Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Es hat sich ausgequalmt

Von Katrin KösterSYKE / HANNOVER · Wohin mit störrischen Zweigen, abgesägten Ästen oder dem Rasenschnitt?
Es hat sich ausgequalmt
Turbulente Liebesgeschichte zwischen den Welten

Turbulente Liebesgeschichte zwischen den Welten

Diepholz - Von Simone Brauns-Bömerman. Eine begehrte und mit Freude erwartete Operette empfing im ausverkauften Diepholzer Theater ihr Publikum mit Livemusik vom Orchester und der Operettenbühne Wien. Auf dem Programm stand „Die Zirkusprinzessin“ von Emmerich Kálmán, der damit uraufgeführt 1926 im Theater an der Wien nach „Die Csardasfürstin“ und „Gräfin Mariza“ seinen dritten Welterfolg feierte.
Turbulente Liebesgeschichte zwischen den Welten
Nächster Halt: Blumenstrauß

Nächster Halt: Blumenstrauß

Bassum  - Von Frauke Albrecht. Petra Helmbold fährt täglich mit dem Bürgerbus von Hallstedt nach Bassum. Gestern Mittag wurde sie vom Busfahrer Norbert Richter mit einem Augenzwinkern begrüßt – und wunderte sich darüber. Erst am Ziel erfuhr sie den Grund. Sie war der 60 000. Fahrgast. Am Bahnhof wurde sie bereits erwartet.
Nächster Halt: Blumenstrauß
„Kein kirchliches Leben mehr für Kinder im Ortsteil“

„Kein kirchliches Leben mehr für Kinder im Ortsteil“

Heiligenrode - Von Sandra Bischoff. Die Schließung des Heiligenroder Spielkreises zum Sommer stößt bei den Eltern auf massive Kritik. „Wir sind sauer und total enttäuscht“, sagt deren Vertreterin Nicole Meyer. Ihrer Meinung nach hat die evangelische Kirchengemeinde keine Bedingungen geschaffen, um das Projekt fortzuführen.
„Kein kirchliches Leben mehr für Kinder im Ortsteil“
Jailhouse-Jazz in der Bank

Jailhouse-Jazz in der Bank

Bassum  - Von Detlef Voges. Wer wie die Volksbank Bassum ein Gefängnis (Jailhouse), wenngleich nur ein Ex, im Keller hat, dem folgen Aufmerksamkeit und Geschichten auf dem Fuß. Ein solcher Ort gebiert zwangsläufig auch Ideen. Eine feierte am Samstagabend Premiere und führte zu weiteren Begehrlichkeiten dieser Art: ein Jailhouse-Jazz-Konzert. Mehr als 200 Gäste erfreuten sich in der am Abend geöffneten Bank am Dixieland Jazz der heimischen Band „School House Seven“.
Jailhouse-Jazz in der Bank
Optimistisch, nicht ängstlich in die Zukunft

Optimistisch, nicht ängstlich in die Zukunft

Brinkum - Von Sigi Schritt. Beim Neujahrsempfang der Brinkumer Interessengemeinschaft hat der Vorsitzende Lars Gudat gestern im Hotel Bremer Tor rund 70 Mitglieder und geladene Gäste begrüßt.
Optimistisch, nicht ängstlich in die Zukunft
Crash der Jazz-Kulturen begeistert überstanden

Crash der Jazz-Kulturen begeistert überstanden

Stuhr - Von Sandra HellmersWie vielseitig ein mehrtägiges Musikfest sein kann, bewies am Wochenende wieder das kleine, aber feine Jazzfest Stuhr, das in diesem Jahr schon zum 15. Mal stieg. Diesmal mit einem besonders abwechslungsreichen Abend: Am Freitag zeigten vier bodenständige Letten und vier temperamentvolle Lokalmatadoren ihr Können.
Crash der Jazz-Kulturen begeistert überstanden
Gemeinschaft gibt der Lebensfreude einen Raum

Gemeinschaft gibt der Lebensfreude einen Raum

Diepholz - „Überraschungen sind nicht ausgeschlossen“, hieß es im Vorfeld der Feier des 30-jährigen Bestehens der Diepholzer Multiple-Sklerose-Gruppe. Und genauso kam es: Veranstalter und Gäste hatten viel Freude bei ihrer Veranstaltung in den Räumen der AOK.
Gemeinschaft gibt der Lebensfreude einen Raum
C-Jugend-Fußballturnier in Rehden

