Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Rund 90 Prozent für Cord Bockhop

Rund 90 Prozent für Cord Bockhop

Rund 90 Prozent der Wähler haben Landrat Cord Bockhop in seinem Amt bestätigt. In sechs der 15 Landkreis-Kommunen erhielt der 51-Jährige sogar mehr als 90 Prozent der Stimmen, konnte also einen Riesen-Erfolg verbuchen. Herausforderer Harald Wiese von der AfD musste sich mit 10,15 Prozent zufriedengeben.
Rund 90 Prozent für Cord Bockhop
Die wunderbare Welt der Piazzetta

Die wunderbare Welt der Piazzetta

Die neunte Piazzetta hat am vergangenen Wochenende ihre treuen Fans auf die Straßen in Bassum gelockt. Anmutige Akrobaten, pfiffige Jongleure, Komiker und Hochseilartisten bescherten den Besuchern ein buntes Rahmenprogramm.
Die wunderbare Welt der Piazzetta
Otto Gromm regiert die Schützen

Otto Gromm regiert die Schützen

Scharringhausen –  Gute Laune in Scharringhausen, Schützenpräsident Steve Schomburg stört es dabei nicht, dass er an Tag zwei des Schützenfestes kaum sprechen kann – alle Throne sind besetzt und die Feier rundum gelungen. An Tag zwei ist auch Hauptmann Frank Witte zufrieden – der Parademarsch, der drei Mal zu absolvieren ist im Festablauf, war am Sonntag endlich mal gut (und nicht katastrophal wie am Samstag...).
Otto Gromm regiert die Schützen
Erstes Chili-Festival in Weyhe lockt Besucher mit pikanten Gewürzen und krossen Insekten

Erstes Chili-Festival in Weyhe lockt Besucher mit pikanten Gewürzen und krossen Insekten

Weyhe - Auch wenn die Slider, Burger oder Spieße schon leicht abgekühlt waren, sogen einige Gäste, die an diesen scharfen Köstlichkeiten knabberten, nach jedem Bissen noch heftig Luft ein, denn auf dem Weyher Marktplatz hieß es am Samstag und Sonntag „Scharf, schärfer, Weyhe“.
Erstes Chili-Festival in Weyhe lockt Besucher mit pikanten Gewürzen und krossen Insekten
Stelle di Notte: Sternstunde der Akrobatik

Stelle di Notte: Sternstunde der Akrobatik

Bassum – Bei der zauberhaften Variete-Nacht Stelle di Notte ließen sich rund 700 Gäste an der Freudenburg in eine faszinierende Welt entführen, geprägt von atemberaubender Akrobatik, heiterem Humor sowie schrägem Witz – und ganz im Zeichen von Europa, wie Daniela Franzen mit ihren jungen Stelzinas in blau-gelben Kostümen bewies.
Stelle di Notte: Sternstunde der Akrobatik
Grüne gewinnen in der Samtgemeinde Barnstorf 8,64 Prozentpunkte

Grüne gewinnen in der Samtgemeinde Barnstorf 8,64 Prozentpunkte

Barnstorf – In der Samtgemeinde Barnstorf haben SPD und CDU bei der Europawahl deutliche Verluste hinnehmen müssen: 12,31 Prozentpunkte verloren die Sozialdemokraten gegenüber der Wahl 2014 und kamen auf 20,97 Prozent der Stimmen. Die Christdemokraten bekamen 8,64 Prozentpunkte weniger und fuhren ein Ergebnis von 31,22 Prozent ein.
Grüne gewinnen in der Samtgemeinde Barnstorf 8,64 Prozentpunkte
Überwältigender Zuspruch für Cord Bockhop

Überwältigender Zuspruch für Cord Bockhop

Lemförde/Rehden/Wagenfeld – Der amtierende Landrat Cord Bockhop hat die Wähler in den Samtgemeinden „Altes Amt Lemförde“ und Rehden sowie der Gemeinde Wagenfeld mit seiner Politik offensichtlich überzeugt. In allen drei Kommunen erhielt er eine überwältigende Zustimmung. Sein Gegenkandidat Harald Wiese von der AfD war chancenlos.
Überwältigender Zuspruch für Cord Bockhop
Europawahl: CDU und SPD lassen Federn, Grüne gewinnen

