Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Mit dem Planwagen zum Kinderhospiz

Mit dem Planwagen zum Kinderhospiz

Landkreis  Diepholz - Für die Gäste im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz Syke war es ein tolles Erlebnis in ihren Osterferien: Heinz Albers lud gestern Morgen erkrankte Kinder und deren Familien zu einem Ausflug in seinem Planwagen durch die Syker Feldmark ein. Ruhig und bedächtig zuckelten die beiden schwarzen Friesenpferde Mela und Finja mit ihren Gästen über die wenig befahrenen Wege am Rande der Stadt.
Mit dem Planwagen zum Kinderhospiz
Brut- und Setzzeit beginnt: Hund gehört an die Leine

Brut- und Setzzeit beginnt: Hund gehört an die Leine

Landkreis - Von Ulf Kaack. Nun beginnt sie wieder, die sensibelste Phase für die Wildtiere. Als Brut- und Setzzeiten bezeichnet, markiert sie die Kinderstube der hier frei lebenden Tiere. Sie geht einher mit der gesetzlichen Verpflichtung für Hundehalter, ihre Vierbeiner vom 1. April bis zum 15. Juli in der freien Natur ausschließlich an der Leine zu führen.
Brut- und Setzzeit beginnt: Hund gehört an die Leine
Maler Jörn Diederichs: Aus Ristedt in die Kunstwelt

Maler Jörn Diederichs: Aus Ristedt in die Kunstwelt

Ristedt - Von Heiner Büntemeyer. Jörn Diederichs hat seinen Weg gemacht. Als kleiner Steppke bemalte er schon die großen Zeichenblätter, die in der Schlosserwerkstatt seines Vaters eigentlich für technische Zeichnungen und Handskizzen bei Verkaufsgesprächen gedacht waren. Heute ist er ein bundesweit renommierter Maler und Meisterschüler.
Maler Jörn Diederichs: Aus Ristedt in die Kunstwelt
Rat zwackt Geld für „Straßenpflege“ ab

Rat zwackt Geld für „Straßenpflege“ ab

Mellinghausen - Bis zum Ende der Wahlperiode muss die Gemeinde Mellinghausen rund 100.000 Euro in die Straßenunterhaltung investieren, gab in Bürgermeister Günther Riedemann in der Sitzung des Gemeinderates am Mittwoch bekannt. Im laufenden Haushaltsjahr sind für diesen Zweck 35.000 Euro veranschlagt.
Rat zwackt Geld für „Straßenpflege“ ab
Seit 20 Jahren führt Volker Schweers den Sulinger Ortsverband

Seit 20 Jahren führt Volker Schweers den Sulinger Ortsverband

Sulingen - Seit 1988 ist Volker Schweers Mitglied im Technischen Hilfswerk, seit 20 Jahren führt der 48-Jährige als Ortsbeauftragter den THW-Ortsverband Sulingen. Jetzt kündigt Landesbeauftragte Sabine Lackner die erneute Berufung des verheirateten Vaters eines Sohnes an, auf Vorschlag des Ortsverbandes und für weitere fünf Jahre. Volker Schweers ist Fachberater im Stab des Hauptverwaltungsbeamten des Landkreises und seit zehn Jahren Gastdozent an der Bundesschule des THW. Im Interview spricht er mit Carsten Schlotmann über Motivation, blickt zurück und nach vorne.
Seit 20 Jahren führt Volker Schweers den Sulinger Ortsverband
Kita-Betreuung flexibler und teurer

Kita-Betreuung flexibler und teurer

Schmalförden - „Wir haben verabredet, alle zwei Jahre über die Kindertagesstättensatzung zu sprechen – insbesondere über die Gebühren“, stellte Helmut Denker in der Sitzung des Samtgemeinderates Schwaförden am Mittwoch im Schmalfördener Feuerwehrhaus fest.
Kita-Betreuung flexibler und teurer
Neues Gerichtsurteil hat Einfluss auf Änderung des Flächennutzungsplans

