Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Syke: Deutschlands größter Brötchenbursche will regionalen Lieferservice

Syke: Deutschlands größter Brötchenbursche will regionalen Lieferservice

Syke – Wirtschaftliche Erfolgsgeschichten sind dieser Tage eher selten. Sebastian Fiedel kann eine erzählen. 2012 hat er als Ein-Mann-Betrieb im Nebenerwerb angefangen. Heute beschäftigt er mehr als 50 Mitarbeiter und will weiter expandieren.
Syke: Deutschlands größter Brötchenbursche will regionalen Lieferservice
Landkreis Diepholz: Neue Corona-Verordnung – Inzidenzwert steigt dramatisch

Landkreis Diepholz: Neue Corona-Verordnung – Inzidenzwert steigt dramatisch

Im Landkreis Diepholz hat der Corona-Inzidenzwert die 50er-Grenze überschritten. Ab sofort ist eine neue Corona-Verordnung in Kraft, die Feiern, Sperrstunden und Maskenpflicht regelt.
Landkreis Diepholz: Neue Corona-Verordnung – Inzidenzwert steigt dramatisch
Barnstorf: Fördergemeinschaft verzichtet auf verkaufsoffenen Sonntag

Barnstorf: Fördergemeinschaft verzichtet auf verkaufsoffenen Sonntag

Barnstorf - Einen verkaufsoffenen Sonntag wird es in Barnstorf am 8. November nicht geben. Das erklärte Rouven Barmbold von der Barnstorfer Fördergemeinschaft am Freitag auf Nachfrage der Redaktion.
Barnstorf: Fördergemeinschaft verzichtet auf verkaufsoffenen Sonntag
Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz verzichtet auf Gänsetag

Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz verzichtet auf Gänsetag

Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz verzichtet auf Gänsetag
Zu kurzfristig und zu schwammig

Zu kurzfristig und zu schwammig

Stemshorn/Wagenfeld – Christian Hodde, Geschäftsführer von Tiemanns Hotel in Stemshorn, ist richtig sauer. Nicht so sehr wegen der neuerlichen Einschränkungen durch die aktuelle Corona-Verordnung, obwohl die den Gastronomen auch treffen. Was ihn ganz besonders ärgert, sind die Kurzfristigkeit der Entscheidungen der Landesregierung und die „schwammigen Formulierungen“ der Verordnung.
Zu kurzfristig und zu schwammig
Kinder mit „Pandemieschäden“

Kinder mit „Pandemieschäden“

Stuhr – Was ist Realität, was ist Fiktion? Gibt es da überhaupt einen Unterschied? Es sind Fragen wie diese, die Sylvia Dumke und ihre Kolleginnen in der Heilpädagogischen Praxis mut.ich in Stuhr derzeit beantworten müssen. Kinder mit Beeinträchtigung hätten unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie besonders gelitten. Als neben Tagesbetreuung und Freizeitaktivitäten auch die Frühförderung weggebrochen ist, hätten viele von ihnen in Nintendo und Playstation eine Ersatzbeschäftigung gefunden. Jetzt gebe es Kinder, die nicht mehr aus der virtuellen Welt herausfinden und sie mit der Realität vermischen. „Die ganze Therapie ist dahin und wir stehen bei Null“, bilanziert Dumke. Schon seit einigen Wochen sei ihre Praxis damit beschäftigt, „Pandemieschäden“ zu beheben, wie sie es ausdrückt.
Kinder mit „Pandemieschäden“
Flexibilität ist eine Stärke

Flexibilität ist eine Stärke

Sulingen – „Ich bin selten so viel im Wald spazieren gegangen, wie in den letzten Monaten“, berichtet Tim Hollmann. Das liegt allerdings nicht an einer plötzlich erwachten Liebe zu Bäumen, sondern an den besonderen Umständen, unter denen er seinen Beruf als pädagogische Fachkraft der Ambulanten Hilfen im Sozialraum Sulinger Land der Stephansstift Evangelische Jugendhilfe Mittelweser seit dem Frühjahr ausübt.
Flexibilität ist eine Stärke
Nur eine Tanne bleibt übrig

