Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Wenn Opa sich verliebt

Wenn Opa sich verliebt

Lahausen - Von Heiner Büntemeyer. „Ik glööv, Opa is verrückt“, vermutet Cassen Jakobs (Guido Weckes), aber seine Frau Gerda (Rebecca Ibendorf) weiß es besser: „De is verleeft. Ik hebb Opas Oogen sehn.“
Wenn Opa sich verliebt
Rathaus Weyhe eröffnet zweite Außenstelle

Rathaus Weyhe eröffnet zweite Außenstelle

Ältere Weyher können sich noch an die Anfangszeiten der Gemeinde Weyhe erinnern, als die Verwaltung in verschiedenen Gebäuden untergebracht war. Das ist seit mehreren Wochen wieder so.
Rathaus Weyhe eröffnet zweite Außenstelle
Hausabfälle: Entgelte stabil

Hausabfälle: Entgelte stabil

Alle Jahre wieder: Die Abfall-Entgelte für die Entsorgung von Restmüll und Bioabfall bleiben 2020 erneut konstant. Das hat die AWG (Abfall Wirtschafts Gesellschaft) dem Kreistag vorgeschlagen. Dieses Gremium stellte sich in Neubruchhausen mit einem einstimmigen Beschluss hinter diese Entgeltkalkulation.
Hausabfälle: Entgelte stabil
Von High Heels bis zum Gummistiefel

Von High Heels bis zum Gummistiefel

Asendorf – Wer erinnert sich nicht an das Lied „Zeigt her eure Füße, zeigt her eure Schuh’“? Am Sonntag, 15. Dezember, haben Bürger aus Asendorf und umzu die Gelegenheit, ihre Schuhe zu zeigen. Der Büchertischkreis der evangelischen Kirchengemeinde Asendorf macht es möglich. Die Frauen präsentieren auch in diesem Jahr eine Ausstellung im Altarraum der St.-Marcellus-Kirche. Es ist die 25. Ausstellung, also ein Jubiläum. In all den Jahren hatte der Büchertischkreis ausgefallene Ideen, was die Ausstellungsthemen betraf. Das ist auch 2019 nicht anders: Es geht um Schuhe.
Von High Heels bis zum Gummistiefel
Heimat besteht aus vielen Puzzleteilen

Heimat besteht aus vielen Puzzleteilen

Br.-Vilsen – „Missverständnisse zwischen Kulturen haben mein Leben geprägt“, sagte Dr. Debbie Coetzee-Lachmann während eines Vortrags im Café Lebenswege mit dem Titel „Meine Heimat ist verloren gegangen – wo finde ich mich?“ zu dem der Bruchhausen-Vilser Verein „Lebenswege begleiten“ eingeladen hatte. Wenig später stellte die Kommunikationstrainerin den Zuhörern folgende Frage: Was ist Heimat? Die Antworten waren vielfältig: Sprache, Landschaft, Verständnis, Zugehörigkeit, Kultur, Gemeinsamkeiten, Anerkennung, Respekt und Familie. Heimat sei laut der Referentin ein komplexes Konstrukt aus mentalen, emotionalen und körperlichen Aspekten, die positiv belegt sind. Sie bestehe aus sehr vielen Puzzleteilen.
Heimat besteht aus vielen Puzzleteilen
„Mut machen zum Handeln“ - Volle Zuhörerreihen bei Auftaktveranstaltung

„Mut machen zum Handeln“ - Volle Zuhörerreihen bei Auftaktveranstaltung

Konsumverzicht sei keine Lösung für das Klima,  sagt Dr. Wolfgang Kessler. Der Wirtschaftsjournalist gestaltete den Auftakt der Reihe „Mut machen zum Handeln“, die von der Agenda-21-Bürgerstiftung Diepholz initiiert ist.
„Mut machen zum Handeln“ - Volle Zuhörerreihen bei Auftaktveranstaltung
Mann übersieht abbiegendes Auto: Fünf Menschen verletzt

Mann übersieht abbiegendes Auto: Fünf Menschen verletzt

Fünf Menschen sind bei einem Autounfall in Bruchhausen-Vilsen teilweise schwer verletzt worden.
Mann übersieht abbiegendes Auto: Fünf Menschen verletzt
Crash auf B6: BMW-Fahrer verliert die Kontrolle und kollidiert mit VW Bus

