Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Kurioses Jubiläum beim Schützenverein Borwede: Damen sind länger dabei als ihre Riege

Kurioses Jubiläum beim Schützenverein Borwede: Damen sind länger dabei als ihre Riege

Borwede - Hervorragendes Jahr, hervorragende Kassenlage, hervorragende Stimmung: Positives gab es bei der Generalversammlung des Schützenvereins Borwede am Samstag im Gasthaus Witte zu berichten. Zudem wurden erstmals zwei Damen für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt - dabei ist die Damenriege noch gar nicht so alt.
Kurioses Jubiläum beim Schützenverein Borwede: Damen sind länger dabei als ihre Riege
Neujahrsempfang der Syker Bürgermeisterinnen im Rathaus

Neujahrsempfang der Syker Bürgermeisterinnen im Rathaus

Die Syker Bürgermeisterinnen haben am Samstag zum Neujahrsempfang ins Rathaus geladen. Rund 100 Gäste waren dabei, um das Jahr 2019 zu begrüßen.
Neujahrsempfang der Syker Bürgermeisterinnen im Rathaus
Ärztliche Versorgung Sulingen: Ratsmitglied fordert Arbeitskreis

Ärztliche Versorgung Sulingen: Ratsmitglied fordert Arbeitskreis

Sulingen - CDU-Ratsmitglied Mario Pschunder fordert die Einrichtung eines Arbeitskreises „Sicherung der ärztlichen Versorgung in Sulingen“. Das geht aus einem Schreiben Pschunders an Bürgermeister Dirk Rauschkolb hervor. Pschunder erhebt sein Begehr zum Antrag an den Rat der Stadt Sulingen. Er stelle diesen als einzelnes Ratsmitglied, „um, losgelöst von Partei- und Fraktionsgrenzen, das für Sulingen beste Ergebnis zu erreichen.“
Ärztliche Versorgung Sulingen: Ratsmitglied fordert Arbeitskreis
Ausblick auf ein „außergewöhnliches Jahr“ für Wintershall

Ausblick auf ein „außergewöhnliches Jahr“ für Wintershall

Barnstorf - Von Sven Reckmann. Der Heißluftballon mit dem Wintershall-Logo war am Freitag beim Neujahrsempfang des Unternehmens in stattlicher Größe unübersehbar an eine Wand projiziert. Damit verbunden war gleich eine doppelte Botschaft: Zum einen soll dieser Ballon beim Barnstorfer Ballonfahrer-Festival im August wieder an den Start gehen, zum anderen stelle er auch ein Symbol der Partnerschaft und der Verbundenheit mit Barnstorf dar, sagte Wintershall-Vorstandsmitglied Martin Bachmann. „Ein Symbol dafür, dass wir immer wieder miteinander zu neuen Horizonten aufbrechen und zusammen ,hoch hinaus wollen‘“.
Ausblick auf ein „außergewöhnliches Jahr“ für Wintershall
Bauunternehmen Leymann zeichnet Mitarbeiter aus

Bauunternehmen Leymann zeichnet Mitarbeiter aus

Sulingen - Konrad Leymann vom gleichnamigen Bauunternehmen spricht von „in der Summe 100 Jahren Betriebszugehörigkeit“. Am Freitag teilte Leymann mit, dass er jetzt gemeinsam mit Maurice Koch vom Betriebsrat und Ralf Schwenker von der Geschäftsleitung Wolfgang Bade aus Bockhop für 40 Jahre Unternehmenszugehörigkeit, den Twistringer Wolfgang Tieke und den Sulinger Wolfgang Diers für jeweils 25 Jahre Betriebszugehörigkeit sowie Marcel Frese aus Schwaförden für zehnjährige Treue zum Unternehmen ausgezeichnet habe.
Bauunternehmen Leymann zeichnet Mitarbeiter aus
„Jugend debattiert“: Generelles Tempolimit als „Gretchenfrage“

„Jugend debattiert“: Generelles Tempolimit als „Gretchenfrage“

Sulingen - „Soll in Deutschland ein generelles Tempolimit auf Autobahnen eingeführt werden?“ Das war am Freitagvormittag im Stadttheater die „Gretchenfrage“, über die Anik Fischer und Sven-Ole Lund auf der Pro-, Jonas Wietelmann und Jarno Schwarze auf der Kontra-Seite diskutierten: Der Schulentscheid im bundesweiten Wettbewerb „Jugend debattiert“ krönte, bereits zum sechsten Mal, die damit verbundene Projektwoche der neunten Klassen.
„Jugend debattiert“: Generelles Tempolimit als „Gretchenfrage“
Klaus Lage beim Open Air in Bassum

