Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

„Landestelle ist wichtig“

„Landestelle ist wichtig“

Bassum - Von Frauke Albrecht. Zur geplanten Hubschrauberlandestelle am Bassumer Krankenhaus hat der Verwaltungsausschuss sein Einvernehmen gegeben. Das teilte Montag Bürgermeister Christian Porsch als Ergebnis der nichtöffentlichen Sitzung mit. Allerdings ist das Einvernehmen an mehrere Ergänzungen geknüpft. „Wir hoffen, dass diese Beachtung finden“, so Porsch.
„Landestelle ist wichtig“
Carmen Hanken zu Besuch in Brockum

Carmen Hanken zu Besuch in Brockum

Brockum - Von Marcel Jendrusch. Ein Hauch von Wehmut und Trauer wehte am Montag über die Tierschau des Brockumer Großmarktes: Carmen Hanken, Witwe des „XXL-Ostfriesen“ Tamme Hanken, war auf Einladung der „Bayern Genetik“ zu Gast. Für Carmen Hanken war es der erste öffentliche Auftritt nach dem Tod ihres Mannes am 10. Oktober.
Carmen Hanken zu Besuch in Brockum
Der Gigant aus Informationen

Der Gigant aus Informationen

Syke - Von Frank Jaursch. Man stelle sich einen großen Berg Daten vor: Alle Daten, die seit Anbeginn der Zeit bis zum Jahr 2002 weltweit gespeichert wurden – auf Steintafeln und Pergamenten, in Büchern und Zeitungen, auf Disketten und Kassetten. Wie lange brauchte die Weltbevölkerung 2014, um ebenso viele Daten zu speichern? Die Antwort veranschaulicht die Dimensionen, in denen wir uns heute bewegen: Zehn Minuten.
Der Gigant aus Informationen
Suche nach der harmonischen Einheit

Suche nach der harmonischen Einheit

Syke - Von Dieter Niederheide. „Einen Garten anzulegen, bedeutet, individuell ein Gartenzimmer zu gestalten“, sagte Gartenarchitektin Katja Purnhagen bei ihrem Vortrag über Gartenräume und Blickachsen am Freitagabend auf der Kreismuseums-Diele. Auf der Leinwand präsentierte sie das grüne Wohnzimmer der Stockholmer – den Rosendals Trädgard –, den Bürgerpark in Bremen, die Anlage bei Schloß Ippenburg sowie Privatgärten in Syke, Weyhe und ihren eigenen Garten in Menninghausen (Sudwalde).
Suche nach der harmonischen Einheit
Kreuze, aus denen Leben herausbricht

Kreuze, aus denen Leben herausbricht

Fahrenhorst - Von Andreas Hapke. Die Warwer Kapelle als Heimat des Fahrenhorster Mehrgenerationenhauses – eine besondere Verbindung, die sich in der Eröffnung der Ausstellung „Kreuz – Zeichen“ mit Werken der Bildhauerin und Keramikerin Gudrun Probst widerspiegelte: Die Vernissage war eingebettet in einen Gottesdienst zur Festwoche „500 Jahre Reformation“ der Kirchengemeinde Heiligenrode.
Kreuze, aus denen Leben herausbricht
Warum sich drei Brüder plötzlich wieder waschen, rasieren und kämmen

Warum sich drei Brüder plötzlich wieder waschen, rasieren und kämmen

Varrel - Von Heiner Büntemeyer. Mit dem Lied „Jim, Johnny und Jonas“ verabschiedete sich der von Hans Adam dirigierte „Forebitter Shanty-Chor“ von den Besuchern in der Gutsscheune. Nach dieser gesanglichen Einstimmung amüsierte sich das Publikum über Krischan, Korl und Jörn – drei Brüder, die in dem „De dree Blindgängers“ die Protagonisten mimen. Mit dem plattdeutschen Dreiakter von Maximilian Vitus und Walter Gudegast war die Neestädter Speeldeel am Sonntag in Varrel zu Gast.
Warum sich drei Brüder plötzlich wieder waschen, rasieren und kämmen
Unglaubliche Weltklasse – für nur zwölf Euro

