Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Kinderreich soll um zwei Gruppen entlastet werden

Kinderreich soll um zwei Gruppen entlastet werden

Bassum - Von Julia Kreykenbohm. Wohin mit den Kindern? Das war die große Frage im Ausschuss für Soziales und Familie. 56 Kindergarten- und 46 Krippenplätze fehlen in Bassum, wobei die im Krippenbereich über Tagesmütter abgedeckt werden können.
Kinderreich soll um zwei Gruppen entlastet werden
Sanierungen von Straße und Radweg: Vollsperrungen im Verlauf der L331

Sanierungen von Straße und Radweg: Vollsperrungen im Verlauf der L331

Thedinghausen/Weyhe – Pendler, die aus Richtung Hoya kommend Bremen ansteuern und dabei die Gemeinden Weyhe und Thedinghausen passieren, müssen sich ab dem 1. April auf Veränderungen einstellen.
Sanierungen von Straße und Radweg: Vollsperrungen im Verlauf der L331
Mit Ausnahme von Bassum werden Häuser im gesamten Kreis teurer

Mit Ausnahme von Bassum werden Häuser im gesamten Kreis teurer

Die Häuserpreise im Landkreis Diepholz kannte im Vorjahr nur eine Tendenz – nach oben. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Grundstücksmarktbericht, den der Vorsitzende des Gutachterausschusses für Grundstückswerte, Gerd Ruzyzka-Schwob am Donnerstag zusammen mit Gerd Stelloh in Sulingen vorstellte. 3. 380 Besitzwechsel sind im Landkreis 2018 vereinbart worden, dabei wurden 600 Millionen Euro umgesetzt.
Mit Ausnahme von Bassum werden Häuser im gesamten Kreis teurer
Sonntag ist der Auftakt der „StartUp“-Jugendgottesdienste

Sonntag ist der Auftakt der „StartUp“-Jugendgottesdienste

Sulingen – Die Sankt-Nicolai-Kirche in Sulingen erlebt am Sonntag, 24. März, ab 17 Uhr, eine Premiere. Die Sulinger Kirche ist Veranstaltungsort des Auftaktes der so genannten „StartUp“-Jugendgottesdienste, die der Kirchenkreis Grafschaft Diepholz unter Moderation von Diakon Manuel Ansperger im Südkreis initiiert.
Sonntag ist der Auftakt der „StartUp“-Jugendgottesdienste
Elisabeth Herrmann stellt ihren neuesten Thriller vor

Elisabeth Herrmann stellt ihren neuesten Thriller vor

Sulingen – Krimi-Autorin Elisabeth Herrmann ist am Donnerstag, 4. April, in der Stadtbücherei Sulingen zu Gast: „Sie stellt an diesem Abend ihr neuestes Buch vor – ,Schatten der Toten‘ “, kündigt Büchereileiterin Dagmar Ahrens an. Elisabeth Herrmann wurde 1959 in Marburg an der Lahn geboren.
Elisabeth Herrmann stellt ihren neuesten Thriller vor
Gemeinde will Insekten mit Blühstreifen helfen

Gemeinde will Insekten mit Blühstreifen helfen

Ehrenburg – „Bekannt ist, dass es ein großes Insektensterben in der Bundesrepublik Deutschland gibt, und das wird auch dafür verantwortlich gemacht, dass die Zahl der Vögel deutlich abnimmt“, stellte Ehrenburgs Bürgermeister Hans-Jürgen Schumacher in der Sitzung des Gemeinderates am Mittwochabend im Gasthaus „Zum Heidekrug“ in Schweringhausen einleitend fest.
Gemeinde will Insekten mit Blühstreifen helfen
Beliebte Rad-Pendlerstrecke durch die Leester Marsch wird saniert

