Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

„Trage es auch für euch“

„Trage es auch für euch“

Schwaförden - Eine besondere Auszeichnung ist das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ohnehin – im Falle von Arthur Rohlfing, dem er am Montagabend im Schwafördener Dorfgemeinschaftshaus diese Würdigung von dessen ehrenamtlichemEngagement ans Revers heftete, machte Landrat Cord Bockhop noch eine Besonderheit aus. „In der Vorschlagsbegründung der Niedersächsischen Staatskanzlei heißt es: ‚Das Auswärtige Amt befürwortet die Auszeichnung ausdrücklich‘. Das habe ich so noch nie gelesen, Respekt...“
„Trage es auch für euch“
Hobbykunst und Unterhaltung

Hobbykunst und Unterhaltung

Sudwalde - Im Anschluss an den Gottesdienst gab Kirchenvorsteher Wilfried Bröer am Samstag den Startschuss für die Veranstaltung rund um den Kirchturm: „Der Markt ist eröffnet.“ Die Kirchengemeinde hatte zum zweiten Mal Hand in Hand mit Vereinen aus dem Kirchspiel Sudwalde einen Weihnachtsmarkt organisiert – im Wechsel mit dem alle zwei Jahre stattfindenden Dorfmarkt. „So haben wir in jedem Jahr eine Dorfveranstaltung“, erklärte Pastorin Cornelia Harms. Sie nannte ein weiteres Argument: „Der Platz rund um die Kirche ist einfach schön.“
Hobbykunst und Unterhaltung
Viele Gänsehautmomente in der Leester Marienkirche

Viele Gänsehautmomente in der Leester Marienkirche

Leeste - Von Uwe Goldschmidt. Dass Blasmusik nicht nur Polka und Märsche bedeutet, hat das Blasorchester Melchiorshausen am Samstagabend in der Leester Kirche gezeigt. Im Rahmen des Weihnachtsmarktes präsentierten die rund 40 Mitwirkenden ein abwechslungsreiches Programm. Verantwortlich dafür zeichnete der musikalische Leiter Benjamin Frank, der „die Leester auch musikalisch auf die Weihnachtszeit einstimmen“ wollte, wie der Dirigent und gelernte Blechblasinstrumentenbauer sagte.
Viele Gänsehautmomente in der Leester Marienkirche
Hinter der Tür lauert das Feuer

Hinter der Tür lauert das Feuer

Barrien - Die Einsatzkräfte unter möglichst realen Bedingungen auf eine Brandbekämpfung im Gebäude vorzubereiten – das war das Ziel der interkommunalen Feuerwehr-Ausbildung, zu der am Wochenende 180 Feuerwehrleute aus Syke, Stuhr und Weyhe nach Barrien kamen. Die Heißausbildung stand dabei im Mittelpunkt.
Hinter der Tür lauert das Feuer
Drei Atemzüge können tödlich sein

Drei Atemzüge können tödlich sein

Ristedt - Von Heinz Büntemeyer. Haben Sie schon umgerüstet? Seit dem 1. November 2012 ist bereits für alle Neu- und Umbauten der Einbau von Rauchmeldern Pflicht. Ab dem 1. Januar 2016 gilt das auch für bestehende Wohnungen. Zum Einbau sind die Wohnungseigentümer verpflichtet, während die Mieter oder sonstigen Nutzungsberechtigten für die Betriebssicherheit sorgen müssen.
Drei Atemzüge können tödlich sein
Probleme mit der Elektronik

Probleme mit der Elektronik

Bassum - Von Frauke Albrecht. „Mittlerweile fehlen mir dafür die Worte“, meint Bassums Wirtschaftsförderer Heinz Schierloh mit Blick auf den nicht funktionstüchtigen Fahrstuhl am Bassumer Bahnhof. Erst am Sonntag wollte Schierloh den Aufzug wieder mal spaßeshalber ausprobieren. Er funktionierte nicht. „Dabei hieß es erst kürzlich seitens der Bahn, dass die Arbeiten in der 48. und 49. Woche fertiggestellt werden sollen.“
Probleme mit der Elektronik
Applaus macht kleinen Ballerinas Mut

