Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Neustart-Preview für das Break Out Asendorf

Neustart-Preview für das Break Out Asendorf

Das Break Out Asendorf hat mit einer Show aus Flammen und Musik einen bunten Abend organisiert, um auf das neue Angebot aufmerksam zu machen. Alles im Namen der Kunst.
Neustart-Preview für das Break Out Asendorf
Mehrgenerationenplatz am Hochzeitswald: Beschwerde der Anwohner abgelehnt

Mehrgenerationenplatz am Hochzeitswald: Beschwerde der Anwohner abgelehnt

„An sich eine schöne Idee, aber nicht hier!“, klagen einige Anwohner des Twistringer Hochzeitswaldes. Sie versuchen, sich gegen die Pläne der Stadt zu wehren, die dort einen Mehrgenerationenplatz anlegen möchte.
Mehrgenerationenplatz am Hochzeitswald: Beschwerde der Anwohner abgelehnt
Mann entblößt sich vor Seniorin - nun sucht die Polizei nach dem Exhibitionisten

Mann entblößt sich vor Seniorin - nun sucht die Polizei nach dem Exhibitionisten

Ein Unbekannter hat am Freitag sein Geschlechtsteil entblößt und damit eine Seniorin bedrängt. Nun sucht die Polizei nach dem Täter.
Mann entblößt sich vor Seniorin - nun sucht die Polizei nach dem Exhibitionisten
Sehendes Auges in die Klimakatastrophe: „Menschheit rast auf Abgrund zu“

Sehendes Auges in die Klimakatastrophe: „Menschheit rast auf Abgrund zu“

Syke - Als die Titanic den Eisberg gerammt hat, blieb den Menschen in den Maschinenräumen kaum eine Chance. Den Arbeitern, den Armen, die von den Passagieren nicht gesehen wurden – oder nicht gesehen werden wollten. In der ersten Klasse kamen einige kurz mit ihren Sektgläsern raus, schauten, gingen wieder rein und feierten weiter. Das Schiff ist unsinkbar, dachten sie. Es wird schon nichts passieren. Doch es gab auch Menschen, die anfingen, die Rettungsbote zu Wasser zu lassen. Einige, die die Gefahr erkannten und handelten. Ähnlich, wie derzeit beim Klimawandel. Oder wie Prof. Dr. Henning Austmann betont, bei der Klimakatastrophe. Sie hat begonnen.
Sehendes Auges in die Klimakatastrophe: „Menschheit rast auf Abgrund zu“
Noten-Schnitt: 0,8 - Abiturient erläutert Lernmethoden, die jeder anwenden kann

Noten-Schnitt: 0,8 - Abiturient erläutert Lernmethoden, die jeder anwenden kann

Sudweyhe - „Ein gutes Zeugnis und einen guten Abschluss kann jeder Schüler bekommen“, ist sich Florian Wichert sicher. Der 18-Jährige weiß, wovon er redet – hat er doch kürzlich sein Abitur an der Kooperativen Gesamtschule in Leeste mit einem Traumnotenschnitt von 0,8 abgelegt. Er schaffte im Rahmen der Prüfungen für die Hochschulreife beachtliche 868 von insgesamt 900 möglichen Punkten und zählt damit zu den besten Abiturienten des Landes.
Noten-Schnitt: 0,8 - Abiturient erläutert Lernmethoden, die jeder anwenden kann
Trotz Mangel in der Region: Ärztin aus Bassum schließt wegen neuer Gesetze ihre Praxis

Trotz Mangel in der Region: Ärztin aus Bassum schließt wegen neuer Gesetze ihre Praxis

Bassum - Sie ist das, was der Landkreis Diepholz verzweifelt sucht: Eine Ärztin, die gerne auf dem Land arbeitet, eine eigene Praxis mit viel Herzblut führt und obwohl sie bereits die Altersgrenze von 60 Jahren überschritten hat, weitermachen will. Aber sie hört auf. Weil sie sich von den Gesetzen aus dem Gesundheitsministerium, die bereits in Kraft getreten sind und noch in Kraft treten werden, dazu gedrängt fühlt.
Trotz Mangel in der Region: Ärztin aus Bassum schließt wegen neuer Gesetze ihre Praxis
Baulandpreise gehen im Kreis Diepholz auch 2019 durch die Decke

