Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Kripo-Chef Heinrich Schwenker: Anekdoten erheitern bei Ruhestandsfeier

Kripo-Chef Heinrich Schwenker: Anekdoten erheitern bei Ruhestandsfeier

Wehrbleck - Nicht als Wehrblecks Bürgermeister begrüßte Heinrich Schwenker am Donnerstagvormittag die Gäste im Gasthaus Lüdemann - das war schon daran zu erkennen, dass er sein Enkelkind Noah auf dem Arm trug. Dem Kleinen möchte er künftig mehr Zeit widmen, hat noch einige Pläne mehr für den neuen Lebensabschnitt: Im Kreise seiner Familie und zahlreicher Kollegen und Weggefährten aus den Polizeidienststellen der Region feierte der 62-Jährige, der seit 1998 den Kriminal- und Ermittlungsdienst im Kommissariat Sulingen leitete, nach über 43 Dienstjahren seinen Abschied in den Ruhestand. Und nutzte die Gelegenheit, seinen Nachfolger kurz vorzustellen: Ulrich Stark, den er aufforderte, seinem Namen alle Ehre zu machen.
Kripo-Chef Heinrich Schwenker: Anekdoten erheitern bei Ruhestandsfeier
VER-Dinale: Maasener glänzen vor 2 000 Zuschauern

VER-Dinale: Maasener glänzen vor 2 000 Zuschauern

Maasen - Die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Maasen-Sulingen ziehen eine positive Bilanz ihrer Beteiligung an dem Schaubild-Wettbewerb im Rahmen der „Ver-Dinale“. Mit einem ersten Platz waren die Reiterinnen und Reiter aus Verden zurückgekehrt.
VER-Dinale: Maasener glänzen vor 2 000 Zuschauern
TSV Mellinghausen setzt Sanierung des Vereinsheimes fort

TSV Mellinghausen setzt Sanierung des Vereinsheimes fort

Mellinghausen - Die Umkleidekabinen waren sanierungsbedürftig, der Schiedsrichter-Raum wenig einladend, die Duschen zum Teil nicht mehr funktionstüchtig: „Hier musste unbedingt etwas passieren“, erklärte Angela Peter, Vorsitzende des TSV Mellinghausen, mit Blick auf das Vereinsheim.
TSV Mellinghausen setzt Sanierung des Vereinsheimes fort
Parkhaus und Werkstatt kommen bei Fahrrad-Pendlern gut an

Parkhaus und Werkstatt kommen bei Fahrrad-Pendlern gut an

Kirchweyhe - Von Sigi Schritt. Die Angst vor Diebstahl oder Vandalismusschäden hat früher so manche Pendler, die auf den Regionalexpress oder auf die Nordwestbahn angewiesen waren, davon abgehalten, ihre wertvollen Räder am Bahnhof abzustellen. Die Gemeinde hatte Abhilfe geschaffen: Seit 2012 gibt es am Kirchweyher Bahnhof nicht nur ein Fahrradparkhaus, sondern auch in der unmittelbaren Nähe eine Fahrradwerkstatt.
Parkhaus und Werkstatt kommen bei Fahrrad-Pendlern gut an
A-capella-Chor Notabene bereitet sich auf seine Premiere vor

A-capella-Chor Notabene bereitet sich auf seine Premiere vor

Weyhe - Von Sigi Schritt. Der A-capella-Chor Notabene aus Kirchweyhe hat seit mehr als zwei Jahren kein abendfüllendes Programm präsentiert. „Nach den letzten großen Konzerten im Jahr 2016 haben wir viel geprobt, um neue Stücke vorzubereiten“, blickt Chorleiterin Kirsten Bodendieck zurück.
A-capella-Chor Notabene bereitet sich auf seine Premiere vor
Netzwerk „Stadtmarketing im Nordwesten“: Mehrwert der App nicht mehr da

Netzwerk „Stadtmarketing im Nordwesten“: Mehrwert der App nicht mehr da

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Die Probleme sind in nahezu allen Städten dieser Größenordnung gleich: sinkender Einzelhandels-Umsatz, Leerstände, wachsende Online-Konkurrenz. Im Netzwerk „Stadtmarketing im Nordwesten“ unterstützen sich die Stadtmarketing-Beauftragten von 22 Kommunen bis 50.000 Einwohner gegenseitig, sprechen bei ihren halbjährlichen Treffen über Erfahrungen, Aktionen und Planungen, um ihre Orte attraktiver zu machen oder attraktiv zu halten. Elf von ihnen kamen jetzt zum ersten Treffen in Diepholz - darunter Ilona Tetzlaff aus Nordenham, die das Netzwerk vor drei Jahren ins Leben gerufen hatte.
Netzwerk „Stadtmarketing im Nordwesten“: Mehrwert der App nicht mehr da
Flurbereinigung Haendorf-Essen-Brüne: Nächste Schritte stehen an

