Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Stahlkugeln ins Schaufenster

Syke – In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte versucht, in den Tabakladen an der Hauptstraße einzubrechen. Wie die Polizei mitteilt, löste um 1.30 Uhr die Alarmanlage aus, als der Täter versuchte – vermutlich mit einer Zwille – Stahlkugeln in die Schaufensterscheibe zu schießen. Als daraufhin der Alarm losging, ergriff er die Flucht. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein. Bisher jedoch ohne Erfolg. Jetzt bittet das Kommissariat um Mithilfe: Sollte jemand um diese Uhrzeit etwas Ungewöhnliches bemerkt haben, möge er oder sie sich unter 04242 / 969-0 auf der Wache melden.
Stahlkugeln ins Schaufenster
Schilder und Schlenker statt Kreisverkehr an der „Gödeskurve“

Schilder und Schlenker statt Kreisverkehr an der „Gödeskurve“

Gödestorf – Die abknickende Vorfahrt in Gödestorf wird umgestaltet. Damit reagieren die verantwortlichen Behörden auf die Forderung von Andreas Schmidt, Ortsbürgermeister der Drei-Dörfer-Gemeinschaft Osterholz, Gödestorf und Schnepke.
Schilder und Schlenker statt Kreisverkehr an der „Gödeskurve“

Unfall bei Überholmanöver

Okel – Ein Schwerverletzter und etwa 10 000 Euro Sachschaden sind das Resultat eines missglückten Überholmanövers in Okel. Wie die Polizei mitteilt, wollte ein 21-jähriger Mann aus Großenkneten am Dienstag gegen 9.30 Uhr auf der Okeler Straße einen Ford Transit überholen. Dabei erkannte er zu spät, dass der Lieferwagen nach links auf einen Waldweg abbiegen wollte, und es kam zum Zusammenstoß. Sein Fahrzeug wurde durch den Aufprall in den linken Seitenraum geschleudert. Der junge Mann musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.
Unfall bei Überholmanöver
Nachteile für Frauen auf dem Arbeitsmarkt

Nachteile für Frauen auf dem Arbeitsmarkt

Stuhr – Knapp sechs Wochen nach der Wiedereröffnung des Treffpunkts „Sie(h)da“ an der Jupiterstraße in Brinkum legt die Gleichstellungsbeauftragte Nicole Feldmann-Paske das Veranstaltungsprogramm Herbst/Winter vor. Ab Anfang September soll das komplette Angebot wieder besucht werden können.
Nachteile für Frauen auf dem Arbeitsmarkt
Weyher Theater mit neuem Corona-Konzept - das kommt nun auf die Gäste zu

Weyher Theater mit neuem Corona-Konzept - das kommt nun auf die Gäste zu

Weyhe – Das Weyher Theater zieht nach der coronabedingten Pause wieder den Vorhang auf. Am 2. September geht die Preview der musikalischen Komödie „Nicht nur Träume können fliegen“ über die Bühne. Die Premiere folgt am 4. September.
Weyher Theater mit neuem Corona-Konzept - das kommt nun auf die Gäste zu
Frederik Baumert mit bester Abschlussnote an der OBS Bruchhausen-Vilsen

Frederik Baumert mit bester Abschlussnote an der OBS Bruchhausen-Vilsen

Br.-Vilsen – 1,46. Das ist die Abschlussnote von Frederik Baumert. Damit hat er in diesem Jahr den besten Zeugnisdurchschnitt aller Abgänger der Oberschule (OBS) Bruchhausen-Vilsen. Den erweiterten Realschulabschluss hat er sicher. Jetzt ist das Abitur sein Ziel. Für die ihm nachfolgenden Jahrgänge hat er einen Rat, ähnlich gute – oder sogar bessere – Noten wie er zu bekommen.
Frederik Baumert mit bester Abschlussnote an der OBS Bruchhausen-Vilsen
Bassumer Solarpark liefert in Kürze Energie für 150 Haushalte