Baulandpreise gehen im Kreis Diepholz auch 2019 durch die Decke

Syke/Landkreis - Das Haus hat noch kein Dach. Und keine Fenster und kein Obergeschoss. Und dennoch fehlte niemand. Die ganze Familie hatte sich in ihrem neuen Domizil unweit der Hauptstraße in Leeste versammelt. Mit Mann und Maus und Schwiegereltern. „Hier kommt die Essecke hin, hier der Fernseher.“ Und jeder hatte seine Vorschläge, und jeder dieser Vorschläge erfreute sich lebhaften Interesses. Vorfreude auf den Traum des Lebens. Was gibt es Schöneres als Vorfreude auf endlich eigene vier Wände. Bis Weihnachten wollen sie eingezogen sein.
Baulandpreise gehen im Kreis Diepholz auch 2019 durch die Decke
Notbremse im Brinkumer Ortskern: Ein neuer Vermarkter soll’s richten

Notbremse im Brinkumer Ortskern: Ein neuer Vermarkter soll’s richten

Brinkum - Das größte Projekt in der Geschichte der Gemeinde Stuhr stockt erneut, die Entwicklung des Ortskerns Brinkum. Die Kommune hat jetzt überraschend den Vermarkter für die Flächen auf und rund um den ZOB gewechselt. „Wir haben uns vom bisherigen Dienstleister getrennt und einen neuen Projektentwickler beauftragt,“ sagt Stadtplaner Christian Strauß auf Nachfrage des Sonntags-Tipp. Zwar können die bisherigen Kontakte zu möglichen Investoren noch genutzt werden, so dass man nicht beim Punkt Null beginnen müsse, aber vor möglicherweise gravierenden Änderungen stehe man trotzdem, sagt Strauß.
Notbremse im Brinkumer Ortskern: Ein neuer Vermarkter soll’s richten
K 3-Brücke über Kuhbach wird ersetzt

K 3-Brücke über Kuhbach wird ersetzt

Schmalförden – Die Brücke über den Kuhbach im Zuge der Kreisstraße 3 (Knüppeldamm), am Ortseingang des Ehrenburger Ortsteils Schmalförden, soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Das ist der Plan, den der Landkreis Diepholz eigentlich bereits in diesem Jahr umsetzen wollte.
K 3-Brücke über Kuhbach wird ersetzt
Wagenfelder Großmarkt eröffnet: Viel zu sehen und zu probieren

Wagenfelder Großmarkt eröffnet: Viel zu sehen und zu probieren

Wagenfeld - Das ging runter wie Öl: „Der schönste Großmarkt der Region findet hier in Wagenfeld statt“, verkündete der stellvertretende Landrat Volker Meyer am Mittag während der Eröffnung im vollen Brauhauszelt. Er sollte es wissen, denn er kommt in diesen Tagen viel rum, war zuletzt beim Stoppelmarkt und beim Brokser Heiratsmarkt zu Gast. Er zeigte sich beeindruckt davon, welch großen und abwechslungsreichen Großmarkt das „kleine“ Wagenfeld auf die Beine stellt.
Wagenfelder Großmarkt eröffnet: Viel zu sehen und zu probieren
Deutscher Vize-Teammeister spricht über seine Windsurf-Leidenschaft

Deutscher Vize-Teammeister spricht über seine Windsurf-Leidenschaft

Hüde – Sport unter Segeln ist am Dümmer gesetzt. Dazu gehören Windsurfer wie Segler. Ein junges Talent der Surfer-Szene stammt aus Hüde. Vinzenz Halbsguth (16 Jahre) wurde gemeinsam mit Louisa Moldenhauer aus Bielefeld Deutscher Vize-Teammeister in der Altersklasse U 17.
Deutscher Vize-Teammeister spricht über seine Windsurf-Leidenschaft
Höflicher Hinweis auf Fehlverhalten

