Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Erweiterung von Dreye-West III: Nabu Weyhe befürchtet baldigen Baustart

Erweiterung von Dreye-West III: Nabu Weyhe befürchtet baldigen Baustart

Ist die Diskussion um die Erweiterung des Gewerbegebiets Dreye-West III wirklich ergebnisoffen, wie es kürzlich auf der Podiumsdiskussion der Kreiszeitung hieß? Die Meinungen gehen auseinander und führen zu Missverständnissen.
Erweiterung von Dreye-West III: Nabu Weyhe befürchtet baldigen Baustart
Hilfe aus Simbabwe: Elwell Moyo arbeitet seit Juni auf Gut Retzen

Hilfe aus Simbabwe: Elwell Moyo arbeitet seit Juni auf Gut Retzen

Süstedt – „Welcome to Gut Retzen“ (Willkommen auf Gut Retzen) – mit diesen Worten endet das Facebookvideo, mit dem die Therapie- und Pflegeeinrichtung aus Süstedt weltweit nach neuen Fachkräften sucht. Mittlerweile hat dieses rund 155.000 Aufrufe, die Einrichtung bearbeitete bis jetzt etwa 60 Bewerbungen. Eine davon stammt von Elwell Moyo. Er schaute den Clip und bewarb sich prompt. Der Krankenpfleger aus Simbabwe, der seit Juni 2017 in Deutschland ist, machte nach einem Kennenlernen ein Praktikum und arbeitet nun seit dem 1. Juni auf Gut Retzen. Besonders angesprochen habe ihn die Geschichte der Einrichtung – und natürlich, dass das Video auf Englisch ist.
Hilfe aus Simbabwe: Elwell Moyo arbeitet seit Juni auf Gut Retzen
Alkohol, Drogen und ihre Gefahren

Alkohol, Drogen und ihre Gefahren

Lemförde - Von Melanie Russ. Es rumpelt kräftig, während sich der Kleinwagen mehrfach überschlägt. Plüschtiere und andere weiche Gegenstände wirbeln auf der Rückbank hin und her. Schließlich kommt der Wagen kopfüber zum Stillstand. Eine Weile ist alles ruhig, dann öffnet sich die Tür und René krabbelt heraus. Dem Zehntklässler geht es gut, denn der Überschlag war nur eine Simulation. Dennoch hat er Eindruck hinterlassen. „Das war Adrenalin pur. Man weiß gar nicht, wo oben und unten ist. Man verliert völlig die Orientierung“, beschreibt er die Erfahrung.
Alkohol, Drogen und ihre Gefahren
Radfahrerin erleidet bei Unfall in Stuhr schwere Kopfverletzungen

Radfahrerin erleidet bei Unfall in Stuhr schwere Kopfverletzungen

Bei einem Unfall am Mittwoch in Stuhr ist eine Radfahrerin gestürzt und schwer verletzt worden. Sie erlitt Kopfverletzungen und musste operiert werden.
Radfahrerin erleidet bei Unfall in Stuhr schwere Kopfverletzungen
Leester Schaustellerfamilie veräußert Bayern-Rutsche und Black-Hole-Achterbahn

Leester Schaustellerfamilie veräußert Bayern-Rutsche und Black-Hole-Achterbahn

Weyhe - Die Bayern-Rutsche und die Black-Hole-Achterbahn der Familie Schierenbeck aus Leeste waren für viele Weyher auf dem Bremer Freimarkt feste Anlaufpunkte im Besuchsprogramm. Beide Fahrgeschäfte touren jetzt nicht mehr durch Deutschland und sind jetzt auch nicht mehr auf der Bremer Bürgerweide präsent: Peggy und Heiko Schierenbeck haben beide Fahrgeschäfte veräußert.
Leester Schaustellerfamilie veräußert Bayern-Rutsche und Black-Hole-Achterbahn
Schweinelaster-Panne auf der B6: Lange Sperrung zwischen Syke und Heiligenfelde

