Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Silvesterschwimmen in Dreye
Video

Silvesterschwimmen in Dreye

Silvesterschwimmen in Dreye
Meistens reicht ein Gespräch

Meistens reicht ein Gespräch

Wagenfeld - Von Melanie Russ. Es fängt oft mit Kleinigkeiten an. Ein Baum, dessen Zweige über die Grundstücksgrenze ragen, zu häufiger Grilldunst, zu laute Musik oder Hundegebell zur Unzeit – die Gründe, warum Nachbarn in Streit geraten, sind vielfältig. Läuft so ein Streit aus dem Ruder, weil keiner der Beteiligten einlenken will, dann kommen oft Schiedspersonen ins Spiel. Sie versuchen, mit allen Beteiligten eine einvernehmliche Lösung zu finden und im Idealfall den Gang vors Gericht zu vermeiden. In der Gemeinde Wagenfeld sind Reinhard Heider und Andreas Stasik in den kommenden fünf Jahren in solchen Fällen zur Stelle.
Meistens reicht ein Gespräch
„Was bleibt uns anderes übrig?“

„Was bleibt uns anderes übrig?“

Barnstorf - Von Anja Schubert. Gleich, ob ein normales Weizenbrötchen für 30 Cent an der Bäckertheke, ein etwas teureres Brot oder ein Familienstück Butterkuchen. Ab dem 1. Januar 2020 gibt es in den Filialen von Bramstedts Backstube für jeden Kunden zu seinem Kauf einen Kassenbon gratis dazu – ob er will oder nicht.
„Was bleibt uns anderes übrig?“
Das Ende einer Ära - Sulinger Druckerei D. Plenge & Sohn schließt

Das Ende einer Ära - Sulinger Druckerei D. Plenge & Sohn schließt

Mit dem Jahreswechsel endet ein Stück Sulinger (Firmen-)Geschichte: Die Druckerei D. Plenge & Sohn schließt.
Das Ende einer Ära - Sulinger Druckerei D. Plenge & Sohn schließt
Bio-Firma Lebensbaum: Ulrich Walter wechselt in Beirat

Bio-Firma Lebensbaum: Ulrich Walter wechselt in Beirat

1979 hatte Ulrich Walter die Diepholzer Bio-Firma Lebensbaum gegründet. Jetzt zieht er sich in den Beirat zurück.
Bio-Firma Lebensbaum: Ulrich Walter wechselt in Beirat
Apotheken und Ärzte beklagen Medikamenten-Engpass

Apotheken und Ärzte beklagen Medikamenten-Engpass

Landkreis - Es ist rund drei Monate her, da berichtete die Kreiszeitung an dieser Stelle über eine junge Wagenfelderin und ihren Kampf gegen eine mögliche Tollwut-Infektion.
Apotheken und Ärzte beklagen Medikamenten-Engpass
Es fehlt an weiblichen Führungskräften: Weyher Gemeindekommando zieht Bilanz

Es fehlt an weiblichen Führungskräften: Weyher Gemeindekommando zieht Bilanz

Weyhe - Den bevorstehenden Jahreswechsel nimmt das Weyher Gemeindekommando der Feuerwehr zum Anlass, Bilanz zu ziehen. Für den Gemeindebrandmeister Bernd Scharringhausen war 2019 „ein durchschnittliches Jahr“ – ohne Unwetterkatastrophen, dafür mit zahlreichen Herausforderungen.
Es fehlt an weiblichen Führungskräften: Weyher Gemeindekommando zieht Bilanz
Auf Sprengung verzichtet

Auf Sprengung verzichtet

Die Abrissarbeiten am Leester GS-Agri-Standort gehen weiter: Nachdem Werk II an der Ladestraße dem Erdboden gleich gemacht worden ist, tragen nun Mitarbeiter der Firma Bremer Sandhandel die orangefarbenen Türme auf der anderen Bahnseite ab. Auf eine Sprengung verzichtet das Unternehmen, so der Polier Enrik Behrensen auf Anfrage. Die Firma hält an der bewährten Methode fest und setzt einen Langarm-Bagger ein. Ein Turm ist bereits zur Hälfte weg. Bis zum 6. Januar ruht die Baustelle. Bis Ende Februar sollen diese Türme Geschichte sein, kündigt Behrensen an.
Auf Sprengung verzichtet
Großer Bahnhof für Familie Heider