Beliebte Rad-Pendlerstrecke durch die Leester Marsch wird saniert

Leeste  – Radfahrer in der Leester Marsch müssen ab kommender Woche auf der Weidenstraße mit Einschränkungen rechnen. Die beliebte Pendlerstrecke von Weyhe nach Bremen wird auf einer Länge von fast 1600 Metern saniert. Die Arbeiten dauern bis Mai an. Die Radler müssen in diesem Zeitraum einen Umweg von 1,4 Kilometern Länge in Kauf nehmen. Der Radverkehr bekommt über den Horstkamp und den verlängerten Wirtschaftsweg eine vorläufig andere Streckenführung.
Beliebte Rad-Pendlerstrecke durch die Leester Marsch wird saniert
Ein Fest für Smilla - mit Dank an Diepholzer Lebenshilfe-Kita

Ein Fest für Smilla - mit Dank an Diepholzer Lebenshilfe-Kita

Diepholz - Von Jannick Ripking. Wenn Smilla Hirtler aus Diepholz auf ihre Behinderung angesprochen wird, antwortet sie: „Ja, ich habe eine Behinderung, aber ich bin nicht bescheuert!“ Smilla kam mit Trisomie 21, auch als Down-Syndrom bekannt, auf die Welt. Nichtsdestotrotz ist sie ein glückliches und fröhliches Mädchen. Am Welt-Down-Syndrom-Tag nutzten sie und ihre Mutter Sabine die Gelegenheit, um „Danke“ zu sagen.
Ein Fest für Smilla - mit Dank an Diepholzer Lebenshilfe-Kita
Kampf des Weissen Rings gegen Trickbetrüger

Kampf des Weissen Rings gegen Trickbetrüger

Diepholz – Getreu dem Motto „Ohne Furcht im Alter“ widmet sich der Weisse Ring in diesem Jahr gezielt der Sicherheit der älteren Generation. Perfide Maschen wie zum Beispiel Verwandte in Not finden immer mehr Anklang im Milieu des Trickbetrugs. In einer Pressemitteilung des Weissen Ring heißt es, im Landkreis Diepholz seien im vergangenen Jahr 54 Opferfälle gemeldet worden. Neben menschlichem Beistand und persönlicher Betreuung hat der Weisse Ring den Betroffenen auch mit materieller Unterstützung geholfen.
Kampf des Weissen Rings gegen Trickbetrüger
Vilsa-Chef Henning Rodekohr erklärt: Was macht Wasser zum Mineralwasser?

Vilsa-Chef Henning Rodekohr erklärt: Was macht Wasser zum Mineralwasser?

Dem Mineralwasser auf der Spur waren am Mittwochabend die Volkshochschule und der Syker Landfrauenverein in einer gemeinsamen Veranstaltung im Kreismuseum. Im Mittelpunkt stand dabei vor etwa 50 Zuhörern die Frage: Wodurch wird Wasser überhaupt zu Mineralwasser?
Vilsa-Chef Henning Rodekohr erklärt: Was macht Wasser zum Mineralwasser?
Sänger wollen Werbetrommel rühren

Sänger wollen Werbetrommel rühren

Wagenfeld – Auf den ersten Blick ist die Welt des Chorgesangs in der Gemeinde Wagenfeld mehr als in Ordnung. Bei genauerem Hinschauen wird allerdings deutlich, dass es zumindest bei den „Auburg-Stimmen“, dem traditionsreichen Gemischten Chor Wagenfeld, im Laufe der vergangenen Jahre einen personellen Aderlass gegeben hat. Die einstmals stolze Zahl von mehr als 40 Stimmen ist inzwischen auf unter 20 gesunken. Überwiegend aus Altersgründen der Akteure. Bei der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend in der Auburg bezifferte die Vorsitzende Marita Tödtemann die Zahl der Aktiven auf 19, die Zahl der passiven Mitglieder auf zwölf.
Sänger wollen Werbetrommel rühren
Gemeinde Marl bleibt finanziell handlungsfähig