Flurbereinigung Haendorf-Essen-Brüne: Nächste Schritte stehen an

Graue - Von Vivian Krause. Drei Flurbereinigungsverfahren in der Gemeinde Asendorf laufen: Hohenmoor-Uepsen, Kampsheide-Kuhlenkamp und Brebber-Graue. Das Vierte, das den Bereich Haendorf-Essen-Brüne abdeckt, befindet sich in der Vorbereitung.
Flurbereinigung Haendorf-Essen-Brüne: Nächste Schritte stehen an
Filiz Erfurt bildet erneut Collie-Welpen zu Assistenzhund aus

Filiz Erfurt bildet erneut Collie-Welpen zu Assistenzhund aus

Wagenfeld - Von Melanie Russ. Lacota hat ein ganz feines Näschen. Beim ersten Treffen erkennt der kleine Collie-Rüde sofort, dass Filiz Erfurt und die 14-jährige Chiara anders sind als andere Menschen. Erfurt ist an Epilepsie erkrankt, Chiara an Narkolepsie (Schlafsucht). „Er hat ganz intensiv an uns geschnuppert“, berichtet die 50-jährige Essenerin von ihrem Besuch bei der Wagenfelder Züchterin Britta Steckelbach. Dort ist Lacota fünf Wochen zuvor zur Welt gekommen. Einige Wochen später zieht er zu Chiara und ihrer Familie und wird nun von Erfurt über etwa zwei Jahre hinweg zum Assistenzhund ausgebildet.
Filiz Erfurt bildet erneut Collie-Welpen zu Assistenzhund aus
André Uzulis: Ein politisch Denkender mit Vision von Stuhr

André Uzulis: Ein politisch Denkender mit Vision von Stuhr

Stuhr - Von Andreas Hapke. Bürgermeister in Stuhr: Für André Uzulis wäre das nach eigener Auskunft der Idealfall, denn: „Es zieht mich in meine niedersächsische Heimat zurück“, sagt er. Die erste Hürde hat der 54-Jährige am Montagabend genommen, als ihn der FDP-Ortsverband in einer Mitgliederversammlung zu seinem Kandidaten für das Amt des Verwaltungschefs nominierte, und zwar einstimmig. „Es war mir wichtig, dass ich die volle Rückendeckung habe“, sagt er.
André Uzulis: Ein politisch Denkender mit Vision von Stuhr
Dalley: Jugendraum kommt gut an

Dalley: Jugendraum kommt gut an

Rehden - Ein Billardtisch im Jugendraum der Samtgemeinde Rehden? Bei den Jugendlichen steht er nach wie vor ganz oben auf der Liste, aber er wird wohl ein Traum bleiben. „Ich habe mit dem Zollstock genau nachgemessen. Es passt nicht“, bedauert Tim Dalley. Dass der Jugendtreff den jungen Menschen in der Samtgemeinde trotzdem einiges zu bieten hat, berichtete der Jugendpfleger in der jüngsten Sitzung des Jugendausschusses.
Dalley: Jugendraum kommt gut an
Heike Kenneweg ist neue Kibis-Leiterin: Zurück in der Heimat

Heike Kenneweg ist neue Kibis-Leiterin: Zurück in der Heimat

Barnstorf - Ein Projekt zur Sprachförderung für Geflüchtete und eines zum Kita-Einstieg für benachteiligte Kinder. Das sind die Themen, mit denen sich die Diplom-Pädagogin Heike Kenneweg im vergangenen halben Jahr im Landkreis Vechta beschäftigt hat. Damit ist jetzt Schluss.
Heike Kenneweg ist neue Kibis-Leiterin: Zurück in der Heimat
Ortsumgehung Barnstorf: „Eröffnung im Jahr 2030 könnte klappen“

Ortsumgehung Barnstorf: „Eröffnung im Jahr 2030 könnte klappen“

Barnstorf - Von Thomas Speckmann. In die Planung der Barnstorfer Ortsumgehung kommt Bewegung: Nach einem Gespräch zwischen Vertretern von Kommune, Behörden und Politik Ende November gibt es jetzt konkrete Ergebnisse. Das Raumordnungsverfahren kann beantragt werden und voraussichtlich im Spätsommer dieses Jahres beginnen. Dies teilt der Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig (CDU) nach einer Anfrage beim Bundesverkehrsministerium mit.
Ortsumgehung Barnstorf: „Eröffnung im Jahr 2030 könnte klappen“
Allgemeinverfügung erlaubt Impfungen gegen Blauzungenkrankheit

