Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Und wieder regiert ein Kaiser

Und wieder regiert ein Kaiser

Brockum - „Unter einem Kaiser machen wir es nicht mehr“, scherzte ein Brockumer „Grünrock“ am Pfingstsonntag am Rande der Proklamation der neuen Majestäten. Mit Gerd Lampe bestieg zum siebten Mal in der Vereinsgeschichte ein Kaiser den Thron. Lampe hatte bereits im Jahr 1986 die Königswürde errungen. Mit auf den Thron nahm er wie vor 29 Jahren seine Ehefrau Gisela, diesmal als Kaiserin.
Und wieder regiert ein Kaiser
Heute Aktionstag zum Kita-Streik

Heute Aktionstag zum Kita-Streik

Syke - Der Streiks an den kommunalen Kindergärten geht in die dritte Woche. Der Ausstand belastet nicht nur die am Streik unmittelbar beteiligten Konfliktparteien – er sorgt auch bei den Leidtragenden für immer größere Probleme: Immer mehr Eltern haben Probleme, die Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen.
Heute Aktionstag zum Kita-Streik
„Feucht-fröhlich, aber immer senkrecht“

„Feucht-fröhlich, aber immer senkrecht“

Bassum - Von Berthold Kollschen. „Wenn ich an das vergangene Jahr zurückdenke, hat mir die Verleihung des Vereinsverdienstkreuzes an Andreas Hadeler am besten gefallen“, begann 1848-Präsident Frank Poppe am zweiten Schützenfesttag seine Laudatio auf Bernd Bokelmann. Ihm wurde in diesem Jahr auf einstimmigen Beschluss des geschäftsführenden Vorstandes diese höchste Auszeichnung des Vereins zuteil.
„Feucht-fröhlich, aber immer senkrecht“
Ein Herz für Fußball: 600 Kicker beim Pfingstturnier

Ein Herz für Fußball: 600 Kicker beim Pfingstturnier

Lahausen - Es war zwar bereits das 14. Jugendfußball-Turnier des TSV Weyhe-Lahausen, doch für die Organisatoren um Jugendleiter Jens Lohmann und Spartenleiter Rainer Dismer bedeutete es erneut eine Herausforderung. Schließlich galt es, etwa 600 Jugendliche und deren Betreuer sowie Trainer vier Tage lang zu bewirten, ihnen sportliche und gesellige Angebote zu machen. Im Mittelpunkt standen 13 Fußballturniere mit insgesamt 90 Mannschaften, doch auch das Rahmenprogramm musste passen. Dazu zählten auf dem Eventfeld Fußballtennis sowie „Speedmeter“ und in der Mehrzweckhalle eine Lounge, in der TV-Sportereignisse gezeigt wurden. Dort wurde auch dreimal abends mit DJ Christian gefeiert: die Willkommen-Party, die Soccer- und die Abschluss-Party.
Ein Herz für Fußball: 600 Kicker beim Pfingstturnier
Mit Batman und Mischwesen bis zum Regenbogen

Mit Batman und Mischwesen bis zum Regenbogen

Heiligenrode - Von Rainer Jysch. Verblüffende Werke konnten die Besucher bei der Eröffnung der Abschlussausstellung von Sebastian Neubauer am Sonnabend bestaunen. Als Stipendiat lebt und arbeitet er seit zehn Monaten in der Künstlerstätte der Gemeinde in Heiligenrode.
Mit Batman und Mischwesen bis zum Regenbogen
67-Jährige stirbt bei Unfall auf der Bundesstraße 214