Unglaubliche Weltklasse – für nur zwölf Euro

Stuhr - Von Angelika Kratz. „Das war so schön, so etwas erwartet man doch nicht in einem Rathaus“, suchte am Sonntagabend eine ältere Dame nach den richtigen Worten für ein in der Tat sprachlos machendes Konzert. Verantwortlich für die Begeisterung aller Besucher war Elizaveta Ukrainskaia, die 1. Preisträgerin des Europäischen Klavierwettbewerbs Bremen 2016.
Unglaubliche Weltklasse – für nur zwölf Euro
Kirsten Raudonat: „Kinder zeigen gerne, was sie können“

Kirsten Raudonat: „Kinder zeigen gerne, was sie können“

Lemförde - Von Christa Bechtel. Sollen Kinder im Kindergarten bereits Chinesisch lernen? Und brauchen sie einen Kurs „Wirtschaftsenglisch für Dreijährige“, um in der Schule Erfolg zu haben? Alle Jahre wieder fragen sich Eltern von Vorschulkindern, wie sie ihre Kinder am besten fit für die Schule machen können und welche Voraussetzungen und Kompetenzen denn eigentlich für den Schuleintritt notwendig sind.
Kirsten Raudonat: „Kinder zeigen gerne, was sie können“
Zum Reformationstag: Lotte Rudhart setzt Texte in Tanz um 

Zum Reformationstag: Lotte Rudhart setzt Texte in Tanz um 

Syke - Der 31. Oktober ist für Christen ein besonderes Datum. Reformationstag. Ein fester Feiertag im Kirchenkalender, an dem die von Martin Luther angestoßene Bewegung für eine neue, für jeden offene Kirche gefeiert wird. Und in diesem Jahr ist der Tag sogar noch etwas besonderer, weil er offiziell das Reformationsjubiläumsjahr eröffnet. In den kommenden zwölf Monaten wird es anlässlich des 500-jährigen Jubiläums 2017 nicht nur kirchenkreis-, sondern weltweit ein großes Programm an Angeboten, Veranstaltungen und Aktionen geben. Natürlich auch hier in der Region.
Zum Reformationstag: Lotte Rudhart setzt Texte in Tanz um 
Tierschau lockt mit Neuem

Tierschau lockt mit Neuem

Brockum - „Wir kommen wieder“, mit diesen Worten hatte sich Martin Seidl vor Jahresfrist aus Brockum verabschiedet. „Wir sind erneut dabei“, so bringt sich der Leiter Zucht- und Nutzviehvermarktung der Bayern-Genetik GmbH für die laufende zweite Tierschau im Rahmen des 458. Brockumer Großmarktes bei den Besuchern wieder in Erinnerung. „In diesem Jahr sind wir noch größer, vielfältiger, attraktiver und informativer“, verspricht der Mitorganisator des neuen Markt-Standbeins.
Tierschau lockt mit Neuem
Extremes Wetter stellt hohe Anforderungen an Landwirte

Extremes Wetter stellt hohe Anforderungen an Landwirte

Diepholz - Landwirte mussten schon immer ein besonderes Auge auf das Wetter haben. Dies gilt umso mehr, wenn es um die Ernte geht. Der regenreiche Sommer, gefolgt von einem ungewöhnlich warmen und trockenen September, haben die Logistik und das Können der heimischen Landwirte auf eine harte Probe gestellt, stellt der Landvolk-Kreisverband Grafschaft Diepholz fest.
Extremes Wetter stellt hohe Anforderungen an Landwirte
Prüfungen an vier Stationen

