Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Wer hat das Los mit der Nummer 0576?

Wer hat das Los mit der Nummer 0576?

Sulingen - Jamie-Lee Holthus aus Sulingen ist mit drei Jahren zu jung, um Auto zu fahren, aber alt genug, um Glücksfee zu spielen. Dem Inhaber der Losnummer 0576 bescherte sie am Sonntag Nachmittag ein neues Auto, einen Opel Corsa mit vielen Extras im Wert von 10000 Euro. Die Sulinger Autowelt hatte erneut zur Autoschau „Wir drehen am Rad“ auf den Bereich E-Center Parkplatz/Neuer Markt eingeladen. Das Treiben rund um die Autos, Fahrräder, Mopeds und Wohnwagen beobachteten die Oldtimerfreunde in der MSG Sulinger Land. Ihre Schätzchen bieten zwar weniger gefederten Fahrcomfort, aber dafür mitunter schnittige Silhouetten.
Wer hat das Los mit der Nummer 0576?
Die Wechseljahre leicht nehmen

Die Wechseljahre leicht nehmen

Br.-Vilsen - „Ernährung in den Wechseljahren, Zeit des Wechsels, des Umbruchs und des Neubeginns“ war das Thema einer Gemeinschaftsveranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten Christine Schröder und des Landfrauen-Vereins Hoya. Rund 40 Zuhörerinnen kamen kürzlich dazu in „Die Scheune“.
Die Wechseljahre leicht nehmen
Piazzetta in Bassum - Tag 2

Piazzetta in Bassum - Tag 2

Besuchten am ersten Tag schon viele Menschen die Piazzetta, so glich die Bassumer Innenstadt bei den Auftrittswechselen zwischen den verschiedenen Bühnen jeweils einer kleinen Völkerwanderung.
Piazzetta in Bassum - Tag 2
Sponsorenlauf in Barnstorf

Sponsorenlauf in Barnstorf

Beim Sponsorenlauf der Grundschule Barnstorf-Drentwede kam den Beteiligten ein Gewitter in die Quere.
Sponsorenlauf in Barnstorf
Piazzetta in Bassum - Tag 1

Piazzetta in Bassum - Tag 1

Bassum kann Piazzetta. Das steht schon nach dem ersten Tag des 5. Straßenttheaterfestivals fest. Sowohl die Künstler als auch das Publikum haben die Veranstaltung angenommen.
Piazzetta in Bassum - Tag 1
Mofa-Rallye auch in 2016

Mofa-Rallye auch in 2016

Vorwohlde - Die Mofarallye des MC Samhain aus Sulingen: Ob nun im 16. oder 17. Jahr durchgeführt, darauf will sich Michael Drohn nicht festlegen. Fest steht, dass die Mofarallye auch 2016 stattfinden soll. Wann und durch wen organisiert – darüber werden noch Gespräche geführt.
Mofa-Rallye auch in 2016
Stadtfeuerwehrwettbewerbe in Twistringen

Stadtfeuerwehrwettbewerbe in Twistringen

Es hat 33 Jahre gedauert. Umso größer und ohrenbetäubender war der Jubel der Wettbewerbsgruppe der Ortsfeuerwehr Borwede, als sie am Samstagabend im Saal des Hotels „Zur Börse“ aus den Händen von Bürgermeister Martin Schlake den Siegerpokal überreicht bekamen.
Stadtfeuerwehrwettbewerbe in Twistringen
Gute Laune garantiert

Gute Laune garantiert

Sulingen - Chorleiterin Natascha Befort und die Gesangsensembles „Befortissimo“, „Evergreens“ und „Binvammen“ hatten mit der Einladung zum „Konzert der guten Laune“ nicht zu viel versprochen: Mit ihren kurzweiligen Liedbeiträgen ließen sie eine Welle der Lebensfreude ins Publikum schwappen.
Gute Laune garantiert
Moto-Cross bei der MSG Sulinger Land