Gemeinde Marl bleibt finanziell handlungsfähig

Marl – Über eine erfreuliche finanzielle Situation der Gemeinde Marl berichtete Kämmerer Gerd-Dieter Bühning während der jüngsten Ratssitzung. Der Haushaltsplan 2019 sieht zum Jahresende im Ergebnishaushalt einen Überschuss in Höhe von 45 800 Euro vor. Erträgen von 871 900 Euro stehen Ausgaben von 826 100 Euro gegenüber.
Gemeinde Marl bleibt finanziell handlungsfähig
Oberschule Bassum: Modernes Konzept im alten Gebäude

Oberschule Bassum: Modernes Konzept im alten Gebäude

Bassum - Von Julia Kreykenbohm. Fast schon ein wenig betroffen schaut sich Hermann Karnebogen von der Avacon in der Aula der Oberschule Bassum um. „Vor 40 Jahren hatte ich hier Entlassungsfeier“, sagt er und schmunzelt. Von dem Glanz dieser Feierstunde ist an diesem Tag nichts zu sehen. Überall liegen Planen auf dem Boden, in manchen Ecken stapeln sich Bretter, an der Wand lehnen Scheiben. Im Hintergrund erklingt immer mal wieder Kreischen und Hämmern: In der OBS wird fleißig gearbeitet.
Oberschule Bassum: Modernes Konzept im alten Gebäude
Menschen mit geistiger Beeinträchtigung: „Nicht allein“ an jedem Dienstag

Menschen mit geistiger Beeinträchtigung: „Nicht allein“ an jedem Dienstag

Bassum - Von Julia Kreykenbohm. Dartscheibe und Spielbrett schmücken den Flyer. Daneben sind zwei Uhren abgebildet. Eine zeigt 17.30 Uhr, die andere 20.30 Uhr. Darunter hält eine Hand einen fünf Euroschein. Die Botschaft ist klar: Zum Spieleabend fünf Euro mitbringen. „Ich arbeite viel mit Piktogrammen“, erklärt Heike Brandhoff. Buchstaben und Zahlen versucht sie zu vermeiden. Das ist leichter für die Menschen, für die sie ein neues Freizeitangebot in Bassum schaffen möchte: Leute mit einer geistigen Beeinträchtigung.
Menschen mit geistiger Beeinträchtigung: „Nicht allein“ an jedem Dienstag
Es begann mit einer Mundharmonika

Es begann mit einer Mundharmonika

Bassum - Von Julia Kreykenbohm. Angefangen hat es mit einer Mundharmonika, die der Vater Albert Schomburg aus Holland, wo er während des Zweiten Weltkrieges stationiert war, nach Döhren schickte. Der damals Siebenjährige brachte sich selber bei, auf ihr zu spielen. Damit war der Funke entzündet, der die Liebe zur Musik entfachte.
Es begann mit einer Mundharmonika
Nachruf für Hans-Ulrich Püschel: „Er war immer da“

Nachruf für Hans-Ulrich Püschel: „Er war immer da“

Diepholz – Hans-Ulrich Püschel ist tot. Nach kurzer, aber schwerer Krankheit ist der vierfache Vater am Mittwoch im Alter von 63 Jahren überraschend gestorben. Püschel ist viele Jahrzehnte lang das Gesicht der Christlich Demokratischen Union im Landkreis Diepholz gewesen. In dieser Position wird er kaum zu ersetzen sein, ist sich Axel Knoerig, CDU-Kreisvorsitzender, sicher.
Nachruf für Hans-Ulrich Püschel: „Er war immer da“
Autobiografie über 17 Jahre in DDR und Chile: Ins Ungewisse gesprungen

Autobiografie über 17 Jahre in DDR und Chile: Ins Ungewisse gesprungen

Weyhe - Von Heiner Büntemeyer. Was Manfred Sandner in seinen bisherigen fast 84 Jahren erlebt hat, reicht eigentlich für zwei Leben. Über die Jahre zwischen 1952 und 1969 hat der Neu-Weyher davon ein Buch mit dem Titel „Sprünge ins Ungewisse“ geschrieben. Es sind die Jahre, in denen in seinem Leben die Weichen gestellt wurden. Nicht allein von ihm, einige Weichen wurden ihm auch ohne sein Zutun, teilweise sogar gegen seine Absichten gestellt.
Autobiografie über 17 Jahre in DDR und Chile: Ins Ungewisse gesprungen
Weit mehr als nur Wegebau

