Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Fahranfänger bohrt sich mit BMW in Baum

Fahranfänger bohrt sich mit BMW in Baum

Ein 18-jähriger Fahranfänger ist am Samstagmorgen mit seinem BMW von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gekracht.
Fahranfänger bohrt sich mit BMW in Baum
Bald wieder Gäste im Gasthaus

Bald wieder Gäste im Gasthaus

Bahrenborstel - Von Sylvia Wendt. Was tun mit einem Gebäude, das mitten im Ort steht, einst als Gastwirtschaft einer der Treffpunkt in Sachen Geselligkeit war und nun geschlossen ist? Für das ehemalige Gasthaus Krome in Bahrenborstel liegen jetzt die Pläne vor, Förderzusagen ebenso wie Baugenehmigungen und die Bauaufträge sind erteilt. Neuer Eigentümer ist die Firma Thiermann in Scharringhausen. Pächter ist demnächst für das Erdgeschoss das Deutsche Rote Kreuz. Und gesellig darf es wieder werden in der Dorfmitte Bahrenborstels.
Bald wieder Gäste im Gasthaus
Reckless Roses in Bassum-Osterbinde

Reckless Roses in Bassum-Osterbinde

Reckless Roses in Bassum-Osterbinde
Reckless Roses in Bassum-Osterbinde
Allergischer Schock bei Zwölfjährigem: Klinik Bassum lehnt Behandlung ab

Allergischer Schock bei Zwölfjährigem: Klinik Bassum lehnt Behandlung ab

Plötzlich treten bei dem zwölfjährigen Jannik (12) aus Syke Juckreiz und Bauchschmerzen auf. Die Beschwerden werden schlimmer, in der Klinik in Bassum erhoffen sich Vater und Sohn Hilfe. Doch der Arzt lehnt eine Behandlung ab.
Allergischer Schock bei Zwölfjährigem: Klinik Bassum lehnt Behandlung ab
Verdacht erhärtet sich: 30 Prozent Diesel in E10-Probe gefunden

Verdacht erhärtet sich: 30 Prozent Diesel in E10-Probe gefunden

Weyhe - Der Verdacht, dass Autofahrer am Monatsanfang bei der Classic-Tankstelle in Leeste mit Diesel verunreinigten E-10-Sprit in ihren Kraftstoffbehälter gefüllt haben, hat sich erhärtet.
Verdacht erhärtet sich: 30 Prozent Diesel in E10-Probe gefunden
72-Stunden-Aktion: Landjugend baut Schutzhütte für Feuerwehr

72-Stunden-Aktion: Landjugend baut Schutzhütte für Feuerwehr

Groß Mackenstedt - Auf dem Feuerwehrübungsplatz am Mittelweg in Groß Mackenstedt geht es am Freitagmittag eher gemütlich zu. Dabei muss die Landjugend Heiligenrode dort bis morgen, 18 Uhr, eine Schutzhütte bauen. So lautet ihr Auftrag im Rahmen der 72-Stunden-Aktion der niedersächsischen Landjugend. Seit Donnerstagabend wissen die Mitglieder, was sie zu tun haben.
72-Stunden-Aktion: Landjugend baut Schutzhütte für Feuerwehr
Elf Damen- und 13 Herrenteams messen sich

Elf Damen- und 13 Herrenteams messen sich

Nechtelsen – Das zweitägige Pokalschießen, zu dem der Schützenverein Nechtelsen und Umgebung die Sulinger Schützenvereine, die befreundeten Vereine aus Mallinghausen und Schwaförden sowie die Soldatenkameradschaften Schwaförden und Vorwohlde eingeladen hatte, „konnte ohne Beanstandungen über die Bühne gebracht werden“, meldet Martina Küthemeyer für den Vorstand. „Teilgenommen haben insgesamt elf Damen- und 13 Herrenteams. Bei den Damen siegte die Vertretung des Schützenvereins Nordsulingen mit 195 Ring, Teiler 2 760.“ Platz zwei ging an den Schützenverein Rathlosen (193 Ring/Teiler 4 278), Platz drei an den Schützenverein Lindern, Stehlen, Feldhausen, Sulinger Bruch (192/3 194). Tagesbeste Schützendame war Lena Nuttelmann vom Schützenverein Stadt-Herelse mit 50 Ring, Teiler 607.
Elf Damen- und 13 Herrenteams messen sich
Feiern künftig bei freiem Eintritt?