Nur eine Tanne bleibt übrig

Weyhe – Er wollte ein ganz ausgefeiltes Konzept vortragen, das den Weyher Weyhnachtsmarkt unter Corona-Bedingungen ermöglicht, doch wegen den aktuellen Infektions-Zahlen zieht Heinz-Hermann Kuhlmann vom Marktplatz-Verein die Notbremse: Er sagt den Weihnachtsmarkt auf dem Kirchweyher Marktplatz für dieses Jahr ab – und kämpft dabei mit seinen Emotionen. Eine große Weihnachtstanne auf dem Marktplatz, also im „Wohnzimmer der Gemeinde“, soll alles sein, was von den Plänen übrig bleibt. Für Bürgermeister Frank Seidel ist es „eine traurige Nachricht“. Der Weihnachtsmarkt auf dem Kirchweyher Marktplatz „hat sich etabliert“. Privat sei er in den vergangenen Jahren stets dort gewesen.
Nur eine Tanne bleibt übrig
„Viel mehr Licht“

„Viel mehr Licht“

Sudweyhe – Wenn die Erst- bis Viertklässler nach den Herbstferien wieder in die Sudweyher Grundschule kommen, werden sie eine Veränderung bemerken, die sich durch das ganze Haus zieht: Die Gemeinde lässt die Energiesparlampen gegen moderne LED-Leuchtplatten austauschen.
„Viel mehr Licht“
Feuerwehr schützt Wohnhaus vor Flammen

Feuerwehr schützt Wohnhaus vor Flammen

Stuhr – Glück im Unglück für die Bewohner eines Einfamilienhauses an der Blockener Straße in Stuhr: Die Feuerwehr verhinderte am Donnerstagabend, dass sich der Brand einer Garage auf das angrenzende Wohnhaus ausbreitete.
Feuerwehr schützt Wohnhaus vor Flammen
Besuche nur in dringenden Fällen – und nach Terminvergabe

Besuche nur in dringenden Fällen – und nach Terminvergabe

Weyhe – Die gute Nachricht vorweg – wenngleich unter Vorbehalt: Auch in Anbetracht einer „zweiten Welle“ in der Coronavirus-Pandemie will die Gemeinde Weyhe bis auf Weiteres an den regulären Öffnungszeiten des Rathauses festhalten. Das heißt: Eine erneute Schließung wie im Frühjahr soll vermieden werden.
Besuche nur in dringenden Fällen – und nach Terminvergabe
Saison der Wildunfälle hat begonnen

Saison der Wildunfälle hat begonnen

Sulingen – Am Sonntag wird die Uhr um eine Stunde zurückgestellt – die Winterzeit beginnt. Damit wächst auch die Gefahr von Wildunfällen, denn dann fällt der Berufsverkehr wieder in die Dämmerung, in der das Risiko für eine Begegnung mit Rehen oder anderen Tieren laut einer aktuellen Warnung des Automobil-Clubs Verkehr (ACV) besonders hoch ist.
Saison der Wildunfälle hat begonnen
Politik will bis zum Frühjahr 2021 über Rathausanbau in Bruchhausen-Vilsen abstimmen / SPD setzt Antrag aus

Politik will bis zum Frühjahr 2021 über Rathausanbau in Bruchhausen-Vilsen abstimmen / SPD setzt Antrag aus

Samtgemeinde – Die Fraktionen des Samtgemeinderates sind sich einig. Eine Entscheidung soll her. Über den möglichen Rathausanbau wollen sie bis zur Kommunalwahl im kommenden Jahr abgestimmt haben. „Aber nicht Spitz auf Knopf“, sagt Reinhard Thöle, Vorsitzender der SPD-Fraktion. Deswegen habe sich die Fraktion entschieden, ihren Antrag gegen einen sofortigen Rathausanbau (wir berichteten) zunächst auszusetzen. Somit ist die Entscheidung über den Anbau auf das Frühjahr 2021 vertagt. Die Fraktionsvorsitzenden aller Parteien sind jetzt im Rathaus zusammengekommen, um die Öffentlichkeit über die Thematik zu informieren.
Politik will bis zum Frühjahr 2021 über Rathausanbau in Bruchhausen-Vilsen abstimmen / SPD setzt Antrag aus
Neues Spielhaus für die Kleinen