Klaus Lage beim Open Air in Bassum

Bassum - Schlag auf Schlag meldet Bassums wohl rührigster Konzertveranstalter Oliver Launer neue Höhepunkte für das Festivaljahr Nun ist es raus: Der Vertrag ist unterschrieben. Klaus Lage kommt nach Bassum.
Klaus Lage beim Open Air in Bassum
Bernd Stelter kommt nach Bassum: Vorverkauf läuft

Bernd Stelter kommt nach Bassum: Vorverkauf läuft

Bassum - Von Frauke Albrecht. Der Vorverkauf hat begonnen und die ersten Karten für Bernd Stelter sind bereits weg. Dabei dauert es noch ein bisschen bis Dezember. Veranstalter Oliver Launer ist überzeugt: „Die Karten dürften schnell vergriffen sein. Nach dem Erfolg 2017 gab es immer wieder sehr viele Nachfragen.“
Bernd Stelter kommt nach Bassum: Vorverkauf läuft
„Après Ski Dorf“ am Bahnhof kommt gut an

„Après Ski Dorf“ am Bahnhof kommt gut an

Br.-Vilsen - Das „Après Ski Dorf“ der Familie Stummer am Bahnhof in Bruchhausen-Vilsen hat am vergangenen Wochenende zum ersten Mal seine Türen geöffnet.
„Après Ski Dorf“ am Bahnhof kommt gut an
Milchkontrollverein Drebber-Sulingen zieht Bilanz

Milchkontrollverein Drebber-Sulingen zieht Bilanz

Ehrenburg - „Der Milchkontrollverein Drebber-Sulingen nimmt den fünften Platz im Ranking der 13 Vereine im Kontrollverband Mittelweser ein“, erklärte Oberkontrollassistent Erwin Wohlking in seinem Bericht über das Geschäftsjahr 2017/2018 auf der Generalversammlung am Donnerstagabend in der Parkgaststätte.
Milchkontrollverein Drebber-Sulingen zieht Bilanz
Handwerker legen sich für Sulinger Grundschulneubau ins Zeug

Handwerker legen sich für Sulinger Grundschulneubau ins Zeug

Sulingen - Verklinkert, „befenstert“ und Bautüren sind eingesetzt: Der Neubaupart der künftigen Grundschulgebäude an der Straße Am Deepenpool ist „dicht“. Und neben denen im Bestandsgebäude der ehemaligen Realschule und der Sporthalle sind auch hier schon die ersten fernwärmegespeisten Heizkreise in Betrieb.
Handwerker legen sich für Sulinger Grundschulneubau ins Zeug
Einweihung der sanierten KGS Brinkum: „Weg des Neuen gewählt“

Einweihung der sanierten KGS Brinkum: „Weg des Neuen gewählt“

Brinkum - Von Andreas Hapke. „Es geht um richtig viel Kies“, titelte die Kreiszeitung am 23. September 2009. Damals begann an der KGS Brinkum die Erneuerung des Daches im Sek-I-Bereich für 900.000 Euro, davon 675.000 Euro an Zuschüssen aus dem Konjunkturpaket II.
Einweihung der sanierten KGS Brinkum: „Weg des Neuen gewählt“
Diese Rollstuhlfahrerin wünscht sich nichts mehr als einen Job

Diese Rollstuhlfahrerin wünscht sich nichts mehr als einen Job

Stuhr-Fahrenhorst - Von Anke Seidel. Es sind Drillinge: Larissa, Niklas und Janina Fontein kamen vor 27 Jahren im Abstand von jeweils zwei Minuten zur Welt. Die Mädchen sind auf den Rollstuhl angewiesen. Trotz ihres Handicaps ist Larissa, die Älteste, eine selbstständige und kluge junge Frau. Sie hat einen Herzenswunsch: eine Arbeitsstelle.
Diese Rollstuhlfahrerin wünscht sich nichts mehr als einen Job
Abbau von Vorurteilen: Diepholzer Landwirte suchen das Gespräch mit Verbrauchern