Großer Bahnhof für Familie Heider

Ehrenburg – Mit so einer großen Resonanz hatten selbst die Gastgeber nicht gerechnet: Knapp 200 Besucher fanden sich am Sonntagmorgen auf dem Vorplatz von „Molly’s Frischemarkt“ in Ehrenburg ein, um sich von den Inhabern zu verabschieden und in einem Zuge die neuen Pächter zu begrüßen.
Großer Bahnhof für Familie Heider
Neuenkirchener Open Air verspricht „hochklassiges Line-Up“

Neuenkirchener Open Air verspricht „hochklassiges Line-Up“

Neuenkirchen - „Unser Wunsch-Lineup für das 25. Neuenkirchen Open Air steht“, erklären Klaus und Mathias Bochow, Marten und Thomas Höner, Laura Rohlfs, Zwaehn und Sebalt. Das NOA-Team „Bandauswahl“ des TV Neuenkirchen hat jetzt die Demo-CDs von 20 Bands der engeren Auswahl noch einmal gecheckt.
Neuenkirchener Open Air verspricht „hochklassiges Line-Up“
Pilotprojekt in Schwarme: 23 Prozent mehr Platz für Geflügel

Pilotprojekt in Schwarme: 23 Prozent mehr Platz für Geflügel

Martin Loerke, geschäftsführender Inhaber der Firma „Schwarmer Broiler“, die Geflügel produziert, ist erleichtert: Erst vor wenigen Tagen hat der Landkreis Diepholz die von ihm errichteten Scharräume abgenommen, um die er seine vier Geflügelmastställe erweitert hat. Wie berichtet, hatte der Betrieb eine Bauvoranfrage an das Kreisbauamt gerichtet. Dieses erteilte eine Baugenehmigung für den Anbau von vier Scharräumen an die vorhandenen Ställe.
Pilotprojekt in Schwarme: 23 Prozent mehr Platz für Geflügel
Gästeführer gesucht: Neuer Lehrgang in 2020

Gästeführer gesucht: Neuer Lehrgang in 2020

Kirchdorf – Das Eine bedingt das Andere: Die Vorbereitungen des Messeteams der Samtgemeinde Kirchdorf für den Saisonstart 2020 stehen kurz vor dem Abschluss. Das teilt Rolf Hedemann, Messebeauftragter der Samtgemeinde Kirchdorf mit. Die Werbung für einen Besuch in der Region zwischen Weser und Dümmer allerdings bringt eine andere Nachfrage mit sich: Die nach Gästeführern.
Gästeführer gesucht: Neuer Lehrgang in 2020
18 Helfer und zwei Fahrzeuge für die Silvesternacht

18 Helfer und zwei Fahrzeuge für die Silvesternacht

Stuhr - Dass Feuerwehren in der Silvesternacht ausrücken müssen, ist so ungewöhnlich nicht. Erst im vergangenen Jahr etwa hatten es die Brinkumer Löschkräfte mit einer brennenden Hecke zu tun. Auch neun Einsätze in einer Nacht sind möglich, wie die Freiwillige Feuerwehr Weyhe beim Jahreswechsel 2012/2013 erfahren musste. Insgesamt waren rund 100 Helfer aus fünf Ortsfeuerwehren sowie die Polizei, der Rettungsdienst und diverse Führungskräfte der Gemeinde- und Kreisfeuerwehr gefordert.
18 Helfer und zwei Fahrzeuge für die Silvesternacht
„Es war das herausfordernste Jahr“

„Es war das herausfordernste Jahr“

Stuhr - Von Andreas Hapke. Hinter Ulrich Richter liegt ein außergewöhnliches Jahr. Nach der Erkrankung von Bürgermeister Niels Thomsen Anfang Februar war der Erste Gemeinderat Einzelkämpfer im Verwaltungsvorstand. Der Allgemeine Vertreter des Bürgermeisters wurde zum ständigen Vertreter des Bürgermeisters. Was das für seine Arbeit bedeutete und welche Bilanz er zum Jahr 2019 für die Gemeinde Stuhr zieht, hat er im Interview mit der Kreiszeitung verraten.
„Es war das herausfordernste Jahr“
Tschüss, Twistringen!