Neues Spielhaus für die Kleinen

Barrien – Die allseitige Freude bei der offiziellen Einweihung der neuen Barrier Kindertagesstätte Lütje Speelhus war etwas gedämpft. Pandemiebedingt konnte sie nur im kleinen Kreis und dann auch noch außerhalb der neuen Räume im Gemeindezentrum Hachehuus stattfinden. Ohne diejenigen, um die es dabei in erster Linie geht, die Kinder und deren Eltern. Die sonst bei solchen Anlässen übliche kindliche Lebensfreude konnten die Offiziellen und auch die Mitarbeiter nicht ausgleichen. Dennoch zeigten sich alle Beteiligten froh, dass nun mit dem zweiten kirchlichen Kindergarten in Barrien ein zusätzliches Angebot für junge Eltern vor Ort geschaffen wurde.
Neues Spielhaus für die Kleinen
Wenn die Einnahmen wegbrechen

Wenn die Einnahmen wegbrechen

Schwaförden – Vier Monate hat Klaus Melloh gewartet, dann kam die Absage: keine staatliche Unterstützung aufgrund der Pandemie für den Koch aus Schwaförden. „Ich fühlte mich von der Regierung im Stich gelassen“, beschreibt Melloh seine Gefühle. Doch statt den Kopf in den Kochtopf zu stecken, hat er nach Alternativen gesucht: Wenn Großabnehmer wie Schulen ausfallen, weil sie geschlossen sind oder keine Festessen bestellt werden, weil die Zahl der Personen limitiert ist, muss es was anderes sein. „Ich kann keine Möbel zusammenbauen, aber kochen, das kann ich.“
Wenn die Einnahmen wegbrechen
„Das wird eine ganz dünne Scheibe Brot“

„Das wird eine ganz dünne Scheibe Brot“

Schwaförden – Drei Bautrupps der Firma Janning Tiefbau aus Twist sind derzeit in Schwaförden im Einsatz, um im Rahmen des Breitbandinternetausbaus im Landkreis Diepholz Glasfaserkabel zu verlegen.
„Das wird eine ganz dünne Scheibe Brot“
Kaup: „Weiter in die Jugend investieren“

Kaup: „Weiter in die Jugend investieren“

Schwaförden – Die sechs Gewinner des vom Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) ausgelobten Breitensportpreises 2020, ausgewählt aus 64 Klubs, die sich beworben hatten, stehen fest – darunter der Turn- und Sportverein Schwaförden, „der für sein außerordentliches breitensportliches Engagement belohnt wurde“, teilt Christoph Kaup für den TSV mit: Der Verein bekommt einen Scheck der Sponsoren (Butterfly, Donic, Joola) in Höhe von 500 Euro sowie eine Ballpyramide des DTTB.
Kaup: „Weiter in die Jugend investieren“
Nur mit Termin ins Sulinger Rathaus

Nur mit Termin ins Sulinger Rathaus

Sulingen – Die Sulinger Stadtverwaltung reagiert auf die aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie im Landkreis und schränkt den Zugang ein: Ab sofort muss für alle Anliegen vorher ein Termin vereinbart werden, teilt die Verwaltung mit.
Nur mit Termin ins Sulinger Rathaus
Timm Neuhaus wagt den beruflichen Wechsel

Timm Neuhaus wagt den beruflichen Wechsel

Schwaförden – Der Zeitpunkt der Corona-Pandemie kam „etwas ungünstig“, denn Timm Neuhaus hatte sich gerade entschieden, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Timm und Tanja Neuhaus wohnen mit ihren drei Kindern im Alter von neun, sieben und drei Jahren in Schwaförden. Neuhaus war in Bremen bei einem Automobilhersteller beschäftigt. Fahrt- und Arbeitszeiten summierten sich. „Ich war unzufrieden und wollte mehr Zeit für die Familie haben“, erklärt der 35-Jährige den beruflichen Wechsel.
Timm Neuhaus wagt den beruflichen Wechsel
„Irgendwie nehme ich das persönlich“