Weit mehr als nur Wegebau

Br.-Vilsen - Von Karin Neukirchen-stratmann. Eine Flurbereinigung ist weit mehr als nur Wegebau. Das verdeutlichte Olaf Stührmann, Dezernatsleiter für Flurbereinigungen beim Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) Leine-Weser in Sulingen, am Mittwochabend dem Wegeausschuss des Fleckens Bruchhausen-Vilsen bei seiner Sitzung im Rathaus. Stührmann informierte die Politiker über den Stand der drei Flurbereinigungsverfahren Ochtmannien/Weseloh, Engeln/Oerdinghausen und Scholen.
Weit mehr als nur Wegebau
Fünf Fragen an Vilsa-Chef Henning Rodekohr

Fünf Fragen an Vilsa-Chef Henning Rodekohr

Syke – Am Rand des Vortrags nahm sich Vilsa-Chef Henning Rodekohr Zeit für ein Interview. Die Fragen stellte Michael Walter.
Fünf Fragen an Vilsa-Chef Henning Rodekohr
Strafprozess mit Parfümdieb geplatzt

Strafprozess mit Parfümdieb geplatzt

Syke - Von Dieter Niederheide. Den Diebstahl von mehreren Flaschen Parfüm im Wert von etwa 1000 Euro hat ein Syrer (27) vor Gericht eingeräumt. Gewaltanwendungen gegen zwei Mitarbeiterinnen der Parfümerie an der Hauptstraße allerdings bestritt der Mann.
Strafprozess mit Parfümdieb geplatzt
Ein Waliser beschert magische Atmosphäre

Ein Waliser beschert magische Atmosphäre

Bassum - Von Lisa-marie Rumann. Mit musikalischen Werken aus der Klassik lädt die Bassumer Kantorei zum diesjährigen A-cappella-Chorkonzert für Samstag, 30. März, in die Bassumer Stiftskirche ein. Das Programm beinhaltet Stücke aus aller Welt. 
Ein Waliser beschert magische Atmosphäre
Nymphen, Götter und Sirenen

Nymphen, Götter und Sirenen

Syke - Von Detlef Voges. Der Kyklop Polyphem, die Zauberin Kirke (Circe), die Nymphe Kalypso, der Sonnengott Helios, die Meeresungeheuer Skylla und Charybdis... Die „Odyssee“ von Homer ist genau der passende Stoff am Weltgeschichtentag. Vollgepackt mit Sagengestalten und umwölkt von schaurigen Mythen, hat der Klassiker schon so manches Kinderherz getaktet. Am Mittwoch zog die literarische Fortsetzung des Trojanischen Krieges den sechsten Jahrgang des Gymnasiums in den Bann. 120 Schüler durften mit auf die zehnjährige Reise von Odysseus gehen und seine Abenteuer miterleben.
Nymphen, Götter und Sirenen
Bürgermeisterwahl: Frank Hömer tritt als freier Bewerber an

Bürgermeisterwahl: Frank Hömer tritt als freier Bewerber an

Auf Anhieb 2016 für die CDU in den Twistringer Stadtrat gewählt, ist Frank Hömer schnell aufgestiegen: Ortsbürgermeister ist der 46-Jährige, auch ehrenamtlicher stellvertretender Stadt-Bürgermeister. Und nun sitzt Hömer auf dem Kandidatenkarussell für die Bürgermeisterwahl am Sonntag, 26.  Mai. „Ich bin sehr gut vernetzt. Ich denke, ich habe auch ein gutes Ohr am Bürger – und die notwendige soziale Kompetenz“, begründet Frank Hömer seine Eignung für den Chefposten.
Bürgermeisterwahl: Frank Hömer tritt als freier Bewerber an
Rechtzeitig den Notfallkoffer packen