Crash auf B6: BMW-Fahrer verliert die Kontrolle und kollidiert mit VW Bus

Die Bundesstraße 6 in Syke war am Sonntag nach einem Unfall stundenlang gesperrt. Zwei Menschen sind verletzt worden, ein BMW ist lebensgefährlich verletzt worden.
Crash auf B6: BMW-Fahrer verliert die Kontrolle und kollidiert mit VW Bus
Zentralklinik für 200 Millionen Euro: Kreistag fasst Grundsatzbeschluss

Zentralklinik für 200 Millionen Euro: Kreistag fasst Grundsatzbeschluss

Insgesamt 20 Millionen Euro will der Landkreis Diepholz allein in den nächsten vier Jahren für die geplante Zentralklinik ausgeben. Den Grundsatzbeschluss zum Bau dieser Klinik hat der Kreistag am 2. Dezember gefasst. Bis zur Eröffnung könnte es aber bis zu zehn Jahre dauern.
Zentralklinik für 200 Millionen Euro: Kreistag fasst Grundsatzbeschluss
Lebenshilfe-Geschäftsführerin zur Inklusion: „Eine Gemeinschaftsaufgabe“

Lebenshilfe-Geschäftsführerin zur Inklusion: „Eine Gemeinschaftsaufgabe“

Sulingen – Mit Ende des Jahres verlässt Geschäftsführerin Annette Lüneburg die Lebenshilfe Grafschaft Diepholz. Sie wechselt zur Paritätischen Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland. Das Motto, das die heute 47-Jährige vor vier Jahren bei Amtsantritt ausgab: „Die Hände der Basis stärken.“ Mit Blick auf den heutigen Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung spricht Lüneburg über den Status quo der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen in der Region – und Aufgaben, die anzugehen sind, um Inklusion tatsächlich umzusetzen. Die Fragen stellte Carsten Schlotmann.
Lebenshilfe-Geschäftsführerin zur Inklusion: „Eine Gemeinschaftsaufgabe“
„Wenn alle an einem Strang ziehen“

„Wenn alle an einem Strang ziehen“

Sudwalde – Das Konzept des im Zwei-Jahres-Rhythmus ausgerichteten Weihnachtsmarkts „Rund um den Kirchturm“ garantiert ein „volles Haus“: In der Vorbereitung der vierten Auflage hatte die Kirchengemeinde Sudwalde erneut fast alle Vereine des Kirchspiels für die Mitarbeit gewinnen können.
„Wenn alle an einem Strang ziehen“
Lachsalven und Zwischenbeifall

Lachsalven und Zwischenbeifall

Neuenkirchen – „Die Punktevergabe ist nicht einfach, weil die Aufführung etwas aus dem Rahmen fällt, aber wir kriegen das schon hin“, sagte Andy Bredemeier (Kreisjugendfeuerwehr): Er verfolgte den „Bunten Abend“ der Jugendfeuerwehr Neuenkirchen am Samstag im Dorfgemeinschaftshaus mit seinen Schiedsrichterkollegen. Die Akteure erhielten von ihm schon in der Pause ein dickes Lob: „Ich bin begeistert von der Kreativität und dem Engagement. Und die Jugendlichen haben Spaß. Das ist schön zu sehen!“
Lachsalven und Zwischenbeifall
Mehr „Mobiliar“ für Pausenhof

Mehr „Mobiliar“ für Pausenhof

Sulingen – Die knapp 400 Grundschüler und ihre Lehrer kommen auch ohne (die noch fehlenden) Schilder aus, aber wenn mal Besuch kommt... 2 500 Euro hatten Kreissparkassen-Regionaldirektor Walter Mattfeld und Bruno Simoes, Leiter der Privatkundenberatung der Sparkasse Sulingen, am Montag für Heiko Reese im Gepäck.
Mehr „Mobiliar“ für Pausenhof
Junge Zuschauer von Beginn an eingebunden

Junge Zuschauer von Beginn an eingebunden

Sulingen – Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer sind „Kult“. Der Autor und Produzent Christian Berg und der Musiker Konstantin Wecker haben die gleichnamige Geschichte des Schriftstellers Michael Ende aus dem Jahr 1960 für die Bühne adaptiert. Am Sonntag präsentierte  „C2 Concerts“ das Musical in Sulingen – ein Angebot des Kulturvereins an die junge Generation.
Junge Zuschauer von Beginn an eingebunden
28 sind nicht genug