Neues Gerichtsurteil hat Einfluss auf Änderung des Flächennutzungsplans

Barnstorf - Von Thomas Speckmann. Der Ausschuss für Bauwesen und Umweltschutz der Samtgemeinde Barnstorf will nach dem Osterfest die 60. Änderung des Flächennutzungsplans vorantreiben, um die Errichtung von Windkraftanlagen zu steuern. In der öffentlichen Sitzung am Mittwoch, 4. April, ab 17 Uhr im Rathaus kommt auch ein neues Gerichtsurteil aus Hannover auf den Tisch. Es sorgt für frischen Wind im laufenden Verfahren.
Neues Gerichtsurteil hat Einfluss auf Änderung des Flächennutzungsplans
Planungen der Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“ nehmen Form an

Planungen der Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“ nehmen Form an

Sulingen - Die Gastgeber der ADAC Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“ feilen weiter am Konzept. Für die 31. Auflage der Veranstaltung (Freitag und Sonnabend, 4. und 5. Mai) verlegen die Organisatoren der Motor-Sport-Gemeinschaft Sulinger Land (MSG) den offiziellen Start zur Rallye am Freitag von der Langen Straße in das Gewerbegebiet an der Diepholzer Straße. „Um 18.15 Uhr rollt das erste Fahrzeug von der Startrampe“, sagt Heinfried Leymann, Pressesprecher der MSG.
Planungen der Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“ nehmen Form an
24-Jährige sammelt Ideen für Diepholz

24-Jährige sammelt Ideen für Diepholz

Diepholz - Ob politische Entscheidungen, Geschäfte oder Veranstaltungen in Diepholz: In den sozialen Medien wie Facebook & Co. wird oft heftig darüber gemeckert. Konstruktive Kritik und konkrete Vorschläge, was und wie es in der Kreisstadt besser laufen oder werden sollte, sind hingegen selten. Davon hat Ronja Hesselfeld die Nase voll.
24-Jährige sammelt Ideen für Diepholz
Intakt Syke fördert mit Theaterworkshop die Integration

Intakt Syke fördert mit Theaterworkshop die Integration

Syke/Weyhe - Zögernd und bedauernd gehen sie auseinander. Junge Menschen mit und ohne Fluchterfahrung, Männer und Frauen aus Syrien, Afghanistan, Deutschland, Iran und Irak. Vor wenigen Tagen konnten sie sich schlecht vorstellen, ein gesamtes Wochenende lang freiwillig zusammenzuarbeiten, sich auf ein Thema wie „Integration“ einzulassen.
Intakt Syke fördert mit Theaterworkshop die Integration
Entnahme des Wolfes kein Tabu

Entnahme des Wolfes kein Tabu

Barnstorf - In der nächsten Ratssitzung der Samtgemeinde Barnstorf wollen die Fraktionen über eine Resolution zum Thema Wolf beraten. Die Wählergemeinschaft hat sich dazu bereits klar positioniert und eine Entnahme von auffällig gewordenen Wölfen gefordert. In diese Richtung geht auch die Haltung der Christdemokraten, die sich in der Jahreshauptversammlung des CDU-Samtgemeindeverbandes Barnstorf mit dem Thema beschäftigten.
Entnahme des Wolfes kein Tabu
Kulturforum erinnert sich an schöne Momente

Kulturforum erinnert sich an schöne Momente

Bassum - Von Frauke Albrecht. Es ist zwar noch ein bisschen hin bis Juni, aber der Abschied rückt unaufhaltsam näher. Drei Veranstaltungen noch, dann löst sich das Kulturforum auf, wir berichteten bereits. Berthold Kollschen, Gudrun Lösche und Claus Ulbrich wollen dann Kultur nur noch konsumieren und nicht mehr organisieren.
Kulturforum erinnert sich an schöne Momente
Beate Duesmann stellt ihre Foxterrier bei der Crufts in Birmingham vor

Beate Duesmann stellt ihre Foxterrier bei der Crufts in Birmingham vor

Bassum - Von Julia Kreykenbohm. Himmel, ist das aufregend! Eben ist man noch durch den Regen gewuselt, und nun soll man mit Mama und Oma für ein Pressefoto posieren. Doch Beate Duesmann kann Foxterrierhündin Flauschi beruhigen und auch Mama Candy und Oma Emily überzeugen, in die Kamera zu schauen, während Dr. Ralph Schuder seiner Deerhoundhündin Grace gut zuredet.
Beate Duesmann stellt ihre Foxterrier bei der Crufts in Birmingham vor
Schülerhilfe bietet Hilfe – nicht nur bei den Hausaufgaben

