Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Stadt Sulingen sucht Kämmerer

Stadt Sulingen sucht Kämmerer

Sulingen – Die Stadt Sulingen sucht einen neuen Kämmerer. Die Ausschreibung der Stelle des Fachbereichsleiters „Finanzen“ sei allerdings kein Grund zur Sorge, versichert Bürgermeister Dirk Rauschkolb am Freitag lächelnd, „Andreas Nordloh erfreut sich bester Gesundheit.“ Der sitzt neben ihm und nickt bestätigend. Nordloh wird zum 1. Januar 2020 Leiter des Fachbereiches „Bauen, Ordnung und Verkehr“.
Stadt Sulingen sucht Kämmerer
Vier „Offene Ateliers“ im Sulinger Land

Vier „Offene Ateliers“ im Sulinger Land

Sulinger Land – Unter den Titel „Landscha(f)ft Kunst III“ stellt der Verein Kunst in der Provinz die Aktion „Offene Ateliers“ am kommenden Wochenende: 34 Mitglieder im Landkreis Diepholz und angrenzenden Regionen beteiligen sich diesmal, präsentieren ihre Werke und teils auch die von Gastkünstlern. Im Sulinger Land gibt es am Samstag, 21. September (14 bis 18 Uhr) und Sonntag, 22. September (11 bis 18 Uhr) vier Anlaufstationen für Kunstinteressierte.
Vier „Offene Ateliers“ im Sulinger Land
Beate Recker erklärt in Rehden 95 Frauen und zwei Männern: „Erfolg beginnt im Kopf“

Beate Recker erklärt in Rehden 95 Frauen und zwei Männern: „Erfolg beginnt im Kopf“

Rehden - Von Simone Brauns-Bömermann. Beate Recker aus Rehden ist vor allem eins: Taff und bunt. Bunt, weil sie querdenkt und aufrecht ist. Taff, weil sie vermag, Negatives ins Positive zu verkehren und nach dem Motto von Astrid Lindgrens größtem Star Pippi Langstrumpf lebt: „Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe!“
Beate Recker erklärt in Rehden 95 Frauen und zwei Männern: „Erfolg beginnt im Kopf“
Kirchdorf: Haupteingang derzeit eine Baustelle

Kirchdorf: Haupteingang derzeit eine Baustelle

Kirchdorf – Wenn gleich zwei Presslufthammer im Einsatz sind, dann ist die Arbeit umso schneller fertig. Andererseits: Zwei Presslufthammer sind lauter, als nur einer. Die Mitarbeiter im Rathaus haben die Ohrenstöpsel aber bereits beiseitegelegt, obwohl die Arbeiten jetzt erst richtig losgehen.
Kirchdorf: Haupteingang derzeit eine Baustelle
35 Jahre „Abi“: Feiern wie in alten Zeiten

35 Jahre „Abi“: Feiern wie in alten Zeiten

Sulingen – „Ist es schon wieder fünf Jahre her?“ Das war die mit Abstand meist gestellte Frage als die Abiturienten, Mitschüler und Freunde sowie das Lehrerkollegium des Jahrgangs 1984 des Gymnasiums Sulingen vom bewährten Organisationsteam, Olaf Schmidt und Olaf Kenneweg, zu einem sommerlichen Grillabend in Kastens Gasthaus nach Schmalförden eingeladen wurden.
35 Jahre „Abi“: Feiern wie in alten Zeiten
Fairnet auf Wachstumskurs

Fairnet auf Wachstumskurs

Weyhe - Fairnet ist laut Christiane Blenski, Koordinatorin des Wirtschaftsbündnisses, ein Netzwerk für Unternehmerinnen aus Weyhe und Umgebung. Dieses Netzwerk will sich ausdehnen und streckt seine Fühler nach Oldenburg aus.
Fairnet auf Wachstumskurs
Wasserspiele im Leester Garten

Wasserspiele im Leester Garten

Der dreijährige Felix wird am Wochenende erneut Gelegenheit bekommen, längere Zeit mit freiem Oberkörper herumzutollen. Denn die Temperaturen sollen wieder nach oben klettern, prognostizieren die Meteorologen.
Wasserspiele im Leester Garten
Pflanzendächer für Bushaltestellen?