Bassumer Solarpark liefert in Kürze Energie für 150 Haushalte

Bassum – Im Bassumer Gewerbegebiet Auf dem Lockhorn tut sich was. Dort entsteht auf 8317 Quadratmetern ein Solarpark. Sybac Solar aus Kehrig (Rheinland-Pfalz) hat die Fläche langfristig vom Stift Bassum gepachtet.
Bassumer Solarpark liefert in Kürze Energie für 150 Haushalte
Neues VHS-Programm: Von Freimaurern bis Zähneknirschen

Neues VHS-Programm: Von Freimaurern bis Zähneknirschen

Bassum – Die Freimaurer. Gehört hat den Begriff vermutlich jeder schon mal. Aber wer ist das eigentlich? Wie wird man Freimaurer und welche Ideale verfolgen sie? Alle, die Antworten auf diese und andere Fragen haben möchten, können sich schon mal den 9. November vormerken. Dann lädt die VHS Bassum zu einem kostenlosen Vortrag mit anschließender Fragerunde zu dem Thema ein. „Hasso Henke beschäftigt sich mit der älteren und jüngeren Geschichte des Bruderbundes und wird auf die Frage eingehen, wie die Freimaurerei die vielen Veränderungen in Deutschland überstehen konnte, ohne ihre Ideale aufgeben zu müssen“, erklärt Bassums VHS-Leiter Bernd-Fred Heyne.
Neues VHS-Programm: Von Freimaurern bis Zähneknirschen
Kein Kahlschlag mehr

Kein Kahlschlag mehr

Twistringen – Gehölze verkraften einen Rückschnitt am besten in der Vegetationszeit von April bis September – wegen der Wundabschottung. Auch „blutige“ Gehölze verkraften das. Das Bluten wehrt Krankheitserreger ab. Dabei ist aber auf den Artenschutz zu achten. In den neuen Handlungsanweisungen der Stadt Twistringen – erst Mitte dieses Jahres beschlossen – geht es ebenso um den fachgerechten Strauchschnitt, das „Auf den Stock setzen“ und die Pflege öffentlicher Grün- und Parkanlagen.
Kein Kahlschlag mehr
Gebäudebrand in Lemförde: Verbrauchermärkte evakuiert

Gebäudebrand in Lemförde: Verbrauchermärkte evakuiert

Lemförde – Wegen einer starken Rauchentwicklung mussten am Mittwochnachmittag mehrere Verbrauchermärkte und Häuser in der Nähe in Lemförde zeitweise evakuiert werden.
Gebäudebrand in Lemförde: Verbrauchermärkte evakuiert
Mit 20 km/h quer durch Deutschland: Hermann Wienstroer macht‘s wie Trecker-Willi

Mit 20 km/h quer durch Deutschland: Hermann Wienstroer macht‘s wie Trecker-Willi

Für die einen ist es ein Verkehrshindernis - für die anderen Nostalgie pur. Mit 20 Kilometern pro Stunde fährt Hermann Wienstroer auf seinem Deutz-Traktor quer durch Deutschland. Damit macht er Trecker-Willi Konkurrenz.
Mit 20 km/h quer durch Deutschland: Hermann Wienstroer macht‘s wie Trecker-Willi
„Liegen voll im Zeitplan“

„Liegen voll im Zeitplan“

Twistringen. Das Stahlgerüst der ersten Halle steht bereits, davor wächst das Verwaltungsgebäude in die Höhe. Zahlreiche örtliche Firmen sind beteiligt. Das Twistringer Unternehmen Borchers Reisen baut seit Jahresmitte an der Justus-von Liebig-Straße seinen neuen Betriebshof.
„Liegen voll im Zeitplan“
Investition in die Köpfe und Herzen junger Menschen