Schülerhilfe bietet Hilfe – nicht nur bei den Hausaufgaben

Br.-Vilsen - Von Vivian Krause. Viele Kinder und Jugendliche suchen Unterstützung – ob beim Lernen, bei den Hausaufgaben oder bei ganz alltäglichen Dingen. Dabei hilft der Bruchhausen-Vilser Verein „Lebenswege begleiten“ oder genauer: dessen Schülerhilfe. Eine neue Idee ist, den Übergang von der Schule in den Beruf zu erleichtern. Dazu läuft derzeit der Probelauf des neuen Angebots „Übergang Schule-Beruf“.
Schülerhilfe bietet Hilfe – nicht nur bei den Hausaufgaben
Heimatverein Scharrendorf-Stöttinghausen räumt Hünenburg auf

Heimatverein Scharrendorf-Stöttinghausen räumt Hünenburg auf

Twistringen - Von Marc Lentvogt. An zwei, drei jungen Rentnern mangelt es dem Heimatverein Scharrendorf-Stöttinghausen, erklärt dessen Vorsitzender Manfred Feldmann. Am Donnerstag war davon aber nichts zu merken. 17 Männer, mit zwei Ausnahmen zwischen 60 und kurz vor 80 Jahren, haben in der Hünenburg in Stöttinghausen klar Schiff gemacht.
Heimatverein Scharrendorf-Stöttinghausen räumt Hünenburg auf
Nach dem Kita-Brand beginnt die Suche nach alternativen Räumen

Nach dem Kita-Brand beginnt die Suche nach alternativen Räumen

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Die „Kita am Müntepark“ in Diepholz ist durch ein Feuer am späten Mittwochabend nahezu zerstört worden. Schon am nächsten Tag hat der Träger – die Lebenshilfe Grafschaft Diepholz – große Hilfsbereitschaft von vielen Menschen und Institutionen erfahren. Es geht nun darum, für 23 Kinder mit Behinderungen beziehungsweise Beeinträchtigungen andere Betreuungsmöglichkeiten zu schaffen. In dem Gebäude am Willenberg – der früheren Diepholzer Jugendherberge – hat die Lebenshilfe ihren Heilpädagogischen Kindergarten und ihren Sprachheilkindergarten.
Nach dem Kita-Brand beginnt die Suche nach alternativen Räumen
Schmuckstücke zum Verkauf angeboten und in eigener Wohnung ausgeraubt

Schmuckstücke zum Verkauf angeboten und in eigener Wohnung ausgeraubt

Weyhe - Zwei 57- und 66-Jährige sind am Donnerstagabend Opfer eines Raubes in ihrer Wohnung in Lahausen geworden. Zuvor hatten sie hochwertige Schmuckstücke über das Internet zum Verkauf angeboten. 
Schmuckstücke zum Verkauf angeboten und in eigener Wohnung ausgeraubt
Sanierungsarbeiten in der Grundschule Ströhen: Neue Decken und LED-Leuchten

Sanierungsarbeiten in der Grundschule Ströhen: Neue Decken und LED-Leuchten

Ströhen - In der Grundschule Ströhen wird kräftig gehämmert, gesägt und geschraubt: Mitarbeiter von regionalen Handwerksbetrieben nutzen die Osterferien, um die vor ein paar Jahren begonnenen Sanierungsarbeiten in den verschiedenen Räumen und im Treppenhaus fortzusetzen. Wie die Gemeindeverwaltung mitteilt, erhalten bis zum Ende der Ferien drei weitere Klassenräume neue Deckenverkleidungen. Zudem erfolgen umfangreiche Elektroarbeiten.
Sanierungsarbeiten in der Grundschule Ströhen: Neue Decken und LED-Leuchten
Insgesamt 79 Osterfeuer angemeldet

Insgesamt 79 Osterfeuer angemeldet

Weyhe - Von Sigi Schritt. Insgesamt 79 Osterfeuer hat die Gemeinde Weyhe in allen Ortsteilen registriert. Fünf Veranstaltungen laufen unter der Regie der Feuerwehr. Die größte davon ist der Osterräderlauf auf dem Mühlenkamp-Gelände. Dort werden am Sonntagabend Tausende Besucher erwartet (wir berichteten).
Insgesamt 79 Osterfeuer angemeldet
Unfallstatistik für Stuhr und Weyhe: Fast jede zweite Fahrerflucht aufgeklärt