Pflanzendächer für Bushaltestellen?

Weyhe - Die niederländische Stadt Utrecht macht es vor: Dächer von Buswartehäuschen sind dort mit Pflanzen versehen. Diese Idee hat die Weyher SPD aufgegriffen und will Ähnliches in der Wesergemeinde umsetzen.
Pflanzendächer für Bushaltestellen?
Ahmadiyya-Gemeinde hat neuen Vorsitzenden: Ziel ist mehr Transparenz

Ahmadiyya-Gemeinde hat neuen Vorsitzenden: Ziel ist mehr Transparenz

Brinkum - Die Gemeinde Ahmadiyya Muslim möchte künftig (noch) transparenter auftreten. Dies jedenfalls ist das erklärte Ziel ihres neuen Vorsitzenden Mujib Ata. „Wie ticken wir? Wie sind wir organisiert?“ – Antworten auf diese Fragen bewertet Ata auch 15 Jahre nach Eröffnung der Nasir-Moschee an der Marie-Curie-Straße in Brinkum als unerlässlich. „Wir streben Akzeptanz durch Erklärung an“, sagt er. Es sei wichtig, dass das Gemeindeleben „außen richtig ‘rüberkommt“.
Ahmadiyya-Gemeinde hat neuen Vorsitzenden: Ziel ist mehr Transparenz
Syker Bahnhofstraße muss in den Haushalt - 2019 keine Sanierung mehr

Syker Bahnhofstraße muss in den Haushalt - 2019 keine Sanierung mehr

Syke - Dieses Jahr wird es nun doch nichts mehr mit der Instandsetzung der Bahnhofstraße. Darüber informierte Bürgermeisterin Suse Laue am Donnerstagabend im Rahmen der Einwohnerfragestunde zu Beginn der Ratssitzung.
Syker Bahnhofstraße muss in den Haushalt - 2019 keine Sanierung mehr
Andreas Beyer übernimmt Leitung des Syker Finanzamts

Andreas Beyer übernimmt Leitung des Syker Finanzamts

Syke - Doppelte Feierstunde am Freitagvormittag im Syker Finanzamt: In einer mehrstündigen Zeremonie wurden der bisherige Leiter Wolfgang Suntheim in den Ruhestand verabschiedet und sein Nachfolger Andreas Beyer in seim Amt als neuer Vorsteher eingeführt.
Andreas Beyer übernimmt Leitung des Syker Finanzamts
Stadtspaziergang mit Bürgermeister Jens Bley: In Mörsen ein Stück Heimat zurückgewonnen

Stadtspaziergang mit Bürgermeister Jens Bley: In Mörsen ein Stück Heimat zurückgewonnen

Der erste Eindruck von der Kleinstadt an der Delme mit seinen knapp 13 000 Einwohnern ist gut. Also beschließt Jens Bley mit seiner Familie: „Hier bleiben wir!“
Stadtspaziergang mit Bürgermeister Jens Bley: In Mörsen ein Stück Heimat zurückgewonnen
Landesregierung ehrt Diepholzerin Ingrid Schilling für ihr ehrenamtliches Engagement

Landesregierung ehrt Diepholzerin Ingrid Schilling für ihr ehrenamtliches Engagement

Diepholz – Ihre Mutter hat alles aufgeschrieben. Alles, was sie damals erlebt hat in den Jahren um 1944, als die damals 16-Jährige aus Schlesien flüchtete und nach Brockum kam. „Besonders willkommen waren Flüchtlinge auch damals nicht“, weiß Ingrid Schilling: „Das war genau so wie heute – nur, dass sie die deutsche Sprache konnten.“
Landesregierung ehrt Diepholzerin Ingrid Schilling für ihr ehrenamtliches Engagement
Reinhold Beckmann: „Entdecke Twistringen gerade wieder neu“