67-Jährige stirbt bei Unfall auf der Bundesstraße 214

Borstel - Eine 67-jährige Frau aus der Gemeinde Haßbergen im Landkreis Nienburg kam am späten Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 214 zwischen Sulingen und Borstel ums Leben. Laut Auskunft der Polizeibeamten vor Ort war die Frau mit ihrem Auto gegen 16.40 Uhr in Höhe des Borsteler Ortsteils Sieden aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und prallte dort frontal mit dem Wagen eines 77-Jährigen aus Barnstorf zusammen. Der Barnstorfer hatte versucht auszuweichen, konnte aber den Zusammenprall nicht verhindern. Die Frau aus Haßbergen wurde in ihrem Auto eingeklemmt. Sie starb noch an der Unfallstelle. Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Borstel bargen den Leichnam. Den schwer verletzten Barnstorfer und dessen schwer verletzte Beifahrerin brachten die Mitarbeiter des Rettungsdienstes in die Klinik Sulingen. Die Polizeibeamten sperrten die Bundesstraße 214 und leiteten den Verkehr weiträumig um.
67-Jährige stirbt bei Unfall auf der Bundesstraße 214
Mühlenfest in Labbus

Mühlenfest in Labbus

Das Mühlenfest in Labbus ist seit neun Jahren fest im Veranstaltungskalender der Stadt Sulingen verankert. Zum Auftakt stellten sich am Pfingstmontag bereits rund 150 Besucher zum ökumenischen Gottesdienst ein. Der Mühlenverein bot außerdem unter anderem einen Handwerker- und Bauernmarkt, Mühlenführungen und eine stattliche Ausstellung von Oldtimer-Traktoren. Im Rahmenprogramm standen Auftritte der Gauer Theatergruppe und des Kinderchores „Die Lustigen Noten“. Erstmals endete der Mühlentag mit einem Rock-Konzert: Ab 16 Uhr stand die Twistringer Coverband „Funnybone“ auf der Bühne.
Mühlenfest in Labbus
2. Festtag Schützenfest 1848 Bassum

2. Festtag Schützenfest 1848 Bassum

Auch am zweiten Festtag hatten die Bassumer Schützen von 1848 Glück mit dem Wetter. Antreten vorm Rathaus, Ummärsche, Ehrungen und Platzkonzerte konnten bei besten Bedingungen über die Bühne gehen. Fotos: BBKollschen
2. Festtag Schützenfest 1848 Bassum
Jugendliche bei Autounfall in Weyhe schwerst verletzt
Video

Jugendliche bei Autounfall in Weyhe schwerst verletzt

Sonntagabend kam es in Sudweyhe zu einem schweren Autounfall. Das Auto mit drei Insassen kam aus unbekannter Ursache von der Straße an. Zwei der drei Menschen wurden schwerst verletzt, die dritte kam mit leichten Blessuren davon.
Jugendliche bei Autounfall in Weyhe schwerst verletzt
Müllbetrieb brennt in Stuhr-Brinkum
Video

Müllbetrieb brennt in Stuhr-Brinkum

Ein Müllbetrieb in Brinkum ist in der Nacht zu Montag zerstört worden. Lediglich eine von vier Lagerhallen konnte gerettet werden. Gefahr für Personen bestand glücklicherweise nicht.
Müllbetrieb brennt in Stuhr-Brinkum
Großbrand in Müllbetrieb: Mindestens drei Millionen Euro Schaden

Großbrand in Müllbetrieb: Mindestens drei Millionen Euro Schaden

Stuhr - Bei einem Großbrand in einem Müllbetrieb in Stuhr-Brinkum sind mehrere Lagerhallen vollständig zerstört wurden. Es entstand ein Schaden von mindestens drei Millionen Euro.
Großbrand in Müllbetrieb: Mindestens drei Millionen Euro Schaden
Müllbetrieb in Stuhr-Brinkum wird von Großbrand zerstört

Müllbetrieb in Stuhr-Brinkum wird von Großbrand zerstört

Bei einem Großbrand in einem Müllbetrieb in Stuhr sind mehrere Lagerhallen vollständig zerstört wurden. Der Löscheinsatz wird mehrere Tage andauern. Verletzt wurde niemand.
Müllbetrieb in Stuhr-Brinkum wird von Großbrand zerstört
Weyhe: Jugendliche nach Autounfall in Lebensgefahr

