Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Frühlingserwachen auf dem Erdbeerhof Nüstedt

Frühlingserwachen auf dem Erdbeerhof Nüstedt

Der Markt zum Frühlingserwachen auf dem Erdbeerhof Nüstedt in Bassum-Döhren war am Wochenende nicht nur ein Fest für die Augen. Frühblüher wie Stiefmütterchen, Primeln, Narzissen und Bellis sowie die große Kürbispyramide voller gelber Hornveilchen erfreuten die Besucher.
Frühlingserwachen auf dem Erdbeerhof Nüstedt
Zwei Männer bei Unfall schwer verletzt

Zwei Männer bei Unfall schwer verletzt

Ehrenburg/Harmhausen - Ein mit zwei Männern besetztes Auto prallte am frühen Sonntagmorgen gegen 7.43 Uhr in Ehrenburg/Harmhausen aus noch ungeklärter Ursache frontal gegen einen Baum.
Zwei Männer bei Unfall schwer verletzt
Vier Autos in Unfall auf der Autobahn verwickelt

Vier Autos in Unfall auf der Autobahn verwickelt

Stuhr - Vier Fahrzeuge waren am Samstag gegen 9 Uhr auf der Autobahn 1 zwischen dem Dreieck Stuhr und der Anschlussstelle Bremen-Brinkum in Richtung Bremen in einen Unfall verwickelt. 
Vier Autos in Unfall auf der Autobahn verwickelt
Auto prallt bei Ehrenburg gegen Baum

Auto prallt bei Ehrenburg gegen Baum

Am frühen Sonntagmorgen prallte ein mit zwei Personen besetztes Auto, aus noch ungeklärter Ursache, frontal gegen einen Baum. Bei dem Unfall bei Ehrenburg wurde der Beifahrer so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden musste. Zudem klemmte er noch mit den Füßen im Fahrzeug fest, sodass ihn die Feuerwehr befreien musste. Der Fahrer kam via Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus. Da die Unfallursache völlig Unklar ist, hat die Polizei ein aufwendiges 3D Verfahren eingesetzt, um die die Spuren vor Ort zu sichern.
Auto prallt bei Ehrenburg gegen Baum
Trödelmarkt in Diepholz-Heede

Trödelmarkt in Diepholz-Heede

Auf dem Gelände der Ortsfeuerwehr Sankt Hülfe veranstaltete das Technikmuseum Diepholz-Heede am Sonnabend, 28. März, seinen ersten Trödelmarkt. Daran nahmen rund 30 Aussteller aus einem Umkreis von 80 Kilometern teil. Fotos: Reinhold Dufner’
Trödelmarkt in Diepholz-Heede
Werder-Fan-Charity-Day startet

Werder-Fan-Charity-Day startet

Damit der erste Syker Werder-Fan-Charity-Day am heutigen Sonnabend, 28. März, gelingt, haben viele Helfer mit Engagement und Leidenschaft mit angepackt und auch das wilde Fußballrodeo aufgebaut. Jeder kann mitmachen, der Eintritt ist frei. Wer möchte, darf aber ein Aquarium befüllen, in dem Münzen und wenn möglich auch Scheine schwimmen sollen. Die Gesamtleiter, die Bankbetriebswirtin und Revisorin Anja Kappler sowie Betriebswirt Uwe Goldschmidt, hoffen auf spendenwillige Gäste. Morgens war bereits der Werder-Truck auf das Freigelände des Restaurants Maximilian (in der Nähe des Kreismuseums) gerollt und brachte die Acos-Showbühne mit. Sponsor Andreas Paul aus Bassum baute im Garten mit seinem Team die Licht- und Tontechnik auf. Heute ab 12 Uhr beginnt ein Kinder- und Jugendprogramm mit einem Interview.
Werder-Fan-Charity-Day startet
Störung beim Druck führt zu verspäteter Lieferung

Störung beim Druck führt zu verspäteter Lieferung

Syke - Aufgrund einer technischen Störung kam es heute Nacht zu Verzögerungen beim Druck ihrer Tageszeitung. Dadurch konnten leider nicht alle Ausgaben rechtzeitig geliefert werden. In den betroffenen Bezirken soll die Zeitung nachgeliefert werden.Wir bitten, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.
Störung beim Druck führt zu verspäteter Lieferung
Das wird ja immer schöner