Abbau von Vorurteilen: Diepholzer Landwirte suchen das Gespräch mit Verbrauchern

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Sie trugen zwar gelbe Warnwesten, doch mit der Gelbwesten-Bewegung in Frankreich haben sie nichts zu tun. „Unser Motto ist ,Dialog statt Protest’“, betonte Mathis Langhorst.
Abbau von Vorurteilen: Diepholzer Landwirte suchen das Gespräch mit Verbrauchern
Imke Tuma-Koch (CDU): „Politik ist eine Aufgabe für alle“

Imke Tuma-Koch (CDU): „Politik ist eine Aufgabe für alle“

Lemförde/Wagenfeld - Von Melanie Russ. Die Wahl zur Weimarer Nationalversammlung am 19. Januar 1919 war ein Meilenstein der deutschen Geschichte. Weil sie der Ausgangspunkt für die erste Demokratie auf deutschem Boden war, aber auch, weil Frauen erstmals wählen durften und wählbar waren.
Imke Tuma-Koch (CDU): „Politik ist eine Aufgabe für alle“
Durch Josua tut Gott unerwartete Möglichkeiten auf

Durch Josua tut Gott unerwartete Möglichkeiten auf

Wetschen - Die Kirchengemeinde Wetschen hatte traditionell zum Neujahrsempfang geladen, und viele Gemeindemitglieder und Vertreter der örtlichen Vereine und Institutionen waren gekommen, um das neue Jahr mit einem Gottesdienst zu beginnen. In seiner Predigt stellte Pastor Flug eine Zusage Gottes in den Mittelpunkt: „Bin da!“ Dies geht aus einer Pressemitteilung der Kirchengemeinde hervor.
Durch Josua tut Gott unerwartete Möglichkeiten auf
Sascha Lorenz errichtet Fitnessstudio in Wagenfeld

Sascha Lorenz errichtet Fitnessstudio in Wagenfeld

Wagenfeld - Von Melanie Russ. Zwei Jahre lang hat Sascha Lorenz intensiv auf die Realisierung seines Traums hingearbeitet. Jetzt rückt er endlich in greifbare Nähe. In der kommenden Woche sollen die Bauarbeiten für sein etwa 1 000 Quadratmeter großes Fitnessstudio am Haßlinger Weg in Wagenfeld beginnen. Wenn alles nach Plan verläuft, werden der Wagenfelder und seine Lebensgefährtin Nadine Schierloh im Sommer Eröffnung feiern.
Sascha Lorenz errichtet Fitnessstudio in Wagenfeld
Unfall auf der A1: 21-Jähriger durch herabfallende Eisschollen verletzt

Unfall auf der A1: 21-Jähriger durch herabfallende Eisschollen verletzt

Stuhr/A1 - Zu einem Unfall durch herabfallende Eisschollen ist es am Freitagmittag auf der Autobahn 1 im Bereich Stuhr gekommen. Dabei zog sich ein 21 Jahre alter Autofahrer durch Glassplitter leichte Verletzungen an den Händen zu.
Unfall auf der A1: 21-Jähriger durch herabfallende Eisschollen verletzt
Mit Donner und Blitz ins Jahr des Schweins

Mit Donner und Blitz ins Jahr des Schweins

Varrel - Von Uwe Goldschmidt. Das Suzhou Chinese Orchestra lockte am Donnerstag zu einem Neujahrskonzert Hunderte chinesischer Volksmusikliebhaber in die Gutsscheune Varrel. Das Publikum war tief beeindruckt von der großen Strahlkraft und dem Engagement des jungen Orchesters. Nach der Aufführung erhielten die Musiker lang anhaltenden Applaus.
Mit Donner und Blitz ins Jahr des Schweins
Spilsby - Bassum: Freundschaft bleibt trotz Brexit

Spilsby - Bassum: Freundschaft bleibt trotz Brexit

Bassum / Spilsby - Von Patrick Köpke. Mit Interesse haben die Mitglieder des Freundeskreises europäischer Partner in Bassum die Abstimmung des britischen Unterhaus gegen das mit der EU ausgehandelte Abkommen über den Brexit verfolgt.
Spilsby - Bassum: Freundschaft bleibt trotz Brexit
In der Not ein Dach überm Kopf