Schweinelaster-Panne auf der B6: Lange Sperrung zwischen Syke und Heiligenfelde

Ein liegengebliebener Schweinetransporter hat am Mittwochabend die Bundesstraße 6 zwischen Syke und Heiligenfelde für mehrere Stunden blockiert. Verletzt wurde niemand.
Schweinelaster-Panne auf der B6: Lange Sperrung zwischen Syke und Heiligenfelde
Schweinetransporter blockiert B6 in Syke-Heiligenfelde
Video

Schweinetransporter blockiert B6 in Syke-Heiligenfelde

Ein Schweinetransporter hat am Mittwochabend die Bundesstraße 6 in Syke-Heiligenfelde blockiert. Der Laster blieb mit einem technischen Defekt an Straßenrand liegen und drohte umzukippen. Ein Beitrag von Kai Moorschlatt.
Schweinetransporter blockiert B6 in Syke-Heiligenfelde
Marissa-Ferienpark: „Beachmar“ und Seesauna geöffnet

Marissa-Ferienpark: „Beachmar“ und Seesauna geöffnet

Lembruch - Tische aus rustikalem Holz, kuschelige Felle und Kissen auf den Bänken, Lampen in Industriedesign verströmen warmes Licht, dezente maritime Dekoration an den Wänden und alles in warmen Erdfarben gehalten. Einladend und gemütlich empfängt die „Beachmar“ im Marissa-Ferienpark am Lembrucher Dümmerstrand seit Mittwoch ihre Gäste. Große Fenster geben den Blick frei auf den See und die Veranda.
Marissa-Ferienpark: „Beachmar“ und Seesauna geöffnet
Artenschutz

Artenschutz

Dreye - Von Sigi Schritt. Die Interessengruppe Fridays for Future (FFF) Deutschland findet, dass es sich lohnt für die geschützte Rohrweihe und für die anderen Arten, die den Lebensraum an der Ochtum und das Ausgleichsgebiet des Gewerbegebiets Dreye West III beanspruchen, zu kämpfen. Das sagte kürzlich Jana aus dem FFF-Facebook-Team. „Themen wie Artenvielfalt und Artenschutz hängen natürlich auch mehr oder weniger mit der Klimafrage zusammen.“ So etwas würde sogar „eine Demo“ rechtfertigen. Allerdings sei das eine Sache der Ortsgruppe. „Wir sind bei sowas sehr dezentral organisiert“, so Jana.
Artenschutz
Minister Olaf Lies bei Bethel im Norden: „Wir müssen etwas tun“

Minister Olaf Lies bei Bethel im Norden: „Wir müssen etwas tun“

Freistatt - Zeit, Bilanz zu ziehen: Mit dem Empfang zum Erntedank blickt Bethel im Norden auf das Jahr zurück, zusammen mit einem bunten Mix an geschäftlichen Wegbegleitern und Mitarbeitenden.
Minister Olaf Lies bei Bethel im Norden: „Wir müssen etwas tun“

Rock  4  Ghana fällt aus

Heiligenfelde – Kein Rock 4 Ghana am Wochenende: Die für Samstag geplante zehnte Benefizveranstaltung zu Gunsten der Organisation Shepherd’s Heart fällt aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig aus. Das teilt die Kirchengemeinde Heiligenfelde mit. „Da die Leiterin der Big Band des Gymnasiums Syke erkrankt ist, kann die Band nicht auftreten“, heißt es in der Pressemitteilung. „Aus diesem Grund wird die Veranstaltung auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr 2020 verschoben, der noch bekanntgegeben wird.“
Rock  4  Ghana fällt aus