Tschüss, Twistringen!

Twistringen - Von Theo Wilke. „In Twistringen ist immer gut was los. Und jeder Dienst-Tag ist anders“, sagt Reinhard Imken. Der Polizeioberkommissar wird nach dem Jahreswechsel nicht mehr direkt mit dem Geschehen in der Delmestadt konfrontiert. Der 62-Jährige sagt nämlich „Tschüss, Twistringen!“ Er gibt nach gut 13  Jahren den Posten als Polizeistationsleiter an der Steller Straße ab und wechselt zum Kommissariat nach Syke. Imken geht im September 2020 in Pension. Bis dahin arbeitet er beim Kriminalermittlungsdienst und kümmert sich um Rohheitsdelikte.
Tschüss, Twistringen!
Exzellente Landwirtin in Bassum ausgebildet: „Irgendwann weiß ich mehr als die Jungs“

Exzellente Landwirtin in Bassum ausgebildet: „Irgendwann weiß ich mehr als die Jungs“

Weibliche Azubis in der Landwirtschaft sind weiterhin eher selten. Doch Hannah Brankow hat bewiesen, dass sich Leidenschaft für den Beruf auszahlen kann.
Exzellente Landwirtin in Bassum ausgebildet: „Irgendwann weiß ich mehr als die Jungs“
Wunderkerze löst Brandalarm aus

Wunderkerze löst Brandalarm aus

Sulingen – Sirenenalarm am Montagmorgen gegen 10.30 Uhr in Sulingen: Die Brandmeldeanlage im Kaufhaus Ranck war ausgelöst worden.
Wunderkerze löst Brandalarm aus
Neue Rettungswache des DRK nimmt in Hüde den Betrieb auf

Neue Rettungswache des DRK nimmt in Hüde den Betrieb auf

Hüde - Im Gespräch mit dem Reporter läutete zum ersten Mal der Alarm. Am Tag vor Heiligabend nahm die neue Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Hüde ihren Betrieb auf.
Neue Rettungswache des DRK nimmt in Hüde den Betrieb auf
Im Jet darf nichts wackeln: Für jeden Kopf den passenden Helm

Im Jet darf nichts wackeln: Für jeden Kopf den passenden Helm

Diepholz - Bei 2000 Stundenkilometern und extremen Fliehkräften darf nichts wackeln: Helme von Kampfjet-Piloten müssen perfekt sitzen. Auf dem Fliegerhorst Diepholz werden die grauen Kopfbedeckungen für jeden Jetpiloten für das Waffensystem Tornado individuell angefertigt.
Im Jet darf nichts wackeln: Für jeden Kopf den passenden Helm
Kritik an „Fabrikhalle“: Neuer Aldi in Kirchweyhe spaltet die Gemüter

Kritik an „Fabrikhalle“: Neuer Aldi in Kirchweyhe spaltet die Gemüter

Aldi baut am Marktplatz in Kirchweyhe. Doch das Gebäude, das dort derzeit entsteht, hat nicht nur Freunde. Ein wahrer Klotz aus Beton entstehe dort, fürchten einige Anwohner.
Kritik an „Fabrikhalle“: Neuer Aldi in Kirchweyhe spaltet die Gemüter
Tierheim Arche Noah: Gassi gehen nur noch mit „Lappen“

