Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Frühlingsfest lockt in die City

Frühlingsfest lockt in die City

Sulingen – Die Einwohner aus der Region hatten am Sonntag ein gemeinsames Ziel: die Innenstadt des Mittelzentrums. Das Frühlingsfest der Initiative Sulingen zog, an manchen Stellen der Langen Straße war kein Durchkommen.
Frühlingsfest lockt in die City
Publikum kommt Astrid Lindgren nahe

Publikum kommt Astrid Lindgren nahe

Siedenburg - Von Martina Kurth-schumacher. „Seit Tagen ist unser Ort im Astrid-Lindgren-Fieber“, sagte Sonja Schweers am Freitagabend bei der Begrüßung der 150 Gäste im Hotel Block in Siedenburg. Das große Interesse an dem Vortrag über die schwedische Kinderbuchautorin gehe sicher auch auf „Stargast“ Peter von Sassen zurück, vermutete die Vorsitzende des Landfrauenvereins Borstel: „Er ist hier ungefähr genauso bekannt wie Astrid Lindgren.“
Publikum kommt Astrid Lindgren nahe
Gedrehte Sitzbänke sorgen für besondere Nähe

Gedrehte Sitzbänke sorgen für besondere Nähe

Bassum - Von Heiner Büntemeyer. Zum Schluss des A-cappella-Konzertes der Bassumer Kantorei am Samstag, als das melodische „Frühzeitiger Frühling“ noch einmal als Zugabe verklungen war, standen die Zuhörer auf, um sich bei den Sängerinnen und Sängern für ein wunderschönes Konzert zu bedanken. Der Beifall galt auch dem Kreiskantor und Organisten des Abends, Ralf Wosch, Moderator Walter Bellingrodt, Sopranistin Frauke Buchroth und ganz besonders Kreiskantorin Réka Zsuzsanne Fülöp für die musikalische Leitung.
Gedrehte Sitzbänke sorgen für besondere Nähe
Flaschenpost, Herd und Windeln

Flaschenpost, Herd und Windeln

Twistringen/Bassum - Von Sabine Nölker Und Berthold Kollschen. Matilda  (8) und ihr gleichaltriger Kumpel Benjamin waren am Samstag die jüngsten Aktiven beim Müllsammeln im Twistringer Stadtgebiet. „Wir haben die 100 Personen-Marke gerissen“, freute sich Twistringens Fachbereichsleiter Carsten Werft am Mittag. Dagegen gab es nur eine mäßige Beteiligung bei „Bassum räumt auf“. Dort beteiligten sich gut 20 Frauen, Männer und einige Kinder.
Flaschenpost, Herd und Windeln
Baguette statt Parkett

Baguette statt Parkett

Br.-Vilsen - Von Marion Thiermann. Viel Arbeit haben die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bruchhausen-Vilsen und Umgebung um Jugendfeuerwehrwart Andreas Hank, seine Stellvertreterin May Koppermann und die sieben Betreuer in die Vorbereitungen des Theaterstücks „Tante Mip hat alles im Griff“ gesteckt. Seit Mitte Januar haben sie geprobt, das Bühnenbild vorbereitet und die Requisiten herausgesucht. Das Ergebnis präsentierten sie am Wochenende gleich zweimal: bei der Galavorstellung am Freitagabend und zusätzlich am Samstagnachmittag. An der Veranstaltung waren alle der derzeit 30 Mitglieder der Jugendfeuerwehr beteiligt, sowohl auf der Bühne als auch hinter den Kulissen.
Baguette statt Parkett
Ein Ehrenplatz für die alte Fahne