Unfallstatistik für Stuhr und Weyhe: Fast jede zweite Fahrerflucht aufgeklärt

Weyhe - Von Sigi Schritt. Die Anzahl der Verkehrsunfälle im Jahr 2017 ist im Vergleich zum Vorjahr um 12,4 Prozent gestiegen. Exakt 1 651 Unfälle (2016: 1469) hat das Polizeikommissariat in Leeste registriert. Diese verteilen sich sowohl auf die Gemeinden Stuhr und Weyhe. Eine gesonderte Betrachtung oder eine Häufung gebe es nicht, baten Franziska Mehlan, Chefin des Polizeikommissariats, und der Einsatz- und Streifendienstleiter Holger Baur bei der Vorstellung der Statistik um Verständnis.
Unfallstatistik für Stuhr und Weyhe: Fast jede zweite Fahrerflucht aufgeklärt
Sparkassen-Quiz auf Gewerbeschau: Glücksfee ermittelt Startplätze

Sparkassen-Quiz auf Gewerbeschau: Glücksfee ermittelt Startplätze

Kirchweyhe - Von Sigi Schritt. Welche Vereine treten in wenigen Tagen auf der Gewerbeschau „Weyhe Open“ beim Sparkassen-Quiz gegeneinander an? Eine Antwort auf diese Frage hat am Donnerstagabend Glücksfee Jennifer Mancuso gefunden.
Sparkassen-Quiz auf Gewerbeschau: Glücksfee ermittelt Startplätze
Stemshorner Schäfer Michael Seel fordert mehr Wertschätzung

Stemshorner Schäfer Michael Seel fordert mehr Wertschätzung

Stemshorn - Von Melanie Russ. Michael Seel ist ein Freund klarer Worte. Und davon hat der 49-jährige Schäfer reichlich auf Lager, wenn er über seinen Beruf und die Zusammenarbeit mit dem Landesumweltministerium spricht. Mehr als 1.000 Schafe hält er auf seinem Hof in Stemshorn und betreibt mit ihnen Landschaftspflege im Moor und auf den Deichen. Dafür zahlt ihm das Land einen Zuschuss – der ist nach Ansicht Seels aber weder hoch, noch zuverlässig genug.
Stemshorner Schäfer Michael Seel fordert mehr Wertschätzung
Freude über mehr jüngere Spender

Freude über mehr jüngere Spender

Wagenfeld - Gut gestärkt nach dem traditionellen gemeinsamen Essen hangelten sich Vorsitzender Erwin Wohlking, seine Mitstreiter aus dem Vorstand und zahlreiche Mitglieder während der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Wagenfeld im DRK-Haus durch die Tagesordnung.
Freude über mehr jüngere Spender
Mehr als gute Nachbarschaft

Mehr als gute Nachbarschaft

Moordeich - Von Katharina Schmidt. Wilhelm Fritscher aus Moordeich war ohne große Hoffnungen zur Verleihung des Stuhrer Wolfs gekommen. Klar, er war nominiert – aber neben ihm immerhin noch 32 weitere Ehrenamtliche. Doch dann fing Laudatorin Eva Gidion an, von einem Zugezogenen zu reden, der ein fester Bestandteil der Kirchengemeinde geworden ist. Jemanden, dem Gemeinschaft und die Ökumene am Herzen liegen. „Mensch, damit könnte ich gemeint sein“, schoss es Fritscher durch den Kopf. Mit dieser Vermutung lag er richtig.
Mehr als gute Nachbarschaft
Suche mit Hunden und Wärmebildkamera

Suche mit Hunden und Wärmebildkamera

Wagenfeld - Polizei, Ortsfeuerwehr Wagenfeld und Suchhunde des Sulinger THW waren am Dienstagabend nach einem Verkehrsunfall auf der Diepholzer Straße (B 239) in Wagenfeld in Höhe der Abfahrt Bei den Meierhöfen im Einsatz.
Suche mit Hunden und Wärmebildkamera
Zwei Leichtverletzte bei Unfall in Asendorf - Lkw muss notbremsen