Reinhold Beckmann: „Entdecke Twistringen gerade wieder neu“

Prominent ist der 63-Jährige, und so mancher Twistringer ist ein bisschen stolz auf den „Sohn der Stadt“: Reinhold Beckmann, der Wahlhamburger, kehrt regelmäßig in seine Heimat zurück.
Reinhold Beckmann: „Entdecke Twistringen gerade wieder neu“
Silke Perin: Sportlich liegt der Anker in Heiligenloh

Silke Perin: Sportlich liegt der Anker in Heiligenloh

Twistringen ist schön. Darin sind sich Silke und Marco Perin einig. „Hier ist ganz klar der Mittelpunkt meines täglichen Lebens, sowohl familiär wie auch beruflich“, gibt die 43-Jährige offen zu.
Silke Perin: Sportlich liegt der Anker in Heiligenloh
Komposthaufen brennt

Komposthaufen brennt

Brinkum – Die Feuerwehr Brinkum wurde gestern gegen 15.30 Uhr nach Brinkum-Nord gerufen. An der Bremer Straße brannte ein Komposthaufen in voller Ausdehnung. Zwei Atemschutztrupps brachten das Feuer schnell unter Kontrolle, berichtet Christian Meinen, Pressesprecher der Ortswehr Brinkum. Ein Anwohner, der bereits Löschversuche unternommen hatte, musste vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt werden. Nach einer Stunde rückte die Feuerwehr wieder ab.
Komposthaufen brennt
Das Kleinod auf dem Hügel: Das Stift Bassum

Das Kleinod auf dem Hügel: Das Stift Bassum

Wie passt das denn? Ein Bild der römischen Göttin Minerva in einem Abteigebäude, der Residenz der Äbtissin? „Damit wird Bildung ausgedrückt und gezeigt: ,Wir sind im weltlichen Leben zuhause’“, erklärt Isabell von Kameke. Die Äbtissin steht im Kapitalsaal des Stifts Bassum, der niedersachsenweit einzigartig ist. Die Wände sind mit Tapeten aus Rupfenstoff bespannt und mit spätbarocken sowie klassizistischen Elementen in den Tönen Rosa und Grau gestaltet. Der Betrachter verrenkt sich staunend den Kopf, um die vielen Bilder betrachten zu können, die unter anderem die vier Jahreszeiten darstellen.
Das Kleinod auf dem Hügel: Das Stift Bassum
Leben in Nordwohlde: Stöcke schnitzen im Wald oder einfach mal baden gehen

Leben in Nordwohlde: Stöcke schnitzen im Wald oder einfach mal baden gehen

Familie Ebeling liebt Bassums Bäder und die Natur rund um Nordwohlde: Fragt man den neunjährigen Marten, was ihm an seinem „neuen“ Zuhause besser gefällt als an Hamburg, fällt ihm sofort ein: „Vor meinem Fenster ist es nicht so laut, weil da nicht so viele Autos vorbeifahren.“
Leben in Nordwohlde: Stöcke schnitzen im Wald oder einfach mal baden gehen
Es rumort im Kamin – die Rückkehr des Steinkauzes?

Es rumort im Kamin – die Rückkehr des Steinkauzes?

Stuhr – Ob der Steinkauz in Stuhr wieder ein Zuhause gefunden hat, ist nicht ganz sicher, aber nach Aussage von Eulen-Experte Erich Sigloch gibt es Anzeichen dafür. Lange hat er darauf gewartet, dass sich nach Schleiereule, Waldkauz, Waldohreule und Uhu auch der Steinkauz wieder in Stuhr ansiedelt. Er hatte sogar eine Prämie für die Erstmeldung ausgesetzt.
Es rumort im Kamin – die Rückkehr des Steinkauzes?
Samtgemeinde Kirchdorf gewährt Mitgliedsgemeinde Varrel einen zinslosen Kredit