Ein Ehrenplatz für die alte Fahne

Heiligenfelde - Von Dieter Niederheide. „Das ist mit der Tradition nicht so einfach: Man will sie wahren, es gibt aber auch was zu ändern“, sagte Ortsbürgermeister Wilken Hartje beim Festakt aus Anlass der Jubiläumsfeier des Gesang- und Theatervereins, nämlich 150 Jahre der Männergesangverein, 70 Jahre Theatermakers, 55 Jahre Frauengruppe sowie 20 Jahre Chor Living Voices. Mit seiner Aussage wies Hartje auf den Spagat hin, den ein Traditionsverein wie der Gesang- und Theaterverein in der heutigen Zeit leisten muss zwischen Historie und Zukunft.
Ein Ehrenplatz für die alte Fahne
„Namenlose Tage“: Ein „Mann im Sumpf“ und 430 weitere Besucher

„Namenlose Tage“: Ein „Mann im Sumpf“ und 430 weitere Besucher

Syke - Von Frank Jaursch. Die 26. Ausgabe der „Namenlosen Tage“ (NT) dürfte als die Ausgabe mit dem „Mann im Sumpf“ in der Erinnerung der Teilnehmer bleiben. Denn am Samstagabend, mitten drin im 48-Stunden-Marathon der Rollenspieler beim Jugendhaus, kam es zu einem Zwischenfall, der letztlich glimpflich ausging, zumindest der betroffenen Person aber einen ordentlichen Schrecken eingejagt haben dürfte.
„Namenlose Tage“: Ein „Mann im Sumpf“ und 430 weitere Besucher
Die deutsche Angst vorm Weißen Hai

Die deutsche Angst vorm Weißen Hai

Syke - Von Horst Meyer. Nils Heinrich und Syke: Das passt zusammen. Diesen Eindruck konnte man am Samstag im Gleis 1 gewinnen. Heinrich kam mit seinem aktuellen Programm „Aufstand“. Darin beleuchtet er liebe und nicht so liebe Gewohnheiten seiner Umwelt. Er bezeichnet sich selbst als „personalisierte Bürgerwehr. Ich passe auf, und keiner merkt´s.“
Die deutsche Angst vorm Weißen Hai
Nordkreisbürger säubern ihre Gemeinden

Nordkreisbürger säubern ihre Gemeinden

Weyhe / Stuhr - Von Heiner Büntemeyer Und Rainer Jysch. Bürger der beiden Nordkreisgemeinden haben Weyhe und Stuhr am Samstag aufgeräumt. Der Zeitpunkt für diese Aktion war perfekt gewählt, denn das herrliche Frühlingswetter veranlasste viele Unentschlossene, sich eine gelbe Warnweste überzustreifen und auf Müllsuche zu gehen.
Nordkreisbürger säubern ihre Gemeinden
Das wirklich Wichtige im Leben

Das wirklich Wichtige im Leben

Weyhe - Von Regine Suling. Was das Ensemble des Weyher Theaters am Freitagabend auf die Bühne brachte, war nicht das in der Regel gewöhnt Komödiantische, sondern etwas Besonderes, Berührendes – und auch in dieser Spielzeit wieder ein mutiger Beweis für die Wahl eines Stückes, das das Publikum auch im Nachhinein zum Nachdenken anregen sollte.
Das wirklich Wichtige im Leben
Notlage am Syker Jugendhaus: Person sackt ins Moor ein

Notlage am Syker Jugendhaus: Person sackt ins Moor ein

Ein Teilnehmer der „Namenlosen Tage“ in Syke brachte sich in eine heikle Lage: Er verschätzte sich mit dem Untergrund und sackte innerhalb von Sekunden hüfttief im „Hachesumpf“ ein.
Notlage am Syker Jugendhaus: Person sackt ins Moor ein
Bei Freistatt: Auto überschlägt sich - Fahrerin schwer verletzt

Bei Freistatt: Auto überschlägt sich - Fahrerin schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich eine 28-jährige Autofahrerin aus Brockum bei einem Unfall bei Freistatt zu. Die Frau war mit ihrem Mazda von der K42 abgekommen. Der Wagen überschlug sich.
Bei Freistatt: Auto überschlägt sich - Fahrerin schwer verletzt
Brand einer Sauna in Ristedt