Investition in die Köpfe und Herzen junger Menschen

Bassum – Mit einer gewissen Vorfreude zieht Geschäftsführer Friedhelm Bilsing eine der vielen blauen Schubladen des Werkraumes auf, holt einen der Schraubstöcke hervor und befestigt ihn an einem der Werktische. Alles ist schmuck und sauber, noch keine Flecken, Risse oder Kratzer. Kein Wunder, denn noch hat der Raum keinen Unterricht erlebt. Er befindet sich im Anbau der Lukasschule, der so gut wie fertiggestellt ist. Gestern überreichte Architekt Markus Kreis in einer Feierstunde die Schlüssel, während noch der eine oder andere Handwerker am Fenster vorbeihuschte.
Investition in die Köpfe und Herzen junger Menschen
Wespen machen Menschen das Leben schwer

Wespen machen Menschen das Leben schwer

Landkreis Diepholz – Die ungebetenen Besucher beim sommerlichen Frühstück auf der Terrasse haben Flügel – und einen Stachel: Wespen gelten zurzeit als große Plage. Und von ihnen scheinen in diesem Jahr deutlich mehr zu fliegen als in den Vorjahren. „Es gibt viele gemeine Wespen“, beschreibt Jean-Louis Jullien, einer der elf ehrenamtlichen Insektenbetreuer im Landkreis Diepholz. Aber das sei vor drei Jahren schon so gewesen. Allerdings gebe es in diesem Jahr vergleichsweise wenig Hornissen – und die fressen unter anderem auch Wespen.
Wespen machen Menschen das Leben schwer
Spaß und Spiel in der Sommerschule

Spaß und Spiel in der Sommerschule

Kirchdorf – Der Viertklässler ist sauer: „Jetzt, wo ich weg bin, gibt es hier die guten Sachen.“ Die guten Sachen, das sind für ihn die drei Projektwochen, die die Grundschule Kirchdorf in diesen Sommerferien kurzfristig zusammengestellt hat. Und die sehr gut ankamen bei den Kinder – und den Lehrern gleichermaßen.
Spaß und Spiel in der Sommerschule
Varrel: Neues Domizil für die Feuerwehr

Varrel: Neues Domizil für die Feuerwehr

Varrel – Einsatzfahrzeuge mal nicht auf dem Grundstück der Familie Melloh? Es wird eine historische Entscheidung, wenn die weiteren Gremien das erste Votum stärken: Der Ausschuss für Gemeindeentwicklung unter Leitung von Hermann Dencker gab am Montagabend einstimmig „grünes Licht“ für einen Neubau eines Feuerwehrhauses für die am 9. Dezember 1900 gegründete Ortsfeuerwehr Varrel.
Varrel: Neues Domizil für die Feuerwehr
Behörden-Spießrutenlauf für David Gevorgian: „Wieso kann ich nicht direkt Deutscher werden?“

Behörden-Spießrutenlauf für David Gevorgian: „Wieso kann ich nicht direkt Deutscher werden?“

David Gevorgian besitzt sowjetischen Pass
Behörden-Spießrutenlauf für David Gevorgian: „Wieso kann ich nicht direkt Deutscher werden?“
Tochter des letzten Diepholzer Grafen

Tochter des letzten Diepholzer Grafen

Diepholz – „Anna Margaretha“ war die offizielle Schreibweise ihres Namens. Das Diepholzer Seniorenhaus „Anna Margareta“ hat modernisierend auf das „h“ verzichtet. Doch das ist nur eine Nebensache. Das ganze Leben von Anna Margaretha, der Tochter des letzten Diepholzer Grafen Friedrich II. (gestorben 1585), hat Wilfried Gerke detailliert beschrieben – nach intensivem Quellenstudium und mehreren Besuchen im hessischen Butzbach, wo die Grafentochter nach ihrer Heirat 1610 lebte, 1629 kinderlos starb und heute noch in der landgräflichen Gruft der Markuskirche begraben liegt.
Tochter des letzten Diepholzer Grafen
Hombach hat noch einmal Glück gehabt