In der Not ein Dach überm Kopf

Twistringen - Von Theo Wilke. Ein in Hamburg auf die Straße gesetzter Student landet 2018 obdachlos in Twistringen und lässt seinen Frust an der Notunterkunft der Stadt aus. „Der 24-Jährige ist ausgetickt. Er hat in der Küche eine Scheibe zertrümmert, die Fernseh-Fernbedienung gegen die Wand geworfen und die Wohnzimmertür eingetreten. Sowas geht nicht. Er hat jetzt Hausverbot“, sagt Hermann Brackmann vom Freiwilligen Forum Twistringen (FFT). Es sei aber ein Einzel-fall. Die meisten Obdachlosen seien nämlich sehr dankbar für ein kurzzeitiges Dach über dem Kopf.
In der Not ein Dach überm Kopf
Das Einmaleins der Finanzwelt

Das Einmaleins der Finanzwelt

Bassum - – Ihren Finanzführerschein hatten 15 Schülerinnen und Schüler der Oberschule Bassum bereits im Dezember erworben. Bei der Übergabe der Zertifikate hatte Volksbank-Mitarbeiter Marc Schultalbers sie zusammen mit der Leiterin des Profilkurses Arbeit-Wirtschaft, Julia Michel, zu einem Besuch der Erlebnisausstellung in die Bassumer Volksbank-Filiale eingeladen. Am Freitag begrüßten Kristin Schorling und Marc Schulalbers ihre jungen Gäste.
Das Einmaleins der Finanzwelt
Jagd als Naturschutz - Vortrag in Syke

Jagd als Naturschutz - Vortrag in Syke

Syke - Von Michael Walter. Mit dem Zusammenspiel von Schutz und Nutzung der Natur beschäftigt sich der Verein Rund ums Syker Rathaus in seiner Vortragsreihe „Salz und Pfeffer“. Am Donnerstag, 24. Januar, spricht Dr. Ludwig Reeßing. Passend zum Vortrag gibt es vorher was auf die Gabel: Wildschwein, vom Vereinsvorsitzenden Johannes Huljus selbst geschossen.
Jagd als Naturschutz - Vortrag in Syke
Basta im Syker Theater: Voller Lebensfreude und Depression

Basta im Syker Theater: Voller Lebensfreude und Depression

Syke - Von Jan Dirk Wiewelhove. Fünf begnadete Stimmen und ein Publikum, das mitgeht - mehr ist nicht nötig für einen mitreißenden Abend mit der A-Cappella-Band Basta. Das Konzert im Syker Theater taumelte zwischen großer Lebensfreude und tiefer Depression und traf damit den Nerv der rund 320 Zuhörer.
Basta im Syker Theater: Voller Lebensfreude und Depression
Abschiedsgottesdienst für Pfarrer Arnold Kuiter 

Abschiedsgottesdienst für Pfarrer Arnold Kuiter 

Twistringen - Von Theo Wilke. Der Umzugstag nach Belm rückt näher. Im Pfarrhaus liegen ein Stuhl und ein geflochtener Hut aus Afrika neben Ordnern auf dem Tisch. Auf dem Kopf trägt Pfarrer Arnold Kuiter einen Strohhut aus dem Twistringer Museum. „Der Strohhut ist mir auch sehr wichtig, den trage ich gern im Sommer.“ Kuiter hat angefangen, aufzuräumen. „Es ist auch eine Chance, Dinge loszulassen“, sagt der Seelsorger der katholischen Pfarrei St. Anna. Arnold Kuiter wird nach fünfeinhalb Jahren am Sonntag im Gottesdienst (11 Uhr) verabschiedet.
Abschiedsgottesdienst für Pfarrer Arnold Kuiter 
Toni di Napoli und Pietro Pato begeistern in der Felicianuskirche

Toni di Napoli und Pietro Pato begeistern in der Felicianuskirche

Kirchweyhe - Von Angelika Kratz. „Ach, war das schön“, konnte eine Besucherin der Felicianuskirche am Donnerstagabend ihre Begeisterung nicht mehr zurückhalten. Grund für den sicherlich vielfach empfundenen Gefühlsausbruch war das Konzert „Tenöre 4 You“ mit Toni di Napoli und Pietro Pato. Auf ihrer aktuellen Tournee machten die beiden Ausnahmetenöre Station in Weyhe.
Toni di Napoli und Pietro Pato begeistern in der Felicianuskirche
Bau- und Wohnungsgenossenschaft feiert 100-jähriges Bestehen