Moto-Cross bei der MSG Sulinger Land

Die Wertungsläufe zum VfM-Niedersachsen-Cup 2015 am Sonntag im Sulinger Ortsteil Barrien hatten es in sich. Die Zuschauer bestaunten die Sprünge, die Fahrer kämpften sich derweil durch den Parcours auf dem Moto-Cross-Gelände der MSG Sulinger Land.
Moto-Cross bei der MSG Sulinger Land
Zusammenstoß in Heideloh

Zusammenstoß in Heideloh

Ehrenburg - Auf etwa 14000 Euro schätzt die Polizei Sulingen den Sachschaden, der bei einem Unfall am Samstag in Ehrenburg entstand
Zusammenstoß in Heideloh
Mofarennen in Sulingen

Mofarennen in Sulingen

14 Teilnehmer waren am Samstag beim Mofarennen in Vorwohlde am Start.
Mofarennen in Sulingen
Kein himmlisches Manna mehr aus bravem Backofen

Kein himmlisches Manna mehr aus bravem Backofen

Kirchweyhe - Von Falko Weerts. Kein Mahl taugt ohne Brot. Das sagt eine alte Volksweisheit. Gewiss lässt sich unter der wunderbaren Vielzahl von 300 Brotsorten in unserem Land für jeden Gaumen, jede Mahlzeit das Rechte finden.
Kein himmlisches Manna mehr aus bravem Backofen
Ticker: 72-Stunden-Aktion der Landjugend

Ticker: 72-Stunden-Aktion der Landjugend

Siedenburg - Die Niedersächsischen Landjugend stellt alle vier Jahre das Organisationstalent und das handwerkliche Knowhow der Mitglieder ihrer Ortsgruppen auf die Probe. „Die Zustimmung in unseren Reihen war groß. Wir haben Lust, uns dieser Aufgabe zu stellen“, erklärt Frerk Beyer die Anmeldung der Landjugend MOMB zur 72-Stunden-Aktion.
Ticker: 72-Stunden-Aktion der Landjugend
Rat mehrheitlich für Sondergebiet

Rat mehrheitlich für Sondergebiet

Sulingen - Nach den Mitgliedern des Ausschusses für Bau, Planung und Verkehr der Stadt Sulingen, denen des Ortsrates Klein Lessen und denen des Verwaltungsausschusses hat sich auch der Rat der Stadt Sulingen für die Aufstellung eines Bebauungsplanes zur Ausweisung eines Sondergebietes im Bereich des Dorfgemeinschaftshauses im Klein Lessener Ortsteil Schlahe ausgesprochen. Dies geschah mehrheitlich und nach kontroverser Diskussion.
Rat mehrheitlich für Sondergebiet
Zuschlag für Bethel und DRK

Zuschlag für Bethel und DRK

Sulingen - Die Frage der Nachnutzung des Feuerwehrgebäudes an der Südstraße in Sulingen scheint geklärt: Der Rat der Stadt Sulingen beschloss am Donnerstagabend, „die zur Realisierung des Nachnutzungskonzeptes erforderlichen Grundstücksübertragungen auf Bethel im Norden und das DRK.“ Details seien noch zu klären, hieß es seitens der Verwaltung. Das DRK will sich durch eine Teilübernahme den Standort Südstraße langfristig sichern, Bethel im Norden plant auf dem Gelände die Einrichtung von Wohngruppen für Menschen mit chronischen Suchterkrankungen, die sich für ein Leben in Abstinenz entschieden haben.
Zuschlag für Bethel und DRK
Liebe, Hass und eine Wendung

Liebe, Hass und eine Wendung

Seckenhausen - Von Tobias Kortas. Die Proben haben sie gemeistert, die Kostüme sitzen, die Bühnen-Beleuchtung steht, auch das Einspielen der Musikstücke sollte problemlos verlaufen: Die Darsteller Fynn Teubert und Alexandra Krüger (beide 17 Jahre) sowie Regisseur Peter Koschade fiebern der Premiere ihres Jugendstücks „Burning Love – eine Teenagerliebe“ von Fitzgerald Kusz heute um 20 Uhr im Spielraumtheater an der Hauptstraße 35 (B 51) entgegen.
Liebe, Hass und eine Wendung
Landjugend unter Druck: 72 Stunden für Rastplatz