Prüfungen an vier Stationen

Kirchdorf - Einmal im Jahr kommen die Atemschutzgeräteträger der Freiwilligen Feuerwehren in der Samtgemeinde Kirchdorf zusammen zu einer großen Übung. Man kennt den Termin, es ist keine überraschende Sache. Der parcours allerdings, der zu absolvieren ist, ist immer äußerst anspruchsvoll.
Prüfungen an vier Stationen
Briefmarken für den guten Zweck sammeln

Briefmarken für den guten Zweck sammeln

Sulingen - Schreiben denn alle nur noch E-Mails oder WhatsApp-Nachrichten? Nein. Es sind sogar ziemlich viele Dokumente, Unterlagen, Briefe, Postkarten, die – mit Briefmarken auf den Umschlägen frankiert – ganz herkömmlich ihren Adressaten erreichen. Statt die Briefmarken im Altpapier zu entsorgen, bietet Bethel eine Alternative. Wer die Briefmarken großflächig ausschneidet und an Bethel im Norden spendet, der tut Gutes.
Briefmarken für den guten Zweck sammeln
Fröhliche Feier zum 125-jährigen Bestehen des Gasthauses Brand

Fröhliche Feier zum 125-jährigen Bestehen des Gasthauses Brand

Scholen - Empfangs- und Küchenchef Paul de la Sauce, direkt „eingeflogen“ aus Paris, servierte den Besuchern die Vorspeise und klärte sie höchstpersönlich über den Ablauf der Jubiläumsfeier auf: „Tanzen bis halb fünf, von halb fünf bis fünf Tombola, von fünf bis sechs Frühstück, danach Rundgang und Zeit zur freien Verfügung.“ Comedy und Mäusespeck – der Einstieg passte.
Fröhliche Feier zum 125-jährigen Bestehen des Gasthauses Brand
Nachhilfe mit „Lehrer Laux“

Nachhilfe mit „Lehrer Laux“

Sulingen - Lehrer Olaf Laux (alias Horst Schroth) ist unter Zeitdruck, kommt auf die letzte Sekunde durch den bis auf den letzten Platz besetzten Zuschauerraum auf die Bühne des Stadttheaters Sulingen, mit Mütze und Mantel, das Telefon am Ohr. Auftakt zur achten Benefizveranstaltung des Lions Clubs Sulinger Land.
Nachhilfe mit „Lehrer Laux“
„Kirche trifft Synagoge“

„Kirche trifft Synagoge“

Sulingen - „Kirche trifft Synagoge”: Unter diesem Titel steht das Konzert für Viola und Orgel, zu dem für Samstag, 5. November, in die Sulinger St. Nicolaikirche eingeladen wird. Beginn ist um 17 Uhr. Es konzertieren Semjon Kalinowsky aus Lübeck und Paul Kayser aus Luxemburg sowie die Sulinger Kantorei unter der Leitung von Kai Kupschus. Der Eintritt beträgt acht Euro (ermäßigt fünf Euro).
„Kirche trifft Synagoge“
Twistringer Blasorchester zu Gast in der Kirche zu Schmalförden

Twistringer Blasorchester zu Gast in der Kirche zu Schmalförden

Sschmalförden - Beatles, Michael Jackson, Whitney Houston – ungewohnte Klänge im Ambiente der Kirche St. Nicolai, die dem Konzert des Twistringer Blasorchesters trotz dieses vermeintlichen Stilbruchs einen passenden und stimmungsvollen Rahmen gab.
Twistringer Blasorchester zu Gast in der Kirche zu Schmalförden
Ehrenamtliche gesucht

Ehrenamtliche gesucht

Neuenkirchen - Die Suche nach ehrenamtlichen Trainern, Betreuern, Schieris und Veranstaltungshelfern ist der rote Faden, der sich durch die Jahreshauptversammlung des TV Neuenkirchen zieht.
Ehrenamtliche gesucht
Preisgekrönt: Aufbruch und Identität