Brand einer Sauna in Ristedt

Zu einem Einsatz wurden die Ortsfeuerwehren Ristedt und Gessel am Samstagabend um 17.45 Uhr an die Rhombergstraße in Ristedt alarmiert. Es brannte eine Sauna. 
Brand einer Sauna in Ristedt
elona-App bewerten und iPad gewinnen

elona-App bewerten und iPad gewinnen

Das Gewinnspiel ist bereits abgelaufen!
elona-App bewerten und iPad gewinnen

Stallbau liegt auf Eis - Ungewissheit in puncto Bioaerosole

Das Verwaltungsgericht Hannover entschied, dass der Bau eines geplanten Hähnchenmaststalls in Asendorf-Hardenbostel vorerst auf Eis liegt.
Stallbau liegt auf Eis - Ungewissheit in puncto Bioaerosole

Stallbau liegt auf Eis - Ungewissheit in puncto Bioaerosole

Das Verwaltungsgericht Hannover entschied, dass der Bau eines geplanten Hähnchenmaststalls in Asendorf-Hardenbostel vorerst auf Eis liegt.
Stallbau liegt auf Eis - Ungewissheit in puncto Bioaerosole
Im Sulinger Osten: Fahranfänger crasht in Glaswand

Im Sulinger Osten: Fahranfänger crasht in Glaswand

Sulingen - Nächtlicher Besuch an der TÜV-Station am Autohaus Sulingen: Ein 18-jähriger Sulinger krachte am Freitag gegen 23.15 Uhr mit seinem Opel Corsa gegen die gläserne Außenwand der Prüfstelle an der Nienburger Straße. Das Glas zerbrach.
Im Sulinger Osten: Fahranfänger crasht in Glaswand
Sulingen: Ratsmitglieder packen die Lange Straße an

Sulingen: Ratsmitglieder packen die Lange Straße an

Sulinger Stadtrat beschließt Fortschreibung des Einzelhandelsentwicklungskonzeptes. Und: Die Ratsmitglieder stellen Geld für einen externen Planer zur Verfügung, der die Anregungen aus dem Prozess „Tapetenwechsel“ bündelt.
Sulingen: Ratsmitglieder packen die Lange Straße an
Flutlicht, Bewässerung und Mähroboter für Sportplatz

Flutlicht, Bewässerung und Mähroboter für Sportplatz

Groß Lessen – Mit dem demografischen Wandel ist auch die Vereinswelt konfrontiert – beim Sportverein Lessen hat man sich darüber intensiv Gedanken gemacht und eine Strategie entwickelt, zu der eine Investition von insgesamt rund 85 000 Euro in die Infrastruktur der (auch von der Grundschule genutzten) Sportplätze in Groß Lessen gehört: „Der ,neue‘ Fußballplatz mit dem angrenzenden Kleinspielfeld bekommt eine Flutlichtanlage, ein Bewässerungssystem und einen Mähroboter“, erläutert SV-Vorsitzender Lars Fischer. Dadurch reduziere sich der Aufwand der Ehrenamtlichen für die Platzpflege – Fischer erinnert an die Zeit, die im extrem trockenen Sommer 2018 in die Bewässerung des Rasens investiert wurde, zweiter Vorsitzender Thomas Post ergänzt, dass es auch Platzwart Werner Delfs zu entlasten gelte, „er wird 80.“ Hinzu kommt, dass weniger Fußballteams am Spielbetrieb teilnehmen, „ab dem Jugendalter geht es rapide bergab“, formuliert es Fischer, „auch aufgrund der dann steigenden schulischen Anforderungen.“ Spielgemeinschaften mit anderen Vereinen bestehen – auf deren Anlagen sich dann das Training verteilt. Also: „Aus zweieinhalb machen wir anderthalb Sportplätze“, so Fischer. „Am alten Sportplatz wird die marode Flutlichtanlage abgebaut, das Gelände geht an die Stadt Sulingen, die hier mittelfristig Bauplätze schaffen könnte, die können wir in Groß Lessen gut gebrauchen.“ Der Wunsch ist, das Projekt bis zum Saisonbeginn im August realisiert zu haben.
Flutlicht, Bewässerung und Mähroboter für Sportplatz
250 digitale Empfänger für Einsatzkräfte