Hombach hat noch einmal Glück gehabt

Weyhe – Sonnenstrahlen glitzern auf der Wasseroberfläche, aber der Schein trügt. Der Nabu schlägt wieder Alarm: „Der Hombach ist nur knapp an der nächsten Katastrophe vorbei geschrammt“, sagt der Vorsitzende Thomas Brugger. Die Regenfälle der vergangenen Tage hätten ihn in Weyhe wieder zu einem Fließgewässer gemacht.
Hombach hat noch einmal Glück gehabt
Alternativen zum Brokser Heiratsmarkt bleiben ohne Zwischenfälle

Alternativen zum Brokser Heiratsmarkt bleiben ohne Zwischenfälle

Br.-Vilsen – Der Appell von Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann ist offenbar angekommen – ohne nennenswerte Zwischenfälle ist auch der letzte der fünf Markttage zu Ende gegangen. Obwohl die Gemeinde ausgerechnet ihren 375. Brokser Heiratsmarkt wegen Corona absagen musste, haben sich die enttäuschten Marktgänger an die Spielregeln gehalten. Nur vereinzelt zogen gestern Nachmittag Gruppen und Grüppchen an den Ort, an dem es vor Karussells, Buden und Festzelten um diese Zeit nur so wimmeln sollte. Einige Radfahrer hielten am Denkmal inne und stießen mit mitgebrachten Flaschen darauf an, dass im nächsten Jahr hoffentlich alles wieder wie gewohnt laufen kann. Hauptanlaufstelle war natürlich der Fahrradkiosk.
Alternativen zum Brokser Heiratsmarkt bleiben ohne Zwischenfälle
Die pure Verzweiflung der Angehörigen

Die pure Verzweiflung der Angehörigen

Brinkum – Helfen wollen, aber nicht helfen können. Diese Erfahrung hat Pro Dem seit Ausbruch der Corona-Pandemie zur Genüge gemacht. Jetzt geht es wieder aufwärts. Nach und nach nimmt der Senioren- und Pflegestützpunkt die Arbeit in seinen insgesamt 22 Gruppen wieder auf. Als letztes seiner Entlastungs- und Betreuungsangebote starten am 1. September die „Jungen Wilden��, wo Jungsenioren mit Demenz zusammenkommen. Mit Normalität hat das Ganze wegen diverser Einschränkungen zwar noch nicht viel zu tun. Doch das Team kann wenigstens wieder helfen.
Die pure Verzweiflung der Angehörigen
Noch zehn Jahre bis zur Wasserstoff-Technologie für Brummis

Noch zehn Jahre bis zur Wasserstoff-Technologie für Brummis

Groß Mackenstedt – Auf dem Grundstück der Shell-Tankstelle in Groß Mackenstedt ist zurzeit eine 100 bis 150 Quadratmeter große Fläche abgesperrt. Grund: Die Shell Deutschland lässt dort eine sogenannte LNG-Ladestation mit zwei Zapfsäulen für die Betankung des Schwerlastverkehrs mit Flüssigerdgas bauen. Laut Axel Pommeränke von der Shell-Presseabteilung ist die Eröffnung bereits für Ende September vorgesehen, wie er am Dienstag in einem Pressegespräch erklärte.
Noch zehn Jahre bis zur Wasserstoff-Technologie für Brummis

Paul und der Papst

Barrien – „Der Papst kommt nach Syke“ ist eine Nachricht – „Der Papst kommt nicht nach Syke“ ist keine Nachricht. – So lernt es jeder Praktikant an seinem ersten Tag in der Redaktion. Anders verhält es sich mit „Paul Millns kommt nicht nach Syke“: Entgegen der Regel ist das sehr wohl eine Nachricht. Schließlich kommt der Musiker seit Jahrzehnten derart regelmäßig zum Kulturverein Rüttelschuh, dass er in der Barrier Wassermühle schon zum Inventar gehört. Nur eben dieses Jahr nicht. Dabei hatte Rüttelschuh fest mit ihm gerechnet.
Paul und der Papst
Verwunschen und verwachsen