Preisgekrönt: Aufbruch und Identität

Sulingen - Von Martina Kurth-Schumacher. „Ihr habt Ideen entwickelt und wieder verworfen, ihr habt gekämpft, ihr habt euch auf den Weg gemacht: Wir haben Hochachtung vor euch“, bescheinigte Jurymitglied Hilda Kieseritzky den Künstlern, die sich um den vereinsinternen Preis des Vereins „Kunst in der Provinz“ beworben hatten.
Preisgekrönt: Aufbruch und Identität
Verheißungsvoller Auftakt des Brockumer Großmarktes

Verheißungsvoller Auftakt des Brockumer Großmarktes

Bockum - Verheißungsvoller Auftakt des 458. Brockumer Großmarktes. Die Eröffnungsfeier am Samstag war gespickt mit fetziger Musik, launigen Grußworten und reichlich Wortwitz. Für letzteren zeichnete der Comedian Jörg Hammerschmidt aus Berlin verantwortlich, der mit der Parodie bekannter Persönlichkeiten aus Politik und Showbusiness die Gäste zu Beifallstürmen hinriss.
Verheißungsvoller Auftakt des Brockumer Großmarktes
Hans-Georg-Ring-Stiftung überreicht hochwertiges Medium

Hans-Georg-Ring-Stiftung überreicht hochwertiges Medium

Brockum - Dank der Hans-Georg-Ring-Stiftung, die mittels einer Spende von 6000 Euro tief in die Tasche griff, bereichert jetzt auch ein Smartboard den Unterricht in der Außenstelle Brockum der Grundschule Lemförde. Zur offiziellen Übergabe war Dr. Günter Scholz von der Stiftung nach Brockum gekommen.
Hans-Georg-Ring-Stiftung überreicht hochwertiges Medium
Schweinefuß vor Sulinger Moschee

Schweinefuß vor Sulinger Moschee

Sulingen - Von Sylvia Wendt. Es ist der 13-jährige Abdul-Kader Kortak, der ihn findet. Nach dem Gebet um 19 Uhr am Samstagabend in der Moschee an der Lindenstraße in Sulingen sieht er das Teil auf einem Auto, das direkt vor der Moschee parkt, aber keinem der Gemeindemitglieder gehört. Jemand hat einen eingepackten Schweinefuß vor der Sulinger Moschee deponiert.
Schweinefuß vor Sulinger Moschee
Produktions-Problem im hochmodernen Labor gelöst

Produktions-Problem im hochmodernen Labor gelöst

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Der schwarze Kloß kommt unter die Presse. Diese macht daraus eine Schallplatte. Doch das Polyvinylchlorid – der Werkstoff, aus dem der wieder sehr beliebte analoge Tonträger entsteht – ist nicht mehr so wie früher. Die EU hat die schädlichen Zusatzstoffe darin verboten. Und das führte beim Diepholzer Schallplattenhersteller Pallas beim Press-Prozess zu Problemen. Diese wurden nun gemeinsam mit der Dienstleistungsgesellschaft des Zentrums für Werkstoffe und Technik (ZWT) gelöst. Ein Beispiel für die laufende Zusammenarbeit von heimischen Firmen und der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik (PHWT).
Produktions-Problem im hochmodernen Labor gelöst
Eine Frau am Rande des Nervenzusammenbruchs

Eine Frau am Rande des Nervenzusammenbruchs

Weyhe - Von Heiner Büntemeyer. Das „Theater pur“ hat in der Vergangenheit mit seinen Aufführungen Besucher mit einer Vorliebe für Krimis und Psycho-Thriller regelmäßig begeistert. Leider ist die Anzahl der Stücke dieses Genres deshalb überschaubar, weil große Verlage die Bücher für Amateurbühnen nicht freigeben. Aber das Ensemble fand eine ebenso grandiose wie sinnvolle Alternative: Die Mitglieder schrieben ihr eigenes Stück.
Eine Frau am Rande des Nervenzusammenbruchs
Als Kegeln ein Volkssport war