Weyhe: Jugendliche nach Autounfall in Lebensgefahr

Weyhe - Bei einem Autounfall in Weyhe sind der 18 Jahre alte Fahrer und die 17 Jahre alte Beifahrerin lebensgefährlich verletzt worden. Eine weitere 16-jährige Mitfahrerin erlitt leichte Blessuren.
Weyhe: Jugendliche nach Autounfall in Lebensgefahr
„Tag der offenen Tür“ im Tierheim in Lindern

„Tag der offenen Tür“ im Tierheim in Lindern

Schon am frühen Morgen liefen Tierheim-Leiterin Marita Görges und das Team an Mitarbeitern und Ehrenamtlichen buchstäblich auf Hochtouren: Der Besucheransturm, der mit Beginn des „Tages der offenen Tür“ einsetzte, sollte bis in die Nachmittagsstunden nicht abreißen. Seit 27 Jahren ist das Tierheim in Lindern am Pfingstsonntag ein beliebtes Ausflugsziel. Der Erlös der Veranstaltung wird für den Erhalt der Einrichtung und zur Deckung der laufenden Kosten verwendet.
„Tag der offenen Tür“ im Tierheim in Lindern
Schützenfest in Mariendrebber

Schützenfest in Mariendrebber

Mit der Königsproklamation erreichte das Schützenfest in Mariendrebber am Samstagabend seinen Höhepunkt.
Schützenfest in Mariendrebber
1. Festtag Schützenfest 1848 Bassum

1. Festtag Schützenfest 1848 Bassum

Bei gutem Wetter gingen sowohl die Festumzüge, die traditionelle Pause auf dem Kirchplatz als auch die Proklamationen auf dem Schützenplatz reibungslos über die Bühne. Damit hatten die Bassumer Schützen von 1848 auch offiziell ihre neuen Könige.
1. Festtag Schützenfest 1848 Bassum
"Abnehmen" der Königspforte in Bassum

"Abnehmen" der Königspforte in Bassum

Ihr eigenes kleines Schützenfest haben die Nachbarn von Ralf Rätzke, dem neuen König der Bassumer Schützen von 1848 beim "Abnehmen" der Königspforte am Freitagabend an der Kornstraße gefeiert. Ein vielversprechender Auftakt zu den folgenden Festtagen.
"Abnehmen" der Königspforte in Bassum
Außergewöhnliche Fotos aus dem Flugzeug

Außergewöhnliche Fotos aus dem Flugzeug

Diepholz - Wenn Peter Merk in die Luft geht, hat er stets seine Kamera dabei. Der Diepholzer Hobbyflieger hat sich in den vergangenen Jahren zu einem versierten Luftbild-Fotografen entwickelt. Unsere Zeitung hat bislang mehr als 300 seiner Fotos aus der Region veröffentlicht. Jetzt hat Peter Merk seinen ersten Bildband herausgebracht. Dazu war der 63-Jährige in den westlichen und nordwestlichen Nachbarkreisen unterwegs. Titel des Buches: „Das Oldenburger Land von oben“.
Außergewöhnliche Fotos aus dem Flugzeug
Flaschenpost führt zur Schatztruhe

Flaschenpost führt zur Schatztruhe

Twistringen - Von Theo Wilke. „Familie Zwack findet den Schatz“ heißt eine außergewöhnliche Neuerscheinung im Schaufenster bei Dauelsberg am Markt. Jungen und Mädchen aus der Twistringer Kita St. Josef von der Steller Straße haben in wochenlanger kreativer Zeit selbst ein Bilderbuch entworfen. Zeichnungen und Texte sind Teil des jüngsten Kindergartenprojektes „Wir sind alle große Künstler“.
Flaschenpost führt zur Schatztruhe
Seelsorge, Jugendarbeit, Landleben

Seelsorge, Jugendarbeit, Landleben

Nordwohlde - Von Miriam Unger. Die Kirchengemeinden Bassum und Nordwohlde hatten sich auf eine längere Vakanz eingestellt, als Pastor Walter Rosenbaum sich Anfang 2015 in den Ruhestand verabschiedete. Nun ging es doch schnell: Gestern stellte Superintendent Dr. Jörn-Michael Schröder einen Nachfolger vor: Gerd Florian Beckert.
Seelsorge, Jugendarbeit, Landleben
Frauen für die Lokalpolitik