Allgemeinverfügung erlaubt Impfungen gegen Blauzungenkrankheit

Landkreis Diepholz - In mehreren Bundesländern ist der Ausbruch der Blauzungenkrankheit festgestellt worden. Dabei handelt es sich um eine Tierseuche, die bei Wiederkäuern wie Rindern und Ziegen auftritt, erklärt das Veterinäramt des Landkreises in einer Pressemitteilung.
Allgemeinverfügung erlaubt Impfungen gegen Blauzungenkrankheit
Feuerwehr: Einfach mal danke!

Feuerwehr: Einfach mal danke!

Von Eberhard Jansen. „Blauröcke“ überall. Die Freiwilligen Feuerwehren sind derzeit in der Zeitung verstärkt präsent. Aber nicht nur, weil sie in Diepholz und Umgebung bei ihren Jahreshauptversammlungen Bilanz ziehen und nach vorn blicken. Vor allen durch die Einsätze, über die wir berichten, wird deutlich, wie unverzichtbar das Engagement der Männer und Frauen ist, die anderen Menschen helfen, sich dabei oftmals in Gefahr begeben müssen und auch psychisch belastet sind.
Feuerwehr: Einfach mal danke!
Stadt Sulingen stellt Planungen des Genuss- und Tourismustages vor

Stadt Sulingen stellt Planungen des Genuss- und Tourismustages vor

Sulingen - Abstimmungsgespräche mit der Dienstleistungsgewerkschaft „ver.di“ stehen noch aus. Sulingens Wirtschaftsförderer Martin Koenen ist dennoch optimistisch, dass der Zuspruch der Veranstaltung eine Sonntagsöffnung der Gewerbebetriebe rechtfertigt: Gemeinsam mit den Verwaltungsmitarbeiterinnen Christina Hollmann und Sabine Kammacher sowie der Geschäftsführerin des Kulturvereins Sulingen, Ariane Hanselmann, stellte der Wirtschaftsförderer im Beisein von Bürgermeister Dirk Rauschkolb Dienstagabend in der Alten Bürgermeisterei die Planungen eines Genuss- und Tourismustages vor. Angedacht ist der Aktionstag für Sonntag, 30. Juni. Kooperationspartner ist der Kreisverband Grafschaft Diepholz im Niedersächsischen Landvolk.
Stadt Sulingen stellt Planungen des Genuss- und Tourismustages vor
Siedenburger Mühlenteich: Sorge wegen zunehmender Verschlammung

Siedenburger Mühlenteich: Sorge wegen zunehmender Verschlammung

Siedenburg - Von Martina Kurth-schumacher. Seit Jahren ist die zunehmende Verschlammung des Siedenburger Mühlenteichs Thema, die Räumung scheiterte bislang an den zu hohen Kosten. „Wir arbeiten dran“ - auf diese Formulierung einigten sich Verwaltung, Fischereiverein und verantwortliche Mitarbeiter des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN).
Siedenburger Mühlenteich: Sorge wegen zunehmender Verschlammung
Hund Mailo stößt auf tote Schlange in Steller Heide

Hund Mailo stößt auf tote Schlange in Steller Heide

Stuhr - Von Andreas Hapke. Dieser Anblick hat Nicole Lüttecke wütend gemacht: Während eines Spaziergangs in der Steller Heide war ihr Mischlingshund Mailo auf eine tote Schlange gestoßen. Die Delmenhorsterin, die früher selbst Reptilien gehalten und unter anderem eine Schlange besessen hatte, ist sich sicher: Das Tier wurde ausgesetzt. „Da ist kein Wohngebiet weit und breit. Ich wüsste nicht, wie die Schlange dorthin gekommen sein sollte“, sagt sie. „Eine Schlange bei Minusgraden aussetzen, da fällt mit nichts mehr zu ein“, postete sie auf Facebook.
Hund Mailo stößt auf tote Schlange in Steller Heide
Raubüberfall in Syke: Zwei 19-Jährige mit Schusswaffe bedroht

Raubüberfall in Syke: Zwei 19-Jährige mit Schusswaffe bedroht

Syke - Zwei 19-jährige Männer sind am Mittwochabend in Syke beraubt und mit einer Schusswaffe bedroht worden. Die Polizei sucht Zeugen.
Raubüberfall in Syke: Zwei 19-Jährige mit Schusswaffe bedroht
Halbzeit beim ersten Bauabschnitt der Hallenbad-Sanierung