Bau- und Wohnungsgenossenschaft feiert 100-jähriges Bestehen

Weyhe - Von Rainer Jysch. Mit einem Festakt zum 100. Geburtstag der Bau- und Wohnungsgenossenschaft Weyhe haben jetzt Vorstand, Mitglieder und Gäste das Jubiläum gewürdigt. Vorstandsmitglied Elke Lingnau und der Aufsichtsratsvorsitzende Peter Müller begrüßten die knapp 120 Gäste im Restaurant Kreuz-Meyer. Zahlreiche Mitglieder der Genossenschaft, Vertreter aus Politik, Verwaltung und von Verbänden, Mitarbeiter, Handwerker, Architekten sowie andere Dienstleister waren der Einladung gefolgt. Benny Grenz und seine Band sorgten für den musikalischen Rahmen.
Bau- und Wohnungsgenossenschaft feiert 100-jähriges Bestehen
Zwei neue Pastoren für Weyhe

Zwei neue Pastoren für Weyhe

Weyhe - Der Frühling bringt zwei neue Pastoren in die beiden evangelischen Kirchengemeinden in Weyhe. In dieser Woche haben sich die beiden in den Kirchenvorständen Kirchweyhe und Leeste vorgestellt - und die Chemie stimmte, teilt Kirchenkreis-Pressesprecherin Miriam Unger mit.
Zwei neue Pastoren für Weyhe
Beide Fahrer werden leicht verletzt

Beide Fahrer werden leicht verletzt

Freistatt - Zwei leicht Verletzte und erheblichen Sachschaden fordert ein Verkehrsunfall am Freitag in Freistatt: Gegen 13.20 Uhr fahren mehrere Fahrzeuge hintereinander auf der Bundesstraße 214 in Richtung Diepholz.
Beide Fahrer werden leicht verletzt
Gerhard Schlung (80): „Ich bin rundum sportbegeistert“

Gerhard Schlung (80): „Ich bin rundum sportbegeistert“

Zum 61. Mal hat Gerhard Schlung sein Sportabzeichen bestanden. Der 80-jährige Bassumer gehört nicht nur jedes Jahr zu den Ersten, die die Prüfung ablegen. Er erreicht auch jedes Mal das Gold-Abzeichen. Fit hält er sich über das Jahr mit Schwimmen und Gartenarbeit.
Gerhard Schlung (80): „Ich bin rundum sportbegeistert“
Polizei hebt Drogenbande in Bruchhausen-Vilsen aus

Polizei hebt Drogenbande in Bruchhausen-Vilsen aus

Bruchhausen-Vilsen - Die Polizei in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen hat in den vergangenen Tagen mehrere Wohnungen von mutmaßlichen Drogenhändlern durchsucht und dabei unter anderem ein halbes Kilo Marihuana sichergestellt.
Polizei hebt Drogenbande in Bruchhausen-Vilsen aus
Glatteis-Unfall bei Barrien: VW prallt gegen Baum

Glatteis-Unfall bei Barrien: VW prallt gegen Baum

Jeebel/Barrien - Bei einem Unfall auf der Sudweyher Straße ist eine Autofahrerin am Freitagvormittag gegen einen Baum geprallt und dabei leicht verletzt worden. Sie ist eine von mehreren Personen, die nach Sonnenaufgang von der Glätte überrascht wurden.
Glatteis-Unfall bei Barrien: VW prallt gegen Baum
Vinyl zum 120-jährigen Bestehen: Werder lässt Platten bei Pallas in Diepholz pressen

Vinyl zum 120-jährigen Bestehen: Werder lässt Platten bei Pallas in Diepholz pressen

Diepholz – Im modernen Fußballer-Sprech ist schon mal von „hohem und gezieltem Pressen“ die Rede. Auch die Plattenfirma Pallas in Diepholz hat auf ihre eigene Weise jede Menge Expertise im Pressen – am Donnerstag trafen diese beiden „Welten“ zusammen. In einer Pallas-Halle „Auf dem Esch“ wurde eine neue LP gepresst. Auftraggeber: Fußball-Bundesligist Werder Bremen.
Vinyl zum 120-jährigen Bestehen: Werder lässt Platten bei Pallas in Diepholz pressen
Mitglieder der Ortsfeuerwehr Sudwalde wählen neuen Ortsbrandmeister