Zwei Leichtverletzte bei Unfall in Asendorf - Lkw muss notbremsen

Asendorf - Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten und rund 10.000 Euro Schaden kam es am Mittwochnachmittag auf der Hannoverschen Straße (B6) in Asendorf.
Zwei Leichtverletzte bei Unfall in Asendorf - Lkw muss notbremsen
„Krank und klein – bleib daheim“: Einigung per Schiedsspruch

„Krank und klein – bleib daheim“: Einigung per Schiedsspruch

Sulingen/Minden - Nach langwierigen Vergütungsverhandlungen zwischen dem ambulanten Kinderkrankenpflegedienst „Krank und klein – bleib daheim“ (Sulingen) und der Techniker-Krankenkasse (TK) hat nun eine Schiedsperson ihr Urteil gesprochen. Danach soll der Kinderkrankenpflegedienst für dieses Jahr eine moderate Steigerung der Pflegesätze um 2,8 Prozent erhalten. Das geht aus einer Pressemitteilung der ambulanten Kinderpflege hervor. Die Regelung soll bis Ende des Jahres gelten. Die Vereinbarung bewegt sich in etwa im Bereich der Erhöhungen in den vergangenen beiden Jahren, heißt es.
„Krank und klein – bleib daheim“: Einigung per Schiedsspruch
Schäfer im Landkreis Diepholz: Viel Arbeit, wenig Anerkennung

Schäfer im Landkreis Diepholz: Viel Arbeit, wenig Anerkennung

Rehden - Von Elmar Stephan. Allzu kalt ist es nicht, aber der Wind pfeift ganz schön auf diesem Acker und bohrt sich selbst durch die dickste Jacke. Auch Schäfermeisterin Lina Offergeld fröstelt es, obwohl sie das ganze Jahr über draußen ist. Ihrer Herde mit Diepholzer Moorschnucken hingegen macht die steife Brise nichts aus.
Schäfer im Landkreis Diepholz: Viel Arbeit, wenig Anerkennung
Fehlender Radweg an der L 333: „Dann lasst euch was einfallen!“

Fehlender Radweg an der L 333: „Dann lasst euch was einfallen!“

Landkreis - Von Detlef Voges. Der Radweg zwischen Riede (Landkreis Verden) und Syke-Okel (Landkreis Diepholz) an der Landesstraße 333 bleibt vorläufig eine Utopie. Diepholz hat das Objekt überhaupt nicht auf der Prioritätenliste der zuständigen Straßenbaubehörde, Verden nur auf Platz 5 des Ausbauprogramms. Die Enttäuschung der Bürgerinitiative (BI) „Schulwegsicherheit Riede“ auf der jüngsten Versammlung war greifbar. „Bemüht euch“, erklärte die BI-Vorsitzende Ilse Lange am Dienstagabend im Schützen- und Reiterhof Okel an die Adresse der Politiker.
Fehlender Radweg an der L 333: „Dann lasst euch was einfallen!“
Syker Wohn-Mix: Auf der Suche nach Seelenverwandten

Syker Wohn-Mix: Auf der Suche nach Seelenverwandten

Syke. Detlef Voges - Rudolf Ruff und Karl-Otto Friesen freuen sich. Die beiden Herren sind Mitglieder Wohnprojekt-Genossenschaft „Syker Wohn-Mix eG“. Das Projekt soll an der Bassumer Straße 17 entstehen: Acht Wohnungen, je vier in zwei Häusern, 60 bis 110 Quadratmeter groß, barrierefrei. „Vier große Wohnungen, zwei mittlere und zwei kleine“, sagt Friesen.
Syker Wohn-Mix: Auf der Suche nach Seelenverwandten
24 Schützen-Teams wetteifern um Pokale

24 Schützen-Teams wetteifern um Pokale

Nordsulingen - 13 Herren- und elf Damenmannschaften beteiligten sich an dem zweitägigen Pokalschießen, zu dem der Vorstand des Schützenvereins Nordsulingen eingeladen hatte. Die Siegerehrung moderierten Präsident Maik Borchers und Oberschießwart Volkmar Meyer.
24 Schützen-Teams wetteifern um Pokale
25.000 Euro: Lions Clubs geben dem zukünftigen Hospiz Starthilfe

