- und Zahlungsfähigkeit.
Wege aus der Ausweglosigkeit
Aldi blockiert: Landwirte demonstrieren in Weyhe
Video

Aldi blockiert: Landwirte demonstrieren in Weyhe

Zahlreiche Landwirte aus der Region haben gegen Preisverfall und immer neue Regeln demonstriert. Etwa 50 Traktoren hielten am Montagmorgen vor dem Aldi-Zentrallager in Weyhe-Dreye und machten auf ihre Situation aufmerksam.
Aldi blockiert: Landwirte demonstrieren in Weyhe
Wohnen auf 25 Quadratmetern: Bettina Huhn testet Leben im Tiny House

Wohnen auf 25 Quadratmetern: Bettina Huhn testet Leben im Tiny House

Haus auf Rädern kommt aus den USA
Wohnen auf 25 Quadratmetern: Bettina Huhn testet Leben im Tiny House
Deutschlands größter Brötchenbursche will in Syke regionalen Lieferservice aufbauen

Deutschlands größter Brötchenbursche will in Syke regionalen Lieferservice aufbauen

Wirtschaftliche Erfolgsgeschichten sind dieser Tage eher selten. Sebastian Fiedel kann eine erzählen. 2012 hat er als Ein-Mann-Betrieb im Nebenerwerb angefangen. Heute beschäftigt er in Syke mehr als 50 Mitarbeiter und will weiter expandieren.
Deutschlands größter Brötchenbursche will in Syke regionalen Lieferservice aufbauen
Brandmeldeanlage des Lebenshilfe-Wohnheims löst Alarm aus

Brandmeldeanlage des Lebenshilfe-Wohnheims löst Alarm aus

Nach 20 Minuten meldete Einsatzleiter Rüdiger Meyer Einsatzende. Die Brandmeldeanlage des Wohnheims der Lebenshilfe Grafschaft Diepholz hatte den Alarm ausgelöst.
Brandmeldeanlage des Lebenshilfe-Wohnheims löst Alarm aus
Groß Mackenstedter Hotel Weinhof trotzt der Coronakrise

Groß Mackenstedter Hotel Weinhof trotzt der Coronakrise

Wie alle Gastronomen in Groß Mackenstedt leidet auch das Hotel Weinhof unter der Corona-Krise. „Aber bis jetzt sind wir mit einem blauen Auge davongekommen“, sagt Chefin Annette Seeger.
Groß Mackenstedter Hotel Weinhof trotzt der Coronakrise
50 Parkplätze auf einen Streich

50 Parkplätze auf einen Streich

Weyhe – Die Gemeinde hat die Hildegard-von-Bingen-Straße in Leeste freigegeben. Das bedeutet, dass damit ab sofort die Parkplatzanlage mit insgesamt 50 Plätzen an der Augenklinik Klatt zur Verfügung steht. Diese Stellplätze sollen laut Gemeindesprecher Sebastian Kelm „den Parkdruck vom Henry-Wetjen-Platz“ nehmen.
50 Parkplätze auf einen Streich
Katzen-Freu(n)de auf Lüdersbusch

Katzen-Freu(n)de auf Lüdersbusch

250 Dosen Futter im Monate
Katzen-Freu(n)de auf Lüdersbusch
Beiträge bleiben in Melchiorshausen stabil

Beiträge bleiben in Melchiorshausen stabil

Melchiorshausen – Es bleibt bei den jährlichen Beträgen – die Mitgliederversammlung des TSV Blau-Weiß Melchiorshausen hat kürzlich auf seiner Mitgliederversammlung Beitragserhöhungen ausgeschlossen.
Beiträge bleiben in Melchiorshausen stabil
Rittmeyer braucht mehr Platz

Rittmeyer braucht mehr Platz

Drebber – Das Busunternehmen Rittmeyer in Drebber braucht mehr Platz. Die Firma hatte 2018 in einer Bietergemeinschaft mit Borchers Reisen aus Twistringen die Ausschreibung gewonnen und für zehn Jahre das ÖPNV-Linienbündel Diepholz-Südwest mit 1,26 Millionen Fahrplan-Kilometern erhalten. Beide Unternehmen bedienen nun zusammen seit August 2019 Buslinien zwischen Twistringen, Barnstorf, Diepholz, Lemförde, Wagenfeld, Ströhen und Sulingen mit insgesamt 42 Bussen auf 19 Linien.
Rittmeyer braucht mehr Platz
Wassermühle Bruchmühlen vermutlich älter als angenommen / Namensliste von 1370 nennt zwei Müller