Rechtzeitig den Notfallkoffer packen

Syke - Von Michael Walter. Nils Koerber ist Kofferpacker von Beruf: Als Unternehmensberater hat er sich auf das Thema Nachfolge spezialisiert. Mit seinen Klienten zusammen packt er dafür unternehmerische Notfallkoffer. Darüber sprach er am Donnerstag in einem Impulsreferat beim Business Lunch der Stadt Syke und der Industrie- und Handelskammer.
Rechtzeitig den Notfallkoffer packen
Brand einer Recycling-Halle in Brinkum löst Feuerwehr-Einsatz aus

Brand einer Recycling-Halle in Brinkum löst Feuerwehr-Einsatz aus

In einer Recyclingbetrieb in Brinkum ist es am Donnerstag zu einem Brand gekommen. Rauch hatte die Brandmeldeanlage und somit einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst.
Brand einer Recycling-Halle in Brinkum löst Feuerwehr-Einsatz aus
Feuer im Recyclingbetrieb - Brandmeldeanlage schlägt an

Feuer im Recyclingbetrieb - Brandmeldeanlage schlägt an

Erneut meldete eine Brandmeldeanlage in einem Recyclingbetrieb in Rodendamm ein Feuer. Die Feuerwehr konnte den Entstehungsbrand nach einer Stunde ablöschen. 
Feuer im Recyclingbetrieb - Brandmeldeanlage schlägt an
Tödlicher Unfall auf der B51: 81-jährige Pedelec-Fahrerin kollidiert mit Auto

Tödlicher Unfall auf der B51: 81-jährige Pedelec-Fahrerin kollidiert mit Auto

Bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 51 bei Barnstorf ist am Donnerstagmittag eine 81 Jahre alte Pedelec-Fahrerin getötet worden. Die Fahrbahn musste mehrere Stunden gesperrt werden.
Tödlicher Unfall auf der B51: 81-jährige Pedelec-Fahrerin kollidiert mit Auto
Gestohlener Transporter brennt aus

Gestohlener Transporter brennt aus

Schwaförden/Engeln – Einen brennenden VW-Transporter im Bruchhausen-Vilsener Ortsteil Engeln-Bettinghausen meldete ein Verkehrsteilnehmer gegen 3.30 Uhr in der Nacht zu Mittwoch: „Bei den Löscharbeiten durch die Ortsfeuerwehr Engeln stellte sich heraus, dass es sich um ein Fahrzeug des Bauhofes der Samtgemeinde Schwaförden handelt, das nach Einschätzung der Feuerwehrkräfte bereits eine Stunde gebrannt haben könnte“, teilte am Donnerstag ein Sprecher der Polizeiinspektion Diepholz mit. 
Gestohlener Transporter brennt aus
Neue Ausbildung „Pflegefachkraft“: Aus drei mach eins

Neue Ausbildung „Pflegefachkraft“: Aus drei mach eins

In Nieder wird es in Zukunft die Ausbildung zur „Pflegefachkraft“ geben. Diese fasst bisher bestehende Angebote zusammen - und stößt im Landkreis Diepholz bei vielen Akteuren aus der Pflegebranche auf Kritik.
Neue Ausbildung „Pflegefachkraft“: Aus drei mach eins
Neue Pflegeausbildung am BBZ in Sulingen
Video

Neue Pflegeausbildung am BBZ in Sulingen

Im Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup (BBZ) am Standort Sulingen wird künftig eine generalistische Ausbildung zur Pflegefachkraft angeboten. Bereichsleiterin Silke Roggenkamp und der Berufsschullehrer Frank Köbel stellen das neue Angebot vor. Ein Beitrag von Luka Spahr
Neue Pflegeausbildung am BBZ in Sulingen
Streit mit Vermieter eskaliert: Zwangsräumung legt Arztpraxis lahm

Streit mit Vermieter eskaliert: Zwangsräumung legt Arztpraxis lahm

Die Zwangsräumung eines Kellers hat Anfang der Woche die Chirurgie in Weyhe lahmgelegt. 
Streit mit Vermieter eskaliert: Zwangsräumung legt Arztpraxis lahm
Sudmann löst Meyer bei der Jugendfeuerwehr ab