Tierheim Arche Noah: Gassi gehen nur noch mit „Lappen“

Brinkum - Im Tierheim Arche Noah gibt es ab Januar eine einschneidende Änderung. Wer künftig mit einem der Hunde, die dort leben, Gassi gehen will, muss die theoretische Sachkundeprüfung für Hundehalter ablegen. „Wir haben in der jüngeren Vergangenheit leider immer wieder erleben müssen, dass sich nicht alle Gassigänger an unsere Vorgaben halten“, begründet das Team der Arche Noah diesen Schritt.
Tierheim Arche Noah: Gassi gehen nur noch mit „Lappen“
Krisensitzung zwischen den Jahren: TSG sucht Wilhelm-Nachfolger

Krisensitzung zwischen den Jahren: TSG sucht Wilhelm-Nachfolger

Osterholz - Um nicht weniger als den Fortbestand des Vereins ging es am Freitag bei einer außerordentlichen Vorstandssitzung der TSG Osterholz-Gödestorf-Schnepke. Schon seit über einem Jahr ist bekannt, dass Kurt Wilhelm sein Amt niederlegen möchte, aber es ist kein Nachfolger in Sicht.
Krisensitzung zwischen den Jahren: TSG sucht Wilhelm-Nachfolger
Atmosphärischer Jahresabschluss beim Lichterfest im Syker Hallenbad

Atmosphärischer Jahresabschluss beim Lichterfest im Syker Hallenbad

Syke - Um die 30 Grad Lufttemperatur und ein ähnlich warmes tiefblaues Wasser. Wer das Ende Dezember haben will, muss ganz schön weit fliegen. Nach Acapulco zum Beispiel. Oder nach Bali. Oder man geht ganz einfach ins Syker Hallenbad. Dort hatte die DRLG Syke zur letzten Badeparty des Jahres eingeladen.
Atmosphärischer Jahresabschluss beim Lichterfest im Syker Hallenbad
„Aufs Maul geschaut“: Digitalisiertes Wörterbuch von Heinz Tödtmann

„Aufs Maul geschaut“: Digitalisiertes Wörterbuch von Heinz Tödtmann

Erichshof - Schon vor fünf Jahren startete Heinz Tödtmann unter www.erichshofer-Platt.de seinen eigenen Internet-Auftritt über sein Herzensthema: die plattdeutsche Sprache. In seinem Elternhaus wurde Plattdeutsch gesprochen. „Hochdeutsch war meine erste Fremdsprache“, gesteht der inzwischen 75-Jährige. Aber das Platt, mit dem er groß geworden ist, sprechen nur noch wenige. Er ist auch davon überzeugt, dass diese schöne bildhafte Sprache keine Zukunft mehr hat.
„Aufs Maul geschaut“: Digitalisiertes Wörterbuch von Heinz Tödtmann
Erfolgreich integriert - dank „Lebenswege begleiten“

Erfolgreich integriert - dank „Lebenswege begleiten“

Br.-Vilsen - Flugzeuge verdunkeln den Himmeln von Idlib in Syrien. Täglich werfen sie Bomben ab. Die Stadt liegt in Schutt und Asche. Mitten in dieser Kriegssituation sollte das Baby von Belal Alyahya und seiner Frau Ghoufran Al Alousch auf die Welt kommen. Doch dazu kam es nie: Das Neugeborene starb aufgrund fehlender medizinischer Versorgung, denn ins Krankenhaus konnten die beiden nicht. Die Gefahr vor Angriffen war in Idlib zu dem Zeitpunkt zu groß, um das Haus zu verlassen. Dieses grausame, für Deutsche kaum vorstellbare Ereignis, brachte Belal Alyahya dazu, mit seiner Frau und seinen zwei Kindern Abd al Hadi und Ahmed 2012 das Land zu verlassen und zunächst in den Libanon zu fliehen.
Erfolgreich integriert - dank „Lebenswege begleiten“
Maschinenbaufirma Kramer bekommt im neuen Jahr zwei neue Bosse

Maschinenbaufirma Kramer bekommt im neuen Jahr zwei neue Bosse

Twistringen - Von Ulf Kaack. Eine 98 Jahre alte Unternehmertradition endet mit dem Jahreswechsel nur scheinbar. Ludwig Kramer, in dritter Generation Geschäftsführer der Ludwig Kramer Maschinenbau GmbH in der Industriestraße, geht an den Ruhestand. Ab dem 1. Januar sind mit Marvin Hartje und Thomas Feldmann zwei bislang leitende Mitarbeiter die neuen Bosse im Haus.
Maschinenbaufirma Kramer bekommt im neuen Jahr zwei neue Bosse
Plötzlich im Licht der Scheinwerfer: Schulbus-Fahrer vereitelt Unglück