Applaus macht kleinen Ballerinas Mut

Twistringen - Von Sabine Nölker. Die voll besetzte Aula des Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums ist vollkommen in Dunkelheit getaucht. Spannungsgeladene Musik dringt aus den Lautsprechern. Die Zuschauer halten den Atem an. Für die jungen Tänzerinnen hinter dem Vorhang wird es ernst.
Applaus macht kleinen Ballerinas Mut
Graf Anders soll Gesellschaft bekommen

Graf Anders soll Gesellschaft bekommen

Twistringen - Er heißt Graf Anders, ist 15 Jahre alt und ein Hannoveraner auf vier stabilen Beinen. Am Sonntag stand er, wie so oft, in der Reithalle auf dem Hof Buschmann an der Harpstedter Straße im Mittelpunkt. Der edle Graf, von der Abstammung her aus bestem Hause, ist Voltigierpferd des Reitvereins Twistringen und bester Freund von rund 30 Mädchen und Jungen, die zur Voltigiergruppe des Vereins gehören. Am Sonntag bei der Weihnachtsfeier zeigten sie ihr Können auf dem Rücken von Graf Anders, der als Voltigierpferd ruhig alles über sich ergehen ließ und selbst bei den tollsten Show-Einlagen Gelassenheit ausstrahlte. Trainerin Gunda Willkens-Knickmann hatte die Voltigierer bestens für die Auftritte vor zahlreichen Besuchern vorbereitet. „Wir wollen mit den Aufführungen einen kleinen Einblick geben in das Voltigieren“, sagte die Trainerin. Das ist den Mädchen und Jungen bestens gelungen, selbst die Kleinsten zeigten sich sattelfest, nicht zuletzt auf den Rücken der Ponys, mit denen die Kleinen der Besucher für einen Euro durch die Halle reiten durften. Der Erlös der Veranstaltung wird gespart. „Wir möchten gern ein zweites Voltigierpferd erwerben.“
Graf Anders soll Gesellschaft bekommen
Wehrblecker Weihnachtskrippe

Wehrblecker Weihnachtskrippe

Wehrbleck - „Und wenn die Krippe erst erleuchtet ist...“, schwärmt Heinrich Kellermann. Am Donnerstagabend haben Anwohner der Wehrblecker Straße „An den Eichen“ und Dorfstraße“ eine lebensgroße Krippenszene am Ortseingang Wehrbleck an der Verbindungsstraße nach Varrel aufgebaut. Siegfried Immoor, Mitglied im Boßelclub „Warscho Wehrbleck“ hatte die Bauten, die noch vor wenigen Wochen an gleicher Stelle mit einer Schäferei-Szene auf das 725-jährige Jubiläum der Gemeinde hinwiesen, zur Verfügung gestellt.
Wehrblecker Weihnachtskrippe
Jugendlicher flüchtet mit Getränken

Jugendlicher flüchtet mit Getränken

Sulingen - Ein Jugendlicher passierte am Freitag gegen 20.07 Uhr die Ladenkasse eines Verbrauchermarktes an der Bassumer Straße: „Er steckte verschiedene Getränke ein, ohne sie zu bezahlen“, teilte ein Sprecher der Polizei am Montag mit.
Jugendlicher flüchtet mit Getränken
B61: Männer fliehen vor Kontrolle

B61: Männer fliehen vor Kontrolle

Sulingen/Barenburg - Erst mit dem Auto, dann zu Fuß flüchteten in der Nacht zu Montag zwei unbekannte Männer vor der Polizei.
B61: Männer fliehen vor Kontrolle
Vom Fürstensohn zum Flüchtlingskind