Höflicher Hinweis auf Fehlverhalten

Lemförde – Das Wochenende beginnt am Freitagnachmittag für viele klassisch mit dem Einkauf. Dieses Zeitfenster hatten sich Jutta Lohaus-Möhlfeld, Vorsitzende des Sozialverbands (SoVD) Lemförde, und ihre Vorstandskollegen Gisela Wiegmann sowie Liesel und Karl-Heinz Wittig ausgesucht, um ihr „Lager“ neben dem Behindertenparkplatz vor dem Kik-Markt in Lemförde aufzuschlagen.
Höflicher Hinweis auf Fehlverhalten
„Noah“ ist sein größtes Werk

„Noah“ ist sein größtes Werk

Diepholz – Die Ouvertüre klingt wie eine Filmmusik, das Gesamtwerk erinnert an Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy. Der Diepholzer Dr. Christoph Kirchberg hat sein größtes Werk fertiggestellt: ein Oratorium. „Noah“ heißt die Komposition, deren Aufführung durch ein Sinfonieorchester und einen Chor 90 Minuten dauern wird. Zweieinhalb Jahre hat Kirchberg – von Beruf Arzt – als Hobby-Musiker mit professionellem Können an der Komposition gearbeitet.
„Noah“ ist sein größtes Werk
Nächster Schritt für Flurbereinigung Hustedt

Nächster Schritt für Flurbereinigung Hustedt

Hustedt – Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft des Flurbereinigungsverfahrens Hustedt ist am Donnerstagabend im Dorfgemeinschaftshaus Hustedt gewählt worden. Das Gremium besteht aus drei Mitgliedern sowie drei Stellvertretern – darunter jeweils zwei Personen aus Hustedt sowie je eine Person aus dem übrigen Bereich. Zum Hintergrund: Das Flurbereinigungsverfahren Hustedt umfasst eine Fläche von insgesamt rund 750 Hektar. Davon liegen 460 Hektar im Bereich Hustedt, 240 Hektar in Martfeld sowie 50 Hektar in Eitzendorf, erläuterte Heinrich Dammeier, Projektleiter bei der Flurbereinigunsbehörde, dem Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) Leine Weser, Geschäftsstelle Sulingen. Insgesamt gibt es in dem Verfahren 175 Teilnehmer.
Nächster Schritt für Flurbereinigung Hustedt
Die Show „Musical Evergreens“ gastiert 2020 in Bruchhausen-Vilsen

Die Show „Musical Evergreens“ gastiert 2020 in Bruchhausen-Vilsen

„Es wird sehr, sehr bunt“ – mit diesen Worten kündigt Veranstalter Jörg Beese die erste Brokser Musical-Nacht mit dem Titel „Musical Evergreens“, die am Freitag, 17. Januar, stattfindet, an.
Die Show „Musical Evergreens“ gastiert 2020 in Bruchhausen-Vilsen
Jury entscheidet Architektenwettbewerb für Haupt- und Realschule

Jury entscheidet Architektenwettbewerb für Haupt- und Realschule

Die Entscheidung der Jury fällt einstimmig aus: Die Bremer NPC Ingenieure und Architekten gewinnen den europaweit ausgeschriebenen Wettbewerb für die Erweiterung der Haupt- und Realschule in Twistringen. Drei neue, markante Gebäude – eigenständig, aber miteinander verzahnt – sollen zwischen Hohe Straße und Hauptschulgebäude entstehen.
Jury entscheidet Architektenwettbewerb für Haupt- und Realschule
Kunstrasenplatz ist in Bassum wieder vom Tisch - Grund sind die Kosten

Kunstrasenplatz ist in Bassum wieder vom Tisch - Grund sind die Kosten

Es war ein Paukenschlag – nur irgendwie ohne Pauke. Der Kunstrasenplatz für Bassum ist wieder einmal vom Tisch. Der Rat der Stadt sprach sich am Donnerstagabend mit klarer Mehrheit gegen ihn aus. Der Grund: gestiegene Kosten.
Kunstrasenplatz ist in Bassum wieder vom Tisch - Grund sind die Kosten
Radweg an der K114: Politik gibt nicht auf