Verwunschen und verwachsen

Syke – Sie liegen ganz und gar nicht versteckt, sondern buchstäblich offensichtlich. Trotzdem nimmt man sie bewusst gar nicht wahr, sondern fährt achtlos dran vorbei: Direkt an der B 6, kurz vor dem Maximilian, befinden sich die Reste von zwei Eingangtoren in der dichten Hecke. Dahinter liegt ein wildromantisch verwildertes Stück Syke, das die Stadtverwaltung gerne wieder besser zugänglich und erlebbar machen möchte: Der ehemalige Friedhof.
Verwunschen und verwachsen
Henrike Geißler als Leiterin der Grundschule Barnstorf-Drentwede ernannt

Henrike Geißler als Leiterin der Grundschule Barnstorf-Drentwede ernannt

Barnstorf – Was schenkt ein Kollegium der neuen Schulleiterin an ihrem ersten Arbeitstag? An der Grundschule Barnstorf-Drentwede waren es nicht die klassischen Blumen, sondern eine Schultüte als „Überlebenspaket“.
Henrike Geißler als Leiterin der Grundschule Barnstorf-Drentwede ernannt
Arbeitsgruppe „Erstellung eines ÖPNV-Konzeptes“ für Barnstorf gegründet

Arbeitsgruppe „Erstellung eines ÖPNV-Konzeptes“ für Barnstorf gegründet

Barnstorf – Ob mit dem Bus oder mit der Bahn unterwegs – der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) kann eine Alternative zum Pkw sein. Wie gut die Angebote des ÖPNV in der Samtgemeinde Barnstorf sind und wie die Verwaltung diese stärken können, soll eine neu gegründete Arbeitsgruppe klären.
Arbeitsgruppe „Erstellung eines ÖPNV-Konzeptes“ für Barnstorf gegründet
„Gewässerallianz Niedersachsen“ fördert Maßnahme in Sulinger Ortschaft

„Gewässerallianz Niedersachsen“ fördert Maßnahme in Sulinger Ortschaft

Groß Lessen – Lassen sich in naher Zukunft Forellen im Kuhbach nahe des Groß Lessener Ortsteils Melloh angeln? Vielleicht – die Voraussetzungen für eine Ansiedlung der Fische hier werden aber nun verbessert.
„Gewässerallianz Niedersachsen“ fördert Maßnahme in Sulinger Ortschaft
Gestiftete Bank soll in Borstel künftig auf Privatgrundstück zugänglich sein

Gestiftete Bank soll in Borstel künftig auf Privatgrundstück zugänglich sein

Borstel – Eine Bank unter Bäumen am Wegesrand: Das klingt wie ein Ort des Friedens, ist aber der Anlass für eine erbittert geführte Auseinandersetzung in Borstel, die auch den Landkreis Diepholz und die hiesige Polizei beschäftigt.
Gestiftete Bank soll in Borstel künftig auf Privatgrundstück zugänglich sein
Rückkehr aus Urlaubs-Risikogebieten: Corona-Tests machen Probleme

Rückkehr aus Urlaubs-Risikogebieten: Corona-Tests machen Probleme

38 Reiserückkehrer aus Corona-Risikogebieten haben die Behörden im Landkreis Diepholz seit vergangenem Samstag erfasst (Stand Donnerstag). kreiszeitung.de konnte mit einigen von ihnen sprechen und gibt ihre Erfahrungen wieder.
Rückkehr aus Urlaubs-Risikogebieten: Corona-Tests machen Probleme
Sportler sind wieder am Ball

Sportler sind wieder am Ball

Stuhr – Beim Badminton den Gegner schlagen, sich beim Handball verausgaben oder beim Zumba auspowern. Zu Beginn der Sommerferien hatte die Gemeinde Stuhr die Turnhallen für die Sportvereine geöffnet. Normalerweise sind sie geschlossen, aber die Gemeinde wollte den Sportlern die Möglichkeit bieten, ihre Trainingseinheiten, die wegen Corona ausfallen mussten, aufzuholen (wir berichteten).
Sportler sind wieder am Ball
Stuhrer FDP fordert ein Radwegekataster