Frauen für die Lokalpolitik

Br.-Vilsen - Von Regine Suling. „Die Kommunalpolitik funktioniert anders als die große Politik. Da lösen sich Parteigrenzen oft auf“, hat Nicole Reuter beobachtet. Sie ist aktuell eine von vier Mentees, die seit Januar zusammen mit alten Hasen, ihren Mentoren nämlich, Sitzungen besuchen und auf diese Weise in die Lokalpolitik hineinschnuppern. Gleichstellungsbeauftragte Christine Schröder koordiniert die Treffen in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen.
Frauen für die Lokalpolitik
„Ausgebeutet und tot“

„Ausgebeutet und tot“

Ströhen - Der Bodenexperte Tobias Bandel machte am Donnerstag Zwischenstopp in den „Moorwelten“ in Ströhen zwischen seiner Reise von China nach Ägypten. Der Fachmann befasst sich mit der Pflege des Bodens als ökologische und ökonomische Notwendigkeit, berät große Konzerne auf der ganzen Welt zu nachhaltiger Bewirtschaftung und Schonung der Bodenressourcen.
„Ausgebeutet und tot“
„Schrottimmobilien“ sind Dreyern ein Dorn im Auge

„Schrottimmobilien“ sind Dreyern ein Dorn im Auge

Dreye - Von Uwe Goldschmidt. Zum dritten von insgesamt neun Bürgergesprächen hatte Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte für Donnerstagabend nach Dreye eingeladen. Aus Platzgründen musste der ursprüngliche Veranstaltungsort jedoch vom schwimmenden Restaurant „Smokey Island“ in die Dreyer Sporthalle verlegt werden. Denn rund ein Zehntel der rund 1200 Dreyer wollte an der Veranstaltung teilnehmen.
„Schrottimmobilien“ sind Dreyern ein Dorn im Auge
Spielbälle böser Waldgeister

Spielbälle böser Waldgeister

Syke - Von Michael Walter. Nein: Der Sommernachtstraum und ich, wir werden in diesem Leben keine Freunde mehr. Daran kann auch die im Prinzip großartige Version von Kerstin Behrens und Benno Ifland nichts ändern, die die Bremer Shakespeare Company am Donnerstag im Syker Theater gezeigt hat.
Spielbälle böser Waldgeister
Verwaltungsteam gelingt das Tripple

Verwaltungsteam gelingt das Tripple

Lemförde - Mancher, der auf die 30 zugeht, klagt schon über erste Wehwehchen. Nicht so das traditionelle Kleinkaliber-Pokalschießen der Betriebssportgemeinschaft Schießen der BASF Polyurethanes GmbH. Bei der nunmehr schon 28. Auflage trafen sich rund 70 schießsportbegeistere Teilnehmer in bester Stimmung zum sportlichen Vergleich auf der Schießanlage des Schützenvereins Lemförde im Espohl.
Verwaltungsteam gelingt das Tripple
Mehr Taxen im Landkreis

Mehr Taxen im Landkreis

Syke/Diepholz - Von Anke Seidel. Gerade im Flächenlandkreis Diepholz haben sie eine wichtige Aufgabe: 55 Taxi-Unternehmen sorgen dafür, dass Bürger ohne Auto sowie ohne Bus- und Bahnanschluss mobil bleiben – mit bisher 112 Fahrzeugen. Künfig sind es 122, denn der Landkreis hat die Zahl der zulässigen Taxen um zehn angehoben.
Mehr Taxen im Landkreis
Dinge ansprechen und ansprechbar sein

Dinge ansprechen und ansprechbar sein

Barnstorf - Von Sven Reckmann. Zerwürfnis mit der Verwaltung, skurrile Geschehnisse rund um eine Urne im Rathaus, Beschuldigungen und schließlich ein Rücktritt – rund um den Posten der Barnstorfer Gleichstellungsbeauftragten hat es in der jüngeren Vergangenheit einigen Wirbel gegeben. Die Neubesetzung dieser Position eröffnet nun die Chance, die Gleichstellungsarbeit in Barnstorf wieder in ruhigeres Fahrwasser zu bringen und wieder zu fokussieren.
Dinge ansprechen und ansprechbar sein
Im Zeichen des Horns