Vom Fürstensohn zum Flüchtlingskind

Br.-Vilsen - Von Julia Kreykenbohm. Das zehnjährige Mädchen sitzt gerade im Badezuber, als die Nachricht ihre Eltern erreicht: „Alles zusammenpacken, Montag geht‘s los.“ Was sie in dem Moment fühlen mag, ist schwer vorstellbar.
Vom Fürstensohn zum Flüchtlingskind
Polizei klärt brutalen Überfall auf Seniorin auf

Polizei klärt brutalen Überfall auf Seniorin auf

Twistringen - Die Polizei hat nach dem Raubüberfall auf eine 88-jährige Seniorin eine 34-jährige Frau aus Twistringen festgenommen. Die ältere Dame war am vergangenen Mittwoch in ihrem Wohnhaus mit einer Waffe bedroht, gefesselt und ausgeraubt worden.
Polizei klärt brutalen Überfall auf Seniorin auf
Bundesverdienstkreuz für Arthur Rohlfing

Bundesverdienstkreuz für Arthur Rohlfing

Schwaförden - Von Anke Seidel. Er ist „Vater“ von mittlerweile 721 Kindern: So viele Jungen und Mädchen in Namibia haben bereits vom „Sonnenkinder-Projekt Namibia“ profitiert – und Jahr für Jahr werden es mehr. Dieser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, benachteiligten Kindern durch Patenschaften einen guten Start ins Leben zu ermöglichen.
Bundesverdienstkreuz für Arthur Rohlfing
Engel im Pelzmantel

Engel im Pelzmantel

Diepholz - Von Helge Bredemeyer. So mancher fragt sich gerade zur beginnenden Advents- und Weihnachtszeit: „Engel – gibt’s die?“ Und vielen älteren Zeitgenossen fällt dazu spontan der schwedische Film mit gleichem Titel von 1962 ein. In dem Film drehte sich alles um eine Liebesgeschichte.
Engel im Pelzmantel
„Deshalb machen wir das“ oder Geschenke in Noten

„Deshalb machen wir das“ oder Geschenke in Noten

Syke - Von Detlef Voges. Wer seinen Fans seit zwei Jahrzehnten wunderbare Geschenke in Noten überreicht wie der Musikverein Jazz Folk Klassik (JFK) darf aus gegebenem Anlass auch mal auf Worte setzen. Sie waren am Sonnabend im Syker Theater ja auch nur der Vorgeschmack auf ein weiteres Musik-Präsent zum 20-jährigen Geburtstag.
„Deshalb machen wir das“ oder Geschenke in Noten
„Fremd ist man nur, solange man sich nicht kennt“

„Fremd ist man nur, solange man sich nicht kennt“

Lemförde - Von Christa Bechtel. „Ich rate euch: Hört mal ganz gut zu! Denn auch im Theater kann man viel lernen, nicht nur in der Schule. Vor allen Dingen: es wird euch hier besonders Spaß machen, zu lernen.
„Fremd ist man nur, solange man sich nicht kennt“
„Sharks“ und „Bienenhelfer“

„Sharks“ und „Bienenhelfer“

Barnstorf - Der Rathausvorplatz in Barnstorf war am Sonnabend und Sonntag eine nette Budenstadt, der Ratssaal bot einen Rundgang der weihnachtlichen Begehrlichkeiten. Was man im Allgemeinen auf einem Advents- oder Weihnachtsmarkt erwartet – Schokobrezeln, Zimtsterne, allerlei Zuckerbäckerei und Punsch – das stand zum Barnstorfer Weihnachtsmarkt nicht im Fokus.
„Sharks“ und „Bienenhelfer“
Vieles für den guten Zweck

Vieles für den guten Zweck

Ströhen - Sie heißen Nikolausmarkt, Barnstorfer Weihnacht, Lemförder Lichterzauber, Hofweihnacht, in den großen Städten Striezelmarkt, Glühweinmarkt, Christkindlmarkt oder Winterdom. In Ströhen heißt das Zusammenkommen der Dorfgemeinschaft im Advent: Brezelbasar.
Vieles für den guten Zweck
Warme Mandeln gegen die klirrende Kälte