Mitglieder der Ortsfeuerwehr Sudwalde wählen neuen Ortsbrandmeister

Sudwalde - Neun Brandeinsätze, acht Hilfeleistungen: Diese Bilanz der „Ernstfälle“, zu denen die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Sudwalde 2018 ausrückten, zog Bernd Kohröde eingangs der Jahreshauptversammlung, zu der er Mitglieder und Gäste im Gasthaus Stühring begrüßte. In seinem letzten Jahresbericht als Ortsbrandmeister - bei den Wahlen stellte er sich nicht erneut für das Amt zur Verfügung –  blickte er auch auf ein ganz besonderes Highlight zurück, das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Sudwalde.
Mitglieder der Ortsfeuerwehr Sudwalde wählen neuen Ortsbrandmeister
Ehrungen und Beförderungen verdienter Mitglieder der Ortsfeuerwehr Kuppendorf

Ehrungen und Beförderungen verdienter Mitglieder der Ortsfeuerwehr Kuppendorf

Heerde/Kuppendorf - Jens Kellermann begrüßte, erstmals im Amt des Ortsbrandmeisters, die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Kuppendorf und Gäste zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zum Klick“ in Heerde. Kellermann bedankte sich bei seinem Vorgänger Thorsten Klußmann für sein Engagement als Ortsbrandmeister, ließ dessen zwölfjährige Amtszeit in lobenden Worten Revue passieren.
Ehrungen und Beförderungen verdienter Mitglieder der Ortsfeuerwehr Kuppendorf
Interview: Sonja Schoof über den jungen Spielmannszug „Scholener Taktgeber“

Interview: Sonja Schoof über den jungen Spielmannszug „Scholener Taktgeber“

Scholen - Von Andreas Behling. Während mancher Spielmannszug in der Region Probleme hat, noch genügend Mitglieder für öffentliche Auftritte zusammenzubekommen, hörte man in Scholen 2018 erstmals eine neue Formation: Zu den Spielleuten gehört Sonja Schoof, die im Interview die „Scholener Taktgeber“ vorstellt.
Interview: Sonja Schoof über den jungen Spielmannszug „Scholener Taktgeber“
Nach fast einem Jahr als Klinikmanager: Sascha Nimz zieht Zwischenbilanz

Nach fast einem Jahr als Klinikmanager: Sascha Nimz zieht Zwischenbilanz

Sulingen - Von Carsten Schlotmann. Im Frühjahr 2018 hatte Geschäftsführer Uwe Lorenz die direkten Ansprechpartner für Ärzte, Pflegepersonal und andere Beschäftigte sowie Patienten an den Klinikstandorten Bassum, Diepholz und Sulingen vorgestellt; für den Standort Sulingen Sascha Nimz. Heute, nahezu nach einem Jahr Tätigkeit als „verlängerter Arm der Geschäftsführung“ (O-Ton Lorenz), sei er längst im Mittelzentrum angekommen, sagt Sascha Nimz. Und: „Wir sind auf einem guten Weg.“
Nach fast einem Jahr als Klinikmanager: Sascha Nimz zieht Zwischenbilanz
Beim Business-Lunch dreht sich alles um Sicherheit am Arbeitsplatz

Beim Business-Lunch dreht sich alles um Sicherheit am Arbeitsplatz

Syke - Von Michael Walter. Arm gebrochen, Bein gebrochen, weil die Mitarbeiterin über eine offen stehende Schublade gestolpert ist, und eine saftige Rechnung für den Arbeitgeber, der danach neue Büromöbel mit selbst zuziehenden Schubladen anschaffen musste: So einen Fall hat Ute Schäfers tatsächlich mal in Hamburg aufnehmen müssen. Darüber berichtete die Expertin in Sachen Sicherheit am Arbeitsplatz Donnerstag beim ersten Syker Business-Lunch im neuen Jahr.
Beim Business-Lunch dreht sich alles um Sicherheit am Arbeitsplatz
Barrien droht der Verfall: Großer Handlungsbedarf im Ortskern