Stuhrer FDP fordert ein Radwegekataster

Stuhr – Die Stuhrer FDP macht sich für ein Radwegekataster stark, um die ihrer Ansicht nach großen Mängel dieser Wege „konzeptionell nach Prioritäten abzuarbeiten“, wie die Partei in einem Schreiben mitteilt.
Stuhrer FDP fordert ein Radwegekataster
Ein Gefühl von Urlaub

Ein Gefühl von Urlaub

Mit der großen Hitze ist es erst mal vorbei. Das ist aber noch lange kein Grund, auf diese leckere Süßspeise zu verzichten. Eis geht immer! Insbesondere diejenigen, die ihren Urlaub zuhause verbringen, können das Urlaubsgefühl auch vor der Haustür bekommen. Wie wäre es beim Eiscafé um die Ecke mit einem Eis mit frischen Früchten, Schokostreuseln und Sahne? Wir haben uns bei den Betreibern in Weyhe umgehört, was die beliebtesten Sorten bei den Gästen sind und ob diese sich an die Corona-Regeln halten.
Ein Gefühl von Urlaub
Seit vielen Jahren in Weyhe am Steuer der Bürgerbusse

Seit vielen Jahren in Weyhe am Steuer der Bürgerbusse

Kirchweyhe – Der Bürgerbus Verein Weyhe hat bei einem Grillfest langjährige Fahrerinnen und Fahrer geehrt.
Seit vielen Jahren in Weyhe am Steuer der Bürgerbusse
Zwischen Büchern und Medien

Zwischen Büchern und Medien

Diepholz – Ruth Lamping liebt Bücher und digitale Medien. Aber ein Studium ist nicht so ihr Ding. Das stellte die Diepholzerin schon nach einem Semester an der Uni fest. Sie schwenkte um und machte ihre Leidenschaft zu einem Beruf, den nur wenige haben: Die 26-Jährige ist Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste. Ihre Ausbildung in der Diepholzer Mediothek hat sie jetzt mit dem herausragenden Ergebnis von 1,0 abgeschlossen.
Zwischen Büchern und Medien
Verlagern oder dichtmachen?

Verlagern oder dichtmachen?

Barrien – Gibt es noch eine Zukunft für das Sozialkaufhaus der Arbeiterwohlfahrt in Barrien? Laut Informationen der Kreiszeitung berät morgen der Vorstand des Kreisverbands über das neue Nutzungskonzept für das Gebäude, das eine Umwandlung in ein Tagespflegeheim vorsieht (wir berichteten).
Verlagern oder dichtmachen?
Die kommen doch wieder – oder?

Die kommen doch wieder – oder?

Syke – Die Feuerwehr ist in erster Linie für die Gefahrenabwehr da. Wenn keine Gefahr mehr besteht, haben die Einsatzkräfte ihren Job erledigt und für alles Weitere sind andere zuständig. Darauf weist Pressesprecher Torben Schmidt jetzt im Rückblick auf die vielen Sturmschäden vom Wochenende hin.
Die kommen doch wieder – oder?
Sturm entwurzelt Bäume in Syke und Weyhe – Feuerwehr auch am Samstag im Einsatz

Sturm entwurzelt Bäume in Syke und Weyhe – Feuerwehr auch am Samstag im Einsatz

Am Freitagabend zogen Sturmböen und Starkregen über Weyhe und Syke. Die Freiwillige Feuerwehr musste gestürzte Bäume von Dächern und Straßen räumen. Auch am Samstag waren die Kameraden im Einsatz.
Sturm entwurzelt Bäume in Syke und Weyhe – Feuerwehr auch am Samstag im Einsatz
Und das Wrack? Auto-Bergung nach Brand im Moor alles andere als einfach