Halbzeit beim ersten Bauabschnitt der Hallenbad-Sanierung

Syke - Von Michael Walter. Von außen sieht man ein Loch und sonst nicht viel. Darin hat die Stadt aber schon rund 700.000 Euro verbaut. Dahinter verbirgt sich der erste Abschnitt der Hallenbad-Sanierung. Und der ist jetzt halb fertig. Ende Mai könnte er fertig sein.
Halbzeit beim ersten Bauabschnitt der Hallenbad-Sanierung
Bahn frei für Gülle-Transporte - los geht‘s am 1. Februar

Bahn frei für Gülle-Transporte - los geht‘s am 1. Februar

Für Vieh haltende Landwirte ist der 1. Februar ein wichtiges Datum. Ab dann dürfen sie wieder Gülle auf die Felder bringen. Doch diese Form der Düngung ist umstritten.
Bahn frei für Gülle-Transporte - los geht‘s am 1. Februar
Wilhelm Arndt seit 60 Jahren Mitglied bei den Schützen

Wilhelm Arndt seit 60 Jahren Mitglied bei den Schützen

Klein Lessen - Neben der Wahl des neuen Präsidenten des Schützenvereins Klein Lessen, Volker Zemke, und der Verabschiedung dessen Vorgängers Gerd Griffel dominierten Ehrungen und Beförderungen die Jahreshauptversammlung des Vereins im Gemeinschaftshaus.
Wilhelm Arndt seit 60 Jahren Mitglied bei den Schützen
Wechsel im Vorstandsteam beim Sportclub Ehrenburg

Wechsel im Vorstandsteam beim Sportclub Ehrenburg

Ehrenburg - Langjährige Vereinstreue und sportliche Leistungen galt es im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Sport Clubs Ehrenburg in der Parkgaststätte zu würdigen, das Vorstandsteam neu zu wählen. Auf das Spanferkelessen zu Beginn folgte eine Spendensammlung - diesmal nicht für die Jugendarbeit des SC, sondern für die drei minderjährigen Kinder einer Familie aus Goldenstedt, deren Eltern verstorben sind und für die am 2. Februar die Regionalligisten Rehden und Rödinghausen in Goldenstedt ein Benefizfußballspiel bestreiten. Vereinswirt Ralph Keithahn rundete die Spendensumme auf 200 Euro auf.
Wechsel im Vorstandsteam beim Sportclub Ehrenburg
Zahl drei ist Trumpf bei Ortsfeuerwehr Stocksdorf

Zahl drei ist Trumpf bei Ortsfeuerwehr Stocksdorf

Stocksdorf - Die Zahl drei tauchte bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Stocksdorf am Samstagabend im Gasthaus „Zur Landwehr“ mehrfach auf: 2018 wurden die Feuerwehrkräfte drei Mal zu Einsätzen gerufen, drei neue Mitglieder verstärken die Ortsfeuerwehr und drei Beförderungen erfolgten im Rahmen der Zusammenkunft.
Zahl drei ist Trumpf bei Ortsfeuerwehr Stocksdorf
Einsatzgebiet reicht 2018 bis nach Meppen

Einsatzgebiet reicht 2018 bis nach Meppen

Barenburg - Zu 14 Einsätzen rückten die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Barenburg in den vergangenen zwölf Monaten aus, etwa zum Einkaufszentrum „Fritz“, wo Einbrecher den Geldautomaten aufgesprengt hatten (wir berichteten) - und einige Kameraden unterstützten im September die Löscharbeiten beim Moorbrand in Meppen. Dennoch bilanzierte Ortsbrandmeister Gerd Vielhauer ein bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Maschmann ein „sehr ruhiges Jahr“ für die Ortsfeuerwehr.
Einsatzgebiet reicht 2018 bis nach Meppen
Zeugnis für Drittklässler: Dieses Fazit ziehen die Leester Eltern

Zeugnis für Drittklässler: Dieses Fazit ziehen die Leester Eltern

Leeste - Von Sigi Schritt. In ihren Halbjahreszeugnissen haben die meisten Drittklässler in Weyhe erstmals Noten erhalten. Eigentlich nichts Ungewöhnliches. Anders als in Erichshof, Lahausen, Sudweyhe und Kirchweyhe verfolgt die Grundschule in Leeste einen neuen Weg: Die Pädagogen haben erstmals auf Ziffern in den Zeugnissen verzichtet und für 66 Mädchen und Jungen des dritten Jahrgangs individuelle schriftliche Bewertungen ausgearbeitet. Kurz vor den Zeugnisferien ziehen Eltern und Schüler ein erstes positives Fazit.
Zeugnis für Drittklässler: Dieses Fazit ziehen die Leester Eltern
„Wir sind Diepholz“: Neue Kunstwerk-Gruppe am Willenberg