Das wird ja immer schöner

Leerssen - Von Michael Walter. Mit einer Premiere konnte Bauamtsleiter Timo Fleckenstein am Donnerstag Abend in der Leerßer Kookendeel aufwarten: Auf der gemeinsamen Sitzung der Ortsräte von Ristedt und Gessel stellte er zum ersten Mal öffentlich eine Planskizze zur weiteren Entwicklung am Hohen Berg vor.
Das wird ja immer schöner
Vier hochkarätige Meisterschaften

Vier hochkarätige Meisterschaften

Lembruch/Hüde - Auf dem Dümmer sind in diesem Jahr 31 Regatten für Segler, Surfer und Modellbauer geplant. Höhepunkte sind vier hochkarätige Meisterschaften.
Vier hochkarätige Meisterschaften
„Lehne Bedarfsplanung ab“

„Lehne Bedarfsplanung ab“

Bassum - Von Frauke Albrecht. Stadtbrandmeister Theo Garrelts hat vor mehr als einem Jahr von der Politik den Arbeitsauftrag erhalten, ein Konzept zu erstellen, das aufzeigt, wie die Feuerwehr derzeit und mittelfristig aufgestellt ist. „Es war nicht die Rede davon, über Zusammenlegungen von Ortswehren zu sprechen“, erklärte Garrelts gestern auf Nachfrage unserer Zeitung. Er wundert sich, dass dies nun eventuell doch Thema werden soll.
„Lehne Bedarfsplanung ab“
Sie rocken die „Münte“

Sie rocken die „Münte“

Diepholz - Mal wieder in ihrer Heimat: Die „Creapers“, Experten für authentisch gespielten Rock‘n‘Roll der 50er und 60er Jahre, rocken nach längerer Pause wieder in Diepholz. Am Gründonnerstag, 2. April, spielen sie in der „Münte“.
Sie rocken die „Münte“
Heimatmuseum Aschen in neuem Licht

Heimatmuseum Aschen in neuem Licht

Aschen - Rechtzeitig zum Saisonstart am zweiten Ostertag präsentiert sich das Heimatmuseum in Aschen „wie aus dem Ei gepellt“. Die lange Winterpause wurde dazu genutzt, Gelände, Gebäude, Räume und die rund 13000 Ausstellungsstücke auf Vordermann zu bringen. Es wurde repariert, sortiert, installiert, poliert, lackiert, kontrolliert und renoviert. „Ganze Arbeit geleistet!“ geht der Dank vom Heimatvereins-Vorsitzenden Werner Schneider an das fleißige Team um „Onkel“ Ernst Amberge.
Heimatmuseum Aschen in neuem Licht
Außerschulisches Lernen im EFMK

Außerschulisches Lernen im EFMK

Ströhen - Warum Fliegen Kraniche in V-Formation, wie arbeiten Forscher und wieviel Wasser enthält eigentlich Torfmoos? Das sind Fragen, mit denen sich künftig Schüler in den „Moorwelten“ befassen sollen.
Außerschulisches Lernen im EFMK
Wintershall rüstet sich für weitere Erdölförderung

Wintershall rüstet sich für weitere Erdölförderung

Barnstorf - Die Pläne liegen auf dem Tisch, der Antrag auf Genehmigung ist gestellt: Mitte April will Wintershall mit den Bauarbeiten für eine neue Erdölleitung in das Feld Düste beginnen. Damit wird ein weiterer Schritt in die Zukunft der heimischen Förderung getan.
Wintershall rüstet sich für weitere Erdölförderung
„Anfangs war es ein Fulltime-Job“

„Anfangs war es ein Fulltime-Job“

Stuhr - Von Sandra Bischoff. Die Auszeichnung mit dem Stuhrer Wolf kam für Ralf Sbresny nicht ganz überraschend. „Sagen wir mal so, ich hatte es befürchtet“, sagt der Begründer der Bürgerstiftung Stuhr mit einem Augenzwinkern. Für sein Engagement hat der 83-Jährige jetzt den Ehrenamtspreis der Gemeinde erhalten.
„Anfangs war es ein Fulltime-Job“
Dorfhäuser werden gefördert

Dorfhäuser werden gefördert

Twistringen - Von Theo Wilke. Die Errichtung beziehungsweise Sanierung von Dorfgemeinschaftshäusern wird die Stadt Twistringen unterstützen. Dies hat der Rat am Donnerstag einmütig beschlossen. Allerdings auch, dass „über Art und Umfang einer möglichen Förderung im Einzelfall entschieden“ werde.
Dorfhäuser werden gefördert
30 Vorverträge nötig