Warme Mandeln gegen die klirrende Kälte

Br.-Vilsen - Von Regine Suling. Auch wenn das Thermometer noch nicht unter null Grad rutschte, klirrte die Kälte dennoch rund um die St.-Cyriakus-Kirche und den Engelbergplatz in Vilsen.
Warme Mandeln gegen die klirrende Kälte
Wie der Strom letztendlich auch ins Alte Gaswerk kam

Wie der Strom letztendlich auch ins Alte Gaswerk kam

Br.-Vilsen - Von Regine Suling. Die Geschichte des Alten Gaswerks in Bruchhausen-Vilsen mutet schon fast märchenhaft an. Und so verpackte Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann seine Ansprache dann auch in ein Märchen, als sich dort am Freitagabend viele Menschen zum Lichterfest trafen, die an der Sanierung und der damit verbundenen Wiederbelebung des Gebäudes Anteil hatten.
Wie der Strom letztendlich auch ins Alte Gaswerk kam
Der Weihnachtsmann lässt sich erstmals blicken

Der Weihnachtsmann lässt sich erstmals blicken

Leeste - Von Heiner Büntemeyer. Durch die zusätzliche Nutzung des gepflasterten Platzes vor dem neuen Gemeindehaus hat der Leester Weihnachtsmarkt noch mehr Atmosphäre bekommen. Zwischen den über 30 Buden gab es am Sonnabend und Sonntag mehr Platz als in den Jahren zuvor.
Der Weihnachtsmann lässt sich erstmals blicken
Weihnachtliches und Maritimes wechseln sich ab

Weihnachtliches und Maritimes wechseln sich ab

Varrel - Von Angelika Kratz. Zwischen Luv und Lee, Steuerbord und Backbord hat der Shanty-Chor Brinkum am ersten Adventwochenende genau die richtige Mischung aus maritimem Liedgut und der ersten weihnachtlichen Einstimmung in eine gut gefüllte Gutscheune gebracht. Jeweils am Samstagabend und Sonntagnachmittag wird seit vielen Jahren die Tradition dieser Konzerte in Varrel gepflegt.
Weihnachtliches und Maritimes wechseln sich ab
Von Weimar bis Arequipa

Von Weimar bis Arequipa

Syke - Von Dieter Niederheide. Kaum ein Durchkommen gab es am Samstag im Gymnasium beim Weihnachtsbasar für die Straßenkinder von Arequipa (Peru). Eltern, Großeltern und ehemalige Schüler ließen es sich nicht nehmen, Bastelarbeiten, Bücher oder Leckereien in Form von Obstsäften, Salaten und Popcorn zu erwerben. Der Erlös fließt den Straßenkindern im Heim „Casa Verde“ zu.
Von Weimar bis Arequipa
Weihnachtsmarkt an der Bassumer Stiftskirche

Weihnachtsmarkt an der Bassumer Stiftskirche

Bassum feierte am Wochenende einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt rund um die Bassumer Stiftskirche mit vielen Ausstellern, Hobbykünstlern, Kinderanimation und einem ansprechenden Musikprogramm in der Kirche.
Weihnachtsmarkt an der Bassumer Stiftskirche
Das Konzept kommt an

Das Konzept kommt an

Sulingen - „Das Ambiente ist wunderbar, der Aufbau war sehr viel entspannter“, aber auch: „Es fehlen Parkplätze und Laufkundschaft.“ Nach der Weihnachtsmarktpremiere am Standort Bürgerhausgarten hielt sich Beifall und Kritik in den Reihen der Aussteller die Waage.
Das Konzept kommt an
Sonderverkauf in der Sulinger City

Sonderverkauf in der Sulinger City

Sulingen - Die Zeichen für das zehnte „Reload“ – Termin: 26. und 27. August 2016 – stehen gut. „Wir haben bereits 1000 Tickets verkauft“, sagt Geschäftsführer Andre Jürgens. Der Sonderverkauf in der Sulinger Innenstadt (Lange Straße 20, ehemals „Nils Traumfabrik“) rief am Samstag Fans des Rock-Festivals, aber auch „Weihnachtsgeschenke-Käufer“ auf den Plan.
Sonderverkauf in der Sulinger City
Brücken bauen in vielen verschiedenen Sprachen