„Wir sind Diepholz“: Neue Kunstwerk-Gruppe am Willenberg

Diepholz - „Wir sind Diepholz“ heißt die Skulpturengruppe, die an der Ecke Willenberg/Postdamm steht. Was steckt hinter diesen Kunstwerken, die vielen Passanten auffallen?
„Wir sind Diepholz“: Neue Kunstwerk-Gruppe am Willenberg
Statt Blumen: Gottesdienst mit Wumm-Effekt

Statt Blumen: Gottesdienst mit Wumm-Effekt

Weyhe - Von Philipp K–ster. Viele Paare leben im Alltag nebeneinander her. Die Älteren haben sich womöglich schon total voneinander entfremdet. Ironische Spitzen oder offene Konfrontation bestimmen den Umgang miteinander. Oder es gibt gar keinen Umgang mehr. Die Jüngeren befinden sich maximal im Geschwistermodus, funktionieren für Beruf und Kinder. „Ich erlebe das seit 30 Jahren: Man sieht bei manchen Paaren nicht, was die verbindet. Es gibt keine Gesten der Verbundenheit, nur blöde Sprüche“, sagt der Leester Pastor Ulrich Krause-Röhrs. Viele Männer seien unfähig, ihrer Frau ein Kompliment zu machen.
Statt Blumen: Gottesdienst mit Wumm-Effekt
„Alte Liebe“: Wunderbar unterhaltsame Szenen einer Ehe

„Alte Liebe“: Wunderbar unterhaltsame Szenen einer Ehe

Syke. - Von Ilse-marie Voges. „Wie alt muss man werden, um seine Frau zu verstehen?“, fragte Walter Sittler am Dienstagabend im Syker Theater ins Publikum. Geantwortet hat niemand. „Sehr alt!“, hat vielleicht manch Ehemann gedacht. Oder anders: „Mann“ versteht „sie“ gar nicht!
„Alte Liebe“: Wunderbar unterhaltsame Szenen einer Ehe
Twistringer Strohmuseum startet mit Sonderausstellung ins neue Jahr

Twistringer Strohmuseum startet mit Sonderausstellung ins neue Jahr

Twistringen - Von Theo Wilke. Mit einer besonderen Ausstellung startet das Twistringer Museum der Strohverarbeitung in das neue Jahr: „Regionalgeschichte - Zeiten des Umbruchs - Die Jahre 1945 bis 1949“. Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt mit Schülern des Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums. An den März-Wochenenden werden Arbeiten des Neigungskurses Geschichte zu sehen sein, sonntags mit Kaffee und Kuchen auf der Museumsdiele.
Twistringer Strohmuseum startet mit Sonderausstellung ins neue Jahr
Restless-Legs-Selbsthilfegruppe: „Jeder wird mit Respekt behandelt“

Restless-Legs-Selbsthilfegruppe: „Jeder wird mit Respekt behandelt“

Bassum - Von Julia Kreykenbohm. Karina Bremer aus Nordwohlde hat gehofft, durch einen Zeitungsartikel ein paar Menschen zu finden, die wie sie unter dem Restless-Legs-Syndrom (RLS) leiden. Menschen, mit denen sie sich austauschen kann, die verstehen, was sie durchmacht. Doch das Echo, das sie bekam, hat auch sie überrascht. „Es gab mega viele Anfragen. Sogar noch Wochen später haben sich Betroffene gemeldet“, erklärt Bremer. Die Menschen kamen aus verschiedenen Gemeinden des Landkreises, aus Wildeshausen und Harpstedt.
Restless-Legs-Selbsthilfegruppe: „Jeder wird mit Respekt behandelt“
Der „Ferienkiste“ droht das Aus

Der „Ferienkiste“ droht das Aus

Stemshorn - Von Horst Benker. Auf dem Wohnzimmertisch der Familie Lindemann in Stemshorn liegen bunte Programmhefte. Die Mitglieder des Vorstandes der Arbeitsgemeinschaft „Ferienkiste“ der Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ blättern darin, schwelgen zum Teil in Erinnerungen, freuen sich und haben ihren Spaß. Doch dieses Bild könnte bald der Vergangenheit angehören. Vorsitzende Cordula Lindemann legt nach den Sommerferien definitiv ihr Amt nieder. Wenn sich kein Nachfolger oder keine Nachfolgerin findet, droht dem Verein die Auflösung. Und das im 25. Jahr seines Bestehens.
Der „Ferienkiste“ droht das Aus
Nico Saupe seit 25 Jahren im Spielmannszug