C-Jugend-Fußballturnier in Rehden

Die dritten Hallen-Masters entschied am Sonntag in Rehden der Hamburger Sportverein für sich. Auf die nächsten Plätze dieses hochkarätig besetzten C-Jugend-Fußballturniers kamen Werder Bremen, St. Pauli, der gastgebende Jugend-Förderverein Rehden/Wetschen/Diepholz (RWD). 
C-Jugend-Fußballturnier in Rehden
Der lange Weg bis zur Butter

Der lange Weg bis zur Butter

Syke - Von Juraj Sivulka. „Was der Regen im Sommer, das ist für uns der Schnee im Winter“, sagt Kreismuseums-Leiter Dr. Ralf Vogeding besorgt, ob der möglicherweise ausbleibenden Besucher beim ersten Back- und Aktionstag des Jahres.
Der lange Weg bis zur Butter
„Ich spiele laut Klavier, alles wegen dir!“

„Ich spiele laut Klavier, alles wegen dir!“

Schwarme - Von Dagmar Voss. Warm wurde es den Besuchern trotz der äußeren Frostgrade am Samstagabend beim temperamentvoll- furiosen Musikkabarett von Duo Saitensprung.
„Ich spiele laut Klavier, alles wegen dir!“
Mit einem dicken Federkleid gegen die Twistringer Winterkälte

Mit einem dicken Federkleid gegen die Twistringer Winterkälte

Mörsen  - Von Heiner Büntemeyer. Selbst die Tauben, Hühner, Enten und Kanarienvögel hatten sich gestern aufgeplustert, um der Kälte in der Reithalle Mörsen zu trotzen.
Mit einem dicken Federkleid gegen die Twistringer Winterkälte
Magisches Universum unterm Dach

Magisches Universum unterm Dach

Syke  - Von Frank Jaursch. Das Nesemann-Dachgeschoss präsentierte sich am Sonnabend als ungewöhnliches Universum: Wer die Treppe hinauf ging, betrat eine Welt voller Drachen und Hexen, Zauberer – und Kakerlaken.
Magisches Universum unterm Dach
Die nächsten zwei Jahre sind finanziell abgesichert

Die nächsten zwei Jahre sind finanziell abgesichert

Lemförde - Aufatmen bei den Verantwortlichen des Familenzentrums Lemförde: Die Einrichtung befindet sich nach turbulenten Monaten wieder in finanziell sicherem Fahrwasser. „Die nächsten zwei Jahre sind finanziell abgesichert“, freut sich Dirk Feldkötter, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins des Familienzentrums. „So eine lange finanzielle Sicherheit hatten wir noch nie. Das ist eine gute Perspektive für die Zukunft, wir sind guter Dinge, dass wir weitere Projekte anschieben können“, sagt er.
Die nächsten zwei Jahre sind finanziell abgesichert
Haake‘s Gasthaus wird zur Hafenkaschemme

Haake‘s Gasthaus wird zur Hafenkaschemme

Bassum - Von Marvin Köhnken. Hafenkneipen von zweifelhaftem Ruf und Musik, die an die Zeit des Wirtschaftswunders in den 50er- und 60er-Jahren erinnert, sind die Inspiration für die Musiker der „Ariolas“ aus Bremen.
Haake‘s Gasthaus wird zur Hafenkaschemme
„Barrieren überwinden“

„Barrieren überwinden“

Scholen - Sitzplätze waren in der Kirche zu Scholen am Sonntagnachmittag rar: Vielen war es ein Anliegen, sich im Rahmen des Festgottesdienstes von Pastor Manfred Buchwitz zu verabschieden, der mit Wirkung zum 1. März auf eigenen Wunsch aus seinem Dienst ausscheidet. Insgesamt stellten sich rund 200 Gäste ein, die letzten blieben im wahrsten Sinne vor der Tür.
„Barrieren überwinden“
Schneespaß in Weyhe
Video

Schneespaß in Weyhe

Schneezeit in Weyhe
Schneespaß in Weyhe
33-Jähriger weicht mit 1,32 Promille Reh aus und verunfallt