Plötzlich im Licht der Scheinwerfer: Schulbus-Fahrer vereitelt Unglück

Syke - Den 18. Dezember 2019 wird Olaf Hornstein nicht vergessen. An diesem Tag wird er als Fahrer eines Schulbusses in einen Unfall verwickelt, der tragische Folgen hätte haben können. Doch durch sein umsichtiges Verhalten hat der 67-jährige Kraftfahrzeugmeister dazu beigetragen, dass niemand verletzt wurde.
Plötzlich im Licht der Scheinwerfer: Schulbus-Fahrer vereitelt Unglück
Unbekannte schlagen an Heiligabend 20-Jährigen zusammen und rauben sein Erspartes

Unbekannte schlagen an Heiligabend 20-Jährigen zusammen und rauben sein Erspartes

Unbekannte Täter haben an Heiligabend auf dem Schulgelände in Schwaförden einen 20-Jährigen zusammenschlagen und ihm 650 Euro gestohlen, die das Opfer für den Autokauf seiner Freundin gespart hatte. 
Unbekannte schlagen an Heiligabend 20-Jährigen zusammen und rauben sein Erspartes
Nach 25 Jahren und vielen Erinnerungen ist Schluss

Nach 25 Jahren und vielen Erinnerungen ist Schluss

Lemförde – Der Handarbeitskreis des DRK-Ortsvereins „Altes Amt Lemförde“ löst sich auf und sagt nun leise „Servus“. 1994 ist er aus dem DRK-Seniorenkreis hervorgegangen. Initiatorin war damals die heutige Ehrenvorsitzende des Ortsvereins, Giesela Münkel.
Nach 25 Jahren und vielen Erinnerungen ist Schluss
6,3 Hektar neue Waldfläche: Forstinteressentenschaft pflanzt 20. 500 Kiefern

6,3 Hektar neue Waldfläche: Forstinteressentenschaft pflanzt 20. 500 Kiefern

Auf einer etwa 63 000 Quadratmeter großen Fläche an der B 239 entsteht ein neuer Wald. Die Forstinteressentenschaft Wagenfeld brachte 20.500 Setzlinge aus.
6,3 Hektar neue Waldfläche: Forstinteressentenschaft pflanzt 20. 500 Kiefern
„Eine lange, aber glückliche Zeit“

„Eine lange, aber glückliche Zeit“

Kirchweyhe – „Hinter uns liegen 60 Jahre, eine lange, aber glückliche Zeit“, so Werner und Rita Friedrich, die heute ihre diamantene Hochzeit feiern. Geboren sind beide Jubilare im Ruhrgebiet. Dort haben sich die jungen Leute damals in Essen kennengelernt, sofort gut verstanden und sich bald verlobt.
„Eine lange, aber glückliche Zeit“
Licht brennt in Silvesternacht weiter

Licht brennt in Silvesternacht weiter

Weyhe – Die Straßenbeleuchtung soll an Weihnachten und in der Silvesternacht durchbrennen – dieses von der Gemeinde erklärte Ziel will die Energieversorgerin SWB nun erreichen. Weihnachten leuchteten bereits alle Lampen – sowohl die alten, als auch die neuen LED-Leuchten. Ein SWB-Firmensprecher geht davon aus, dass auch in der Silvesternacht alle Weyher Leuchten durchbrennen werden, damit die Menschen sicher nach Hause kommen. Vor einem Jahr war das aber völlig anders: Da war es erstmals an den Festtagen ab 0.30 Uhr zappenduster. Die SWB hatte zuvor die Straßenbeleuchtung von der Firma Swarco übernommen. Davor war das Netz in der Hand des Unternehmens Avacon, das in Syke einen Stützpunkt unterhält. Wie finden Sie, liebe Leser, die neuen LED-Lampen? Welche Erfahrungen haben sie schon damit gemacht?   sie
Licht brennt in Silvesternacht weiter
Mitgliedskommunen in der Samtgemeinde Kirchdorf regeln Tarife neu