Sudmann löst Meyer bei der Jugendfeuerwehr ab

Siedenburg – Wahlen standen bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Siedenburg an, zu der Jugendfeuerwehrwart Florian Tepfer die Kinder und Jugendlichen, Eltern und Gäste im Gasthaus „Deutsches Haus“ begrüßte.
Sudmann löst Meyer bei der Jugendfeuerwehr ab
Starkes Zeichen für die Natur: Politik will keine Kiesbeete in Weyhe 

Starkes Zeichen für die Natur: Politik will keine Kiesbeete in Weyhe 

Lahausen - Von Sigi Schritt. Der Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt hat am Dienstagabend einstimmig dem Rat empfohlen, den B-Plan „Am Bahndamm/Alte Gärtnerei“ als Satzung aufzustellen und die Anregungen der frühzeitigen Beteiligungen zu berücksichtigen. Außerdem will die Politik in Sachen Gartengestaltung ein besonderes Zeichen für die Umwelt und gegen Kiesbeete setzen.
Starkes Zeichen für die Natur: Politik will keine Kiesbeete in Weyhe 
Einwohnern brennt das Thema Geldautomat auf den Nägeln

Einwohnern brennt das Thema Geldautomat auf den Nägeln

Dreye - Von Sigi Schritt. Wie soll sich der Weyher Ortsteil Dreye weiterentwickeln? Die Verwaltung will die Bürger an diesem Thema stärker beteiligen und lädt zu diesem Zweck zu einem Bürgergespräch für Montag, 1. April, ein. Die Abendveranstaltung im Sportnebenzentrum Dreye soll um 18 Uhr beginnen.
Einwohnern brennt das Thema Geldautomat auf den Nägeln
Dämpfer für Prokon-Pläne in Ströhen

Dämpfer für Prokon-Pläne in Ströhen

Ströhen/Wagenfeld - Von Melanie Russ. Die Gemeinde Wagenfeld hat den Plänen der Prokon Regenerative Energien, am Erlenweg in Ströhen eine Biogasanlage zu errichten, einen Dämpfer verpasst. Bei einer Enthaltung brachte der Bauausschuss am Dienstagabend ein Verfahren zur Änderung des für den Bereich gültigen Bebauungsplans „Bioenergiepark“ auf den Weg. Eine wesentliche Anpassung soll der deutlichere Fokus auf die Verwendung von ausschließlich pflanzlichem Material in einer Biogasanlage sein. Das würde den Prokon-Plänen ein Ende setzen, denn deren Anlage soll nach jetzigem Stand fast ausschließlich mit Gülle und Mist gefüttert werden.
Dämpfer für Prokon-Pläne in Ströhen
Alte Landmaschinen dominieren Barver

Alte Landmaschinen dominieren Barver

Barver – Alte Traktoren stehen am Samstag, 23. März ab 11 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus in Barver wieder im Mittelpunkt. Der Barver Frühschoppen Club (BFC) veranstaltet dann zum 15. Mal das Oldtimer-Pflügen, zu dem allen Interessierten eingeladen sind.
Alte Landmaschinen dominieren Barver
„Ich schicke Euch die Sonne“

„Ich schicke Euch die Sonne“

Lemförde – Als am Morgen die ersten Läufer an den Start gehen, ist längst alles vorbereitet. Die Eltern sind als Rundenzähler angetreten, Bäckerei Macke aus Lembruch und die Firma Kraiburg Purasys aus Diepholz stehen mit Verpflegung und Getränken bereit. Am Start hängt ein Schild mit der Aufschrift „Ein Herz für Meentje“. Es ist kein gewöhnlicher Mittwoch an der Grundschule Lemförde. Alles dreht sich um die achtjährige Meentje aus Lembruch.
„Ich schicke Euch die Sonne“
Frischer als bisher: Diepholzer Klinik bereitet Essen bald selbst zu