Als Kegeln ein Volkssport war

Seckenhausen - Am Sonnabend haben 42 ehemalige Keglerinnen und Kegler ein Jubiläum gefeiert: 1966 hatten Otto und Erika Meyer-Ahrens, Eigentümer des Gasthauses Gläscher-Meyer, in ihrer Gaststätte eine Doppelkegelbahn eingerichtet. „Es war damals genau der richtige Zeitpunkt“, erinnert sich Erika Meyer-Ahrens. Bevor die Hobbykegler die Bahn seinerzeit benutzen durften, veranstalte der Deutsche Keglerverband ein zehntägiges Sportkegeln, bei dem die Teilnehmer Abzeichen erwerben konnten, die deutschlandweit ausschließlich auf neu eingerichteten Bahnen ausgespielt wurden.
Als Kegeln ein Volkssport war
Ehrenamtsmesse im Rathaus Syke

Ehrenamtsmesse im Rathaus Syke

„Wir haben ein Plätzchen für Sie“, begrüßten Elli Bach, Heike Böckmann und Regina Pasenau von der Freiwilligen Agentur Syke die Gäste zur zweiten Ehrenamtsmesse im Rathaus gleich im mehrfachen Sinn.
Ehrenamtsmesse im Rathaus Syke
Ehrenamt hält den Geist fit

Ehrenamt hält den Geist fit

Syke - Von Angelika Kratz. „Wir haben ein Plätzchen für Sie“, begrüßten Elli Bach, Heike Böckmann und Regina Pasenau von der Freiwilligen Agentur Syke die Gäste zur zweiten Ehrenamtsmesse im Rathaus gleich im mehrfachen Sinn. Zum einen waren mit der freundlichen Einladung und einem Schokoladenherz auf der Willkommenskarte die insgesamt 25 Aussteller gemeint. Die warteten nicht nur auf interessierte, neugierige Bürger, sondern auch auf Nachwuchs für die eigenen Reihen. Das leckere Plätzchen auf der Rückseite symbolisierte die vielen freien Plätze im Ehrenamt der Hachestadt.
Ehrenamt hält den Geist fit
Abend voller Emotion und mit Pinky und Marlene Dietrich

Abend voller Emotion und mit Pinky und Marlene Dietrich

Kirchweyhe - Von Uwe Goldschmidt. Mit Richard Smerin und Josh White jr. haben sich jetzt zwei Musiker auf der Bühne des Weyher Theaterpubs „Shakespeare’s“ präsentiert, wie sie wohl kulturell nicht unterschiedlicher geprägt sein könnten.
Abend voller Emotion und mit Pinky und Marlene Dietrich
Nachwuchs im Musikzug willkommen

Nachwuchs im Musikzug willkommen

Nordwohlde - Von Ute Schiermeyer. Seit vielen Jahren begleitet der Musikzug Nordwohlde Schützenfeste in der Umgebung mit flotter Marschmusik. Auch seine großen Auftritte, etwa die bayrischen Frühschoppen in Nordwohlde und Wachendorf oder das Kurkonzert in Bruchhausen-Vilsen, machten den Musikzug bis weit über Nordwohldes Grenzen hinaus bekannt. Nun hat das Blasorchester Geburtstag. Vor 25 Jahren wurde der Verein „Musikzug Nordwohlde“ gegründet.
Nachwuchs im Musikzug willkommen
Großübung in Twistringen

Großübung in Twistringen

Twistringen. Großübung im Unternehmen Gemüse-Meyer in Twistringen-Binghausen: Rund 150 Lösch- und Rettungskräfte aus Feuerwehr, Rettungsdienst, dem ehrenamtlichen DRK und dem THW haben am Freitag ab 20.40 Uhr ihre Schlagkräftigkeit im Ernstfall geprobt. „Und das unter sehr realistischen Bedingungen“, lobte Matthias Thom als Pressesprecher der Kreisfeuerwehr.
Großübung in Twistringen
Sirenenalarm beendet Halloween-Party