„Irgendwie nehme ich das persönlich“

Mellinghausen/Siedenburg – „Die Zahlen sind dramatisch“, sagt Burkhard Westphal mit Blick auf die zunehmende Anzahl an Kirchenaustritten. „Das schmerzt – auch wenn die Quote bei uns nicht so hoch ist, wie im Landesschnitt. Und irgendwie nehme ich das persönlich“, betont der Pastor der Kirchen- und Kapellengemeinde Mellinghausen/Siedenburg.
„Irgendwie nehme ich das persönlich“
Hartmut Bloch kandidiert nicht wieder in Rehden

Hartmut Bloch kandidiert nicht wieder in Rehden

Rehden – Fast 20 Jahre wird Hartmut Bloch die Geschicke der Samtgemeinde Rehden im Oktober nächsten Jahres geleitet haben. Das ist genug, findet der Samtgemeindebürgermeister. Bei der Wahl am 12. September wird der 65-Jährige darum nicht erneut kandidieren, wie er im Gespräch mit dieser Zeitung erklärte.
Hartmut Bloch kandidiert nicht wieder in Rehden
Energie, Leidenschaft, Kompetenz

Energie, Leidenschaft, Kompetenz

Diepholz – „Öffentlich geehrt zu werden, ist nicht so mein Ding“, gab sich Hans-Werner Schwarz bescheiden. Doch wer sich 40 Jahre ehrenamtlich im Rat der Stadt Diepholz engagierte, hat anlässlich seines Rückzuges sicherlich eine angemessene Ehrung verdient. Diese gab es am Mittwochabend im Rathaus – unter Corona-Bedingungen mit etwa 40 weit auseinander sitzenden Gästen auch aus der Landespolitik.
Energie, Leidenschaft, Kompetenz
Landesstraße 334: Freigabe verzögert sich

Landesstraße 334: Freigabe verzögert sich

Weyhe – Autoschlangen und Schwerlastverkehr werden sich wohl noch ein paar Tage länger einen Weg quer durch Kirchweyhe bahnen, um die teilweise gesperrte Landesstraße 334 zu umfahren. Wie die Mitarbeiter des Nienburger Straßenbauamts auf Nachfrage mitteilen, wird es weder am Freitag noch am Montag die anvisierten Freigabe der Kirchweyher Straße zwischen der Sparkasse und der Tankstelle geben.
Landesstraße 334: Freigabe verzögert sich
„Für mich ist das selbstverständlich“

„Für mich ist das selbstverständlich“

Bassum – Was wäre der Bassumer Kultur- und Heimatverein ohne Hermuth Stühring? Ohne ihn würde es diesen Verein gar nicht geben. Zusammen mit drei weiteren Männern, darunter Bernhard Danielsson, hat er vor 42 Jahren den Verein gegründet. Seit 2010 besteht die Ü-60-Gruppe, in der er noch immer aktiv ist. „Wir kümmern uns um die Pflege und machen Pflanzaktionen bei der Freudenburg“, erzählt der 87-Jährige, der seit den 1970er-Jahren zusammen mit seiner Frau in Bassum lebt.
„Für mich ist das selbstverständlich“
Der Wunsch nach einer Privatsauna wächst

Der Wunsch nach einer Privatsauna wächst

Brinkum-Nord – Angefangen hat alles in einem Bauernhaus an der Bahnhofstraße in Brinkum. Klaus Schlenker, damals 30 Jahre alt, gründete dort 1970 eine Firma. Er bot die wichtigsten Haustechnik- Artikel im Bereich Sanitär und Heizung an. Es war der Beginn der Erfolgsgeschichte der Klaus Schlenker GmbH, die in diesem Jahr 50-jähriges Jubiläum feiert – oder besser gesagt feiern wollte.
Der Wunsch nach einer Privatsauna wächst
Klopapier: Kein Grund zur Panik