Landjugend unter Druck: 72 Stunden für Rastplatz

Ströhen - Die Zeit läuft: Die Landjugend Ströhen plant, an der Fischtreppe an der Straße Hespos Wehr bis Sonntag, 18 Uhr, einen attraktiven Rastplatz aus dem Nichts aufzubauen. Eine Hütte und freistehende Bänke sollen das Stück Grün an der Aue in einen Anlaufpunkt für Radfahrer verwandeln. Diese Aufgabe verkündete der bis dato unbekannte „Agent“ Olaf Möhl am Donnerstagabend auf dem Dorfplatz und gab damit den Startschuss für die 72-Stunden-Aktion.
Landjugend unter Druck: 72 Stunden für Rastplatz
Risiko auf zwei Rädern

Risiko auf zwei Rädern

Syke - Von Michael Walter. Wie können die Radwege im Stadtgebiet sicherer gestaltet werden? Mit dieser Frage hat sich der ADFC beschäftigt. Die Ergebnisse stellten Henner Schneider und Peter Goll vom Vorstand des Fahrrad-Clubs am Donnerstagabend im Bauausschuss vor.
Risiko auf zwei Rädern
Ein gigantischer Hamster macht Blödsinn

Ein gigantischer Hamster macht Blödsinn

Twistringen - Von Maik Hanke. Die Musiker von BenjRose gehören schon zu den alten Bekannten in der Ziegelei. Die Gruppe aus Köln ist vor zwei Jahren bereits beim Open Air aufgetreten – und hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen. „Das ist so gut angekommen, dass wir gesagt haben, Mensch, das machen wir nochmal“, sagt Veranstalter Rene Beckmann.
Ein gigantischer Hamster macht Blödsinn
Erzieherinnen stoßen auf Verständnis

Erzieherinnen stoßen auf Verständnis

Twistringen - Von Theo Wilke. Trillerpfeifen, lautes Getrommel auf Plastikkanistern und Transparente vor dem Twistringer Rathaus: Streikende Erzieherinnen der Kita Pusteblume, Eltern und Unterstützer empfingen am Donnerstagabend die Stadtpolitiker vor der Ratssitzung – und ernteten Verständnis. Bürgermeister Martin Schlake: „Grundsätzlich haben wir keinen Dissens mit Ihnen.“
Erzieherinnen stoßen auf Verständnis
„Wir machen Bassum bunt“

„Wir machen Bassum bunt“

Bassum - Von Frauke Albrecht. Marlen und Pia aus der ersten Klasse der Mittelstraße sind schon ganz aufgeregt. Wenn heute um 13 Uhr das Straßentheaterfestival Piazzetta in der Bassumer Innenstadt eröffnet wird, wollen die beiden Mädchen in der ersten Reihe stehen. Am meisten freuen sie sich auf die Clowns, sagen sie.
„Wir machen Bassum bunt“
Digitalisierung setzt Trends

Digitalisierung setzt Trends

Br.-Vilsen - Von Horst Friedrichs. Eine Pfeffermühle, die auf einen Schlag die ganze Familie zusammenbringt? „Ja, das gibt es schon“, erklärte der Trendbeobachter Mathias Haas seinem staunenden Publikum im Gasthaus Dillertal und präsentierte ebenjenes Gerät, das zwar Pfeffer mahlen kann, aber zugleich auch mit vielen zusätzlichen Funktionen verblüfft – so mit dem eingebauten Schalter, der das Wlan komplett lahmlegt und ratlose Eltern und Kinder aus virtuellen Welten zurückholt und am realen Küchentisch zur Lösungssuche vereint.
Digitalisierung setzt Trends
Von der Schule in den Beruf

Von der Schule in den Beruf

Wagenfeld - Von der Schule in den Beruf – eine spannende Zeit insbesondere für die Schulabsolventen und ihre Familien. Sie ist verbunden mit vielen Chancen – sowohl für die Berufsanfänger als auch für die Unternehmen vor Ort vor dem Hintergrund der Fachkräftesicherung. Gemeinsam mit den Betrieben, der Oberschule Wagenfeld und der Gemeinde Wagenfeld soll der bestehende Arbeitskreis Wirtschaft-Schule intensiviert werden.
Von der Schule in den Beruf
Mit Kult und Klassik