Radsport im Doppelpack

Barrien – Der TSV Barrien veranstaltet am Sonnabend, 2. November, in der Sporthalle an der B6 das 17. Radball-Altherrenturnier. 18 Spieler aus zwölf Vereinen werden versuchen, den Siegeszug von Hubert Otto (Darmstedt-Arheilgen) zu beenden. Otto tritt nach einjähriger Unterbrechung am Sonnabend wieder in Barrien an. Zwischen 2012 und 2017 hatte er das Turnier sechsmal in Folge mit jeweils wechselnden Partnern gewonnen.
Radsport im Doppelpack
Von Neubruchhausen nach Bassum: Bürger demonstrieren für neuen Radweg an der L332

Von Neubruchhausen nach Bassum: Bürger demonstrieren für neuen Radweg an der L332

Die Neubruchhauser Bürger warten schon lange auf einen Radweg entlang der L332 nach Bassum. Am Samstag wollen die Einwohner gemeinsam demonstrieren - mit einer Fahrradtour.
Von Neubruchhausen nach Bassum: Bürger demonstrieren für neuen Radweg an der L332
Stiftung Naturschutz im Landkreis Diepholz: Bassum beteiligt sich mit 100.000 Euro

Stiftung Naturschutz im Landkreis Diepholz: Bassum beteiligt sich mit 100.000 Euro

Die Stiftung Naturschutz ist um einen neuen Zustifter reicher: Mit 100.000 Euro beteiligt sich nun auch die Stadt Bassum an der 35 Jahre alten Einrichtung des Landkreises Diepholz.
Stiftung Naturschutz im Landkreis Diepholz: Bassum beteiligt sich mit 100.000 Euro
Wie Weyhe im Herbst summt

Wie Weyhe im Herbst summt

Für die Insekten ist der Efeu eine der letzten ergiebigen Nahrungsquellen im Herbst. Zu Tausenden stürzen sie sich auf den blühenden Efeu, wie hier in der Böttcherei in Weyhe-Leeste.
Wie Weyhe im Herbst summt
Zwei Verletzte bei Unfall in Brinkum: Bremer Straße zeitweise gesperrt

Zwei Verletzte bei Unfall in Brinkum: Bremer Straße zeitweise gesperrt

Bei einem Unfall in Stuhr-Brinkum sind am Montag mehrere Personen auf der Bremer Straße verletzt worden. Die Straße musste gesperrt werden.
Zwei Verletzte bei Unfall in Brinkum: Bremer Straße zeitweise gesperrt
Schöma steigt in die Agrartechnik ein

Schöma steigt in die Agrartechnik ein

Diepholz – Schöma hat die Schiene verlassen: Das traditionsreiche Diepholzer Unternehmen – bekannt für seine Spezial-Lokomotiven, die weltweit im Einsatz sind – baut jetzt auch große Agrargeräte. Das zweite wirtschaftliche Standbein ist erfolgreich. „Wir haben jetzt schon unser Jahresziel erreicht“, freut sich Schöma-Geschäftsführer Carsten Brendler.
Schöma steigt in die Agrartechnik ein
Mülldeponie in Bassum: Historisches Tiefbauprojekt wird pünktlich fertig

Mülldeponie in Bassum: Historisches Tiefbauprojekt wird pünktlich fertig

Bassum - Ein Tiefbauprojekt mit historischer Bedeutung steht auf der Deponie der Abfall Wirtschafts Gesellschaft (AWG) vor der Vollendung: die nachhaltige Verkapselung der Altdeponie und der Bau des achten und letzten Abschnitts. „Wir werden termingerecht fertig“, erklärte AWG-Chef Andreas Nieweler am Montag bei einem ganz besonderen Präsentationstermin. Und ließ keinen Zweifel: „Wir werden im Budget bleiben und den Kostenrahmen von 20 Millionen Euro nicht überschreiten.“
Mülldeponie in Bassum: Historisches Tiefbauprojekt wird pünktlich fertig
Radfahrer tritt mit Fuß nach Frau: Suche nach Zeugen für Körperverletzung