Samtgemeinde Kirchdorf gewährt Mitgliedsgemeinde Varrel einen zinslosen Kredit

Varrel - Preiserhöhungen hat es auch gegeben bei den Ausschreibungen für die Arbeiten, die rund um die Sanierung der Ortsdurchfahrt Varrel anfallen. Wie berichtet, wird ein Abschnitt der Landesstraße 347 neu aufgebaut, neben einer neuen Straße (zuständig: Land Niedersachsen) werden auch die sogenannten Nebenanlagen (Gemeinde Varrel) und die Trinkwasserkanäle (Wasserversorgung Sulinger Land) erneuert.
Samtgemeinde Kirchdorf gewährt Mitgliedsgemeinde Varrel einen zinslosen Kredit
Akazienhof Rüssen setzt auf sanften Tourismus

Akazienhof Rüssen setzt auf sanften Tourismus

Rüssen/Twistringen - Von Theo Wilke. Am Rande des Hochwasserschutzgebietes Hunte liegt der „Akazienhof Rüssen“ – zunehmend eine Anlaufstelle für Reiter, Radler und Naturliebhaber. Babara und Klaus Möllers aus Vechta hatten im Frühjahr 2018 bei der Stadt Twistringen die Sicherung und Erweiterung des Reiterhofes sowie Aufstellung eines Bebauungsplans beantragt. Dabei wird auch an weitere Arbeitsplätze und die Stärkung des sanften Tourismus gedacht.
Akazienhof Rüssen setzt auf sanften Tourismus
Bauarbeiten an K 103 laufen nach Plan - derzeit besonders viele „Anlieger“

Bauarbeiten an K 103 laufen nach Plan - derzeit besonders viele „Anlieger“

Wedehorn/Twistringen - „Ich wundere mich über die vielen ,Anlieger’, die wir gerade haben. Wir sind plötzlich doppelt so groß“, scherzt Horst Husmann, Ortsvorsteher in Wedehorn.
Bauarbeiten an K 103 laufen nach Plan - derzeit besonders viele „Anlieger“
Alte Gebäude und ihre Geschichten

Alte Gebäude und ihre Geschichten

Schwarme - Robberts Huus in Schwarme, die Noltesche Wassermühle in Süstedt, das Alte Amtshaus in Bruchhausen-Vilsen und die Klostermühle am Heiligenberg – all diese Orte haben eins gemein: „Es sind interessante Gebäude mit interessanter Geschichte“, sagt Hermann Schröder aus Schwarme. Gemeinsam mit Isa Fischer stellte er während eines Pressegesprächs in Robberts Huus das Buch „Mühlen, Schlösser, Fachwerk zwischen Weser und Hunte“ vor. Darin zu finden sind insgesamt 29 Gebäude, die Isa Fischer aus Bremen gezeichnet hat. Hermann Schröder formulierte die Texte zu den aquarellierten Tuschezeichnungen.
Alte Gebäude und ihre Geschichten
Bierlaster kippt im Dreieck Stuhr um: Sperrung der A28-Auffahrt aufgehoben

Bierlaster kippt im Dreieck Stuhr um: Sperrung der A28-Auffahrt aufgehoben

Ein Bierlaster ist am Donnerstagnachmittag im Dreieck Stuhr umgekippt. Die Bergung gestaltete sich langwierig. Erst am Freitagnachmittag ist die A28-Auffahrt wieder freigegeben worden.
Bierlaster kippt im Dreieck Stuhr um: Sperrung der A28-Auffahrt aufgehoben
Wohnbau Diepholz: Knapp zwei Millionen Euro investiert

Wohnbau Diepholz: Knapp zwei Millionen Euro investiert

Knapp zwei Millionen Euro hat die Wohnbau Diepholz 2018 für Neubau- und Bestandspflegemaßnahmen investiert – für Reparaturen und Instandhaltungen sowie energetische Modernisierungen ihrer Wohnanlagen in etlichen Orten und Gemeinden des Landkreises. Das berichtete Geschäftsführer Uwe Tenschert bei der Gesellschafterversammlung.
Wohnbau Diepholz: Knapp zwei Millionen Euro investiert
Die Silomais-Ernte hat begonnen