250 digitale Empfänger für Einsatzkräfte

Mit der digitalen Alarmierung in der Samtgemeinde Schwaförden geht es voran: Laut Gemeindebrandmeister Gerd Scharrelmann beginnt im III. Quartal der Probebetrieb der digitalen Meldeempfänger im Landkreis. 
250 digitale Empfänger für Einsatzkräfte
Vor dem Abriss: Das historische Fachwerkhaus Scheurenkamp 12 und seine Geschichte

Vor dem Abriss: Das historische Fachwerkhaus Scheurenkamp 12 und seine Geschichte

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Der Balken über dem Deelentor stammt aus dem Jahr 1748. „An Gottes Sehgen ist alles gelehgen“ haben Friederich Bissendorp und seine Frau Christina (geborene Ockers) dort in der damals aktuellen Rechtschreibung hineinritzen lassen. „Vermutlich ist das Haus aber noch älter“, sagt Ingrid Bening. Sie ist eine Nachfahrin der Bissendorps (Bissendorfs) und hat jetzt das Fachwerkhaus am Scheurenkamp 1 verkauft.
Vor dem Abriss: Das historische Fachwerkhaus Scheurenkamp 12 und seine Geschichte
Kita „Pusteblume“ feiert 50-jähriges Jubiläum

Kita „Pusteblume“ feiert 50-jähriges Jubiläum

Wagenfeld - Von Melanie Russ. Kleine Leute wuseln durch die Räume oder sind in ihr Spiel vertieft und kümmern sich gar nicht darum, was um sie herum passiert. Das ist in der evangelischen integrativen Kindertagesstätte „Pusteblume“ in Wagenfeld seit 50 Jahren so. Ansonsten hat sich allerdings viel verändert: der Standort, die Größe, das pädagogische Konzept. „Heute haben wir einen Bildungsauftrag“, sagt Leiterin Christiane Rießelmann. Hinter der knappen Umschreibung verbirgt sich ein ganzer Katalog an Anforderungen, die Erzieher heute erfüllen müssen.
Kita „Pusteblume“ feiert 50-jähriges Jubiläum
Urologie Weyhe: Generationswechsel

Urologie Weyhe: Generationswechsel

Kirchweyhe - Von Sigi Schritt. Die Praxis Urologie Weyhe betreut jährlich bis zu 10.000 Patienten. Diese müssen sich ab kommenden Monat an neue Namen gewöhnen: Zwar bleibt das Helferteam bestehen, sein Chef, Marwan Jeratli, wechselt aber in den Ruhestand.
Urologie Weyhe: Generationswechsel
Tennisclub im TSV Wetschen ist gut aufgestellt

Tennisclub im TSV Wetschen ist gut aufgestellt

Wetschen - „Als Breitensport hat sich Tennis in Wetschen wieder gut etabliert und findet wieder so manche Begeisterung“, freute sich Spartenleiter Peter Joseph wärend der Mitgliederversammlung des Tennisclubs im TSV Wetschen. Als einen Grund für die positive Entwicklung sieht er den guten Zusammenhalt in der lebendigen Sparte.
Tennisclub im TSV Wetschen ist gut aufgestellt
Erstes Kommunales Kino in Bassum: Film „All inklusive“ zur Premiere

Erstes Kommunales Kino in Bassum: Film „All inklusive“ zur Premiere

Bassum - Von Julia Kreykenbohm. Der Kinobesuch führt die Bassumer meistens nach Syke oder Twistringen. Doch vielleicht können sie auch bald in ihrer Heimatstadt regelmäßig Filme auf der großen Leinwand mit anderen schauen – und im Anschluss sogar noch darüber diskutieren.
Erstes Kommunales Kino in Bassum: Film „All inklusive“ zur Premiere
Polizeistatistik 2018: Weniger Straftaten in Twistringen