28 sind nicht genug

Stuhr – Michael Meyer ist grundsätzlich zufrieden. Die Technische Einsatzleitung Nord der Kreisfeuerwehr (TEL) hat laut ihrem Leiter im vergangenen Jahr alle Herausforderungen bewältigt. Neben elf Tagen, an denen die Einsatzkräfte Ausbildungsdienste und eine Einsatzübung absolvierten, wurden laut Pressemitteilung acht Tage verzeichnet, an denen die Beteiligten sich Sprechfunk- und Führungslehrgängen widmeten. Mehr als 900 Dienststunden vereinigten die Aktiven auf sich. Bei zwei Großbränden in Bruchhausen-Vilsen unterstützte die TEL die lokalen Kräfte.
28 sind nicht genug
Rohrweihe: Nabu will Ochtum-Oase erhalten

Rohrweihe: Nabu will Ochtum-Oase erhalten

Weyhe - Von Sigi Schritt. Die Gemeinde Weyhe verfügt kaum noch über Gewerbeflächen. Für bestehende Betriebe am großen Gewerbestandort in Dreye-West III sieht das Planungsbüro P3 zunehmend Erweiterungsengpässe. Die Gemeinde beabsichtigt, ihre Bauflächen an jenem Gewerbestandort soweit als möglich zusammenzufassen, um zumindest für bereits ansässige Betriebe weitere Entwicklungsspielräume zu sichern. Die Erweiterung wird laut Planungsbüro möglich, da die erforderliche Größe und Lage des Überschwemmungsbereichs der Ochtum neu gefasst wird. In ihrer Abwägung geht die Gemeinde davon aus, dass die gewerblichen Belange höher zu werten sind als die Schaffung von Kompensationsarealen im unmittelbaren Umfeld von Dreye-West III. Die überplanten Kompensationsflächen werden deshalb in Verbindung mit dem neu entstehenden Ersatzbedarf an anderer Stelle des Gemeindegebietes kompensiert, erklärt das Büro P3 zum Ziel der Planungen. Die promovierte Biologin Ulrike Buck sitzt für den Nabu im Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt, der heute Abend ab 18.30 Uhr in der KGS Kirchweyhe tagt. Sie kritisiert das Vorhaben. Buck hat zehn Jahre lang in der Gewässerökologie gearbeitet. Die Kreiszeitung sprach mit der wissenschaftlichen Mitarbeiterin eines Lebensmittel- und Futtermittelunternehmens.
Rohrweihe: Nabu will Ochtum-Oase erhalten
Kinderaugen zum Leuchten bringen

Kinderaugen zum Leuchten bringen

Twistringen – „Frohe Weihnachten“ wünschen wir uns in der Weihnachtszeit oder an den Festtagen. Doch so manche Familien haben nicht die Möglichkeit, die Weihnachtszeit auf unbeschwerte Weise zu erleben und ihren Kindern kleine Weihnachtswünsche zu erfüllen. Damit die Kinderaugen trotzdem leuchten, hat der Twistringer Präventionskreis in Zusammenarbeit mit der Stadt Twistringen die Weihnachtswunsch-Aktion ins Leben gerufen. Bürger aus Twistringen und Umgebung können die Aktion unterstützen und Kinderwünsche erfüllen.
Kinderaugen zum Leuchten bringen
Jedes Kind hat Ressourcen

Jedes Kind hat Ressourcen

Bassum - Von Julia Kreykenbohm. Nein, das Wort Probleme mag Jennifer Görlitz nicht. Zumindest, wenn die neue Bassumer Schulsozialarbeiterin über Kinder spricht. „Das klingt immer so negativ. Jedes Kind hat Ressourcen und bringt etwas Positives mit. Ich sehe meine Aufgabe darin, das Positive zu stärken und auf die Ressourcen zu schauen, statt immer zu sagen, was das Kind falsch macht oder nicht kann.“
Jedes Kind hat Ressourcen
Reine Koppsache

Reine Koppsache

Syke - Von Michael Walter. Die Nervorität steigt, das kann und will Christian Kopp gar nicht bestreiten. Nächsten Sonntag muss der Pastor den Turm der Christuskirche von außen hochklettern. Das war der Einsatz einer verlorenen Wette. Angst vor der Höhe hat er nicht, wohl aber Respekt.
Reine Koppsache
Torfmoose brauchen Geduld und Gefühl