Im Zeichen des Horns

Bassum - Von Berthold Kollschen. Auf vier Konzerte mit Ausnahmecharakter dürfen sich die Klassikfreunde in und um Bassum zur 28. Kammermusikreihe im Kapitelsaal des Stiftes zu Bassum freuen. Dabei steht das Horn als Instrument des Jahres im Mittelpunkt, in Bassum wieder gespielt von Professor Ab Koster.
Im Zeichen des Horns
Otto hat nur Augen für Grete

Otto hat nur Augen für Grete

Marhorst - Von Theo Wilke. „Ich habe nur auf dich ein Auge gehabt“, sagt Otto Rasche aus Marhorst zu seiner Grete. Sie sitzen auf dem Sofa und halten sich zärtlich die Hände. Ganz genau erinnern sie sich an die erste Begegnung 1949 in der Schule am Markt. Die Twistringer Kolpingsfamilie suchte damals noch Schauspieler für ihr Bühnenstück.
Otto hat nur Augen für Grete
Vollpension für Behufte

Vollpension für Behufte

Sulingen - Er hat Elektrotechnik studiert, ist Mitinhaber einer Firma in Hannover, die Blockheizkraftwerke herstellt. Sie ist Raumausstattermeisterin, hatte bis 2010 ein eigenes Geschäft in der Landeshauptstadt. Und jetzt betreiben Monika und Ralf Meyer den „Reiterhof Coldewey 2“, der seine Adresse in dem Sulinger Ortsteil im Namen birgt. Ein Schmunzeln können sich die Eheleute bei der Beschreibung ihres Hintergrunds nicht verkneifen. Allerdings kommt noch eine Portion „Pferdeverstand“ dazu.
Vollpension für Behufte
Jawoll: Beratungen verschoben

Jawoll: Beratungen verschoben

Sulingen - Die Stadt Sulingen setzt die weiteren Beratungen über die Bauleitplanung, die der Ansiedlung eines Jawoll-Verbrauchermarktes im Sulinger Gewerbegebiet Ost dienen sollen, zunächst aus. Darauf wies Sulingens Bürgermeister Dirk Rauschkolb am Freitagmittag hin. Mit Blick auf das Veto der Mitarbeiter des Landkreises Diepholz hatten die Mitglieder des Ausschusses für Planung, Bau und Verkehr noch am Mittwoch dem Rat empfohlen, die bereits gefassten Beschlüsse zurückzunehmen. Donnerstagabend standen dann Beratungen im nicht öffentlich tagenden Verwaltungsausschuss an. Rauschkolb: „Die Beigeordneten haben noch Klärungsbedarf und wollen ein kurzfristig anzuberaumendes Gespräch mit den Mitarbeitern des Büros ‚Stadt und Handel‘ aus Dortmund abwarten.“ Es gebe unterschiedlich lautende Aussagen, die es zunächst zu bewerten gelte.
Jawoll: Beratungen verschoben
„Essen gibt Kindern Kraftfür den Rest des Tages“

„Essen gibt Kindern Kraftfür den Rest des Tages“

Brinkum - Von Andreas Hapke. Nudeln sind das Lieblingsessen von Dean, Zweitklässler an der Grundschule Brinkum. Insofern war gestern sein Tag. Zur Einweihung der neuen Mensa servierten Renate Drewniok und Corinna Jürgens einen Maccaroni-Schinken-Auflauf und vegetarische Lasagne. Neben den – freitags wenigen – Schülern ließen sich einige Lehrer und Mitarbeiter der am Bau beteiligten Firmen sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung das Essen schmecken.
„Essen gibt Kindern Kraftfür den Rest des Tages“
Markus Lünnemann neuer zweiter Kiga-Vorsitzender