Radfahrer tritt mit Fuß nach Frau: Suche nach Zeugen für Körperverletzung

Ein Radfahrer hat in Twistringen absichtlich nach einer Frau mit Kopftuch getreten und sie verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und sucht Zeugen.
Radfahrer tritt mit Fuß nach Frau: Suche nach Zeugen für Körperverletzung
Da fliegen die Hüte: Twistringer Strohmuseum ist Kulturpreisträger 2019

Da fliegen die Hüte: Twistringer Strohmuseum ist Kulturpreisträger 2019

Das Strohmuseum in Twistringen erhält den Kulturpreis 2019 des Landkreises Diepholz. Wie Landrat Cord Bockhop berichtet, hat der Kulturbeirat unter der Leitung von Edith Heckmann (CDU) diese Entscheidung einmütig getroffen.
Da fliegen die Hüte: Twistringer Strohmuseum ist Kulturpreisträger 2019
Spukschloss mitten in Syke: Offenes Haus zu Halloween

Spukschloss mitten in Syke: Offenes Haus zu Halloween

Mark und Nadine Wischnewski leben eine Tradition, die sich in Deutschland bis heute nicht wirklich etabliert hat: Halloween. Dafür verwandelt das Ehepaar sein Haus am Steinkamp das dritte Jahr in Folge in ein Spukschloss für Groß und Klein und schafft damit in der letzten Oktoberwoche den Hingucker in der Nachbarschaft.
Spukschloss mitten in Syke: Offenes Haus zu Halloween
Klimaschutz für jedermann

Klimaschutz für jedermann

Ströhen - Von Melanie Russ. Mitmachen, statt nur darüber zu reden – das ist beim Projekt Moorland nicht nur möglich, es ist ein wesentlicher Aspekt neben dem Ziel, Klimaschutz und Moorschutz miteinander zu verbinden. Bürger wie Unternehmen können über Klima-Spenden die Wiedervernässung ausgewählter Moorflächen mit einer Klima-Spende unterstützen. „Das ist das Gute daran, dass sich jeder beteiligen kann“, findet Sophia Thiele.
Klimaschutz für jedermann
„Der netteste Postbote der Welt“ - letzte Runde für Heinrich „Heini“ Buddelmann

„Der netteste Postbote der Welt“ - letzte Runde für Heinrich „Heini“ Buddelmann

„Er muss gleich um die Ecke kommen“, verkündete Ursel Grabs am frühen Montagmittag. Gemeint war damit der „netteste Postbote der Welt, der Brief- und Paketzusteller aller Herzen in Seckenhausen und Neukrug“, Heinrich Buddelmann. „Heini“ oder „Heibu“ wie er seit 35 Jahren in der Nachbarschaft genannt wird, ging noch einmal auf Tour, bevor er am 1. November zum Pensionär wird.
„Der netteste Postbote der Welt“ - letzte Runde für Heinrich „Heini“ Buddelmann
Neues vom Alten Pfarrhaus

Neues vom Alten Pfarrhaus

Der Vorstand der Barrier Kirchengemeinde lädt für Dienstag, 5. November, um 19.30 Uhr zu einem Info-Abend ins Hachehuus ein. Im Mittelpunkt steht die Zukunft des Alten Pfarrhauses. Gemeinsam mit der Stadt stellt der Kirchenvorstand einen Plan zum Erhalt vor.
Neues vom Alten Pfarrhaus
Geschicklichkeit und Präzision gefragt

Geschicklichkeit und Präzision gefragt

Twistringen - Von Sabine Nölker. Dart findet immer mehr Anhänger – auch in Deutschland. Eine Sportart, die Geschicklichkeit und Präzision erfordert, aber auch für Zuschauer toll anzusehen ist. Torsten Schütte ist dem Dart „verfallen“ und spielt mit seinen Teamkollegen Wolfgang und Günter Fuhrmann, Heiko Sander sowie Christoph Arndt in der A-Liga, der höchsten Liga im Landkreis Vechta. Nun richtet das Team, bekannt unter dem Namen „DC Blue Bulls“ am Donnerstag, 31. Oktober, ab 11 Uhr ihr erstes eigenes Darts-Turnier im Rock- und Sportlerheim am SCT-Stadion aus.
Geschicklichkeit und Präzision gefragt
Ohne Aufzug – kein Freimarkt