Torfmoose brauchen Geduld und Gefühl

Ströhen/Barver - Von Melanie Russ. Die Wiedervernässung der Moore ist angesichts der dort gespeicherten Mengen an Treibhausgasen eine wesentliche Stellschraube im Kampf gegen den Klimawandel. „Im Landkreis Diepholz haben wir einen riesigen Hebel“, sagt Dr. Jens-Uwe Holthuis, Leiter des Projekts Canape, das im Landkreis Diepholz im Europäischen Fachzentrum Moor und Klima (EFMK) in Ströhen angesiedelt ist. Holthuis weiß aber auch: „Dort leben und wirtschaften Menschen.“ Und die wolle man nicht vertreiben, betont er. Wiedervernässung und landwirtschaftliche Nutzung in Einklang zu bringen, ist das Ziel von Canape. „Wenn wir vernässen wollen, müssen wir den Landwirten auch Perspektiven bieten“, betont Holthuis. „In Ostdeutschland und im Baltikum ist das schon eine anerkannte Wirtschaftsform.“
Torfmoose brauchen Geduld und Gefühl
„Es ist eine sehr emotionale Auszeichnung für mich“

„Es ist eine sehr emotionale Auszeichnung für mich“

Wagenfeld - Von Melanie Russ. Hätte ihm das vor drei Jahren jemand prophezeit, Guido Sander hätte es nicht geglaubt. Damals wog der Wagenfelder noch 193 Kilo, verbrachte seine Zeit mit maßlosem Essen und Arbeit vor dem Computer. Mit Sport hatter er nichts am Hut. Dann entschloss er sich, sein Leben umzukrempeln, nahm mehr als 120 Kilo ab, begann mit dem Laufen und trat zuletzt im Oktober beim Köln-Marathon an (wir berichteten). Am Wochenende folgte ein weiterer Meilenstein. Im Rahmen einer Gala wurde er zum „Hobbyläufer des Jahres“ gekürt. Gewählt hatten ihn die Leser des vom Deutschen Leichtathletikverband unterstützten Magazins „laufen.de“.
„Es ist eine sehr emotionale Auszeichnung für mich“
Kein Nachfolger, kein Fachpersonal: Gärtnerei Heinken schließt

Kein Nachfolger, kein Fachpersonal: Gärtnerei Heinken schließt

Nur noch wenige Wochen, und ein weiterer Traditionsbetrieb schließt in Stuhr seine Pforten. Für die Gärtnerei Heinken an der Blockener Straße ist 111 Jahre nach der Gründung Schluss.
Kein Nachfolger, kein Fachpersonal: Gärtnerei Heinken schließt
Historische Instrumente begleiten Chor

Historische Instrumente begleiten Chor

Brinkum – Nachdem Karin Gastell, langjährige Leiterin des Allegro-Chors, im April ihre Stelle als Kantorin in der St.-Petri-Kirchengemeinde in Westerstede angetreten hatte, hat Allegro an einigen Projekten der Horner und der Westersteder Kirchengemeinde mitgewirkt. Auch bei einem Benefizkonzert in der Zionsgemeinde in der Bremer Neustadt zugunsten von Unicef war der Chor dabei. Nun steht Allegro kurz seinem letzten Projekt für dieses Jahr: sein Weihnachtskonzert beim Brinkumer Adventsmarktes am Samstag vor dem zweiten Advent.
Historische Instrumente begleiten Chor
Wie stille Lieder klingen

Wie stille Lieder klingen

Leeste – Mit dem Adventskonzert der Chorvereinigung Leeste findet der Leester Weihnachtsmarkt schon seit vielen Jahren ein stilvolles Finale. Die Marienkirche war sehr gut besucht, als Maria Luise Schott die Gäste begrüßte, ihnen Chorleiterin Bettina Schmidt vorstellte und das Konzert mit dem Lied „This little Light of mine“ eröffnete.
Wie stille Lieder klingen
Vergnüglicher Musikzauber

Vergnüglicher Musikzauber

Syke - Von Detlef Voges. Diana Ross and the Supremes, Marvin Gaye, Stevie Wonder, The Temptations, The Jackson Five… das ist natürlich Motown-Musikgeschichte. Aber der Spirit dieser R&B-, Soul- und Pop-Musik, die in den 1960er- und 70er Jahre ihre Höhepunkte hatte, scheint neue Früchte zu tragen. Dabei waren es am Sonntag weniger die Label-Standards, die im Syker Theater die Zuhörer begeisterten, als vielmehr die saisonalen Ableger.
Vergnüglicher Musikzauber
IHK zieht in den Flecken