Radweg an der K114: Politik gibt nicht auf

Die Politik möchte den Radweg an der Kreisstraße 114 in Fahrenhorst nicht aufgeben. Im Gegenteil: „Das wäre das Schlimmste, was wir machen können“, sagte der CDU-Fraktionschef Frank Schröder am Donnerstag im Ausschuss für Gemeindeentwicklung und Umwelt.
Radweg an der K114: Politik gibt nicht auf
Von „Smoke on the water“ bis „Stairway to heaven“

Von „Smoke on the water“ bis „Stairway to heaven“

Das war überfällig: Knapp zweieinhalb Jahre nach seiner Premiere kommt das Projekt Philharmonic Rock am 16. Mai 2020 erstmals nach Stuhr. Das Konzert in der Varreler Gutsscheune beginnt um 21 Uhr. „Es  war der Wunsch von Sänger Jens Wördemann, der in Brinkum groß geworden ist“, verrät Manager Heinz-Hermann Kuhlmann.
Von „Smoke on the water“ bis „Stairway to heaven“
Eine Woche vor der Gewerbeschau in Barrien: Zu Besuch bei Marktmeister Horst Saade

Eine Woche vor der Gewerbeschau in Barrien: Zu Besuch bei Marktmeister Horst Saade

Den einen von zwei Rechnern auf seinem Schreibtisch hütet Horst Saade wie einen Schatz. Der andere ist ein ganz normaler Computer. Aber dieser eine da fällt eher schon unter die Rubrik Technikmuseum.
Eine Woche vor der Gewerbeschau in Barrien: Zu Besuch bei Marktmeister Horst Saade
Fast wie beim Klassentreffen

Fast wie beim Klassentreffen

Das war ein bisschen wie ein Klassentreffen: Um die 100 Ehemalige und Aktive der Korbballsparte im TSV Okel waren am Donnerstagabend bei der Sporthalle zusammengekommen, um gemeinsam den 40. Geburtstag ihrer Sparte zu feiern.
Fast wie beim Klassentreffen
Bus weicht überholendem Fahrzeug aus und kippt von der Straße

Bus weicht überholendem Fahrzeug aus und kippt von der Straße

Ein Linienbus ist am Freitagmorgen auf der Fahrt von Schweringhausen nach Rathlosen von der Straße abgekommen und umgekippt. Erst Stunden später sollte der Bus geborgen werden.
Bus weicht überholendem Fahrzeug aus und kippt von der Straße
Dietrich Struthoff stellt sich zur Bürgermeister-Wahl

Dietrich Struthoff stellt sich zur Bürgermeister-Wahl

Dietrich Struthoff geht als Bürgermeister-Kandidat für die Weyher Christdemokraten in den Wahlkampf. 23 Mitglieder des Ortsvereins wählten ihn Donnerstag ohne Gegenstimmen mit sechs Enthaltungen auf ihrer Versammlung.
Dietrich Struthoff stellt sich zur Bürgermeister-Wahl
Freudensprünge auf „neuem“ Grün

Freudensprünge auf „neuem“ Grün

Groß Lessen – Während Sponsoren, Helfer, Vertreter aus Politik und Verwaltung und von befreundeten Vereinen in der Abendsonne Kaltgetränke genossen, waren drei elektronische Heinzelmännchen am Donnerstag emsig mit der Pflege von knapp 11 000 Quadratmetern Rasenfläche beschäftigt: Die per App steuerbaren Mähroboter (Kostenpunkt rund 12 000 Euro) sind ein Baustein des Sportplatzprojektes des SV Lessen, dessen Mitglieder den erfolgreichen Abschluss mit den geladenen Gästen feierten. „Dickster Brocken“ ist die Flutlichtanlage (47 000 Euro), hinzu kommt die Beregnungsanlage (23 000 Euro) für den „neuen“ Sportplatz.
Freudensprünge auf „neuem“ Grün
Gespanne trotzen dem Regen