Mitgliedskommunen in der Samtgemeinde Kirchdorf regeln Tarife neu

Kirchdorf – Der Hundehalter in Wehrbleck muss nun, Stichtag ist der 1. Januar 2020, doppelt so viel zahlen für seinen vierbeinigen Liebling, als bisher. Das klingt jetzt hart, aber: Tatsächlich zu berappen sind 40 statt bisher 20 Euro. Ab dem neuen Jahr gelten in allen Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Kirchdorf einheitliche Hundesteuer-Tarife.
Mitgliedskommunen in der Samtgemeinde Kirchdorf regeln Tarife neu
Weihnachtslotterie: Los 79.495 ist Schlüssel für „Clio“

Weihnachtslotterie: Los 79.495 ist Schlüssel für „Clio“

Weit über 20.000 Lose brachte die Initiative Sulingen im Zuge der Weihnachtslotterie 2019 an den Mann und an die Frau. Freitag ermittelte der Vorstand die Nummern der Gewinnerlose.
Weihnachtslotterie: Los 79.495 ist Schlüssel für „Clio“
Eltern-Kritik am Kita-Wechsel von Blocken nach Heiligenrode

Eltern-Kritik am Kita-Wechsel von Blocken nach Heiligenrode

Stuhr - Von Andreas Hapke. Die neue Kita am Brookdamm in Blocken kann wohl nicht mehr wie geplant im laufenden Kindergartenjahr ihren Betrieb aufnehmen (wir berichteten). Der Umbau der alten Dorfschule ist zwar bald abgeschlossen, Personal für die Betreuung der Kinder aber nicht so schnell aufzutreiben. Für den Übergang müssen die Eltern ihre Sprösslinge in die neue Kita am Klosterplatz in Heiligenrode bringen. Das ist nicht ohne Nebengeräusche vonstattengegangen.
Eltern-Kritik am Kita-Wechsel von Blocken nach Heiligenrode
Brutale Attacke mit Knüppel und Elektroschocker

Brutale Attacke mit Knüppel und Elektroschocker

Moordeich - Mit einem Elektroschocker, einem Knüppel, Fäusten und Fußtritten sollen zwei Männer laut Anklage der Staatsanwaltschaft an einem Maiabend auf einer Kreuzung in Moordeich einen Moordeicher brutal niedergeschlagen und derart schwer verletzt haben, dass er arbeitsunfähig war. Jetzt hatte sich einer der beiden, ein Heranwachsender aus Stuhr, wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung vor dem Jugendrichter im Amtsgericht Syke zu verantworten.
Brutale Attacke mit Knüppel und Elektroschocker
„Er hat eine Vorliebe fürs Rechnen“

„Er hat eine Vorliebe fürs Rechnen“

Br.-Vilsen – Widenayson ist ein zwölfjähriger Junge. Mit seinen Eltern und seinen Geschwistern lebt er in einer Holzhütte, deren Fußboden aus festgestampftem Lehm besteht. Die Hütte steht in der Region Nord-Est von Haiti, in einer der sogenannten Problemzonen des Landes. Das bedeutet, dort sind die Folgen des Erdbebens von 2010 noch immer nicht vollends überwunden. Widenayson geht zu Fuß zur Schule. Zweimal 45 Minuten braucht er für den Schulweg hin und zurück. Und wenn er seine Hausarbeiten erledigt hat, hilft er seiner Mutter, die seine kleinen Geschwister in der Hütte versorgt, oder seinem Vater, der in der Landwirtschaft arbeitet.
„Er hat eine Vorliebe fürs Rechnen“
Kleiner Vereinskegel ist Pflicht