IHK zieht in den Flecken

Br.-Vilsen – Die Geschäftsstelle Syke der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hannover zieht ab dem 1. April in die Räumlichkeiten oberhalb der Geschäftsstelle Vilsen der Kreissparkasse Syke an der Bahnhofstraße 64 in Bruchhausen-Vilsen. Derzeit sind diese von Carsten Schröder von „Schröder & Partner“ gemietet. Der Steuerberater zieht mit der Kanzlei in ein neues Bürohaus an der Bahnhofstraße 28 um. „Voraussichtlich im März“, wie Bauherrin Anik Schröder auf Nachfrage mitteilt. Eine Chance für die IHK. Denn: Der Platz im Amtshof in Syke steht dieser nicht länger zur Verfügung.
IHK zieht in den Flecken
Topf auf Herd vergessen: Küchenbrand in Sudwalde

Topf auf Herd vergessen: Küchenbrand in Sudwalde

Sudwalde – Feuerwehreinsatz am ersten Adventssonntag in Sudwalde: „Gegen 11.50 Uhr bemerkte der Bewohner eines Hauses am Fasanenweg, dass er einen Topf mit Essen auf dem Herd vergessen hatte“, teilte Feuerwehrpressesprecher Florian Faust am Montag mit. „Als er den Brandgeruch wahrnahm, alarmierte er sofort die Feuerwehr, drückte am Sicherungskasten noch die Sicherungen raus und verließ das Haus.“
Topf auf Herd vergessen: Küchenbrand in Sudwalde
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
Video

Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste

Der Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste ist der Markt der Begegnung und der vielen Konzerte. Wir haben uns am Samstag auf dem Festgelände umgesehen. In der Marienkirche sang der Kinderchor der Hundertwasser-Grundschule, es spielte das Rock-Pop-Orchester der KGS Leeste und das Blasorchesters der SVK gab ebenfalls ein Adventskonzert. Was wäre dieser Leester Markt ohne die vielen Ehrenamtlichen, die sich einbringen: So stellten zum Beispiel die Mitglieder des Jugendrotkreuzes ihre Arbeit vor. Die Konfirmanden der Leester Kirchengemeinde haben Kekse gebacken und sammelten für die Aktion „Brot für die Welt“. Kinder, Jugendliche und Erwachsene erzählen im Video, weshalb diese Veranstaltung so besonders ist. Ein Bericht von Anja Kappler und Sigi Schritt.
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
Weihnachtsmarkt in Twistringen

Weihnachtsmarkt in Twistringen

Ein neuer Besucherrekord des Twistringer Weihnachtsmarktes am Sonntag sorgte bei den Anbietern auf dem Außengelände teilweise für einen totalen Ausverkauf. Strahlende Kinderaugen und viel Lob von allen Seiten war der Lohn für das engagierte Orgateam der GUT.
Weihnachtsmarkt in Twistringen
Weihnachtsmarkt in Leeste - mit Konzerten in der Marienkirche

Weihnachtsmarkt in Leeste - mit Konzerten in der Marienkirche

In Leeste war am Wochenende einiges los. Wir haben Impressionen vom Weihnachtsmarkt und den Konzerten in der Marienkirche eingefangen.
Weihnachtsmarkt in Leeste - mit Konzerten in der Marienkirche
Fünf Meter lange Überholverbotszone? Autofahrer wehrt sich gegen Strafe - Landkreis reagiert

Fünf Meter lange Überholverbotszone? Autofahrer wehrt sich gegen Strafe - Landkreis reagiert

Schwarme - Ist es ein Lausbubenstreich? Sind es vergessliche Straßenwärter? Seit Tagen löst ein Überholverbotsschild am Ortsausgang Schwarme Irritationen aus. Es verbietet das Überholen, wo es sonst eigentlich erlaubt ist. Jetzt hat die Posse eine neue Dimension gewonnen. Erste Autofahrer sind mit Strafen belegt worden. „Ein Schreiben des Landkreises flatterte uns ins Haus, wir sollen fast 100 Euro zahlen,“ sagt die Martfelderin Renate Blanik, „und in der Flensburger Verkehrssünderdatei droht ein Punkt.“ Jetzt hat der Landkreis reagiert.
Fünf Meter lange Überholverbotszone? Autofahrer wehrt sich gegen Strafe - Landkreis reagiert
Leester Weihnachtsmarkt ist erneut ein Publikumsmagnet

Leester Weihnachtsmarkt ist erneut ein Publikumsmagnet

Leeste - Von Heiner Büntemeyer. Seit mehr als 40 Jahren wird in Leeste um den ersten Adventssonntag ein Weihnachtsmarkt veranstaltet. Aber das ist nur ein Teil der langen Tradition dieses Marktes. Zum Weihnachtsmarkt in Leeste gehört ebenso, dass dieser sich in jedem Jahr anders darstellt, Überraschungen bietet und dass er immer wieder sehr gut besucht ist. Für viele Leester, Erichshofer und Melchiorshauser beginnt mit dem Weihnachtsmarkt auch die Vorweihnachtszeit – ein Bummel über den Markt ist dabei unerlässlich.
Leester Weihnachtsmarkt ist erneut ein Publikumsmagnet
Wunschbaumaktion: 60 Karten für die grünen Zweige