Polizeistatistik 2018: Weniger Straftaten in Twistringen

Das Kriminalitätsaufkommen im Twistringer Stadtgebiet ist 2018 deutlich zurückgegangen. Weniger Rohheitsdelikte, weniger Wohnungseinbrüche. Der Trend sei sogar durchgängig gut im gesamten Bereich der Polizeiinspektion Diepholz, heißt es. Zurzeit wird besonders vor falschen Polizisten gewarnt.
Polizeistatistik 2018: Weniger Straftaten in Twistringen
Bürgermeister-Dialog in Apelstedt: „So wie es ist, kann es nicht bleiben“

Bürgermeister-Dialog in Apelstedt: „So wie es ist, kann es nicht bleiben“

Apelstedt - Von Julia Kreykenbohm. Anregungen, Kritik, Erklärungen – aber auch viel Gelächter. Der Bürgermeister-Dialog im Dorfgemeinschaftshaus in Apelstedt war ein bunter Mix, sowohl an Themen als auch an Reaktionen. Etwa 55 Bewohner aus Apelstedt, Nienstedt und Wedehorn waren gekommen, um Bürgermeister Christian Porsch Fragen zu stellen oder auch ihren Unmut kundzutun.
Bürgermeister-Dialog in Apelstedt: „So wie es ist, kann es nicht bleiben“
Osterfeuer in Leeste: Anders als gewohnt

Osterfeuer in Leeste: Anders als gewohnt

Weyhe - Von Sigi Schritt. Das Leester Osterfeuer mit dem -räderlauf auf dem Mühlenkamp-Gelände hat sich in der Region zum größten Spektakel seiner Art entwickelt.
Osterfeuer in Leeste: Anders als gewohnt
Klaus Lange erhält Stuhrer Wolf für sportliches Engagement

Klaus Lange erhält Stuhrer Wolf für sportliches Engagement

Stuhr - Von Lisa-Marie Rumann. „Haben Sie etwa draußen gewartet und sich eine Stoppuhr gestellt?“, begrüßt mich Klaus Lange mit forschem Ton zum Interview. Ich bin, wie verabredet, um 10 Uhr da. Ob er Pünktlichkeit nicht leiden kann?
Klaus Lange erhält Stuhrer Wolf für sportliches Engagement
Doppel-Vereinsquiz beim Frühjahrsmarkt

Doppel-Vereinsquiz beim Frühjahrsmarkt

Brinkum – Die Sparkassen aus Stuhr laden zur großen Sparkassen-Quiz-Show beim Stuhrer Frühjahrs- und Gewerbemarkt (26. bis 28. April) ein. In diesem Jahr wird es gleich zwei Vereinsmeister geben.
Doppel-Vereinsquiz beim Frühjahrsmarkt
Warum die Tempo-30-Zone an der Sudweyher Straße nicht funktioniert

Warum die Tempo-30-Zone an der Sudweyher Straße nicht funktioniert

Barrien - Von Michael Walter. Es hat schon Konzerte gegeben, die nicht so gut besucht waren: Etwa 50 Menschen verfolgten am Donnerstagabend die Sitzung des Barrier Ortsrats mit.
Warum die Tempo-30-Zone an der Sudweyher Straße nicht funktioniert
Faszination Partykeller - zu Gast in Twistringen
Video

Faszination Partykeller - zu Gast in Twistringen

Feten, Feiern und Geburtstage - alles Anlässe, zu denen Freunde und Familie von Wolfgang Knickmann in seinem Partykeller zusammenfanden, um nach alter Manier mit Bier und Musik zu feiern. Auch heute noch ist dort einiges los: Neben einer Skatrunde probt der Chor "Sing man tau" über 150 Lieder aus verschiedenen Genres. Janine Meyer entdeckte den Partykeller, als sie eine Galerie von Partykellern in Twistringen erstellte. Ein Beitrag von Marvin Köhnken und Lisa Hustedt
Faszination Partykeller - zu Gast in Twistringen
Reiter-Nachwuchs macht Freude

