Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Selbst der “weiße Brasilianer“ will mitkicken

Selbst der “weiße Brasilianer“ will mitkicken

Sulingen – Es ist das Ereignis für Sulingens Altherrenfußballer schlechthin: Am Samstag steigt in Barsinghausen die Niedersachsen-Meisterschaft. Mit dabei – der FCS! Die Kicker reisen mit viel Rückenwind und noch viel mehr prominenter Unterstützung an. Egal ob Frings, “Effe“, van Bommel oder der legendäre weiße Brasilianer Ansgar Brinkmann. Sie alle outen sich in Videobotschaften als Fans der Sulinger. Der ein oder andere bietet sogar seine Dienste an.
Selbst der “weiße Brasilianer“ will mitkicken
Täter erbeutet Navigationsgerät

Täter erbeutet Navigationsgerät

Sulingen - Mit einem Stein schlug ein unbekannter Täter im Zeitraum zwischen Dienstag, 21.30 Uhr, und Mittwoch, 7 Uhr, eine Scheibe eines Opel Corsa ein, der an der Straße „In den Feldgärten“ in Sulingen abgestellt war.
Täter erbeutet Navigationsgerät
31-Jähriger muss vom Roller hechten

31-Jähriger muss vom Roller hechten

Sulingen - Ein 31-Jähriger sah sich am Donnerstagmorgen im Sulinger Ortsteil Stadt gezwungen, von seinem Motorroller zu springen, um sich vor einem ihm entgegenkommenden Auto in Sicherheit zu bringen.
31-Jähriger muss vom Roller hechten
Beerdigung endet mit Körperverletzung

Beerdigung endet mit Körperverletzung

Twistringen / Bremen - Eskalation am Ende einer Beerdigung am Mittwoch in Bremen: Laut Mitteilung einer Polizei-Pressesprecherin sei es am Rande einer Beisetzung, an der „rund 500 Menschen teilgenommen“ hätten, bei der Abreise zu einer „Clan-Auseinandersetzung“ gekommen.
Beerdigung endet mit Körperverletzung
Für mehr Sicherheit: A1 befristet Lkw-frei

Für mehr Sicherheit: A1 befristet Lkw-frei

Stuhr/Wildeshausen - Von Anke Seidel. Weil ein Lkw-Fahrer das Stauende vor einer Baustelle übersieht, müssen drei Menschen sterben: Nach diesem Horror-Unfall am 24. April auf der A1 bei Wildeshausen und einer nicht enden wollenden Serie ähnlicher Baustellen-Unfälle bereitet die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg eine ungewöhnliche Entscheidung vor: Anfang Juni will sie den Lkw-Verkehr in einem Abschnitt für vier Wochen ganz von der A1 verbannen.
Für mehr Sicherheit: A1 befristet Lkw-frei
„Es muss Leben auf den Bahnhof kommen“

„Es muss Leben auf den Bahnhof kommen“

Twistringen - Von Maik Hanke. „Da oben kommt der VIP-Bereich hin, dort der DJ, da drüben die Garderobe und hier vorne die Bar.“ Klaus-Dieter Knoll hat schon sehr konkrete Vorstellungen, wie der Eventbereich im Twistringer Bahnhof aussehen soll. Er ist seit etwa zweieinhalb Jahren Besitzer des Bahnhofs. Seitdem hat sich viel getan.
„Es muss Leben auf den Bahnhof kommen“
Heidrun Bloch erhält für 320 Euro den Zuschlag

Heidrun Bloch erhält für 320 Euro den Zuschlag

Rehden - Das künstlerisch gestaltete Holz-Ensemble, das der Chainsaw-Artist Carsten Schmidt aus Friesoythe/Thüle am Nachmittag des ersten Frühlingsmarkt-Tages in Rehden auf dem Gelände der Firma Wittkötter-Automobile im Gewerbegebiet „Am Gasspeicher“ aus einem knorrigen Eichenstamm fertigte, erhält einen Ehrenplatz im Park des erst kürzlich eröffneten Seniorenzentrums in Rehden. Heidrun Bloch erhielt am Sonntagnachmittag bei der Versteigerung des hölzernen Kunstwerks den Zuschlag für die rustikale Sitzgelegenheit.
Heidrun Bloch erhält für 320 Euro den Zuschlag
In Wagenfeld wird kräftig investiert