30 Vorverträge nötig

Quernheim - Von Heinrich Klöker. Der Zugang zu schnellem Internet wird immer wichtiger und zählt mittlerweile als Standortfaktor. Er blieb den Einwohnern der Gemeinde Quernheim bislang allerdings verwehrt. Um in diesem Zusammenhang Abhilfe zu schaffen, war die Verbesserung der Breitbandversorgung ein Thema bei der Sitzung des Gemeinderates am Donnerstagabend in der Lichtburg.
30 Vorverträge nötig
Neue Ära im Heimatbund

Neue Ära im Heimatbund

Barnstorf - Von Dieter Niederheide. Ein pensionierter Gymnasialleiter schlägt im Kreisheimatbund (KHB) ein neues Kapitel auf: Claus-Dieter Lösche, ehemals Chef des Syker Gymnasiums, tritt als Vorsitzender die Nachfolge von Carsten-Conrad Bruns aus Lembruch an. Das entschieden die Mitglieder während der Jahrestagung im Barnstorfer Hotel Roshop.
Neue Ära im Heimatbund
Tauffest am Ufer der Hache

Tauffest am Ufer der Hache

Syke - Von Michael Walter. Beim Vorstand der Christuskirchengemeinde ist gerade Kehraus angesagt: Nach der Wintersaison im Gemeindesaal sind die Gottesdienste ab morgen wieder in der Kirche, und dafür laufen die letzten Vorbereitungen. Die Pastoren sind hingegen gedanklich schon längst im Sommer: Sie haben gerade die Planungen für das dritte Syker Tauffest abgeschlossen.
Tauffest am Ufer der Hache
Entlastung für den Arzt

Entlastung für den Arzt

Sulingen - Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen: Der Ärztemangel in der Region macht auch vor den Strukturen in den Arztpraxen nicht Halt. Tanja Teschendorf, Mitarbeiterin der Praxis Polzien in Sulingen, ließ sich jetzt zur so genannten Nicht-ärztlichen Praxisassistentin ausbilden. Die Nicht-ärztliche Praxisassistentin (NäPa) entlastet den Hausarzt. Sie absolviert nach Delegation des Arztes selbständig Hausbesuche, bei denen der direkte Arztkontakt nicht medizinisch erforderlich ist.
Entlastung für den Arzt
Werder-Kicker ganz groß

Werder-Kicker ganz groß

Syke - Großformatige und hochwertige Fotos mit Signatur von Werder-Spielern sind nur ein Highlight am morgigen Sonnabend, 28. März, beim ersten Syker Werder-Fan-Charity-Days im Restaurant Maximilian in Syke. Die Veranstaltung geht auf die Journalisteninitiative „Give for help“ zurück. Schirmherr ist der Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig. Sie geht bei jedem Wetter über die Bühne. Auf dem Freigelände ist ein Zelt aufgebaut.
Werder-Kicker ganz groß
„Für dich war ich Mohn“

„Für dich war ich Mohn“

Diepholz - Schon vor dem Erscheinen sorgt das Buch der Diepholzer Autorin Rieke Siemon für einiges Aufsehen. Denn „Für dich war ich Mohn“, so der Titel des Bandes, zeigt laut Mitteilung des Verlages ein Talent, das man in der literarischen Landschaft der Bundesrepublik wohl nur selten findet.
„Für dich war ich Mohn“
„Gnadenlose Heiterkeit“

„Gnadenlose Heiterkeit“

Twistringen - Von Theo Wilke. Nach seinem Kurzauftritt vor einem Jahr beim Frühjahrsempfang der Stadt Twistringen löst Pago Balke nun sein Versprechen ein: Der Kabarettist, Schauspieler und Regisseur kommt am Sonnabend, 18. April, nach Twistringen. Ab 20 Uhr präsentiert er im Gymnasium sein zweistündiges Wilhelm-Busch-Programm „Gnadenlose Heiterkeit“ mit Nicolai Thein am Flügel.
„Gnadenlose Heiterkeit“
Ostern entgegen mit Musik und Eiertrüllen