25.000 Euro: Lions Clubs geben dem zukünftigen Hospiz Starthilfe

Sulingen - Dass Präsident Marc Steen, Torsten Blietschau und Ralf Röhr vom Lions Club Sulinger Land Mittwoch auf ihrem Weg zum zukünftigen Hospiz Zugvogel Stolperfallen umgehen mussten, störte am Ende niemanden. Die Freude an der Botschaft, die die „Löwen“ für Einrichtungsleiterin Petra Brackmann und Dr. Claudia Kemper als Geschäftsführerin der Betreibergesellschaft überbrachten, überwog: Der Lions Club Sulinger Land und benachbarte Clubs aus den Landkreisen Diepholz, Nienburg und Verden stellen dem Hospiz eine Spende in Höhe von 25 000 Euro zur Verfügung.
25.000 Euro: Lions Clubs geben dem zukünftigen Hospiz Starthilfe
Toll Collect installiert bundesweit 600 Kontrollstationen - auch in Borstel

Toll Collect installiert bundesweit 600 Kontrollstationen - auch in Borstel

Borstel - Toll Collect hat am Mittwoch in Borstel, zwischen Camper Straße und Steinriede, eine Kontrollsäule für die Lkw-Maut aufgestellt. Die vier Meter hohen blauen Kontrollsäulen sind Teil der technischen Vorbereitung des Mautsystems auf die Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen zum 1. Juli dieses Jahres. Rund 600 Kontrollsäulen werden laut Pressemitteilung von Toll Collect auf den Bundesstraßen überprüfen, ob vorbeifahrende Fahrzeuge mautpflichtig sind und die Gebühr ordnungsgemäß entrichtet werden.
Toll Collect installiert bundesweit 600 Kontrollstationen - auch in Borstel
Dank für 44-jährigen Einsatz

Dank für 44-jährigen Einsatz

Kirchdorf - Der gewählte Rahmen zur Verabschiedung von Bauamtsleiter Günther Dahm in den Ruhestand sei mit diesem abgestimmt, versicherte Samtgemeindebürgermeister Heinrich Kammacher den Gästen – langjährige Wegbegleiter, Verwaltungskollegen, Kommunalpolitiker in der Samtgemeinde Kirchdorf – am Mittwochmittag im Ratssaal. „Ja, nur zum Teil...“, warf der Samtgemeindeoberrat ein, was Erheiterung auslöste – auch bei Kammacher. „Ihr hört: Er kann es nicht lassen.“
Dank für 44-jährigen Einsatz
Storchenpaar wieder vereint

Storchenpaar wieder vereint

Diepholz - Das Storchenpaar auf dem Nest am Schulwald von GFS und Realschule in Falkenhardt ist wieder vereint. „Am 26. März – genau an dem gleichen Tag wie vor einem Jahr – kam der zweite Storch erstmals zum Nest“, berichtete Anwohner Bernd Hagelkreuz.
Storchenpaar wieder vereint
„Jeder Bürger kann seinen Beitrag leisten“

„Jeder Bürger kann seinen Beitrag leisten“

Barnstorf - Rechtzeitig zum „Barnstorfer Frühlingserwachen“ soll sich der Hunte-Flecken von seiner schönsten Seite präsentieren. Dazu kann nicht nur die aufblühende Natur ihren Beitrag leisten, sondern auch die Bevölkerung selbst. Zum großen Frühjahrsputz am Sonnabend, 7. April, in der Zeit von 9 bis 14 Uhr sind alle Vereine, Organisationen und Einwohner des Fleckens Barnstorf aufgerufen.
„Jeder Bürger kann seinen Beitrag leisten“
Gartentage und Frühlingsmarkt sollen wieder tausende Besucher anlocken

Gartentage und Frühlingsmarkt sollen wieder tausende Besucher anlocken

Barnstorf - Von Thomas Speckmann. „Ich leg mich nicht fest“, sagt Dr. Oliver Nixdorf, wenn es um die Wettervorhersagen für das „Barnstorfer Frühlingserwachen“ geht. Schließlich dauert es noch zwei Wochen, bis die Gartentage und der Frühlingsmarkt ihre Pforten öffnen. Da kann sich in den Prognosen noch einiges tun. Wenn die Organisatoren einen Wunsch frei hätten, dann wäre es selbstverständlich eine gute Portion Sonnenschein. Das würde sicher auch ein Lächeln in die Gesichter von mehreren tausend Besuchern zaubern, die vom 13. bis 15. April im Hunte-Flecken erwartet werden.
Gartentage und Frühlingsmarkt sollen wieder tausende Besucher anlocken
Diepholzer Moor-Erlebnispfad mit Barfußstrecke und neuen Info-Tafeln