Ohne Aufzug – kein Freimarkt

Bassum - Von Julia Kreykenbohm. Eine gemütliche Fahrt zum Bremer Freimarkt sollte es werden. Stattdessen wurde es zu einer Nervenprobe für fünf Bewohner des Seniorenzentrums und ihre fünf Begleiter. Eike Wieting schüttelt immer noch den Kopf, wenn sie daran denkt. Die Bassumerin plante mit ihren Kollegen den Ausflug, der am Bahnhof Bassum starten sollte. „Da sind aber die Fahrstühle kaputt“, warnte ein Bekannter. Die soziale Betreuerin horchte auf. Da alle Bewohner im Rollstuhl sitzen, wäre das ein großes Problem. Wieting fuhr am vergangenen Sonntag zum Bahnhof, um die Aussage zu prüfen: Sie stimmte.
Ohne Aufzug – kein Freimarkt
Barnstorfer Kunststofftechnik: Expansion an neuem Standort 

Barnstorfer Kunststofftechnik: Expansion an neuem Standort 

Normalerweise verschickt die Einkaufsabteilung der Firma Barku ihre Bestellungen per Mail oder Fax. Aber für den jüngsten Großauftrag ist der Geschäftsführer höchst persönlich nach München gereist. „Bei solchen Verträgen ist es am Besten, wenn man sich in die Augen schaut“, sagt Wolfgang Czerny.
Barnstorfer Kunststofftechnik: Expansion an neuem Standort 
Brockumer Viehmarkt: Tradition, Geselligkeit und Spaß

Brockumer Viehmarkt: Tradition, Geselligkeit und Spaß

„Ist das Pony denn wirklich in einem guten Zustand?“, „Wie viel kostet das Huhn?“, „Ist der Preis verhandelbar?“ – Fragen, die zum Viehmarkt auf dem Brockumer Marktgelände dazugehören wie der Sand zum Meer gehört. Aber die Leute schoben sich am Dienstag nicht nur um des Kaufens und Verkaufens Willen schon am frühen Morgen durch die Wege zwischen den Verkaufs- und Austellflächen. Sehen und gesehen werden, Traditionen wahren und pflegen, und Kontakte knüpfen standen für die meisten Besucher des beliebten Klein- und Großtiermarktes in Brockum genauso im Vordergrund.
Brockumer Viehmarkt: Tradition, Geselligkeit und Spaß
„Wir bemühen uns immer um Neuheiten“

„Wir bemühen uns immer um Neuheiten“

Barver - Von Simone Brauns-bömermann. Das Rezept des Heimatvereins Samtgemeinde Rehden „Lasst uns unsere Kompetenzen bündeln“ ging beim „Plattdeutschen Nachmittag“ im Schusterkrug in Barver am Sonntag auf. Mehr als hundert Gäste der Einladung des Heimatvereins mit seinem Vorsitzenden Helmut Elver gefolgt, denn das bunte Programm versprach beste Unterhaltung: Musik, Sketche und Geschichten waren angekündigt.
„Wir bemühen uns immer um Neuheiten“
Ein Leben ohne Licht: Mutter eines Blinden setzt sich auch für andere Betroffene ein

Ein Leben ohne Licht: Mutter eines Blinden setzt sich auch für andere Betroffene ein

Christian Wöbse aus Rehden ist seit seiner Geburt blind. Ein Schicksal, das der heute 29-Jährige mit seiner Familie meistert. Seine Mutter Andrea hat es dazu bewegt, sich für andere Betroffene einzusetzen.
Ein Leben ohne Licht: Mutter eines Blinden setzt sich auch für andere Betroffene ein
Junger Autofahrer stirbt bei Frontalcrash mit Baum