Ostern entgegen mit Musik und Eiertrüllen

Bassum - Von Frauke Albrecht. „Gibt es in diesem Jahr etwa kein Eiertrüllen mehr?“, fragte erstaunt Kreiskantor Ralf Wosch bei der Vorstellung der Ostergottesdienste im Gemeindehaus. Die Aktion, die Pastor Wiardus Straatmann eingeführt hat, sei nämlich gut angekommen.
Ostern entgegen mit Musik und Eiertrüllen
Frühlingsgedicht zum Auftakt

Frühlingsgedicht zum Auftakt

Ströhen - Auf der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Ströhen konnte die Vorsitzende Renate Walter neben den Mitgliedern auch die stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbands Diepholz, Giesela Münkel, mit einem Frühlingsgedicht im Gasthaus Kastens begrüßen.
Frühlingsgedicht zum Auftakt
„Weidetierhalter nicht im Regen stehen lassen“

„Weidetierhalter nicht im Regen stehen lassen“

Barnstorf - Am Thema Wolf kamen die Mitglieder des Hegerings Barnstorf bei ihrer Jahreshauptversammlung im Hotel Roshop nicht vorbei. Das Tier hatte in den vergangenen Monaten mehrfach seine Spuren in den heimischen Revieren hinterlassen, so dass Gesprächsbedarf in der Jägerschaft bestand. Mit Wolfsberater Marcel Holy war ein Fachmann zu Gast, der auch zu den Hintergründen Stellung nehmen konnte.
„Weidetierhalter nicht im Regen stehen lassen“
Bodenplatte fertig, Richtkranz weht

Bodenplatte fertig, Richtkranz weht

Apelstedt - „Du hast deine Gummistiefel vergessen“, wurde Stadtbrandmeister Theo Garrelts gestern mit einem Augenzwinkern auf der Baustelle in Apelstedt begrüßt. Garrelts war gekommen, um sich vom Baufortschritt des neuen Gerätehauses in Apelstedt zu überzeugen. Gestern Nachmittag wurde die Bodenplatte gegossen. „Zum Glück ist es trocken“, freuten sich Ortsbrandmeister Stefan Klinker und sein Stellvertreter Holger Bremer. Die Betonwagen kamen pünktlich, und so ging es zügig voran. „Da passt einiges rein“, staunten einige wenige Zuschauer, die sich das Spektakel aus sicherer Entfernung anschauten.
Bodenplatte fertig, Richtkranz weht
„Es war wie eine Vorsehung“

„Es war wie eine Vorsehung“

Gr.-Henstedt - „Am liebsten würde ich sie alle mal mitnehmen“, sagte Daisy Gräfin von Arnim zu den fast 80 Zuhörern am Schluss ihres Vortrages, in dem sie völlig begeistert von ihrem Werdegang, ihrem Leben und von ihrer Nähe zu Gott berichtete. Gräfin von Arnim ist 1960 in Westdeutschland geboren und in Ahlhorn zur Schule gegangen. Ihren „Traummann“, den Grafen von Arnim („Ich habe ein Prachtexemplar erwischt“), lernte sie während ihres Studiums kennen. Sie verliebte sich hemmungslos, nur beten konnte sie nicht mit ihm. Doch das hätte sich mit der Zeit geändert, erzählte sie offen.
„Es war wie eine Vorsehung“
Sieben Frauen, ein Atelier

Sieben Frauen, ein Atelier

Seckenhausen - Von Andreas Hapke. Gibt es ein idyllischeres Plätzchen, um sich voll und ganz der Kunst zu widmen? Abgelegen und mit Blick auf die Felder. Das hat sich wohl auch Christiane Dreyer gedacht, als sie das Nebengebäude ihres Grundstücks an der Moorstraße 3 in Seckenhausen zu einer Ateliergemeinschaft umfunktionierte. Inzwischen gehen dort sechs Frauen ihrer Leidenschaft für die Malerei nach, eine weitere stellt Teddys her. Erstmals laden sie für morgen von 11 bis 17 Uhr zu einem Tag des offenen Ateliers ein.
Sieben Frauen, ein Atelier
Brokser Heiratsmarkt soll sonntags früher beginnen

Brokser Heiratsmarkt soll sonntags früher beginnen

Br.-Vilsen - Von Charlotte Reinhard. Die Beförderung von Besuchern zum Brokser Heiratsmarkts sowie dessen Öffnungszeiten waren am Mittwochabend Thema der Sitzung des Marktausschusses im Rathaus in Bruchhausen-Vilsen. Nach einem Bericht des VGH-Geschäftsführers über den Bus- und Bahnverkehr zum Markt, sprachen sich alle Ausschuss-Mitglieder dafür aus, den Marktbeginn am Sonntag von 14 auf 11 Uhr vorzuziehen.
Brokser Heiratsmarkt soll sonntags früher beginnen
„Lemförde ist schick, beliebt und attraktiv“