Gespanne trotzen dem Regen

Sulingen – „Trotz strömenden Regens versammelten sich vor Kurzem zahlreiche Gespanne auf dem Kutscherplatz in Sulingen, um die Clubmeisterschaft 2019 auszutragen“, teilt Heike Teerling vom Vorstand des Kutscher Klubs Sulingen mit. „Die erste Prüfung bestand aus der Dressur, bei der es um das äußere Erscheinungsbild, die Körperhaltung der Pferde und das präzise Ausführen der Aufgaben geht sowie dem Geschicklichkeitsfahren durch einen Kegelparcours.“ Diese Disziplin gewann bei den Pony-Einspännern Steffen Fromm vom Kutscher Klub Sulingen, gefolgt von Nadja Wikner (Reit- und Fahrverein Wehlermühle) und Jarina Weibel (Kutscher Klub Sulingen). Im Wettkampf der Pferde-Einspänner siegte Tanja Wenzlow-Nieman vom Reit- und Fahrverein Martfeld, den zweiten Platz belegten punktgleich Christian Schröer (Reitverein Bockhop) und Monika Lamke (Reitverein Visbek). Bei den Zweispännern wurden Ponys und Pferde gemeinsam gewertet: Hier siegte Lars Aufderheide (Kutscher Klub Sulingen) vor Frank Habenicht auf dem zweiten und Nadja Wikner auf dem dritten Platz (beide Reit- und Fahrverein Wehlermühle).
Gespanne trotzen dem Regen
Bau-Waldkindergarten neu in Holzhausen

Bau-Waldkindergarten neu in Holzhausen

Holzhausen - Von Sylvia Wendt. Wenn Silke Bornkamp den Kindern vorliest, dann lauschen die konzentriert und im Hintergrund rascheln die Blätter im Wald. Bunt bemalte Holzscheiben weisen den Weg zum Bau-Waldkindergarten in Holzhausen. Für das neueste Angebot im Rahmen der Kinderbetreuung in der Samtgemeinde Kirchdorf sind aktuell zwölf Kinder angemeldet. Ab 2020 sind die 15 Plätze ausgebucht.
Bau-Waldkindergarten neu in Holzhausen
Facebook-Aufruf beschert „tatsächlich wieder mehr Kunden“

Facebook-Aufruf beschert „tatsächlich wieder mehr Kunden“

Walter Schmidt, Inhaber der Avia-Tankstelle an der Langen Straße in Broksen, hat es wahrlich nicht leicht. Zuerst die Baustelle an der Langen Straße im vergangenen Jahr, jetzt die Vollsperrung der Kanalstraße. Eine seiner, wenn auch eher zufälligen Kundinnen, hat ob der Schwierigkeiten des Tankstellenbesitzers einen Facebook-Post getätigt.
Facebook-Aufruf beschert „tatsächlich wieder mehr Kunden“
37.000 Euro für Spielgeräte

37.000 Euro für Spielgeräte

Lemförde – Der Flecken Lemförde greift in diesem Jahr tief in die Tasche, um seinen jüngsten Einwohnern etwas bieten zu können. Insgesamt knapp 37.000 Euro stellte der Rat am Mittwochabend für die Anschaffung von Spielgeräten für die Spielplätze „Hinter dem Amtshof II“ und „Alter Garten“ zur Verfügung.
37.000 Euro für Spielgeräte
181 Soldaten und Zivilisten am Start

181 Soldaten und Zivilisten am Start

Gemeinsam sportlich sein und dabei das gute Verhältnis zeigen: 181 Soldaten und Zivilangestellte der Bundeswehr sowie zivile Teilnehmer starteten am Donnerstagmittag zum 1. Diepholzer Patenschaftslauf.
181 Soldaten und Zivilisten am Start
Meike Müller beendet ihren Dienst in Bruchhausen-Vilsen

Meike Müller beendet ihren Dienst in Bruchhausen-Vilsen

Samtgemeinde – Ein von den Kirchenvorständen der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Schwarme und Martfeld ausgearbeitetes Konzept sieht unter anderem vor, dass Pastorin Meike Müller fortan als Hauptansprechpartnerin für die pfarramtlichen Aufgaben in beiden Gemeinden zuständig sein wird. Wie berichtet wird sie, wie derzeit bereits in Schwarme (dienstags von 9 bis 11 Uhr), auch im Gemeindebüro in Martfeld (dienstags von 17 bis 19 Uhr) regelmäßige Sprechzeiten haben. Zum Hintergrund: Pastor Heinz-Dieter Freese wurde im Juni 2018 offiziell in den vorzeitigen Ruhestand verabschiedet. Die Stelle in der Kirchengemeinde Martfeld ist seitdem vakant.
Meike Müller beendet ihren Dienst in Bruchhausen-Vilsen
Stadt Syke schwimmt geradezu im Geld und kann es nicht ausgeben