Junger Autofahrer stirbt bei Frontalcrash mit Baum

Ein 18 Jahre alter Autofahrer aus Staffhorst ist am Freitagnachmittag gegen 17.30 Uhr bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Baum getötet worden. Die Burlager Straße war bis etwa 20 Uhr voll gesperrt.
Junger Autofahrer stirbt bei Frontalcrash mit Baum
Kampf gegen weiße Flecken: Vodafone baut LTE-Netz im Landkreis Diepholz aus

Kampf gegen weiße Flecken: Vodafone baut LTE-Netz im Landkreis Diepholz aus

Um weiße Flecken von der Landkarte zu eliminieren, hat Vodafone nun eine LTE-Station in Schwaförden in Betrieb genommen. Weitere 5.000 Einwohner im Landkreis Diepholz sollen somit von mobilem Internet profitieren. 
Kampf gegen weiße Flecken: Vodafone baut LTE-Netz im Landkreis Diepholz aus
Nadelöhr für Tausende Autofahrer: Kleines Loch – großer Ärger

Nadelöhr für Tausende Autofahrer: Kleines Loch – großer Ärger

An diesem Nadelöhr kommt seit Tagen kein Autofahrer vorbei, der in Weyhe auf der Kreisstraße 115 unterwegs ist. Gemeint ist eine Baustelle auf der Leester Straße – kurz vor der Brücke über den Leester Mühlbach. Eine mobile Ampelanlage regelt den Verkehr, weil die Richtungsfahrbahn Brinkum über eine Länge von etwa 20 Metern gesperrt ist.
Nadelöhr für Tausende Autofahrer: Kleines Loch – großer Ärger
Unfall auf der A1 bei Stuhr: Betrunkener Transporter-Fahrer rammt anderes Auto

Unfall auf der A1 bei Stuhr: Betrunkener Transporter-Fahrer rammt anderes Auto

Bei einem Unfall auf der Autobahn 1 bei Stuhr sind am Sonntagabend drei Personen teils schwer verletzt worden. Der Verursacher stand unter schwerem Alkoholeinfluss.
Unfall auf der A1 bei Stuhr: Betrunkener Transporter-Fahrer rammt anderes Auto
Kleine Geräte im Fokus

Kleine Geräte im Fokus

Brockum - Von Jannick Ripking. Freier Eintritt, besondere Angebote und Aktionen – diese Kombination zog am Montag, den dritten Markttag, viele Besucher zur Landmaschinen- und Gewerbeschau sowie in das Zelt der Tourismusmesse auf dem Brockumer Großmarkt. Dabei berichteten die Aussteller von verändertem Kaufverhalten der Besucher und ziehen insgesamt eine positive Zwischenbilanz.
Kleine Geräte im Fokus
„Wurzeln wachsen ein Leben lang“

„Wurzeln wachsen ein Leben lang“

Wesenstedt – „Sagt Ihnen der Name Oskar Quade etwas?“ Udo Quade war überrascht, als er im Frühjahr telefonisch die Anfrage von Peter Ritter aus Wallenhorst bekam, der ihn im Internet ausfindig gemacht hatte. Ein Zufallstreffer: Oskar Quade war sein Großvater.“
„Wurzeln wachsen ein Leben lang“
Sehen und gesehen werden auf dem Brockumer Viehmarkt

Sehen und gesehen werden auf dem Brockumer Viehmarkt

Am Dienstag herrschte bereits früh am Morgen reger Betrieb auf dem Viehmarktgelände des Brockumer Marktes: Preise wurden erfragt und Verhandlungen geführt. Aber nicht nur der Verkauf stand im Fokus. Viele Händler kamen unter der Prämisse: Sehen und gesehen werden. Besonders Geflügel und andere Kleintiere wechselten oft den Besitzer. An den Bierbuden war die Stimmung schon am Vormittag feucht-fröhlich.
Sehen und gesehen werden auf dem Brockumer Viehmarkt
„Ohne Landwirte geht es nicht“