Klopapier: Kein Grund zur Panik

Stuhr – Die Bilder haben viele noch im Kopf: Leere Regale in den Supermärkten, dort, wo eigentlich das Klopapier liegt. Zu Beginn der Corona-Krise in Deutschland horteten und hamsterten manche, was das Zeug hielt. Nun steigen die Infektionszahlen wieder – und hier und da tauchen Fotos von leeren Regalen auf. Geht der Irrsinn wieder los?
Klopapier: Kein Grund zur Panik
Sankt-Veit-Stiftung stellt Barnstorfer Kalender 2021 vor

Sankt-Veit-Stiftung stellt Barnstorfer Kalender 2021 vor

Barnstorf - Wolfgang Fischer wirkt zufrieden: „Der Jahreskalender 2021 ist da“, erklärt der zweite Vorsitzende der Sankt-Veit-Stiftung. „Im neuen Format: „Größer, schöner ‒ aber auch teurer.“
Sankt-Veit-Stiftung stellt Barnstorfer Kalender 2021 vor
„Villa Gleisbett“ in Bruchhausen-Vilsen: Eröffnung vor einem Jahr / Finanziell auf gesunden Füßen

„Villa Gleisbett“ in Bruchhausen-Vilsen: Eröffnung vor einem Jahr / Finanziell auf gesunden Füßen

Br.-Vilsen – Die Übergabe muss wegen Corona noch warten. Bereits im Frühjahr dieses Jahres hat die Genossenschaft Ostbahnhof Maidamm (Obama) den Julius-H.-W.-Kraft-Preis für den Erhalt des historischen Ostbahnhofes von Bruchhausen von der Interessengemeinschaft Bauernhaus verliehen bekommen. Diesen betreibt die Obama-Genossenschaft seit November 2019 als das Gästehaus „Villa Gleisbett“. Trotz der bundesweiten Ausnahmesituation sieht die Genossenschaftsvorsitzende Meina Fuchs den Verlauf der ersten Saison positiv.
„Villa Gleisbett“ in Bruchhausen-Vilsen: Eröffnung vor einem Jahr / Finanziell auf gesunden Füßen
Feierabend und Überstunden

Feierabend und Überstunden

Syke – „Eins ist sicher: Die Rente!“ – Mit diesem Zitat ist Norbert Blüm, in den 80ern Arbeitsminister unter Helmut Kohl, legendär geworden. Aber was macht man, damit man sie kriegt? Da holt man sich doch erstmal guten Rat, dachte Dietmar Hanke aus Henstedt. Und erlebte damit ein Fiasko.
Feierabend und Überstunden
LAZIK N2030-Prozess: Eine Barnstorfer Lösung wird es nicht geben

LAZIK N2030-Prozess: Eine Barnstorfer Lösung wird es nicht geben

Die Beteiligten ziehen eine positive Bilanz. Im Zuge des Forschungsvorhabens „LAZIK N2030“ beschäftigten sie sich über einen Zeitraum von drei Jahren mit den konfliktträchtigen Themen „Wind“ und „Wolf“.
LAZIK N2030-Prozess: Eine Barnstorfer Lösung wird es nicht geben
Überleben ohne Blockbuster

Überleben ohne Blockbuster

Landkreis – James Bond hat erst im kommenden Jahr keine Zeit zu sterben – die für November angekündigte Premiere des neuesten Bond-Abenteuers ist nun auf Frühling verschoben worden. Die Nachricht betrifft nicht nur die Fans des Geheimagenten: „Wir waren in Schockstarre“, bekennt Holger Glandorf. Der Sulinger betreibt neben dem „Filmpalast“ in Sulingen auch das „Glandorf Kino“ in Twistringen und den „Filmpalast am Hafen“ in Nienburg, aber nun muss er auf einen fest eingeplanten Blockbuster verzichten.
Überleben ohne Blockbuster
Gutes tun und gewinnen

Gutes tun und gewinnen

Diepholz – Der Lions Club Grafschaft Diepholz gibt in diesem Jahr wieder einen Adventskalender heraus. Mit dem Kauf kann nicht nur Gutes getan, sondern es können auch 150 wertvolle Preise gewonnen werden – unter anderem Gold, Tankgutscheine, ein Kaffeevollautomat, I-Pad und Einkaufsgutscheine.
Gutes tun und gewinnen
Frontalzusammenstoß auf der B51 bei Drebber: Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt
Video