Brücken bauen in vielen verschiedenen Sprachen

Stuhr - Von Angelika Kratz. Die Einladung der evangelischen Kirchengemeinden Varrel und Stuhr zu einem „Abend in Gemeinschaft“ sprengte angesichts der vielen Gäste fast die räumlichen Kapazitäten. Wie viele Menschen aus wie vielen Kulturen am Freitagabend letztendlich den Weg ins Gemeindehaus gefunden hatten, konnte Pastor Robert Vetter nicht genau überblicken.
Brücken bauen in vielen verschiedenen Sprachen
Sven Kläning regiert in Kirchweyhe

Sven Kläning regiert in Kirchweyhe

Kirchweyhe - Mit der Königsproklamation hat der Schützenverein Kirchweyhe am Sonnabend ein sehr turbulentes und arbeitsreiches Jahr beendet. Der Vorsitzende Herbert Jung erklärte, er freue sich über das große Engagement der Mitglieder beim Umbau der Schützenhalle. „Alle waren gefordert, aber wenn Hilfe nötig war, kamen immer genügend Freiwillige“, lobte er und schloss daraus, „dass der Verein lebt“.
Sven Kläning regiert in Kirchweyhe
Sterne weisen den Weg

Sterne weisen den Weg

Bassum - Von Heiner Büntemeyer. Zwei leuchtende Sternenreihen wiesen den Besuchern den Weg zum Eingang in den Stiftshof, wo am Wochenende der Bassumer Adventsmarkt veranstaltet wurde. Dezente Musik aus den Lautsprechern, ein Lagerfeuer mit Kindern drumherum, die dort ihre Stockbrote backten, das Fachwerkensemble und die Kirche mit dem wuchtigen Kirchturm sorgten für eine wunderschöne Kulisse.
Sterne weisen den Weg
Himmelsbotschafter wecken Sehnsüchte und Träume

Himmelsbotschafter wecken Sehnsüchte und Träume

Bassum - Von Angelika Kratz. Reichlich engelbestückt zeigt sich derzeit die wunderschöne Stiftskirche in Bassum. Mit den Werken ganz junger Nachwuchskünstler von der Grundschule Mittelstraße sowie Bildern und Skulpturen gestandener Künstler aus der Region können sich die Gäste auf ganz neue Wege nach den eigenen Sehnsüchten und Träumen begeben – „Lenk deinen Schritt engelwärts“ lautet der Titel.
Himmelsbotschafter wecken Sehnsüchte und Träume
„Oben protzen, unten sparen“

„Oben protzen, unten sparen“

Twistringen - Von Sabine Nölker. „Hömma, früher haste mal ´nen Applaus bekommen, wenn du in einen Saal gekommen bist!“, begrüßte Erna Schabiewsky am Freitagabend ihr Publikum im ausverkauften Ratssaal.
„Oben protzen, unten sparen“
40 Tage Budenstadt auf Marktplatz

40 Tage Budenstadt auf Marktplatz

Kirchweyhe - Die Beschicker des Weyher Wochenmarktes bauten noch ihre Stände auf dem Marktplatz ab, als nebenan der „Weyhnachtsmarkt“ offiziell eröffnet wurde. Schon vormittags hatten viele Neugierige die Budenstadt erkundet und sich das kleine Wäldchen angeschaut, das von einem wunderschön gewachsenen großen Tannenbaum überragt wird.
40 Tage Budenstadt auf Marktplatz
Meister der nachdenklichen Töne