Frischer als bisher: Diepholzer Klinik bereitet Essen bald selbst zu

In der Klinik Diepholz wird das Essen für Patienten in Zukunft frischer sein. Zuvor schockgefrostete Speisen werden dann vor Ort zubereitet und nicht mehr aus Bassum angeliefert. „Wir reaktivieren und modernisieren die Küche“, berichtete Klinikverbund-Geschäftsführer Uwe Lorenz. Bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Klinik Diepholz am Dienstagabend im Seminarraum des Krankenhauses blickte er auch in die Zukunft – und das vorsichtig verhalten.
Frischer als bisher: Diepholzer Klinik bereitet Essen bald selbst zu
Artgerecht und nachhaltig

Artgerecht und nachhaltig

Stuhr - Zur Eröffnung ihres Geschäfts „Strandloft“ an der Blockener Straße 7 lädt Nicole Jania (hier mit Golden Retriever Mitch) für Freitag, 10 bis 18 Uhr, ein. In der Hundeboutique bietet sie Leinen, Decken, Bettchen, Spielzeug, Pflegeprodukte und Wohnaccessoires an.
Artgerecht und nachhaltig
Neubau-Planungen für das Diepholzer Kreisarchiv laufen

Neubau-Planungen für das Diepholzer Kreisarchiv laufen

Rund 2,1 Millionen Euro soll sie kosten, die bewusste Investition in die Vergangenheit: Auf dem Gelände des Landkreis-Verwaltungszentrums in Diepholz soll das neue Kreisarchiv entstehen. Die konkreten Planungen laufen zurzeit, das Geld steht im Haushaltsplan bereit. Aber zunächst muss eine baurechtliche Hürde überwunden werden.
Neubau-Planungen für das Diepholzer Kreisarchiv laufen
Neues Führungsduo: Hospizverein geht den nächsten Schritt

Neues Führungsduo: Hospizverein geht den nächsten Schritt

Knapp fünfeinhalb Jahre nach seiner Gründung hat sich der Hospizverein Stuhr neu aufgestellt. In Ursula Krafeld gibt es nun eine hauptamtliche Koordinatorin – ein Schritt, den der Verein von Beginn an als Ziel ausgegeben hatte. Ihren bisherigen Posten als Vorsitzende übernimmt der Moordeicher Claus Kloppenburg.
Neues Führungsduo: Hospizverein geht den nächsten Schritt
Schnepker Schützenhalle als Spielhölle

Schnepker Schützenhalle als Spielhölle

Schnepke – So richtig zufrieden war Sabine Lukaschewsky mit dem Besuch des ersten Schnepker Spieletages nicht. Sie hatte mit mehr als 15 Teilnehmern gerechnet. „Aber dafür, dass es das erste Mal ist ...“, tröstete sie sich. Aus dem häuslichen Spielevorrat hatte sie zahlreiche Spiele mitgebracht und freute sich, dass ihr die Firma Nesemann das Gesellschaftsspiel „Spinderella“ für diesen Tag geschenkt hatte.
Schnepker Schützenhalle als Spielhölle
England hat ihn nie losgelassen

England hat ihn nie losgelassen

Syke - Von Michael Walter. Ein Spielfilm über eine Torwartlegende bereitet Anita Hauff ein komisches Gefühl: In „Trautmann“ erzählt Regisseur Marcus Rosenmüller die Geschichte des Bremers Bert Trautmann, der als Kriegsgefangener nach England kam und dort nach seiner Freilassung zum Fußballprofi wurde. Aus der Kreiszeitung erfuhr die 81-Jährige von der Premiere des Films in Bremen. „Mir war sofort schlecht“, sagt sie. „Mein Vater war in England im gleichen Gefangenenlager.“
England hat ihn nie losgelassen
„Wir sind auf einem guten Weg“