Wunschbaumaktion: 60 Karten für die grünen Zweige

Kirchweyhe - Von Heiner Büntemeyer. Die Aktion Weihnachtswunschbaum wird in Weyhe fortgesetzt: Am Samstag war in der Halle der Kreissparkasse Kirchweyhe der Start für eine neue Runde.
Wunschbaumaktion: 60 Karten für die grünen Zweige
Landwirtschafts-Azubis auf der Suche nach dem perfekten Bein

Landwirtschafts-Azubis auf der Suche nach dem perfekten Bein

Kirchdorf - „Eine Kuh mit einem schlechten Fundament möchte ich nicht im Stall haben.“ Das sagt Jonas Helmerking ganz deutlich und da kennt er auch kein Pardon. Gründe hierfür hat der Landwirt aus dem Jungzüchterclub Sulinger Land auch genug. Denn Kühe, die nicht gut stehen, also ein schlechtes Fundament haben, geben weniger Milch. Eine Lektion, die junge Landwirte schon in ihrer Ausbildung lernen sollten. Daher trafen sich jetzt 84 Landwirtschaftsschüler auf einem Milchviehbetrieb bei Kirchdorf zu einer besonderen Art der Leibesvisitation: einem Tierbeurteilungswettbewerb.
Landwirtschafts-Azubis auf der Suche nach dem perfekten Bein
Bovelzumpft sorgt für Feuerzauber

Bovelzumpft sorgt für Feuerzauber

Bassum - Von Berthold Kollschen. Petrus hat es gut gemeint mit den Lindenstädtern, die am ersten Adventwochenende ihren „Bassumer Advent“ bei bestem und trockenem Winterwetter feiern konnten. Es war für alle etwas dabei, für Jung und Alt, für Genießer von heißen Getränken und lecker Kulinarischem. Auch der kulturelle Aspekt mit einem bunten Programm in der Stiftskirche und spannenden Geschichten im neuen Erzählzelt kam nicht zu kurz. Kurzum: Eine absolut runde Sache auf dem Bassumer Stiftshügel.
Bovelzumpft sorgt für Feuerzauber
LaLeLu: A-capella-Quartett rockt die Bühne der KGS Kirchweyhe

LaLeLu: A-capella-Quartett rockt die Bühne der KGS Kirchweyhe

Kirchweyhe - Von Uwe Goldschmidt. Die Vorfreude auf das Gastspiel des Hamburger A-capella-Quartetts LaLeLu währte schon lange. Denn viele Fans hatten ihre Eintrittskarten schon im Spätsommer im Vorverkauf für das Programm bestellt. Was liegt da näher, als diese Freude mit der Vorfreude des nahen Weihnachtsfestes in Form eines speziellen Festtagsprogramms zu kombinieren.
LaLeLu: A-capella-Quartett rockt die Bühne der KGS Kirchweyhe
TV Stuhr startet Sticker-Aktion: „Ich glaub’, ich bin eine Niete“

TV Stuhr startet Sticker-Aktion: „Ich glaub’, ich bin eine Niete“

Stuhr - Mit einem enormen Andrang begann am Samstag die sogenannte „Kick-off-Party“ des TV Stuhr im Edeka-Markt von Kai Böse an der Varreler Landstraße. Damit verbunden war der von vielen lang ersehnte Verkauf von Stickern mit den Porträts der Fußball-Teams des Vereins sowie das dazugehörige Sammelheft. Bereits vor dem offiziellen Beginn um 11 Uhr bildeten Kaufinteressenten eine lange Schlange, die bis hinaus auf den Parkplatz vor dem Supermarkt reichte.
TV Stuhr startet Sticker-Aktion: „Ich glaub’, ich bin eine Niete“
„Lieder von der Waterkant und Weihnachtliches“

„Lieder von der Waterkant und Weihnachtliches“

Varrel – Der Shanty-Chor Brinkum hat am Samstag in der festlich geschmückten Gutsscheune zum 32. Mal sein Weihnachtskonzert gegeben. Diesmal stand es unter dem Motto: „Lieder von der Waterkant und Weihnachtliches“.
„Lieder von der Waterkant und Weihnachtliches“
Gewaltige Wortakrobatik