Wassermühle Bruchmühlen vermutlich älter als angenommen / Namensliste von 1370 nennt zwei Müller

Br.-Vilsen – Die Wassermühle Bruchmühlen könnte über 200 Jahre älter sein als derzeit viele annehmen. Für die meisten gilt 1532 als das Jahr, in dem die Wassermühle erstmals urkundlich erwähnt wurde. Hartmut Bösche – geboren in Martfeld und schon seit je her an der Heimatgeschichte der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen interessiert – meint, dass ein kleiner Fehler im sogenannten Hoyaer Urkundenbuch für ein großes Missverständnis gesorgt habe.
Wassermühle Bruchmühlen vermutlich älter als angenommen / Namensliste von 1370 nennt zwei Müller
Mehr Platz für Fahrräder am Bassumer Bahnhof

Mehr Platz für Fahrräder am Bassumer Bahnhof

Bassum – Gute Nachrichten für alle, die mit dem Fahrrad zum Bahnhof Bassum fahren: Die Stadt hat am Freitag die neue Fahrrad-Abstellanlage eingeweiht. Somit könnte sich die Suche nach einem Parkplatz fürs Rad künftig einfacher gestalten. Auf dem Bahnhofsgelände gibt es jetzt insgesamt 275 Stellplätze. Zuvor waren es 190.
Mehr Platz für Fahrräder am Bassumer Bahnhof
Kunst überwindet Grenzen

Kunst überwindet Grenzen

Twistringen – Der Song „Someone you loved“ von Lewis Capaldi geht unter die Haut. Shangar Fathis sanfte und zugleich helle und dunkle Stimme füllt damit den oberen Rathausflur in Twistringen. Die junge Frau aus dem Irak singt von Liebe, Freude, aber auch von Not, Einsamkeit und schmerzlich vermisster Geborgenheit. Passend und anrührend zur Ausstellung „Mit Malen Grenzen überwinden“.
Kunst überwindet Grenzen
Barnstorf: Fördergemeinschaft verzichtet auf verkaufsoffenen Sonntag

Barnstorf: Fördergemeinschaft verzichtet auf verkaufsoffenen Sonntag

Barnstorf - Einen verkaufsoffenen Sonntag wird es in Barnstorf am 8. November nicht geben. Das erklärte Rouven Barmbold von der Barnstorfer Fördergemeinschaft am Freitag auf Nachfrage der Redaktion.
Barnstorf: Fördergemeinschaft verzichtet auf verkaufsoffenen Sonntag
Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz verzichtet auf Gänsetag

Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz verzichtet auf Gänsetag

Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz verzichtet auf Gänsetag
Zu kurzfristig und zu schwammig

Zu kurzfristig und zu schwammig

Stemshorn/Wagenfeld – Christian Hodde, Geschäftsführer von Tiemanns Hotel in Stemshorn, ist richtig sauer. Nicht so sehr wegen der neuerlichen Einschränkungen durch die aktuelle Corona-Verordnung, obwohl die den Gastronomen auch treffen. Was ihn ganz besonders ärgert, sind die Kurzfristigkeit der Entscheidungen der Landesregierung und die „schwammigen Formulierungen“ der Verordnung.
Zu kurzfristig und zu schwammig
Kinder mit „Pandemieschäden“