In Wagenfeld wird kräftig investiert

Wagenfeld - Von Heinrich Klöker. Es war ein historisches Ereignis am Dienstagabend in der Auburg in Wagenfeld: Erstmalig tagte der Finanzausschuss der Gemeinde öffentlich. Und bei dieser Premiere wurde deutlich, dass für die Wagenfelder Verwaltung und Kommunalpolitiker in den kommenden Jahren einige anspruchsvolle Projekte anstehen. Das geht aus dem geänderten Investitionsprogramm für die Jahre 2015 bis 2018 hervor, das das Gremium einstimmig verabschiedete.
In Wagenfeld wird kräftig investiert
Über die musikalische Brücke zum Ziel

Über die musikalische Brücke zum Ziel

Diepholz - Berührungsängste mit der Polizei, und hier gleich in Orchesterstärke, hatten die Dritt- und Viertklässler der Mühlenkampschule überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil, sie fieberten geradezu den drei ungewöhnlichen Schulstunden entgegen. Mit ihren Klassenlehrerinnen und Schulleiterin Annett Dreger saßen sie dann in der Mühlenkamp-Turnhalle dem Polizeiorchester Niedersachsen gegenüber.
Über die musikalische Brücke zum Ziel
Hospizarbeit benötigt 80000 Euro jährlich

Hospizarbeit benötigt 80000 Euro jährlich

Lemförde - „Der Förderverein Hospiz Lemförde hat derzeit 371 Mitglieder. Im zurückliegenden Jahr gab es 15 Abgänge und zehn Zugänge“, erläuterte erster Vorsitzender Dr. Rainer Hafer während der Mitgliederversammlung im katholischen Gemeindehaus Lemförde zu Beginn seines Berichtes. Zuvor hatte sein besonderer Dank den ehrenamtlichen Hospizhelfern sowie den Schwestern Irmhild Espendiller (Trauerbegleiterin) und Maria Thiede und Silke Hülsmann (beide Koordinatorinnen, Palliative Care Fachkräfte) gegolten.
Hospizarbeit benötigt 80000 Euro jährlich
Lübbers betätigt sich als Reiseführer

Lübbers betätigt sich als Reiseführer

Barnstorf - Man muss nicht unbedingt in die Ferne schweifen, um interessante Dinge zu entdecken. Den Beweis liefert der Seniorenbeirat der Samtgemeinde Barnstorf. Er bietet am Dienstag, 23. Juni, zum wiederholten Mal eine informative Tour durch die heimische Region an und reagiert damit auf die Nachfrage aus der Bevölkerung. „Fahrten kommen immer gut an“, weiß Vorsitzende Heidemarie Albers.
Lübbers betätigt sich als Reiseführer
„Wir bleiben doch noch, Papa – es ist so cool hier!“

„Wir bleiben doch noch, Papa – es ist so cool hier!“

Scholen - Von Dagmar Voss. Zwar war das Wetter nicht gerade ideal für einen Kinder- und Jugendtag, aber davon ließen sich die Besucher nicht abschrecken. Sie strömten trotzdem in großer Zahl zu dem Fest auf dem Sportplatz in Scholen – und blieben lange, machten mit bei all den verschiedenen Angeboten und genossen leckere Crêpes, Kaffee und hausgebackenen Kuchen oder Bratwürste.
„Wir bleiben doch noch, Papa – es ist so cool hier!“
Peter Joseph jetzt Spartenleiter

Peter Joseph jetzt Spartenleiter

Wetschen - Die Wetscher Tennisfreunde stellten eine personelle Weiche für die nächsten Jahre neu – Peter Joseph ist neuer Spartenleiter. Nachdem der bisherige Spartenleiter Karl-Heinz Reddig sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte, wurde auf der Mitgliederversammlung der bisherige Sportwart Peter Joseph einstimmig zu dessen Nachfolger gewählt.
Peter Joseph jetzt Spartenleiter
Für Lothar Dreyer zählt das Miteinander