Nico Saupe seit 25 Jahren im Spielmannszug

Lemförde - Nico Saupe, Tambourmajor des Spielmannszuges Lemförde, gehört den „Spielmöpsen“ seit nunmehr 25 Jahren an. Dafür erhielt er in deren Jahreshauptversammlung von seinem Stellvertreter Detlef Pöttker einen Orden überreicht. Björn Saupe und Thomas Hespe sind ebenfalls 25 Jahre dabei, waren in der Sitzung aber nicht anwesend. In seinem Rückblick bedankte sich Nico Saupe bei dem Zug für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Er appellierte an den Gemeinschaftssinn aller und bat nochmals alle „Spielmöpse“, auch in Zukunft zahlreich an den Terminen des Zuges teilzunehmen.
Nico Saupe seit 25 Jahren im Spielmannszug
Osterbrink bleibt Präsident des SV Barver

Osterbrink bleibt Präsident des SV Barver

Barver - Dass das Sportabzeichen nach wie vor eine tolle Sache für jeden Freizeitsportler sein kann, hat der Sportverein Barver gezeigt. Quer durch die Altersgruppen wurden die Abzeichen während der Jahreshauptversammlung des Vereins im Dorfgemeinschaftshaus in Barver verliehen.
Osterbrink bleibt Präsident des SV Barver
Bockstedter setzen Pläne für Schützenhalle in die Tat um

Bockstedter setzen Pläne für Schützenhalle in die Tat um

Heiligenloh - Vor einem Jahr hatten die Mitglieder des Schützenvereins Bockstedt und Umgegend noch über ihr Bauvorhaben und die Finanzierung diskutiert. Inzwischen sind die Grünröcke ein ganzes Stück weiter. Der Anbau an der Schützenhalle in Bockstedt ist im Gange. Also gut möglich, dass die Arbeiten rechtzeitig zum Schützenfest im Sommer abgeschlossen sind.
Bockstedter setzen Pläne für Schützenhalle in die Tat um
Bürgermeister-Wahl in Stuhr: FDP nominiert André Uzulis

Bürgermeister-Wahl in Stuhr: FDP nominiert André Uzulis

Stuhr - Von Andreas Hapke. Die Würfel sind gefallen: André Uzulis, Pressesprecher der FDP-Fraktion im hessischen Landtag, bewirbt sich als Kandidat der Liberalen um das Amt des Bürgermeisters in Stuhr. Dies teilte der Stuhrer FDP-Fraktionschef Alexander Carapinha Hesse Dienstag auf Nachfrage mit. Es ist das Ergebnis einer Mitgliederversammlung am Montagabend.
Bürgermeister-Wahl in Stuhr: FDP nominiert André Uzulis
Interessengemeinschaft Stuhrer Unternehmen lädt zum Dämmershoppen

Interessengemeinschaft Stuhrer Unternehmen lädt zum Dämmershoppen

Moordeich - Von Andreas Hapke. Murmeltiertag beim Dämmerschoppen der Interessengemeinschaft Stuhrer Unternehmen (Isu) im Moordeicher Gasthaus Nobel? Wenn Bürgermeister Niels Thomsen und Wirtschaftsförderer Lothar Wimmelmeier den Mitgliedern über kommunale Angelegenheiten berichten, dann sind es oft die selben Themen wie im Vorjahr. „Wann erzählt der mal etwas Neues?“, stellte Thomsen am Montagabend vorab die Frage, die er aus der Mitte der Gewerbetreibenden zu befürchten schien.
Interessengemeinschaft Stuhrer Unternehmen lädt zum Dämmershoppen
Ribecca: Café schließt - Hotel wird erweitert

Ribecca: Café schließt - Hotel wird erweitert

Leeste - Von Sigi Schritt. Gäste des Mittagstischs müssen sich einen anderen Treffpunkt suchen: Das Leester Café Ribecca schließt - zehn Jahre nach seiner Eröffnung. Es werden nur noch vereinbarte Feiern ausgerichtet, bestätigen die Betreiber Rita Soostmeyer (56) und Oliver Behring (53) auf Anfrage.
Ribecca: Café schließt - Hotel wird erweitert
Stadtverwaltung erhält verstärkt Beschwerden über wilde Kippen