Kleiner Vereinskegel ist Pflicht

Twistringen - Von Heiner Büntemeyer. Am 2. Januar 1970 gründeten sechs unternehmungslustige junge Männer aus Mörsen und Twistringen in Bassum im Gasthaus Zum munteren Quell den Kegelclub M/T Frei Weg. Dass diese Gründung vor nunmehr 50 Jahren in Bassum erfolgte, lag daran, dass die damaligen sechs Gründerväter in Twistringen und Umgebung kein Gasthaus fanden, in dem sie regelmäßig kegeln konnten, obgleich es damals mehrere Twistringer Kneipen mit Kegelbahnen gab.
Kleiner Vereinskegel ist Pflicht
Blick für das Besondere

Blick für das Besondere

Syke - Von Michael Walter. Die Tausender-Schallmauer haben sie 2019 wieder geknackt: die Männer und Frauen vom Syker Gästeführer-Team. „Wie immer“, müsste man eigentlich sagen. 1019 Personen haben im zu Ende gehenden Jahr an den insgesamt 61 öffentlichen und privat gebuchten Führungen teilgenommen. Seit September 2005 sind es jetzt 15 611. Gestern stellte das Team sein Programm für 2020 vor.
Blick für das Besondere
Zu Fuß in die Bassumer Stiftsfuhren

Zu Fuß in die Bassumer Stiftsfuhren

Bassum - Von Berthold Kollschen. Ein Jahresende zu erleben, ohne an dem traditionellen Bassumer Silvestermarsch in die Stiftsfuhren teilgenommen zu haben, ist für viele Bassumer seit Jahren undenkbar. Erst marschieren, dann Glühwein und Bratwurst genießen, dabei viele nette Leute treffen – oft mehrere 100, einmal sogar über 1 000 – und anschließend zuhause „Dinner For One“ gucken.
Zu Fuß in die Bassumer Stiftsfuhren
Unfallschwerpunkt Jägerhof-Kreuzung in Lemförde: „Es muss dringend etwas geschehen“

Unfallschwerpunkt Jägerhof-Kreuzung in Lemförde: „Es muss dringend etwas geschehen“

Die Jägerhof-Kreuzung in Lemförde war Thema in der jüngsten Sitzung des Fleckenrates.  Ratsfrau Brigitte Siebolds mit Blick auf das Unfallaufkommen: "Es muss dringend etwas geschehen.“
Unfallschwerpunkt Jägerhof-Kreuzung in Lemförde: „Es muss dringend etwas geschehen“
Tagelang ohne Essen und Trinken: Kleine Lara bekommt Schutz im Kinderheim „Kleine Strolche“

Tagelang ohne Essen und Trinken: Kleine Lara bekommt Schutz im Kinderheim „Kleine Strolche“

Asendorf - Joy Linicus strahlt. Denn die Geschichte von Lara hat ein Happy-End: Ein zweijähriges Mädchen, das unter unvorstellbaren Bedingungen leben musste und im Kinderheim „Kleine Strolche“ in Asendorf ein Zuhause auf Zeit gefunden hat, kann ein neues Leben in einer Pflegefamilie erfahren.
Tagelang ohne Essen und Trinken: Kleine Lara bekommt Schutz im Kinderheim „Kleine Strolche“
Erste Suchen ohne Erfolg: 63-Jähriger stirbt an Heiligabend

Erste Suchen ohne Erfolg: 63-Jähriger stirbt an Heiligabend

Ein Mann aus Barenburg (Samtgemeinde Kirchdorf) ist vermutlich am Heiligabend ohne Fremdeinwirkung gestorben. Er war am Tag vor Heiligabend nach einer Feier verschwunden und konnte zwei Tage später nur noch tot aufgefunden werden.
Erste Suchen ohne Erfolg: 63-Jähriger stirbt an Heiligabend
Bonpflicht auch bei Leerverkäufen: „Totaler Irrsinn“

Bonpflicht auch bei Leerverkäufen: „Totaler Irrsinn“

Die Politik will Steuerausfälle durch manipulierte Registrierkassen bekämpfen. Bereits vor drei Jahren hatte der Deutsche Bundestag geschätzt, dass es durch diese Manipulationen zu Steuerausfällen in Höhe von mindestens zehn Milliarden Euro kommt.
Bonpflicht auch bei Leerverkäufen: „Totaler Irrsinn“
Trampelfüße und grazile Hufe