Markus Lünnemann neuer zweiter Kiga-Vorsitzender

Lemförde - Eigentlich wollte Heiner Lindemann während der Mitgliederversammlung am Mittwochabend sein Amt als Kiga-Vorsitzender abgeben. Doch da sein bisheriger Stellvertreter Oliver Lichte nicht wieder kandidierte und die Satzung vorsieht, dass nicht beide gleichzeitig „gehen“ können, stellte sich Lindemann für ein weiteres Jahr als erster Vorsitzender des Kindergartenvereins (Kiga) Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ zur Verfügung.
Markus Lünnemann neuer zweiter Kiga-Vorsitzender
„Eine wirklich starke Frau“

„Eine wirklich starke Frau“

Sulingen - Mit einer Krankenstation in Momella am Fuße des Mount Meru und mit Blick auf den Kilimanjaro fing alles an. Christine Wallner ging 2007 nach Afrika und ließ sich ein auf das Land und die Menschen, die ihre Hilfe brauchen. Sie lebt und arbeitet gemeinsam mit ihrer Tochter – die ebenfalls Ärztin ist – direkt vor Ort in Tansania. Am Montag, 1. Juni, ist Dr. Dr. Christine Wallner, Präsidentin der Hilfsorganisation „Africa Amini Alama“, zu Gast in Sulingen. Auf Einladung von Christine und Jörn G. Nordenholz stellt sie ab 19 Uhr in den Räumen der Volksbank ihre Projekte vor. „Der Eintritt ist frei“, sagt Christine Nordenholz, „natürlich freuen wir uns über freiwillige Spenden für die Projekte.“ Anmeldungen nimmt Kirsten Dauelsberg von der Volksbank Sulingen unter Tel. 04271/898165 beziehungsweise per E-Mail (kirsten.dauelsberg@volksbanksulingen.de) entgegen.
„Eine wirklich starke Frau“
Unbekannte setzen Parkbank in Brand

Unbekannte setzen Parkbank in Brand

Sulingen - In Brand setzten Unbekannte am Donnerstagabend gegen 20.45 Uhr eine Parkbank im nord-westlichen Bereich des Sulinger Stadtsees. „Zuvor wurden dort drei Jugendliche im Alter von etwa 14 Jahren – zwei Jungen und ein Mädchen – gesehen, die dann weggelaufen sind“, teilte ein Sprecher der Polizei am Freitag mit.
Unbekannte setzen Parkbank in Brand
„Toller Plan – im Plan“

„Toller Plan – im Plan“

Sulingen - „Es ist ein toller Plan – und wir sind im Plan.“ Ein klein wenig Stolz schwingt in der Stimme von Landrat Cord Bockhop mit. Der Landrat hatte sich mit Sulingens Bürgermeister Dirk Rauschkolb und Oliver Netzband, dem Leiter des Fachdienstes Bildung des Landkreises, auf dem Gelände des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup an der Bogenstraße verabredet. Schon am Montag begannen die Arbeiten zum Neubau mit dem Abriss der ersten Teile des Altgebäudes.
„Toller Plan – im Plan“
Täter hebeln Tür von Wohnhaus auf

Täter hebeln Tür von Wohnhaus auf

Kirchdorf - Indem sie eine rückwärtige Tür aufhebelten, verschafften sich unbekannte Täter am frühen Donnerstagabend – im Zeitraum zwischen 17.30 und 18.30 Uhr – Zugang zu einem Wohnhaus an der Uchter Straße in Kirchdorf.
Täter hebeln Tür von Wohnhaus auf
Hausfassaden in Syke mit Eiern, Quark und Ketchup beschmiert

Hausfassaden in Syke mit Eiern, Quark und Ketchup beschmiert

Syke - Mit Eiern, Quark, Senf und Ketchup haben nächtliche Vandalen Hausfassaden in Syke beschmiert. 
Hausfassaden in Syke mit Eiern, Quark und Ketchup beschmiert
Vorsicht, Baustelle! Zusätzliche Maßnahmen nach Unfallserie auf A1