33-Jähriger weicht mit 1,32 Promille Reh aus und verunfallt

Martfeld - Unter dem Einfluss von Alkohol geriet ein 33-jähriger Mann aus Thedinghausen am Samstag von der Fahrbahn ab, als er einem Reh ausweichen musste.
33-Jähriger weicht mit 1,32 Promille Reh aus und verunfallt
Vorläufer der Syker Tafel

Vorläufer der Syker Tafel

Syke - „Nah und gut“ – das steht noch immer an den Schaufenstern des Ladengeschäfts von Hans-Joachim Fechler an der Lindhoftraße in Syke. Das Geschäft hat mittlerweile geschlossen, doch Fechler weiß noch so manche Geschichte aus der Vergangenheit zu erzählen.
Vorläufer der Syker Tafel

Körstuben-Parkplatz als Außengastronomie

Diepholz - Im Bereich der Innenstadt muss Diepholz aus Sicht der heimischen Sozialdemokraten alle Möglichkeiten nutzen, attraktive Verweilmöglichkeiten zu schaffen.
Körstuben-Parkplatz als Außengastronomie
Quartierskonzept kommt auch im Internet an

Quartierskonzept kommt auch im Internet an

Stuhr/ Weyhe - Von Rainer Jysch. Eine besondere Anerkennung ist kürzlich dem Pro-Dem-Seniorenservicebüro (SSB) Stuhr / Weyhe in Brinkum ins Haus geflattert. Das Onlineportal „vid – Vital in Deutschland“ hat im Rahmen einer Internetbefragung den jährlich für herausragende Ehrenamtsleistungen gestifteten „Vital-Pokal“ an den Brinkumer Verein vergeben.
Quartierskonzept kommt auch im Internet an

Erneut Brand in der Küche

Diepholz - Wie schon am Donnerstagmittag beim Brand am Udetweg (wir berichteten), war auch gestern Abend in einem Mehrfamilienhaus an der von-Hünefeld-Straße ein Essen, das auf dem Herd vergessen worden war, Ursache für einen Brand.
Erneut Brand in der Küche
Ein wirres Hin und Her

Ein wirres Hin und Her

Lemfoerde - Von Manuel PapeHEMSLOH · „Wie kam die Kirche ins Dorf?“ Dieter Plaggemeyer hielt am Donnerstagabend in der Hemsloher Schützenhalle beim Klönabend des Heimatvereins Samtgemeinde Rehden einen Geschichtsvortrag über den Bau der Rehdener Kirche und die Gründung der Kirchengemeinde Rehden-Hemsloh. Weitere Redner boten Geschichten und Witze auf Platt- und Hochdeutsch.
Ein wirres Hin und Her
Einblicke in den Weltklimabericht

Einblicke in den Weltklimabericht

Syke  - Von Frank Jaursch. Klimawandel  geht alle an. Wirklich? Wirklich! Wie sehr die globale Erwärmung uns buchstäblich vor Ort treffen kann, hat nicht zuletzt der Orkan „Xaver“ vor wenigen Wochen gezeigt. „Da haben wir die Gelbe Karte gesehen“, sagte der Vorstandsvorsitzende des Bremer Deichverbands („Deichhauptmann“), Dr. Michael Schirmer, gestern im Gespräch mit der Kreiszeitung.
Einblicke in den Weltklimabericht
„Sie explodiert auf der Bühne“

„Sie explodiert auf der Bühne“

Twistringen - Von Theo Wilke. „Sie explodiert auf der Bühne wie eine Naturgewalt und haucht schon im nächsten Moment eine ergreifende Ballade ins Mikro“, kann sich Organisator Rene Beckmann für die wohl beste deutsche Rock- und  Blues-Lady begeistern: Jessy Martens kommt zum Ziegelei-Open-Air (13. bis 15.
„Sie explodiert auf der Bühne“
Radfahrer dürfen jetzt auf die Straße

Radfahrer dürfen jetzt auf die Straße

Sulingen - Aus Empfehlungen, die bereits 2012 im Rahmen der Verkehrsschau erfolgten, macht die Stadt Sulingen jetzt per Verkehrsbehördlicher Anordnung und durch das Austauschen beziehungsweise Entfernen von Verkehrszeichen Nägel mit Köpfen: Radfahrer dürfen nun auf der Straße fahren, müssen sich nicht mehr Bürgersteige mit Fußgängern teilen.
Radfahrer dürfen jetzt auf die Straße
„Ich möchte etwas völlig Neues erleben“