Reiter-Nachwuchs macht Freude

Rechtern - Von Sven Reckmann. Der Reitclub Donstorf-Drentwede ist in der Spur: Nachdem bereits 2017 die Mitgliederzahl um fast 30 auf 165 gestiegen war, legte der Verein 2018 nochmal kräftig zu. Zum Jahresende hatte der RC 190 Mitglieder, wie Vorsitzender Eduard Voss bei der Jahreshauptversammlung in der Reithalle Rechtern berichtete. Davon sind 148 aktive Reiter, 82 von diesen sind unter 18 Jahren, im Vorjahr waren es noch 55 gewesen. Die Zahlen zeigen, dass vor allem die jungen „Semester“ das Reiten und den Verein entdeckt haben, was die Verantwortlichen natürlich freut.
Reiter-Nachwuchs macht Freude
87 Jahre alter Schärenkreuzer in Dannhus-Werft für 100.000 Euro komplett saniert

87 Jahre alter Schärenkreuzer in Dannhus-Werft für 100.000 Euro komplett saniert

Lembruch - Von Melanie Russ. Ihr Alter sieht man „Manon“ nicht an. Dabei ist sie stolze 87 Jahre alt und war manches Mal Wind und Wetter ausgesetzt. Auch ihre Maße sind beeindruckend: 11,5 Meter lang, aber nur 1,60 breit. Selbst für den erfahrenen Bootsbauer Jens Dannhus ist der Schärenkreuzer etwas ganz Besonderes. „Das ist schon ein imposantes Boot“, schwärmt er beim Blick auf den Segler, den er im Auftrag eines Rahdener Geschäftsmannes in seiner Lembrucher Werft restauriert.
87 Jahre alter Schärenkreuzer in Dannhus-Werft für 100.000 Euro komplett saniert
Kinderarzt Dr. Theek erklärt zur Masern-Debatte: „Impfen schützt“

Kinderarzt Dr. Theek erklärt zur Masern-Debatte: „Impfen schützt“

Bassum – Immer mehr Kinder sind betroffen, werden zum Teil stationär behandelt, manche Schulen bleiben gar geschlossen. Der Grund? Ein deutlicher Anstieg von Masern-Fällen. Die Debatte um den Vorsorgeschutz spitzt sich zu. „Impfungen machen Sinn“, sagt Dr. Holger Theek, Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin aus Bassum, im Telefoninterview. Die Fragen stellte Lisa-Marie Rumann.
Kinderarzt Dr. Theek erklärt zur Masern-Debatte: „Impfen schützt“
Sven Husmann neuer Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Nordsulingen

Sven Husmann neuer Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Nordsulingen

Der Rat der Stadt Sulingen stimmte während seiner Sitzung am Donnerstagabend der Ernennung von Sven Husmann zum neuen Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Nordsulingen zu. Neuer stellvertretender Ortsbrandmeister ist Jens Thiermann.
Sven Husmann neuer Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Nordsulingen
Vollsperrung bis weit ins Jahr 2020: L333 in Okel wird komplett erneuert

Vollsperrung bis weit ins Jahr 2020: L333 in Okel wird komplett erneuert

Verkehrsteilnehmer, die durch Okel fahren möchten, müssen sich ab dem 8. April umorientieren. Ab diesem Zeitpunkt wird die Landesstraße 333 gesperrt - die Erneuerung der dortigen Fahrbahn soll bis ins Jahr 2020 dauern.
Vollsperrung bis weit ins Jahr 2020: L333 in Okel wird komplett erneuert
Wehrbleck: Holzhaufen brennt

Wehrbleck: Holzhaufen brennt

Wehrbleck - Feuerwehreinsatz am Donnerstag gegen 20.35 Uhr im Wehrblecker Ortsteil Strange: Auf einer Fläche von etwa 25 Quadratmetern brannte ein Holzhaufen.
Wehrbleck: Holzhaufen brennt
„Borrmannplus“ will expandieren und zieht von Stuhr nach Dreye