„Lemförde ist schick, beliebt und attraktiv“

Lemförde - „Wir haben eine sehr gesunde Finanzlage. Das sieht auch für die Folgejahre so aus.“ Mit diesen Worten kommentierte Gemeindedirektor Rüdiger Scheibe den Haushalt 2015 des Fleckens Lemförde. Einstimmig verabschiedete der Rat der Kommune während seiner Sitzung am Mittwochabend im Rittersaal das Zahlenwerk.
„Lemförde ist schick, beliebt und attraktiv“
Keine Helfer für den Osterhasen

Keine Helfer für den Osterhasen

Syke - Von Michael Walter. Nach dem Frühstück mit den Kindern in den Wald, ein bisschen spazieren gehen, dann erst eine kleine Andacht mit Musik, und danach zusehen, wie die Lütten die Wolfsschlucht nach Ostereiern durchkämmen. – Das war zehn Jahre lang der Ablauf am Ostersonntag. Ob es jemals wieder so sein wird, ist heute aber äußerst fraglich.
Keine Helfer für den Osterhasen
Wechsel in zwei Kommandos

Wechsel in zwei Kommandos

Schwaförden - Zwei stellvertretende Ortsbrandmeister galt es in der Sitzung des Rates der Samtgemeinde Schwaförden am Mittwochabend aus dem Ehrenbeamtenverhältnis zu entlassen – und, gleich anschließend, ihren Nachfolgern den Diensteid abzunehmen.
Wechsel in zwei Kommandos
Fachwerkgebäude zieht um

Fachwerkgebäude zieht um

Rathlosen - Rathlosens Ortsbürgermeisterin Ingrid Jantzon hält Wort. Im Oktober hatte sie angekündigt, dass der Ortsrat kurzfristig über die Zukunft des Dorfgemeinschaftshauses in Stadt eine Entscheidung treffen werde. Die ist inzwischen gefallen: Das Fachwerkgebäude, das lange als „Juwel“ und Treffpunkt im Rathlosener Ortsteil galt, wird abgebaut – und erhält auf dem Anwesen Bönsch, unmittelbar an der Kreisstraße 2 in Stadt, einen neuen öffentlich zugänglichen Standort.
Fachwerkgebäude zieht um
„Das Projekt ist gewachsen“

„Das Projekt ist gewachsen“

Schwaf. /Lindern - In Gedanken versunken kneten die Kinder den Lehmbrei mit den Händen, danach klatschen sie die Mischung aus der großen Wanne mit Feuereifer an die Außenwand des Baukörpers, der einmal ein Lehmofen werden soll. „Dass man hier einmal backen kann, können sich die Kinder noch nicht vorstellen“, sagt Sylke Meyer (Kindertagesstätte „Lindenblüte“, Lindern) mit Blick auf die Drei- bis Sechsjährigen. Deshalb soll es zum Abschluss der Aktion einen kleinen Probelauf geben.
„Das Projekt ist gewachsen“
Elfjährige Radfahrerin verletzt

Elfjährige Radfahrerin verletzt

Diepholz - Eine Elfjährige Schülerin wurde am Mittwoch beim Zusammenstoß mit einem Auto am Kreisverkehr B 214 / B 69 leicht verletzt.
Elfjährige Radfahrerin verletzt
Arbeitswilliger darf nicht arbeiten

Arbeitswilliger darf nicht arbeiten

Bassum - Von Anke Seidel. Alles könnte so schön sein: Ein Arbeitsangebot als Lkw-Fahrer hat der 57-jährige Roman R. schon in der Tasche. Mit dem Gehalt könnte der gebürtige Pole das Familienhäuschen weiter abbezahlen sowie Frau und Kinder unterstützen – doch annehmen darf der Arbeitswillige die Stelle nicht. Weil er als voll erwerbsgemindert gilt, hat die Bundesagentur für Arbeit (BA) Veto eingelegt. Der gelernte Kraftfahrzeug-Mechaniker ist verzweifelt: „Rente bekomme ich ja auch nicht!“
Arbeitswilliger darf nicht arbeiten
Zuhören, Mitgefühl und Geduld