Sirenenalarm beendet Halloween-Party

Twistringen - Von Sabine Nölker. „Wir sind kleine Geister, essen gerne Kleister, wenn Sie uns nichts geben, bleiben wir hier kleben“, mit diesen und ähnlichen Sprüchen zogen mehrere hundert Jungen und Mädchen am Freitagabend von Geschäft zu Geschäft und sammelten fleißig Süßigkeiten. Vor allem für die kleinsten Gespenster, Skelette und Gruselbräute war es gut, dass Mama und Papa dabei waren, denn auch die Geschäftsinhaber und ihre Mitarbeiter hatten sich teilweise sehr gruselig in Schale geworfen.
Sirenenalarm beendet Halloween-Party
Rauschende Ballnacht mit 900 Gästen

Rauschende Ballnacht mit 900 Gästen

Bassum - Von Berthold Kollschen. Jens Plewka, Heike Lühmann, beide von der SGi Thedinghausen, sowie Horst Riedemann (SV Berxen) und Hannes Raven (Albringhausen) bilden das Königshaus 2016 des Bezirksschützenverbandes Grafschaft Hoya. Sie wurden am Sonnabend in Bassum von Verbandspräsident Wilhelm Bäker vor etwa 900 Gästen in der festlich geschmückten Sporthalle proklamiert.
Rauschende Ballnacht mit 900 Gästen
Brockumer Großmarkt 2016

Brockumer Großmarkt 2016

Halbzeit beim 458. Brockumer Großmarkt: Der Besuch des Sonntags entschädigte für den am Samstag, denn da waren nicht ganz so viele Besucher gekommen, wie in den Jahren zuvor.
Brockumer Großmarkt 2016
Junger Autofahrer prallt gegen Straßenbaum

Junger Autofahrer prallt gegen Straßenbaum

Neuenkirchen - Es ist 7.09 Uhr am Sonntagmorgen, als ein 25-Jähriger aus Sudwalde zwischen Neuenkirchen und Sudwalde verunglückt.
Junger Autofahrer prallt gegen Straßenbaum
Einbrüche im Stadtgebiet Syke 

Einbrüche im Stadtgebiet Syke 

Syke - Gleich mehrmals haben Einbrecher versucht im am Wochenende im Stadtgebiet Syke Beute zu machen. Nicht immer haben sie es geschafft. 
Einbrüche im Stadtgebiet Syke 
Bezirkskönigsball der Schützen in Bassum 

Bezirkskönigsball der Schützen in Bassum 

Die festlich geschmückte Sporthalle in Bassum bot mit knapp 900 Gästen zum Bezirkskönigsball der Schützen 2016 ein imposantes Bild. Dazu mit "Prime Time" eine großartig aufgelegte Partyband. Viel besser konnten es die Schützen aus insgesamt 36 anwesenden Vereinen nicht treffen.
Bezirkskönigsball der Schützen in Bassum 
Horst Wiesch: „Im ,Un‘-Ruhestand lebt es sich prima“

Horst Wiesch: „Im ,Un‘-Ruhestand lebt es sich prima“

Br.-Vilsen - Von Karin Neukirchen-Stratmann. Vor genau zwei Jahren wurde Horst Wiesch aus dem Amt des Samtgemeindebürgermeisters verabschiedet. Doch wer nun denkt, der heute 63-Jährige hätte sich zur Ruhe gesetzt, der irrt. Im Gegenteil. „Es folgte eigentlich direkt eine sehr, sehr intensive Zeit für mich“, blickt Wiesch zurück.
Horst Wiesch: „Im ,Un‘-Ruhestand lebt es sich prima“
Halloween-Nacht in Twistringen