Die Silomais-Ernte hat begonnen

Die Ernte für den Silomais hat begonnen. Jan Kapteina, Mitarbeiter des Lohnunternehmens Werner Zöller aus Bruchhausen-Vilsen, ist mit dem mächtigen Maishäcksler unterwegs. Mit 36 Messern erntet er das Getreide für die Futterproduktion.
Die Silomais-Ernte hat begonnen
Mit 36 Messern im hohen Mais

Mit 36 Messern im hohen Mais

Die Ernte für den Silomais hat begonnen. Jan Kapteina, Mitarbeiter des Lohnunternehmens Werner Zöller aus Bruchhausen-Vilsen, ist mit dem mächtigen Maishäcksler unterwegs. Mit 36 Messern erntet er das Getreide für die Futterproduktion.
Mit 36 Messern im hohen Mais
Lübbering: „Es war die richtige Entscheidung“

Lübbering: „Es war die richtige Entscheidung“

Schwaförden/Scholen – Die Selbsthilfe „maus“ für „Menschen aus extremen Lebenssituationen“ riefen Reiner und Dagmar Lübbering aus Schwaförden im Juni ins Leben – in Form einer Homepage (www.maus.help), die ein Forum mit öffentlichem und internem Bereich für den Austausch beinhaltet, aber auch wöchentlichen Treffen. Nach 100 Tagen ziehen die Initiatoren eine positive Bilanz.
Lübbering: „Es war die richtige Entscheidung“
„Brandwache“ zum Jubiläum

„Brandwache“ zum Jubiläum

Sulingen - Von Sylvia Wendt. Das Jubiläum des großen Sulinger Brandes war vor über zwei Jahren als Ziel angedacht, einen Film fertig zu haben über 1 000 Jahre Sulinger Geschichte. Des 300-jährigen Jubiläums wurde am 12. September 2019 gedacht – mit besonderen Stadtführungen durch Sulingens Stadtkern. Der Film indes wird Szene um Szene weiter gedreht, denn das „Sulingen Projekt“ hat bei den Recherchen zu 1 000 Jahren Sulinger Geschichte viele kleine und größere Anekdoten herausgefunden – die Dreharbeiten sind längst nicht beendet.
„Brandwache“ zum Jubiläum
Bürgermeisterwahl in Weyhe: Bleibt das Trio unter sich?

Bürgermeisterwahl in Weyhe: Bleibt das Trio unter sich?

Wer kann eine große Verwaltung mit mehr als 600 Beamten und Angestellten als Bürgermeisterin oder Bürgermeister führen? Eine Antwort auf diese Frage geben die Weyher Bürger am Sonntag, 10. November.
Bürgermeisterwahl in Weyhe: Bleibt das Trio unter sich?
Kreisleistungspflügen in Syke
Video

Kreisleistungspflügen in Syke

Die Landwirte-Azubis aus dem Landkreis Diepholz trafen sich zum Kreisleistungspflügen in Syke-Schnepke. Unter der Augen einer fachkundigen Jury wurde fleißig gepflügt. Ein Beitrag von Luka Spahr.
Kreisleistungspflügen in Syke
Nachgefragt bei Bürgermeister Jens Bley: Neue Kita kommt erst 2021

Nachgefragt bei Bürgermeister Jens Bley: Neue Kita kommt erst 2021

Twistringen - Die Stadt Twistringen braucht dringend eine neue Kita mit Krippengruppe. Der Standort ist an schon an der Werner-von-Siemens-Straße gefunden, ebenfalls ein Betreiber: der evangelisch-lutherische Kita-Verband Syke-Hoya. Im Sommer 2020 sollte der Betrieb starten. Daraus wird nichts. Wir haben Bürgermeister Jens Bley nach den Gründen gefragt.
Nachgefragt bei Bürgermeister Jens Bley: Neue Kita kommt erst 2021
Aufregung in Rehden  – Besorgte Eltern tauchen an Schule auf