Für Lothar Dreyer zählt das Miteinander

Asendorf - Von Mareike Hahn. Das Miteinander ist für ihn das Wichtigste. „Das Highlight meiner Zeit in Asendorf war das Leben mit den Menschen in Freud und Leid“, sagt Lothar Dreyer. Seit 28 Jahren arbeitet er als Pastor in der Kirchengemeinde – aber damit ist nun Schluss. Am Sonntag, 3. Mai, wird Dreyer nicht nur in Asendorf verabschiedet, sondern auch als Springer im Kirchenkreis Syke-Hoya und als Altenheimseelsorger in Syke und Barrien eingeführt. Die Pastorenstelle in Asendorf bleibt bis auf Weiteres vakant, Pastorin Birgit Grohs aus Bruchhausen-Vilsen springt vorübergehend ein.
Für Lothar Dreyer zählt das Miteinander
Kümmerer gesucht

Kümmerer gesucht

Syke - Von Frank Jaursch. Der optimistische Name „Win“ hat offenbar gewirkt: Der Zusammenschluss „Wir im Norden“ (Win) der Nachbarn aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum und Twistringen ist in die EU-Förderrichtlinie der Integrierten ländlichen Entwicklung (ILE) aufgenommen worden. Gestern haben die fünf beteiligten Bürgermeister sich im Syker Rathaus zu dem Erfolg und zu ihren Plänen geäußert.
Kümmerer gesucht
Camper verlassen den Platz in Ringmar

Camper verlassen den Platz in Ringmar

Bassum - Von Frauke Albrecht. Ein bisschen Wehmut sei da, gesteht Rosie Wagener. Sie verließ schweren Herzens ihr Domizil auf dem Campingplatz in Ringmar. Wie bereits berichtet, haben die Platzbetreiber Insolvenz angemeldet. Der zuständige Insolvenzverwalter stellte den Betrieb ein. Problem: Eine Gruppe von fünf Personen, die auf dem Platz dauerhaft wohnte, wusste nicht wohin. Die Camper harrten aus, obwohl längst das Trinkwasser abgestellt war und auch die sanitären Anlagen abgeschlossen waren.
Camper verlassen den Platz in Ringmar
„Tierisch gute Kunst“

„Tierisch gute Kunst“

Ehrenburg - Tiere waren das erste, was Menschen vor tausenden Jahren gemalt haben, teils heute noch zu sehen an Höhlenwänden, etwa in Spanien und Frankreich. Die Weiterentwicklung dieses Motivs und den Stand der aktuellen Kunst kann man nun in der Kleinen Kunsthalle im Ehrenburger Ortsteil Oeftinghausen bewundern: „Tierisch gute Kunst“ heißt die Ausstellung, zu deren Eröffnung Heidrun Wagner-Fils und Dr. Alexander Fils (Art Edition Fils) für kommenden Samstag, 2. Mai, 19 Uhr, einladen.
„Tierisch gute Kunst“
Nachbarn bringen Kranz mit

Nachbarn bringen Kranz mit

Sulingen - Das wichtigste Requisit brachten am Mittwoch die Nachbarn aus den Firmen an der Hans-Hermann-Meyer-Straße mit zum Richtfest am neuen Sulinger Standort der „proWerk A & I“ (Arbeit und Integration). Werkstattleiter Thomas Bremermann bedankte sich „für den tollen Kranz. Ich hoffe, dass wir gut miteinander auskommen – da bin ich optimistisch, wir sind ganz pflegeleicht.“ Rund 1,2 Millionen Euro investiert Bethel im Norden in die Betriebsstätte, die Arbeitsplätze für 24 Menschen mit seelischer Behinderung bietet.
Nachbarn bringen Kranz mit
Soviel Platz, wie notwendig

Soviel Platz, wie notwendig

Kirchdorf - Es ist zwar der Bauhof der Gemeinde Kirchdorf. Doch auch die anderen Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde können auf seine Dienstleistungen zurückgreifen. Entsprechend ausgerüstet ist der Bauhof der Kommune – dringend notwendig geworden war deshalb eine neue Unterkunft für Maschinen und Menschen.
Soviel Platz, wie notwendig
Lkw prallt auf haltendes Auto

Lkw prallt auf haltendes Auto

Sulingen - Einen Auffahrunfall, der sich am Dienstag auf der Langen Straße in Sulingen ereignete, meldete am Mittwoch ein Sprecher des Polizeikommissariats Sulingen.
Lkw prallt auf haltendes Auto
Wagen kollidieren auf B61 in Kirchdorf