Europawahl: CDU und SPD lassen Federn, Grüne gewinnen

Lemförde/Rehden/Wagenfeld – Die beiden Volksparteien CDU und SPD haben bei der Europawahl in den Samtgemeinden „Altes Amt Lemförde“ und Rehden sowie der Gemeinde Wagenfeld einen kräftigen Dämpfer erhalten. Größter Gewinner sind die Grünen, die sich als dritte Kraft behaupten und in Lemförde sogar an der SPD vorbeiziehen konnten. Auch AfD und FDP haben leicht zugelegt.
Europawahl: CDU und SPD lassen Federn, Grüne gewinnen
Jens Bley ist neuer Twistringer Bürgermeister

Jens Bley ist neuer Twistringer Bürgermeister

Mit dieser faustdicken Überraschung hat am Sonntagabend im Twistringer Rathaus niemand gerechnet: Jens Bley aus Mörsen heißt der neue hauptamtliche Bürgermeister. Der 40-jährige Polizist hat die Wahl haushoch gewonnen. Bley erhielt 5174  Stimmen (78,38 Prozent). Frank Hömer, ebenfalls unabhängiger Bewerber und in der CDU, brachte es auf schlappe 1427 Stimmen (21,62 Prozent). „Ich bin schwer enttäuscht. Das ist eine Klatsche ohne Ende“, so der Unternehmer (46).
Jens Bley ist neuer Twistringer Bürgermeister
Stuhr bestätigt Cord Bockhop in seinem Amt als Landrat

Stuhr bestätigt Cord Bockhop in seinem Amt als Landrat

Stuhr – Es ist ein deutliches Ergebnis: Bei der Landratswahl haben 15 937 Wähler aus Stuhr Cord Bockhop in seinem Amt bestätigt.
Stuhr bestätigt Cord Bockhop in seinem Amt als Landrat
Weyhe hat Europa gewählt - das sind die Ergebnisse

Weyhe hat Europa gewählt - das sind die Ergebnisse

Weyhe gilt als SPD-Domizil - doch bei der Europawahl musste die Partei auch in dieser Gemeinde Federn lassen. Wir haben alle Ergebnisse zusammengefasst.
Weyhe hat Europa gewählt - das sind die Ergebnisse

„Er lässt uns hier einfach sitzen“

Weyhe - Die Sozialdemokraten haben auch in der SPD-Hochburg Weyhe bei der Europawahl kräftig verloren – im Vergleich zur Wahl 2014 mehr als 15 Prozentpunkte. Gewinner sind die Grünen mit rund 25 Prozent der Stimmen (2014: 11,8 Prozent), die noch vor der SPD landeten. Auch die CDU muss Verluste hinnehmen und kam auf rund 27 Prozent (2014: 32 Prozent).
„Er lässt uns hier einfach sitzen“
89,85 Prozent für Bockhop: Landrat für Diepholz ist wiedergewählt

89,85 Prozent für Bockhop: Landrat für Diepholz ist wiedergewählt

Rund 90 Prozent der Wähler haben Landrat Cord Bockhop in seinem Amt bestätigt. In sechs der 15 Landkreis-Kommunen erhielt der 51-Jährige sogar mehr als 90 Prozent der Stimmen, konnte also einen Riesen-Erfolg verbuchen. Herausforderer Harald Wiese von der AfD musste sich mit 10,15 Prozent zufrieden geben.
89,85 Prozent für Bockhop: Landrat für Diepholz ist wiedergewählt
Stuhr hat gewählt: 17.684 gültige Stimmen für Europa

Stuhr hat gewählt: 17.684 gültige Stimmen für Europa

Bei der Europawahl in Stuhr bekam die CDU am meisten Stimmen. Zweitstärkste Partei ist die SPD, dicht gefolgt von den Grünen. Insgesamt verzeichneten die Wahlhelfer 17.684 gültige Stimmen.
Stuhr hat gewählt: 17.684 gültige Stimmen für Europa
Europawahl: Grüne gewinnen fast die Hälfte der Wahllokale