Feiern künftig bei freiem Eintritt?

Schwaförden – Aus der Mitte der Versammlungsteilnehmer wurde erneut angeregt, künftig auf das Sammeln von Eintritt im Rahmen des Schützenfestes zu verzichten: Die Vorstandsmitglieder des Schützenvereins Schwaförden avisierten bei der Generalversammlung, zu der Präsident Gerhard Schulz 58 stimmberechtigte Mitglieder im Dorfgemeinschaftshaus begrüßte, bei einem der nächsten Treffen darüber zu sprechen.
Feiern künftig bei freiem Eintritt?
Plötzlich sind es drei

Plötzlich sind es drei

Deckau – Sie sind noch etwas wacklig auf den Beinen, wie sollte es sonst auch sein? Schließlich sind sie erst seit wenigen Tagen – eigentlich Stunden – auf dieser Welt. Aber sie sind neugierig, wollen die Welt erkunden und ziehen jeden in den Bann, der sie sieht:
Plötzlich sind es drei
20. Diepholzer Berufsmesse

20. Diepholzer Berufsmesse

Twistringen - 70 verschiedene Antworten auf die Frage „Was mach ich eigentlich nach der Schule?" gab es bei der diesjährigen Diepholzer Berufsmesse. Denn 70 Aussteller hatten auf dem Marktplatz ihre Messestände aufgebaut und informierten über vielfältige Berufsfelder, Ausbildungsberufe und Studienmöglichkeiten. Allerlei Aktionen, wie Vier-gewinnt, Glücksraddrehen oder die T-Wall stellten dabei sicher, dass auch der Spaß nicht zu kurz kam und man einfacher ins Gespräch kommen konnte. 
20. Diepholzer Berufsmesse
Weyher Politik geht auf „Fridays for Future“-Forderungen zu

Weyher Politik geht auf „Fridays for Future“-Forderungen zu

Weyhe - An der zweiten Demonstration der Weyher Gruppe der „Fridays for Future“-Bewegung haben am Freitag laut Veranstalter rund 350 Schüler der KGS-Schulen Kirchweyhe, Leeste und Brinkum teilgenommen und unter anderem einen Klimavortrag einer Wissenschaftlerin gehört.
Weyher Politik geht auf „Fridays for Future“-Forderungen zu
Moorwelten-Mitarbeiter legen Beete für Bienen und andere Insekten an

Moorwelten-Mitarbeiter legen Beete für Bienen und andere Insekten an

Ströhen – Bei den Moorwelten gibt es leckeres Essen. Das könnte sich bald rumsprechen bei Wildbienen, Faltern und anderen Insekten, die ein speziell auf sie zugeschnittenes Nahrungsangebot zu schätzen wissen. Denn wo bislang karges Gras wächst, sollen nach und nach blühende Beete entstehen. Den ersten Abschnitt im Eingangsbereich haben Mitarbeiter der verschiedenen Institutionen, die im Europäischen Fachzentrum für Moor und Klima (EFMK) beheimatet sind, am Donnerstag gemeinsam bepflanzt.
Moorwelten-Mitarbeiter legen Beete für Bienen und andere Insekten an
20. Diepholzer Berufsmesse mit Kontaktdaten, Kuchen und Kampfmaschinen 

20. Diepholzer Berufsmesse mit Kontaktdaten, Kuchen und Kampfmaschinen 

Diepholz - Um Punkt halb 9 am Morgen stürmen zahlreiche junge Leute in die zwei großen, weißen Zelte auf dem Diepholzer Marktplatz. Während solche Szenen abends um diese Zeit immer ein sicheres Indiz für den Diepholzer Großmarkt wären, ging es gestern um etwas ganz Anderes: Nicht um das Feiern, sondern um die berufliche Zukunft. Aufgrund von Bauarbeiten in der Berufsschule wurde die Berufsmesse in diesem Jahr kurzerhand auf die große Fläche Auf dem Esch verlegt.
20. Diepholzer Berufsmesse mit Kontaktdaten, Kuchen und Kampfmaschinen 
„Durchfahrt verboten“ – wo bisher ein Stoppschild reichte