Zuhören, Mitgefühl und Geduld

Lembruch - Maria Schupp, Puppenspielerin mit eigener Puppenscheune aus Diepholz, war Gast bei der Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins Diepholz im Hotel „Strandlust“ in Lembruch. Sie wollte eigentlich zu „Interhumanen Korrelationen zwischen Menschengruppen“ referieren, doch an diesem frühen Nachmittag hatte sie keine Betreuung für ihren „Schwiegervater“ gefunden. Das war „Opa“, eine liebevoll hergerichtete Puppe mit Holschken, blaugestreiftem Hemd, selbstgestrickten Socken und Prinz-Heinrich-Mütze.
Zuhören, Mitgefühl und Geduld
„Konzept der Feuerwehr ist eine Ist-Analyse“

„Konzept der Feuerwehr ist eine Ist-Analyse“

Bassum - Von Frauke Albrecht. Einen einzigen Satz von etwa 20 vorbereiteten Folien las Kämmerin Anke Schulz am Dienstagabend nicht vor. Dieser betrifft die Feuerwehr. „Das kann ja jeder selbst lesen“, wies sie auf den Hinweis des Landesrechnungshofes (LRH) hin. Er lautet: „Fusion von Ortswehren.“
„Konzept der Feuerwehr ist eine Ist-Analyse“
Neue Veranstaltung zur Weihnachtszeit geplant

Neue Veranstaltung zur Weihnachtszeit geplant

Diepholz - „Ich bin schwer begeistert!“ Vorsitzender Mark Kürble blickte am Dienstagabend im „Haus Herrenweide“ auf nahezu vollständig besetzte Plätze. 42 der 189 Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung der Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz gekommen. Dabei gab es nicht nur einen problemlosen Wechsel im Vorstand, sondern auch erste Informationen über eine neue Veranstaltung, die die Fördergemeinschaft plant.
Neue Veranstaltung zur Weihnachtszeit geplant
Gleiche Arbeit – ungleicher Lohn?

Gleiche Arbeit – ungleicher Lohn?

Bassum - Von Ute Schiermeyer. Der „Equal-Pay-Day“ am 20. März ist der Tag in Deutschland, bis zu dem Frauen in Deutschland statistisch gesehen unentgeltlich arbeiten, da sie 22Prozent weniger verdienen als Männer. Den Aktionstag für Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen nahm der Arbeitskreis „Älter, bunter, weiblicher“ in Bassum zum Anlass, die Equal-Pay-Day-Beraterin Sonja Butz-Georg vom Land-Frauenverband zu einem Vortrag einzuladen.
Gleiche Arbeit – ungleicher Lohn?
Als der Krieg zuende war

Als der Krieg zuende war

Syke - Von Michael Walter. Das Leben von Färbermeister Karl Weinrich endete vor seinem Haus an der Herrlichkeit: Ein junger deutscher Soldat hatte aus dem Hinterhalt auf einen britischen Infanteristen geschossen, dem Weinrich kurz zuvor die Haustür geöffnet hatte. Das Geschoss prallte links neben dem britischen Soldaten vom Türrahmen ab und traf Weinrich im Gesicht. Noch am gleichen Tag erlag er seinen Verletzungen. Karl Weinrich war das einzige zivile Todesopfer, das die Besetzung der Stadt am 8. April 1945 forderte.
Als der Krieg zuende war
Mit Ann-Katrin Hübner hat die Vakanz jetzt ein Ende

Mit Ann-Katrin Hübner hat die Vakanz jetzt ein Ende

Barnstorf - Von Thomas Speckmann. Die mehrmonatige Vakanz ist beendet, die Samtgemeinde Barnstorf hat eine neue Gleichstellungsbeauftragte: Ann-Katrin Hübner (34) tritt die Nachfolge von Tamara Griasskin an, die ihren Posten im Herbst 2014 nach Differenzen mit der Verwaltungsspitze niedergelegt hatte. Einen entsprechenden Mehrheitsbeschluss fasste der Samtgemeinderat in seiner öffentlichen Sitzung am Dienstagabend.
Mit Ann-Katrin Hübner hat die Vakanz jetzt ein Ende
Tradition und Jugend