Europawahl: Grüne gewinnen fast die Hälfte der Wahllokale

Syke – CDU und Grüne in Syke fast gleichauf – wer hätte das noch vor einigen Jahren für möglich gehalten? Als gegen 20.15 Uhr die Meldung aus dem letzten Wahllokal eingegangen war und nur noch die Briefwahl-Stimmen fehlten, lag weniger als ein Prozentpunkt zwischen den beiden Parteien. Erst durch die traditionell eher konservativ abstimmenden Briefwähler stieg der Vorsprung der Union auf am Ende gut zwei Prozentpunkte.
Europawahl: Grüne gewinnen fast die Hälfte der Wahllokale
In Schwaförden kommen mehr Bürger an die Urnen

In Schwaförden kommen mehr Bürger an die Urnen

Schwaförden - Mehr Wähler an der Urne: In der Samtgemeinde Schwaförden stieg die Wahlbeteiligung bei der Europawahl 2019, im Vergleich zum Ergebnis aus dem Jahr 2014, um 11,67 Punkte auf 61,07 Prozent.
In Schwaförden kommen mehr Bürger an die Urnen
Albringhausen verteidigt den Stadtpokal

Albringhausen verteidigt den Stadtpokal

Bramstedt – Denkbar knapp ist am Samstag das Endergebnis bei den diesjährigen Feuerwehr-Stadtpokalwettbewerben in Bramstedt ausgefallen, denn die Wettbewerbsstaffel der Ortsfeuerwehr Albringhausen liegt nach Prozentzahlen mit der Staffel aus Nienstedt gleichauf, war aber im Zeitkonto etwas besser.
Albringhausen verteidigt den Stadtpokal
Japanische Kultur beim Shincha-Fest in Diepholz

Japanische Kultur beim Shincha-Fest in Diepholz

Diepholz – Die Firma Shimodozono International brachte mit dem Shincha-Fest am Samstag wieder japanische Kultur in die Strothestraße nach Diepholz.
Japanische Kultur beim Shincha-Fest in Diepholz
Mehr Wähler bei der Europawahl in Sulingen

Mehr Wähler bei der Europawahl in Sulingen

Sulingen - Die Wahlbeteiligung bei der Europawahl in der Stadt Sulingen und ihren Ortsteilen: Sie stieg von 38,9 Prozent im Jahr 2014 auf 53,70 Prozent am Sonntag.
Mehr Wähler bei der Europawahl in Sulingen
Twistringen bleibt schwarz

Twistringen bleibt schwarz

Twistringen – Deutschland hat bei der Europawahl ein Ausrufezeichen gesetzt: Nicht nur haben weitaus mehr Bürger ihre Stimme genutzt als noch 2014, sie haben damit auch nicht weniger als einen Paradigmenwechsel angekündigt. Der reicht bis ins bislang tiefschwarze Twistringen.
Twistringen bleibt schwarz
Europawahl in Diepholz: Grüne vor SPD

Europawahl in Diepholz: Grüne vor SPD

Diepholz – Ein Plus von 11,36 Prozentpunkten haben die Grünen in der Kreisstadt Diepholz bei der Europawahl eingefahren. Mit 20,36 Prozent der Stimmen lagen sie in der Kreisstadt vor den Sozialdemokraten, die 19,93 Prozent bekamen, was einen Verlust von 11,36 Prozentpunkten für die SPD bedeutet.
Europawahl in Diepholz: Grüne vor SPD
Hohe Wahlbeteiligung in Bassum - Grüne erobern Barnstorf

Hohe Wahlbeteiligung in Bassum - Grüne erobern Barnstorf

Bassum – Eine Wahlbeteiligung von 62,42 Prozent – das ist ein Wert, der sich sehen lassen kann. Im Vergleich zur Europawahl 2014 sind in Bassum mehr Wähler an die Urne gegangen, um ihre Stimme abzugeben.
Hohe Wahlbeteiligung in Bassum - Grüne erobern Barnstorf
Rückschlag für die CDU: Partei verliert viele Wählerstimmen