„Durchfahrt verboten“ – wo bisher ein Stoppschild reichte

Von einem Tag auf den anderen standen sie plötzlich da: Zwei rote runde Schilder mit weißen Querbalken. „Durchfahrt verboten“ signalisieren sie dem Verkehr an der Einmündung der Alten Poststraße auf die B 6. Bisher hatte dort lediglich ein Stoppschild gestanden. Jetzt ist den Anliegern des kleinen Wohngebiets – etwa drei Dutzend Häuser – der größere von nur zwei Wegen hinaus versperrt.
„Durchfahrt verboten“ – wo bisher ein Stoppschild reichte
Bezirksjugendleitertreffen beim SSV Dümmer in Marl

Bezirksjugendleitertreffen beim SSV Dümmer in Marl

Marl – Jugendsportleiterin Britta Löhmann hatte die Vereine des Bezirks-Schützenverband Grafschaft Diepholz zum neunten Jugendleitertreffen für einen Informationsaustausch in den Schießstand des SSV Dümmer in Marl eingeladen, aber die Resonanz sei etwas unter den Erwartungen geblieben, berichtet der Verband.
Bezirksjugendleitertreffen beim SSV Dümmer in Marl
Identität noch unklar: Motorradfahrer nach Unfall lebensgefährlich verletzt

Identität noch unklar: Motorradfahrer nach Unfall lebensgefährlich verletzt

Lebensgefährliche Verletzungen zog sich ein Motorradfahrer zu, der auf der A1 im Bereich der Gemeinde Stuhr unterwegs war. Die Autobahn musste vorübergehend vollständig gesperrt werden.
Identität noch unklar: Motorradfahrer nach Unfall lebensgefährlich verletzt
„Wenn die Jugend nichts macht, läuft nix“

„Wenn die Jugend nichts macht, läuft nix“

Ströhen – Die 72-Stunden-Aktion der niedersächsischen Landjugend ist auch in Ströhen in eine neue Runde gegangen und hat die Ströher Landjugend sowie zahlreiche Helfer vor neue Herausforderungen gestellt (wir berichteten). Ob und wie diese gemeistert werden, davon überzeugte sich am Freitagmittag „Günter, der Treckerfahrer“ alias Dietmar Wischmeyer, Schirmherr der Aktion, höchstpersönlich an der ersten „Großbaustelle“ in Butzendorf (Einmündung Bürgermeister-Stamme-Straße).
„Wenn die Jugend nichts macht, läuft nix“
Historischer Bohlenweg als Naturerlebnis

Historischer Bohlenweg als Naturerlebnis

Aschen - Von Jannick Ripking. „Naturerlebnis am prähistorischen Bohlenweg im Aschener Moor“: Detlef Tänzer, Geschäftsführer des Vereins Naturpark Dümmer, stellte dem Kulturausschuss der Stadt Diepholz am Donnerstagnachmittag dieses Projekt vor. Es sind archäologische Ausgrabungen an einem mehr als 2000 Jahre alten Bohlenweg, der durch das Aschener Moor südlich der Lindloge führt. Der Weg soll dort anschließend für Besucher erlebbar gemacht werden.
Historischer Bohlenweg als Naturerlebnis
Feuerwehr rettet Rehkitz aus Pool

Feuerwehr rettet Rehkitz aus Pool

Varrel – Mit der Rettung eines Rehs war die Ortsfeuerwehr Stuhr am Freitagmorgen beschäftigt. Bewohner eines Einfamilienhauses an der Straße Alter Postweg im Ortsteil Varrel hatten ein Reh im Pool der Nachbarn entdeckt und den Notruf gewählt.
Feuerwehr rettet Rehkitz aus Pool
Souveräner Einzug in das Landesfinale

Souveräner Einzug in das Landesfinale

Moordeich – Die Leichtathleten der Lise-Meitner-Schule eilen weiter von Erfolg zu Erfolg. Im Bezirksfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ ließen sie der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance und qualifizierten sich für das Landesfinale Mitte Juni in Braunschweig.
Souveräner Einzug in das Landesfinale
Der Männergesangsverein „Orpheus“ aus Bruchhausen-Vilsen steht vor dem Aus

Der Männergesangsverein „Orpheus“ aus Bruchhausen-Vilsen steht vor dem Aus

Der Männergesangsverein (MGV) „Orpheus“ aus Bruchhausen-Vilsen von 1848 löst sich jetzt auf. Der Vorsitzende Johann Venske kam bei der Fusion mit dem Männergesangsverein „Eintracht“ Homfeld zu „Orpheus“ und wurde 2008 dessen Vorsitzender. „Es gab keine andere Möglichkeit“, sagt Venske. Der Chor sei überaltert und Nachwuchssänger gebe es nicht.
Der Männergesangsverein „Orpheus“ aus Bruchhausen-Vilsen steht vor dem Aus
Macht eine Sanierung der Sorthalle Sinn?