Frontalzusammenstoß auf der B51 bei Drebber: Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt

Auf der B51 bei Drebber kam es nach einem gescheitertem Überholmanöver zu einem Frontalzusammenstoß. Einer der beiden Fahrer wurde im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Beide Autofahrer wurden verletzt, einer davon schwer.
Frontalzusammenstoß auf der B51 bei Drebber: Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt
Unfall bei Barnstorf: 30-Jähriger aus Eydelstedt schwer verletzt

Unfall bei Barnstorf: 30-Jähriger aus Eydelstedt schwer verletzt

Schwere Verletzungen ein 30-Jähriger aus Eydelstedt bei einem Unfall auf der B51 bei Drebber in der Samtgemeinde Barnstorf zu. Die B51 war zeitweise voll gesperrt.
Unfall bei Barnstorf: 30-Jähriger aus Eydelstedt schwer verletzt
Quarantäne: Der Vorhang bleibt zu

Quarantäne: Der Vorhang bleibt zu

Groß Lessen – „Es tut uns unendlich leid: Die für den 25. Oktober geplante Premiere unserer Komödie ,Singles‘ fällt definitiv aus“, teilt Sandra Hespenheide für die Lessener Theaterfreunde mit.
Quarantäne: Der Vorhang bleibt zu
Lemförde: Fleckenrat soll über Verschiebung des Baus der neuen Sporthalle entscheiden

Lemförde: Fleckenrat soll über Verschiebung des Baus der neuen Sporthalle entscheiden

Lemförde – Paul-Hermann Broi ist zwiegespalten. Als Mitglied des Fleckenrats Lemförde sieht er die problematische Entwicklung der Finanzen. Doch als Vorsitzender des TuS Lemförde würde er sich den Bau der geplanten Sporthalle an der Stettiner Straße lieber heute als morgen wünschen. Denn die Kapazitäten der beiden vorhandenen Hallen sind durch Sportvereine, Schulen und Kitas längst ausgereizt.
Lemförde: Fleckenrat soll über Verschiebung des Baus der neuen Sporthalle entscheiden
Kleben statt wegwerfen

Kleben statt wegwerfen

Diepholz – So wenig wie möglich wegwerfen: Reinhard Ernst pflegt bewusst einen Lebensstil mit möglichst geringem Ressourcen- und Energieverbrauch. In den vergangen Jahren hat sich der Diepholzer dabei zu einem Klebe--Fachmann entwickelt. Der 60-Jährige repariert so lieber Dinge, als dass er sie in den Müll befördert und durch neue ersetzt.
Kleben statt wegwerfen
Barnstorf: Diskussion um Nachfolge von Samtgemeindebürgermeister Jürgen Lübbers läuft

Barnstorf: Diskussion um Nachfolge von Samtgemeindebürgermeister Jürgen Lübbers läuft

Barnstorf – Die SPD war am schnellsten: Sie präsentierte schon einen Kandidaten für das Amt des Barnstorfer Samtgemeindebürgermeisters: Alexander Grimm (47) soll Nachfolger von Jürgen Lübbers werden, der am Dienstag angekündigt hatte, bei der Wahl 2021 nach 23 Jahren im Amt nicht wieder antreten zu wollen (wir berichteten).
Barnstorf: Diskussion um Nachfolge von Samtgemeindebürgermeister Jürgen Lübbers läuft
„TÜV nutzt Monopol gnadenlos aus“ - Fahrlehrer üben massive Kritik an Prüfgesellschaft

„TÜV nutzt Monopol gnadenlos aus“ - Fahrlehrer üben massive Kritik an Prüfgesellschaft

Einige Fahrlehrer äußern Kritik gegenüber dem TÜV Nord. Nicht erst seit der Coronavirus-Krise sollen die Abläufe kompliziert sein. Doch nicht alle Kollegen können ihnen zustimmen.
„TÜV nutzt Monopol gnadenlos aus“ - Fahrlehrer üben massive Kritik an Prüfgesellschaft
Hausschlachtung und Höfesterben