„Ohne Landwirte geht es nicht“

Kuppendorf  – Ein Erntefest, das mitten auf dem Land gefeiert wird; das auch aktive und ehemalige Landwirte besuchen, das bleibt nicht ohne deutliche Worte. Matthias Fangmann, stellvertretender Ortsbrandmeister, hieß in Kuppendorf nicht nur die Gäste willkommen.
„Ohne Landwirte geht es nicht“
30 Jahre Damengymnastikgruppe

30 Jahre Damengymnastikgruppe

Blockwinkel – Ehrung für die amtierende Erntekönigin in Blockwinkel, Gisela Schwenn, die zusammen mit Ehemann Karl-Heinz Schwenn regiert:
30 Jahre Damengymnastikgruppe
Hobbymarkt in Groß Henstedt

Hobbymarkt in Groß Henstedt

„Hier ist alles Handarbeit“, so kündigte ein kleines Schildchen auf einem Tisch die Hobbyausstellung in Groß Henstedt am vergangenen Sonntag an. Dieses Schild ist Programm. Alle 17 Aussteller haben übers Jahr hin tolle Produkte geschaffen.
Hobbymarkt in Groß Henstedt
Tischfußball beim Männertag: Weltmeisterin fordert Kaufhaus-Kunden heraus

Tischfußball beim Männertag: Weltmeisterin fordert Kaufhaus-Kunden heraus

Lilly Andres ist Weltmeisterin im Tischfußball. Sie kämpft darum, ihren Sport bekannter zu machen – vielleicht auch olympisch. Aktuell bemühe man sich um die Anerkennung durch den DOSB.
Tischfußball beim Männertag: Weltmeisterin fordert Kaufhaus-Kunden heraus
Reger Tourismus an der Ladestraße

Reger Tourismus an der Ladestraße

Das Werk II der ehemaligen Landwehr-Mühle ist nun Geschichte. Bagger und Kneifer des Unternehmens Bremer Sandhandel haben das Gebäude platt gemacht.
Reger Tourismus an der Ladestraße
Ungebrochenes Interesse

Ungebrochenes Interesse

Stuhr - Angefangen hat alles vor neun Jahren damit, dass Kirsten Höfener mit ihren Kindern in die Evangelische Bücherei in Stuhr zum Vorlesen und Basteln gekommen ist. Das habe ihr damals so gut gefallen, dass sie „irgendwie reingerutscht“ ist. Als gelernte Bibliothekarassistentin waren die Voraussetzungen gut. Sieben Jahre hat sie nun die noch immer ehrenamtliche Leitung der Bücherei inne. Eine große Verantwortung, die ihr nach wie vor Spaß mache. Auch wenn sie viel zu tun hätte, zu mal die zweifache Mutter seit dem vergangenen Jahr wieder halbtags arbeitet. „Daran musste ich mich gewöhnen“, sagt sie. Doch nun funktioniere es. „Das ist mein Hobby und eine Herausforderung, in der ich mich entfalten kann“, erzählt Höfener zufrieden.
Ungebrochenes Interesse
„Kleine Dorfkapelle“ feiert Zehnjähriges mit großer Gästeschar

„Kleine Dorfkapelle“ feiert Zehnjähriges mit großer Gästeschar

Asendorf – Asendorfs „Kleine Dorfkapelle“ ziert große Bescheidenheit – mit ihrer Namensgebung. Denn die drei Musiker, die ihrer Band diese Bezeichnung gegeben haben, spielen nicht nur bekannte Titel aus aller Welt. Regelmäßig sind sie auch in einem bedeutenden Teil der Welt in Sachen Musik unterwegs – nämlich in ganz Norddeutschland, und das mit stetig wachsendem Erfolg. Zehn Jahre gibt es die „Kleine Dorfkapelle“ jetzt. Dieses Jubiläum feierten die drei Musiker im Gasthaus Uhlhorn in Asendorf mit einer großen Gästeschar.
„Kleine Dorfkapelle“ feiert Zehnjähriges mit großer Gästeschar
Eine Unterhose für alle Fälle