Mit Kult und Klassik

Diepholz - Von Kult bis Klassik, von Blues Brothers bis zur Operetten-Gala, von Krimis und Komödien bis Kindertheater: Der Kulturring Diepholz hat für die Saison 2015/2016 ein gut gemischtes Programm erstellt. Vor Mitgliedern und Abonnenten stellte der Vorstand das Programm in dieser Woche im Rathaus vor.
Mit Kult und Klassik
Die Angst vor der Stille

Die Angst vor der Stille

Heiligenfelde - Von Frank Jaursch. Am Ende flossen Tränen – auf beiden Seiten. Die Jahreshauptversammlung des Gesang- und Theatervereins (GuT) Heiligenfelde nahm Heike Veldmann zum Anlass, um offiziell ihren Abschied von der Leiter-Position des Gemischten Chores anzukündigen. Den Vertrag, der bis zum 30.Juni läuft, möchte – und kann – sie nicht mehr verlängern.
Die Angst vor der Stille
„Landschaf(f)t Kunst“ feiert Premiere

„Landschaf(f)t Kunst“ feiert Premiere

Syke - Von Anke Seidel. Kunst kennt keine Grenzen – und das im Wortsinn, wenn es um das neue Projekt des Vereins „Kunst in der Provinz“ geht. In sechs Landkreisen – buchstäblich über Grenzen hinweg – öffnen Künstler am dritten September-Wochenende ihre Ateliers. „Landschaf(f)t Kunst“ lautet der Titel dieser zweitägigen Aktion – und gilt gleich im doppelten Sinn.
„Landschaf(f)t Kunst“ feiert Premiere
Vielfalt der Landwirtschaft

Vielfalt der Landwirtschaft

Drentwede - Von Thomas Speckmann. Es vergeht kaum eine Stunde, in der das Telefon nicht klingelt. Auch wenn das Programm steht, sind noch unendlich viele kleine Details zu klären. Da kann die Bügelwäsche schon mal liegen bleiben oder das Essen etwas später auf den Tisch kommen. Angesichts der aufwändigen Vorbereitungen machen Jens und Nicole Schwichtenberg noch einen recht entspannten Eindruck. Sie sind guter Dinge und freuen sich auf das näher rückende Großereignis. Am Sonntag, 7. Juni, wird das 750-jährige Bestehen ihres Gutes Adelhorn im Rahmen eines „Tages des offenen Hofes“ gefeiert.
Vielfalt der Landwirtschaft
Wendland hofft auf Strategien

Wendland hofft auf Strategien

Sulingen - CDU-Ratsmitglied Matthias Wendland forderte die Vertreter der Verwaltung der Stadt während der Sitzung des Rates am Donnerstag in der Alten Bürgermeisterei auf, ihr Augenmerk verstärkt auf die Sulinger Innenstadt zu lenken. Die Zahl der Leerstände werde größer. „Ich weiß gar nicht, wie sich Sulingen entwickeln soll.“ Wendland sagte, dass er es für den falschen Weg halte, auf die Einstellung des Wirtschaftsförderers zu warten. „Die Verwaltung muss heute eine Strategie entwickeln.“
Wendland hofft auf Strategien
Bonjour Freunde

Bonjour Freunde

Schwaf./Sulingen - „Wir hoffen auf eine Dauerfreundschaft“, hieß es im Februar 2014 nach dem ersten Besuch von Schülern und Lehrern aus dem nordfranzösischen Saint-Jean-de-Daye (Basse-Normandie) in der Samtgemeinde Schwaförden.
Bonjour Freunde
Polizei findet Marihuana

Polizei findet Marihuana

Kirchdorf - Beamte des Polizeikommissariats Sulingen haben am Donnerstag bei einer Wohnungsdurchsuchung in Kirchdorf Cannabispflanzen in verschiedenen Wachstumsstadien und eine kleinere Menge Marihuana sichergestellt
Polizei findet Marihuana
Rauschkolb: „Das ist Quatsch“