Tradition und Jugend

Varrel - Von Andreas Hapke. Die Unterschiede könnten größer nicht sein: hier die Rocklegenden, die vor 35 Jahren für ausverkaufte Hallen sorgten; dort das nach eigener Auskunft „blonde Gift“, das noch am Anfang seiner Karriere steht. Wenn „Lake“ und „Deine Cousine“ alias Ina Bredehorn am Freitag, 24. April, auf der Bühne des Guts Varrel stehen, treffen nicht nur Tradition und Jugend aufeinander. Laut Helmut Frank vom veranstaltenden Verein „A Heart for Stuhr“ dürfen die Besucher auch „gespannt sein auf die Kombination der beiden Musikrichtungen“.
Tradition und Jugend
Der Grundstein ist gelegt

Der Grundstein ist gelegt

Wagenfeld - Der Popchor Wagenfeld traf sich in der Auburg in Wagenfeld, um ein ausführliches Chor-Wochenende zu gestalten. Am 9. Mai ist das internationale Popchorfestival in der Konzerthalle der Universität der Künste in Berlin, an dem der Popchor teilnimmt.
Der Grundstein ist gelegt
Brüder kaufen das Haus Tepe

Brüder kaufen das Haus Tepe

Sudwalde - Fast hätte die Gemeinde Sudwalde das Haus Tepe gekauft, auch, um so vielleicht das Lebensmittelgeschäft darin zu erhalten. Zu erwartende Investitionskosten bewogen die Ratsmehrheit dann, einen Rückzieher zu machen (wir berichteten) – das ist mittlerweile über zwei Jahre her. Jetzt hat das Gebäude mit ortsbildprägendem Charakter neue Besitzer: Bernd und Jörg Kohröde aus Sudwalde kauften es Georg Tepe gemeinsam ab.
Brüder kaufen das Haus Tepe
Jugendliche und Migranten im Blick

Jugendliche und Migranten im Blick

Sulingen - Sulingens Bürgermeister Dirk Rauschkolb plant in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Büros „KoRiS“ aus Hannover (Kommunikative Stadt- und Regionalentwicklung) Maßnahmen, mit denen er insbesondere jüngere Mitbürger für die instrumentalisierte Bürgerbeteiligung gewinnen will. Das teilte der Bürgermeister am Mittwoch mit.
Jugendliche und Migranten im Blick
Auto prallt gegen Baum: Mehrere Fahrer ignorieren Unfallopfer

Auto prallt gegen Baum: Mehrere Fahrer ignorieren Unfallopfer

Stuhr - Unnötig lange musste ein 32-Jähriger mit schweren Verletzungen am Mittwochmorgen in seinem demolierten Auto ausharren – weil andere Fahrer seinen Wagen, der gegen einen Baum geprallt war, einfach ignorierten.
Auto prallt gegen Baum: Mehrere Fahrer ignorieren Unfallopfer
Abgedrängter Wagen prallt gegen Baum

Abgedrängter Wagen prallt gegen Baum

Sulingen - Als ein 35-jähriger Ehrenburger am Dienstagabend gegen 22.45 Uhr im Sulinger Ortsteil Rathlosen die Kreisstraße 1 in Richtung Groß Lessen befuhr, kam ihm ein Fahrzeug entgegen, das auf seinen Fahrstreifen geriet: „Der Ehrenburger wich nach rechts aus und sein Volvo prallte gegen einen Baum“, teilte ein Sprecher des Polizeikommissariats Sulingen mit.
Abgedrängter Wagen prallt gegen Baum
Rauschkolb warnt vor Spekulationen

Rauschkolb warnt vor Spekulationen

Sulingen - Im Sulinger Rathaus hat die Verwaltungsspitze die neuesten Gerüchte um eine mögliche Schließung der Klinik Sulingen der Alexianer im Landkreis Diepholz mit Unverständnis zur Kenntnis genommen. „Wir stehen dem etwas sprachlos gegenüber“, sagte am Mittwoch Bürgermeister Dirk Rauschkolb gegenüber der Redaktion. „Da sind Dinge genannt, die wir so nicht kennen.“ Die Geschäftsführung der Alexianer fordert Rauschkolb zu mehr Transparenz auf. In der Mittwochsausgabe hatte die Sulinger Kreiszeitung über Befürchtungen der Mitarbeiter der Sulinger Klinik berichtet, nach denen eine Verlagerung „ihrer“ Abteilungen nach Bassum schon beschlossene Sache sei.
Rauschkolb warnt vor Spekulationen