Eine Unterhose für alle Fälle

Scholen – Gerd Spiekermann, unter anderem bekannt aus weit mehr als 1 000 „Hör mal n beten to“-Geschichten im NDR, tingelt nun schon seit vier Jahrzehnten mit seinen Texten über die norddeutschen Bühnen. Ein gern gesehener Gast ist er regelmäßig im Gasthaus „Der Hüttenwirt“ in Scholen – so auch am Sonntagnachmittag.
Eine Unterhose für alle Fälle
Mezzosopranistin begeistert mit Schlager und Arien

Mezzosopranistin begeistert mit Schlager und Arien

Schwarme – Marlene Dietrich musste ganz einfach mal in den Hintergrund treten. Denn Stefanie Golisch stahl ihr nachträglich die Schau, am Samstagabend, in Robberts Huus in Schwarme. Die Bremer Mezzosopranistin hauchte den Evergreens der Dietrich, wie sie zu Lebzeiten gern genannt wurde, ein höchst persönliches und eigenes Leben ein. So schwand Superstar Marlene vorübergehend zur stummen Hintergrund-Statistin, als Stefanie Golisch einen umjubelten Bühnenzauber entfachte – etwa mit den Titeln „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ oder „Wer wird denn weinen, wenn man auseinander geht“.
Mezzosopranistin begeistert mit Schlager und Arien
Einfach mal einen Gang runterschalten

Einfach mal einen Gang runterschalten

Bassum - Von Angelika Kratz. Wer kennt nicht im fortgeschrittenen Alter den verzweifelten Hilferuf „Die Zeit läuft und wir hinterher“. Wie es in aller Ruhe durch den Alltagsstress gehen kann, versprach das Frauenfrühstück im Neubruchhausener „Hotel Zur Post“.
Einfach mal einen Gang runterschalten
Brockumer Markt am Montag

Brockumer Markt am Montag

Am dritten Markttag, dem Familientag, zog es wieder viele Besucher bei freiem Eintritt in die Gewerbe- und Landmaschinenschau und auf die Tourismusmesse. Bei gutem Wetter waren die Gassen und Gänge gut gefüllt und die Aussteller begrüßten die Besucher mit besonderen Angeboten und Aktionen: Es wurde verhandelt, sich ausgetauscht und auch verkauft.
Brockumer Markt am Montag
Zwischen Bumsfallera und Politik

Zwischen Bumsfallera und Politik

Twistringen - Von Heiner Büntemeyer. Annie Heger wollte als Jugendliche die „Liza Minelli Ostfrieslands“ werden. „Un nu dat: Twüstern!“ Eigentlich kann sich eine Künstlerin mit dieser Aussage in „Twüstern“ keine Freunde machen. Aber Annie Heger kann das. Ihre Zuhörer im Twistringer Rathaussaal spürten, wie geerdet und echt sie ist, weil sie zwar „die Nase im Wind, aber die Füße im Moorboden“ hat. Sie liebt ihre Heimat, in der man aufeinander Acht gibt: „Wi bruukt keen Video-Öberwachung. – Wi hebbt Nabers.“ Was auch immer sie damit ausdrücken möchte.
Zwischen Bumsfallera und Politik
„Die haben es drauf“

„Die haben es drauf“

Twistringen - Von Sabine Nölker. Nach einer erfolgreichen Saison sorgten die Musiker der „2U – U2 Tribute Band“ am Samstag für einen würdigen Saisonabschluss an der Alten Ziegelei. Wie fast alle Konzerte, war auch dieses restlos ausverkauft. „Wir sind das erste Mal hier und gleich ausverkauft, das ehrt uns“, freute sich Leadsänger Stephan Renusch. Die Freude lag nicht nur bei der Band. Auch die Gäste waren fasziniert von dem, was in den nächsten drei Stunden folgen sollte.
„Die haben es drauf“