Rauschkolb: „Das ist Quatsch“

Sulingen - Sulingens Bürgermeister Dirk Rauschkolb wetterte am Donnerstagabend während der öffentlichen Sitzung des Rates gegen soziale Netzwerke, gegen Facebook, Twitter & Co. „Es ist wirklich nicht alles sozial, was da passiert“, sagte der Bürgermeister mit Blick auf die anhaltenden Diskussionen um die Ansiedlung eines „Jawoll“-Marktes im Sulinger Gewerbegebiet Ost. „Rat und Verwaltung sind nicht gegen die Ansiedlung. Alle anderen Verlautbarungen kann ich nur als Quatsch bezeichnen.“
Rauschkolb: „Das ist Quatsch“
Exhibitionist zeigt sich zwei Frauen in Moordeich

Exhibitionist zeigt sich zwei Frauen in Moordeich

Moordeich - Ein unbekannter Mann zeigte sich am Donnerstagabend an der Turnhalle der KGS Moordeich in exhibitionistischer Weise zwei Raumpflegerinnen. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Exhibitionist zeigt sich zwei Frauen in Moordeich
Rezept für eine originelle Show

Rezept für eine originelle Show

Von Frauke Albrecht. Marcello Monaco könnte sich die Haare raufen. Die Vorbereitungen für die fünfte Piazzetta rauben dem künstlerischen Leiter und seinem Team den Schlaf. Noch bis gestern war nicht klar, ob die Künstler aus Äthiopien kommen dürfen. Letzte Hoffnung: „Wir haben noch einen Termin im Auswärtigen Amt“, stellte Susanne Vogelberg vom Agendabüro der Stadt Bassum noch am Vormittag einen kleinen Lichtblick in Aussicht. Derzeit sind die Künstler der Gruppe Slum Drummers und Fekat Circus in Madrid. „Sie haben auch ein Visum, aber bei der Ausstellung der Papiere ist in Äthiopien ein Fehler unterlaufen. Das Dokument gilt leider nicht für alle Schengen-Länder. Und nun dürfen die Äthiopier nicht weiter nach Deutschland reisen. Wir haben schon alles versucht, die Papiere im Nachhinein ändern zu lassen. Auch die Spanier haben versucht zu vermitteln“, so Vogelberg.
Rezept für eine originelle Show
Erheblicher Sachschaden

Erheblicher Sachschaden

Varrel - Erheblicher Sachschaden entstand am Donnerstag Nachmittag bei einem Unfall in Varrel.
Erheblicher Sachschaden
Durch Berlin radeln

Durch Berlin radeln

Schmalförden - Das neue Outfit passt, die mentale Verfassung könnte nicht besser sein: gute Voraussetzungen für die Teilnahme der acht Radsportler aus den Reihen des TV Schmalförden am Berliner „Garmin Velothon“, das sich seit seiner Premiere 2008 als zweitgrößtes europäisches Radrennen seiner Art etabliert hat.
Durch Berlin radeln
Wegweiser in Arbeitswelt

Wegweiser in Arbeitswelt

Barnstorf - Von Thomas Speckmann. In der Christian-Hülsmeyer-Schule in Barnstorf haben zahlreiche Neunt- und Zehntklässler zum Endspurt angesetzt. Der Abschluss naht. Doch wie geht es danach weiter? Besuch einer weiterführenden Schule oder vielleicht gleich eine Ausbildung? Einen hilfreichen Wegweiser in die Arbeitswelt bietet die Schule mit ihrer Berufsorientierung. Kern dieser Maßnahme ist Zusammenarbeit mit Unternehmen. Die Kooperationspartner aus der freien Wirtschaft informieren die Schüler über verschiedene Ausbildungsberufe, geben Einblicke in den Arbeitsalltag und stehen für persönliche Fragen zur Verfügung.
Wegweiser in Arbeitswelt
Pfarrbüro zieht ins ehemalige Küsterhaus ein