„Borrmannplus“ will expandieren und zieht von Stuhr nach Dreye

Dreye - Von Sigi Schritt. Die Folien, die in Supermärkten bekannter Ketten, Waren auf Palettenwagen umwickeln, stammen mit hoher Wahrscheinlichkeit aus dem Hause der Firma „Borrmannplus Verpackungen“.
„Borrmannplus“ will expandieren und zieht von Stuhr nach Dreye
Ehrentitel für Frank Ohrdes

Ehrentitel für Frank Ohrdes

Schwaförden – Neue Ortsbrandmeister und deren Stellvertreter hatten die Mitglieder der Ortsfeuerwehren Schwaförden, Neuenkirchen und Sudwalde im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlungen gewählt – diese Entscheidungen bestätigte der Rat der Samtgemeinde Schwaförden am Mittwochabend im Schwafördener Dorfgemeinschaftshaus jeweils mit einstimmigen Beschlüssen. Zum neuen Ortsbrandmeister in Neuenkirchen ernannte Samtgemeindebürgermeister Helmut Denker Rolf Bärlein, der diese Funktion nach dem Ausscheiden von Vorgänger Ingo Meyerholz bereits kommissarisch innehatte, neuer stellvertretender Ortsbrandmeister ist Hartmut Schorling. Auf Bernd Kohröde folgt bei der Ortsfeuerwehr Sudwalde Dennie Kemker als Ortsbrandmeister, dessen Stellvertreter ist Ronald Hoffmann. Nicht erneut für das Amt des Ortsbrandmeisters in Schwaförden kandidiert hatte Frank Ohrdes, auf ihn folgt Thorsten Dreyer – zunächst kommissarisch, bis die erforderlichen Lehrgänge absolviert sind, stellvertretender Ortsbrandmeister ist Andre Heitmann. „Ich wünsche euch viel Erfolg für eure Arbeit – da habe ich aber gar keine Sorge, ihr seid ja schon länger dabei und wisst, wie es geht“, stellte der Samtgemeindebürgermeister fest und nahm den neuen Funktionsträgern den Diensteid ab.
Ehrentitel für Frank Ohrdes
TuS Sulingen will junges Engagement fördern

TuS Sulingen will junges Engagement fördern

Sulingen – Die Mitglieder des TuS Sulingen wollen sich verstärkt der Engagementförderung widmen. Das wurde während des Vereinstages und damit während der Jahreshauptversammlung der größten Personenvereinigung in den Grenzen der Stadt Sulingen deutlich.
TuS Sulingen will junges Engagement fördern
Neues Technikum für die Schule am Geestmoor

Neues Technikum für die Schule am Geestmoor

Rehden/Diepholz – Die Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup Stiftung hat die Einrichtung eines Technikums in der Schule am Geestmoor in Rehden unterstützt. Darauf weist nun ein großes Schild am Eingang des Technikraums hin. Sie habe unter anderem die Anschaffung von drei verschiedenen Bausätzen von Fischertechnik und Lego Mindstorms jeweils im Klassensatz ermöglicht, heißt es in einer Mitteilung der Stiftung..
Neues Technikum für die Schule am Geestmoor
Alle Sechstklässler „Stark im Team“

Alle Sechstklässler „Stark im Team“

Wagenfeld – Jeweils an zwei Vormittagen zeigten die Schülerinnen und Schüler der beiden sechsten Klassen der Wagenfelder Oberschule in den Räumen des evangelischen Gemeindehauses, dass sie „Stark im Team“ sind. So war der gewaltpräventive Kursus überschrieben, der in der Wagenfelder Bildungseinrichtung schon seit Jahren zum Schulalltag gehört.
Alle Sechstklässler „Stark im Team“
Tür ins „wirkliche Leben“ geöffnet