Rückschlag für die CDU: Partei verliert viele Wählerstimmen

Samtgemeinde – In der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen gehen die Christdemokraten mit 31,9 Prozent als stärkste Partei aus der Europawahl hervor, gefolgt vom Bündnis 90/Die Grünen mit 24,8 Prozent. Dennoch ist dieses Ergebnis für die CDU ein Rückschlag, denn vor fünf Jahren kam die Partei noch auf 41,9 Prozent aller Wählerstimmen.
Rückschlag für die CDU: Partei verliert viele Wählerstimmen
Siedenburg verzeichnet ein Minus an den EU-Urnen

Siedenburg verzeichnet ein Minus an den EU-Urnen

Für die Europawahl wird ein Rückgang bei der Wahlbeteiligung verzeichnet: In der Samtgemeinde Siedenburg traten 2234 Wähler und damit 63,63 Prozent aller Wahlberechtigten an die Urnen. 2014 waren es noch 70,2 Prozent.
Siedenburg verzeichnet ein Minus an den EU-Urnen
87,65 Prozent Zustimmung: Dritte Amtszeit für Kammacher

87,65 Prozent Zustimmung: Dritte Amtszeit für Kammacher

Kirchdorf - Von Sylvia Wendt. Die Bürger der Samtgemeinde Kirchdorf haben sich entschieden: 3 053 votierten mit Ja, 430 mit Nein – und schicken damit Amtsinhaber Heinrich Kammacher in seine dritte Amtszeit. Wie geht es am Montag weiter? „Ich bin wieder im Rathaus.“ Ab 8 Uhr? „Hmm, nein, wohl ab 8.30 Uhr.“
87,65 Prozent Zustimmung: Dritte Amtszeit für Kammacher
Polkas, Walzer und Dieter Thomas Kuhn

Polkas, Walzer und Dieter Thomas Kuhn

Br.-Vilsen - Von Dieter Niederheide. Der Musikzug Nordwohlde war gestern zu Gast im Bruchhausen-Vilser Kurpark. Die Gruppe ließ mit der Polka „Aus Böhmen kommt die Musik“, die an Peter Alexander erinnert, keinen Zweifel daran aufkommen, dass die Klänge, wie von vielen Komponisten geschrieben, aus Böhmen kommen. Als das Blasorchester die Melodie aufspielte, klatschten die mehr als 250 Konzertbesucher begeistert im Rhythmus mit.
Polkas, Walzer und Dieter Thomas Kuhn
CDU entscheidet Kirchdorf klar für sich

CDU entscheidet Kirchdorf klar für sich

Die CDU hat die Europawahl in der Samtgemeinde Kirchdorf klar für sich entschieden, sie konnte 40,87 Prozent der Stimmen auf sich vereinen.
CDU entscheidet Kirchdorf klar für sich
Ein brillanter Halt in Stuhr

Ein brillanter Halt in Stuhr

Varrel - Von Rainer Jysch. Seit Ende April touren der Niederländer Servais Haanen und sechs weitere Musiker durch 36 Orte in Deutschland und Österreich; jeden Tag auf der Bühne einer anderen Stadt. Das Akkordeonale genannte Internationale Akkordeon Festival gibt es schon seit elf Jahren. Am Freitag machten die Musikanten Halt in der Stuhrer Gutsscheune – ihrem 31. Etappenziel.
Ein brillanter Halt in Stuhr
Klappstühle und knallrotes Klavier

Klappstühle und knallrotes Klavier

Rechtern - Von Simone Brauns-bömermann. Es waren nicht die Bretter der „Scala“ in Mailand, obwohl die auch in die Jahre gekommen sind wie die Diele in Rechtern. Es war ein schlichtes Podest mit grünem Filzteppich wie das Grasgrün der benachbarten Wiesen, das die rund 80 Besucher der ersten „Oper op de Deel“ am Freitagabend auf dem Hof Hibbeler begrüßte.
Klappstühle und knallrotes Klavier
Poetry-Slam ohne Showeffekte

Poetry-Slam ohne Showeffekte

Barrien - Von Juraj Sivulka. Dass man für eine Lesung im Bereich des Poetry Slam nur einen Tisch, einen Stuhl, ein Mikrofon, eine Leselampe und ein Glas Wasser benötigt, klingt etwas ungewöhnlich. Die Wortkünstler buhlen um die Gunst des Publikums in der Regel unter dem höchsten Einsatz von Gestik und Mimik, begleitet von dynamischen körperlichen Bewegungen und einem der Schnelligkeit der Texte angepassten Charme, dem sich besser nichts in den Weg stellt.
Poetry-Slam ohne Showeffekte
Altersgemischte Teams haben viel Potenzial