Gewaltige Wortakrobatik

Syke - Von Juraj Sivulka. Welche Wirkung ein treffendes, pointiertes, tiefsinniges, aber auch witzig platziertes Wort ausüben kann, davon konnten sich die Besucher am Samstagabend in der Syker Kulturstätte Gleis 1 überzeugen. Gleich fünf Poetry-Slam-Künstler sorgten dort für einen „Gedankenzugverkehr“ der besonderen Art.
Gewaltige Wortakrobatik
Karussell-Freifahrten dank Stromausfall

Karussell-Freifahrten dank Stromausfall

Barrien - Von Heiner Büntemeyer. Die Sonne und der Weihnachtsmann ließen sich am Sonnabend blicken, als der Barrier Werbering und die Kirchengemeinde wieder gemeinsam einen Weihnachtsmarkt veranstalteten. Erstmals wurde das neue Gemeindehaus, das Hachehuus, in die Veranstaltung einbezogen. Eigentlich sollte es am Sonnabend den Besuchern nur vorgestellt werden und erst am Sonntag zum Kaffeetrinken einladen. Aber Sabine Lukaschewsky, die dort ihre selbst gestalteten Wunschkarten verkaufte, hatte vorsorglich auch schon am Sonnabend Kuchen für die Gäste mitgebracht.
Karussell-Freifahrten dank Stromausfall
Tonstudio-Aufnahmen zu gewinnen

Tonstudio-Aufnahmen zu gewinnen

Landkreis - Von Luka Spahr. Man muss nicht lange mit Hans Sextroh, Wolfgang Griese und Stefan Meyer in einem Raum sitzen, bis sie das erste Mal von der „großen integrativen Wirkung“ von Musik sprechen. Vielleicht liegt es daran, dass sie zum Teil selbst begnadete Hobbysänger sind. Vielleicht liegt es aber auch an der Idee, die sie vor fünf Jahren hatten. Alle zwei Jahre veranstalten die drei Mitglieder des Lions-Clubs der Grafschaft Hoya den Chor- und Musicalwettbewerb „Sing mit“.
Tonstudio-Aufnahmen zu gewinnen
Weihnachtszauber: In Rehden wurde blank gezogen

Weihnachtszauber: In Rehden wurde blank gezogen

Rehden - Von Jannick Ripking und Volker Menge. Ralf Nüßmann konnte während der Shows entspannt zugucken. Der Eventmanager des Rehdener Weihnachtszaubers konnte und wollte nicht klagen, denn die dreitägige Veranstaltung in der Eventhalle Rehden war einmal mehr ein voller Erfolg. Mit der „Schmidt Show on Tour“, der Big Band Bösel, und dem „Bingobären“ Michael Thürnau konnten die Veranstalter ein Programm für Jung und Alt auf die Beine stellen.
Weihnachtszauber: In Rehden wurde blank gezogen
Brand in Trocknungsanlage der Tierfrischmehlfabrik

Brand in Trocknungsanlage der Tierfrischmehlfabrik

Stadtalarm für die Diepholzer Feuerwehr: Am Samstag gegen 9 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Aschen, Diepholz, Heede und Sankt Hülfe per Sirene und Meldeempfänger zu einem Brand in einer Trocknungsanlage der Tierfrischmehlfabrik im Westen von Diepholz gerufen. Vor Ort stellten die ersten Einsatzkräfte aus Diepholz fest, dass Rückstände auf der Anlage brannten, so eine Pressemitteilung der Feuerwehr. Der Brand wurde laut Stadtpressesprecher Kevin Siebe unter Kontrolle gebracht und gelöscht, sodass die Ortsfeuerwehren aus Aschen, Heede und Sankt Hülfe die Alarmfahrt abbrechen konnten. Die Trocknungsanlage wurde nach und nach heruntergefahren, damit die ehrenamtlich tätigen Wehrleute im weiteren Einsatzverlauf mittels Wärmebildkamera die Anlage kontrollieren konnten, um weitere Glutnester ausschließen zu können. Für weitere Messungen in der Anlage rüsteten sich Aktive der Ortsfeuerwehr Diepholz mit Schutzanzügen aus. Sie stellten aber keine weiteren Glutnester, Gase oder Dämpfe fest, so der Feuerwehrbericht. Im Anschluss nahm der Betreiber die Trocknungsanlage langsam wieder in Betrieb. Für die 42 Kameraden der Feuerwehr war der Einsatz nach etwa zweieinhalb Stunden beendet. Foto: Feuerwehr
Brand in Trocknungsanlage der Tierfrischmehlfabrik