Macht eine Sanierung der Sorthalle Sinn?

Barnstorf – Der Gedanke war charmant: Eine neue Sporthalle im Barnstorfer Schulzentrum in direkter Nachbarschaft der Vereinssporthalle als Ersatzbau der Sporthalle Sundering und das alles mit Förderung des Bundes. Doch daraus wurde bekanntlich nichts, das entsprechende Förderprogramm des Bundes war 13-fach überzeichnet, Barnstorf kam nicht zum Zuge. Doch das Thema Sporthalle ist deshalb nicht vom Tisch, jetzt stand sie auf der Tagesordnung bei der Samtgemeinderatssitzung. Barnstorf habe für alle Kriterien die Voraussetzungen erfüllt, fasste Samtgemeindebürgermeister Jürgen Lübbers die Bewerbung nochmals zusammen, sei aber leider nicht berücksichtigt worden.
Macht eine Sanierung der Sorthalle Sinn?
Schäferhund X – ein Kollege auf vier Pfoten

Schäferhund X – ein Kollege auf vier Pfoten

Immer dann, wenn die Polizei eine besonders gute Nase haben muss, kommen X und seine Kollegen zum Einsatz: Polizeihunde, die Leichen, Sprengstoff, Flüchtige, Drogen oder sogar Banknoten aufspüren können – je nach Spezialausbildung. Der belgische Schäferhund X bildet mit Polizeikommissarin Hannah ein Team.
Schäferhund X – ein Kollege auf vier Pfoten
Schotterflächen statt Blumenbeete: „Der Tiefpunkt der Gartenkultur“

Schotterflächen statt Blumenbeete: „Der Tiefpunkt der Gartenkultur“

Stuhr - Von Andreas Hapke. In der Diskussion über die sogenannten Schottergärten hat sich jetzt auch Stuhrs Umweltbeauftragter Marc Plitzko zu Wort gemeldet. Der Trend, in privaten Gärten Flächen mit Flies, Kies, Steinen und Schotter abzudecken, sei erschreckend und auch in der Gemeinde zu erkennen, sagt Plitzko. Er spricht vom „Tiefpunkt der Gartenkultur“. Auch wenn es in Stuhr noch nicht so gravierend sei wie andernorts, wolle er die Bewohner für Artenschutz und Biodiversität sensibilisieren. Dies hat sich auch ein Film der Win-Region zum Ziel gesetzt.
Schotterflächen statt Blumenbeete: „Der Tiefpunkt der Gartenkultur“
Schülerinnen eröffnen als Stelzenläufer die Stelle di Notte der Piazzetta

Schülerinnen eröffnen als Stelzenläufer die Stelle di Notte der Piazzetta

Bassum - Von Luka Spahr. „Kann es sein, dass wir alles mit Gaffer machen?“, fragt Ann-Kathrin und muss lachen. „Mit Gaffer und Kabelbindern“, fügt Daniela grinsend hinzu. Sätze wie sie in einem Horrorfilm oder unter nicht ganz so professionellen Bauarbeitern fallen könnten. Doch in der Bassumer Freudenburg geht es an diesem Donnerstagnachmittag um etwas komplett anderes. Es geht um Stelzen und darum, wie sich diese am besten am Bein befestigen lassen. Mirjam, Kaela, Emely und Ann-Kathrin werden am Samstag das Varieté-Programm im Rahmen der Piazzetta eröffnen. Daniela Franzen und Marcello Monaco machen dazu einen Crash-Kurs im Stelzenlaufen mit ihnen.
Schülerinnen eröffnen als Stelzenläufer die Stelle di Notte der Piazzetta
„Fridays for Future“ - Demo mit Klimavortrag in Weyhe

„Fridays for Future“ - Demo mit Klimavortrag in Weyhe

Weltweit protestieren Schüler und Schülerinnen gegen zu zaghafte Klimapolitik. Auch in Weyhe gingen die jungen Leute am Freitag auf die Straße - genauer: auf den Marktplatz Kirchweyhe. Bei der zweiten Veranstaltung dieser Art im Kreis Diepholz gab es diesmal auch einen Expertinnenvortrag zur Klimakrise.
„Fridays for Future“ - Demo mit Klimavortrag in Weyhe
Endspurt für Hömer und Bley: Aus der Mitte ins höchste Amt