„Wir sind auf einem guten Weg“

Stuhr – Ein erfreulich volles Haus gab es zur Jahreshauptversammlung des Nabu Stuhr auf dem Gut Varrel nicht ohne Grund. Zum einen erfreut sich die Ortsgruppe über eine wachsende Zahl aktiver Mitglieder. Zum anderen standen Wahlen des kompletten Vorstands auf dem Programm. Bezüglich der neuen Führungsriege hat der Nabu seine Hausaufgaben perfekt gemacht. Doch bevor es zu diesem Punkt ging, galt es, den Blick auf das vergangene Jahr zu lenken.
„Wir sind auf einem guten Weg“
Gesucht: Historische Fotos zum 750-Jährigen

Gesucht: Historische Fotos zum 750-Jährigen

Abbenhausen - Von Theo Wilke. „Abbenhausen blickt 2020 auf 750 Jahre zurück. Der Ortsrat möchte dieses Jubiläum angemessen würdigen und feiern“, betont Ortsbürgermeister Bernhard Kunst. Geplant sind ein bunter Abend, eine Neuauflage der Aktion „Ein Dorf fährt aus“ und eine Chronik mit historischer Fotoschau.
Gesucht: Historische Fotos zum 750-Jährigen
Frühlingsbeginn in der Region

Frühlingsbeginn in der Region

Der 20. März markiert im Kalender den offiziellen Frühlingsanfang. Obwohl die Sonne vielerorts noch auf sich warten lässt sind viele unterwegs: Blumenbeete werden bepflanzt, die Lämmer und Schafe dürfen auf die Weide und die ersten Knospen beginnen sich zu öffnen. Unsere Redakteure haben für euch Fotos aus der Region gesammelt. 
Frühlingsbeginn in der Region
Twistringer Hünenburg wird zur Mittelalter-Ferienfreizeit

Twistringer Hünenburg wird zur Mittelalter-Ferienfreizeit

Twistringen – Ein fantastisches Mittelalterlager ist Anfang August in der Twistringer Hünenburg in Stöttinghausen für neun- bis vierzehnjährige Jugendliche aus Bassum, Stuhr und Twistringen geplant. Die Anmeldefrist endet am 31. Mai. Insgesamt „60 Maiden und Jünglinge aus dem Reich der Diepholzer Grafen“ haben die Chance, daran teilzunehmen.
Twistringer Hünenburg wird zur Mittelalter-Ferienfreizeit
Zehn Jahre nach erstem Antrag: Edeka-Neubau in Barrien kann kommen

Zehn Jahre nach erstem Antrag: Edeka-Neubau in Barrien kann kommen

Seit rund zehn Jahren soll in Barrien der Edeka-Markt erweitert werden. Nun steht der Baubeginn bevor, letzte Details wurden nun geklärt
Zehn Jahre nach erstem Antrag: Edeka-Neubau in Barrien kann kommen
„Empire“: Letzte Videothek weit und breit schließt nach 20 Jahren

„Empire“: Letzte Videothek weit und breit schließt nach 20 Jahren

Streaming-Dienste machen traditionellen Videotheken seit Jahren zu schaffen. In Diepholz macht nun die „Empire“-Videothek dicht. Sie war die letzte weit und breit.
„Empire“: Letzte Videothek weit und breit schließt nach 20 Jahren
„Glücksklee“: „Wenn sich keiner findet, ist es vorbei“

„Glücksklee“: „Wenn sich keiner findet, ist es vorbei“

Martfeld - Von Regine Suling. Die Lage ist ernst: „Wenn sich niemand findet, dann ist es vorbei“, sagt Karmen Schröder, die zweite Vorsitzende des Fördervereins „Glücksklee“ der Grundschule Am Echterkamp in Martfeld. Der Grund: Der komplette Vorstand tritt bei der anstehenden Wahl am Donnerstag, 4. April, nicht wieder an. „Wir hören alle auf, weil unsere Kinder nicht mehr in der Grundschule sind“, sagt Karmen Schröder, die seit 15 Jahren im Vorstand aktiv ist. „Meine große Tochter wird 22 Jahre alt.“
„Glücksklee“: „Wenn sich keiner findet, ist es vorbei“