Klein, aber fein: „Größer ist nicht besser“

Barnstorf - Von Eva-maria Konkel. Reges Treiben herrschte am Wochenende auf dem Barnstorfer Weihnachtsmarkt rund um den Rathausbrunnen. „Klein, aber fein“, meinte eine Barnstorferin, „es ist alles da, größer ist nicht unbedingt besser“, war sie sich sicher. Der Meinung schienen durchaus auch etliche andere Besucher des Weihnachtsmarktes gewesen zu sein, die es sich bei Glühwein, deftigem Essen und den weihnachtlichen Klängen der Drehorgel von Rita Promann, gutgehen ließen.
Klein, aber fein: „Größer ist nicht besser“
Pflanzerde ohne Torf und Chemie

Pflanzerde ohne Torf und Chemie

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Etwas versteckt auf dem hinteren Teil eines Hofes an der Straße Junkernhäusern wird in Diepholz Klimafreundliches produziert: Pflanzerde, für die kein Torf abgebaut wurde und in der keinerlei Chemie steckt. Die Firma DG Erden ist aus Goldenstedt dorthin schon vor einiger Zeit umgezogen. Jetzt investiert sie in eine eigene Verpackungsanlage und will auch Arbeitsplätze für behinderte Menschen anbieten.
Pflanzerde ohne Torf und Chemie
Run auf die Feuerzangenbowle

Run auf die Feuerzangenbowle

Twistringen - Von Sabine Nölker. Schon lange ist der Weihnachtsmarkt der Gemeinschaft der Unternehmen in Twistringen (GUT) an der der St.-Anna-Kirche kein Geheimtipp mehr. Fernab vom Trubel und doch mitten im Herzen der Stadt lockt der Weihnachtsmarkt nicht nur Twistringer an. Vor allem die Hobbykunst-Ausstellung im Pfarrzentrum sorgt für Besucher aus der weiteren Region.
Run auf die Feuerzangenbowle
Wünsche pflücken und Kinder glücklich machen

Wünsche pflücken und Kinder glücklich machen

Asendorf - Von Vivian Krause. Pinsel und Stifte, Lego und Playmobil, Bücher und Bälle – insgesamt 37 Wünsche schmücken den Weihnachtsbaum, der bereits zum vierten Mal seinen Platz in der Geschäftsstelle der Syker Kreissparkasse in Asendorf gefunden hat. Diese können Interessierte jetzt zu den Öffnungszeiten pflücken und so Mädchen und Jungen der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung „Überflieger“ mit Sitz in Asendorf einen Weihnachtswunsch erfüllen. Die Kids oder ihre Eltern schrieben diesen auf, Siegrud Steinbrügger, Vorsitzende des Ortsvereins Asendorf des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), der die Aktion organisiert, bastelte daraus bunte Wunschzettel, die nun auf ihre Abnehmer warten.
Wünsche pflücken und Kinder glücklich machen
Mehr als nur ein Weihnachtsmarkt

Mehr als nur ein Weihnachtsmarkt

Br.-Vilsen - Von Dieter Niederheide. Einfach nur einen Weihnachtsmarkt zu organisieren, das reicht der Fördergemeinschaft nicht. Es muss schon alle Jahre wieder die eine oder andere Überraschung für die Besucher aus nah und fern dabei sein. So war es auch an diesem Wochenende wieder. Für Staunen sorgte zum Beispiel der XXL-Adventskalender an der Giebelwand des Vilser Kaffeehus’ an der Bahnhofstraße.
Mehr als nur ein Weihnachtsmarkt
Neugierig, aber niemals belehrend

Neugierig, aber niemals belehrend

Bassum - Von Julia Kreykenbohm. Seit drei Jahren hat der Kindergarten Kinderreich einen besonderen Mitarbeiter, der zwar nicht bezahlt, aber von allen sehr geschätzt wird. Sein Name ist Jolinchen. Das kleine Drachenkind ist ziemlich neugierig, niemals belehrend. Es möchte die Kinder dazu animieren, am besten alles mal auszuprobieren. Vor allem, wenn es ums Essen geht.
Neugierig, aber niemals belehrend
Lindenstädter feiern Bassumer Advent

Lindenstädter feiern Bassumer Advent

In sehr stimmungsvoller Atmosphäre haben die Lindenstädter ihren Bassumer Advnet zu Füßen der Stiftskirche feiern können. Auch das Wetter hat mitgemacht, sodass alle auf ihre Kosten gekommen sind.
Lindenstädter feiern Bassumer Advent