Altersgemischte Teams haben viel Potenzial

Wagenfeld/Ströhen – Klappt nicht? Klappt doch! Firmen-Führungskräfte haben in der modernen Arbeitswelt durchaus die Möglichkeit, Mitarbeiter unterschiedlichen Alters dahingehend zu motivieren, dass sie erfolgreich arbeiten. Vor mehr als 50 Zuhörern machte Christoph Hauke im großen Tagungsraum des Europäischen Fachzentrums Moor und Klima (EFMK) in Ströhen deutlich, wie jüngere und ältere Beschäftigte gleichermaßen motiviert, gefördert und kontrolliert werden können.
Altersgemischte Teams haben viel Potenzial
Viel Trubel beim Quernheimer Jubiläum

Viel Trubel beim Quernheimer Jubiläum

Quernheim – Geburtstage müssen gefeiert werden. Besondere Geburtstage auch gern ein bisschen größer. Die Ortsfeuerwehr Quernheim präsentierte sich anlässlich ihres 75-jährigen Bestehens am Samstag allen Interessierten mit einem Tag der offenen Tür.
Viel Trubel beim Quernheimer Jubiläum
Museumsmarkt in Twistringen

Museumsmarkt in Twistringen

Die bangen Blicke gen Himmel blieben am Sonntag aus. „Es wird nicht regnen“, waren sich die Organisatoren und Besucher des Museumsmarktes einig. Und sie sollten Recht behalten. Hunderte von Menschen – wenn nicht weit über 1000 – strömten in den Kapellenweg, um beim Museumsmarkt zu klönen, zu kaufen, zu schauen und zu schlemmen.
Museumsmarkt in Twistringen
Autos kollidieren frontal bei Nordwohlde - zwei Personen schwer verletzt

Autos kollidieren frontal bei Nordwohlde - zwei Personen schwer verletzt

Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierten zwei Autos auf der Nordwohlder Dorfstraße. Bei dem Unfall sind zwei Personen schwer verletzt worden. 
Autos kollidieren frontal bei Nordwohlde - zwei Personen schwer verletzt
Fahranfänger bohrt sich mit BMW in Baum

Fahranfänger bohrt sich mit BMW in Baum

Ein 18-jähriger Fahranfänger ist am Samstagmorgen mit seinem BMW von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gekracht.
Fahranfänger bohrt sich mit BMW in Baum
Wehr aus Albringhausen gewinnt Stadtpokal Bassum

Wehr aus Albringhausen gewinnt Stadtpokal Bassum

Zehn Wettbewerbsstaffeln haben an den Stadtpokalwettbewerben der Bassumer Ortsfeuerwehren im Bramstedt teilgenommen. Als Sieger ist nach 2018 erneut die Wehr aus Albringhausen hervorgegangen.
Wehr aus Albringhausen gewinnt Stadtpokal Bassum
Schwerer Verkehrsunfall bei Nordwohlde
Video

Schwerer Verkehrsunfall bei Nordwohlde

Auf der Nordwohlder Dorfstraße bei Nordwohlde kam es am Sonntag, 25. Mai, gegen 18 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Die 19-Jährige Fahrerin eines Opel und der 34-Jährige Fahrer eines VW Sharan stießen dort aus bisher unbekannter Ursache zusammen. Beide Fahrzeugführer wurden schwer verletzt. Der 34-Jährige musste zunächst von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden, im Anschluss wurde er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
Schwerer Verkehrsunfall bei Nordwohlde
Bald wieder Gäste im Gasthaus

Bald wieder Gäste im Gasthaus

Bahrenborstel - Von Sylvia Wendt. Was tun mit einem Gebäude, das mitten im Ort steht, einst als Gastwirtschaft einer der Treffpunkt in Sachen Geselligkeit war und nun geschlossen ist? Für das ehemalige Gasthaus Krome in Bahrenborstel liegen jetzt die Pläne vor, Förderzusagen ebenso wie Baugenehmigungen und die Bauaufträge sind erteilt. Neuer Eigentümer ist die Firma Thiermann in Scharringhausen. Pächter ist demnächst für das Erdgeschoss das Deutsche Rote Kreuz. Und gesellig darf es wieder werden in der Dorfmitte Bahrenborstels.
Bald wieder Gäste im Gasthaus
Reckless Roses in Bassum-Osterbinde