Wagen kollidieren auf B61 in Kirchdorf

Kirchdorf - Verletzt wurden die Fahrerinnen von zwei Wagen, die am Dienstagmorgen an einem Verkehrsunfall in Kirchdorf beteiligt waren.
Wagen kollidieren auf B61 in Kirchdorf
Täter entwenden Schmuck und Geld

Täter entwenden Schmuck und Geld

Ehrenburg - Indem sie die Scheibe einer Terrassentür zertrümmerten, verschafften sich unbekannte Täter am Dienstag, im Zeitraum zwischen 10 und 16.30 Uhr, Zugang zu einem Wohnhaus im Ehrenburger Ortsteil Hotzfelde.
Täter entwenden Schmuck und Geld
Weltpokal kommt nach Weyhe!

Weltpokal kommt nach Weyhe!

Weyhe - Von Sigi Schritt. "Meine Freude musste ich in den Himmel schreien", sagt Stefan Riemer. Der Fußballtrainier des SC Weyhe war am Mittwochmittag mit dem Auto unterwegs, als er vom Deutschen Fußballbund die Nachricht erhalten hat, dass der Fußball-Weltpokal nach Weyhe kommt. 
Weltpokal kommt nach Weyhe!
Hecke gerät in Brand

Hecke gerät in Brand

Varrel - Per Sirene und Funkmeldeempfänger wurden die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Varrel am Mittwochvormittag gegen 11 Uhr alarmiert: „Bei Gartenarbeiten hatte sich eine Hecke auf einem Grundstück am Lerchenweg entzündet“, teilte Feuerwehrpressesprecher Nils Enders mit.
Hecke gerät in Brand
Befristetes Lkw-Verbot auf der A1 geplant

Befristetes Lkw-Verbot auf der A1 geplant

Stuhr/Wildeshausen - Von Anke Seidel. Weil ein Lkw-Fahrer eine Baustelle übersieht, müssen drei Menschen sterben: Nach diesem Horror-Unfall am 24. April auf der A1 bei Wildeshausen und einer scheinbar nicht enden wollenden Serie ähnlicher Baustellen-Unfälle bereitet die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg eine ungewöhnliche Entscheidung vor: Anfang Juni will sie den Laster-Verkehr für vier Wochen ganz von der A1 verbannen.
Befristetes Lkw-Verbot auf der A1 geplant
„Ich war ja nur ein Kind in Uniform“

„Ich war ja nur ein Kind in Uniform“

Von Dagmar Voss. Es ist Frühjahr 1945, Dieter Paterkiewicz seit gerade sechs Monaten 16 Jahre alt und stolz, dass er in der Eliteeinheit Erste Fallschirmdivision Dienst tun darf. „Ich war indoktriniert, zweifelte zwar am Kriegsausgang, war aber stolz, für mein Volk streiten zu dürfen“, erinnert sich der heute 86-jährige Syker. „Das habe ich bis heute nicht begriffen, meine Begeisterung und den Glauben an eine Wunderwaffe.“
„Ich war ja nur ein Kind in Uniform“
Mode made in Bruchhausen-Vilsen

Mode made in Bruchhausen-Vilsen

Br.-Vilsen - Von Heiner Büntemeyer. Was das Besondere an ihren Klamotten ist, weiß Modedesignerin Petra Mönius-Arends ganz genau: Die von ihr entworfene Kleidung ist darauf abgestimmt, dass sich „die Trägerin darin selbst spüren kann und sich absolut wohl und sicher damit fühlt“. Ihre sogenannten „Wesens-Kleider“ sind individuelle Unikate, schön und lebensfroh wirkend. Mode made in Bruchhausen-Vilsen, hergestellt aus biologischen Stoffen.
Mode made in Bruchhausen-Vilsen
Markttreiben schon zur Zeit Karls des Großen?

Markttreiben schon zur Zeit Karls des Großen?