Endspurt für Hömer und Bley: Aus der Mitte ins höchste Amt

Twistringen - Von Theo Wilke. Zweimal werden wir noch wach, heißa dann ist Wahl-„Tach“, sagt der Volksmund. Die Spannung steigt in der Twistringer Bevölkerung. Aus ihrer Mitte haben zwei Bürgermeister-Kandidaten parteiunabhängig und mutig ihren Hut in den Ring geworfen: Frank Hömer (46) aus Twistringen und Jens Bley (40) aus Mörsen streben das höchste Amt an. Hömer setzt voll auf Sieg. Und: Es werde sicher Veränderungen geben, sagt er. Bley wäre bei einer Niederlage zwar enttäuscht, würde sich aber weiterhin ehrenamtlich politisch engagieren. Im Interview stellen sie sich unseren Fragen.
Endspurt für Hömer und Bley: Aus der Mitte ins höchste Amt
Der Erschöpfung nahe: Feuerwehr rettet schwimmendes Reh aus Pool

Der Erschöpfung nahe: Feuerwehr rettet schwimmendes Reh aus Pool

Die Feuerwehr hat am Freitag ein Reh aus einem Pool in Varrel gerettet. Das Tier konnte sich nicht aus eigener Kraft befreien.
Der Erschöpfung nahe: Feuerwehr rettet schwimmendes Reh aus Pool
Friedrich und Hilda Becker aus Rehden feiern diamantene Hochzeit

Friedrich und Hilda Becker aus Rehden feiern diamantene Hochzeit

Rehden – Gefunkt hat es 1955 – beim Schützenfest in Jacobidrebber. Hilda Becker, damals noch Kröger, war dort das Fahrrad gestohlen worden. Friedrich Becker zeigte sich als wahrer Gentleman und brachte sie mit seinem Fahrrad wohlbehalten nach Hause – in den Wetscher Ortsteil Wehrkamp. Weil die gegenseitige Zuneigung zunahm und die Treffen häufiger wurden, traten beide am 22. Mai 1959 vor den Traualtar.
Friedrich und Hilda Becker aus Rehden feiern diamantene Hochzeit
Alles neu macht der Mai

Alles neu macht der Mai

„Alles neu macht der Mai, macht die Seele frisch und frei.“ – Der Frühling zeigt sich (ab und an) schon von seiner besten Seite. Die Natur blüht und duftet besonders intensiv. Und wir bekommen ein Gefühl von Neubeginn. Vielleicht habt ihr es auch schon zu hören bekommen: Möbel Debbeler passt sich diesem Motto an und renoviert das Möbelhaus seit Anfang April 2019.
Alles neu macht der Mai
Auf der Walz – sogar in Namibia

Auf der Walz – sogar in Namibia

Sulingen/Scholen – Einen Handwerksgesellen auf der Walz sieht man eher selten – eine ganz Gruppe „in Kluft“ trifft sich am Donnerstagmittag vor dem E-Center in Sulingen. Warum? „Ich geh nach Hause“, stellt Mario Rometti, genannt „Luigi“, trocken fest. Drei Jahre und ein Tag sind Tradition, der Scholener Tischlergeselle hat fünfeinhalb Jahre Berufserfahrung in aller Welt gesammelt.
Auf der Walz – sogar in Namibia
Zwei mobile Defibrillatoren ab sofort in Staffhorst einsetzbar 

Zwei mobile Defibrillatoren ab sofort in Staffhorst einsetzbar 

Staffhorst – In der Gemeinde Staffhorst sind seit Dienstag zwei mobile Defibrillatoren für den Einsatz bei Herznotfällen stationiert: Ein Gerät wurde am Gemeindehaus in „Staffhorst Mitte“ angebracht, das zweite am Dorfgemeinschaftshaus im Ortskern von Harbergen.
Zwei mobile Defibrillatoren ab sofort in Staffhorst einsetzbar 
„Haltbares“ für die Sulinger Tafel

„Haltbares“ für die Sulinger Tafel

Sulingen – Mit einem „Spickzettel“ der Sulinger Tafel ausgerüstet, erwarben und sammelten Trainer Stefan Rosenthal und die Spieler der I. Herren Fußballmannschaft des FC Sulingen in den vergangenen Wochen Sachspenden. „Lebensmittel ohne Mindesthaltbarkeitsdatum standen darauf“, erklärt Helga Becker, Koordinatorin der Sulinger Tafel, „solche, die wir nicht so oft vom Handel bekommen.“ Am Donnerstag besuchten der Trainer und Spieler Lars Mesloh die Einrichtung am Schwafördener Weg, um die Spenden dem ehrenamtlichen Team der der Tafel zu überreichen.
„Haltbares“ für die Sulinger Tafel
„Hast das Beste aus uns rausgeholt“