Stadt Syke schwimmt geradezu im Geld und kann es nicht ausgeben

Ein bisschen kommt sich Stadtkämmerer Peter Pawlik gerade vor wie Onkel Dagobert: Er schwimmt im Geld. So um die 15 Millionen Euro hat er im städtischen Geldspeicher gerade übrig. Das ist der höchste Kassenstand, den Syke je hatte.
Stadt Syke schwimmt geradezu im Geld und kann es nicht ausgeben
Helfer mit Flügeln

Helfer mit Flügeln

Weyhe - Von Heiner Büntemeyer. Schon seit einiger Zeit bereitet ein Kreis von zwölf Frauen die nächsten Kinderbibeltage für Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren vor. Sie werden wieder am letzten Wochenende vor den Herbstferien im Gemeindehaus Lahausen veranstaltet. „Kinderbibeltage bieten wir schon seit mindestens 20 Jahren an“, berichtet Brigitte Kehlenbeck. Einige Kinder kommen jedes Jahr wieder, bis sie dafür zu alt werden. Aber einige erinnern sich so gerne daran, dass sie später als Teamer an der anderen Seite des Tisches sitzen. Wie Annika Behr, die seit dem 1. August als FSJlerin in der Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde tätig ist und als Kind ebenfalls an Kinderbibeltagen teilgenommen hat.
Helfer mit Flügeln
18 Pflanzenkübel zerstört: Vandalismus in Leeste sorgt für Ärger

18 Pflanzenkübel zerstört: Vandalismus in Leeste sorgt für Ärger

Wer macht denn so etwas? Die Frage beschäftigt momentan die Mitarbeiter des Weyher Rathauses, die mit einer Mischung aus großer Verärgerung und maßloser Enttäuschung auf die mutwillige und völlig sinnlose Zerstörung von 18 knallroten Pflanzkübeln am Henry-Wetjen-Platz in Leeste reagieren. Eine Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung wurde gestellt. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, hat die Gemeinde Weyhe eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.
18 Pflanzenkübel zerstört: Vandalismus in Leeste sorgt für Ärger
Radwege: Landkreis muss nachbessern

Radwege: Landkreis muss nachbessern

Der Landkreis Diepholz muss nachbessern, um mehr Sicherheit für Radler zu schaffen: Das Verwaltungsgericht Hannover hat festgestellt, das Querungshilfen notwendig sind – dann, wenn Radler über die Straße fahren müssen, wenn sie auf einen separaten Radweg mit Benutzungspflicht wechseln.
Radwege: Landkreis muss nachbessern
JFK feiert 2020 seinen 25. Geburtstag und setzt auf personelle Verjüngung

JFK feiert 2020 seinen 25. Geburtstag und setzt auf personelle Verjüngung

„Wir müssen was machen!“ Für Rainer Köster steht außer Frage: JFK wird sich verändern müssen. 2020 feiert der Konzertverein Jazz Folk Klassik seinen 25. Geburtstag. Köster war von Anfang an dabei, davon zwölf Jahre als Vorsitzender. Heute ist er Vize. „Als ich damals angefangen habe, hätte ich mir nicht träumen lassen, dass ich mit fast 70 immer noch im Vorstand bin.“
JFK feiert 2020 seinen 25. Geburtstag und setzt auf personelle Verjüngung
Brockum ist bereit für die große Geburtstagsparty

Brockum ist bereit für die große Geburtstagsparty

Wer in diesen Tagen durch Brockum fährt, der kann es nicht übersehen: Eine große Geburtstagsparty steht an in der 1000-Seelen-Gemeinde am Stemweder Berg. Große Plakate und hübsche Arrangements an den Straßenrändern weisen bereits seit Wochen auf das Fest zum 1050-jährigen Jubiläum am Samstag, 31. August, hin. Dank der Mitwirkung zahlreicher Vereine und Einwohner ist das Programm für den Festtag pickepacke voll.
Brockum ist bereit für die große Geburtstagsparty
Auffahrunfall in Stuhr: 15-Jähriger wird schwer verletzt