Barrien droht der Verfall: Großer Handlungsbedarf im Ortskern

Barrien - Von Michael Walter. Wohin geht in Zukunft die Reise für den Barrier Ortskern? Diese Frage stand am Mittwochabend im Mittelpunkt der Ortstratssitzung. Und obwohl das Thema Altes Pfarrhaus dabei gar nicht auf der Tagesordnung stand, zog es sich doch wie ein roter Faden durch die Sitzung. Rund 20 Besucher sorgten dabei im „Raum Bülten“ im zweiten Obergeschoss des DRK-Seniorenheims an der B 6 für volle Zuhörerreihen.
Barrien droht der Verfall: Großer Handlungsbedarf im Ortskern
Straße soll „Am Friedbruch“ heißen

Straße soll „Am Friedbruch“ heißen

Br.-Vilsen - Von Karin Neukirchen-Stratmann. Der Haushalt für den Bereich Wegebau im Flecken Bruchhausen-Vilsen ist übersichtlich, und da wenige Änderungen geplant sind, war die Sitzung des Wegeausschusses am Mittwochabend auch schnell vorbei. Einstimmig empfahl der Ausschuss den Ansatz für das Haushaltsjahr 2019.
Straße soll „Am Friedbruch“ heißen
Weyhe und Syke begehen Holocaust-Gedenktag erneut gemeinsam

Weyhe und Syke begehen Holocaust-Gedenktag erneut gemeinsam

Weyhe - Von Philipp Köster. „Auf Wiedersehen!“ So endet mancher Brief von Holocaust-Opfern in Gettos, Sammel-, Durchgangs- und Vernichtungslagern oder im Untergrund. Oft sind diese Schreiben das letzte Lebenszeichen gewesen. Und die Verfasser wussten, dass es im irdischen Dasein kein Wiedersehen mit den Adressaten geben würde. Die ergreifenden Schreiben sind Bestandteil des Buches „Dies sind meine letzten Worte ... Briefe aus der Shoah.“ Drei Mitglieder der „bremer shakespeare company“ zitieren daraus am Sonntag, 27. Januar, um 18 Uhr bei der literarisch-szenischen Lesung „Wider das Vergessen“.
Weyhe und Syke begehen Holocaust-Gedenktag erneut gemeinsam
„Kindheit in der NS-Zeit“: Neuntklässler führen Bühnenstück auf

„Kindheit in der NS-Zeit“: Neuntklässler führen Bühnenstück auf

Brinkum - „Kindheit in der NS-Zeit“ lautet der Titel eines Bühnenstücks, das der Kurs Darstellendes Spiel des Jahrgangs neun der KGS Brinkum am Mittwoch, 6. Februar, aufführt. Der Vorhang hebt sich um 19 Uhr in der Mensa der Brinkumer Gesamtschule. Einlass ist um 18.30 Uhr.
„Kindheit in der NS-Zeit“: Neuntklässler führen Bühnenstück auf
Stuhrer VHS-Leiterin setzt auf Kooperationen

Stuhrer VHS-Leiterin setzt auf Kooperationen

Stuhr - Von Andreas Hapke. Mit neuen Angeboten im Programm der Volkshochschule (VHS) sei das so eine Sache, findet die Stuhrer Außenstellenleiterin Brigitte Witte. „Einerseits möchte man neue Trends berücksichtigen, andererseits kommt der Kurs vielleicht gar nicht zustande“, sagt sie. Trotzdem ist sie ihrem persönlichen Anspruch, in dem Katalog für das Frühjahrs- und Sommersemester zehn Prozent an neuen Veranstaltungen unterzubringen, gerecht geworden. „Auch wenn das immer schwieriger wird.“
Stuhrer VHS-Leiterin setzt auf Kooperationen
Gemeinde vergibt freie Stellen in Kitas, Schulen & Co.

Gemeinde vergibt freie Stellen in Kitas, Schulen & Co.