Und das Wrack? Auto-Bergung nach Brand im Moor alles andere als einfach

Barnstorf – Der Brand im Barnstorfer Moor, der wahrscheinlich durch ein Auto ausgelöst wurde, ist gelöscht. Was jedoch zurückbleibt, ist das ausgebrannte Autowrack. Wie es damit weitergeht? Ratlose Gesichter.
Und das Wrack? Auto-Bergung nach Brand im Moor alles andere als einfach
Arbeitskampf bei Vilsa: Alle hoffen auf Einigung - aber der nächste Streik droht bereits

Arbeitskampf bei Vilsa: Alle hoffen auf Einigung - aber der nächste Streik droht bereits

Bruchhausen-Vilsen – Nach dem Streik bei Vilsa Mineralbrunnen in Bruchhausen-Vilsen vergangene Woche ist die entscheidende Frage noch immer ungeklärt: Gibt es für die rund 450 Mitarbeiter eine Gehaltserhöhung? „Wir hoffen, dass es eine Einigung gibt“, so Dr. Michael Reinhardt, Geschäftsführer Technik und Finanzen bei Vilsa, mit Blick auf die Verhandlungsrunde am 26. August.
Arbeitskampf bei Vilsa: Alle hoffen auf Einigung - aber der nächste Streik droht bereits
Späte Premiere in Heiligenrode

Späte Premiere in Heiligenrode

Heiligenrode – Im Regelfall reicht bei Veranstaltungen ein Höhepunkt, um Besucher anzuziehen. Der Heimatverein Heiligenrode bot am Sonntag gleich deren drei.
Späte Premiere in Heiligenrode
Der richtige Riecher

Der richtige Riecher

Bassum – Eine Sekunde – mehr braucht Pelle nicht, um die Witterung der Suchperson anhand eines Taschentuchs aufzunehmen. Freudig erregt nimmt er die Spur auf, die ihn quer durch den Park der Freudenburg zum Verlies führt. Der zehnjährige Parson Jack Russell hat sichtlich Spaß am Hundesport „Mantrailing“. Zusammen mit Frauchen Bettina hat er am Samstag an einem ausgiebigen Mantrailingtag der „Wedemarker Spürnasen“ teilgenommen.
Der richtige Riecher
Zuschüsse für Bauvorhaben möglich

Zuschüsse für Bauvorhaben möglich

Weyhe – Das Interesse an den neuen Programmen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) reißt laut Mitteilung der Gemeinde Weyhe nicht ab. Das bekommt nach eigenen Angaben auch die Verbraucherzentrale Bremen zu spüren, die über die Möglichkeiten zum energieeffizienten Sanieren und Bauen informiert.
Zuschüsse für Bauvorhaben möglich
Ziel: Möglichst selbstständiges Leben

Ziel: Möglichst selbstständiges Leben

Sulingen – Eine Lieblingsecke in der Paul-Moor-Schule in Sulingen? Nein, die hat Oliver Hachmeier noch nicht, aber er stehe gerne während der Unterrichtszeit oben auf dem Flur. Dort sei es – auch bei offenen Klassenraumtüren – ganz ruhig, weil die Kinder so entspannt seien: „Das ist ganz toll, und das war das Erste, das mich beeindruckt hat.“
Ziel: Möglichst selbstständiges Leben
„Freifunk“ gut eingespielt in Sulingen

„Freifunk“ gut eingespielt in Sulingen

Sulingen – Kostenlos surfen in der Langen Straße – seit etwas mehr als einem Jahr ist das möglich dank des Projekts „Freifunk“, das Markus Liebs gemeinsam mit der Initiative Sulingen umgesetzt hat.
„Freifunk“ gut eingespielt in Sulingen
Neubau in der Ortsmitte

Neubau in der Ortsmitte

Varrel – Die Parkstraße in Varrel ist momentan aufgrund der gesperrten Hohen Straße eine stark frequentierte Verbindung. Das wird sich wohl ändern, wenn die Bauarbeiten an der Hauptstraße der Ortschaft beendet sind. Aktuell wird dort Asphalt aufgetragen. Die Varreler schauen dennoch gerne in der Parkstraße vorbei, denn hier baut Christian Melloh derzeit Haus Nummer eins von möglichen zweien.
Neubau in der Ortsmitte
Sommerhit vom Tribünendach