Auffahrunfall in Stuhr: 15-Jähriger wird schwer verletzt

Bei einem Unfall in Stuhr sind am Mittwoch zwei Personen verletzt worden. Ein beteiligter Autofahrer entfernte sich zunächst vom Unfallort, bevor er sich bei der Polizei meldete.
Auffahrunfall in Stuhr: 15-Jähriger wird schwer verletzt
Kleinflugzeug-Pilot kommt bei Absturz in Maisfeld um Leben

Kleinflugzeug-Pilot kommt bei Absturz in Maisfeld um Leben

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs ist am Donnerstag um 13.10 Uhr in Steinfeld im Landkreis Vechta der Pilot ums Leben gekommen.
Kleinflugzeug-Pilot kommt bei Absturz in Maisfeld um Leben
Syker Max Günter: Zeuge des Beginns des Zweiten Weltkriegs erinnert sich

Syker Max Günter: Zeuge des Beginns des Zweiten Weltkriegs erinnert sich

In drei Tagen jährt sich ein fatales Datum der Weltgeschichte: Vor 80 Jahren, am 1. September 1939, begann der Zweite Weltkrieg. Max Günter war damals 15 Jahre alt. Der rüstige 95-Jährige lebt heute in Syke-Gödestorf und kann sich noch gut erinnern.
Syker Max Günter: Zeuge des Beginns des Zweiten Weltkriegs erinnert sich
Autofahrer rammt Absperrung und prallt gegen einen Baum

Autofahrer rammt Absperrung und prallt gegen einen Baum

Bei einem Unfall in Kirchdorf ist am Mittwoch ein 76 Jahre alter Autofahrer schwer verletzt worden. Er prallte mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum.
Autofahrer rammt Absperrung und prallt gegen einen Baum
Luise Turowski aus der Bethel-Geschäftsführung verabschiedet

Luise Turowski aus der Bethel-Geschäftsführung verabschiedet

Freistatt - Acht Jahre und acht Monate war Luise Turowski Teil des Geschäftsführungstrios für Bethel im Norden. Den Worten nach zu urteilen, die Wegbegleiter und Kollegen am Mittwoch zu ihrer Verabschiedung fanden, lässt man sie nur ungern gehen. Zu sehr war sie eine verlässliche Konstante an der Spitze eines Unternehmens.
Luise Turowski aus der Bethel-Geschäftsführung verabschiedet
Sommerausstellung am Samstag und Sonntag auf dem Atelierhof Scholen 53

Sommerausstellung am Samstag und Sonntag auf dem Atelierhof Scholen 53

Scholen – Bevor der Sommer sich dem Ende zuneigt begrüßen Keramikerin Sabine Kratzer und Buchbindemeisterin Sabine Rasper die Besucher zu ihrer „Sommerausstellung“ auf dem „Atelierhof Scholen 53“.
Sommerausstellung am Samstag und Sonntag auf dem Atelierhof Scholen 53
Vierter Sieg in Folge für die Betreuerinnen

Vierter Sieg in Folge für die Betreuerinnen

Wehrbleck – Strahlender Sonnenschein begleitete das Boßeln um den Gemeindepokal in Wehrbleck. In diesem Jahr wurde erstmals ein Boßelvierkampf mit den Disziplinen Gummiboßeln, Pockholzboßeln Zielwerfen und Glückswerfen durchgeführt.
Vierter Sieg in Folge für die Betreuerinnen
Bald kostenlos mit Bus und Bahn im VBN-Gebiet unterwegs?

Bald kostenlos mit Bus und Bahn im VBN-Gebiet unterwegs?