„Ich möchte etwas völlig Neues erleben“

Br.-Vilsen - Von Philipp SchockenhoffRamona Langen hat einen weiten Weg vor sich: Im Februar fliegt die gelernte Erzieherin aus Bruchhausen-Vilsen für elf Monate nach Paraguay. In ihrem Freiwilligendienst in dem mehr als 10 000 Kilometer Luftlinie entfernten Staat in Südamerika will sich die 28-Jährige im sozialen Bereich engagieren.
„Ich möchte etwas völlig Neues erleben“
Winterfrost stoppt Ausbau

Winterfrost stoppt Ausbau

Twistringen - Von Theo WilkeDie Umleitung ist deutlich ausgeschildert, aber manche Brummi-Fahrer verlassen sich offenbar nur auf ihr „Navi“ oder nutzen dreist einen „Schleichweg“ – und landen prompt im Wohngebiet. Das ärgert manchen Anlieger schon jetzt. Dabei hat der Ausbau der Westerstraße (L 342) gerade erst begonnen und soll bis Ende September dauern.
Winterfrost stoppt Ausbau
Sattes Minus von 15 Prozent

Sattes Minus von 15 Prozent

Weyhe - Von Philipp Köster. Wenn die Fahrgastzahlen im Öffentlichen Personennahverkehr zurückgehen, ist das für die Verantwortlichen kein Grund zu feiern. Zwar knallen auch bei Stefan Bendrien keine Sektkorken. Doch er freut sich fast schon über ein sattes Minus von 15 Prozent bei den beiden Weyher Bürgerbussen.
Sattes Minus von 15 Prozent

Sozialverband hat drei Baustellen in Stuhr

Stuhr - Von Andreas Hapke„Wenn ich ein Ehrenamt bekleide, möchte ich gewisse Freiheiten haben in meiner Tätigkeit“, sagt Hermann Helms, seit 16 Jahren Vorsitzender des Ortsverbands Seckenhausen im Sozialverband Deutschland. Doch seit geraumer Zeit fühlt sich Helms dieser Freiheiten beraubt. Er sieht sich mit immer mehr Regelungen konfrontiert, weshalb für ihn feststeht: Bei der Jahreshauptversammlung am 27. Februar wird er nicht mehr für den Vorsitz kandidieren.
Sozialverband hat drei Baustellen in Stuhr
Ein Teil Bassums und doch für viele fremd

Ein Teil Bassums und doch für viele fremd

Bassum - Von Marvin Köhnken. In Bassum leben zurzeit 22 Asylbewerber in sechs Mobilheimen – nach außen hin oft unsichtbar, von vielen Bürgern mit Unsicherheit betrachtet. Und dennoch ein Teil Bassums. Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung kümmern sich seit fünf Monaten um das Wohl der Familien, zum Teil auch über ihre reguläre Arbeitszeit hinaus.
Ein Teil Bassums und doch für viele fremd
Einmütiges Votum: Pragal neuer Kreisrat

Einmütiges Votum: Pragal neuer Kreisrat

Sulingen - Von Anke SeidelDer Landkreis Diepholz hat einen neuen Kreisrat: In geheimer Wahl entschieden sich die Kreistagsabgeordneten im Sulinger Bürgerhaus gestern einmütig für den 42-jährigen Markus Pragal. Er wurde mit 49 Ja-Stimmen bei sieben Enthaltungen für acht Jahre in das Amt gewählt. Zum 1. April wechselt Pragal von Rotenburg in das Diepholzer Kreishaus und übernimmt die Leitung des Fachbereichs Jugend, Gesundheit und Soziales.
Einmütiges Votum: Pragal neuer Kreisrat
RWE investiert Millionen

RWE investiert Millionen

Sulingen - Das Gasnetz im Sulinger Land übernahm die RWE Deutschland AG als neuer Konzessionsnehmer bereits Anfang 2013 – mittlerweile steht auch beim Stromnetz niemand mehr auf der sprichwörtlichen Leitung: Es geht zum 1. Januar 2015 von der Avacon auf die RWE über. Um es dafür umzubauen und es fit für die Energiewende zu machen, plant das Unternehmen bereits in diesem Jahr rund zehn Millionen Euro zu investieren.
RWE investiert Millionen
Fetzige Show, viele Höhepunkte