Stadtverwaltung erhält verstärkt Beschwerden über wilde Kippen

Syke - Von Michael Walter. Eine alte Kloschüssel und ein Maurerkübel an der Neuenlander Straße in Ristedt. Farbeimer, Tapetenreste und anderer Renovierungs-Abfall auf einem Parkplatz im Wald zwischen Syke und Schnepke. Heizkörper, Badezimmermöbel und anderer Sperrmüll auf einem Spielplatz: Es vergeht kein Monat, in dem sich die Stadtverwaltung nicht um irgendeine wilde Müllkippe kümmern müsste.
Stadtverwaltung erhält verstärkt Beschwerden über wilde Kippen
Feuer zerstört Wochenendhaus in Ristedt

Feuer zerstört Wochenendhaus in Ristedt

Ristedt - Ein Wochenendhaus in Ristedt hat in der Nacht zu Mittwoch in Flammen gestanden und ist vollständig zerstört worden. Ein Feuerwehrmann ist mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gekommen.
Feuer zerstört Wochenendhaus in Ristedt
Wochenendhaus in Ristedt in Flammen
Video

Wochenendhaus in Ristedt in Flammen

Ein Wochenendhaus aus Holz wurde in der Nacht zu Mittwoch vollständig zerstört.
Wochenendhaus in Ristedt in Flammen
Traemann zieht Bilanz: Zwölf Einsätze im Berichtszeitraum 2018

Traemann zieht Bilanz: Zwölf Einsätze im Berichtszeitraum 2018

Rathlosen - Zwölf Einsätze absolvierten die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Rathlosen im Berichtszeitraum 2018. „Neun davon waren Brandeinsätze“, resümierte Ortsbrandmeister Holger Traemann während der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Brinkmann-Köppe. „Hinzu kamen noch 13 Brandsicherheitswachen. Insgesamt waren es, trotz der Hitzewelle, genauso viele Einsätze wie im Vorjahr.“ Traemann moderierte die Jahreshauptversammlung.
Traemann zieht Bilanz: Zwölf Einsätze im Berichtszeitraum 2018
Sulinger Stadtjugendpflege kann auch „Ruhige Nummern“

Sulinger Stadtjugendpflege kann auch „Ruhige Nummern“

Sulingen - Die Gastgeber der „JoZZ“-Konzerte im Jugendzentrum der Stadt Sulingen an der Galtener Straße können auch „Ruhige Nummern“: Für Sonnabend, 2. November, bitten sie zur gleichnamigen Veranstaltung. „Gästen aus Hannover, Bad Segeberg und Hamburg gestalten die elfte Auflage“, sagt Stadtjugendpfleger Volkhardt „Raspe“ Schumacher. Im Café des Jugendzentrums treten demnach „Catch:Firefly“, Daniel Green und Outliner auf.
Sulinger Stadtjugendpflege kann auch „Ruhige Nummern“
Schützenverein Blockwinkel bildet Festausschuss

Schützenverein Blockwinkel bildet Festausschuss

Blockwinkel - Die Vereinsfinanzen standen, neben Ehrungen verdienter Mitglieder, im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Blockwinkel, zu der Präsident Christoph Neumann 63 Teilnehmer im Dorfgemeinschaftshaus begrüßte.
Schützenverein Blockwinkel bildet Festausschuss
Werner Rochner Vereinsmeister und König

Werner Rochner Vereinsmeister und König

Kirchdorf - Vorsitzender Mathias Falldorf begrüßte zur Jahreshauptversammlung des Angelsportvereins Kirchdorf neben den Mitgliedern auch Gerd Beich und Wolfgang Meyer vom Sulinger Nachbarverein. Die schauten vorbei, da es eine Kooperation zwischen den Vereinen aus Kirchdorf, Sulingen und Barenburg gibt. Und die entwickle sich positiv, sagt Falldorf. Erstmals hätten die Kirchdorfer Angler an den Gemeinschaftsfischen der beiden Vereine teilgenommen. Geplant sei für dieses Jahr ein Besatz mit Aalen, organisiert über den Landesverband. Außerdem habe der Verein dem Bezirksverband Interesse an Besatzfischen aus dem Dümmer mitgeteilt.
Werner Rochner Vereinsmeister und König
Jugendfeuerwehr Varrel: Zwei Jugendliche wechseln in die Ortsfeuerwehr

Jugendfeuerwehr Varrel: Zwei Jugendliche wechseln in die Ortsfeuerwehr

Varrel - Personalentwicklung in der Jugendfeuerwehr Varrel: Vier Eintritten standen neun Austritte gegenüber. Aktuell gehören der Jugendfeuerwehr Varrel 22 Mitglieder an (acht Mädchen, 14 Jungen), das Betreuerteam besteht aus zwei weiblichen und fünf männlichen Betreuern. Zwei Jugendliche, Jannick Kolloge und Jan-Hauke Mohrmann, die aus Altersgründen aus der Jugendfeuerwehr ausgeschieden sind, erhielten zum Abschied eine kleine Erinnerung an ihre Jugendfeuerwehrzeit. Sie sind in die aktive Wehr übergetreten und werden zukünftig das Betreuerteam der Jugendfeuerwehr verstärken.
Jugendfeuerwehr Varrel: Zwei Jugendliche wechseln in die Ortsfeuerwehr
Männerturnsportgruppe sucht Übungsleiter