Die Nutzung von Bussen und Bahnen statt Autos und Lastwagen spart bundesweit jährlich rund 15 Millionen Tonnen CO2, hat der Bundesverband Deutscher Verkehrsunternehmen errechnet. Es wären aller Voraussicht nach deutlich mehr, wenn der ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr) kostenlos angeboten würde. Ist das eine Option?
Bald kostenlos mit Bus und Bahn im VBN-Gebiet unterwegs?
Deutsche Post verlagert Zustellung ins Syker Gewerbegebiet

Deutsche Post verlagert Zustellung ins Syker Gewerbegebiet

Syke - Wo früher Ketchup und Mayonnaise hergestellt wurden, werden demnächst Briefe und Pakete versandfertig gemacht: Die Post verlagert ihre Zustellung von der B 6 ins Gewerbegebiet. Dort hat die Post eine Halle vom Metall- und Glasbauunternehmen Könenkamp und Eickhoff gemietet. Für Ende September ist der Umzug geplant.
Deutsche Post verlagert Zustellung ins Syker Gewerbegebiet
Ideologien der Neuen Rechten: Szene-Kenner kommt nach Kirchweyhe

Ideologien der Neuen Rechten: Szene-Kenner kommt nach Kirchweyhe

Weyhe - „Sie besetzen öffentliche Gebäude, steigen auf das Brandenburger Tor, führen Flashmobs auf und marschieren durch Innenstädte.“ So lautet der erste Satz einer Veranstaltungseinladung im Kirchweyher Jugendhaus Trafo – und er könnte kaum passender beschreiben, worum es bei dem angekündigten Vortrag gehen soll. Die Rede ist von der Identitären Bewegung, einer rechtsextremen Vereinigung, die Einfluss bis in die Gemeinde Weyhe hat.
Ideologien der Neuen Rechten: Szene-Kenner kommt nach Kirchweyhe
Schulchor der KGS Kirchweyhe wirbt unter neuer Leitung um weitere Mitglieder

Schulchor der KGS Kirchweyhe wirbt unter neuer Leitung um weitere Mitglieder

Kirchweyhe - Wie nennt man einen kleinen Chor? Ein Chörchen? Einen Singkreis? Ein Ensemble? Geht es nach Stefan Berge, ist der Schulchor der KGS Kirchweyhe derzeit noch ein Ensemble. Und nach Stefan Berge geht es in diesem Fall, weil er seit Februar genau dieses Ensemble leitet. Unter seiner Direktion soll sich das nun ändern. Der selbsternannte „Eltern-Lehrer-Schüler-Chor“ soll wachsen. Vor allem Bässe und Tenöre sind gefragt. Zwei Männer kontrastieren derzeit neun glockenhelle Frauen-Stimmen.
Schulchor der KGS Kirchweyhe wirbt unter neuer Leitung um weitere Mitglieder
Selbstständig mit „Nähen & Meer“

Selbstständig mit „Nähen & Meer“

Diepholz - Ihr erstes selbst genähtes Kleid trug sie auf dem Standesamt. Im Jahr 1984 war es, als Andrea Wienand (geborene Falk) in Diepholz Frank Wienand heiratete. Nähen blieb ihr bis heute wichtig und macht ihr immer noch Spaß: „Mein Hobby ist zu einer Leidenschaft gewachsen“, sagt die gelernte Erzieherin.
Selbstständig mit „Nähen & Meer“
Mehr Frauen in die Politik: „Vielleicht schaffen wir mal die 50 Prozent“

Mehr Frauen in die Politik: „Vielleicht schaffen wir mal die 50 Prozent“

Stuhr - Der Frauenanteil im Rat der Gemeinde Stuhr beträgt rund 34 Prozent. Das liegt über der Quote von Politikerinnen im Bundestag (rund 30 Prozent), erst recht über der im Landtag (26 Prozent). Doch es könnte mehr sein, findet nicht nur die Gleichstellungsbeauftragte Nicole Feldmann-Paske.
Mehr Frauen in die Politik: „Vielleicht schaffen wir mal die 50 Prozent“
Klein-Indien in Brinkum

Klein-Indien in Brinkum

Brinkum - Mit 14 Jahren packte Sri Ranjani Gunaratnam ihre Sachen, verließ das elterliche Haus und ging nach Indien, um das Tanzen zu lernen. Fünf Jahre Tanzstudium später zog sie zurück in ihre Heimat Sri Lanka. Heute wohnt Gunaratnam in Bremen.
Klein-Indien in Brinkum