Kinder mit „Pandemieschäden“

Stuhr – Was ist Realität, was ist Fiktion? Gibt es da überhaupt einen Unterschied? Es sind Fragen wie diese, die Sylvia Dumke und ihre Kolleginnen in der Heilpädagogischen Praxis mut.ich in Stuhr derzeit beantworten müssen. Kinder mit Beeinträchtigung hätten unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie besonders gelitten. Als neben Tagesbetreuung und Freizeitaktivitäten auch die Frühförderung weggebrochen ist, hätten viele von ihnen in Nintendo und Playstation eine Ersatzbeschäftigung gefunden. Jetzt gebe es Kinder, die nicht mehr aus der virtuellen Welt herausfinden und sie mit der Realität vermischen. „Die ganze Therapie ist dahin und wir stehen bei Null“, bilanziert Dumke. Schon seit einigen Wochen sei ihre Praxis damit beschäftigt, „Pandemieschäden“ zu beheben, wie sie es ausdrückt.
Kinder mit „Pandemieschäden“
Flexibilität ist eine Stärke

Flexibilität ist eine Stärke

Sulingen – „Ich bin selten so viel im Wald spazieren gegangen, wie in den letzten Monaten“, berichtet Tim Hollmann. Das liegt allerdings nicht an einer plötzlich erwachten Liebe zu Bäumen, sondern an den besonderen Umständen, unter denen er seinen Beruf als pädagogische Fachkraft der Ambulanten Hilfen im Sozialraum Sulinger Land der Stephansstift Evangelische Jugendhilfe Mittelweser seit dem Frühjahr ausübt.
Flexibilität ist eine Stärke
Nur eine Tanne bleibt übrig

Nur eine Tanne bleibt übrig

Weyhe – Er wollte ein ganz ausgefeiltes Konzept vortragen, das den Weyher Weyhnachtsmarkt unter Corona-Bedingungen ermöglicht, doch wegen den aktuellen Infektions-Zahlen zieht Heinz-Hermann Kuhlmann vom Marktplatz-Verein die Notbremse: Er sagt den Weihnachtsmarkt auf dem Kirchweyher Marktplatz für dieses Jahr ab – und kämpft dabei mit seinen Emotionen. Eine große Weihnachtstanne auf dem Marktplatz, also im „Wohnzimmer der Gemeinde“, soll alles sein, was von den Plänen übrig bleibt. Für Bürgermeister Frank Seidel ist es „eine traurige Nachricht“. Der Weihnachtsmarkt auf dem Kirchweyher Marktplatz „hat sich etabliert“. Privat sei er in den vergangenen Jahren stets dort gewesen.
Nur eine Tanne bleibt übrig
„Viel mehr Licht“

„Viel mehr Licht“

Sudweyhe – Wenn die Erst- bis Viertklässler nach den Herbstferien wieder in die Sudweyher Grundschule kommen, werden sie eine Veränderung bemerken, die sich durch das ganze Haus zieht: Die Gemeinde lässt die Energiesparlampen gegen moderne LED-Leuchtplatten austauschen.
„Viel mehr Licht“
Feuerwehr schützt Wohnhaus vor Flammen

Feuerwehr schützt Wohnhaus vor Flammen

Stuhr – Glück im Unglück für die Bewohner eines Einfamilienhauses an der Blockener Straße in Stuhr: Die Feuerwehr verhinderte am Donnerstagabend, dass sich der Brand einer Garage auf das angrenzende Wohnhaus ausbreitete.
Feuerwehr schützt Wohnhaus vor Flammen
Besuche nur in dringenden Fällen – und nach Terminvergabe

Besuche nur in dringenden Fällen – und nach Terminvergabe

Weyhe – Die gute Nachricht vorweg – wenngleich unter Vorbehalt: Auch in Anbetracht einer „zweiten Welle“ in der Coronavirus-Pandemie will die Gemeinde Weyhe bis auf Weiteres an den regulären Öffnungszeiten des Rathauses festhalten. Das heißt: Eine erneute Schließung wie im Frühjahr soll vermieden werden.
Besuche nur in dringenden Fällen – und nach Terminvergabe
Saison der Wildunfälle hat begonnen

Saison der Wildunfälle hat begonnen

Sulingen – Am Sonntag wird die Uhr um eine Stunde zurückgestellt – die Winterzeit beginnt. Damit wächst auch die Gefahr von Wildunfällen, denn dann fällt der Berufsverkehr wieder in die Dämmerung, in der das Risiko für eine Begegnung mit Rehen oder anderen Tieren laut einer aktuellen Warnung des Automobil-Clubs Verkehr (ACV) besonders hoch ist.
Saison der Wildunfälle hat begonnen
Politik will bis zum Frühjahr 2021 über Rathausanbau in Bruchhausen-Vilsen abstimmen / SPD setzt Antrag aus