Tür ins „wirkliche Leben“ geöffnet

Lemförde - Von Melanie Russ. Viel zu schlecht bezahlt, ungünstige Arbeitszeiten, physisch und psychisch anstrengend – diese Vorstellung haben wohl die meisten Menschen, wenn sie an Pflegeberufe denken. Doch so schlecht wie ihr Ruf ist die Profession gar nicht, sind sich Landrat Cord Bockhop und Thorsten Grimm, Geschäftsführer der ATV-Seniorenresidenz in Lemförde, einig. Um Vorurteile abzubauen und jungen Menschen einen Einblick in die Vielfalt der Pflege zu gewähren, sind die Lemförder Von-Sanden-Oberschule und die Seniorenresidenz eine Kooperation eingegangen.
Tür ins „wirkliche Leben“ geöffnet
Lesewettbewerb Verbund Hochbegabung: Champions in Groß Lessen

Lesewettbewerb Verbund Hochbegabung: Champions in Groß Lessen

Der Kooperationsverbund Hochbegabung ermittelte in Groß Lessen die Sieger des Vorlesewettbewerbs der Grundschulen der Region Sulingen. 
Lesewettbewerb Verbund Hochbegabung: Champions in Groß Lessen
Einsatz für die Jugend im Dorf

Einsatz für die Jugend im Dorf

Sechs Mitgliedsgemeinden, sechs Jugendfeuerwehren, zehn Ortsfeuerwehren, eine Kinderfeuerwehr: Ganz schön präsent, das Thema Feuerwehr in der Samtgemeinde. Gut, wenn man sie nicht braucht. Noch besser, wenn sie im Ernstfall da ist.
Einsatz für die Jugend im Dorf
Großes Interesse an Gewerbeschau in Stuhr

Großes Interesse an Gewerbeschau in Stuhr

Brinkum - Von Heiner Büntemeyer. Die Vorbereitung des 14. Stuhrer Frühjahrs- und Gewerbemarktes vom 26. bis 28. April steht gegenwärtig im Fokus der Mitglieder und des Vorstands der Brinkumer Interessen-Gemeinschaft (Big). Vorsitzender Lars Gudat freut sich, dass mit Arne Budelmann ein neuer Marktmeister mit großem Engagement die Organisation übernommen hat.
Großes Interesse an Gewerbeschau in Stuhr
Landwirt André Mahlstedt verkauft Patenschaften für Blühflächen

Landwirt André Mahlstedt verkauft Patenschaften für Blühflächen

Varrel – Die Idee kam André Mahlstedt auf einem Treffen mit anderen Landwirten in Bayern, als er als „Landwirt des Jahres“ nominiert war. „Zu der Zeit war das Volksbegehren zum Bienensterben in Bayern gerade Thema“, erinnert sich der 31-Jährige. Ein bayerischer Berufskollege macht ihm den Vorschlag, Patenschaften für Blühflächen zu verkaufen.
Landwirt André Mahlstedt verkauft Patenschaften für Blühflächen
Damit Teddy nicht wegfliegt

Damit Teddy nicht wegfliegt

Die pädagogische Puppenbühne der Polizei ist zu Besuch an der Grundschule Moordeich. Am Donnerstag zeigten die Akteure Erst- und Zweitklässlern ein Stück zum Thema Anschnallen im Auto. Mit Handpuppen und Kuscheltieren verdeutlichten sie, wie wichtig der Gurt ist.
Damit Teddy nicht wegfliegt
Wärme aus Holzhackschnitzelheizung: Preiswert, ökologisch und regenerativ

Wärme aus Holzhackschnitzelheizung: Preiswert, ökologisch und regenerativ

Diepholz - Von Eberhard Jansen. „Öko“ muss nicht teurer sein als konventionelles Heizen. Der Landkreis Diepholz macht es vor: Er hat sein Heizhaus am Diepholzer Schulzentrum komplett von Erdgas auf nachhaltige Holzhackschnitzel umgestellt. Die neue Heizung versorgt mehr als 3 400 Schüler und Studenten mit regenerativ erzeugter Wärme. Vertreter des Landkreises und der beteiligten Fachfirma stellten die Anlage am Donnerstag vor.
Wärme aus Holzhackschnitzelheizung: Preiswert, ökologisch und regenerativ