Br.-Vilsen - Von Anke Seidel. Im Schatten der Kirche herrscht der Ausnahmezustand: Händler rollen mit ihren Karren heran, Marktschreier bieten seltene Waren feil, junge Frauen staunen über Bänder und Borten – so oder so ähnlich muss es gewesen sein in den Anfangsjahren des Brokser Heiratsmarktes. Weder mit dem Mega-Volksfest von heute noch mit dem Namen hatte dieser Markt etwas gemein. Aber er begründete eine Tradition, die möglicherweise bis in die Zeit Karls des Großen zurückreichen könnte.
Markttreiben schon zur Zeit Karls des Großen?
Protest gegen den Boykott

Protest gegen den Boykott

Syke - Von Frank Jaursch. Ungewöhnliches Statement einer Schülerschaft: Drei Schulstunden lang haben gestern die Syker Gymnasiasten gestreikt. Grund für den Ausstand: der Wegfall der Klassenfahrten.
Protest gegen den Boykott
Von der Skizze zum Buch

Von der Skizze zum Buch

Bassum - Von Frauke Albrecht. „Manchmal kann ich gar nicht aufhören zu zeichnen. Da setze ich mich morgens an den Computer und lege erst am Abend den Stift weg. Das ist wie eine Sucht“, sagt Brigitta Wortmann. Fast bedauert sie es, dass ihr erstes Märchenbilderbuch nun fertiggestellt ist.
Von der Skizze zum Buch
Alexandra Brünner gibt nun den Takt an

Alexandra Brünner gibt nun den Takt an

Weyhe - Von Sigi Schritt. Alexandra Brünner aus Kirchweyhe heißt die neue Chorleiterin, die seit Montagabend bei den Leester Schlickrutschern den Takt angibt. Die 49-Jährige entstammt einer Künstlerfamilie, absolvierte ein Studium mit dem Schwerpunkt Klavier, spielt weitere Instrumente und hat nun den symbolischen Rettungsring augenzwinkernd von ihrer Vorgängerin Irmgard Ribbe erhalten. Sie leitete erfolgreich ihre erste Probe mit den 30 Männern.
Alexandra Brünner gibt nun den Takt an
Live-Erlebnis Kunststoffe

Live-Erlebnis Kunststoffe

Twistringen/Lemförde - Einen Einblick in die Welt der Kunststoffe zu erhalten und ein Chemie-Unternehmen aus der Nähe kennenzulernen, war Ziel einer ganztägigen Exkursion von Chemieschülern des Twistringer Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums. 29 Schüler des Chemieleistungskurses der Jahrgangsstufe 11 besuchten jetzt zusammen mit zwei betreuenden Lehrkräften die BASF Polyurethanes GmbH in Lemförde.
Live-Erlebnis Kunststoffe
Logistik-Einblicke und erstes Krabbenbrötchen

Logistik-Einblicke und erstes Krabbenbrötchen

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Nahezu weltweit ist die Uniform von Luftwaffen-Soldaten blau. Nicht so in Mali. In dem westafrikanischen Staat haben nur die Schulterstücke diese Farbe. Aber nicht nur diese Äußerlichkeit soll sich ändern: Die Streitkräfte Malis stehen vor einer Umstrukturierung – unterstützt von der Bundeswehr. Im Rahmen des Ausbildungshilfe-Programms ist Oberstleutnant Batio Traoré auf dem Diepholzer Fliegerhorst zu Gast.
Logistik-Einblicke und erstes Krabbenbrötchen
„Das Team versteht sich sehr gut“

„Das Team versteht sich sehr gut“

Rehden - „Das Team versteht sich sehr gut.“ Ein großes Lob hatte Beate Recker, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Rehden-Hemsloh-Dickel, in der Jahreshauptversammlung für ihre Mitstreiterinnen im Vorstand sowie all jene bereit, die sich in die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes einbringen.
„Das Team versteht sich sehr gut“
Im Glauben Halt finden

Im Glauben Halt finden

Wetschen - Die zweite Gruppe von neun Konfirmanden wurde am Sonntag „Jubilate“ in der Johanneskirche in Wetschen in einem feierlichen Gottesdienst von Pastorin Elke Haarnagel eingesegnet.
Im Glauben Halt finden
Am Ristedter Weg beginnt die Sanierung

Am Ristedter Weg beginnt die Sanierung

Von Frank Jaursch. Für Lars Brunßen vom Tiefbauamt ist die Maßnahme „Grunderneuerung der Straße Am Ristedter Weg“ längst überfällig: Schon 2013 beschloss der Rat die Erneuerung der weitgehend abgängigen Straße; in diesem Jahr folgt die Umsetzung der Pläne. Ab 18. Mai sollen die Arbeiten an der Straße beginnen, die Maßnahme soll voraussichtlich gegen Ende August abgeschlossen sein.
Am Ristedter Weg beginnt die Sanierung
Applaus für die Lieblingsvariante