Politik will bis zum Frühjahr 2021 über Rathausanbau in Bruchhausen-Vilsen abstimmen / SPD setzt Antrag aus

Samtgemeinde – Die Fraktionen des Samtgemeinderates sind sich einig. Eine Entscheidung soll her. Über den möglichen Rathausanbau wollen sie bis zur Kommunalwahl im kommenden Jahr abgestimmt haben. „Aber nicht Spitz auf Knopf“, sagt Reinhard Thöle, Vorsitzender der SPD-Fraktion. Deswegen habe sich die Fraktion entschieden, ihren Antrag gegen einen sofortigen Rathausanbau (wir berichteten) zunächst auszusetzen. Somit ist die Entscheidung über den Anbau auf das Frühjahr 2021 vertagt. Die Fraktionsvorsitzenden aller Parteien sind jetzt im Rathaus zusammengekommen, um die Öffentlichkeit über die Thematik zu informieren.
Politik will bis zum Frühjahr 2021 über Rathausanbau in Bruchhausen-Vilsen abstimmen / SPD setzt Antrag aus
Neues Spielhaus für die Kleinen

Neues Spielhaus für die Kleinen

Barrien – Die allseitige Freude bei der offiziellen Einweihung der neuen Barrier Kindertagesstätte Lütje Speelhus war etwas gedämpft. Pandemiebedingt konnte sie nur im kleinen Kreis und dann auch noch außerhalb der neuen Räume im Gemeindezentrum Hachehuus stattfinden. Ohne diejenigen, um die es dabei in erster Linie geht, die Kinder und deren Eltern. Die sonst bei solchen Anlässen übliche kindliche Lebensfreude konnten die Offiziellen und auch die Mitarbeiter nicht ausgleichen. Dennoch zeigten sich alle Beteiligten froh, dass nun mit dem zweiten kirchlichen Kindergarten in Barrien ein zusätzliches Angebot für junge Eltern vor Ort geschaffen wurde.
Neues Spielhaus für die Kleinen
Wenn die Einnahmen wegbrechen

Wenn die Einnahmen wegbrechen

Schwaförden – Vier Monate hat Klaus Melloh gewartet, dann kam die Absage: keine staatliche Unterstützung aufgrund der Pandemie für den Koch aus Schwaförden. „Ich fühlte mich von der Regierung im Stich gelassen“, beschreibt Melloh seine Gefühle. Doch statt den Kopf in den Kochtopf zu stecken, hat er nach Alternativen gesucht: Wenn Großabnehmer wie Schulen ausfallen, weil sie geschlossen sind oder keine Festessen bestellt werden, weil die Zahl der Personen limitiert ist, muss es was anderes sein. „Ich kann keine Möbel zusammenbauen, aber kochen, das kann ich.“
Wenn die Einnahmen wegbrechen
„Das wird eine ganz dünne Scheibe Brot“

„Das wird eine ganz dünne Scheibe Brot“

Schwaförden – Drei Bautrupps der Firma Janning Tiefbau aus Twist sind derzeit in Schwaförden im Einsatz, um im Rahmen des Breitbandinternetausbaus im Landkreis Diepholz Glasfaserkabel zu verlegen.
„Das wird eine ganz dünne Scheibe Brot“
Kaup: „Weiter in die Jugend investieren“

Kaup: „Weiter in die Jugend investieren“

Schwaförden – Die sechs Gewinner des vom Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) ausgelobten Breitensportpreises 2020, ausgewählt aus 64 Klubs, die sich beworben hatten, stehen fest – darunter der Turn- und Sportverein Schwaförden, „der für sein außerordentliches breitensportliches Engagement belohnt wurde“, teilt Christoph Kaup für den TSV mit: Der Verein bekommt einen Scheck der Sponsoren (Butterfly, Donic, Joola) in Höhe von 500 Euro sowie eine Ballpyramide des DTTB.
Kaup: „Weiter in die Jugend investieren“