Pfarrbüro zieht ins ehemalige Küsterhaus ein

Twistringen - Von Theo Wilke. Der Startschuss für den aufwändigsten Bauabschnitt zur Neuordnung der katholischen Immobilien in Twistringen ist am Dienstag mit dem Umzug des Pfarrbüros der St.-Anna-Gemeinde in das bereits renovierte ehemalige Küsterhaus gefallen. Am Freitag, 3. Juli, ist eine Abschiedsandacht am alten Pfarrhaus vor Beginn der Bauphase zum neuen Pfarrzentrum geplant.
Pfarrbüro zieht ins ehemalige Küsterhaus ein
Schlägerei um Pfingstbaum

Schlägerei um Pfingstbaum

Wedehorn - Von Frauke Albrecht. Das Bewachen des Pfingstbaumes gehört für viele Jugendliche in den Ortschaften zu einer guten Tradition. Doch mittlerweile scheint der Brauch immer öfter zu eskalieren. So auch dieses Jahr in Wedehorn. Unsere Redaktion erreichte ein Leserbrief von Sabine Barthels aus Wedehorn. „Das fröhliche Pfingstbaumsetzen endete in einem Desaster“, schreibt die Mutter eines betroffenen Jugendlichen.
Schlägerei um Pfingstbaum
Stillstand auf den Innenstadt-Baustellen

Stillstand auf den Innenstadt-Baustellen

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Stillstand herrscht seit vielen Wochen auf den Baustellen des Rehdener Investors Friedrich Schilling in der Diepholzer Innenstadt an der Langen Straße und an der Ecke Bahnhofstraße/Prinzhornstraße. Unsere Zeitung fragte nach.
Stillstand auf den Innenstadt-Baustellen
Familie Grohs sagt Tschüss

Familie Grohs sagt Tschüss

Br.-Vilsen - Das Pastoren-Ehepaar Cornelius und Birgit Grohs wird Bruchhausen-Vilsen im Herbst verlassen. „Die Oldenburgische Landeskirche hat mich auf eine neu eingerichtete gesamtkirchliche Pfarrstelle mit den Schwerpunkten Ehrenamt und Lektorenarbeit berufen“, sagt Cornelius Grohs. „Meine Hauptaufgabe wird darin bestehen, Prädikanten und Lektoren zu begleiten und sie für die ehrenamtliche Gottesdienstleitung und Predigt auszubilden. Ein weiterer Inhalt wird es sein, die Bedeutung des Ehrenamts auf allen Ebenen der Oldenburgischen Landeskirche einzubringen und zu fördern.“
Familie Grohs sagt Tschüss
„Vertrauensvolles Miteinander“ in Gefahr

„Vertrauensvolles Miteinander“ in Gefahr

Weyhe/Stuhr - Von Philipp Köster. In den Tarifauseinandersetzungen zwischen Erziehern und Sozialarbeitern sowie den Vereinigten Kommunalen Arbeitgeberverbänden (VKA) sollen „die Weichen auf einen Kompromiss gestellt“ werden.
„Vertrauensvolles Miteinander“ in Gefahr
Unterwegs in Sachen Sprache

Unterwegs in Sachen Sprache

Syke - Von Michael Walter. Die junge Frau im gestreiften Pulli schreibt ihren Namen an die Tafel. „Laura“, liest eine Schülerin laut vor. Die Frau schüttelt den Kopf und wackelt mit dem Zeigefinger hin und her. Die Nachbarin der Schülerin versteht: Richtig gelesen, aber deutsch ausgesprochen und nicht französisch. „Lorah“ sagt sie, und die Frau nickt.
Unterwegs in Sachen Sprache
„Wir sind Brückenbauer“

„Wir sind Brückenbauer“

Quernheim - Die Kirchengemeinden Brockum, Burlage und Lemförde laden zu Sonntag, 31. Mai, 10.30 Uhr, zu einem gemeinsamen Regio-Gottesdienst ein. Nicht nur organisatorisch, sondern auch inhaltlich geht es bei der Veranstaltung im Kino Quernheim um Zusammenarbeit und partnerschaftliche Hilfe über die Grenzen der eigenen Gemeinde hinaus. Michael Thiel, Direktor des Missionswerks in Hermannsburg, ist zu Gast und wird über die Zusammenarbeit zwischen deutscher Kirche und Partnergemeinden in afrikanischen Ländern sprechen. Im Interview mit unserer Zeitung äußert sich Thiel zu den Aufgaben des Missionswerkes.
„Wir sind Brückenbauer“
Unbezahlbare Fleißarbeit