Aufregung in Rehden  – Besorgte Eltern tauchen an Schule auf

An der „Schule am Geestmoor“ in Rehden hat am Donnerstagmorgen gegen 9.30 Uhr ein vermeintlicher Amoklauf für Aufregung gesorgt. Es bestand jedoch zu keiner Zeit Gefahr, betonte die Polizei.
Aufregung in Rehden  – Besorgte Eltern tauchen an Schule auf
Kreisleistungspflügen in Syke: „Eine Wissenschaft für sich“

Kreisleistungspflügen in Syke: „Eine Wissenschaft für sich“

Schnepke - „Pflügen ist eine Wissenschaft für sich“, sagt Arndt Frederik Lahmann, während er mit konzentriertem Blick nach hinten schaut und den Rückwärtsgang einlegt. Langsam schwenkt das tonnenschwere, blaue Arbeitsgerät herum.
Kreisleistungspflügen in Syke: „Eine Wissenschaft für sich“
Blick unter die (Wasser-)Oberfläche

Blick unter die (Wasser-)Oberfläche

Scholen – Die Mitglieder des Gemeinderates Scholen möchten die Unterhaltung, eigentlich schon „Sanierung“ des ehemaligen Löschteiches am Scholener Feuerwehrhaus in Angriff nehmen. Die Verwaltung hatte Angebote eingeholt.
Blick unter die (Wasser-)Oberfläche
Mehr als 100 000 Gäste besuchen das Freibad

Mehr als 100 000 Gäste besuchen das Freibad

Kirchweyhe - Von Sigi Schritt. Die Saison des Weyher Freibads endet mit einem Rekord. Es geht aber nicht um die Anzahl der Gesamtbesucher, sondern um die Menge der Gäste an einem einzigen Tag. Seit 2010 war kein Öffnungstag besser besucht als der letzte Juni-Sonntag in dieser Saison. An jenem Tag tummelten sich knapp 4 000 Besucher im Bad, sagte die zuständige Rathausmitarbeiterin Susanna Clottey. Sie äußerte sich zufrieden. „Wir haben kein Hammerjahr gehabt wie 2018, sondern einen guten norddeutschen Sommer.“
Mehr als 100 000 Gäste besuchen das Freibad
Furchenkritik in Schnepke

Furchenkritik in Schnepke

Schnepke - Von Luka Spahr. „Pflügen ist eine Wissenschaft für sich“, sagt Arndt Frederik Lahmann, während er mit konzentriertem Blick nach hinten schaut und den Rückwärtsgang einlegt. Langsam schwenkt das tonnenschwere, blaue Arbeitsgerät herum. Der junge Mann bewegt einen kleinen Schaltknüppel und die glänzenden Schare des Pflugs versinken im lockeren Ackerboden. Lahmann ist einer von 24 Auszubildenden, die am Kreisleistungspflügen in Schnepke teilgenommen haben.
Furchenkritik in Schnepke
Leidenschaftlicher Bassumer: Klaus-Dieter Sprenger ist seit 15 Jahren Gästeführer

Leidenschaftlicher Bassumer: Klaus-Dieter Sprenger ist seit 15 Jahren Gästeführer

Bassum - Von Ulf Kaack. Er bezeichnet sich selbst als einen leidenschaftlichen Bassumer: Klaus-Dieter Sprenger. Und mit genau so viel Leidenschaft ist er seit 15 Jahren ehrenamtlicher Gästeführer in seiner Heimatstadt. Die Liebe zu ihr will er jedoch keinesfalls als naiven Lokalpatriotismus verstanden wissen: „Ich bin gerne mal weg und freue mich dann um so mehr, zurück in Bassum zu sein. Hier gibt es viel, was andere nicht zu bieten haben.“
Leidenschaftlicher Bassumer: Klaus-Dieter Sprenger ist seit 15 Jahren Gästeführer
Keine Keime im Trinkwassernetz im Baugebiet Astrid-Lindgren-Straße