Sommerhit vom Tribünendach

Barnstorf – Die Botschaft des ersten „Sundering Picnic“ von Veranstalter, Organisator, Sänger und DJ Thorsten Brüggemann war: „Endlich wieder Leute treffen, wenn auch auf Abstand, und gemeinsam feiern.“ Dazu bot am Samstagabend die Sundering Sportanlage genügend Platz. Das Musik- und Picknick-Event mit 43 gekennzeichneten Karree für jeweils zehn Personen aus unterschiedlichen Haushalten war bereits im Vorfeld der Veranstaltung ausgebucht, der zum Start ab 17 Uhr einsetzende Regen ließ rund sieben „Feier-Quadrate“ frei.
Sommerhit vom Tribünendach
Von Seifenblasen bis zu Anti-Stress-Bändern

Von Seifenblasen bis zu Anti-Stress-Bändern

Bassum – Die Uhr tickt. Klein und sicher auch Groß fiebern dem kommenden Samstag entgegen, an dem aus zahlreichen Kindergartenkindern offiziell Schulkinder werden. Durch Corona wird leider vieles anders ablaufen als bei den Jahrgängen davor. Eines der Dinge, die aber in jedem Fall wieder fester Bestandteil der Feier sein werden, sind die Schultüten. Doch auch da hat Annegret Tollkötter von Papier & Tinte schon eine kleine Veränderung bemerkt.
Von Seifenblasen bis zu Anti-Stress-Bändern
Das „Tellerrand“ auf Sylt ist ein voller Erfolg – und hat Barnstorfer Wurzeln

Das „Tellerrand“ auf Sylt ist ein voller Erfolg – und hat Barnstorfer Wurzeln

Wer im Internet nach einem Restaurant in Westerland sucht, kommt am „Tellerrand“ nicht vorbei. Seit der Eröffnung am 1. April 2017 steht dieses Restaurant auf verschiedenen Plattformen ganz oben. Die beiden Betreiber Tim Högy und der Jan Ole Sander schreiben vom ersten Tag an eine Erfolgsgeschichte. Es ist eine Erfolgsgeschichte mit Barnstorfer Wurzeln: Sander kommt aus dem Hunteflecken.
Das „Tellerrand“ auf Sylt ist ein voller Erfolg – und hat Barnstorfer Wurzeln
Monatelange Zwangspause wird beendet

Monatelange Zwangspause wird beendet

Wagenfeld – Im Wagenfelder Hallenbad geht der Übungsbetrieb wieder los: Ganz besonders freuen sich darüber Betriebsleiter Christian Möllers, sein mehrköpfiges Hallenbad-Team und die beiden Auszubildenden Francis Kimolo-Lentsch und Luis Grünenwald. Die beiden jungen Männer lernen im Wagenfelder Hallenbad den Beruf des Fachangestellten für Bäderbetriebe. Von jeher wissen Möllers und seine Mitarbeiter, dass Kindertagesstätten, Schulen, regionale Vereine und Institutionen einen erheblichen Teil der Stammbesucher des Wagenfelder Hallenbades ausmachen.
Monatelange Zwangspause wird beendet
Unwetterchaos in Weyhe führt zu Schneise der Verwüstung
Video

Unwetterchaos in Weyhe führt zu Schneise der Verwüstung

In Weyhe hat es am Freitagabend ein heftiges Unwetter gegeben. An manchen Stellen bildeten sich regelrechte Windhosen. Bäume wurden entwurzelt, die Feuerwehren waren im Dauereinsatz. Auch die Stadt Syke war betroffen. Ein Beitrag von Kai Moorschlatt.
Unwetterchaos in Weyhe führt zu Schneise der Verwüstung