Halloween-Nacht in Twistringen

Twistringen – „Wir sind kleine Geister, essen gerne Kleister, wenn Sie uns nichts geben, bleiben wir hier kleben“, mit diesen und ähnlichen Sprüchen zogen mehrere hundert Jungen und Mädchen am Freitagabend von Geschäft zu Geschäft und sammelten fleißig Süßigkeiten.
Halloween-Nacht in Twistringen
Online-Wache der Polizei ist in Sulingen noch nicht angekommen 

Online-Wache der Polizei ist in Sulingen noch nicht angekommen 

Sulingen - Im Februar 2007 hatte Niedersachsens damaliger Innenminister Uwe Schünemann die Online-Wache der Polizei in Niedersachsen freigeschaltet. Heute, fast zehn Jahre später, ist die Serviceleistung der Ordnungshüter, die mit Indienststellung als „entscheidende Verbesserung“ gefeiert wurde, in der Region Sulingen noch nicht wirklich angekommen. Kriminalhauptkommissar Heinrich Schwenker, Leiter des Kriminal- und Ermittlungsdienstes im Polizeikommissariat Sulingen: „Von den etwa 100 Strafanzeigen, die wir durchschnittlich im Monat zu bearbeiten haben, werden gerade einmal zwei über die Online-Wache eingereicht; wenn überhaupt.“
Online-Wache der Polizei ist in Sulingen noch nicht angekommen 
Premierenfieber in Bahrenborstel

Premierenfieber in Bahrenborstel

Bahrenborstel - „Wir freuen uns, dass es jetzt endlich losgeht“, sagt Andy Bredemeier, Vize-Chef der Theatergruppe „Lustige Lippe“. Nach fünf Monaten Vorbereitung hebt sich am Samstag erstmals der Vorhang für das Stück „Nu gründt wi uns egen Bank“.
Premierenfieber in Bahrenborstel
La-Ola-Welle zur Eröffnung

La-Ola-Welle zur Eröffnung

Brockum - Mit drei gekonnten Hammerschlägen trieb Brockums Bürgermeister Marco Lampe zur Eröffnung des 458. Großmarktes Samstagmorgen den Zapfhahn in ein Fass Freibier, das sich die Gäste gerne schmecken ließen. Die Stimmung im großen Festzelt war prächtig.
La-Ola-Welle zur Eröffnung
So geht Landwirtschaft wirklich: ein Bilderbuch

So geht Landwirtschaft wirklich: ein Bilderbuch

Schwaförden - „Wie Tiere gehalten, Pflanzen und Früchte angebaut werden, bekommen viele Kinder heute im Alltag oft nicht mehr mit“, sagt Birte Brackmann vom Landvolk-Kreisverband Diepholz. Neben einem Besuch auf dem Bauernhof sei es daher wichtig, bereits im Grundschulalter reales Wissen zu vermitteln.
So geht Landwirtschaft wirklich: ein Bilderbuch
Den Hexen folgen die „Blechblos´n“

Den Hexen folgen die „Blechblos´n“

Sulingen - Beim Wacken Open Air haben die „Blechblos´n“ schon ihre Visitenkarten abgegeben, auch schon in Kiel bei der Kieler Woche – am Dienstag werden sie auf dem Brockumer Markt erwartet: 2017 treten die sieben Jungs aus Bayern in Sulingen auf; am Sonnabend, 8. April, sollen sie das Festzelt auf dem Informa-Gelände am Hasseler Weg rocken. Laut Mitteilung von Vorstandsmitglied Thomas Wolter nimmt die Initiative Sulingen ab Montag, 14. November, via Internet (www.informa-sulingen.de) Kartenvorbestellungen entgegen. Ab dem Montag sind Tickets zum Stückpreis von 20 Euro auch bei der Volksbank in Sulingen erhältlich.
Den Hexen folgen die „Blechblos´n“
Am Ende nur Gewinner