Männerturnsportgruppe sucht Übungsleiter

Neuenkirchen - Bei Gründung des TV Neuenkirchen 1919 ging es um Turnen und Leichtathletik, erst Jahre später bildete sich eine Fußballsparte und die ist seit vielen Jahren das „Hauptgeschäft“. Männliche Turnsportler gibt es seit etwa zwei Jahren wieder im TVN. Henrick Landwehr und Bernd Hoormann hatten die Idee, suchten Mitturner, klärten Hallenzeiten - und fanden mit Katrin Löffler eine kompetente Übungsleiterin.
Männerturnsportgruppe sucht Übungsleiter
Alte „Kita am Müntepark“ der Lebenshilfe wird nach Brand abgerissen

Alte „Kita am Müntepark“ der Lebenshilfe wird nach Brand abgerissen

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Das Gebäude am Willenberg war früher die Diepholzer Jugendherberge. Zuletzt hatte hier die Lebenshilfe Grafschaft Diepholz ihre „Kita am Müntepark“. Derzeit wird abgerissen, was der große Brand im März 2018 von dem alten Haus übrig ließ. Die Lebenshilfe plant für das Gelände eine neue Kindertagesstätte, die im August 2020 eröffnet werden soll.
Alte „Kita am Müntepark“ der Lebenshilfe wird nach Brand abgerissen
DRK-Landesgeschäftsführer Ralf Selbach besucht Leester Einsatzstelle 

DRK-Landesgeschäftsführer Ralf Selbach besucht Leester Einsatzstelle 

Leeste - Von Luka Spahr. Wow! Wunderbar! Toll! Diese Wörter waren vor Kurzem häufiger in der neuen Rettungswache in Leeste zu hören. Dort hatte sich hoher Besuch angekündigt. Der Landesgeschäftsführer des Deutschen Roten Kreuzes, Ralf Selbach, nutzte einen Besuch im Landkreis Diepholz nicht nur, um die DRK-Kita in Stuhrer Ortsteil Neukrug zu besichtigen. Auch die Weyher Einsatzstelle besuchte Selbach. Und von dieser war er nach einer Führung durch Kreisgeschäftsführerin Ulrike Hirth-Schiller auch sichtlich begeistert. Die Wache sei „sehr beeindruckend“ und „musterhaft“ lobte der Geschäftsführer.
DRK-Landesgeschäftsführer Ralf Selbach besucht Leester Einsatzstelle 
Regionalentscheid des Wettbewerbs „Jugend debattiert“

Regionalentscheid des Wettbewerbs „Jugend debattiert“

Br.-Vilsen - Von Janna Silinger. Es geht um Sachkenntnis, Überzeugungskraft, Ausdrucks- und Gesprächsfähigkeit. Das sind die Kriterien, nach denen die Jury bei „Jugend debattiert“ bewertet. Gestern nahmen die Schulsieger der Gymnasien aus Sulingen, Bruchhausen-Vilsen und Wildeshausen am sechsten Regionalwettbewerb im Gymnasium Bruchhausen-Vilsen teil. Die beiden Sieger aus jeder Altersgruppe sowie die Zweit- und Drittplatzierten als Vertreter, fahren am 19. März nach Hannover zur Landesqualifikation.
Regionalentscheid des Wettbewerbs „Jugend debattiert“
Neues Angebot: Europäisches Wirtschaftsabitur an der BBS

Neues Angebot: Europäisches Wirtschaftsabitur an der BBS

Syke - Es ist ein Exzellenzzertifikat: Besonders motivierte Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft an der BBS Europaschule Syke können künftig - zusätzlich zu ihrem Abitur - das Europäische Wirtschaftsabitur erwerben, das European Business Baccalaureate Diploma, kurz EBBD. Möglich ist das, weil die BBS seit Dienstag über die Akkreditierung als EBBD-Schule verfügt. Als Vertreterin der Europäischen Gesellschaft für das Europäische Wirtschaftsabitur überreichte Ute Schmitt das Zertifikat an Birgit Struthoff, Leiterin des Beruflichen Gymnasiums, und an BBS-Schulleiter Horst Burghardt.
Neues Angebot: Europäisches Wirtschaftsabitur an der BBS