Hausschlachtung und Höfesterben

Kirchdorf – Das Höfesterben auf der einen Seite und auf der anderen Seite könnten Bücher über Bücher gefüllt werden mit Geschichten aus und über die Landwirtschaft. „Landwirtschaft im Landkreis Diepholz von 1870 bis 1970“ und bis in die heutige Zeit heißt das aktuelle Recherche-Thema für die Heimatpfleger im Landkreis. Und bei vielen wird wohl der Magen rumpeln, wenn das Gespräch auf die einst überall üblichen Hausschlachtungen kommt.
Hausschlachtung und Höfesterben
Chancen für eine Gemeinde

Chancen für eine Gemeinde

Varrel – Die schlechte Nachricht zuerst: Friderike Fischer kann es sich derzeit nicht vorstellen, ganz nach Varrel zu ziehen. Nicht, dass ihre Heimatgemeinde ganz unattraktiv wäre, es sei schließlich kein Renzel, sagt sie, wo so gar keine Infrastruktur vorhanden sei. Die gute Nachricht: Ganz ausschließen will sie eine Rückkehr nicht. Die nächsten zwei Jahre ist sie in Hannover, für den Masterabschluss im Studium der Geodäsie und Geoinformatik. Die 22-Jährige hat in ihrer Bachelorarbeit die Dorferneuerung in der Gemeinde Varrel unter die Lupe genommen. Und ihre Erkenntnisse?
Chancen für eine Gemeinde
Zwei Neuzugänge in der Praxis

Zwei Neuzugänge in der Praxis

Sulingen – Zwei Neuzugänge hat die Logopädische Praxis der Lebenshilfe Grafschaft Diepholz in Sulingen: Seit März unterstützt Logopädin Andrea Dehn das Team – und mit Lille gibt es auch eine Auszubildende hier, denn die Labradorhündin wird zur Therapiebegleithündin nach der Steinfurter Methode ausgebildet.
Zwei Neuzugänge in der Praxis
„Die Leute brauchen ihre Mandeln“

„Die Leute brauchen ihre Mandeln“

Stuhr – Eigentlich würde für viele Schausteller mit der Weihnachtszeit bald das Hauptgeschäft beginnen. Doch die Corona-Krise trifft sie besonders hart. Auch zur Weihnachtszeit werden viele Märkte ausfallen. Und jene, die es in abgewandelter Form geben wird, werden schwerlich die hohen Verluste der vergangenen Monate ausgleichen können. Trotzdem: Die Stuhrer Schausteller bleiben kreativ.
„Die Leute brauchen ihre Mandeln“
„Nach Bilderscan Originale nie vernichten“

„Nach Bilderscan Originale nie vernichten“

Melchiorshausen – Hält ein digitales Foto von heute 100 Jahre durch? Liegt die Datei dann noch vor? Und falls ja, gibt es auch noch das dazugehörige Programm, um diese Bilder sichtbar zu machen? Wilfried Meyer, Archivar der Gemeinde Weyhe, ist skeptisch, ob die Speichermedien und die Programme der Zukunft, dieser Herausforderung gewachsen sind. Deshalb rät der Gemeindearchivar: „Nach einem Bilderscan Originale nie vernichten.“
„Nach Bilderscan Originale nie vernichten“
Für Heinz Erhardt-Fans

Für Heinz Erhardt-Fans

Weyhe – Das Weyher Theater plant für Freitag, 27. November, eine weitere Premiere. Thorsten Hamer, Mitglied des Theater-Ensembles, spielt sein „Heinz-Erhardt-Best-of“. Da seine beiden Programme „Nachdem ich mich hier versammelt habe…“ und „Ich, Heinz Erhardt – Für immer ein Schelm“ aus organisatorischen Gründen ins Frühjahr 2021 verschoben werden mussten, präsentiert Hamer dieses Soloprogramm als Ersatz, teilt Marc Gelhart, Pressesprecher des Weyher Theaters mit. Karten für die anderen Programme könnten problemlos hierfür eingetauscht werden.
Für Heinz Erhardt-Fans
Restaurant Mezzomar im Marissa-Ferienpark in Lembruch eröffnet