„Hast das Beste aus uns rausgeholt“

Mellinghausen – Wehmut und Feierlaune: Die Verabschiedung von Brigitte Schwarz war von beidem geprägt. Nach knapp 29 Jahren wurde die Leiterin der „DRK Ambulante Pflege Siedenburg“ in Mellinghausen in den Ruhestand entlassen, zu ihren Gästen gehörten Vertreter des DRK-Kreisverbandes und der Kommune, Angehörige und Freunde, Mitarbeiter und ehemalige Weggefährten sowie Kollegen der benachbarten Pflegedienste.
„Hast das Beste aus uns rausgeholt“
Europa auch im Mathematikunterricht

Europa auch im Mathematikunterricht

Diepholz – Direkt an der Eingangstür hängt die Europafahne. Überall im Diepholzer Gymnasium Graf-Friedrich-Schule (GFS) ist Europa Thema – nicht nur vor der Wahl zum EU-Parlament am Sonntag. Doch die Wichtigkeit des europäischen Gedankens allen 900 Schülern zu vermitteln, ist nicht leicht.
Europa auch im Mathematikunterricht
Döner-Haus: Tochter folgt den Spuren ihres Vaters

Döner-Haus: Tochter folgt den Spuren ihres Vaters

Leeste - In das ehemalige Leester Fernsehhaus gegenüber der Ladestraße hat kürzlich das Döner-Haus unter neuer Leitung eröffnet.
Döner-Haus: Tochter folgt den Spuren ihres Vaters
Weyher Einwohner-Ticket: Fahrgastzahlen steigen um 18 Prozent

Weyher Einwohner-Ticket: Fahrgastzahlen steigen um 18 Prozent

Weyhe - Von Sigi Schritt. Die Fridays-for-Future-Bewegung demonstriert Freitag auf dem Weyher Marktplatz für das Weltklima. Um den Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid zu vermindern, muss jeder einen stärkeren Beitrag als bislang leisten.
Weyher Einwohner-Ticket: Fahrgastzahlen steigen um 18 Prozent
Elf Kinder feiern in Kirchweyhe Erstkommunion

Elf Kinder feiern in Kirchweyhe Erstkommunion

Diese Mädchen und Jungen haben kürzlich in Kirchweyhe ihre Erstkommunion gefeiert. An eben diesem Tag empfangen die Kinder zum ersten Mal die heilige Kommunion. Der Akt im Gotteshaus der Heiligen Familie stellt für die Schüler einen wichtigen Schritt des Hineinwachsens in die katholische Kirche dar.
Elf Kinder feiern in Kirchweyhe Erstkommunion
„Größte Ferienkiste aller Zeiten“: Gemeinde und 45 Partner bieten 1. 846 Plätze

„Größte Ferienkiste aller Zeiten“: Gemeinde und 45 Partner bieten 1. 846 Plätze

Weyhe – Die Sommerferien rücken näher, und deshalb hat sich die Gemeinde laut Jugendpfleger Carsten Platt bereits auf die bevorstehende schulfreie Zeit eingestellt und ein Programm für die Schüler ausgearbeitet. Das Konzept steht. „Es wird die größte Ferienkiste aller Zeiten“, verspricht Jugendpfleger. Der Rathausmitarbeiter hat zusammen mit vielen Kooperationspartnern ein Paket mit abwechslungsreichem Inhalt geschnürt und verkündete gestern einen Rekord.
„Größte Ferienkiste aller Zeiten“: Gemeinde und 45 Partner bieten 1. 846 Plätze
Brockum feiert am 31. August sein 1 050-jähriges Bestehen

Brockum feiert am 31. August sein 1 050-jähriges Bestehen

Brockum – Zum 1 050. Mal jährt sich die erste namentliche Nennung der Ortschaft Brockum. Das soll am 31. August groß gefeiert werden. Die Vorbereitungen für das Dorfjubiläum laufen auf Hochtouren. In Kürze sollen auch große Banner alle Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Stemwede und Lemförde auf der Rahdener Straße fahren, auf das Spektakel hinweisen. „1 050 Jahre Brockum“ ist auf den Bannern mit den typischen Brockumer Wahrzeichen zu lesen.
Brockum feiert am 31. August sein 1 050-jähriges Bestehen
Brot- und Brötchenprüfung in Syke: Chili ist zu dominant