Unbezahlbare Fleißarbeit

Wehrbleck - An Pfingsten sei ihm langweilig gewesen, sagt Werner Böckelmann. Er hat dann mal eben ein Wappenbuch für den Landkreis Diepholz erstellt. „Wer da alles ein Wappen hat“, kommentiert der ehemalige Archivar der Samtgemeinde Kirchdorf sein Werk, gedacht für das Kreisarchiv. Er ist bekannt in der Region für seine Kenntnisse in Sachen Geschichtsforschung.
Unbezahlbare Fleißarbeit
Über Syke zum Weltruhm

Über Syke zum Weltruhm

Syke - Von Frank Jaursch. Weltstar? Vorsicht mit solchen Begriffen. Doch der junge norwegische Saxofonist, der in einer Woche in Syke zu Gast ist, hat sich in Siebenmeilenstiefeln aufgemacht, um sich dieses Attribut zu erarbeiten.
Über Syke zum Weltruhm
Stefan Damm neuer Vorsitzender

Stefan Damm neuer Vorsitzender

Wagenfeld - An der Grundschule in Wagenfeld hat sich in den zurückliegenden vier Jahren viel getan. Es wurde ein Förderverein Auburg-Schule gegründet, finanziell steht der Verein gut da und die Schule ging gekonnte Schritte in Sachen „inklusive Schule“. All das funktioniert nur mit einem guten Miteinander: Mit Schule, Schulträger, Förderverein und Kooperationspartnern wie der Lebenshilfe.
Stefan Damm neuer Vorsitzender
Von der Blüte zum Honig

Von der Blüte zum Honig

Hemsloh - Was schmeckt der Biene? Wie lebt der kleine Bestäuber? Und wie kommt der Honig ins Glas? Das und vieles mehr können große und kleine Besucher am Sonntag, 31. Mai, 10 bis 18 Uhr, bei der Erlebnis-Imkerei Hanking in Hemsloh erfahren. Gemeinsam mit 20 Ausstellern lädt der Familienbetrieb auch in diesem Jahr wieder zum Erlebnistag rund um die Honigerzeugung in der Region ein. Mit von der Partie ist dieses Mal auch das Netzwerk „Der Bauernhof als grünes Klassenzimmer“ vom Landvolk Diepholz.
Von der Blüte zum Honig
Eltern geht die Puste aus

Eltern geht die Puste aus

Bassum - Von Maik Hanke. Ein bisschen vermisst er sie ja schon. Luca blättert im Freundebuch mit den Bildern der anderen Kinder in seinem Kindergarten. Der Sechsjährige sieht seine Spielkameraden nicht mehr täglich, seit die Erzieher vor drei Wochen ihre Arbeit in den Kindergärten niedergelegt haben. Auch sein Vater Rüdiger Ebert ist zunehmend genervt – und fordert ein Ende des Streiks.
Eltern geht die Puste aus
Landjugend MOMB: Schulwald soll Oase werden

Landjugend MOMB: Schulwald soll Oase werden

Mellinghausen - Seit Donnerstagabend läuft die Uhr für die Landjugend MOMB: Im Rahmen der Teilnahme an der 72-Stunden-Aktion der Niedersächsischen Landjugend bekam der Verein um 18 Uhr seine Aufgabe, die er bis Sonntagabend erfüllt haben muss.
Landjugend MOMB: Schulwald soll Oase werden
Mercedes fährt in frisch vergossenes Betonfeld

Mercedes fährt in frisch vergossenes Betonfeld

Stuhr - Auf der Autobahn 1 bei Stuhr ist am Donnerstag ein Mercedes gegen 16 Uhr in eine frisch gegossenes Betonfeld gefahren. Der 48-jährige Fahrer war Richtung Osnabrück unterwegs.
Mercedes fährt in frisch vergossenes Betonfeld