Restaurant Mezzomar im Marissa-Ferienpark in Lembruch eröffnet

Der nächste Baustein des Marissa-Ferienparks in Lembruch ist in Betrieb. Betriebsleiterin Gudrun Stein und Barchef Ilario Chinelli begrüßten am Mittwoch erstmals Gäste im Restaurant Mezzomar. Geschäftsführer Paolo Tornetta und sein Team werden ihre Gäste künftig täglich außer mittwochs von morgens 9 Uhr bis abends bewirten.
Restaurant Mezzomar im Marissa-Ferienpark in Lembruch eröffnet
Lebensmittel und Hygieneartikel für die Tafel

Lebensmittel und Hygieneartikel für die Tafel

Sulingen/Mellinghausen – Insgesamt 1 988 Euro an Spenden trugen die Konfirmanden der Kirchen- und Kapellengemeinde Mellinghausen/ Siedenburg im Rahmen ihrer Erntedanksammlung zusammen. Für die Hälfte des Betrages kauften sie im Mellinghäuser Dorfmarkt Artikel ein, die sonst selten zur Ausgabe an Bedürftige bei der Sulinger Tafel landen.
Lebensmittel und Hygieneartikel für die Tafel
Die Bruchhausen-Vilser Tanzgruppe Winchester Line Dancer bewegt sich auf Abstand

Die Bruchhausen-Vilser Tanzgruppe Winchester Line Dancer bewegt sich auf Abstand

Br.-Vilsen – Aus der Box erklingt Country-Musik. Auf dem Parkett konzentrieren sich ein gutes Dutzend Tänzerinnen und ein männlicher Kollege auf die Schrittfolge: „Cross, side, behind, side, rock, cross, rechts, links, rechts.“ Den Blick haben alle anfangs auf den Boden gerichtet, um ganz sicherzugehen, dass sie alles richtig machen und jeder Schritt sitzt. Gemeinsam frönen sie ihrem Hobby Line Dance und sind doch jeder für sich und ohne Partner an der Hand konzentriert bei der Sache. Eines ist deshalb gewiss: Dieses Freizeitvergnügen ist ganz sicher coronakonform. Und ideal für diejenigen, die zu Hause einen Tanzmuffel oder aber keinen Partner haben.
Die Bruchhausen-Vilser Tanzgruppe Winchester Line Dancer bewegt sich auf Abstand
Erst Kirchen-Kletterer, jetzt Kirchen-Kellner

Erst Kirchen-Kletterer, jetzt Kirchen-Kellner

Syke – Mit einem Abendmahl endete am Dienstag die pfiffige Spendenaktion des Fördervereins für Gospel- und Kirchenmusik in der Syker Christuskirche. Abendmahl allerdings etwas anders als gewohnt. Waltraud Krieghoff genoss zusammen mit Kay Steenblock sichtlich das von Pino Castellucias Casa d’Italia gestiftete Menü vor dem „Tisch des Herren“. Der Förderverein steuerte Prosecco, Pinot Grigio, Saft und Wasser bei. Pastor Christian Kopp und der Vorsitzende des Fördervereins, Ulrich Ellinghaus, fanden sich in der ungewohnten Rolle von Kellnern wieder, die ihren Gästen nach einer italienischen Vorspeisenplatte Gambas in Cognacsauce, frittierten Seebarsch und Kabeljaufilet mit mediterranem Gemüse servierten.
Erst Kirchen-Kletterer, jetzt Kirchen-Kellner
„Applaus, Applaus – der reicht uns nicht aus“

„Applaus, Applaus – der reicht uns nicht aus“

Syke – Der Aufdruck „Unverzichtbar!“ prangt auf dem Mund-Nasenschutz. „Wir sind es wert“ steht auf den weißen Regenponchos, die sich viele übergeworfen haben an diesem regnerischen Vormittag. Die Teilnehmer des Demonstrationszugs, der am Mittwoch durch Syke geht, demonstrieren Selbstbewusstsein.
„Applaus, Applaus – der reicht uns nicht aus“