Applaus für die Lieblingsvariante

Stuhr - Von Andreas Hapke. Mit der Verlegung des ZOB zum Hotel Bremer Tor könnten die Bewohner wohl gut leben. Diesen Eindruck nahm die Verwaltung am Montag mit in die weitere Planung zur Neugestaltung des Brinkumer Ortskerns. Die Gemeinde hatte zu einem Informationsabend ins Rathaus geladen – um auszuloten, welchen Standort für den Busbahnhof die Bevölkerung bevorzugt. Am Ende sollten die Besucher für ihren Favoriten klatschen, wobei sich Moderator Hajo Giesecke, Fachbereichsleiter Stadtentwicklung und Umwelt, mangels Applausometer auf sein Gehör verlassen musste.
Applaus für die Lieblingsvariante

Rallye vor Haustür: Anlieger protestieren

Sulingen/Asendorf - Von Anke Seidel. Die einen schätzen den faszinierenden Motorsport, die anderen wehren sich gegen Rennwagen direkt vor ihrer Haustür: Die ADAC Mobil Pegasus Rallye im Sulinger Land, eine der zwölf großen Motorsportveranstaltungen dieser Art in Deutschland, sorgt für Konflikte.
Rallye vor Haustür: Anlieger protestieren
„Die Mühen haben sich gelohnt“

„Die Mühen haben sich gelohnt“

Mellinghausen - Seit Freitag hält Lena Knippenberg das Objekt der Begierde in den Händen: In der Joseph-von-Fraunhofer-Halle in Straubing (Bayern) nahm die Sattlerin ihren Meisterbrief entgegen. Die praktische Meisterprüfung hatte Lena Knippenberg, neben Julia Knippenberg Inhaberin der Reitsport & Sattlerei Knippenberg GbR in Mellinghausen, bereits im März 2014 im bayerischen Mainburg abgelegt. Vorausgegangen waren der praktischen Prüfung drei Monate Vorbereitungszeit. Im April 2014 wagte sie dann gemeinsam mit ihrer Schwester den Schritt in die Selbstständigkeit.
„Die Mühen haben sich gelohnt“
Lanitz pflanzt die ersten Bäume

Lanitz pflanzt die ersten Bäume

Sulingen - Der Sulinger Christian Lanitz, neben Vater Rainer geschäftsführender Gesellschafter des gleichnamigen Bestattungsunternehmens mit Sitz in Sulingen, hat mit den Arbeiten zum ersten Sulinger Bestattungswald begonnen. „Die ersten 200 Bäume sind gepflanzt“, sagt der 33-Jährige. Im August werde er die Einrichtung offiziell der Öffentlichkeit vorstellen. Das Interesse reißt nicht ab. „Kein Tag, an dem nicht eine Anfrage bei uns eintrifft. Die Leute sind neugierig.“
Lanitz pflanzt die ersten Bäume
Für einen besseren Start

Für einen besseren Start

Sulingen - Im zweiten Anlauf hat es dann geklappt: Im Zuge eines Workshops zur Willkommenskultur entwickelten Montagabend Mitbürger, die teils bereits in der Flüchtlingsbetreuung engagiert sind, teils aber auch noch keine Kontakte zu Flüchtlingen haben, Ideen, wie neu ankommenden Flüchtlingen das Ankommen und Einleben in ihrer neuen Heimat Sulingen erleichtert werden kann.
Für einen besseren Start
Was fehlt? Und wo?

Was fehlt? Und wo?