Meister der nachdenklichen Töne

Stuhr - Von Dagmar Voss. „Sit back and enjoy the journey – lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die Reise“, lautete Allan Taylors Tipp für sein Konzert am Freitagabend im Stuhrer Rathaus. Auf eine musikalische Reise durch die vielen Stationen seines Lebens nahm er die Zuhörer mit. Der Songpoet gastierte hier zum wiederholten Mal und begeisterte den voll besetzten Ratssaal – darunter nicht wenige Fans – mit seinem klingenden Rückblick auf „50 years on the road“ – also 50 Jahre unterwegs.
Meister der nachdenklichen Töne
Ein Plädoyer für die Musik

Ein Plädoyer für die Musik

Sulingen - Helmut Bomhoff von der Theatergruppe Gaue hatte sich für das Konzert von „Sound of Sulingen“ das vermeintlich passende Outfit besorgt: Filzhut und Ledderböxen. Sein Ruf nach bayrischer Blasmusik wurde zum „running gag“. Gastgeber und Gäste bedienten sich im ersten Teil des Pop-Rock-Genres: Fetzige Klänge im Bigband-Sound begeisterten das Publikum im nahezu vollbesetzten Stadttheater.
Ein Plädoyer für die Musik
„Sound of Sulingen“

„Sound of Sulingen“

„Viel Spaß mit Musik“: Der Titel des Konzerts war Programm. Die Marchingband „Sound of Sulingen“ und Musikgruppen aus der Region boten den Besuchern im nahezu ausverkauften Stadttheater eine dreieinhalbstündige Samstagabend-Show, die keine Wünsche offen ließ.
„Sound of Sulingen“
Weihnachtsmarkt in Sulingen 

Weihnachtsmarkt in Sulingen 

Sulingen - In diesem Jahr richtete die Lebenshilfe Grafschaft Diepholz zum sechsten Mal den „etwas anderen Weihnachtsmarkt“ der Stadt Sulingen aus, zum ersten Mal am Standort Bürgerhaus. Die zweitägige Veranstaltung ist damit ein Stück von der Einkaufsmeile abgerückt, ihr Charme ist geblieben.
Weihnachtsmarkt in Sulingen 
Weihnachtsmarkt in Leeste

Weihnachtsmarkt in Leeste

Viele Besucher des Leester Weihnachtsmarktes rund um die Marienkirche haben die anheimelnde Atmosphäre genossen. Fotos: Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Leeste
Diepholzer Bio-Unternehmen wird ausgezeichnet

Diepholzer Bio-Unternehmen wird ausgezeichnet

Diepholz - Das Diepholzer Bio-Unternehmen Lebensbaum ist am Freitag zu Deutschlands nachhaltigstem Unternehmen ausgezeichnet worden. Das geht aus einer Pressemitteilung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises hervor.
Diepholzer Bio-Unternehmen wird ausgezeichnet
Volles Haus bei Vortrag über Flüchtlingstreck

Volles Haus bei Vortrag über Flüchtlingstreck

Br.-Vilsen - Es hatte ein bisschen was vom Auftritt eines Superstars: volles Haus, klatschendes Publikum – und am Ende ein paar Signaturen in Büchern. Die Ankündigung, dass Friedrich Graf zu Dohna über den größten geschlossenen Flüchtlingstreck aus Osteuropa in den Westen referiert, lockte rund 350 Zuhörer in das Dillertal in Bruchhausen-Vilsen. Eingeladen hatte ihn der Lions-Club Grafschaft Hoya. Der Vater von Friedrich Graf zu Dohna, Alexander, hatte den Treck damals organisiert und auch selbst geführt. 500 Menschen brachen von Schlobitten (liegt heute in Polen) aus auf und kamen in die Grafschaft Hoya. Der Eintritt an diesem Abend war frei, aber die Spenden fließen in die Flüchtlingshilfe.
Volles Haus bei Vortrag über Flüchtlingstreck
Angst vor Abschiebung und Sprachproblemen