Vorsicht, Baustelle! Zusätzliche Maßnahmen nach Unfallserie auf A1

Stuhr / Wildeshausen - Menschliches Fehlverhalten – immer wieder führt es auf der viel befahrenen Autobahn A 1 zu schweren Unfällen mit Toten und Verletzten. Denn immer wieder fahren Lastwagenfahrer auf das Ende eines Staus vor einer Baustelle auf.
Vorsicht, Baustelle! Zusätzliche Maßnahmen nach Unfallserie auf A1
„Feenhafte“ Harfen-Musik spricht Kopf und Herz an

„Feenhafte“ Harfen-Musik spricht Kopf und Herz an

Lemförde - Gern gesehene Gäste sind im Seniorenhaus „Waldblick“ in Lemförde die Musikerinnen des Veeh-Harfen-Orchesters Lemförde-Bad Essen unter der Leitung von Gisela Renzelberg. Mit einem kleinen Konzert erfreute das Ensemble jetzt zum wiederholten Male die Bewohner und Gäste, aber auch die Ehrenamtlichen, die jeden Dienstagnachmittag im Rahmen des „Besuchsdienstes“ vor Ort weilen.
„Feenhafte“ Harfen-Musik spricht Kopf und Herz an
Neues Domizil für den Eisvogel an der Hunte

Neues Domizil für den Eisvogel an der Hunte

Barnstorf - Gemeinsame Sache für den Eisvogel: Die Christian-Hülsmeyer-Schule und das BUEZ (Barnstorfer Umwelt-Erlebniszentrum) haben sich für eine Umwelt AG zusammengeschlossen. Elf Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse nehmen an dem Eisvogelprojekt teil. Betreut werden die Kinder von ihrer Lehrerin Sina Wolter und von Dr. Oliver Nixdorf, dem Geschäftsführer und Leiter des BUEZ, sowie FÖJ-lerin Felicia Best.
Neues Domizil für den Eisvogel an der Hunte
Fußballer werben für Erotik-Club

Fußballer werben für Erotik-Club

Wagenfeld - Von Mareile Kurtz. Gewöhnlich werben Vereine für Autohäuser, Gaststätten oder Versicherungen. Die zweite Herrenmannschaft des TuS Wagenfeld mag es gerne etwas exotischer, um nicht zu sagen erotischer: Der Wagenfelder Erotik-Club „Dolce Vita“ – laut Homepage „Größter Partytreff Deutschlands“ – ist nun ihr Sponsor. Dessen Betreiber Mesut Öztürk schenkte dem Team neue Trainingsanzüge im Wert von 1500 Euro mit entsprechendem Schriftzug.
Fußballer werben für Erotik-Club
Startknopf gedrückt: Neue Technik für Notrufe

Startknopf gedrückt: Neue Technik für Notrufe

Diepholz - Von Anke Seidel. Exakt um 10 Uhr lief am Mittwoch der erste Notruf über die neue Anlage. „Alles hat super geklappt!“, urteilt Torsten Meyer über die neue Technik in der Einsatz- und Rettungsleitstelle im Niedersachsenhaus Diepholz. Er muss es wissen. Schließlich hatte er diesen Notruf selbst gewählt – als Chef dieser lebenswichtigen Einrichtung und als Test für die neue Technik.
Startknopf gedrückt: Neue Technik für Notrufe
„Rundmalerin“ kann auch eckig malen

„Rundmalerin“ kann auch eckig malen

Süstedt - Von Andree Wächter. Bekannt geworden ist Dorothee Menzel unter der Bezeichnung „Rundmalerin“. Die Süstedterin bemalt Eier und alles, was rund ist. In ihrem Atelier entstehen außerdem Königsscheiben, Bilder, und sie illustriert Bücher.
„Rundmalerin“ kann auch eckig malen
„20000 Euro plus x“