Keine Keime im Trinkwassernetz im Baugebiet Astrid-Lindgren-Straße

Bassum - Wie sauber ist das Trinkwasser in Bassum? „Sehr sauber! Das können wir garantieren!“, sagt Heiko Poppen, Pressesprecher des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbandes (OOWV).
Keine Keime im Trinkwassernetz im Baugebiet Astrid-Lindgren-Straße
„Pimp my Middach“: Food Truck für die Steinwerk-Mitarbeiter

„Pimp my Middach“: Food Truck für die Steinwerk-Mitarbeiter

Bassum - Normalerweise essen die Mitarbeiter des Kalksandsteinwerks in Kastendiek mittags eine Stulle oder wärmen sich irgendwas in der Mikrowelle auf. „Manchmal grillen wir, dann stehen Fleisch, Majo und Senf auf dem Tisch“, erzählt Elias Melzel. Gesund und frisch ist es jedenfalls fast nie, bedauert der 21-jährige Maschinenführer.
„Pimp my Middach“: Food Truck für die Steinwerk-Mitarbeiter
50 Jahre Barnstorfer Jungschützen: Erfahrung setzt sich bei Wette durch

50 Jahre Barnstorfer Jungschützen: Erfahrung setzt sich bei Wette durch

Barnstorf – Rückwärts Einparken will gekonnt sein – vor allem, wenn es sich bei dem Gefährt nicht um ein „normales“ Auto, sondern um einen mehr als 15 Meter langen Gliederzug handelt.
50 Jahre Barnstorfer Jungschützen: Erfahrung setzt sich bei Wette durch
Künstlerin Nicole Clöer setzt sich mit dem Klimawandel auseinander

Künstlerin Nicole Clöer setzt sich mit dem Klimawandel auseinander

Stuhr - Wir erinnern uns an den Sommer des vergangenen Jahres: Deutschland litt unter einer Dürre, wie es sie seit Beginn der Aufzeichnungen noch nicht gegeben hatte. Eine Schlagzeile bedrohlicher als die vorangegangene. „Mitte des Jahrhunderts ist die Menschheit am Ende“, titelte zum Beispiel Focus. „Wir steuern geradewegs in die Klimakatastrophe“, war in der Schweriner Volkszeitung zu lesen.
Künstlerin Nicole Clöer setzt sich mit dem Klimawandel auseinander
30 Aussteller für „Selbstbestimmt leben – auch im Alter“

30 Aussteller für „Selbstbestimmt leben – auch im Alter“

Twistringen - Von Theo Wilke. Die Vorbereitungen für die Twistringer Seniorenmesse unter dem Motto „Selbstbestimmt leben – auch im Alter“ am 2. November im Rathaus laufen auf Hochtouren. Das Ziel: Vermittlung zukunftsweisender Ideen. Rund 30 Aussteller hätten sich angemeldet, berichtet Hedwig Harms nach der Sitzung des Seniorenbeirats.
30 Aussteller für „Selbstbestimmt leben – auch im Alter“
1.000 Euro Dank: Bürgerin sammelt Spenden für die Feuerwehr Stuhr

1.000 Euro Dank: Bürgerin sammelt Spenden für die Feuerwehr Stuhr

Stuhr - Erika Kohlwey bekommt noch heute eine Gänsehaut, wenn sie die Bilder sieht. Das Feuer, die Rauchsäulen. „Das war ganz schlimm“, erinnert sie sich, als am 30. Juli ein Flächenbrand in Heiligenrode-Neukrug die Siedlung bedrohte.
1.000 Euro Dank: Bürgerin sammelt Spenden für die Feuerwehr Stuhr
Heinz-Jürgen Häßner: „Ich krieg immer den Schrott auf den Tisch“