Weyhe - Von Philipp Köster. Lara Schurad hat seit ein paar Monaten ganz viel Spaß. Die 19-jährige Weyherin absolviert in der Grundschule Lahausen ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Im Sommer hat sie angefangen. Und rasch gemerkt: „Das ist der Job, den ich machen möchte: Grundschullehrerin.“
Gemeinde vergibt freie Stellen in Kitas, Schulen & Co.
Neuer Ortsverband der Partei „Die Partei“ setzt zu 80 Prozent auf Satire

Neuer Ortsverband der Partei „Die Partei“ setzt zu 80 Prozent auf Satire

Stuhr - Von Andreas Hapke. Achtung, Satire! Doch auch: Achtung, Ernsthaftigkeit! Wer sich mit den Mitgliedern des neu gegründeten Ortsverbands der Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die Partei) unterhält, muss immer mit beidem rechnen.
Neuer Ortsverband der Partei „Die Partei“ setzt zu 80 Prozent auf Satire
Volles Haus beim Handball-Schirmverein des TuS Lemförde

Volles Haus beim Handball-Schirmverein des TuS Lemförde

Lemförde - Ein volles Haus konnte der Handball-Schirmverein des TuS Lemförde am Dienstag vermelden. 330 Zuschauer waren zum Testspiel der Zweitligisten TuS N/Lübbecke und HSG Nordhorn-Lingen in die Sporthalle gekommen. Und damit war Thomas Bartz, Vorsitzender des Fördervereins, sehr zufrieden. „Es war ein toller Abend“, sagte Bartz, der die Veranstaltung mit seinem Team und vielen Helfern aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Schirmvereins auf die Beine gestellt hatte.
Volles Haus beim Handball-Schirmverein des TuS Lemförde
Landwirtschaftliche Fahrzeuge: Polizei und Verkehrswacht informieren über Bestimmungen

Landwirtschaftliche Fahrzeuge: Polizei und Verkehrswacht informieren über Bestimmungen

Ströhen - „Jeder Unfall ist einer zu viel.“ Mit diesem Statement stieg Polizeihauptkommissar Wolfgang Rehling, Sachbearbeiter Verkehr der Polizeiinspektion Diepholz, direkt in die Thematik „Sicher fahren mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen“ ein.
Landwirtschaftliche Fahrzeuge: Polizei und Verkehrswacht informieren über Bestimmungen
Susanne und Jan Wiznerowicz sind die Via Lusitana gepilgert

Susanne und Jan Wiznerowicz sind die Via Lusitana gepilgert

Weyhe - Von Heiner Büntemeyer. Wer schon einmal mit dem Auto von Weyhe nach Warschau oder Mailand, nach Wien oder Südtirol gefahren ist, wird wissen, dass die 1000 Kilometer lange Reise jedes mal ein „echter Schlauch“ ist. Auf den Gedanken, diese Strecke zu Fuß zurückzulegen, würde kaum jemand kommen. Es sei denn, er pilgert. Mit 1070 Kilometern ist die Via Lusitana sogar noch länger. Dieser uralte Pilgerweg führt von Vila Real de Santo Antonio an der Algarve im Süden Portugals, dem ehemaligen Lusitanien, bis nach Santiago de Compostela in Nordspanien und ist daher ebenfalls ein Jakobsweg.
Susanne und Jan Wiznerowicz sind die Via Lusitana gepilgert
Gruppe „Ausflügler über 60“ hat viel erlebt

Gruppe „Ausflügler über 60“ hat viel erlebt

Stuhr - Von Heiner Bœntemeyer. Vor genau zehn Jahren hat Volker Brasche die Gruppe „Ausflügler über 60“ gegründet. Er hatte damals als junger Rentner nach einer gemeinsamen Freizeitaktivität für sich und seine Frau gesucht und dabei festgestellt, dass in seiner Umgebung eine Angebotslücke klafft.
Gruppe „Ausflügler über 60“ hat viel erlebt
Arthur Bernhardt bester Spieler des Turniers

Arthur Bernhardt bester Spieler des Turniers

Wetschen - Mit der zweiten Auflage des „Reifen Niehoff Hallenturnier“ haben die Macher des TSV Wetschen um Jugendleiter Peer Stiefler noch einmal einen draufgelegt. Nur lobende Worte für ein exzellent ausgearbeitetes Jugendfußballturnier fanden Zuschauer wie auch Trainer der Gastmannschaften, die in diesem Jahr aus Ristedt, Damme, Kirchdorf, Harpstedt und Bremen nach Rehden gekommen waren.
Arthur Bernhardt bester Spieler des Turniers

Ressortarchiv: Landkreis Diepholz