Brot- und Brötchenprüfung in Syke: Chili ist zu dominant

Syke – Bei Bäckerei-Betrieben ist sie begehrt: Die Urkunde des Deutschen Brotinstituts beweist, dass ihre Brot- oder Brötchensorte in der fachlichen Prüfung die Bestwertung erreicht hat. Doch die Hürden sind hoch: Michael Isensee, seit 30 Jahren Qualitätsprüfer für das Institut, legt strenge Maßstäbe an. Am Donnerstag testete er in der BBS Europaschule Syke 29 Brot- und 25 Brötchensorten aus neun Betrieben der Bäcker-Innung Diepholz/Nienburg.
Brot- und Brötchenprüfung in Syke: Chili ist zu dominant
Syker Weihnachtstheater wird wieder Co-Produktion mit Bremer Ensemble

Syker Weihnachtstheater wird wieder Co-Produktion mit Bremer Ensemble

Syke - Wer sich mit Veranstaltungsmanagement beschäftigt, ist schon rein beruflich seiner Zeit weit voraus: Sechs Wochen vor Beginn der Sommerferien ist in der Abteilung Stadt & Kultur im Syker Rathaus schon Weihnachten.
Syker Weihnachtstheater wird wieder Co-Produktion mit Bremer Ensemble
Die Neue, die gar nicht so neu ist

Die Neue, die gar nicht so neu ist

Br.-Vilsen - Von Karin Neukirchen-stratmann. Lisa Peitzmeier-Stoffregen leitet seit Mitte April das Gymnasium in Bruchhausen-Vilsen, und folgte so auf Reinhard Heinrichs, der 2018 in den Ruhestand ging. Auf diesen Posten beworben hatte sie sich Anfang 2018. Als Diplom-Biologin und mit dem ersten Staatsexamen in den Fächern Erdkunde und Biologie, abgeschlossen an der Ruhr Universität Bochum, dem zweiten Staatsexamen am Studienseminar Wilhelmshaven, führte sie ihr Weg zunächst in die Wirtschaft. Dort ließ sie sich zur Personaltrainerin ausbilden, um anschließend erfolgreich Trainings für das gehobene Management durchzuführen. „Zu der Zeit als ich mit dem Lehramtsstudium fertig wurde, waren die Stellen sehr rar, allenfalls an Privatschulen zu bekommen. Ich habe dann ein Praktikum in der Wirtschaft gemacht, und bin so in die Selbstständigkeit gekommen“, blickt die 58-Jährige zurück. In der „Mach was Trainingteam für Personalentwicklung GmbH“ war sie Geschäftsführerin. Eigentlich ein interessanter Job, doch mit zwei Kindern auch sehr aufreibend. „Ich war in ganz Deutschland unterwegs“, sagt Lisa Peitzmeier-Stoffregen. Die Entscheidung, doch in den Schuldienst zu wechseln, lag da nahe. „Im Personaltraining habe ich Sachen gemacht, die ich im Prinzip jetzt auch mache: Leitbilder entwickeln, umstrukturieren, ein Team entwickeln,“ zählt sie als Beispiele auf. So trat sie nach 15 Jahren und inzwischen als verheiratete Mutter von einer Tochter und einem Sohn in den Schuldienst ein. Zunächst übernahm sie eine „Feuerwehrstelle“ (Springer) in Georgsmarienhütte. „Für mich war das ein Abenteuer, es klappte erstaunlich gut. So weit weg von der Pädagogik war ich ja nicht, an einer Schule gibt es nur ein anderes System, eigene Abläufe und Gesetzmäßigkeiten, aber auch andere Gestaltungsmöglichkeiten.“ 2006 wechselte die in Delmenhorst lebende Lehrerin dann ans Gymnasium Bruchhausen-Vilsen. Dort war sie zunächst als Lehrerin für Biologie und Erdkunde tätig. Dann wurde sie 2016 stellvertretende Schulleiterin. Am 14. April bekam sie ihre Ernennungsurkunde zur Schulleiterin. Jetzt bilden mit ihr Daniel Heymann, Jenny M. Döhl und Dr. Johannes Rethfeld das Leitungsteam. Derzeit fehle ein stellvertretender Schulleiter sowie ein weiterer Koordinator. Zügig würden weitere Stellen ausgeschrieben, sodass die Schulleitung bald auf fünf Personen anwachsen kann.
Die Neue, die gar nicht so neu ist
Car-Sharing und grüne Dächer: Schüler fragen Bürgermeistekandidaten aus