Heinz-Jürgen Häßner: „Ich krieg immer den Schrott auf den Tisch“

Syke - Der Vermieter ist der natürliche Feind des Mieters: Dieses Klischee ist Heinz-Jürgen Häßner viel zu billig. Er muss es wissen. Denn er ist seit 33 Jahren Vorsitzender des örtlichen Vereins der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer. Oder kurz: Haus & Grund Syke und Umgebung.
Heinz-Jürgen Häßner: „Ich krieg immer den Schrott auf den Tisch“
Alleinunterhalter Olaf Kurze-Evers tritt am Samstag in Schwarme auf

Alleinunterhalter Olaf Kurze-Evers tritt am Samstag in Schwarme auf

Schwarme - Von Vivian Krause. „Celtic Harp meets Irish Harmonica“ ist ein Konzert am Samstag auf der Open-Air-Bühne auf dem Gelände von Robberts Huus in Schwarme (Hoyaer Straße 2) überschrieben. Dort tritt Olaf Kurze-Evers als Ein-Mann-Band auf.
Alleinunterhalter Olaf Kurze-Evers tritt am Samstag in Schwarme auf
Förderverein der Christian-Hülsmeyer-Schule wählt einen neuen Vorstand

Förderverein der Christian-Hülsmeyer-Schule wählt einen neuen Vorstand

Barnstorf – Der Förderverein der Christian-Hülsmeyer-Schule in Barnstorf kann mit einem neuen Vorstand in die Zukunft gehen. Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung votierten die Mitglieder einstimmig für ein in weiten Teilen neu formiertes Vorstandsteam unter der Leitung von Annika Kirchhoff.
Förderverein der Christian-Hülsmeyer-Schule wählt einen neuen Vorstand
Kreisleistungspflügen in Schnepke

Kreisleistungspflügen in Schnepke

25 angehende Landwirte haben am Donnerstagvormittag am Kreisleistungspflügen im Syker Ortsteil Schnepke teilgenommen. Während sich die Auszubildenden im dritten Lehrjahr mit dem möglichst genauen Einsatz des Pfluges beschäftigten, erfuhren ihre Mitstreiter aus dem ersten und zweiten Lehrjahr wenige Meter weiter beim parallel stattfindenden Pflanzenbautag alles rund um die Themen Bodenbeschaffenheit und Pflanzenversorgung. Den Abschluss der Doppelveranstaltung bildete die Siegerehrung des Leistungspflügens. Pius Rasche vom Hof André Mahlstedt aus Stuhr belegte hier den ersten Platz.
Kreisleistungspflügen in Schnepke
Zurück zu den Wurzeln mit Barfen: War früher wirklich alles besser?

Zurück zu den Wurzeln mit Barfen: War früher wirklich alles besser?

„Back to nature“ ist nicht nur das Motto einer Ernährungsform für uns Menschen - nein, auch für unsere liebsten Vierbeiner. Eine Methode nennt sich Barfen. Wie bereits berichtet steht der Begriff für „biologisch artgerechte Rohfütterung“. Haustierbesitzer füttern ihre Katzen und Hunde mit portioniertem, tiefgefrorenem Frischfleisch vom Rind, Schwein oder Geflügel. Der Gesundheitsaspekt soll dabei im Vordergrund stehen. Reaktionen im Netz zeigten, dass das Thema umstritten ist.
Zurück zu den Wurzeln mit Barfen: War früher wirklich alles besser?
Die Kinder profitieren

Die Kinder profitieren

Scholen – Rektorin Renate Mohrmann und Schuldirektor Jurij Gawruschew (Weißrussland) leiten Schulen auf dem Land ähnlicher Größe, beide sind seit anderthalb Jahren im Amt: Es waren die einzigen Gemeinsamkeiten, die sie bei ihrem Zusammentreffen in der Drei-Freunde-Grundschule Scholen am Mittwoch feststellten.
Die Kinder profitieren