Am Ende nur Gewinner

Sulingen - Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen der vierten Klassen der Grundschulen der Region folgten der Einladung von Lehrerkollegium und Schülerschaft des Gymnasiums Sulingen zum Kreativtag.
Am Ende nur Gewinner
„Stahl ist aktueller denn je“

„Stahl ist aktueller denn je“

Sulingen/Duisburg - Den Weg des Stahls von den Rohprodukten über die Herstellung bis zur Verwendung verfolgten 20 Schülerinnen und Schüler von Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC von Montag bis gestern in Duisburg. Unter anderem auch Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums aus Sulingen. Organisiert worden war das Forschungscamp vom Reinhard-und-Max-Mannesmann-Gymnasium, das seit 2011 Teil von MINT-EC ist.
„Stahl ist aktueller denn je“
Bahnsteige erhalten ab Dezember neues Gesicht

Bahnsteige erhalten ab Dezember neues Gesicht

Diepholz - Der Diepholzer Bahnhof ist eingerüstet, die Fassadenrenovierung ist in vollem Gange, und auch im Inneren geht der neue Eigentümer, Geschäftsmann Magnus Westerkamp aus Hüde, den Umbau der Räume an.
Bahnsteige erhalten ab Dezember neues Gesicht
EU-Richtlinie lässt Träume platzen

EU-Richtlinie lässt Träume platzen

Br.-Vilsen - Von Anke Seidel. Für die einen ist es das Einfamilienhaus, für die anderen der Resthof oder die Eigentumswohnung: 1440 Kaufverträge für Wohnraum haben Bürger im Landkreis Diepholz 2015 unterzeichnet. Das geht aus dem aktuellen Grundstücksmarktbericht hervor. Doch 1441 wären es gewesen, wenn ein 25-Jähriger seinen Traum von den eigenen vier Wänden hätte verwirklichen können. Aber diese Zukunftsplanung scheiterte am Ende an der neuen, sogenannten „Wohnimmobilienkreditrichtlinie“.
EU-Richtlinie lässt Träume platzen
Warme Worte, Präsentkorb und Blumenstrauß zum Abschied

Warme Worte, Präsentkorb und Blumenstrauß zum Abschied

Weyhe - Von Sigi Schritt. In einer emotionalen Feierstunde hat Bürgermeister Andreas Bovenschulte am Donnerstagabend mehrere Kommunalpolitiker verabschiedet, die dem neuen Rat nicht mehr angehören werden. Für jeden einzelnen fand der Verwaltungschef lobende Worte – manche bekamen glasige Augen.
Warme Worte, Präsentkorb und Blumenstrauß zum Abschied
Markthalle bleibt ein Traum

Markthalle bleibt ein Traum

Bassum - Von Frauke Albrecht. „Es gibt Dinge, da beißt man sich die Zähne aus.“ Bassums Wirtschaftsförderer Heinz Schierloh geht in Kürze in den Ruhestand. Er hinterlässt ein aufgeräumtes Haus, wie man so schön sagt. Aber es gibt auch zwei unerledigte Aufgaben. Er hätte so gerne eine Markthalle eröffnet und wollte am „KulturBahnhof“ in einem Speisewagen dinieren und Konzerten lauschen.
Markthalle bleibt ein Traum
Linie 8: „Die Pendler werden sich über eine Alternative freuen“

Linie 8: „Die Pendler werden sich über eine Alternative freuen“

Stuhr - Vor zwei Monaten hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg das Urteil gesprochen, das die Planungen für den Ausbau der Straßenbahnlinie 8 zum Erliegen brachte. Seitdem ist es ruhig geworden um das Millionenprojekt. Redakteurin Sandra Bischoff sprach mit Bürgermeister Niels Thomsen über das Vorhaben, die weiteren Schritte und warum die Straßenbahn wichtig für Stuhr ist.
Linie 8: „Die Pendler werden sich über eine Alternative freuen“