Fetzige Show, viele Höhepunkte

Sulingen - Von MartinaKurth-Schumacher
Fetzige Show, viele Höhepunkte
Volksbank macht‘s wie bei Xavier Naidoo

Volksbank macht‘s wie bei Xavier Naidoo

Syke - Von Michael Walter. „Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir dann zusammen.“– Ob sich  Xavier Naidoo darüber bewusst war oder nicht: Er hat mit dieser Zeile den genossenschaftlichen Gedanken auf den Punkt gebracht. „Was einer nicht schafft, das schaffen viele“, drückten das Carsten Liebich und Andreas Homeister am Donnerstag Abend aus.
Volksbank macht‘s wie bei Xavier Naidoo
Henning Scherfs fröhlicher Hauskreis

Henning Scherfs fröhlicher Hauskreis

Syke - Von Michael Walter. „Kommen Sie, kommen Sie! Jeder ist willkommen. Setzen Sie sich zu uns. Wir sind hier ein fröhlicher Hauskreis! Wenn Sie wollen, kommen Sie an meine Seite: Eine links, eine rechts – das ist wunderbar!“
Henning Scherfs fröhlicher Hauskreis
Isolation abbauen und Erfahrungen austauschen

Isolation abbauen und Erfahrungen austauschen

Diepholz - Es ist schlimm, mit einer Erkrankung unverstanden, hilflos und isoliert zu leben. Das erkannte vor gut 30 Jahren das Diepholzer Ehepaar Elisabeth und Helmut Paulmann. Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems.
Isolation abbauen und Erfahrungen austauschen
Fahrer nach Kollision in Bahrenborstel verletzt

Fahrer nach Kollision in Bahrenborstel verletzt

Bahrenborstel - Einen leicht Verletzten und erheblichen Sachschaden forderte heute Nachmittag ein Verkehrsunfall in Bahrenborstel. Gegen 15.30 Uhr wollte ein 66-jähriger Anwohner aus der Straße Vorm See nach links auf die Straße Hauskamp einbiegen.
Fahrer nach Kollision in Bahrenborstel verletzt
Unfall in Rehden: Zwei Menschen schwer verletzt

Unfall in Rehden: Zwei Menschen schwer verletzt

Rehden - Schwer verletzt wurden zwei Personen am heutigen Vormittag bei einem Verkehrsunfall in Rehden auf der Düversbrucher Straße.
Unfall in Rehden: Zwei Menschen schwer verletzt
Großbrand in Wagenfeld-Ströhen

Großbrand in Wagenfeld-Ströhen

Ströhen - Ein ehemaliges Busunternehmen in Wagenfeld-Ströhen steht in Vollbrand. Drei Personen wurden vermutlich verletzt. Die Feuerwehr ist vor Ort.
Großbrand in Wagenfeld-Ströhen
Bei Kontrolle durchgefallen: 2 360 Euro für Staatskasse

Bei Kontrolle durchgefallen: 2 360 Euro für Staatskasse

Weyhe - Von Sigi Schritt. 118 Schüler aus Stuhr und Weyhe bekommen in den nächsten Tagen ungebetene Post von der Landkreisverwaltung. Denn ihre Räder sind bei einer Lichtkontrolle der Polizei durchgefallen.
Bei Kontrolle durchgefallen: 2 360 Euro für Staatskasse
Haushalt: „Null Euro“ für Kunstrasen

Haushalt: „Null Euro“ für Kunstrasen

Bassum - Von Frauke Albrecht. „Das Geld für den Kunstrasenplatz ist verbraucht.“ Dr. Christoph Lanzendörfer (SPD) bestätigte am Mittwochabend im Ausschuss für Soziales, Jugend, Sport und Kultur die Befürchtung des Grünen-Ratsherrn Torsten Eggelmann. Der wunderte sich über die „null Euro“ für einen Kunstrasenplatz im Haushalt 2014, wo man doch im vergangenen Jahr 560.000 Euro zur Verfügung gestellt hatte.
Haushalt: „Null Euro“ für Kunstrasen
Bauausschuss will Vilser Ortsbild schnell verbessern