Reckless Roses in Bassum-Osterbinde

Reckless Roses in Bassum-Osterbinde
Reckless Roses in Bassum-Osterbinde
Allergischer Schock bei Zwölfjährigem: Klinik Bassum lehnt Behandlung ab

Allergischer Schock bei Zwölfjährigem: Klinik Bassum lehnt Behandlung ab

Plötzlich treten bei dem zwölfjährigen Jannik (12) aus Syke Juckreiz und Bauchschmerzen auf. Die Beschwerden werden schlimmer, in der Klinik in Bassum erhoffen sich Vater und Sohn Hilfe. Doch der Arzt lehnt eine Behandlung ab.
Allergischer Schock bei Zwölfjährigem: Klinik Bassum lehnt Behandlung ab
Verdacht erhärtet sich: 30 Prozent Diesel in E10-Probe gefunden

Verdacht erhärtet sich: 30 Prozent Diesel in E10-Probe gefunden

Weyhe - Der Verdacht, dass Autofahrer am Monatsanfang bei der Classic-Tankstelle in Leeste mit Diesel verunreinigten E-10-Sprit in ihren Kraftstoffbehälter gefüllt haben, hat sich erhärtet.
Verdacht erhärtet sich: 30 Prozent Diesel in E10-Probe gefunden
72-Stunden-Aktion: Landjugend baut Schutzhütte für Feuerwehr

72-Stunden-Aktion: Landjugend baut Schutzhütte für Feuerwehr

Groß Mackenstedt - Auf dem Feuerwehrübungsplatz am Mittelweg in Groß Mackenstedt geht es am Freitagmittag eher gemütlich zu. Dabei muss die Landjugend Heiligenrode dort bis morgen, 18 Uhr, eine Schutzhütte bauen. So lautet ihr Auftrag im Rahmen der 72-Stunden-Aktion der niedersächsischen Landjugend. Seit Donnerstagabend wissen die Mitglieder, was sie zu tun haben.
72-Stunden-Aktion: Landjugend baut Schutzhütte für Feuerwehr
Elf Damen- und 13 Herrenteams messen sich

Elf Damen- und 13 Herrenteams messen sich

Nechtelsen – Das zweitägige Pokalschießen, zu dem der Schützenverein Nechtelsen und Umgebung die Sulinger Schützenvereine, die befreundeten Vereine aus Mallinghausen und Schwaförden sowie die Soldatenkameradschaften Schwaförden und Vorwohlde eingeladen hatte, „konnte ohne Beanstandungen über die Bühne gebracht werden“, meldet Martina Küthemeyer für den Vorstand. „Teilgenommen haben insgesamt elf Damen- und 13 Herrenteams. Bei den Damen siegte die Vertretung des Schützenvereins Nordsulingen mit 195 Ring, Teiler 2 760.“ Platz zwei ging an den Schützenverein Rathlosen (193 Ring/Teiler 4 278), Platz drei an den Schützenverein Lindern, Stehlen, Feldhausen, Sulinger Bruch (192/3 194). Tagesbeste Schützendame war Lena Nuttelmann vom Schützenverein Stadt-Herelse mit 50 Ring, Teiler 607.
Elf Damen- und 13 Herrenteams messen sich
Feiern künftig bei freiem Eintritt?

Feiern künftig bei freiem Eintritt?