Diepholzer Moor-Erlebnispfad mit Barfußstrecke und neuen Info-Tafeln

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Nach 18 Jahren hatte der viel zitierte Zahn der Zeit an den Schildern genagt: Der Moor-Erlebnispfad im Westen von Diepholz präsentiert sich mit neu konzipierten Informationstafeln und weiteren Neuerungen. Die Stadt Diepholz bezuschusst das mit 20 000 Euro. Träger der Maßnahme ist die Diepholzer Agenda 21-Bürgerstiftung.
Diepholzer Moor-Erlebnispfad mit Barfußstrecke und neuen Info-Tafeln
„Monsieur Claude und seine Töchter“ begeistert 510 Besucher im Diepholzer Theater

„Monsieur Claude und seine Töchter“ begeistert 510 Besucher im Diepholzer Theater

Diepholz - Von Simone Brauns-Bömermann. „Monsieur Claude und seine Töchter“ von Philippe de Chauveron und Guy Laurent war der Kinohit 2014. Die Theateradaption von Stefan Zimmermann spielte am Dienstagabend im Diepholzer Theater. Zimmermann sprang für den grippekranken Hauptdarsteller Ralf Novak ein und packte die etwa 510 Besucher spontan.
„Monsieur Claude und seine Töchter“ begeistert 510 Besucher im Diepholzer Theater
Nachbarn kämpfen gegen Hähnchenmast-Genehmigung

Nachbarn kämpfen gegen Hähnchenmast-Genehmigung

Asendorf - Von Mareike Hahn. Kaum ist die Genehmigung da, regt sich neuer Widerstand: Mehrere Nachbarn wollen Einspruch einlegen gegen die Erlaubnis für den Bau eines Hähnchenmaststalls an der Adresse Hardenbostel 20 in Asendorf, die der Landkreis einer Landwirtin aus dem Ort gegeben hat. Ein Anwohner machte seinem Ärger in der Einwohnerfragestunde am Ende der Sitzung des Gemeinderats am Dienstagabend Luft.
Nachbarn kämpfen gegen Hähnchenmast-Genehmigung
Reparieren, Putzen, Baden im Schwimmpark Twistringen

Reparieren, Putzen, Baden im Schwimmpark Twistringen

Twistringen - Von Marc Lentvogt. Laut ist es im Twistringer Schwimmpark. Noch sind es aber nicht freudige Kinderschreie, die an der Jahnstraße zu hören sind, sondern Aufräum- und Putzarbeiten. Viele Hände bereiten das Bad für die neue Saison vor.
Reparieren, Putzen, Baden im Schwimmpark Twistringen
Beim Argumentationstraining lernen Frauen, sich Freiräume zu schaffen

Beim Argumentationstraining lernen Frauen, sich Freiräume zu schaffen

Bassum - Von Julia Kreykenbohm. Katja M. ist mit ihrer Freundin zum Bummeln verabredet. Aber dann sagt die Oma ab, die auf die Kleinen aufpassen sollte. Ihr Mann könnte einspringen, doch der will einen Freund besuchen. Es ist klar: Einer der beiden wird zurückstecken müssen, um bei den Kindern zu bleiben. Und obwohl Katja sich auf den Einkaufstag gefreut hat, sagt sie ihrer Freundin schweren Herzens ab.
Beim Argumentationstraining lernen Frauen, sich Freiräume zu schaffen
Neubruchhausen blüht auf

Neubruchhausen blüht auf

Neubruchhausen - Von Heiner Büntemeyer. Seit Mittwoch wird jeder Besucher, egal ob aus Sudwalde, Ochtmannien, Syke oder Bassum kommend, am Ortseingang von leuchtend gelben Osterglocken freundlich begrüßt. „Neubruchhausen blüht auf“, hatte der Heimatverein als Motto für 2018 ausgegeben. Rechtzeitig vor dem Osterfest ließ der Verein den Worten erste Taten folgen.
Neubruchhausen blüht auf
Kindergarten in Diepholz niedergebrannt 