„20000 Euro plus x“

Weyhe - Von Philipp Köster. Der Rat hatte sich im Herbst dafür ausgesprochen, den maroden Brunnen auf dem Marktzplatz durch ein Fontänenfeld zu ersetzen. Im Bauausschuss hat die Verwaltung am Mittwochabend einen Sachstandsbericht gegeben, was das mögliche Aussehen des Feldes und dessen Finanzierung betrifft.
„20000 Euro plus x“
Rund 2600 Mensa-Essen in der Woche

Rund 2600 Mensa-Essen in der Woche

Weyhe - Von Sigi Schritt. Die steigenden Anmeldezahlen täuschen: Eltern bemängeln seit geraumer Zeit die Qualität des Essens der Weyher Schulmensen. Ihre Beschwerden hatten Verwaltung und Politik dazu bewegt, über eine Neustruktur der Mittagsverpflegung nachzudenken.
Rund 2600 Mensa-Essen in der Woche
Kollektiv und kollegial

Kollektiv und kollegial

Diepholz - „Kollektiv – kollegial“ In dieser Form den Verein Stadtteilladen zu leiten, fand Dr. Cemal Tac, Ratsherr und  und Teilnehmer an der Mitgliederversammlung, in seinem Schlusswort nach einer erfolgreichen Sitzung „total genial“. 20 von 50 Mitgliedern hatten sich zu einer mit Spannung erwarteten Wahl für den neuen Stadtteilladen-Vereinsvorstand am Mittwochabend an der Einrichtung an der Moorstraße 6 eingefunden.
Kollektiv und kollegial
Glänzende Schätze hinter verstaubten Buchrücken

Glänzende Schätze hinter verstaubten Buchrücken

Von Frank Jaursch. Christiane Palm-Hoffmeister ist bekannt für ihre kurzen, treffenden Aussagen. Eigentlich, so schmunzelte die Betreiberin der Barrier Wassermühle am Mittwochabend, habe sie zu der bevorstehenden Veranstaltung über die deutsche Literatur „vielleicht mit drei versprengten Oberstudienräten“ gerechnet. „So ein volles Haus hätte ich mir nicht träumen lassen.“
Glänzende Schätze hinter verstaubten Buchrücken
Hochbeet für Erdbeeren und Erbsen

Hochbeet für Erdbeeren und Erbsen

Weyhe - Von Sigi Schritt. Saskia Grieswald, Marc Ruhe und Jannis von Salzen haben für ihr Gemüsebeet einen wirksamen Schutz vor Wühlmäusen und Schnecken entwickelt: Sie haben die Anbaufläche auf die Arbeitshöhe von 1,20 Metern angehoben. Das Trio absolviert bei der Gemeinde ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) und hat das Hochbeet auf dem Naturerfahrungsgelände der Weyher Nabu-Ortsgruppe angelegt. Es ist 4,5 Meter lang und 1,50 Meter breit. Das Trio will zusammen mit einer Schülergruppe nicht nur Gurken, Erbsen und Bohnen ernten, sondern auch Radieschen, Kohlrabi, Möhren, Zwiebeln und Erdbeeren. Mit diesen frischen Zutaten wollen sie schmackhafte Gerichte kochen. „Gemüse und Früchte selber zu ernten kennen nicht mehr viele Menschen“, sagt der Umweltbeauftragte Ulf Panten. „Kinder lernen Alternativen zu Tiefkühlware und Nahrungsmitteln in Tüten kennen.“
Hochbeet für Erdbeeren und Erbsen
„Die Elster stiehlt immer glitzernde Sachen“

„Die Elster stiehlt immer glitzernde Sachen“

Marhorst - Von Ilka Rickers. „Das ist eine Elster“, ruft Josse (4) . „Die stiehlt immer glitzernde Sachen.“ Auch andere Kinderstimmen sind im Marhorster Wald zu hören, die Tiernamen durcheinander rufen, als sie gefragt werden. Siegfried Wilkens steht mit dem Naturmobil des Vereins für Naturschutz und Öffentlichkeitsarbeit zur Erhaltung eines artenreichen Lebensraumes bei den Jungen und Mädchen der Kita St.-Marien.
„Die Elster stiehlt immer glitzernde Sachen“