Schwaförden – Aus der Mitte der Versammlungsteilnehmer wurde erneut angeregt, künftig auf das Sammeln von Eintritt im Rahmen des Schützenfestes zu verzichten: Die Vorstandsmitglieder des Schützenvereins Schwaförden avisierten bei der Generalversammlung, zu der Präsident Gerhard Schulz 58 stimmberechtigte Mitglieder im Dorfgemeinschaftshaus begrüßte, bei einem der nächsten Treffen darüber zu sprechen.
Feiern künftig bei freiem Eintritt?
Plötzlich sind es drei

Plötzlich sind es drei

Deckau – Sie sind noch etwas wacklig auf den Beinen, wie sollte es sonst auch sein? Schließlich sind sie erst seit wenigen Tagen – eigentlich Stunden – auf dieser Welt. Aber sie sind neugierig, wollen die Welt erkunden und ziehen jeden in den Bann, der sie sieht:
Plötzlich sind es drei
20. Diepholzer Berufsmesse

20. Diepholzer Berufsmesse

Twistringen - 70 verschiedene Antworten auf die Frage „Was mach ich eigentlich nach der Schule?" gab es bei der diesjährigen Diepholzer Berufsmesse. Denn 70 Aussteller hatten auf dem Marktplatz ihre Messestände aufgebaut und informierten über vielfältige Berufsfelder, Ausbildungsberufe und Studienmöglichkeiten. Allerlei Aktionen, wie Vier-gewinnt, Glücksraddrehen oder die T-Wall stellten dabei sicher, dass auch der Spaß nicht zu kurz kam und man einfacher ins Gespräch kommen konnte. 
20. Diepholzer Berufsmesse
Weyher Politik geht auf „Fridays for Future“-Forderungen zu

Weyher Politik geht auf „Fridays for Future“-Forderungen zu

Weyhe - An der zweiten Demonstration der Weyher Gruppe der „Fridays for Future“-Bewegung haben am Freitag laut Veranstalter rund 350 Schüler der KGS-Schulen Kirchweyhe, Leeste und Brinkum teilgenommen und unter anderem einen Klimavortrag einer Wissenschaftlerin gehört.
Weyher Politik geht auf „Fridays for Future“-Forderungen zu
Moorwelten-Mitarbeiter legen Beete für Bienen und andere Insekten an

Moorwelten-Mitarbeiter legen Beete für Bienen und andere Insekten an

Ströhen – Bei den Moorwelten gibt es leckeres Essen. Das könnte sich bald rumsprechen bei Wildbienen, Faltern und anderen Insekten, die ein speziell auf sie zugeschnittenes Nahrungsangebot zu schätzen wissen. Denn wo bislang karges Gras wächst, sollen nach und nach blühende Beete entstehen. Den ersten Abschnitt im Eingangsbereich haben Mitarbeiter der verschiedenen Institutionen, die im Europäischen Fachzentrum für Moor und Klima (EFMK) beheimatet sind, am Donnerstag gemeinsam bepflanzt.
Moorwelten-Mitarbeiter legen Beete für Bienen und andere Insekten an
20. Diepholzer Berufsmesse mit Kontaktdaten, Kuchen und Kampfmaschinen 

20. Diepholzer Berufsmesse mit Kontaktdaten, Kuchen und Kampfmaschinen 

Diepholz - Um Punkt halb 9 am Morgen stürmen zahlreiche junge Leute in die zwei großen, weißen Zelte auf dem Diepholzer Marktplatz. Während solche Szenen abends um diese Zeit immer ein sicheres Indiz für den Diepholzer Großmarkt wären, ging es gestern um etwas ganz Anderes: Nicht um das Feiern, sondern um die berufliche Zukunft. Aufgrund von Bauarbeiten in der Berufsschule wurde die Berufsmesse in diesem Jahr kurzerhand auf die große Fläche Auf dem Esch verlegt.
20. Diepholzer Berufsmesse mit Kontaktdaten, Kuchen und Kampfmaschinen 
„Durchfahrt verboten“ – wo bisher ein Stoppschild reichte

„Durchfahrt verboten“ – wo bisher ein Stoppschild reichte

Von einem Tag auf den anderen standen sie plötzlich da: Zwei rote runde Schilder mit weißen Querbalken. „Durchfahrt verboten“ signalisieren sie dem Verkehr an der Einmündung der Alten Poststraße auf die B 6. Bisher hatte dort lediglich ein Stoppschild gestanden. Jetzt ist den Anliegern des kleinen Wohngebiets – etwa drei Dutzend Häuser – der größere von nur zwei Wegen hinaus versperrt.
„Durchfahrt verboten“ – wo bisher ein Stoppschild reichte