Car-Sharing und grüne Dächer: Schüler fragen Bürgermeistekandidaten aus

Moordeich - Von Andreas Hapke. Wenige Tage vor der Bürgermeisterwahl in Stuhr mussten sich die drei Kandidaten gestern noch einmal einer großen Herausforderung stellen: Die Lise-Meitner-Schule hatte kurzfristig eine Podiumsdiskussion anberaumt, damit die Schüler der zehnten Klassen „Politik aus direkter Nähe kennenlernen“, wie Schulleiter Jürgen Böckmann eingangs erklärte. Eine Bürgermeisterwahl gebe es nicht so oft, und drei Kandidaten schon gar nicht.
Car-Sharing und grüne Dächer: Schüler fragen Bürgermeistekandidaten aus
Trügerische Sicherheit: Seepferdchen machen Kinder nicht zu sicheren Schwimmern

Trügerische Sicherheit: Seepferdchen machen Kinder nicht zu sicheren Schwimmern

Nur weil Kinder ihr Seepferdchen-Abzeichen abgelegt haben, sind sie beim Aufenthalt im Wasser stark gefährdet, zu Schaden zu kommen oder gar zu ertrinken. Die DLRG in Syke warnt vor trügerischer Sicherheit und wirbt schon im Kindergarten fürs Schwimmenlernen.
Trügerische Sicherheit: Seepferdchen machen Kinder nicht zu sicheren Schwimmern
Bittere Not in Namibia: Kinder suchen Paten

Bittere Not in Namibia: Kinder suchen Paten

Das Sonnenkinder-Projekt sorgt seit 16 Jahren dafür, dass benachteiligte Kinder in Namibia Nahrung, Kleidung und Essen erhalten – über Patenschaften. Zurzeit bekommen 240 Jungen und Mädchen eine solche Unterstützung. Weitere warten dringend auf Pateneltern.
Bittere Not in Namibia: Kinder suchen Paten
Schulverbund präsentiert Berufe beim Werkertag in Freistatt

Schulverbund präsentiert Berufe beim Werkertag in Freistatt

Freistatt – „Der ist schon verheiratet“, sagt einer der Jungs. Der Nasenring, der Uranus da ziert, hat allerdings weniger mit einem Versprechen an eine der 220 Kühe zu tun, die der Limousin-Zuchtbulle gemeinhin beglückt, sondern dient dazu, ihn von A nach B an einer Leine führen zu können. Die Landwirtschaft ist eines der Gewerke, die sich am Mittwoch beim Werkertag präsentieren.
Schulverbund präsentiert Berufe beim Werkertag in Freistatt
Die Lahauser Grundschule im Wandel der Zeit

Die Lahauser Grundschule im Wandel der Zeit

Weyhe - Von Sigi Schritt. Den Schulstandort in Lahausen gibt es laut Rektorin Edeltraut Zocher bereits seit 300 Jahren, ein Schulgebäude aus Ziegeln aber erst seit 90 Jahren. Diesen runden Geburtstag feiert die Lahauser Grundschule morgen mit einem Empfang und einem Schulfest.
Die Lahauser Grundschule im Wandel der Zeit
Christdemokratin Ingrid Söfty bekommt das Bundesverdienstkreuz

Christdemokratin Ingrid Söfty bekommt das Bundesverdienstkreuz

Weyhe - Von Sigi Schritt. Rund 80 Gäste haben gestern eine sehr emotionale Feierstunde im Weyher Rathaus erlebt. Im Auftrag des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier hat Landrat Cord Bockhop Ingrid Söfty das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht.
Christdemokratin Ingrid Söfty bekommt das Bundesverdienstkreuz
Big Band Swing Time: Neues Programm seit 2017 erarbeitet

Big Band Swing Time: Neues Programm seit 2017 erarbeitet

Weyhe – Die Big Band Swing-Time lädt für Freitag zur „Night-of-Big-Band“ ins Forum der Kooperativen Gesamtschule Kirchweyhe ein.
Big Band Swing Time: Neues Programm seit 2017 erarbeitet