Angst vor Abschiebung und Sprachproblemen

Syke - Von Vivian Krause. Das „Gleis 1“ in Syke ist vollbesetzt. Rund 60 Bürger, Ehrenamtler und Engagierte aus dem Landkreis sind gekommen. Das Thema: Flüchtlinge. Die Meinungen: Gespalten. Aber eines eint das Publikum: Die Angst. Angst vor dem, „was sich in Paris abgespielt hat“, Angst vor fehlendem Raum und Bevorzugung („Wer ist die Nummer eins, ich oder die Flüchtlinge?“), Angst vor einer möglichen Abschiebung der bereits Integrierten.
Angst vor Abschiebung und Sprachproblemen
„Blanker Podex“ erheitert

„Blanker Podex“ erheitert

Rehden - Jedes Mal wenn Alfred Voss zu einem neuen Themenbereich anhob, brummelte es im Saal der Ratsstuben: „Jo, so wör dat domals.“ Drei unterschiedliche Punkte standen zum Klönabend des Heimatvereins Samtgemeinde Rehden auf dem Programm: „Alfred Voss vertellt us wat“, Lieder und Sketche von Anke und Johannes Rathjens aus Drebber und ein bildlich unterstütztes Referat von Samtgemeindearchivar Dieter Plaggemeyer über Bedeutung, Sinn und Verfall der Flurnamen in der Feldmark in Rehden.
„Blanker Podex“ erheitert
Weihnachtsbasar im Gymnasium Bruchhausen-Vilsen

Weihnachtsbasar im Gymnasium Bruchhausen-Vilsen

Weihnachtsbasar im Gymnasium Bruchhausen-Vilsen
Scholen: Einbruch in Gehöft

Scholen: Einbruch in Gehöft

Scholen - Einbruch am helllichten Tag: Am frühen Freitagnachmittag wurde in ein allein stehendes landwirtschaftlichen Gehöft in Scholen eingebrochen.
Scholen: Einbruch in Gehöft
Dritter Einsatz in sieben Tagen

Dritter Einsatz in sieben Tagen

Wehrbleck - Es ist der dritte Einsatz innerhalb von sieben Tagen für die Ortsfeuerwehren Wehrbleck und Freistatt: Am Freitagabend um 19.10 Uhr lautet der Einsatzbefehl „Brandeinsatz im Wehrblecker Ortsteil Nordholz“. Laut Rettungsleitstelle erwartet die Kameraden ein „Autobrand am Gebäude“.
Dritter Einsatz in sieben Tagen
Diebstahl in Mellinghausen

Diebstahl in Mellinghausen

Mellinghausen - Ein Diebstahl aus zwei Transportern in Mellinghausen wurde der Polizei in Sulingen gemeldet
Diebstahl in Mellinghausen
Falsche Kennzeichen am Fahrzeug

Falsche Kennzeichen am Fahrzeug

Sulingen - Wunschkennzeichen muss man ganz offiziell beantragen, in der KfZ-Zulassungsstelle im Rathaus.
Falsche Kennzeichen am Fahrzeug
Mensa wird vergrößert

Mensa wird vergrößert

Kirchdorf - Die Mensa an der Grundschule Kirchdorf wird im kommenden Jahr erweitert. Die Arbeiten waren eigentlich schon für 2015 geplant, allerdings hätte man sie komplett außerhalb der Ferien durchführen müssen – das aber wollte man vermeiden.
Mensa wird vergrößert
Tödlicher Arbeitsunfall auf Baustelle in Syke

Tödlicher Arbeitsunfall auf Baustelle in Syke

Durch ein tragisches Unglück wurde ein Arbeiter auf einer Baustelle in Syke am Samstagvormittag von einer Hauswand erschlagen.
Tödlicher Arbeitsunfall auf Baustelle in Syke
Tödlicher Arbeitsunfall in Syke: Junger Mann stirbt

Tödlicher Arbeitsunfall in Syke: Junger Mann stirbt

Syke -  Beim Bau eines Fertighauses ist am Samstagvormittag gegen 11 Uhr ein junger Mann unter einer Fertigwand begraben worden. Er starb noch auf der Baustelle an der Steimker Höhe in Syke.
Tödlicher Arbeitsunfall in Syke: Junger Mann stirbt