Kirchdorf - Was heißt Daseinsvorsorge heute? Was verstehen die Bürger darunter? Wer ist, aus Sicht der Bürger, für die Leistungserbringung zuständig? Interessante Fragen, die Marit Schröder da stellt. Die Bürgermeister, ihre Stellvertreter und die Fraktionsvorsitzenden der Samtgemeinde Kirchdorf erwarten die Antworten mit Spannung. Marit Schröder wird ihre Doktorarbeit zum Thema schreiben. Die Samtgemeinde erhofft sich Erkenntnisse.
Was fehlt? Und wo?
Diebe stehlen 70 Liter Dieselkraftstoff

Diebe stehlen 70 Liter Dieselkraftstoff

Maasen - Die Diebe müssen im Zeitraum vom 19
Diebe stehlen 70 Liter Dieselkraftstoff
Randalierer wüten im Siedenburger Park

Randalierer wüten im Siedenburger Park

Siedenburg - Unbekannte Täter randalierten am Wochenende beim Mühlenteich im Siedenburger Park. „Sie zerstörten zahlreiche vom Verschönerungsverein angelegte Neuanpflanzungen. Aus Pflanzkübeln wurden etwa 30 Frühlingspflanzen herausgerissen und in den Speckenbach geworfen“, teilte ein Sprecher der Polizei Sulingen mit.
Randalierer wüten im Siedenburger Park
Schüler am Gymnasium Syke streiken

Schüler am Gymnasium Syke streiken

Syke - von Frank Jaursch. Ein ungewöhnliches Statement haben am Dienstag die Syker Gymnasiasten abgegeben. Drei Schulstunden lang blieben sie zu großen Teilen dem Unterricht fern. Hintergrund des Streiks ist der Wegfall von Klassenfahrten.
Schüler am Gymnasium Syke streiken
Galopp auf dem „Schimmel“

Galopp auf dem „Schimmel“

Brauns-Bömermann - Von Simone. Was dem einen Genuss, ist des anderen Fleiß, so ist das Verhältnis in kulturellen Veranstaltungen häufig definiert. Am Samstagabend beim Vorspiel in der Auburg in Wagenfeld, war es wieder einmal so gewichtet.
Galopp auf dem „Schimmel“
Muskelkater in der Schulküche

Muskelkater in der Schulküche

Eydelstedt - Wie sich aus Schlagsahne im Nu Butter machen lässt, das erfuhren die Jungen und Mädchen der Grundschule Eydelstedt beim Kochen mit dem Landfrauenverein Barnstorf. Für die Kinder wäre es natürlich ein Leichtes gewesen, die Küchenmaschine zu benutzen. Doch bei der Handarbeit war der Spaßfaktor wesentlich größer. Unermüdlich schüttelten die Jungköche die Behälter, bis sich die Flüssigkeit verfestigte. Bei so viel Arbeitseifer geriet selbst Imke Abeling ins Staunen: „Das gibt bestimmt Muskelkater“, lachte die Landfrau.
Muskelkater in der Schulküche
Hilfe für Kinder mit großem Bedarf an Zuwendung

Hilfe für Kinder mit großem Bedarf an Zuwendung

Brinkum - Von Andreas Hapke. Schulen müssen immer mehr Erziehungsaufgaben übernehmen. Da geht es Jutta Hisgen, Leiterin der Grundschule in Brinkum, nicht anders als ihren Kollegen in Seckenhausen oder Varrel. Umso mehr freut es Hisgen, dass sich die Ehrenamtlichen des Mehrgenerationenhauses (MGH) bei der Betreuung einbringen. Die Kooperation zwischen Schule und MGH haben die Verantwortlichen nun in eine Vereinbarung gegossen.
Hilfe für Kinder mit großem Bedarf an Zuwendung
Als „Juniorbotschafter“ Deutschlands in den USA

Als „Juniorbotschafter“ Deutschlands in den USA

Weyhe - Von Heiner Büntemeyer. Der junge Dachdeckergeselle Patrick Weniger reist für ein Jahr in die USA. Diesen besonderen Trip hat ihm der Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig (CDU) ermöglicht.
Als „Juniorbotschafter“ Deutschlands in den USA
Schnelleres Internet für 7400 Diepholzer Haushalte

Schnelleres Internet für 7400 Diepholzer Haushalte

Diepholz - Nahezu ganz Diepholz kann bald richtig Gas geben auf der Datenautobahn: Die Telekom beginnt heute mit dem Ausbau ihres Breitbandnetzes in der Kreisstadt. Im Vorwahlbereich 05441 sind spätestens ab dem ersten Quartal 2016 Zugänge zu sehr schnellen Internet-Anschlüssen möglich.
Schnelleres Internet für 7400 Diepholzer Haushalte