Kindergarten in Diepholz niedergebrannt 

Der heilpädagogische Kindergarten ("Kita am Müntepark") der Lebenshilfe am Willenberg in Diepholz ist am späten Mittwochabend durch ein Feuer nahezu zerstört worden. Alle vier Ortsfeuerwehren der Stadt Diepholz waren im Einsatz. Die  Löscharbeiten dauerten bei starkem Regen bis in die Nacht.
Kindergarten in Diepholz niedergebrannt 
Feuer in Kita am Müntepark in Diepholz
Video

Feuer in Kita am Müntepark in Diepholz

Der heilpädagogische Kindergarten („Kita am Müntepark“) der Lebenshilfe am Willenberg in Diepholz ist am späten Mittwochabend durch ein Feuer nahezu zerstört worden. Alle vier Ortsfeuerwehren der Stadt Diepholz waren im Einsatz. Mehr dazu: https://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/diepholz-ort28581/kita-muentepark-diepholz-durch-feuer-fast-vollstaendig-zerstoert-9737007.html Ein Beitrag von Thomas Lindemann
Feuer in Kita am Müntepark in Diepholz
„Kita am Müntepark“ durch Feuer fast vollständig zerstört

„Kita am Müntepark“ durch Feuer fast vollständig zerstört

Diepholz - Der heilpädagogische Kindergarten („Kita am Müntepark“) der Lebenshilfe am Willenberg in Diepholz ist am späten Mittwochabend durch ein Feuer nahezu zerstört worden.
„Kita am Müntepark“ durch Feuer fast vollständig zerstört
Power-Pop aus Stuhr trifft Klassik

Power-Pop aus Stuhr trifft Klassik

Stuhr - Die Stuhrer Band Lenna hat neue Lieder aufgenommen. „Die aktuellen Recordings könnten kaum näher an dem sein, wie wir klingen wollen. Wir sind stolz auf die neuen Songs und freuen uns tierisch, diese jetzt allen präsentieren zu können“, verkünden die fünf Musiker. Am Samstag, 5. Mai, geben sie ab 20 Uhr im Rathaus ein Benefizkonzert zugunsten des Stuhrer Hospizvereins. Dabei erhalten sie musikalische Unterstützung von einem Streichquartett.
Power-Pop aus Stuhr trifft Klassik
Norddeutsche Oldtimer-Show: In Brinkum trifft sich die Szene

Norddeutsche Oldtimer-Show: In Brinkum trifft sich die Szene

Brinkum - Von Katharina Schmidt. Fast 400 Fahrzeuge sind im vergangenen Jahr bei der Norddeutschen Oldtimer-Show in Brinkum vorgefahren. „Das gilt es noch zu toppen“, sagt Organisator Peter Bruns mit Blick auf die nächste Auflage dieser Großveranstaltung am Sonntag, 27. Mai. Wenn er spricht, ist ihm die Vorfreude anzumerken – und nicht nur er dürfte der Show mit Spannung entgegenblicken.
Norddeutsche Oldtimer-Show: In Brinkum trifft sich die Szene
Schönes aus Schrott

Schönes aus Schrott

Stuhr - Kaputte Fahrräder, die nicht mehr zu retten sind, landen meistens in einer Schrottkuhle oder rosten in verlassenen Garagenecken vor sich hin. Dabei kann man aus ihnen richtig coole Möbel und Dekoelemente bauen – das haben rund ein Dutzend Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren im Haus am Wall bewiesen. 
Schönes aus Schrott
„Bester Elvis-Darsteller“ singt bei „Weyhe total“ am Freitag

„Bester Elvis-Darsteller“ singt bei „Weyhe total“ am Freitag

Kirchweyhe - Von Sigi Schritt. So früh hat Heinz-Hermann Kuhlmann das größte Volksfest in der Wesergemeinde, „Weyhe total“, noch nie angekündigt. Der Vorsitzende des Marktplatzvereins hat – wie er gestern sagte – einen guten Grund. Er hatte bereits im vergangenen Jahr mit Oliver Steinhoff, „Deutschlands bestem Elvis-Darsteller“, engagiert, der am Freitag, 7. September, auftritt.
„Bester Elvis-Darsteller“ singt bei „Weyhe total“ am Freitag