Trampelfüße und grazile Hufe

Ströhen – Die Showhalle war am zweiten Weihnachtstag mit 200 Besuchern ausverkauft. Auch der erste Weihnachtstag sei schon gut besucht, berichtete Dr. Nils Ismer, Leiter des Tierparks Ströhen, am Rande der Traditionsveranstaltung.
Trampelfüße und grazile Hufe
Etwas andere Einstimmung auf Heiligabend

Etwas andere Einstimmung auf Heiligabend

Diepholz - Von Edgar Haab. Was kommt heraus, wenn sich zwei Berufschullehrer, ein Familientherapeut und ein Zimmermann zu einer Band zusammenschließen? Eine vierköpfige Gruppe, bei der jeder Auftritt irgendwie „Immer Anders“ ist. Die Diepholzer Unplugged-Band wurde 2006 aus Spaß an der Musik gegründet und hat sich den Rock, Pop und Blues der 60er-, 70er- und 80er-Jahre auf ihre Fahnen geschrieben. Am Tag vor Heiligabend sind die Musiker traditionell in der Körstube in Diepholz zu Gast und spielen meistens vor vollem Haus – so auch am vergangenen Montag. Der Auftritt im Gebäude des alten Rathauses in Diepholz stand unter dem Motto: „Rock, Rhythm & Blues before Christmas Eve“.
Etwas andere Einstimmung auf Heiligabend
Kooperation mit „casa“: Dalm vervollständigt Pflegekette

Kooperation mit „casa“: Dalm vervollständigt Pflegekette

Diakonische Altenhilfe Leine-Mittelweser und „casa“ sind sich einig: Im Frühjahr beginnen die Arbeiten zur neuen Pflegeeinrichtung am Sulinger Wiesenweg.
Kooperation mit „casa“: Dalm vervollständigt Pflegekette
Auch an Feiertagen in Notfall zur Stelle

Auch an Feiertagen in Notfall zur Stelle

Diepholz - Von Simone Brauns-bömermann. Sie sind gelernter Techniker, Tischler, Notfallassistent und Berufsfeuerwehrmann. Kommen aus Lembruch, Asendorf und aus der Grafschaft Bad Bentheim zum Dienst. Der dauert auch an Heiligabend zwölf Stunden und ist hoch konzentriert. Die Rede ist von dem Team der Feuerwehrleitstelle in Diepholz im Niedersachsenhaus.
Auch an Feiertagen in Notfall zur Stelle
„Mit Mut und Lust“ in die neue Spielzeit

„Mit Mut und Lust“ in die neue Spielzeit

Barrien - Von Heiner Büntemeyer. Die vier Rüttelschuh-„Bewegerinnen“ Christiane Palm-Hoffmeister, Elke Hoffmeister-Röpke, Christiane Decker und Monika Schröder gehen „mit Mut und Lust“ in die neue Spielzeit. Das Programm Frühjahr-Sommer 2020 bestätigt diese Aussage. Es enthält wieder acht Angebote mit Künstlerinnen und Künstlern, die bereits in der Wassermühle aufgetreten sind, auf die sich die Freunde der Kleinkunst schon jetzt freuen und die ihrerseits auch die intime Atmosphäre und das wunderbare Ambiente bei ihren Vorstellungen schätzen gelernt haben. Aber es gibt auch Premieren.
„Mit Mut und Lust“ in die neue Spielzeit
Im Zeichen der Gemeinsamkeit

Im Zeichen der Gemeinsamkeit

Syke - Von Dieter Niederheide. „Ich bin gerne allein, aber gerade am Heiligabend muss ich das nicht haben“, sagte ein Mann mittleren Alters, der sich am Heiligabend in der Weihnachtsstube im Gleis 1, wie er sagte, „unters Volk mischte“, um dem Alleinsein an einem solchen Tag zu entfliehen.
Im Zeichen der Gemeinsamkeit