Bauausschuss will Vilser Ortsbild schnell verbessern

Br.-Vilsen - Von Mareike Hahn. 60.000 Euro will der Bauausschuss des Fleckens Bruchhausen-Vilsen vorsorglich für die Entwicklung des Vilser Ortskerns in den Haushalt 2014 einstellen. Was genau dort passieren soll, steht noch nicht fest – aber die Kommunalpolitiker möchten gewappnet sein.
Bauausschuss will Vilser Ortsbild schnell verbessern
HNO-Arztpraxis: Kein Nachfolger

HNO-Arztpraxis: Kein Nachfolger

Sulingen - „Aus Altersgründen ist die Praxis ab dem 1. Januar 2014 geschlossen“ – das steht auf einem Zettel an der Eingangstür des Gebäudes an der Straße „Am Wolfsbaum“, in dem Hals-, Nasen- und Ohren-Facharzt Johannes van Boekel praktizierte, der Anrufbeantworter gibt die selbe Auskunft.
HNO-Arztpraxis: Kein Nachfolger
Workshops für Jugend aus dem Dekanat

Workshops für Jugend aus dem Dekanat

Twistringen - Ein Firmlingstag unter dem Motto „Dein Stil“ für das gesamte Dekanat Twistringen ist am Sonnabend, 15. Februar, ab 10 Uhr in und rund um die St. Anna-Kirche geplant. Dazu werden mehrere hundert Jugendliche erwartet.
Workshops für Jugend aus dem Dekanat
„Die Qualität unserer Produkte ist top“

„Die Qualität unserer Produkte ist top“

Lemfoerde - Von Heinrich KlökerHÜDE/LEMBRUCH · „Wer aufhört, besser zu werden, ist irgendwann nicht mehr gut.“ Das sagt Friedrich Hollberg, Geschäftsführer des Räucherfisch-Herstellers Ternäben aus Lembruch. Zwei Produkte seines Unternehmens sind jetzt offiziell „gut“. Die „Stiftung Warentest“ hat Forellenfilets aus dem Hause Ternäben nun mit dieser Note bewertet.
„Die Qualität unserer Produkte ist top“
15 Geheimnissen auf der Spur

15 Geheimnissen auf der Spur

Barrien - Von Michael Walter. Welche sieben Ortschaften gehören zur Barrier Kirchengemeinde? Welcher Maler schuf die biblischen Motive auf der Empore? Und wann hat er sie gemalt? Welche Gegenstände fallen auf den Bildern auf dem Altaraufsatz besonders auf?
15 Geheimnissen auf der Spur
Am liebsten fährt sie mit zum Schimmelhof

Am liebsten fährt sie mit zum Schimmelhof

Brinkum - Von Dagmar Voss. Zehn Jahre ehrenamtliche Unterstützung für den ambulanten Pflegedienst Weser an der Bahnhofstraße in Brinkum: Dafür erhielt Margret Ahrens von der Einrichtung einen Blumenstrauß. Dort hilft die 74-Jährige fast von Anfang an aus. „Wie eine Familie ist das, hat mein Mann immer gesagt, und das trifft es genau“, sagt sie.
Am liebsten fährt sie mit zum Schimmelhof
„Wir sind in einer Tretmühle des Glücks“

„Wir sind in einer Tretmühle des Glücks“

Syke  - Von Frank Jaursch. Müsste Dr. Nico  Paech der Gesellschaft ein Zeugnis ausstellen, es würde ohne Zweifel verheerend ausfallen. Der Oldenburger Volkswirtschaftler gab am Mittwochabend im Kreismuseum zweieinhalb intensive Stunden lang seine Kritik am „egozentrischen Zeitalter“ zum Besten.
„Wir sind in einer Tretmühle des Glücks“
Sulingen im Aufwärtstrend

Sulingen im Aufwärtstrend

Sulingen - In Sulingen steigen die Bodenrichtwerte in weiten Bereichen, die Ackerlandpreise klettern weiter: Die neuen Bodenrichtwerte für Bauland und landwirtschaftliche Flächen legte gestern der Gutachterausschuss für Grundstückswerte Sulingen in den Räumen der LGLN-Regionaldirektion fest. Ausschussvorsitzender Gerd Ruzyzka-Schwob und Holger Könemann, bei der Behörde für Grunstückswertermittlungen zuständig, gaben im Anschluss einen ersten Einblick in die Entwicklung im Süden des Landkreises Diepholz.
Sulingen im Aufwärtstrend